Finix Comics - Das Warten hat ein Ende
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 76 bis 86 von 86

Thema: NASH - Gesamtausgabe

  1. #76
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    722
    Ich geb's zu: Ich bin leicht zu beeindrucken. Band 1 von Nash hat mich aber nicht beeindruckt. Dennoch gut unterhalten. Vielleicht bin ich zu verwöhnt, aber es gab eigentlich keinen Erzählfluss. Außerdem wurde hier (und im zweiten Doppelband) das Prinzip "Show - don't tell" komplett ignoriert. Macht aber alles nichts.
    Ich habe mir nach Lektüre der ersten beiden Bände sofort die anderen zwei besorgt. Was sich schon im 2. Band andeutete: Es wird immer besser!
    Die Aufmachung ist über jeden Zweifel erhaben, von Anfang an gab's gute Ideen, die Zeichnungen gefallen mir immer mehr, die Erzählung wird flüssiger, kurz: Eine tolle Serie, die ohne Finix komplett an mir vorbeigegangen wäre.
    So mag ich meine Comics. Beeindruckt bin ich auch wieder. Ein bisschen. Oder schreibt man "bißchen"?

    Ich freue mich auf den letzten Doppelband, hoffentlich zusammen mit weit mehr als 700 anderen Comiclesern...

  2. #77
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    7.064
    Zitat Zitat von Gimli Beitrag anzeigen
    Band 1 von Nash hat mich aber nicht beeindruckt.
    Mich auch nicht. Darum hat es mich überrascht, als Finix Comics die Fortsetzung von Nash angekündigt hat. Wobei man sich natürlich von diversen Rezensionen nie beeindrucken lassen soll. Sondern sich immer eine eigene Meinung bilden soll. Bin ja gespannt, was du zu Band 5 + 6 sagen wirst. Ich denke nämlich schon, dass der Inhalt polarisiert. Ist wie bei Neptune von Bunte Dimensionen. Als im zweiten Band die nackten und rabiaten Weiber aufgetaucht sind, haben sicher einige männliche Leser die Flucht ergriffen. Da würde mich der Einsturz der Verkaufszahlen interessieren.

  3. #78
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.413
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Als im zweiten Band die nackten und rabiaten Weiber aufgetaucht sind, haben sicher einige männliche Leser die Flucht ergriffen. Da würde mich der Einsturz der Verkaufszahlen interessieren.
    Die meisten hier sind in einem Alter, wo sie sich freuen wenn irgendwelche nackten rabiaten Weiber was von ihnen wollen.

  4. #79
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    7.064
    Finix Comics setzt Referenzen. Exzellenter Druck, satte Farben und festes Papier in Nash sind einmalig. Auch hier gibt es einige Nachtszenen, hier erkenne ich bei trüben Leselicht aber alles einwandfrei. Der zweite Zyklus ist mit der Nummer 7 beendet, nach den Dollys tauchen im Dschungelwald jetzt auch noch andere Kreaturen auf. Steht ja schon am Backcover, mehr zum Inhalt will ich nicht verraten, weil ihr ja selbst noch lesen wollt. Aber auch der Humor zwischen "Robinson und Freitag" auf den ersten Seiten kommt nicht zu kurz.
    Ich nehme mir jetzt gleich den zweiten Teil aus dem Doppelband vor.

  5. #80
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    722
    Die Aufmachung (Druck, Farben, Papier) gefällt mir ebenfalls außergewöhnlich gut. Meinetwegen dürfen alle Comics so erscheinen.
    Es gibt Dutzende Kandidaten, die ein vergleichbares Erscheinungsbild verdient hätten, dieses aber leider nicht spendiert bekommen.
    Finix: Übernehmen!

  6. #81
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    7.064
    Geschafft! Finix Comics hat den Nash Tulsa komplett geschafft!
    Im neunten Kapitel sehen wir am Mars den ewigen Kampf zwischen Schwarzen und Weißen oder Linken und Rechten. Hier sind es die Blauen und Roten. Also Terraner gegen Marsianer. Nehme ich mal an. Wasser gegen Sand.
    NASH atmet schon die ganze Zeit so ein bisschen den schmutzigen Stil der späten Neunzehnhundertneunziger und frühen Doppelnullerjahre. Nicht mehr Kistenrappelkopf-Massenware Vance aber auch noch nicht Massenware aus dem Computer. Muss man sich drauf einlassen können, auf diese Zeichnungen. Stellt eigentlich perfekte Magazinware dar. Vom Mars waren sie zur damaligen Entstehungszeit ja total fasziniert, kann mich noch an einige Kinofilme erinnern.
    So, Finix Comics hat seine Pflicht getan und vollendet. Schlagt zu! Eine Zweitauflage dieser wunderbar verarbeiteten Doppelbände liegt eher im Bereich von Science Fiction.

  7. #82
    Mitglied Avatar von m.baumgaertner
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Esslingen
    Beiträge
    126
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Schlagt zu! Eine Zweitauflage dieser wunderbar verarbeiteten Doppelbände liegt eher im Bereich von Science Fiction.
    Gibt es schon Bände die vor dem Ende der Verfügbarkeit stehen..?

  8. #83
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    7.064
    Kapitel 10 bietet auch ein befriedigendes Finale und Ende an. Mehr werde ich jetzt gar nicht verraten, weil ja gelesen werden soll. Wer das ganze Bec-Zeuchs von Splitter inhaliert, kann aber gerne auch mal in Nash reinschnuppern. Man weiß ja, dass die Bände im Regal schön nebeneinander passen.

  9. #84
    Mitglied Avatar von Gagel
    Registriert seit
    07.2017
    Ort
    Emschermünde
    Beiträge
    699
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Wer das ganze Bec-Zeuchs von Splitter inhaliert, kann aber gerne auch mal in Nash reinschnuppern.
    Nicht nur schnuppern! Die Story gewinnt von Band zu Band. Hier sollte jeder SciFi-Freund zuschlagen.
    Und an der Haptik gibt es wirklich nichts zu meckern.

  10. #85
    Mitglied Avatar von areyoureadysteve
    Registriert seit
    06.2004
    Beiträge
    1.335
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Gagel Beitrag anzeigen
    Nicht nur schnuppern! Die Story gewinnt von Band zu Band. Hier sollte jeder SciFi-Freund zuschlagen.
    Und an der Haptik gibt es wirklich nichts zu meckern.
    Ich habe das erste Album des ersten Bandes durch und wollte ihn schon mit den folgebänden Verkaufen. Dann gebe ich ihm noch eine
    weitere Chance. Hat mich noch nicht gepackt. Zumindest die Zeichnungen wurden besser und bei der Story vertraue ich dir nun ;-))

  11. #86
    So habe die fünf Nash-Doppelbände jetzt auch gelesen:
    Ich gebe meinen Vorrednern recht.
    Die ersten 3 Kapitel (1.Zyklus in Doppeländen 1+2) zeigen, das der Autor Pecau sehr beeindruckt von Akira und ähnlichen Mangas war.
    Die Story kommt dadurch noch nicht so recht in Gang bzw. man hat den Eindruck, das alles schon mal gelesen zu haben.

    Aber dann !
    Pecau schafft es, im 2. Zyklus (Kapitel 4-7 Doppelband 2-4) der Story weitere Zutaten beizufügen.
    Da wäre zum einen natürlich Bladerunner zu nehmen.
    Und dann noch einige von Pecau selbst entwickelte sehr gute Ideen.
    Er schafft es in diesem 2. Zyklus eine wirklich faszinierende und fesselnde Geschichte zu erzählen.
    Im abschliessenden Zyklus 3 (Doppelband 4+5) schafft er dann sogar etwas, was nur allzu oft NICHT gelingt:

    Er schafft es, alle Handlungen aus Zyklus 1+2 sehr logisch zusammen zu führen, die Zyklen 1-3 zu einer Einheit zusammenzusetzen und einen gelungenen Abschluss der Reihe hinzulegen !

    Fazit:
    Wer AKIRA und BLADERUNNER mag, sollte sich Nash reinziehen !

    Pecau schafft es durch eigene Ideen, die beiden Grundideen sehr schön zu etwas Neuem zusammen zu setzen.

    Geiles Kino !

    Hat Spaß gemacht.
    Geändert von Feivy_Browne (06.10.2018 um 18:45 Uhr)

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •