Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 126
  1. #76
    Mitglied Avatar von Huwey
    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    498
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Jano Beitrag anzeigen
    Edit: Und spätestens der aktuelle Tébo ist ja nur noch bizarres Gimmick, was wohl auch dem größten Hardcorefan dieser Experimentalbände auffallen dürfte. Der Loisel könnte hingegen ganz hübsch werden.
    Das habe ich mir auch gedacht, als ich das zum ersten mal gesehen habe, der Tebo sieht ja echt zum Kotzen aus!

  2. #77
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.653
    Ich finde, dass bis jetzt alle Top aussehen! Und man darf nicht vergessen, dass dies alles eigene Interpretationen der verschiedenen Künstler sind... Der eine mag das Artwork von Tebo und Huwey galt nicht. Ich mag diesen gezielten und gewollten Stilbruch sehr gerne!

    Ich werde zumindest mir alle diese FB-Disney's kaufen!

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  3. #78
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.653
    Hat eigentlich mal jemand erwähnt wie grotten hässlich die Alix-GA-Cover sind? Sieht aus wie verspeiste, ausgekotze Kröten...

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  4. #79
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    4.921
    Zitat Zitat von Comic_Republic Beitrag anzeigen
    Hat eigentlich mal jemand erwähnt wie grotten hässlich die Alix-GA-Cover sind? Sieht aus wie verspeiste, ausgekotze Kröten...

    C_R
    Nein, das höre ich zum ersten Mal.

  5. #80
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.187
    Finde die jetzt irgendwie nicht hässlich (ein herzhaftes giftgrün hätte ich hier jetzt nach dem üblichen Rumgetobe erwartet), aber warum man nicht bei einem Rot-Ton geblieben ist, mit dem man die Serie hierzulande eher identifiziert, ist mir ein Rätsel. War wahrscheinlich eine Entscheidung nach zuviel Wein bei einer der halbjährlichen Umzugsparties.
    Immerhin ist man so "ehrlich", gleich vorab zu vermelden, dass man von den Controllern was auf die Finger bekäme, würde man einen Nachdruck in Erwägung ziehen. Lieber lässt man die Serie dann sterben, wenn Band 1 bei Erscheinen von Band 3 bereits vergriffen ist und die Leute wieder zähneknirschend Mondpreise bei der Blauen Kiste und Konsorten bezahlen dürfen.

    Schade, daß die IDW-Ausgabe der "Craziest Adventures" auf unbestimmt verschoben wurde (sollte ja eigentlich im September erscheinen), denn bevor ich mir die Egmont-Bände kaufe, verzichte ich wohl ganz auf die Sachen bzw. kaufe mir den Loisel-Band auf französisch als reinen Eye-Candy.

  6. #81
    Zitat Zitat von Jano Beitrag anzeigen
    Hast du die Originalausgabe gelesen? Sagen wir lieber "diese besonderen Comics". Das andere wird ... äh ... Geschmackssache sein, sowohl von Story als auch Artwork her.
    Ja, lass sie uns "besonders" nennen. Aber in jedem Fall sitzen da sehr namhafte und/oder interessante Künstler dran, die etwas erschaffen, dass zumindest stark aus dem restlichen Egmont-Disney-Programm mit den den zigfach reprinteten Comics und neu zusammengestellten Best-of-Bänden herausragt.
    Excelsior

  7. #82
    Zitat Zitat von Clint Barton Beitrag anzeigen
    Immerhin ist man so "ehrlich", gleich vorab zu vermelden, dass man von den Controllern was auf die Finger bekäme, würde man einen Nachdruck in Erwägung ziehen. Lieber lässt man die Serie dann sterben, wenn Band 1 bei Erscheinen von Band 3 bereits vergriffen ist und die Leute wieder zähneknirschend Mondpreise bei der Blauen Kiste und Konsorten bezahlen dürfen.
    Da würd ich mir fast wünschen, dass denen die Bände so aus den Händen gerissen werden, dass sich sich mit ihrer Limitierung selbst ins Bein schießen. Denn ich befürchte, dass genau das passiert. Manche Alben sind vergriffen, während die Reihe noch erscheint und sind dann nur zu Mondpreisen erhältlich.
    Ich versteh überhaupt nicht, warum ein Großverlag so ein lang erwartetes neues Material limitiert anbieten muss. Damit beschränkt man sich doch selbst, falls es besser läuft, als erwartet.
    Außerdem ärgert mich auch ein bisschen, dass nicht mal im Katalog steht, wie hoch die Limitierung ist. 500? 5000? 5 Millionen? Und dazu noch die Angst, dass Egmont womöglich nur die lukrativeren, noch halbwegs massentauglichen Bände bringt, aber die von unbekannteren oder abstrakt arbeitenden Künstlern auslässt. Eine Aussage, ob man die Reihe komplett plant gibt es ja nicht. Ich kauf mir ja nicht zwei deutsche Bände, nur um dann den Rest doch in der US- oder der französichen Version nachkaufen zu müssen.
    Excelsior

  8. #83
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.887
    Zitat Zitat von Clint Barton Beitrag anzeigen
    Schade, daß die IDW-Ausgabe der "Craziest Adventures" auf unbestimmt verschoben wurde (sollte ja eigentlich im September erscheinen), denn bevor ich mir die Egmont-Bände kaufe, verzichte ich wohl ganz auf die Sachen bzw. kaufe mir den Loisel-Band auf französisch als reinen Eye-Candy.
    Vermutlich spontan ins Programm genommen und erst hinterher gemerkt, dass die nicht automatisch unter die Disney-Generallizenz fallen und noch separat mit Glénat verhandelt werden müssen. Könnte ich mir zumindest vorstellen, ist aber natürlich nur Spekulation.

  9. #84
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    4.209
    Wer in seinem Geschmack komplett festgefahren ist, den erscheint jede minimale Abweichung als "Experiment".
    Das ist auch der Grund warum die Franzosen so eine unglaubliche Bandbreite haben und der Markt so lebendig ist.
    Hier wird der bekannte und gleiche Müll immer wieder gewünscht und aufbereitet.
    Warum ein Erwachsener Woche für Woche über 30 Jahre lang sich ein LTB oder die MM kauft ist mir schleierhaft.

  10. #85
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    4.209
    Zitat Zitat von Ben82 Beitrag anzeigen
    Ich versteh überhaupt nicht, warum ein Großverlag so ein lang erwartetes neues Material limitiert anbieten muss.
    Geh mal davon aus, dass Egmont nichts aus Liebe zu Medium tut. Entscheidungen werden wohl ausschließlich nach Vorgaben des Controllers getroffen.

  11. #86
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.887
    Du verstehst nicht, was ich meine. Das Glénat-Zeug "erscheint" nicht als Experiment. Das ist ganz bewusst als solches angelegt und hat auch nur dadurch überhaupt eine Daseinsberechtigung. Das komplette und einzige Konzept dieser Bände ist das Gimmick "Wir lassen die Figuren von nationalen Künstlern interpretieren". Wohl mit der Absicht, die Disney-Sachen in Frankreich - zumindest im Buchhandelsbereich - etwas bekannter zu machen, da sie dort außer im Pressebereich nie eine Rolle gespielt haben.

    Dass man das jetzt hier, ohne die Bände überhaupt zu kennen, so vehement als superdupertoll und einzigartig und besser als alles, was man von Disney-Comics je gesehen hat verteidigt, kann ich nicht so ganz nachvollziehen ... Das ist eine genauso eingeschränkte Scheuklappen-Sichtweise wie die, die du denjenigen vorwirfst, die halt lieber On-Model-Sachen sehen. Die Bände sind ganz nett, mehr nicht (und halt von der haptischen Verarbeitung her hübsch gemacht). Da einfach mal auf gut Glück inhaltlich was Superinnovatives zu erwarten, das natürlich gleich deutlich mehr Wiederlesewert hat als die üblichen, sich natürlich allein schon durch die Masse wiederholenden Wochenheft- und Taschenbuchstorys, finde ich etwas verwegen. Und ja, die würden den Zeichnern sowohl bei Egmont Creative als auch bei Disney Italia (bzw. Panini) um die Ohren gehauen werden, vor allem Keramidas und Tébo.

    Von daher darf man sich natürlich auf die freuen, das möchte ich auch keinem verleiden. Die aber schon vorab, ohne sie überhaupt zu kennen, als das Höchste der Gefühle zu lobpreisen und als die Rettung des ja sooooo furchtbar schlechten, ausgelutschten Disney-Comic-Abenlands zu sehen, ist aber schlicht und einfach daneben. Das kann man mir als jemandem, der schon den einen oder anderen Disney-Comic ebenso wie die französischen Bände gelesen hat, dann halt auch mal glauben, auch wenn's schwerfällt. Die Bände sind sehr zielgerichtet auf das oben genannte Gimmick ausgelegt und das merkt man ihnen einfach an. Dass das was Schlechtes sein muss, sag ich gar nicht, aber halt auch nichts sooo Weltbewegendes, nur weil's auf dem Prinzip "anders sein um des Andersseins Willen" basiert.
    Geändert von Jano (05.11.2016 um 09:54 Uhr)

  12. #87
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.125
    Zitat Zitat von Clint Barton Beitrag anzeigen
    War wahrscheinlich eine Entscheidung nach zuviel Wein bei einer der halbjährlichen Umzugsparties.
    So sind wohl mehrere Entscheidungen der letzten Zeit gefallen. Nichts gegen Weinparties, den klaren Kopf sollte man nur nicht verlieren.

    Schade, daß die IDW-Ausgabe der "Craziest Adventures" auf unbestimmt verschoben wurde (sollte ja eigentlich im September erscheinen), denn bevor ich mir die Egmont-Bände kaufe, verzichte ich wohl ganz auf die Sachen bzw. kaufe mir den Loisel-Band auf französisch als reinen Eye-Candy.
    Nach einigen Aussagen hier bin ich übrigens heilfroh, dass ich die französischen Originale bereits habe und mir meine Sprachkenntnisse wieder aufbessere. Wenn nämlich nicht einmal die Übersetzer oder die Verleger die Verbeugungen in den Craziest Adventures erkennen, kann das hier ja nichts werden. Ja, die Bände sind besonders. Im positiven Sinne. Und nicht nur nett. Ist eben Kunst. Muss man erkennen. Wobei natürlich Kunst auch immer Geschmackssache ist und bleibt. Da stimme ich zu.

    Ich habe übrigens auch mehr als 1000 Disney-Stories in den letzten vier Jahrzehnten gelesen. Auch welche, die es in eine deutsche Übersetzung nie geschafft haben. Leider.

  13. #88
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.125
    http://www.lemonde.fr/livres/article...2356_3260.html

    http://culturellementvotre.fr/2016/1...e-mickey-tebo/

    In Frankreich schlagen die degenerierten Duckmäuser übrigens gewaltige Wellen. Im positiven Sinne. Auch mit dem schrägen Humor und mit dem schrägen Strich von Tébo. Schade, dass man es hierzulande nicht kapiert.
    Geändert von Huxley (05.11.2016 um 11:09 Uhr)

  14. #89
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.887
    Ich klink mich aus der Diskussion aus, bringt eh nix, da dann gleich nur mit "nix kapieren" argumentiert wird. Ich bin mir durchaus bewusst, auf was die Craziest Adventures anspielen. Supertoll finden muss ich's trotzdem nicht ... genauso wenig wie man natürlich meine Meinung teilen muss.

    Wem's gefällt, der soll sich gern dran freuen, ist doch schön. Aber dann bitte nicht immer gleich im gleichen Atemzug das Ganze als die ultimativen best Disney-Comics ever hinstellen und sagen, dass alles andere im Moment eh nur langweiliger Einheitsbreimist ist. Den gibt es zwar auch, aber mit dieser recht unverschämten pauschalisierenden Aussage setzt man sowohl die Arbeit der Künstler als auch der Redakteure und aller sonstigen Beteiligten herab, was weder sein muss noch gerechtfertigt ist. Es gibt sehr wohl immer noch hervorragende Disney-Comics auch außerhalb solcher Gimmick-Geschichten ... man muss halt nur genug über den eigenen Tellerrand schauen, um sie auch zu entdecken. Aber von da unten sieht man halt eher was wie den sofort ins Auge stechenden Tébo als was, das man zuerst mal lesen muss, um zu wissen, dass es das gibt.

    Wie dem auch sei, von meiner Seite aus war's das zu dem Thema.

  15. #90
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.125
    Zitat Zitat von Jano Beitrag anzeigen
    Aber dann bitte nicht immer gleich im gleichen Atemzug das Ganze als die ultimativen best Disney-Comics ever hinstellen und sagen, dass alles andere im Moment eh nur langweiliger Einheitsbreimist ist. Den gibt es zwar auch, aber mit dieser recht unverschämten pauschalisierenden Aussage setzt man sowohl die Arbeit der Künstler als auch der Redakteure und aller sonstigen Beteiligten herab, was weder sein muss noch gerechtfertigt ist. Es gibt sehr wohl immer noch hervorragende Disney-Comics auch außerhalb solcher Gimmick-Geschichten ... man muss halt nur genug über den eigenen Tellerrand schauen, um sie auch zu entdecken. Aber von da unten sieht man halt eher was wie den sofort ins Auge stechenden Tébo als was, das man zuerst mal lesen muss, um zu wissen, dass es das gibt.
    Ich habe die französischen Hommagen nie als ultimatives Superwerk bezeichnet. Kann man im einschlägigen Thread nachlesen. Ich persönlich lese auch meine Lustigen Taschenbücher und hole mir wöchentlich Neuigkeiten von Ehapa. Wie gesagt, ich bin bei Disney seit Jahrzehnten dabei. Tébo finde ich genauso wenig zum Kotzen wie so manche Strichmännchenwerke drittklassiger italienischer Künstler, welche bei uns die Lustigen Taschenbücher und Konsorten bevölkern. Dass hierzulande jedoch einige nichts kapieren, ist aber Fakt.
    Die Gimmick-Geschichten der ultimativ degenerierten Duckmäuser haben bei mir in letzter Zeit ziemlich lange anhaltenden Eindruck hinterlassen. Haben andere aktuelle Geschichten nicht so sehr geschafft.
    Ausklinken werde ich mich nicht, man muss sich unterschiedlichen Ansichten zur Materie einfach mal stellen.
    Geändert von Huxley (05.11.2016 um 11:08 Uhr)

  16. #91
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    http://www.lemonde.fr/livres/article...2356_3260.html

    http://culturellementvotre.fr/2016/1...e-mickey-tebo/

    In Frankreich schlagen die degenerierten Duckmäuser übrigens gewaltige Wellen. Im positiven Sinne. Auch mit dem schrägen Humor und mit dem schrägen Strich von Tébo. Schade, dass man es hierzulande nicht kapiert.
    Vor allem das Panel ist doch einfach genial: http://culturellementvotre.fr/wp-con...7474850723.jpg

    Wem das nicht gefällt, der sollte echt über ne Mitgliedschaft im "Frank & Frei"-Comicclub nachdenken.

  17. #92
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.187
    Zitat Zitat von Ben82 Beitrag anzeigen
    Da würd ich mir fast wünschen, dass denen die Bände so aus den Händen gerissen werden, dass sich sich mit ihrer Limitierung selbst ins Bein schießen. Denn ich befürchte, dass genau das passiert. Manche Alben sind vergriffen, während die Reihe noch erscheint und sind dann nur zu Mondpreisen erhältlich.
    Ist doch schon passiert - den langfristigen Abverkauf von "Bruno Brazil" hat man sich jedenfalls ruiniert, weil man sich weigert, Band 1 nachzudrucken. Das kenn ich von Kleinverlagen ("Gifticks") oder Verlegern, die in ihrer eigenen Welt ihre Brötchen backen ("Wayne Shelton") und kann es da noch nachvollziehen (irgendwie), aber bei einem Grossverlag? Wenn man wenigstens so konsequent wäre, die Serien dann vollständig aus dem Sortiment zu nehmen (gerade "Princess Resurrection" ist da so ein Fall).

    Ich versteh überhaupt nicht, warum ein Großverlag so ein lang erwartetes neues Material limitiert anbieten muss.
    Weil man selbst nicht an einen wirklichen Erfolg glaubt. Für mich wirkt das ein wenig, also wollte man Splitter irgendwie in die Suppe spucken (die ja den neuen "Alix" verlegen). Und das "limitiert" sorgt halt dafür, dass alle panisch die Bände sofort kaufen und halt nicht auf die lange Bank schieben (macht man bei den Comicplus+-GAs ja ähnlich).

    Damit beschränkt man sich doch selbst, falls es besser läuft, als erwartet.
    Naja, angenommen, der Band ist innerhalb von 2 Wochen verkauft, würde man bestimmt "aufgrund des grossen Erfolges" eine 2. Auflage nachschieben (ein dickes Fell, um den danach einsetzenden Shitstorm auszuhalten, hat man ja, wie diverse Aussitzaktionen hier im Forum zeigen).

    Außerdem ärgert mich auch ein bisschen, dass nicht mal im Katalog steht, wie hoch die Limitierung ist. 500? 5000? 5 Millionen?
    Das wirst du auch nie erfahren. Deutsche Verlage sind ja nahezu panisch, was Auflagenzahlen betrifft - ausser es sind Hochpreisartikel mit Miniauflagen.
    Aber das Wort macht sich als Blubberlutsch-Worthülse halt gut im Katalog.

    Und dazu noch die Angst, dass Egmont womöglich nur die lukrativeren, noch halbwegs massentauglichen Bände bringt, aber die von unbekannteren oder abstrakt arbeitenden Künstlern auslässt. Eine Aussage, ob man die Reihe komplett plant gibt es ja nicht. Ich kauf mir ja nicht zwei deutsche Bände, nur um dann den Rest doch in der US- oder der französichen Version nachkaufen zu müssen.
    Einer der Gründe, warum ich die "Billy the Cat"-Nicht-Gesamtausgabe bisher ignoriert habe. Entweder es gibt alles oder sie können ihren Kram behalten (und die beiden Bände werden irgendwann vielleicht mal billig auf eBay geschossen).
    Ich bin schon lange über meine "Muss ich haben!"-Phase hinweg. Dafür gibt es abseits der Comcis genug interessantere Sachen momentan, in die ich meine Freizeit lieber investiere. Deswegen lassen mich missratene oder unvollständige Veröffentlichungen auch ziemlich kalt - ich brauche es nicht und freue mich über das gesparte Geld.

    Zitat Zitat von Jano Beitrag anzeigen
    Vermutlich spontan ins Programm genommen und erst hinterher gemerkt, dass die nicht automatisch unter die Disney-Generallizenz fallen und noch separat mit Glénat verhandelt werden müssen. Könnte ich mir zumindest vorstellen, ist aber natürlich nur Spekulation.
    Das klingt jedenfalls nachvollziehbar. Wäre ärgerlich, wenn die garnicht mehr kämen, da ich mein Geld lieber IDW gebe als einem Gebrauchthändler auf eBay.

    Zitat Zitat von Schreibfaul Beitrag anzeigen
    Warum ein Erwachsener Woche für Woche über 30 Jahre lang sich ein LTB oder die MM kauft ist mir schleierhaft.
    Nostalgie oder das Unvermögen, loslassen zu können. MM und LTB hab ich ungefähr zur gleichen Zeit drangegeben - vor 16 Jahren, mit einem Rückfall (dem grässlichen "Die Ducks in Deutschland"). Die LTBs aus der Hochphase (ca. 110 bis 200) werde ich wohl nicht abtreten, aber das davor und das danach wird demnächst mal ausgemistet. Selbiges mit den DD-TBs (da werden nur die Nummern von 350 bis Schluss oder so behalten).
    Warum man das LTB aber noch kauft, kann ich zumindest nachvollziehen: Die italienischen Zeichner sind nach wie vor gut und die Italiener ja auch durchaus experimentierfreudiger. Das statische, äusserst konservative Zeugs aus Skandinavien und Holland fand ich aber schon vor Jahrzehnten wenig ansprechend (von Don Rosa mal abgesehen). Wo die Italiener mit PKNA, Doppelnull, Micky X etc. punkten, war das kreativ höchste, das die Skandinavier zustande gebracht haben Una (oder wie diese Urzeitdame heisst) und vielleicht noch die Drachenritter (was dann von einem Italiern gezeichnet war).

    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Wenn nämlich nicht einmal die Übersetzer oder die Verleger die Verbeugungen in den Craziest Adventures erkennen, kann das hier ja nichts werden.
    "Erkennen" und "mögen" sind aber noch zwei unterschiedliche Paar Schuhe. Ich hab die noch nicht gelesen, weswegen ich dazu nix sagen kann, aber ich kann nachvollziehen, warum Egmont da vorsichtig vorgeht. Die traditionellen Leser werden das Zeugs hassen (wie ja auch schon die Comics von van Horn teilweise) und die normalen Franko-Belgier-Leser werden u.U. verächtlich auf das Material gucken, weil "Disney" (das kann halt ein Stigma sein).
    Man sieht ja, wie stiefmütterlich man bei Egmont PKNA behandelt, obwohl Phantomias ja populär genug ist, daß die traditionellen Comics ad nauseum nachgedruckt werden.

    Die oben verlinkten Seiten von Tébo gefallen mir übrigens sehr gut. Und bei Keramidas kann ich mir auch vorstellen, was auf mich zukommt ("Luuna" ist ja auch eher herrlich schräg gezeichnet).
    Geändert von Clint Barton (05.11.2016 um 11:29 Uhr)

  18. #93
    Dauerhaft gesperrt
    Registriert seit
    07.2008
    Beiträge
    2.934
    Bei der PDF-Version der Vorschau hat aber wieder jemand arg geschlampt.

    - Warum werden Lucky Luke und Donald für Dummies nochmals angekündigt? Die waren schon im letzten Programm drin.
    - Auf der Übersicht S. 42/43 fehlt im März der Band "Was quakt denn da"
    - Auf derselben Übersicht S. 42/43 fehlt der komplette Monat Juli
    Geändert von Indiana Goof (05.11.2016 um 14:25 Uhr)

  19. #94
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    4.209
    Das hier einige sich insbesondere auf Tebo einschießen spricht ja Bände, es ist ja schließlich das was sich am meisten von dem entfernt, was so in den letzten 30 Jahren konsumiert wird.

    Klar, jeder hat seinen Geschmack und auch ist gegen Nostalgie grundsätzlich nichts zu sagen. Nur leider bleibt es meist nicht dabei. Verbohrte Nostalgiker meinen auch noch ihre Meinung zu etwas geben zu müssen, wovon sie keine Ahnung haben und womit sie sich auch nicht beschäftigt wollen. Und wenn auf dummen Bemerkungen Gegenwind folgt, dann ist das Gejammer besonders groß. HRW Fans sind ja auch ein leuchtendes Beispiel.

  20. #95
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    7.515
    Hab Ich was gesagt? Die degenerierten Duckmäuser scheinen zumindest interessant zu sein. Ich bin sowieso toleranter und nachsichtiger als einige hier, die Tag für Tag den netten, umgänglichen Nostalgiefreund mit Stumpf und Stiel verspeisen und wieder ausspucken. Ihr könnt aber gerne meinem " Frank & Frei" Comiclub beitreten, dass mal die Birne für unbeschwertes wieder frei wird. Ihr müsst nur euren inneren Schreibfaul überwinden. Willkommen!
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  21. #96
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    7.515
    Zitat Zitat von Comic_Republic Beitrag anzeigen
    ...wie grotten hässlich die Alix-GA-Cover sind?
    Man hätte da schon wärmere Farben für die Titelbilder verwenden können, aber das Grün is jetzt nicht so schlimm.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  22. #97
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    4.209
    Zitat Zitat von frank1960 Beitrag anzeigen
    Hab Ich was gesagt?
    Hätte mich gewundert, wenn du nichts sagen würdest.

  23. #98
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.125
    Zitat Zitat von frank1960 Beitrag anzeigen
    Hab Ich was gesagt? Die degenerierten Duckmäuser scheinen zumindest interessant zu sein.
    Du wirst sie sowieso lieben. Weil dir bei "Craziest Adventures" deine geliebten Stockflecken im Papier bereits mitgeliefert werden.

  24. #99
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    4.901
    Klartext von Clint!

  25. #100
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Östl.Nieders.
    Beiträge
    3.371
    Zitat Zitat von Comic_Republic Beitrag anzeigen
    Hat eigentlich mal jemand erwähnt wie grotten hässlich die Alix-GA-Cover sind? Sieht aus wie verspeiste, ausgekotze Kröten...

    C_R
    Wie (fast ) alle Abbildungen sind das vorläufige Cover. Die echten werden ja erst bei Vorstellung der Originalausgaben durch den Lizenzgeber in 2017 veröffentlicht.

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Manganet
Egmont Graphic Novel
Egmont Comic Collection
Egmont Balloon
Schneiderbuch
Egmont Ink