Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 126
  1. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    5.220
    Ja die wirds dann werden und die "Touristik" Bände sind OK.
    Ein Reiseführer mit Alix durch die Antike.
    Was passiert wenn es weiter wie bei den erschienen GAs "Der Rote Korsar" bei der anfällige Umschlagveredelung bleibt, von der kaum ein Exemplar ohne Kratzer und beschädigungen zu bekommen ist. Der Versand geht ja nicht schonend mit den Bänden um, Carlsen hat ja endlich auch XIII eingeschweisst.
    Was wenn wieder das miefige, farbabsaufende Papier verwendet wird?
    Kaufen dann die Alix Fans nach den Carlsen SC und Kult HC wieder die gleichen Geschichten zum 3 mal und wissen genau das neue Bände nicht erscheinen werden.
    Wieder unvollständig, ohne evtl. Mehrwert in der Verarbeitung?

  2. #27
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    2.591
    Ich habe die Voyages Bände alle im Original, deswegen werde ich die GA nicht kaufen, die enthaltenen Geschichten habe ich auch, also kein Kauf. Einer Integrale mit allen Bänden hätte ich eine Chance gegeben.

  3. #28
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.482
    Zitat Zitat von frank1960 Beitrag anzeigen
    Aber wo bleibt der Kouki
    Dort, wo er hingehört. Am Schuttplatz der deutschen Comic-Geschichte. Auf ewig aufbewahrt in den miefigen Kauka-Produktionen, wo du nebenbei auch über The Lords, Roy Black und Drafi Deutscher informiert wurdest. Damals, einst, vor ewig langer Zeit, als du noch ein zartes Knäblein warst...

  4. #29
    Ich weiß gar nicht, worüber sich Hochwohlgeborene hier beschweren. Was sollen Asterix-Fans zu diesem Angebot sagen? Außer dass alle 2 Jahre ein neues Album Geld in die Kasse spült, erscheint außer Sammelbänden, die bestenfalls vergriffene Mundartbände neuauflegen, nichts erwähnenswertes. Noch nicht mal ansatzweise. Und die letzten Jahre mit den spannenden Neuerscheinungen, die in Frankreich erschienen sind aber dem zweitgrößten Markt vorenthalten wurden, lassen auch für die Zukunft nichts hoffen.

    Ist damit kein Geld zu verdienen? Beschränken die französischen Urheber die Möglichkeiten des deutschen Verlags? Gibt es eine Verschwörung? Danke Merkel!

    "Hast du wirklich geglaubt, ich ließe dich alleine bannen? Ohne Idefix und mich wärst du doch nicht weit verbannt!" Obelix in "Asterix und der Kupferkessel"
    Das Inoffizielle Asterix&Obelix-Lexikon als Buch
    Deutsches Asterix Archiv: http://www.comedix.de

  5. #30
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Dort, wo er hingehört. Am Schuttplatz der deutschen Comic-Geschichte. Auf ewig aufbewahrt in den miefigen Kauka-Produktionen, wo du nebenbei auch über The Lords, Roy Black und Drafi Deutscher informiert wurdest. Damals, einst, vor ewig langer Zeit, als du noch ein zartes Knäblein warst...


  6. #31
    Moderator Comic Report
    Registriert seit
    04.2011
    Beiträge
    277
    Der COMIC REPORT hat Wolf Stegmaier zum neuen ECC-Programm Sommer 2017 befragt:

    Das ECC-Programm Sommer 2017 - Interview mit Wolf Stegmaier

  7. #32
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.926
    Mir wäre für das Programm nur eine Frage eingefallen: Na, Wolf? Entenhausen?
    Antwort: Na klar!

    Sei es drum. Kann mir eh nicht alles leisten. Von daher...

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  8. #33
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.926
    Aber schön zu lesen, dass es eine wirkliche 1zu1-Umsetzung der Franzosen ist!!! GROßARTIG

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  9. #34
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    5.220
    Zitat Zitat von Comic Report Nord Beitrag anzeigen
    Der COMIC REPORT hat Wolf Stegmaier zum neuen ECC-Programm Sommer 2017 befragt:

    Das ECC-Programm Sommer 2017 - Interview mit Wolf Stegmaier
    Mein lieber Mann, das ist ja mal ein linientreues kreidefressendes Interview. Nicht gerade ein Vorteil wenn zwischen beiden Seiten eine Geschäftsbeziehung herrscht. Im Gegensatz zu der Glaubwürdigkeit die sich Egmont mit Ihren "hochwertigen Gesamtausgaben" (eine Aussage die alles übertrifft und einiges erklärt, da würde mich dann mal interessieren wie man die Finix GAs oder von S&L oder Splitter noch bezeichnen soll) verliert der Interviewer und Redakteur eben diese mit jedem Absatz.
    Kein Wort zur Vollständigkeit und Anzahl der Bände der Alix GA. Wenn man dann noch das selbstlob über die "hochwertige!!!" Rote Korsar GA liest, schwant einem schon übles, was für ein Druck und Papier abgeliefert werden.
    Passend zu den wunderscheusslichen grünen Covern. Wer den Käse kauft ist selbst Schuld!

    Und vielen Dank noch für das versenken eines grossen Klassikers, das hätte der Rote Korsar nicht besser hinbekommen.
    Und dank an Volker Hamann für das weichgespülteste und nutzloseste Interview des letzten Jahrzehnts.
    So jetzt können mich wieder alle Verlags Lakeien verwarnen!
    Geändert von jellyman71 (27.10.2016 um 16:42 Uhr)

  10. #35
    Zitat Zitat von jellyman71 Beitrag anzeigen
    Mein lieber Mann, das ist ja mal ein linientreues kreidefressendes Interview. Nicht gerade ein Vorteil wenn zwischen beiden Seiten eine Geschäftsbeziehung herrscht. Im Gegensatz zu der Glaubwürdigkeit die sich Egmont mit Ihren "hochwertigen Gesamtausgaben" (eine Aussage die alles übertrifft und einiges erklärt, da würde mich dann mal interessieren wie man die Finix GAs oder von S&L oder Splitter noch bezeichnen soll) verliert der Interviewer und Redakteur eben diese mit jedem Absatz.
    Kein Wort zur Vollständigkeit und Anzahl der Bände der Alix GA. Wenn man dann noch das selbstlob über die "hochwertige!!!" Rote Korsar GA liest, schwant einem schon übles, was für ein Druck und Papier abgeliefert werden.
    Passend zu den wunderscheusslichen grünen Covern. Wer den Käse kauft ist selbst Schuld!

    Und vielen Dank noch für das versenken eines grossen Klassikers, das hätte der Rote Korsar nicht besser hinbekommen.
    Und dank an Volker Hamann für das weichgespülteste und nutzloseste Interview des letzten Jahrzehnts.
    So jetzt können mich wieder alle Verlags Lakaien verwarnen!
    http://www.meme-generator.de/media/created/9mgjj3.jpg

  11. #36
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.482
    Zitat Zitat von Comic_Republic Beitrag anzeigen
    Aber schön zu lesen, dass es eine wirkliche 1zu1-Umsetzung der Franzosen ist!!! GROßARTIG

    C_R

    Fast. Um 29,90 bekommst in Deutschland einen Band der Degenerierten. In Frankreich beide.

  12. #37
    2017 hat doch Dagobert seinen "Geburtstag"? Falls nicht, gebt mir bitte bescheid!

  13. #38
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.926
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Fast. Um 29,90 bekommst in Deutschland einen Band der Degenerierten. In Frankreich beide.
    Das ist richtig, aber mein französisch ist eher schlecht bis total beschissen und mein englisch nur so fit, dass ich mal einen Hellboy oder Invincible lesen kann. Bei den francobelgischen Nagern will ich daneben die deutschen haben!

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  14. #39
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.021
    Als ich auf der Messe von der Alix GA hörte, dachte ich noch, schade mir hätte eine NA des einen nur bei Feest veröffentlichten Bandes plus die neuen, noch nicht erschienen genügt.
    Und wenn der Lizenzgeber da Njet sagt, weil man lieber alles von vorn veröffentlichen will, ok, dann doch bitte bei Splitter, wo die doch die neuen Abenteuer veröffentlichen.

    Sollte es wirklich bei einer GA nur der alten Martin Sachen bleiben, wünsche ich mir eine Lizensierung der fehlenden Bände durch Finix.
    Hier bis ich draußen, denn als großer ALIX Fan habe ich von den Voyages Bänden alles auf französisch. Und da diese über die Abbildungen wirken ist das auch kein Problem.

    Statt dem Geschwalle sollte mal jemand vom Verlag mir den Mehrwert der GA erläutern. Also exakte Angabe der erhaltenen Einzelbände, Zusatzmaterial etc.

  15. #40
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.236
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Fast. Um 29,90 bekommst in Deutschland einen Band der Degenerierten. In Frankreich beide.
    Egmont kann man echt nicht mehr ernst nehmen. Der Trondheim-Band erscheint dann sagenhafte eineinhalb Jahre nach dem Original und ist auch noch doppelt so teuer wie die französische oder englische Ausgabe. Sowas würden in keinem anderen Land Leser mitmachen, schon alleine, weil in Süd- oder Osteuropa fast niemand Geld hat, um sich Comics für 30 Euro (für 48 Seiten) zu kaufen. Aber der deutsche Entenfreund scheint ja alles zu schlucken, was ihm Egmont vorsetzt. Anders ist die Schwemme von immergleichen Disney-Geschichten in immer neuen Verpackungen und mit "originellen" Titeln ja auch nicht zu erklären.

    Schade, zwischendurch hatte sich das ECC-Programm mit einigen GAs für mich interessanter Serien (Bizu, Billy the Cat) ja wieder ein bisschen gebessert. Mit dem dritten Band von Bizu rechne ich dann in Deutschland frühestens Ende 2018.

  16. #41
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    5.220
    Und da wird dann drum rum fabuliert wie sich die Kosten zusammensetzen und wer jetzt alles mitverdient. Wenn Du die Künstler fragst werden die wahrscheinlich mit einem verschwindend geringen Obulus abgespeist und Glenat wird sich auch mäßigen müssen.

    Aber mal entspannt das doppelte aufrufen. Glenat hatte ja für die Hälfte des Preises auch alles zu bedienen und die werden ja den Löwenanteil an die Künstler zu zahlen haben.
    Die SW Bonhomme Ausgabe gewinnt ja schon für dieses Jahr den Deutschen Apothekerpreise Preis!

  17. #42
    Mitglied Avatar von Huwey
    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    535
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von HerrHase Beitrag anzeigen
    Aber der deutsche Entenfreund scheint ja alles zu schlucken, was ihm Egmont vorsetzt. Anders ist die Schwemme von immergleichen Disney-Geschichten in immer neuen Verpackungen und mit "originellen" Titeln ja auch nicht zu erklären.
    Mich nervt das auch extrem! Zum Glück gibt es allerdings nächsten Sommer zwei Publikationen, die interessant aussehen: Mit 80 Talern um die Welt und Entenhausener Weltbibliothek: Donald von Münchhausen (auch wenn ich es unnötig finde, dass in dem einen Band nur Literaturparodien von Jules Verne und in dem anderen nur Literaturparodien von deutschen Büchern drinnen sind).

  18. #43
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.482
    Der riesengrößte Disney-Fan aller Zeiten, Hella von Sinnen, wird uns demnächst schon wieder alle Disney-Publikationen werbewirksam vors Gesicht halten. Passt schon. Drei riesengroße Dukatenkühe im Programm, die Enten, den Gallier und den Lonesome Cowboy. Dazu ein paar Doofies draußen, die sowieso immer kaufen, da kannst dich einfach beruhigt zurücklehnen und das abendliche Hipster-Leben an der Spree genießen. Passt schon.

    Innovation sieht anders aus. Brauchen wir im Riesenkonzern nicht mehr.

    Ich hingegen trainiere weiter meine Französischkenntnisse. Kann nicht schaden.

    Ach ja, beim Interview vom Comic Report hätte ich mir ein paar stichelige Kitzeleinheiten mehr erwartet. Auflagen gab es genug.

  19. #44
    Zitat Zitat von jellyman71 Beitrag anzeigen
    Mein lieber Mann, das ist ja mal ein linientreues kreidefressendes Interview. Nicht gerade ein Vorteil wenn zwischen beiden Seiten eine Geschäftsbeziehung herrscht. Im Gegensatz zu der Glaubwürdigkeit die sich Egmont mit Ihren "hochwertigen Gesamtausgaben" (eine Aussage die alles übertrifft und einiges erklärt, da würde mich dann mal interessieren wie man die Finix GAs oder von S&L oder Splitter noch bezeichnen soll) verliert der Interviewer und Redakteur eben diese mit jedem Absatz.
    Kein Wort zur Vollständigkeit und Anzahl der Bände der Alix GA. Wenn man dann noch das selbstlob über die "hochwertige!!!" Rote Korsar GA liest, schwant einem schon übles, was für ein Druck und Papier abgeliefert werden.
    Passend zu den wunderscheusslichen grünen Covern. Wer den Käse kauft ist selbst Schuld!

    Und vielen Dank noch für das versenken eines grossen Klassikers, das hätte der Rote Korsar nicht besser hinbekommen.
    Und dank an Volker Hamann für das weichgespülteste und nutzloseste Interview des letzten Jahrzehnts.
    So jetzt können mich wieder alle Verlags Lakeien verwarnen!
    Wirklich, was an der Gesamtausgabe vom "Roten Korsaren" hochwertig sein soll, erschließt sich mir auch nicht. Und das lässt für Alix auch nichts besseres hoffen.

  20. #45
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    489
    Ich verstehe einfach nicht warum hier Egmont Ehapa nicht auf die ewigen Suderer und Nörgler reagiert und endlich einmal durchgreift?
    Sich das komplette Programm schlecht reden und heruntermachen lässt? Ist euch die viele negative Werbung wirklich so egal?

  21. #46
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.482
    Ich verstehe es auch nicht. Wahrscheinlich fallen die fünf ewigen Suderer und Nörgler aus dem Forum nicht so sehr ins Gewicht. Ein paar erläuternde Kommentare zur Vollständigkeit zur Gesamtausgabe von Alix und zu anderen Entscheidungen und der Deckel wäre am Hochdruckdampfkessel längst wieder drauf.
    Es sieht doch so aus, dass einige Fans auf die aktuelleren Bände von Alix (nicht nur auf die von Schöpfer Martin) warten, die es noch nie bei keinem Verlag nach Deutschland geschafft haben. Andere wiederum warten seit längerer Zeit auf die Disney-Produktionen von Glénat. Die kommen jetzt mit einiger Verspätung und werden um einiges teurer sein als in Frankreich oder im angloamerikanischen Raum.
    Dass nach Alix in naher Zukunft in Sachen Gesamtausgaben oder Einzelausgaben nichts mehr aus dem frankobelgischen Raum kommen soll, außer neue Bände von Asterix und Lucky Luke, weil angeblich schon alles abgegrast ist, lässt einige Interessenten doch aufhorchen.
    Was z.B. mich gehörig nervt, ist eine grüne Sprachpolizei und politisch korrekte Zensurbehörde, die mit hartem Durchgreifen alles wieder ins Lot bringt. Spricht man "Probleme" nämlich nicht an, gibt es auch keine. Oder?
    Aber ja, an seinem Tonfall könnte man immer wieder arbeiten. Nehme ich mich nicht aus.

    PS: Die beiden Hommagen der Franzosen zu den degenerierten Duckmäusern kann ich übrigens nur wärmstens empfehlen.
    Ich fürchte aber, dass der "Normalkäufer" da draußen bei knapp 30 Euro pro Band für 48 oder 64 Seiten gehörig zurückschrecken wird. Und dann bin ich gespannt wie ein Flitzebogen, ob es z.B. ein Tebo überhaupt ins Programm 2018 schaffen wird können. Wenigstens bin ich in meiner Entscheidung, vorzeitig zum Original zu greifen, bestätigt worden.
    Geändert von Huxley (28.10.2016 um 11:38 Uhr)

  22. #47
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    4.242
    Tja, manche messen mit zweierlei Maß, Jack hat bei Splitter wie Zwerg Rübezahl gepoltert und genörgelt als es um Durango ging; auf einmal hat er mit GA kein Problem mehr.
    Die hochwertige Verarbeitung der Egmont GA lässt die ihm wohl den Umfang vergessen…

  23. #48
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.021
    Zitat Zitat von HerrHase Beitrag anzeigen


    Mit dem dritten Band von Bizu rechne ich dann in Deutschland frühestens Ende 2018.
    Mein Lieber, rechnen können wir damit nicht. Freuen, wenn er denn tatsächlich kommt, das schon.

  24. #49
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.021
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    PS: Die beiden Hommagen der Franzosen zu den degenerierten Duckmäusern kann ich übrigens nur wärmstens empfehlen.
    Ich fürchte aber, dass der "Normalkäufer" da draußen bei knapp 30 Euro pro Band für 48 oder 64 Seiten gehörig zurückschrecken wird. Und dann bin ich gespannt wie ein Flitzebogen, ob es z.B. ein Tebo überhaupt ins Programm 2018 schaffen wird können. Wenigstens bin ich in meiner Entscheidung, vorzeitig zum Original zu greifen, bestätigt worden.
    Hier bin ich übrigens durchaus bereit das zu zahlen. Nach Janos Erläuterungen hatte ich die für D abgeschrieben. Ich fürchte nur, dass im Verlag bez. der Verkäuflickeit existierende Bedenken sich durch die Preisgestaltung von selbst erfüllen und es womöglich bei den zwei Bänden bleibt. Die lange Zeitspanne zwischen dem Erscheinen lässt nämlich Raum für Betrachtung von Verkaufs- und Remissionszahlen.

  25. #50
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    489
    Zitat Zitat von Schreibfaul Beitrag anzeigen
    Tja, manche messen mit zweierlei Maß, Jack hat bei Splitter wie Zwerg Rübezahl gepoltert und genörgelt als es um Durango ging; auf einmal hat er mit GA kein Problem mehr.
    Die hochwertige Verarbeitung der Egmont GA lässt die ihm wohl den Umfang vergessen…
    Tja der Herr Schreibfaul vergleicht wieder mal Äpfel mit Birnen. Man darf immerhin nicht vergessen das Ehapa seit den 70iger nicht das Format oder den Stil bei laufenden Serien geändert hat!!!!
    Siehe Asterix, Lucky Luke, Blueberry ect, ect, ect. ! Die haben zumindest die Alt Fans nicht vor den Kopf gestoßen, so viel zu deiner Durango Anspielung. Komischerweisewarst ja du auch nicht für eine GA.bei Durango. Jetzt aber doch wieder, na was jetzt?

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Manganet
Egmont Graphic Novel
Egmont Comic Collection
Egmont Balloon
Schneiderbuch
Egmont Ink