Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 68

Thema: FIX & FOXI Austellung in Hannover

  1. #1
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.363

    FIX & FOXI Austellung in Hannover

    wie schon in den News geschrieben, wird ab Samstag, den 12.11. bis zum 26.03.2017 das "Wilhelm Busch - Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst" die Welt von FF ausstellen! Die Besucher haben die Möglichkeit in das Werk Rolf Kaukas einzutauchen:
    "Die Ausstellung „Rolf Kaukas Fix und Foxi" bietet erstmals in Deutschland einen Einblick in das zeichnerische, gestalterische und unternehmerische Universum des Fix-und-Foxi-Erfinders Rolf Kauka.
    Die ausgewählten Originalzeichnungen der Geschichten und die farbigen Titelentwürfe stammen von verschiedenen Künstlern wie Dorul van der Heide, Ludwig Fischer oder Walter Neugebauer. Zusammen mit Dokumenten und historischem Material ermöglichen sie, die Entwicklung des Comics rund um die beiden Füchse zu verfolgen – von den Anfängen bis zur heutigen Etablierung als Comic-Kultfiguren im Fernsehen."

    Übrigens:
    Zur Ausstellung erscheint das Begleitbuch „Fix und Foxi – Rolf Kaukas großer Welterfolg“ bei REDDITION mit Beiträgen von Stefan Piëch, Gottfried Gusenbauer, Gisela Vetter-Liebenow, Roland Mietz, Martin Budde und Volker Hamann. 128 Seiten mit zahlreichen farbigen Abbildungen, 29,00 Euro, ISBN 978-3-946266-05-1.

    Link:
    http://www.karikatur-museum.de/fix_und_foxi.html

  2. #2
    Moderator Comic Report
    Registriert seit
    04.2011
    Beiträge
    274
    Ab heute läuft die »Fix und Foxi«-Ausstellung im Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst in Hannover. Auf CRON gibt es einen kleinen Vorschmack auf das, was den Besucher dort erwartet, inklusive einer kleinen Sensation.

    »Fix-und-Foxi«-Ausstellung in Hannover eröffnet

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.003
    Für mich wäre eine Sensation, wenn der neue Rechteinhaber eine GA o.ä. startet.

  4. #4
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.363
    ich freue mich jedenfalls, dass Catharina die fertig getuschte TOM & BIBER-Geschichte ihres Vaters Vlado Magdić endlich veröffentlichen wird.

    Inzwischen sind übrigens auch neue Fix & Foxi -Mabücher bei Moravec erschienen: http://www.moravec.at/programm/malbu...z-malbuch.html

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2016
    Ort
    Maulwurfshausen
    Beiträge
    48
    Ich habe heute den Ausstellungskatalog erhalten und finde ihn sehr gelungen, was die Aufmachung und die Auswahl der zahlreichen Abbildungen betrifft.
    Das ersetzt natürlich nicht die Reise nach Hannover, um sich die Originale anzuschauen. Vielleicht gibt es auch ein interessantes Begleitprogramm zur Ausstellung.

  6. #6
    Zitat Zitat von Borusse Beitrag anzeigen
    Für mich wäre eine Sensation, wenn der neue Rechteinhaber eine GA o.ä. startet.
    GA? Gesamtausgabe?
    Das Interesse von Your Family Entertainment liegt bei Digital und Multimedia. Abgesehen von fallweisen Einzelveröffentlichungen wie der jetzt erwähnten Tom-und-Biber-Story werden wir, fürchte ich, auf unabsehbare Zeit keine umfangreicheren Print-Produkte zu erwarten haben. Das ist alles definitiv vorbei. Und wenn man ehrlich ist, würde vermutlich auch eine digitale Gesamtausgabe kein ökonomischer Renner werden, weil das Massenpublikum schlicht fehlt. Man darf auch nicht vergessen, dass die Hefte der, sagen wir, ersten 15 Jahre auf Kids von heute wohl recht museal wirken.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.003
    Ich sehe die Käuferschaft nicht bei den heutigen Kids...

  8. #8
    Zitat Zitat von Borusse Beitrag anzeigen
    Ich sehe die Käuferschaft nicht bei den heutigen Kids...
    Ja, eben. Und die wird jedes Jahr kleiner und bringt's vom Profit her gesehen für Macher wahrscheinlich nicht wirklich.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.003
    Zitat Zitat von fixundfertig Beitrag anzeigen
    Ja, eben. Und die wird jedes Jahr kleiner und bringt's vom Profit her gesehen für Macher wahrscheinlich nicht wirklich.
    Wäre gutn für deren Karma

  10. #10
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.363
    Bei der Generation 35-70 sehe ich durchaus Potenzial für regelmäßige (Fachhandels-)Ausgaben. Das Problem ist die zeit- und geldintensive Digitalisierung des Archiv-Materials. Viele Verleger haben darauf keine Lust, weil andere Themen, die sich genau so verkaufen würden, digital vorhanden sind.
    Was die Kinder angeht, ist FF zumindest in der Form wie wir es kennen, kein Thema. Das heisst nicht, dass man es nicht (mit entsprechend geldintensiven Einsatz) etablieren könnte. Allerdings dann in einer völlig anderen Form und Ästethik. Bei Biene Maja, Wicki usw. ist man da ja auch dran gegangen.

  11. #11
    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    Das Problem ist die zeit- und geldintensive Digitalisierung des Archiv-Materials.
    Naja, Crowdfunding ist angeblich sehr "in" und erfolgreich. Fragt sich, wie viele "alte Säcke" willens und in der Lage wären, ein wenig Geld locker zu machen. Hat jemand eine Vorstellung, wie hoch die Kosten für die professionelle Digitalisierung von, sagen wir, 1 Jahrgang wären? (Mit "professionell" meine ich nicht das, was vor ein paar Jahren gelaufen ist.). Natürlich kämen noch die Lizenzgebühren dazu ... Da hängt es wohl davon ab, was man mit den Digitalisaten gewerbsmäßig anstellen möchte.

  12. #12
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.363
    Der Streit ginge ja schon damit los welche Jahrgang es denn sein soll. Die Fans sind sehr unterschiedlich mit FF sozialisiert worden.
    Es ist mit der Digitalisierung alleine auch noch nicht getan. Ich rede hier auch nicht davon, alles was je erschienen ist zu digitalisieren (alleine die unendliche Fülle; Probleme mit damaligem Lizenzmaterial für das man heute keine Rechte mehr hat, usw. machen das fast unmöglich).
    Die heutigen FF-Fans wollen Comics als Print und keine digitalen Dateien sammeln (oder täusche ich mich da völlig?). Es müssten wirklich passende Geschichten rausgesucht werden und in regelmäßigen marktgerechten Publikationen etabliert werden. Auch die Produktion einiger neuer Geschichten kann man dabei diskutieren. Das ist aber in der Gesamtheit eine Sache für Profis gemeinsam mit FF-Kennern.
    Geändert von Markus (20.11.2016 um 02:25 Uhr) Grund: Ortografie ;)

  13. #13
    Mitglied Avatar von Fax
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Kirchlengern bei Herford
    Beiträge
    172
    So sehe ich das auch Marcus:
    Also ich könnte mir schon vorstellen, das es mit Sammelalben gedruckt und in ansprechender Form schon klappen könnte.
    Das wäre dann wirklich nur etwas für ältere Leser und Sammler aus den 60er oder 70er Jahren, die dann auch bereit wären, einen entsprechenden Preis dafür zu zahlen.
    Also z. B. alle Storys von Lupo als rasenden Reporter oder eben Tom und Bieber, alte
    Geschichten der Pichelsteiner aus den 60ern oder zur Weihnachts- Ferienzeitzeit, Geschichten aus den alten Sonderheften.
    Gut, auf der anderen Seite kann man natürlich auch noch sehr viele alte FF-Hefte bei Ebay erstehen.

    Und was die Digitalisierung anbelangt: Ich bin irgendwo ein Kind der 60er Jahre und könnte es mir nicht vorstellen die FF auf irgend einem Lesegerät zu lesen. Aber gut, das ist jetzt nur meine Meinung, bin da vielleicht ein wenig altmodisch.
    Geändert von Fax (20.11.2016 um 01:54 Uhr)

  14. #14
    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    Der Streit ginge ja schon damit los welcher Jahrgang es denn sein soll.
    Ich dachte mir das so: "Was kostet ein Kilo Äpfel? - Okay, ich nehme 2 Tonnen!"
    Probleme mit damaligem Lizenzmaterial für das man heute keine Rechte mehr hat, usw. machen das fast unmöglich).
    Okay, das vergesse/verdränge ich immer wieder. Das dürfte in der Tat das Hauptproblem sein für ein Gesamtarchiv wenigstens der FF-Hefte (ohne Taschenbücher etc.). Ich bin überzeugt, dass es das Archiv digital in irgendeiner Form irgendwann geben wird, spätestens 70 Jahre nach dem Tod aller Zeichner. Das werden wir also nicht erleben. Der Herstellungszweck muss dann auch gar kein ökonomischer sein. Wer weiß, wie sich Interesse, Präsentation und Wirtschaft in 100 Jahren entwickeln. Ich träume da mit Professor Turbino von Privat-Flügen zum Mars und Streaming-Zugriffen, gratis, auf alle Comics, Bücher, Filme und Musik, die weltweit jemals veröffentlicht wurden ...
    Die heutigen FF-Fans wollen Comics als Print und keine digitalen Dateien sammeln (oder täusche ich mich da völlig?).
    Äh, ja. Verrate ich Dir jetzt wirklich Neues, wenn ich Dir sage, dass sehr viele Micky Mäuse, Fix und Foxi, alle Asterix usw. usf. in den einschlägigen Filesharing-Börsen - natürlich "illegal" - downloadbar sind?

  15. #15
    Mitglied Avatar von Donovan
    Registriert seit
    07.2002
    Beiträge
    1.928
    Denkbar wären evtl. Jahrbücher mit dem besten Kauka-Material. Aber ob ein Markt dafür da ist?

  16. #16
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.363
    Zitat Zitat von fixundfertig Beitrag anzeigen
    Äh, ja. Verrate ich Dir jetzt wirklich Neues, wenn ich Dir sage, dass sehr viele Micky Mäuse, Fix und Foxi, alle Asterix usw. usf. in den einschlägigen Filesharing-Börsen - natürlich "illegal" - downloadbar sind?
    Nee, natürlich nicht. Aber reden wir hier wirklich von einem großen Fan-Anteil? Der Digitus-Verlag hat das ja mit digitalen Ausgaben versucht. Offenbar standen Aufwand und Ertrag in keinem ökonomischen Verhältnis.

    Zitat Zitat von Donovan
    Denkbar wären evtl. Jahrbücher mit dem besten Kauka-Material. Aber ob ein Markt dafür da ist?
    Ich halte Themenbände nach wichtigen Zeichnern (Neugebauer, Fischer, Rinaldi, Julino, Karabajic, Fecchi, Marti,...), GA's einiger Nebencharaktere (Pichelsteiner, Diabolino, Mischa ) und thematisch zusmmenhängende Stories (Lupo als Reporter in LUPO Modern; Gute Geister GMBH, Lupos tolle Touren, Knox und die Tarnkappe, Fecchi-Onepager,...) und Best Of's einiger anderer Charaktere und Stories (Pauli, Weihnachten, Urlaub/Abenteuer,..) für zielführender. Einen Markt sehe ich dafür.

  17. #17
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.230
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    Ich halte Themenbände nach wichtigen Zeichnern (Neugebauer, Fischer, Rinaldi, Julino, Karabajic, Fecchi, Marti,...), GA's einiger Nebencharaktere (Pichelsteiner, Diabolino, Mischa ) und thematisch zusmmenhängende Stories (Lupo als Reporter in LUPO Modern; Gute Geister GMBH, Lupos tolle Touren, Knox und die Tarnkappe, Fecchi-Onepager,...) und Best Of's einiger anderer Charaktere und Stories (Pauli, Weihnachten, Urlaub/Abenteuer,..) für zielführender. Einen Markt sehe ich dafür.
    Das klingt nach dem Programm der ECC, falls Egmont irgendwann mal die deutschen Rechte an Disney-Comics verliert. Wobei bei einer GA von Lupos tolle Touren sogar ich schwach werden könnte, die Serie habe ich als Kind geliebt.

  18. #18
    Mitglied Avatar von Fax
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Kirchlengern bei Herford
    Beiträge
    172
    Zitat von Markus
    Ich halte Themenbände nach wichtigen Zeichnern (Neugebauer, Fischer, Rinaldi, Julino, Karabajic, Fecchi, Marti,...), GA's einiger Nebencharaktere (Pichelsteiner, Diabolino, Mischa ) und thematisch zusmmenhängende Stories (Lupo als Reporter in LUPO Modern; Gute Geister GMBH, Lupos tolle Touren, Knox und die Tarnkappe, Fecchi-Onepager,...) und Best Of's einiger anderer Charaktere und Stories (Pauli, Weihnachten, Urlaub/Abenteuer,..) für zielführender. Einen Markt sehe ich dafür.
    Sehe ich genauso Markus. Dafür wäre sicherlich ein Markt vorhanden. Da würde ich dann auch sofort zugreifen. Bei den Lizenz - Serien wie z. B. Pit und Pikkolo sehe ich da für mich kein so großes Problem. Viele gibt es da ja noch als Original zu kaufen.
    Geändert von Fax (20.11.2016 um 22:32 Uhr)

  19. #19
    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    Nee, natürlich nicht. Aber reden wir hier wirklich von einem großen Fan-Anteil? Der Digitus-Verlag hat das ja mit digitalen Ausgaben versucht. Offenbar standen Aufwand und Ertrag in keinem ökonomischen Verhältnis.
    Wie oft die Fan-Scans heruntergeladen werden, dazu habe ich natürlich keine Zahlen. Das Digitus-Projekt wurde 2012 hier diskutiert: http://www.comicforum.de/showthread.php?132005-Die-F%FCchse-sind-wieder-da-Digital-Archiv-ab-dem-26-10-12-wieder-verf%FCgbar!

    Meine Conclusio damals: recht unprofessionell ... IMO war das Scheitern vorprogrammiert, das muss nicht an grundsätzlich mangelndem Fan-Interesse gelegen haben. Aber selbst Fans drücken nicht für alles und jedes Kohle ab. Gut soll es schon sein, und das Preis-Leistungsverhältnis soll stimmen. Es waren AFAIR übrigens auch keine Kompletthefte damals, sondern verstümmelte Versionen. Und ich glaube, nur für IOS.
    Ich halte Themenbände nach wichtigen Zeichnern (Neugebauer, Fischer, Rinaldi, Julino, Karabajic, Fecchi, Marti,...), GA's einiger Nebencharaktere (Pichelsteiner, Diabolino, Mischa ) und thematisch zusmmenhängende Stories (Lupo als Reporter in LUPO Modern; Gute Geister GMBH, Lupos tolle Touren, Knox und die Tarnkappe, Fecchi-Onepager,...) und Best Of's einiger anderer Charaktere und Stories (Pauli, Weihnachten, Urlaub/Abenteuer,..) für zielführender. Einen Markt sehe ich dafür.
    Es geht nichts über das Originalheft. Warum? Weil es als Gesamtprodukt ein herrlicher Ausdruck der jeweiligen Zeit ist. Das beginnt beim Titelbild, setzt sich mit Rolfs Kolumne fort, mit den Leserbriefen, mit "Ich-weiß-mehr", und endet mit dem One-Pager auf der letzten Seite. Worüber schrieb Rolf, wie alt war er auf dem Foto, was war gerade Thema im "Ich-weiß-mehr", wie wird es abgehandelt? Was regt die Leser gerade auf, wie bewerten sie das Heft? Wer ist gerade der Star auf der letzten Seite?
    Kompilationen begeistern mich nicht sonderlich. Da investiere ich mein Geld lieber in die ganz alten, sehr teuren Originalausgaben.

  20. #20
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.363
    Zitat Zitat von fixundfertig Beitrag anzeigen
    Es geht nichts über das Originalheft. Warum? Weil es als Gesamtprodukt ein herrlicher Ausdruck der jeweiligen Zeit ist. Das beginnt beim Titelbild, setzt sich mit Rolfs Kolumne fort, mit den Leserbriefen, mit "Ich-weiß-mehr", und endet mit dem One-Pager auf der letzten Seite. Worüber schrieb Rolf, wie alt war er auf dem Foto, was war gerade Thema im "Ich-weiß-mehr", wie wird es abgehandelt? Was regt die Leser gerade auf, wie bewerten sie das Heft? Wer ist gerade der Star auf der letzten Seite?
    Kompilationen begeistern mich nicht sonderlich. Da investiere ich mein Geld lieber in die ganz alten, sehr teuren Originalausgaben.
    ...ich habe nichts gegen Nachdrucke und hätte mich gefreut, wenn Hethke seinerzeit mehr als nur 50 Ausgaben geschafft hätte. Das hat aber schon damals nicht so recht funktioniert und man kann es nicht allen Fans recht machen. Die einen wollen nur das Material aus den 60ern, die anderen nur aus den 80er/90ern usw. Spätestens bei Heften mit alten Werbeanzeigen, Beilagen und dem Lizenzmaterial wäre dem Projekt aber schon eine Grenze gesetzt (dein Stichwort "verstümmelte Versionen"). Wer reine Nostalgie einkaufen will, ist meiner Meinung nach tatsächlich mit dem Kauf alter Hefte in Zustand 0 am Besten bedient. Wer neben Nostalgie auch Comicfan ist, etwas schönes im Regal haben möchte und einen gewissen Mehrwert, wird sich doch eher oben genannte Sammlerausgaben und Paperbacks zulegen.

  21. #21
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.840
    Zitat Zitat von Fax Beitrag anzeigen
    Sehe ich genauso Markus. Dafür wäre sicherlich ein Markt vorhanden. Da würde ich dann auch sofort zugreifen. Bei den Lizenz - Serien wie z. B. Pit und Pikkolo sehe ich da für mich kein so großes Problem. Viele gibt es da ja noch als Original zu kaufen.
    Die FF-Fans wollen die aber als "Pit und Pikkolo" in der Kaukaübersetzung. Und die wird es nie als Nachdruck geben.

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    Wer reine Nostalgie einkaufen will, ist meiner Meinung nach tatsächlich mit dem Kauf alter Hefte in Zustand 0 am Besten bedient.
    Nostalgie funktioniert auch in Zustand 2. Die eigenen Hefte, die man damals gesammelt hat, sind ja auch meist in Zustand 4.
    Geändert von Mick Baxter (21.11.2016 um 13:35 Uhr)
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  22. #22
    Mitglied Avatar von Fax
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Kirchlengern bei Herford
    Beiträge
    172
    Zitat von Mick Baxter
    Die FF-Fans wollen die aber als "pit und Pikkolo" in der Kaukaübersetzung. Und die wird es nie als Nachdruck geben.
    Da sehe ich dann allerdings auch schlechte Chancen. Am besten man greift dann zu den alten Zeitschriften, die es ja bei Ebay gibt und die teilweise noch sehr gut erhalten sind. Das habe ich in Einzelfällen auch schon gemacht.
    Geändert von Fax (21.11.2016 um 10:03 Uhr)

  23. #23
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Die FF-Fans wollen die aber als "pit und Pikkolo" in der Kaukaübersetzung. Und die wird es nie als Nachdruck geben.
    Also, "nie" sicher nicht. Du wirst schwerlich Werke finden, die, sagen wir, 200 Jahre alt sind und an denen nicht alles gemeinfrei ist, auch z. B. die in Zeitungen und Zeitschriften enthaltene kommerzielle Werbung. Sobald alle an der Entstehung von Spirou und Fantasio beteiligten Zeichner 70 Jahre tot sind, sollte auch diese Serie gemeinfrei sein. Natürlich in der damaligen Fassung, und nicht in späteren Jahren erschienene Neubearbeitungen, Filme etc.
    Beispiel: Popeye wurde 2009 in Europa vollkommen urheberrechtsbefreit. Die Figur darf von jedermann kommerziell verwertet werden.
    http://www.gulli.com/news/3752-copyr...rei-2009-01-04
    https://de.wikipedia.org/wiki/Popeye


    Nostalgie funktioniert auch in Zustand 2.
    ... und ist nur ein Teilaspekt der Freude am (gesamten) alten Heft. An nichts lässt sich die Entwicklung der Serie, inhaltlich, zeichnerisch und vom Zeitgeist her, besser studieren. Kompilationen verfahren nach dem Motto "von jedem Dorf ein Hund". Welcher Fan ist begeistert von einem "Best of The Rolling Stones", wenn er sich zwei Dutzend oder mehr Alben ins Regal stellen kann, wenn schon nicht im Original, dann in Form von CDs? Wo jedes Album den Geist der Erscheinungszeit atmet und wo nach "Gimme Shelter" "Let it Bleed" kommt, die beide auf dem gleichnamigen Album zu finden sind, nicht aber z. B. Angie, wie es mir auf einem Sampler passieren kann ...

  24. #24
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.230
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Die FF-Fans wollen die aber als "pit und Pikkolo" in der Kaukaübersetzung. Und die wird es nie als Nachdruck geben.
    Ernsthaft? Das wollen mehr als 5 ewiggestrige Nostalgiker? Eine schlechte, oftmals völlig das Original verfremdende Übersetzung in sterilem Maschinensatz? Das halte ich auch für extrem unwahrscheinlich, dass sowas noch mal neuaufgelegt wird.

    Ein kompletter Nachdruck mehrerer Jahrzehnte einer uralten Kinderzeitschrift inklusive zahlreicher Serien, die längst in authentischerer Fassung als Alben vorliegen, ist doch illusorisch. Das wäre weder rechtlich noch ökonomisch durchführbar. Der Trend geht doch seit Jahren zu relativ teuren, aber im Vergleich zu Einzelausgaben doch noch günstigen Sammelbänden, ob man die nun Gesamt-, Kompaktausgabe, Best of oder wie auch immer nennt. Ehapa war damals in den 90ern mit seinen Kauka Classics einfach der Zeit voraus. Heute könnte man so eine Reihe mit ausgewähltem Material, in Hardcover und mit redaktionellem Teil/Skizzen/Illustrationen usw. sicher am Markt etablieren.

  25. #25
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.840
    Zitat Zitat von fixundfertig Beitrag anzeigen
    Also, "nie" sicher nicht. Du wirst schwerlich Werke finden, die, sagen wir, 200 Jahre alt sind und an denen nicht alles gemeinfrei ist, auch z. B. die in Zeitungen und Zeitschriften enthaltene kommerzielle Werbung. Sobald alle an der Entstehung von Spirou und Fantasio beteiligten Zeichner 70 Jahre tot sind, sollte auch diese Serie gemeinfrei sein.
    Das ist nicht das Problem (zumindest nicht bei den Comics. Die Rechte an der Werbung unterliegen aber anderen Paragraphen, und Markenrecht kann ja länger bestehen). Aber gibt es in 50 Jahren überhaupt noch Nachdrucke?

    Zitat Zitat von HerrHase Beitrag anzeigen
    Ernsthaft? Das wollen mehr als 5 ewiggestrige Nostalgiker? Eine schlechte, oftmals völlig das Original verfremdende Übersetzung in sterilem Maschinensatz?
    Die Diskussion gibt's ja auch bei Nostalgie-Ausgabe von Lucky Luke. Wer den Nachdruck eines uralten FIX-UND-FOXI-Heftes kauft, möchte natürlich, daß es so aussieht wie bei Erscheinen und nicht Teile in neuer Übersetzung und Rechtschreibung und mit neuem Lettering.
    Geändert von Mick Baxter (22.11.2016 um 03:10 Uhr)
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •