Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 51 bis 72 von 72
  1. #51
    Mitglied Avatar von Miss Morpheus
    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Kuhdorf in Bayern
    Beiträge
    13.138
    am 7. September erscheint bei uns Band 2
    A Centaur's Life | Boys on the Run | Bread&Butter | Chi no Wadachi | Dai-3 no Gideon | Heartbroken Chocolatier | Honto Yajuu | Ibitsu | Non non Biyori | Shimauma | Tourou no Ori | Twittering Birds never Fly | Uwasa no Midori-kun!! | Watamote | Zetman



  2. #52
    Freu mich schon total :3

  3. #53
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    10.902
    Oh Drachenbabys
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  4. #54
    Mitglied Avatar von One Maple Leaf
    Registriert seit
    10.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    351
    Yay, freu mich auf den 2 Band.
    Zitat Zitat von Dekaranger Beitrag anzeigen
    Oh Drachenbabys
    Und es wird noch mehr Drachenbabys geben? Die Hunde/Wolf Jungen sehen ja auch niedlich aus

  5. #55
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    10.902
    Ah das sind keine Drachenbabys da? Ja sehen auch wie Wölfchen aus. XD
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  6. #56
    Mitglied Avatar von One Maple Leaf
    Registriert seit
    10.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    351
    Zitat Zitat von Dekaranger Beitrag anzeigen
    Ah das sind keine Drachenbabys da? Ja sehen auch wie Wölfchen aus. XD
    Och schade, dachte du weißt mehr als ich und unser kleiner Drache bekommt ein Geschwisterchen oder der blau-lilane bekommt Nachwuchs. Aber zur Not nehm ich auch gern die drei süßen Wölfe

  7. #57
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    10.902
    Nö weiß auch noch nicht mehr. Habe nur vom Cover her was vermutet. XD
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  8. #58
    Mitglied Avatar von Koyo
    Registriert seit
    08.2016
    Ort
    Nähe Köln
    Beiträge
    286
    Zitat Zitat von Dekaranger Beitrag anzeigen
    Na ist doch immer noch Fantasy. Schade das ein seichter homo Anstrich daraus etwas anderes erscheinen lassen sollte. ^^
    Zitat Zitat von One Maple Leaf Beitrag anzeigen
    Es ist eindeutig Fantasy, es gibt einfach noch einen etwas anderen Aspekt dazu. Nur weil die Pärchen nicht hetero aufgestellt sind macht es bei den Liebesgeschichten doch erstmal keinen Unterschied. Fand Mauri eigentlich auch für BL-Fremde in Ordnung, weil es ein leichter Shounen Ai Titel ist und die einzige Interaktion im Extra auftaucht.
    Natürlich ist es irgendwie Fantasy, das streite ich nicht ab, da ich das mit dem Boys Love auf der Rückseite nicht gesehen habe (das ist mir ja schon fast peinlich >___>), dachte ich an sowas Fantasymäßiges wie Eragon.

  9. #59
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    10.902
    Eragon hmm nö viel besser eigentlich.
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  10. #60
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    10.902
    Der Band 2 hat immer unten am Rücken so eine kleine abgeschrammte Ecke. Mal mehr mal weniger, aber ohne habe ich noch kein Exemplar gesichtet. :/

    Habe halt trotzdem ein okay Exemplar mitgenommen. Schön dick ist der Band aber.
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  11. #61
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    10.902
    Band 2 habe ich fertig gelesen. Es war wieder ein sehr buntes Sammelsurium an Geschichten.
    Sehr ernst fand ich die dreiteilige Geschichte mit dem schwarzen Drachen. Okay waren ja vier Teile, da Mauri eine Vorgeschichte mit ihm hatte. Schön das die Geschichten teilweise auch in einander übergreifen. So ein wenig gibt es schon einen roten Faden. Ist doch eine fortschreitende Story zum Großteil. Das freut mich am meisten.
    Einige Szenen aus dem Dreiteiler mit dem schwarzen Drachen fand ich aber unpassend.

    Folterszenen passen irgendwie nicht zu dem Titel. Ich mag sowas auch nicht lesen. Da der Zeichenstil eher einfach ist, war es noch tolerabel.

    . Gelungen fand ich die Geschichte trotzdem.
    Am besten fand ich die Geschichte mit dem einsamen Tanta. Die hatte was märchenhaftes. Genauso wie mit dem Gott auf der Mauer. Die hatte ein eher unerwartetes Ende fand ich. Auch wenn die für sich alleine stehen, spielt hier der Titel seine Stärken aus. Mauri an sich hatte eher eine Nebenrolle in dem Band. Auch in der Frühlingsgeschichte war ja nicht viel los mit ihm. Erst ganz am Ende bei den lustigen Besuchen. ^^
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  12. #62
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    1.893
    Es ging ähnlich wie Band 1 weiter, mehrere Storys um Götter und ihrer Suche nach dem passenden Gegenstück.
    Mauri und sein Drache und Babydrache :-) waren auch wieder dabei, aber die neuen Geschichten wussten auch zu fesseln.
    Die Geschichte um den schwarzen Drachen fand ich sehr gelungen,

    fast schon zu traurig, aber das Ruder wurde nochmal rumgerissen

    und die letzte um den Katzengott

    auch wenn die nicht so richtig ein Happyend für ihn bereit hielt durfte er doch die Vorteile einer Katze ausnutzen und ordentlich flauschig sich an seinen Schwarm kuscheln ^^


  13. #63
    Mitglied Avatar von Alacrity
    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    ca. Braunschweig
    Beiträge
    843
    Ich fand Band 2 auch wieder gut. Die Prämisse bleibt gleich, aber sowohl die Atmosphäre, das Setting, als auch die Handlung werden immer variiert.
    Die Geschichte mit dem schwarzen Drachen hat mir am meisten gefallen, besonders der Hauptcharakter. (fähig, netter Kern, lockere Moral)Und die traurige Grundstimmung wurde gut von den Kindern ausgeglichen. Mit der

    Folterszene hatte ich gar nicht so große Probleme; immerhin hatte die Geschichte auch eine verwesende Leiche und Jiri, der fest davon überzeugt war, dass sie noch leben würde. Für mich hat das schon gepasst; ob man's gern liest, ist natürlich noch mal ne andere Sache...


    Ich hatte stattdessen eher Probleme mit dem Ende, da hat mir

    eine Konfrontation zum Schluss gefehlt. Klar, ein 100%-Happy End hätte auch nicht gepasst; dass sich die beiden Länder erholen und dafür das nächste in den Ruin gestüzt wird, ist mal was Anderes. Aber zumindest eine bessere Antwort auf "Wir sollten den schwarzen Drachen töten; das wäre das Beste für Alle" als "Joa, wird schon wieder.^^" hatte ich erwartet. So ungefähr:
    OK: "Ihr dürft ihn nicht töten, ich liebe ihn!"
    Gut "Jedes Wesen hat das Recht, zu leben, und das potentielle Überleben von vielen rechtfertigt keinen Mord"
    Perfekt: "Das Vorhandensein einer Versuchung ist keine Rechtfertigung oder Entschuldigung für schlechte Taten. Jeder ist selbst für das verantwortlich, was er tut."
    Das ist bei mir schon alles etwas rübergekommen, aber explizit wär's noch mal schöner gewesen.^^


    Mauris Geschichten waren dafür purer Optimismus und auch die Einzelkapitelgeschichten wären schön.
    Scheint so, als würden die Ideen nicht ausgehen. Freu mich auf Band 3, auch wenn's da etwas länger dauern dürfte.
    'Cut it, woman,' said her guest; and the 'woman' cut it accodingly. Had she followed her inclinations, she would have cut the parson also; Chapter I
    Mr Sweeting, with the indifference of a light, easy disposition, which never professed to have any dignity to maintain. Chapter I
    If her admirers only told her that she was an angel, she would have them treat her like an idiot. Chapter VII
    Without Esteem, True Love cannot exist. Chapter VIII
    Shirley

  14. #64
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    10.902
    Ja das Grundkonzept ist immer gleich. Abgenutzt hat es sich aber für mich auch am Ende des zweiten Bandes nicht. Dafür sind die Geschichten zu schön erzählt.

    Wie lang müssen wir aber nun warten? Erscheint der Titel regelmäßig oder eher selten?

    Obwohl es hier nicht so dramatisch wäre wenn es länger dauert. Dafür ist der Plot nicht durchgehend genug und ohne Cliffhanger.
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  15. #65
    Mitglied Avatar von Rina Kitamura
    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Im Raum & Zeit! xD (NRW)
    Beiträge
    969
    Das 2. Band hat mir besser gefallen als das 1. Band. °~°

    Der Katzengott tat mir ein wenig leid! ^^'
    Aber vielleicht findet er ja noch ne Partner im 3. Band.
    Wobei es noch was dauert bis das 3. erscheint, nicht mal in Japan ist ne 3. erschienen. ^^'
    Ab warten und Tee trinken! xD

  16. #66
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    10.902
    Ja das kann gut sein. So isoliert stehen die Geschichten ja dann doch nicht. Vielleicht hat der Katzengott doch noch Glück. ^^

    Schade das in Japan der dritte Band noch nicht raus ist. Doch eine schöne Reihe und mal was anderes aus dem BL Bereich.
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  17. #67
    Mitglied Avatar von One Maple Leaf
    Registriert seit
    10.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    351
    Der 2.Band ist wieder eine gelungene Sammlung von Geschichten. Das kann gern so weitergehen, finde ebenfalls das es eine schöne Bereicherung im BL-Bereich ist.
    Am besten hat mir die mit dem kleinen Tanta gefallen. Den Hauptanteil nimmt diesmal die Story mit dem schwarzen Drachen und seiner ernsten Stimmung ein. Die Charaktere und wie das Geschehen erzählt wurde, gefällt mir gut und dazu als fröhlichen Gegensatz, Geschichten mit unserem süßen Mauri. An der Frühlingsgeschichte habe ich mich prächtig amüsiert.
    Der Katzengott

    hat zwar nicht seinen Partner bekommen, aber schlecht getroffen hat er es nicht. Immerhin kann er sich aufm Schoß seines Schatzes räkeln. Vielleicht bleibt er ihm ein Leben lang treu, aber ich hätte auch nix dagegen den Kater in Band 3. mit seinem Happy End wiederzusehen.


  18. #68
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    10.902
    Zitat Zitat von One Maple Leaf Beitrag anzeigen
    Der 2.Band ist wieder eine gelungene Sammlung von Geschichten. Das kann gern so weitergehen, finde ebenfalls das es eine schöne Bereicherung im BL-Bereich ist.
    Am besten hat mir die mit dem kleinen Tanta gefallen.
    Ich hatte wie oben gesagt auch die Tanta Geschichte am besten gefunden. Guter Geschmack.

    Laut baka ist die aus einer anderen anthology hmm warum auch immer XD
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  19. #69
    Mitglied Avatar von One Maple Leaf
    Registriert seit
    10.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    351
    Zitat Zitat von Dekaranger Beitrag anzeigen
    Ich hatte wie oben gesagt auch die Tanta Geschichte am besten gefunden. Guter Geschmack.

    Laut baka ist die aus einer anderen anthology hmm warum auch immer XD
    Er ist aber auch knuffig

    Die Anthology hatte anscheinend Götter/Tierwesen Beziehungen zum Thema. Hinako Takanaga hat ebenfalls eine Kurzgeschichte beigesteuert.
    Vielleicht war Tanta erst nur für das Gemeinschaftsprojekt geplant und danach in Mauri mit aufgenommen, weil es passte. Oder Moto gefiel sie genauso gut wie uns, das diese als Beitrag ausgewählt wurde?

  20. #70
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    10.902
    Zitat Zitat von One Maple Leaf Beitrag anzeigen
    Er ist aber auch knuffig

    Die Anthology hatte anscheinend Götter/Tierwesen Beziehungen zum Thema. Hinako Takanaga hat ebenfalls eine Kurzgeschichte beigesteuert.
    Vielleicht war Tanta erst nur für das Gemeinschaftsprojekt geplant und danach in Mauri mit aufgenommen, weil es passte. Oder Moto gefiel sie genauso gut wie uns, das diese als Beitrag ausgewählt wurde?
    Knuffig trifft es. ^^

    Hmm ja vielleicht bleibt es ja nicht bei der einen Geschichte. Wer weiß. Wenn die anderen auch so gut sind dann hätte ich nichts dagegen.
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  21. #71
    Hallo zusammen,

    vorneweg, bei BL-Titeln ist es für mich leider sehr oft (aber nicht immer) so, dass die Geschichten absolut belanglos vor sich hindümpeln. Die Charaktere sind austauschbare Genrearchetypen, bei denen ich mir kaum die Mühe machen will, ihren Namen auswendig zu lernen. Es gibt natürlich Ausnahmen, keine Frage, aber der Großteil, den ich kenne, ist leichte Kost. Das ist in Ordnung, aber vielleicht ist das der Grund, warum ich dann, kommt einer einmal etwas tiefgründiger daher, etwas kritisch reinlese.

    Nach dem ersten Band dieser Serie muss ich sagen, dass mir gut gefallen hat, dass die Fantasy-Welten nicht zu abgedroschen waren. Das ist für mich sehr wichtig bei Fantasy, denn eine Liebesgeschichte zwischen Mittelalter-Oger und Goblin, das könnte ich mir nicht antun. Hier war es aber u. a. eine Steppe, die an Mongolenstämme erinnert und ein schneebedecktes Japan im 19. Jahrhundert (?). Gut fand ich auch die feinfühlige, zarte Erzähl- und Gestaltungsweise, die so viele BL-Mangaka in letzter Zeit antesten. Ich freue mich für Mauri, ich freue mich auch für Kotori und ich bin etwas traurig wegen dem kleinen Jungen am Ende. Das hat der Titel gut gemacht. Kurzgeschichten geben nicht viel Zeit, um Charaktere auszubauen, sie sympathisch zu machen, darum halte ich diesen Aspekt bei Anthologien für wichtig und hier auch gelungen.

    Dennoch komme ich nicht umhin, festzustellen, dass nichts wirklich nachhält. Ich habe keinen Gedanken an die Charaktere, an die Geschichten verschwendet, nachdem ich das Buch fertiggelesen habe. Das habe ich zugegeben auch bei anderen Serien nicht immer, darum muss ich mir die Frage stellen lassen, was das denn für ein Kritikpunkt ist. Aber weil die Serie so voller Melancholie und Mystik ist, habe ich mir etwas Nachhaltigeres erwartet, ich dachte schlicht, sie sei besser als sie am Ende war.
    Das ist wahrscheinlich etwas sehr persönliches, diese Erwartungshaltung wird nicht jeder an den Tag legen.

    Der erste Band war für mich recht gut für eine Kurzgeschichtensammlung im BL-Segment. Sie war nicht wirklich überzeugend für eine Kurzgeschichtensammlung im Allgemeinen, leider, denn die wandernden Götter und ihre flüchtigen, irdischen Romanzen haben Potential für mehr. Ich kann es nicht lassen, mir vorzustellen, wie ein anderer Künstler die Geschichten umgesetzt hätte. Mit mehr Zeit. Mit mehr Seiten. Und etwas mehr Wagnis für detailliertere, fantasievollere Zeichnungen, gerade bei diesem überirdischen Thema. Der Zeichenstil ist für mich wenig originell, sehr "genreverbunden traditionell", ohne viele Details, ohne viel Hintergründe, finde ich, darum blieb auch da nicht viel hängen. Es gab keine Höhepunkte visueller Art.

    Der Bl-Anteil ist moderat bis kaum vorhanden, darum wohl auch für Leser geeignet, die sonst weniger mit dieser Art von Geschichte anfangen können bzw. wollen.

  22. #72
    Mitglied Avatar von Alacrity
    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    ca. Braunschweig
    Beiträge
    843
    Hallo Kulturkerbe,

    erst einmal schön und überraschend, dass du diesem Titel eine Chance gegeben hast, auch wenn er wenig BL-Anteil hat. Gerade wenn man generell kein BL-Fan ist, ist es leicht, bei dem Genre zu pauschalisieren und es dann ganz zu ignorieren. Noch einfacher ist es, das Genre als pure Unterhaltung zu betrachten und ihm jeglichen Wert darüber hinaus abzusprechen. Selbst viele Fans machen das so; verständlich, aber auch schade. Jedenfalls sind Ausnahmen da (zumindest bei mir) gern gesehen.

    Da ich die Reihe ziemlich gern habe, kann ich dem Lob nur zustimmen, aber die Kritik ist auch nachvollziehbar, vor Allem beim ersten Band und auch bei den Hintergründen. Da gibt es bei BL wirklich selten außergewöhnlich gute. Allerdings gab es im zweiten Band für mich eine Ausnahme, eine Geschichte, die über die kurzfristige, wenn auch für mich stets großartige, Unterhaltung hinausgeht. (Tatsächlich ist dein Post eine gute Gelegenheit, um einen Gedanken niederzuschreiben, den ich schon die ganze Zeit gegenüber dem Titel habe, aber ich fand ihn nie wichtig genug, um den Thread nochmal dafür auszubuddeln. Da kann ich mich bedanken )

    Damit meine ich die Hauptgeschichte vom schwarzen Drachen. Es hat sich so angehört, dass du den zweiten Band (noch?) nicht gelesen hast und ich weiß nicht, ob du die Kommentare hier alle gelesen hast oder nicht (bei dir kann ich das glatt glauben, aber es machen nun mal nicht alle), deswegen gehe ich etwas ins Detail. Sie ist einmal länger als die übrigen Kurzgeschichten (füllt den halben Band aus), ist ein Stück düsterer als der Rest und meiner Meinung nach auch tiefgründiger.
    Die Prämisse ist, dass ein schwarzer Drache Unheil über ein Land bringt: Seine bloße Präsenz sät Dürren und Kriege. Die Geschichte handelt von ihm und seinem menschlichen Gefolge (+Liebhaber natürlich) und wie sie mit diesem Umstand (insbesondere den vielen Feinden, die der Drache aufgrund seines Wesens hat) umgehen.
    Hier der Gedanke, den ich dazu hatte: Das Ganze hat mich ziemlich an die christliche Leidfrage/Theodizee erinnert, insbesondere der Rolle des Teufels als korrumpierende Macht darin. Inwiefern sind die Menschen 'schuld', wenn sie sich durch den Drachen/ den Teufel zu schlechten Taten wie Mord verführen lassen? Ich habe schon ein paar mal erlebt, wie alle Schuld von sich selbst auf den Teufel abgeschoben wird, um sich selbst zu erleichtern; eine Art Opferlamm, um seine eigene Verantwortung nicht akzeptieren zu müssen, deswegen hat mir die Geschichte wohl persönlich so gut gefallen, obwohl es natürlich Unterschiede gibt,

    weil der Drache an sich nicht dem Wesen nach böse ist

    Jedenfalls war das auch definitiv der Grund, warum sie mir jetzt noch im Gedächtnis hängt. Nun gut, gleichzeitig hat mir der Schluss deswegen nicht so gut gefallen hat... (das hab' ich weiter oben genauer beschrieben)

    Das soll jetzt kein Aufruf sein, den zweiten Band auch noch umbedingt zu kaufen, weil das Ganze so subjektiv ist; dich könnte er dagegen auch enttäuschen. Es ist nur meine persönliche, eigentlich recht abwegige, Meinung, die ich nochmal losweren musste.
    'Cut it, woman,' said her guest; and the 'woman' cut it accodingly. Had she followed her inclinations, she would have cut the parson also; Chapter I
    Mr Sweeting, with the indifference of a light, easy disposition, which never professed to have any dignity to maintain. Chapter I
    If her admirers only told her that she was an angel, she would have them treat her like an idiot. Chapter VII
    Without Esteem, True Love cannot exist. Chapter VIII
    Shirley

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •