Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 46 von 46

Thema: Wildfeuer Verlag

  1. #26

    Berühmte Indianer

    Grundlage für unsere Aufarbeitung in Comicform ist die mündliche Überlieferung von Ernie La Pointe, einem
    Urenkel von Sitting Bull, der sein Leben und dessen Tod in einer Weise darstellt, die das landläufige Wissen
    über diesen Lakota Häuptling in ein anderes Licht stellt.




    Piccolo Nr. 2 erscheint demnächst mit der nächsten Lieferung Ende Februar/Anfang März.

    Aber wer war Sitting Bull wirklich?
    Im Jahr 1831, wurde in einem Tipi der Hunkpapa-Lakota am Grand River in South Dakota ein Junge geboren,
    der schon in seiner Kindheit durch seine bedächtige Langsamkeit und Freigiebigkeit auffiel. Man gab ihm
    deshalb den Namen Hunkesni, was etwa "Der sich langsam bewegt" bedeutet.
    Wie die meisten Knaben der Lakota wurde er zur Erziehung zum Jäger und Krieger seinem Onkel väterlicherseits
    anvertraut. Auf Grund seiner Geduld und Ausdauer durfte er schon mit 10 Jahren erfolgreich an einer Büffeljagd
    teilnehmen. Und mit 14 Jahren erfolgte sein erster Kriegszug gegen die Crow-Indianer.
    Nach diesem ersten großen Abenteuer erhielt er den Namen "Tatanka Yotanka", was "sich setzender Büffel"
    bedeutet. Fortan führte er mehrere Kriegszüge gegen die Crows an. Bei einem dieser Kämpfe wurde er am Bein
    durch eine Gewehrkugel verwundet. Diese Verletzung führte dazu, daß er bis ans Lebensende leicht hinkte.
    Mittlerweile strömten immer mehr weiße Siedler und Abenteurer ins Land der Lakota, den in ihren Heiligen
    Bergen, den Black Hills, war Gold gefunden worden. Ein friedliches Zusammenleben zwischen Rot und Weiß
    war kaum möglich, denn die Gier nach Gold, ließ die Weißen immer wieder Verträge mit den Lakotas brechen.
    Die amerikanische Armee griff ein und ging nicht gerade freundlich mit den Indianern um. Es kam wie es kommen
    musste, ein Krieg entflammte und 1876 kam es zu einer großen Schlacht. General Custer, ein eitler und
    profilierungssüchtiger Heißsporn, plante mit der 7. Kavallerie der U.S. Armee einen Angriff auf ein großes
    Indianerlager am Little Big Horn.
    Sitting Bull, mittlerweile auch Medizinmann und geistiger Führer seines Volkes, aber vereitelte den Plan und
    löschte durch Weitsicht und strategische Taktik Custer und sein Regiment bis auf den letzten Mann aus.
    Sitting Bull selbst nahm an dieser Schlacht nicht teil. Als geistiger Führer opferte er in der Einsamkeit
    Fleischstücke von seinem Arm, um den Sieg herbeizurufen. So war es Sitte bei dem religiösen Denken der Lakota.
    Nach dem Siegesrausch der Indianer folgte aber bald die bitterböse Ernüchterung. Immer mehr Weiße und Militär
    folgten und überrannten wie eine Heuschreckenplage das Land der Lakota. Man sperrte die Lakotas in Reservate,
    nahm ihnen Rechte und ihren Stolz. Sitting Bull aber widersetzte sich und floh mit Männern, Frauen und Kindern
    nach Kanada.
    Was dort geschah, davon wird in Heft Nr. 2 berichtet.

  2. #27

    die Geschichte der Trendelburg



    In der Reihe "Historische Bildergeschichten" wird die Geschichte der Trendelburg nahe Kassel erzählt.
    Sie wurde bereits im 12. Jahrhundert erwähnt und ist eine der schönsten Burgen Deutschlands.
    Übrigens: Die Trendelburg liegt ganz in der Nähe von Hofgeismar, dem früheren Wohnort der Familie Hansrudi und Helga Wäscher.
    Diese Piccoloausgabe kann beim Verlag bestellt werden. Preis: 4,30 Euro

  3. #28

    Harry Messerschmidt gestorben

    Am 26.02.2017 verstarb Harry Messerschmidt im Alter von 70 Jahren.

    DIE MENSCHHEIT IN DER ZUKUNFT ist ein Science Fiction Abenteuer von Harry Messerschmidt. Piccolo Nr. 3 ist in der KIOSK - Wundertüten-Bildserie als Nr. 4 erschienen.
    Von Januar 2005 - 2006 erschien die Piccoloserie ABENTEUER KINDHEIT erstmals im Wildfeuer Verlag.
    Seit November 2006 erscheinen die Piccoloserien HISTORISCHE BILDERGESCHICHTEN, die im Mai 2011 abgeschlossen wurde und DER KOSMISCHE ROBINSON in Wildfeuer Verlag.
    Im März 2007 folgte dann die Piccoloserie JANA, die nach 2 Heften mit der Piccoloserie DER KOSMISCHE ROBINSON verschmolz.
    Seit Januar 2008 veröffentlicht der Wildfeuer Verlag seine Serie TIMBER.
    Bis auf die Serien DER KOSMISCHE ROBINSON und TIMBER wurden alle Serien abgeschlossen.
    Harry war zuletzt viel beschäftigt, er wollte aber noch einen Abschluß von seinem "Kosmischen Robinson" zeichnen und bei "Timber" weitermachen.
    Die traurige Nachricht seines Todes kam für uns völlig überraschend und unser herzlichstes Beileid gilt seiner Frau Hannelore Messerschmidt und seinen Angehörigen.


    Ein letzter Gruß von Harry.

    Auf der WILDFEUER Homepage kann ein Bericht über Harry Messerschmidt gelesen werden. Dazu zur Rubrik "Zeichner-News" gehen und "Harry Messerschmidt" anklicken.

  4. #29

    Die Arkussöhne



    Nach einer langen Zeit des Wartens geht es bei der Piccoloserie "Die Arkussöhne" mit Heft Nr. 11 weiter.
    Der Zeichner Johannes Günther hat zuletzt verstärkt an den Serien DARG, Hauptmann GREKO und ARTHUR gearbeitet und ist wieder froh, euch eine neue Ausgabe der Arkussöhne präsentieren zu können.
    Die Geschichte der beiden Titelhelden Tyros und Axos kommt in eine entscheidende Phase, die Spannung steigt. Wir dürfen uns auf einen verheißungsvollen Verlauf dieser Serie freuen und hoffen, dass noch viele Abenteuer folgen werden.
    Wer jetzt neu einsteigt, kann selbstverständlich auch noch die bisher erschienenen Hefte bestellen.
    Von den Arkussöhnen existiert auch eine Großbandreihe. Von 1993-2004 erschienen insgesamt 22 Ausgaben. Die Hefte Nr. 1-10 sind innen s/w, ab Nr. 11 durchgehend vierfarbig. Auch diese Großbände sind noch in geringen Mengen vorrätig.

  5. #30
    März Neuerscheinungen

    Aktuelle März-Lieferung: komplett (14 Hefte)

    Die Arkussöhne
    Berühmte Indianer
    Darg
    die Geschichte der Trendelburg
    Tibor II. Serie
    Tibor III. Serie
    Tibor III. Serie Variant
    Unheimliche Geschichten
    Nr. 11
    Nr. 2
    Nr. 39-40
    Nr. -
    Nr. 83-85
    Nr. 99-100
    Nr. 100
    Nr. 34-36
    Preis: 4,30 €
    Preis: 4,30 €
    Preis: 4,90 €
    Preis: 4,30 €
    Preis: 4,90 €
    Preis: 6,40 €
    Preis: 4,90 €
    Preis: 5,90 €


    pro Heft

    pro Heft
    pro Heft

    pro Heft
    zuzüglich Versandkosten: 1,30 € (Büchersendung)
    oder falls gewünscht: 1,70 € (Päckchen)

    Die März Neuerscheinungen werden ab sofort ausgeliefert.
    Bestehende Abos sind notiert und brauchen nicht extra bestätigt werden.
    Wer zu seinen Abos noch weitere Hefte hinzu bestellen möchte, bitten wir um Benachrichtigung.

    Geändert von Toni Roco (17.03.2017 um 10:37 Uhr) Grund: Preise aktualisiert

  6. #31
    Neu im Mai: Tibor Sonderband Nr. 2 "Der verschwundene Fluss"

    Bei Tibor III. Serie sind inzwischen 100 Piccolos erschienen. Zu diesem Jubiläum können wir euch wieder einen neuen Tibor Sonderband präsentieren.
    Dieses neue, abgeschlossene Abenteuer trägt den Titel "Der verschwundene Fluss".
    Durchgehend in Farbe, wie zu besten Lehning Zeiten, ist er ein absolutes Highlight.
    Die Story und die Zeichnungen sind von Michael Goetze, koloriert wurde der Sonderband wieder von Toni Rohmen.
    Der Stamm der Kugus muss für eine übermächtige "Gottheit" Diamanten beschaffen. Tibor will herausfinden, wer sich dahinter verbirgt.
    Mehr wird hier aber noch nicht verraten. Lasst euch überraschen! Ein spannendes Abenteuer, das ihr unbedingt lesen müsst.
    Dieses Heft erscheint im Mai und kann sofort zum Preis von 17,80 Euro bestellt werden.
    Genau so spannend war auch der Tibor Sonderband Nr. 1 "Tal des Donners". Dort kehren Tibor und seine Freunde ins Land jenseits der Toten Sümpfe zurück und erleben ein atemberaubendes Abenteuer.
    Wer dieses Heft noch nicht kennt, sollte es gleich mitbestellen, bevor die Auflage komplett vergriffen ist.



    Tibor - Name und Charaktere © Hansrudi Wäscher / becker-illustrators

    Mehr Informationen und Bestellungen auf der Homepage des Wildfeuer Verlags.
    Geändert von Toni Roco (29.04.2017 um 13:48 Uhr) Grund: Anpassungen

  7. #32
    Neu im Mai: Hansrudi Wäscher - Spezial Nr. 5

    Sigurd "Spuk auf Schloss Falkenstein"


    In der Reihe Hansrudi Wäscher - Spezial erscheint in Heft Nr. 5 das Sigurd Abenteuer "Spuk auf Schloss Falkenstein".
    Dieses tolle Abenteuer aus Harry, die bunte Jugendzeitung, wurde als durchgehende Story in das Lehning-Format umgearbeitet.
    Im Gegensatz zu der Piccoloausgabe wurden in dieser Edition die großformatigen Zeichnungen mit eingearbeitet und das komplette Artwork in tollen Farben einheitlich neu koloriert.
    In HRW - Spezial Nr. 1 und Nr. 2 sind Wäschers letzte Sigurd, bzw. Tibor Kurzabenteuer als Farbgroßband erstmals veröffentlicht worden.
    Nr. 3 und Nr. 4 beinhalten das Sigurd Abenteuer "Wetterleuchten über Burg Falkenfels".
    Demnächst folgt in HRW - Spezial Nr. 6 und Nr. 7 das Sigurd Abenteuer "Das Geheimnis der Donarbucht".



    Sigurd - Name und Charaktere © Hansrudi Wäscher / becker-illustrators

    Mehr Informationen und Bestellungen auf der Homepage des Wildfeuer Verlags.

  8. #33
    Neu im Mai: Veit - In den Wirren des 30-jährigen Krieges

    Mit der Piccoloserie VEIT haben wir eine neue, vielversprechende Reihe in unser Programm aufgenommen.
    Diese ist angelehnt an Hansrudi Wäschers Jörg, der als Junge in den Wirren des 30-jährigen Krieges viel schreckliches erleben und mit ansehen musste.
    Auch der junge Veit erfährt viel Leid, denn General Tillys Söldner ziehen plündernd durch das gebeutelte Land und hinterlassen eine Spur des Grauens.
    Soldaten, die keinen Sold mehr bekamen, desertierten und schlossen sich zu zahlreichen Horden zusammen, die grausam gegen die Bevölkerung vorgingen.

    In Heft 1 rettet Veit eine junge Adelige vor den Übergriffen mordender Söldner und begleitet sie auf dem gefahrenvollen Weg nach Hause.
    Unterwegs geraten sie an "Satansdiener", die abergläubische Bauern für ihr schändliches Treiben ausnutzen wollen.
    Veit und die junge Adelige wollen die Bauern warnen und geraten nun selbst in ärgste Bedrängnis.
    Das Unheil nimmt seinen Lauf...



    Veit © Albert Völkl / Wildfeuer Verlag


    Mehr Informationen und Bestellungen auf der Homepage des Wildfeuer Verlags.

  9. #34
    Neu im Mai: Berühmte Indianer Nr. 3

    Die neue Reihe berühmter Indianer ist bei den Fans mit Begeisterung aufgenommen worden, denn sie orientiert
    sich nicht an den meist verfälscht wiedergegebenen Geschichten in zahllosen Filmen, sondern versucht,
    möglichst authentisch zu sein.
    Mit Sitting Bull haben wir die Reihe "Berühmte Indianer" gestartet und seine Geschichte wird in drei Piccolos aufgearbeitet.
    Grundlage dafür ist die mündliche Überlieferung von Ernie La Pointe, einem Urenkel von Sitting Bull, der sein Leben und
    dessen Tod in einer Weise darstellt, die das landläufige Wissen über diesen Lakota Häuptling in ein anderes Licht stellt.

    Wer sich genauer mit der wahren Geschichte von Sitting Bull auseinandersetzen möchte, dem empfehlen wir das Buch
    "Sitting Bull - sein Leben und Vermächtnis", erschienen 2011 im TraumFänger Verlag Hohenthann.
    Diese emotionale und sehr ergreifende mündliche Überlieferung wurde durch die Stimme eines amerikanischen Ureinwohners zu Papier gebracht.



    Berühmte Indianer © Albert Völkl / Wildfeuer Verlag


    Mehr Informationen und Bestellungen auf der Homepage des Wildfeuer Verlags.

  10. #35
    Neu im Mai: Robinson endlich mit Abschluss

    Die Freunde von Helmut Nickel können aufatmen. Endlich wird die Robinson-Piccoloreihe abgeschlossen.
    Zunächst wollte der inzwischen 93-jährige Comickünstler selbst noch einen Abschluss für diese Piccoloreihe zeichnen,
    doch dann konnte er für einen Großbandabschluss begeistert werden. Dieses Heft Nr. 126 erschien im November 2015 im Ingraban Ewald Verlag.
    Jetzt wurde dieser Abschlussband ganz im Sinne von Helmut Nickel auch als Piccoloabschluss verwendet.
    Achim Danz zeichnete die dafür notwendigen 3 Cover, sodass die Piccoloreihe durchgehend von Nr. 1-166 mit Danz Titelbildern geschmückt ist.
    Leider kann er diese 3 Abschlusshefte nicht mehr selber in Augenschein nehmen, denn er verstarb am 22. November 2016 im Alter von 59 Jahren.
    Somit sind die Titelbilder Nr. 164-166 die letzten Arbeiten dieses außergewöhnlichen Comickünstlers.


  11. #36
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Bergheim - Kenten
    Beiträge
    250
    Ich frage mich, warum denn immer diese "Vergewaltigung" auf Piccolo-Format gemacht werden muss.

  12. #37
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    416
    Tja, Heinz, ich bin zwar auch Piccolo-Fan, aber diese ewige Ummodelei hab' ich auch nie verstanden.

  13. #38
    Zitat Zitat von Heinz Mohlberg Beitrag anzeigen
    Ich frage mich, warum denn immer diese "Vergewaltigung" auf Piccolo-Format gemacht werden muss.
    Sehr geehrter Herr Heinz Mohlberg,

    eigentlich wollte ich nicht mehr auf ihre Beiträge reagieren, da sie sehr dünnhäutig sind und mir gleich mit einem Anwalt drohten, obwohl ich nur eine Frage gestellt hatte.
    Da sich ihre Frage aber direkt auf ein Wildfeuer Produkt bezieht, will ich ihnen Antworten.

    Anscheinend habe sie und arno den Großband Nr. 126, den der Ingraban Ewald Verlag im November 2015 veröffentlichte, noch gar nicht gesehen, sonst müssten sie wissen, dass bei unserer Piccoloausgabe kein einziges Panel ummontiert werden musste. Nickel hat nur Piccolostreifen gezeichnet.

    Man sollte sich halt erst informieren, bevor man unqualifizierte Aussagen macht!

    PS. Ihre Aussage entspricht der Qualität eines Digitaldrucks, im Verhältnis zum Offsetdruck! (Diesen kleinen Seitenhieb konnte ich mir nicht verkneifen.)

  14. #39
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    04.2004
    Beiträge
    27
    Ich kann die Publikation der Robinson-Piccolos auch nur begrüßen.

    Richtig ist sicherlich, dass die Montage der alten Großbände ins Piccolo-Format nicht problemlos ist. Und auch wenn das bei Robinson Nr. 126 vielleicht nicht der Fall ist, so wurde doch bei der Montage aus den älteren Großbänden teilweise erheblich eingegriffen. Nur hatte Dargatz damals eben damit begonnen und für Sammler, welche nun über 160 Robinson-Piccolos haben, wäre es doch schade, wenn der Serienabschluss im Piccolo-Format fehlen würde.

    Deshalb nochmals ein DANKE, dass es nach all den Jahren den Serienabschluss jetzt als Großband und Piccolo gibt!

  15. #40
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Bergheim - Kenten
    Beiträge
    250
    Zitat Zitat von Toni Roco Beitrag anzeigen
    PS. Ihre Aussage entspricht der Qualität eines Digitaldrucks, im Verhältnis zum Offsetdruck! (Diesen kleinen Seitenhieb konnte ich mir nicht verkneifen.)
    Man sollte nicht meinen, sämtliche minderwertigen Zeichnungen durch Offset adeln zu können und v ersuchen, dies zum Kult hochzustilisieren (die Käufer möchten auch adäquate Lleistungen geboten bekommen; davon einmal abgesehen, wo der Vorteil liegen soll, wenn von einer großen Menge kaum etwas abzusetzen ist). Wohin dies führt, haben wir bei den Greuselproduktionen der 80er im Piccolobereich gesehen. Und gerade im Piccolometier gibt es genügend Negativbeispiele, wie man aus Serien durch Ummontage mehr oder weniger die Interessenten verschreckt hat. Aber dies ist bestimmt ein anderes Thema...

  16. #41
    Ich kaufe mir nur Hefte die nicht ummontiert wurden auf das Piccolo-Format da das ursprüngliche Seiten-Layout hierbei zerstört wird. Hierzu zählen für mich allerdings auch die Sigurd-Gb´s in denen jetzt die Geschichten aus Harry abgedruckt werden. Dank der viel zu hohen Auflage bei den Hethke Nachdrucken habe ich mir die 51 Harry Bunte Jugendzeitung für ca 85€ gekauft. In dem Zusammenhang kann mir ja mal jemand Erklären worin der große Unterschied zwischen Offset und Digitaldruck bestehen soll...

  17. #42
    Mai Neuerscheinungen



    Die Mai Neuerscheinungen werden ab der 1. Juni Woche ausgeliefert.
    Bestehende Abos sind notiert und brauchen nicht extra bestätigt werden.
    Wer zu seinen Abos noch weitere Hefte hinzu bestellen möchte, bitten wir um Benachrichtigung.


    Geändert von Toni Roco (25.05.2017 um 11:13 Uhr) Grund: Auslieferungstermin geändert

  18. #43

    Tibor II. Serie - Abschluss im September

    Liebe Tiborfreunde,

    die Tibor II. Serie schreitet unaufhaltsam der Nr. 90, dem Abschlussheft dieser Dschungelserie entgegen.
    Die Idee, Tibor als eigenständige Piccoloserie mit neuen Titelbildern von Hansrudi Wäscher zu veröffentlichen,
    fand bei den Fans großen Zuspruch. Dies hat zur Folge, dass vor allem die Hefte im unteren Nummernbereich
    schon sehr knapp sind und nicht mehr einzeln abgegeben werden können.
    Die wenig verbliebenen Komplettsätze sind daher nur für Neueinsteiger, die ein Tibor II. Serie Abo tätigen, reserviert.
    Wer sich immer noch nicht entschlossen hat, in die Serie einzusteigen, sollte dies jetzt sofort nachholen,
    bevor einige Heftnummern nicht mehr verfügbar sind.
    Alle 90 Tibor Titelbilder hat Herr Wäscher schon vor geraumer Zeit fertiggestellt und der Abschluss der Tibor II. Serie
    ist für September 2017 fest eingeplant.

    Geändert von Toni Roco (11.09.2017 um 16:26 Uhr) Grund: Bild- und Terminänderung

  19. #44
    September Neuerscheinungen



    Die September Neuerscheinungen werden demnächst ausgeliefert.
    Bestehende Abos sind notiert und brauchen nicht extra bestätigt werden.
    Wer zu seinen Abos noch weitere Hefte hinzu bestellen möchte, bitten wir um Benachrichtigung.

    Die Abonnenten der Tibor II. Serie Nr. 1-90 bekommen das Heft "Tibor - Wurgo der Schreckliche"
    automatisch zugeschickt und brauchen dies nicht mehr extra bestellen.




  20. #45
    Tibor - Wurgo, der Schreckliche

    Zum Abschluss der Tibor II. Serie Nr. 1-90 präsentieren wir euch noch „Wurgo, der Schreckliche“, welches Hansrudi Wäscher
    für die Umschläge der schwarzen Buchreihe Nr. 1-6 geschaffen hat.
    Dieses Tibor-Kurzabenteuer konnte dank Toni Rohmens perfektionierter Entfärbungstechnik so aufbereitet werden, dass kein
    Strich von den Wäschervorlagen verloren ging und wir somit diese sensationelle Qualität präsentieren können.
    Da diese Tibor Geschichte kein komplettes Piccolo füllt, haben wir den Rest des Heftes mit neu gezeichneten Panels zu der
    Tibor II. Serie Nr. 1-90 ohne Sprechblasen aufgefüllt.
    Wie der informierte Fan weiß, hat Herr Wäscher für die rote Buchreihe Nr. 48-52 des Hethke Verlages viele neue Übergangs-
    zeichnungen angefertigt, die bisher nur in diesen Büchern abgedruckt wurden.

    Die Abonnenten der Tibor II. Serie Nr. 1-90 bekommen dieses Heft automatisch zugeschickt und brauchen dies nicht
    mehr extra bestellen.




    Bestellungen können auf der Homepage des Wildfeuer Verlags unter der Rubrik Bestell-Service getätigt werden.

  21. #46
    Neu im Dezember:

    Berühmte Indianer - Sonderband 1

    Dieser Sonderband im Großbandformat erzählt die wahre Geschichte von Osceola, der sich mit den Seminolen
    gegen die Unterwerfung der US-Armee erfolgreich gewehrt hat.
    Die Seminolen waren ein Volk, das sich aus verschiedenen Indianerstämmen zusammensetzte. Es waren Stämme,
    die vor der Barbarei von Spaniern, Engländern und Amerikanern auf die Halbinsel Florida geflohen waren.
    Auch waren viele schwarze, entflohene Sklaven, darunter.
    Im April 1835 wurden alle Seminolen aufgefordert, sich der Regierung zu unterwerfen und nach Oklahoma überzusiedeln,
    aber Osceola rief alle Krieger seines Volkes zum Kampf gegen die Amerikaner auf.
    Es folgte ein unerbittlicher Guerillakrieg im Sumpfgebiet Floridas, ein Krieg, der den Amerikanern eine Niederlage nach
    der anderen einbrachte. Sieben Jahre lang wurden insgesamt 20000 amerikanische Soldaten in diesen Krieg geschickt,
    von denen 1500 mit dem Leben bezahlen mussten. Gegenüber der modernen Bewaffnung der Armee standen 1500
    Indianerkrieger, die meist nur mit Pfeil, Bogen und Blasrohr ausgerüstet waren. Die besten Oberbefehlshaber schafften
    es nicht, die Seminolen in die Knie zu zwingen.
    Der Stamm der Seminolen ist der einzige, der nie mit der US-Regierung einen regulären Friedensvertrag abgeschlossen hat.

    Dieser Sonderband kann schon jetzt vorbestellt werden. 28 Seiten, innen s/w, Preis: 12,80 Euro
    Die Abonnenten der Piccoloserie "Berühmte Indianer" bekommen dieses Heft automatisch zugeschickt und brauchen dies
    nicht mehr extra bestellen.


Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •