Die Sprechblase 236

Mai 2016
€ 9,90
40. Jahrgang
Nr. 235


INHALT
3 Vorwort, Abos, Impressum
5 "Asterix erobert Rom"
6 Der neue MICHEL VALLIANT
10 Der unbekannte M. VALLIANT
26 M.-VALLIANT- Werbecomic
30 Der bekannte M. VALLIANT
45 CORTO MALTESE ist zurück!
46 Rückblick: Erlangen 2016
48 Interview: Martin Frei
50 Comic von Heinz Wolf
52 ROBIN AUSDEMWALD
53 HARRY-Magazin: Rezensionen, News, Generation Lehning
66 Nachruf auf G. Ferri (ZAGOR)
70 Nachruf auf Luke Haas
72 Russ Mannings TARZAN
74 SIGURD-Comic: Das Finale!
93 Leserbriefe, SIGURD-Umfrage, Heiner Jahnckes Archiv


Leserbriefe:
Gerhard Förster
[email protected]

Bestellungen und Abonnements:
Stefan Schlüter
[email protected]

Abo-Preise für Deutschland und Österreich:
€ 35,60 (4 Ausgaben)
€ 68,- (8 Ausgaben)
Im 4er Abo ist die SPRECHBLASE weiterhin zum alten Preis von EUR 8,90 erhältlich, im 8er Abo wird´s noch günstiger!

Web-Site:
die-neue-sprechblase.at
Die Sprechblase - Das offizielle Diskussionsforum

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 33 von 33
  1. #26
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    07.2010
    Beiträge
    14
    Hallo Gerhard !

    Die Wäscher-Spezialsprechblase hat mir sehr gut gefallen .

    Ich lese grade wahllos und völlig durcheinander mein alten Sprechblasen ; da bin ich gerade bei Ausgabe 209 auf deinen Nachruf für Norbert gestossen : sehr schön und einfühlsam gemacht .

    Grüssle Rolf

  2. #27
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Beiträge
    1.018
    Zitat Zitat von Gerhard Förster Beitrag anzeigen
    5.) Sonstige Kommentare?
    Stellt Euch mal dieses Cover im Comic-Wandregal der Bahnhofs-Zeitschriftenläden vor.

    Zitat Zitat von zaktuell Beitrag anzeigen


    Die Resonanz würde mich mal interessieren!

    PS:
    Den Titel "Die Sprechblase" könnte man dazu ausnahmsweise und sehr schön in eine Gedankenblase setzen.

    PPS:
    Generell zur Covergestaltung: Einfach mal Inhaltsangaben oder sonstige Erklärungen - so wie im obigen Beispiel - weglassen!

  3. #28
    Zitat von Pickie:
    Die Resonanz würde mich mal interessieren!
    Oh ja, mich auch!
    Fürchte, die meisten würden sich an der Aufschrift "Kein offizielles Cover" stoßen, kleinlich wie die Fans nun mal sind!

  4. #29
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    384
    Zitat Zitat von johnbrownlee Beitrag anzeigen
    , das nachvollziehbar angeführte Bsp. der "Norma"-Dame sagt alles aus, toll !!
    Wer ist da gemeint?

  5. #30
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Beiträge
    1.018
    Zitat Zitat von felix da cat Beitrag anzeigen
    Oh ja, mich auch!
    Fürchte, die meisten würden sich an der Aufschrift "Kein offizielles Cover" stoßen, kleinlich wie die Fans nun mal sind!
    Nein, nein, Felix. Das hast Du nicht richtig verstanden.

    Im Kern geht es hier um die Cover-Gestaltung des Magazins "Die Sprechblase". Da könnte man mehr mit machen, nicht zuletzt, um neue Leser zu gewinnen.

    Du hast aber trotzdem Dein Augenmerk auf einen wichtigen Punkt gelegt.

    In das linke untere Viertel der Seite gehört hier sehr wohl ein Kontrast. In dem Beispiel wurde das sehr stilsicher arrangiert, was wohl intuitiv geschah, denn der konkrete Text soll natürlich keine echte Beschriftung sein!

    Vielleicht, Felix, probierst Du es einmal selbst. Du hast bestimmt ein paar tolle Ideen?

  6. #31
    Zitat von Pickie:
    Nein, nein, Felix. Das hast Du nicht richtig verstanden.
    War doch nur'n Scherz!

    Aber, da du mich so nett um einen Kommentar gebeten hast:
    Prinzipiell halte ich Foto-Cover bei Comics oder Comic-Fachzeitschriften für grenzwertig (insbesondere unter kommerziellen Gesichtspunkten).
    Treuer Kundschaft kann man hin und wieder ein ungewöhnliches Titelbild zumuten, die wird dadurch kaum abspringen, aber will man neue Leser erreichen, sollte das Etikett (= Cover) so eindeutig wie möglich zeigen, was für einen Inhalt man erwarten darf und natürlich sollte man mit dem Thema aufmachen, welches vermutlich die stärkste Anziehungskraft auf mögliche Käufer hat.

    Bei dem präsentierten Foto-Cover wäre mein erster Gedanke, dass die neue Sprechblase wohl einen nostalgischen Rückblick auf die Schulzeit der 1950ern und 1960er Jahre inklusive der ganz normalen Comic-Hatz zu dieser Zeit bieten würde. Wahrscheinlich nicht das aufregendste Thema,
    da schon zig-fach verhackstückt,
    nicht gerade aktuell und
    potenzielle Neuleser wenig ansprechend.

    Andererseits: vielleicht hält's die Altleser (denen ja auch etwas geboten werden muss) bei der Stange.
    Geändert von felix da cat (19.06.2016 um 14:04 Uhr)

  7. #32
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Beiträge
    1.018
    Ja, kann ich alles nachvollziehen (wobei ich Foto-Cover bei Comics gänzlich ausschließen würde).

    Für meine Begriffe ist das konkrete Motiv vor allem auf der Gefühlsebene ansprechend und damit für ein Magazin durchaus geeignet. Ein selten gelungener Schnappschuss (freilich aller Wahrscheinlichkeit nach gestellt) von dem privaten Vergnügen, das Comics nun einmal bedeuten.

    Das kann man kaum besser transportieren und mit diesem Gefühl sollten sehr viele etwas anfangen können.

    Vielleicht gerade auch ein paar von den Leuten, die seit mindestens 20 Jahren keinen Comic mehr in der Hand hatten. Aus dieser Alters- und Käuferschicht neue Fans (zurück-) zu gewinnen, dürfte besonders kniffelig, könnte aber auch besonders lohnend sein.

  8. #33
    Mitglied Avatar von johnbrownlee
    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Pfeffermühle
    Beiträge
    70
    Zitat Zitat von felix da cat Beitrag anzeigen
    War doch nur'n Scherz!
    Andererseits: vielleicht hält's die Altleser (denen ja auch etwas geboten werden muss) bei der Stange.
    Ahnungsloser!
    Die SP wird von einem weisen, erfahrenen und weitsichtigen "Alt"mann für Altleser (zu 87,18%) gestaltet Der weniger erhebliche Rest ist nicht ganz ausmachbar bis völlig undefinierbar und zieht sich in der Regel mit großem Vergnügen die anderen zur Verfügung stehenden "Comic"-Magazine aus dem Kiosk-Ständer derer von Bahnhofs. Versprengt mischt sich ab und an ein verlorener und hoffnungsleer glotzender "Manga", dazwischen; nicht als Leser sondern Durchblätterer. Deren Exemplare stehen dann nach drei Tagen für einen Aufrufpreis von 1,- Eu in ibei Noch Fragen?

    - - - - - verfasst ohne jeglichen Anteil an Humor - - - - -
    Geändert von johnbrownlee (20.06.2016 um 01:43 Uhr)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •