Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 42 von 42

Thema: Valhalla

  1. #26
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    4.097
    Zitat Zitat von frank1960 Beitrag anzeigen
    Die erbitterten Gegner der feinen hutbrummenden Jungs und Mädels sind die berüchtigten Comic-Poser, die jegliche Erinnerung an ihre Kindheit der bunten Bilder verdrängen und sich lauthals für Gute Nacht Pupspups und dergleichen einsetzen, verzweifelt darum bemüht, en vogue zu sein.
    Pupspups Comics sind wohl eher deine Kategorie, wie man sehr schön an deinen Avatar erkennen kann.

    Übrigens, das sture sammeln und eintüten von Comics für fünfjährige bringen dir deine Kindheit auch nicht zurück.

  2. #27
    Mitglied Avatar von calohn
    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    480
    Blog-Einträge
    8
    Unglaublich. Vor allem unglaublich nervend. Jungs, packt die Förmchen wieder in den Kasten und dann zurück zum ursprünglichen Thema: dem Comic Walhalla (Valhalla).

  3. #28
    Ist nicht so meins.

    Die Zeichnungen sind mir vom Strich her zu wild und erinnern mich an Chewy etc. Da sind so l Mangaeinflüsse in den Gesichtern. Ich mag den ganzen asiatisch angehauchten Stil (mir fällt jetzt gerade kein Name für diese Schule ein) einfach nicht, der z.B. bei einigen Us-Comics, aber auch vielen aktuellen EU-Funnys eingezogen ist.

    Da ich zu 60 Prozent mein Comic nach dem Zeichenstil aussuche, und zu 40 Prozent nach Inhalten, mir das optisch null zusagt, habe ich auch keine Lust das zu kaufen. Zumal ich meine Flocken gerade für das Spider Man Omnibus Vol 2 zurückhalte.

    Meine Geldbörse öffnet sich darüber hinaus in diesem Jahr nur für Robin A. und/oder Pierrot und bei Splitter für das Unter Knochen Prequel. Habe übrigens gerade Red Skin bestellt.

  4. #29
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.086
    Nachdem jetzt "Valhalla" intensiv gewünscht wird und einen eigenen Thread bekommen hat, stöbere ich natürlich seit einiger Zeit auf Peter Madsens Internetseite wild herum. Troll Life ist ebenso ein Schätzchen, welches es nicht hierher geschafft hat. Witzig, dass die Norweger von den Trollgeschichten die ersten Bände auf deutsch übersetzt haben, weil es am Hundertmillionenmenschenentwicklungscomicmarkt Deutschland nicht funktioniert.

    Hier die ersten drei Bände von "Das Leben der Trolle" auf englisch und auf deutsch. 130 Kronen sind 14 Euro. Porto kommt dazu.
    Wer norwegisch kann, kann hier zugreifen.
    Sind 70 Euro für die ersten sieben Bände. Ein Schnäppchen.

    Und auch Madsens zauberhafte Zeichnungen in diesem Märchenbuch sprechen eindeutig für sich. Peter Madsen ist ein im deutschsprachigen Raum verkanntes Talent.
    Da gibt es fünf wunderbare Sammelbände von "Valhalla", eine einheitliche und wunderschöne Gesamtausgabe mit ganz vielen Extras, und sie kommen auf deutsch nicht.
    "Valhalla" wurde ja auf norwegisch, schwedisch, finnisch, isländisch übersetzt. Ja, sogar in Färingisch und Indonesisch.
    Und natürlich ist der Funny "Valhalla" vom zeichentechnischen Standpunkt ungefähr genau so nahe am Manga dran wie z.B. Robin Ausdemwald oder die Schlümpfe. Ehrlich.
    Geändert von Huxley (09.05.2016 um 15:39 Uhr) Grund: ist ja gar nicht dänisch, ist norwegisch...

  5. #30
    Mitglied Avatar von ChrisK
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    878
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen


    .
    Und natürlich ist der Funny "Valhalla" vom zeichentechnischen Standpunkt ungefähr genau so nahe am Manga dran wie z.B. Robin Ausdemwald oder die Schlümpfe. Ehrlich.
    Abgesehen davon, Mangaeinflüsse auf einen Comics der 1978 entstanden ist ?

  6. #31
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.086
    Naja, die Einschätzung kommt ja nicht von mir.
    "Valhalla" von Peter Madsen hat für mich mehr die Prägung von "École Marcinelle". Da wurde der Däne meiner Meinung nach eher beeinflusst. So wie Philippe Luguy bei "Tassilo". Aber was weiß ich schon.

  7. #32
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Naja, die Einschätzung kommt ja nicht von mir.
    "Valhalla" von Peter Madsen hat für mich mehr die Prägung von "École Marcinelle". Da wurde der Däne meiner Meinung nach eher beeinflusst. So wie Philippe Luguy bei "Tassilo". Aber was weiß ich schon.
    Ich habe ja auch extra geschrieben, dass ich nicht weiß, wie man diese Schule einordnet. Mit der Marcinelleschule hat es nur noch in Teilen zu tun. Um es konkret zu machen. Mir gefallen die Augen nicht, diese vielleicht besser ausgedrückt, disneymäßigen (Ich meine damit neue Filme) verzogenen Münder, die aus einem asiatischen Einfluss kommen. Die Proportionen der Körper. Ich finde es einfach nicht schön. Wie gesagt, es erinnert mich ein wenig an Chewy oder Spoon und White und das gefällt mir halt nicht. Ich mag einen ausgeglicheneren Stil. Ich schau es mir an und es gefällt mir halt nicht. Punkt. Ich habe auch nicht gesagt, dass es ein Manga ist, sondern die Einflüsse zu sehen sind.


    -----
    Die Trollkinderbücher hingegen sprechen mich - optisch zumindest - an. Würde sie mir aber jetzt nicht mehr kaufen. Hätten mir als Kind aber gefallen.


    Abgesehen davon, Mangaeinflüsse auf einen Comics der 1978 entstanden ist ?
    Türlich, da liefen die ganzen Animes.
    Geändert von schlampischlumpf (09.05.2016 um 14:24 Uhr)

  8. #33
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.086
    Zitat Zitat von schlampischlumpf Beitrag anzeigen
    Die Trollkinderbücher hingegen, sprechen mich - optisch zumindest - an. Würde sie mir aber jetzt nicht mehr kaufen. Hätten mir als Kind aber gefallen.
    Schön. Die Kinder von heute sollten auch wieder Comics von heute gegönnt bekommen. Passiert mittlerweile bei einigen Verlagen in Ansätzen ganz gut.

    Ja, Peter Madsen gehört weder zur ersten, noch zur zweiten, noch zur dritten Generation der "L'École Marcinelle", sondern zu den Erben ab den Siebzigern. Dort gehört Madsen hin. Es ist trotzdem vorrangig europäischer Einfluss gegeben, sprich die belgische Zeichenschule. Die Proportionen der Körper und die Mimik in "Valhalla" haben mit asiatischem Einfluss nichts zu tun.
    Dass es dir nicht gefällt, ist okay.

  9. #34
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.086
    Hier habe ich ein Interview ausgegraben. Peter Madsen bestätigt selbst, dass ihn die erste Generation rund um Franquin wesentlich beeinflusst hat.
    Figuren aus Animes von Zuiyo Enterprise oder Tōei Dōga sehen ganz anders aus als Charaktere aus "Valhalla". Auch die Hintergründe in den Panels sind ganz anders.

    Wir sind hier bei Toonfish sowieso nur im Asylbereich. Denn Peter Madsen und die "Valhalla"-Gesamtausgabe wären eindeutig Carlsen. Denn auch die Trolle kommen schon in Pixi-Büchern daher. Es gibt Kalender. Die Trolle sind nämlich im skandinavischen Raum genau so bekannt wie "Valhalla".
    Aber vom deutschsprachigen Carlsen Comics erwarte ich mir in diesem Leben nichts mehr. Da gibt es nur intellektuell hochwertige Kost für die Großstadtfrau von heute, welche dann die tollen Graphic Novels wegen der banalen Werbung auch nur pikiert liegen lässt. Vielleicht funktioniert dann wenigstens das nächste Crowdfunding-Projekt.

    Für "Valhalla" oder "Das Leben der Trolle" sehe ich eher schwarz im deutschen bunten Blätterwald.
    Geändert von Huxley (09.05.2016 um 15:15 Uhr)

  10. #35
    Bei den Trollen sehe ich zumindest Potential, dass sie viele Kinder und Mütter ansprechen werden. Ich stelle mir die Vermarktung (schon alleine wegen des Kindchenschemas) wesentlich einfacher vor als die von Walhalla. In der richtigen Qualität, schönem Deckelmotiven im Hardcover in der Kinderabteilung von Thalia & Co werden da viele zugreifen. Sie haben eine gewisse Schlumpfqualität.

    Walhalla ist, wenn wir uns zumindest darauf einigen, eine sehr eigenwillige Interpretation der Franquinschule und wie ich glaube kommerziell mutmaßlich schwierig hier auf den Markt zu bringen wie alles, das so eigenwillig ist, dass es vom Geschmack eines Marktes, der sansich schon Nische ist, schwierig trifft. Das ist wie mit speziellen Käsesorten, die anders als z.B. ein milder Gauda, für den einen nicht genießbar, für den anderen eine interessante Mischung ist. Gauda läuft nicht umsonst so gut, weil die Menge derjenigen, die ihn essen würden ungleich größer ist.

    Wenn ich nen Verlag hätte, würde ich wahrscheinlich auf Nummer sicher gehen und die Trolle wählen. Es ist neu und passt zu dem, was man heute seinem Kind an Büchern kaufen würde. Außerdem spricht selbst mich das Kindchenschema an.

    Denke schon, dass die Reihe bei Toonfish besser aufgehoben wäre als bei Carlsen. Es sei denn, sie veröffentlichen im selben Niveau wie TF. Din A 4, Hardcover, schönes Motiv.

  11. #36
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    4.617
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Naja, die Einschätzung kommt ja nicht von mir.
    )
    nee, von mir. Und festgemacht habe ich das bei den suppentellergroßen Augen. Da wissen alle hier, was gemeint ist. Im Prinzip ist das von den Zeichnungen aber durchaus typisch skandinavisch; gibt einige Bilderbücher die mir da einfallen. Nur mit der Beschreibung weiß dann hier kaum einer was anzufangen.

  12. #37
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.086
    Wenn es nur die suppentellergroßen Augen wären, dann seht euch mal bei Robin Ausdemwald den Sheriff oder seine Kunigunde oder einen beliebigen Schlumpf an.

  13. #38
    Mitglied Avatar von ChrisK
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    878
    [QUOTE=schlampischlumpf;5159079]
    Walhalla ist, wenn wir uns zumindest darauf einigen, eine sehr eigenwillige Interpretation der Franquinschule und wie ich glaube kommerziell mutmaßlich schwierig hier auf den Markt zu bringen wie alles, das so eigenwillig ist, dass es vom Geschmack eines Marktes, der sansich schon Nische ist, schwierig trifft.
    QUOTE]
    Wenn Dir so viele der neueren (angeblich Disney/Manga haften) Serien nicht gefallen, ist wohl
    das. für Dich eigenwillige, der neue Mainstream und hat, ob bei Splitter/Toonfish (Rabbids,Happy Parents, Tin Lizzie,Garulfo,...), Popcom (Crissi), Carlsen (Paul,Titeuf,.), Dani Books (Monster Allergy),.. seinen Platz gefunden.
    Ob hier eine angestaubte Geschichte von Peyo, über deren Veröffentlichung ich mich auch freuen würde,
    so viel erfolgreicher ist ?
    (Na ja, wahrscheinlich jetzt oder nie, da die Interessierten wohl eher früher als später
    den Weg alles Irdischen gehen werden )

    Und, nur so als Nachgedanke (auch wenn ich es so sehe wie Huxley, wenn Valhalla von Mangas beeinflusst ist,
    dann trifft das auch auf RadW zu), sind Mangas wohl, mit wenigen Ausnahmen, die erfolgreichsten Comics am
    deutschsprachigen Markt.

  14. #39
    Mangas sind die erfolgreichsten Comics am Markt. Das sieht man schon z.B. bei den Regalen im Buchhandel.


    Und was die Liebhaber von Peyo und Co angeht. Ich bin noch recht jung bzw. kann noch viele Jahre Geld ausgeben.

    Du hast recht: "Rabbids, Happy Parents, Tin Lizzie, Garulfo" und auch Titeuf & Co gefallen mir optisch und inhaltlich nicht. Ich habe keinen Hut, sehe aus wie 25 und sammle im Funny einen gewissen Stil. Valhalla ist nicht Manga genug, um bei der Zielgruppe anzukommen und zu weit von meinem ästhetischen Verständnis entfernt, dass ich glaube, dass Leute, die Ihr Hutbrummer nennt, da in der Masse zugreifen würde. Ihr seid verglichen mit dem Durchschnittskunden Extremsammler. Gebt wahrscheinlich auch mehr aus als andere das tun und wollt natürlich breitere Möglichkeiten. Ich bin das z.B. nicht und kaufe das, was mich im Rahmen dessen, was ich ausgeben will, anspricht und das auch sehr gezielt. Denke, dass die Mehrheit der Kunden auch gemäßigter sammelt und die Kaufkraft eines Extremsammlers zwar groß ist, jedoch in der Kalkulation alleine nicht ausreicht und das Geld mit Kleinvieh gemacht wird.

    Und gerade vom kommerziellen Aspekt, denke ich, lohnt sich der Versuch mit den Trollen. Valhalla wird hier nur schwer verkauft werden. Weil es nicht kommerziell genug ist und zu speziell. Das kaufen dann sicher auch die Extrem-User. Allerdings rechnet sich das nicht. Da bin ich mir jetzt schon sicher.

  15. #40
    Mitglied Avatar von ChrisK
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    878
    Einer der Herausgeber von Splitter hat vor kurzer Zeit bezüglich der Verkaufszahlen gemeint,
    dass sich, mit einigen Ausnahmen, neue Titel besser verkaufen als die ''Klassiker''.
    Die älteren Leser sind wohl eine wichtige und verlässliche Käufergruppe,
    aber (man möchte sagen Gott sei Dank) nicht allein ausschlaggebend für den Erfolg
    eines Titels.
    Ob Splitter/Toonfish am heiß umkämpften Markt der Kinderbücher erfolgreich reüssieren könnte
    sei dahingestellt, aber genau sowenig wie der ''Extremsammler' ist die kleiner werdende Zahl
    der nur Klassik Sammler typisch für den durchschnittlichen Käufer oder Käuferin.
    Möglicherweise fällt, wie Du glaubst, ein Titel wie Valhalla wirklich zwischen alle Stühle,
    ich bin mir aber sicher, dass Käufer die nicht diesen beiden ''Extremgruppen'' angehören eher
    ,auch gerade wegen des Zeichenstils und der Thematik, auf dieses Comic und nicht auf den
    von Dir gewünschten Peyo zugreifen würden.
    Geändert von ChrisK (10.05.2016 um 05:22 Uhr)

  16. #41
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    4.086
    Die Schweden haben die Gesamtausgabe von "Valhalla" 2015 auch komplett bekommen, nachdem sie schon in Dänemark und Norwegen erfolgreich war. Kommt, ihr Tunfische, gebt euch einen Ruck!

    PS: Auch die Trolle sind in Schweden komplett angekommen.

    Nur Deutschland ziert sich.
    Geändert von Huxley (10.05.2016 um 07:17 Uhr)

  17. #42
    Mitglied Avatar von calohn
    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    480
    Blog-Einträge
    8
    Wirklich rechnen wird sich eine derartige Serie nur in kleiner Auflage. Wohl eher was für Finix, als für Toonfish. Ich könnte mir vorstellen, dass bei einem Band von Walhalla spätestens bei der 1000 das Limit des Möglichen erreicht ist. Von daher heißt es wohl ... träumen oder hoffen, dass Finix mit der nächsten GA in die Bresche springt. Wobei ... nach der GA von "Bizu" halte ich inzwischen vieles für möglich. ;-)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •