Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 51 bis 63 von 63

Thema: Poison City (Tetsuya Tsutsui)

  1. #51
    Moderator Carlsen Manga
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.846
    @MissMoxxi: Freut mich, dass er Dir gefällt!

    Zitat Zitat von MissMoxxi Beitrag anzeigen
    Ach ja, das Nachwort zu seiner Motivation/der Indizierung von Manhole fand ich sehr interessant. Wirklich traurig, unter was für Umständen und wie leichtfertig über so etwas entschieden wird. Aber das Problem kennen wir ja auch ^^"
    Zum Glück hier ja nicht bei MANHOLE. Wobei ich an der Stelle sagen würde, dass die Art und Weise, wie so etwas in Deutschland geprüft würde, gewöhnlich deutlich angemessener geschieht, nicht so flüchtig wie es in der Präfektur Nagasaki geschah.
    Unterstützt den lokalen, stationären Einzelhandel - Buchhandlungen, Comic- & Plattenläden!

  2. #52
    Mitglied Avatar von MissMoxxi
    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Pandora
    Beiträge
    4.080
    Ja, die Vorgehensweise, wie es im Nachwort beschrieben ist, ist schon extrem fragwürdig und wirklich ohne Hand und Fuß. Erschreckend, dass so überhaupt geprüft / indiziert werden darf ^^" weniger als eine Minute pro Werk... [Völlig absurd wäre glaube ich eine treffende Beschreibung]

    In Deutschland frage ich mich aber auch manchmal, was die entsprechendenden Stellen gesoffen haben
    Geändert von MissMoxxi (25.12.2016 um 20:27 Uhr)
    Probleme löse ich grundsätzlich mit Feenstaub!


  3. #53
    Mitglied Avatar von Miss Morpheus
    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Kuhdorf in Bayern
    Beiträge
    10.763
    @Moxxi
    das hört sich alles schonmal ziemlich gut an, was du über den Band schreibst, da freut man sich gleich nochmal mehr drauf, Poison City zu lesen ^^
    Zitat Zitat von MissMoxxi Beitrag anzeigen
    In Deutschland frage ich mich aber auch manchmal, was die entsprechendenden Stellen gesoffen haben
    ohja, da kann ich dir nur Recht geben.
    "They had dreams. But dreams are to heavy to bear on your own. As you mature, you discover the realities of your future and your inability to chase down the impossible. You lern abaout your maximum monthly salary of two hundred thousand yen pretax, the tragically low employment rate of alumni from prestigious universities, the annual suicide rate, rising taxes, and unreliable pensions that offer no return even after you've paid into them." - Hiki, Oregairu



  4. #54
    Mitglied Avatar von Miss Morpheus
    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Kuhdorf in Bayern
    Beiträge
    10.763
    bin wirklich sehr begeistert vom ersten Band, schade, dass die Reihe mit dem nächsten Band schon abgeschlossen sein wird :/

    was ich im übrigen echt witzig finde: Im Manga wird ein Manga dargestellt der im dortigen Japan als zu schädlich für Jugendliche dargestellt wird und bei uns kommt der Band ohne Folie und ohne Altersempfehlung daher. Ob Carlsen sich da wohl bewusst dafür entschieden hat?

    Nun bischen was zum Inhalt, was mir so alles gefallen hat

    Also zunächst mal finde ich die Idee Manga in einem Manga echt toll, vor allem weil man so regelrecht in die Story hineingezogen wird ^^ Auch das man als Titelbilder Bilder aus "Dark Walker" verwendet hat, fand ich recht gut.
    Den Haupcharakter finde ich sehr symphatisch und ich persönlich konnte mich auch recht gut mit ihm identifizieren ^^
    Schonmal gleich an der Stelle, als er sich eine DVD kaufen wollte und seinen Ausweis herzeigen musste obwohl er ja schon 32 war hat mir recht gut gefallen, weil ich sowas auch recht gut kenne ^^
    Matsumoto-sensei ist trifft meiner Meinung nach keine Schuld daran, dass 4 Jungen einen anderen Jungen eine Plasticktüte über den Kopf gezogen haben und der dann daran erstickt ist. In meinen Augen haben die Medien bzw. die Gesellschaft einen Sündenbock gesucht (ähnlich wie die bösen bösen "Killderspiele" halt) und es deswegen auf den Manga geschoben. Das ein "normaler" Mensch sowas eigenltich nicht machen würde, daran hat hier anscheinend keiner gedacht. Außerdem, woher will man den wissen, dass die 4 Jungs dem Jungen dann nicht etwas anderes angetan hätten? Offensichtlich haben die 4 ihm gemobbt aber über sowas redet man ja meistens nicht gerne. Aber einen Manga verbietet sich halt schneller, als über solche Dinge wie Mobbing unter Schülern zu sprechen bzw. zu versuchen dagegen was zu machen.
    Oftmals scheint vergessen zu werden das Unterhaltungsmedien den Menschen nicht vorschreiben wollen wie sie zu sein haben bzw. als Vorbild dienen sondern eher deskreptiv die Realität abbilden. Und zu Realität gehören eben auch solche Dinge wie Gewalt, Sex oder auch das Menschen Rauchen.
    Wenn man nicht will, das etwas in der Realität geschicht, dann sollte man dies nicht über Verbote in Mangas erreichen sondern eher über Dinge wie Erziehung und Aufklärungskampagnen (z.B über die Schädlichkeit von Rauchen).
    Was mir übrigens auch noch sehr gut an dem Manga gefallen hat, ist das man etwas über das Selbstbild dieser Mitarbeiter des Kutlurausschusses erfahren hat.
    ich könnte glaube noch ewig über diese Thematik schreiben aber ich glaube ich belasse es mal dabei ^^

    "They had dreams. But dreams are to heavy to bear on your own. As you mature, you discover the realities of your future and your inability to chase down the impossible. You lern abaout your maximum monthly salary of two hundred thousand yen pretax, the tragically low employment rate of alumni from prestigious universities, the annual suicide rate, rising taxes, and unreliable pensions that offer no return even after you've paid into them." - Hiki, Oregairu



  5. #55
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    4.921
    Ein richtig starker Titel, sehr schön die Umsetzung mit den zwei Handlungsebenen (oder der Manga im Manga, wie es schon genannt wurde). Und ein Thema, das leider immer aktuell ist, vielleicht bald wieder mehr wird?

    Kai mag Recht haben, die BPS, oder wie sie gerade heißt, mag da nicht so über die Stränge schlagen. Aber wir erinnern uns, wie ein Irrer (kann keine andere Bezeichnung finden) einen Verlag in den Ruin getrieben hat.

    Und ich erinnere mich auch, wie die Polizei Mitte der 80er die Buchhandlung betrat, nach dem Ort fragte wo die Sexromane stehen, um zu überprüfen ob da ein in Ungnade gefallenes Heyne oder Ullstein TB noch stand. (war nicht Comfort's "Joy of Sex" auch mal indiziert -ich glaube man hatte es versucht). Mit rotem Kopf und "was es alles gibt" vor sich hermurmelnd. Das ist zum Glück vorbei bzw. hat sich vermutlich ins Internet verlagert.

  6. #56
    Mitglied Avatar von Miss Morpheus
    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Kuhdorf in Bayern
    Beiträge
    10.763
    am 28. März erscheint bei uns Band 2 und somit der Abschlussband

    "They had dreams. But dreams are to heavy to bear on your own. As you mature, you discover the realities of your future and your inability to chase down the impossible. You lern abaout your maximum monthly salary of two hundred thousand yen pretax, the tragically low employment rate of alumni from prestigious universities, the annual suicide rate, rising taxes, and unreliable pensions that offer no return even after you've paid into them." - Hiki, Oregairu



  7. #57
    Mitglied Avatar von Panthera
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    1.287
    Blog-Einträge
    1
    Splashcomics-Rezension zum 1. Band:

    Fazit:
    Mit "Poison City" beschäftigt sich der Mangaka Tetsuya Tsutsui mit dem Thema Zensur. Er erschafft eine bedrückende Realität, in der Zensur und vorauseilender Gehorsam gang und gebe sind. Man kann den Betroffenen deswegen nicht sauer sein, da ihre Gründe dafür gut dargelegt werden. Allgemein ist die Charakterisierung hervorragend und kann rundherum überzeugen. Wobei der Mangaka allgemein profunde Kenntnisse über die Comicgeschichte, nicht nur seines Landes, sondern auch einer anderen Kultur besitzt. Die Story wird überwiegend via Talking Heads vorangetrieben, die der Mangaka aber geschickt einsetzt.

    http://www.splashcomics.de/php/rezen.../poison_city_1

  8. #58
    Mitglied Avatar von Miss Morpheus
    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Kuhdorf in Bayern
    Beiträge
    10.763
    Habe nun auch Band 2 gelesen, welcher mir sehr gut gefallen hat
    Insgesammt kann ich die Reihe allen ans Herz legen, die sich für Themen wie den Beruf eines Mangakas und Zensur interessieren :3
    Das Ende

    war mir ehrlich gesagt anfangs fast ein wenig zu depressiv, aber nachdem ich etwas darüber nachgedacht habe, musste ich zugeben, das es so am besten zum Manga gepasst hat.
    Es ist halt am Ende auch einfach realistischer, das weiterhin an Zensurmaßnahmen festgehalten wird, auch wenn bekannt wird dass schon bei der Erstellugn des Gesetezes nicht alles mit rechten Dingen zuging...

    Die Begründungen dieses Kulturauschussses, warum dieses oder jenes jugendgefährdend sei, wirken zwar teilweise wirklich sehr an den Haaren herbeigezogen, aber ich kann mir so gut vorstellen, das es tatsächlich Leute gibt, die genauso darüber denken würden.


    Was mir noch aufgefallen ist: im 1. Band lobt ja der Amerikaner die Vielfalt der Geschichten in einem Manga-Mangazin wobei er sich offensichtlich auf das Bessatsu Shounen Magazine bezog. Als Beispiel nannte er ja die 2 Titel Attack on Titan und Aku no Hana von Shuzo Oshimi. Die Werke von Shuzo Oshimi darf sich Schwarz-sensei auch mal gerne genauer anschauen
    "They had dreams. But dreams are to heavy to bear on your own. As you mature, you discover the realities of your future and your inability to chase down the impossible. You lern abaout your maximum monthly salary of two hundred thousand yen pretax, the tragically low employment rate of alumni from prestigious universities, the annual suicide rate, rising taxes, and unreliable pensions that offer no return even after you've paid into them." - Hiki, Oregairu



  9. #59
    Mitglied Avatar von MissMoxxi
    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Pandora
    Beiträge
    4.080
    Arrrgh, ich warte noch auf meinen Band >_<
    Probleme löse ich grundsätzlich mit Feenstaub!


  10. #60
    Mitglied Avatar von Miss Morpheus
    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Kuhdorf in Bayern
    Beiträge
    10.763
    Was ich übrigens noch besonders witzig im Bezug auf den deutschen Mangamarkt finde:
    Es wurde ja die "Schädlichkeit" einer Shoujo-Mangaadaption der Geschichte des Prinzen Genji disskutiert. Und die Disskussion lief ja dann darauf hinaus, das wenn man fände, dass der Manga "schädlich" sei, es ja auch der Klassiker dahinter sein müsse bzw. die Autorin. Bei uns in Deutschland wurde ja eine Mangadaption der Geschichte lizenziert (Minamoto Monogatari) und dort hat man (vorsichtshalber mal) aus der Tante eine Dozentin gemacht, obwohl man sich auch hier am Klassiker orientiert hat.
    "They had dreams. But dreams are to heavy to bear on your own. As you mature, you discover the realities of your future and your inability to chase down the impossible. You lern abaout your maximum monthly salary of two hundred thousand yen pretax, the tragically low employment rate of alumni from prestigious universities, the annual suicide rate, rising taxes, and unreliable pensions that offer no return even after you've paid into them." - Hiki, Oregairu



  11. #61
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    04.2017
    Beiträge
    2
    Sehr guter Manga

    Schön Sozialkritisch

    Sehr schade dass der Titel mit dem 2. Band aufhört, bin mit dem Ende unzufrieden ^^

    Sonnst sehr gute story. Sehr gute zeichnungen. Alles top

    Mfg
    Muik

  12. #62
    Moderator Carlsen Manga
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.846
    GEEK GERMANY hat kürzlich POISON CITY besprochen:
    http://geek-germany.de/poison-city/

  13. #63
    Mitglied Avatar von Atlan
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    794
    Genialer Manga! Tsutsui ist eh immer super, aber hier übertrifft er sich. Gerade weil es ein so bedeutendes Thema ist.
    Und ich finde es schockierend, wie mit ihm und seinem Werk umgegangen wurde, wie er im Nachwort erzählt. Toll übrigens, dass das von Carlsen mit abgedruckt wurde.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •