Die aktuelle Ausgabe von ALFONZ


Aktuell:
Die neue Ausgabe von
ALFONZ - Der Comicreporter

Jetzt lieferbar!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 30
  1. #1
    Moderator Comic Report
    Registriert seit
    04.2011
    Beiträge
    274

    REDDITION 64: Dossier über Morris und Lucky Luke

    Aus Anlass des Jubiläums seiner weltberühmten Serie Lucky Luke, die in diesem Jahr ihren 70. Geburtstag feiert, widmet die 64. Ausgabe der REDDITION ein ganzes Dossier dem Leben und Werk des belgischen Zeichners Maurice de Bévère alias Morris.



    Mehr Infos auf CRON: REDDITION 64 mit Morris-Dossier zum Lucky Luke-Jubiläum

  2. #2
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.795
    Kommt auf die Erlangen-Liste...

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  3. #3
    Mitglied Avatar von JeffBär
    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    1.083
    Freu mich auf die Ausgabe, bin auf die Beilage sehr gespannt...

  4. #4
    Ich finde das Dossier über Morris auch super,wird auf jeden Fall gekauft!
    Werdet ihr in Köln sein und eventuell sogar eine neue Camp-Ausgabe bringen?
    Gruß
    Manfred

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Östl.Nieders.
    Beiträge
    3.379
    Lt.Angaben auf der Homepage kommen REDDITION und CAMP zum 20.05.,also rechtzeitig zu ERLANGEN. Zumindest CAMP hätte man auch mal im März veröffentlichen können. Und COMIC-REPORT? Da tippe ich auch mal ganz stark auf Mitte Mai...

  6. #6
    Moderator Comic Report
    Registriert seit
    04.2011
    Beiträge
    274
    Es ist soweit: Kommende Woche erscheint REDDITION 64 mit dem Dossier über Morris und Lucky Luke! Rechtzeitig zum Comic-Salon in Erlangen, wo die populäre Westernparodie mit einer Ausstellung geehrt wird.

    Weitere Infos und eine Leseprobe zur Morris-REDDITION >>>

  7. #7
    Mitglied Avatar von JeffBär
    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    1.083
    Kann man sie als Abonnent diesmal nicht am Stand abholen?

  8. #8
    Moderator Comic Report
    Registriert seit
    04.2011
    Beiträge
    274
    Zitat Zitat von JeffBär Beitrag anzeigen
    Kann man sie als Abonnent diesmal nicht am Stand abholen?
    Doch, klar! Eine entsprechende Nachricht geht kommende Woche an alle Abonnenten und Vorbesteller raus.

  9. #9
    Mitglied Avatar von JeffBär
    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    1.083
    Zitat Zitat von Comic Report Nord Beitrag anzeigen
    Doch, klar! Eine entsprechende Nachricht geht kommende Woche an alle Abonnenten und Vorbesteller raus.
    Ja, die Email kam...hol mir meine Reddition vom Stand ...und dann noch eine Lucky Luke Ausgabe

  10. #10
    Moderator Comic Report
    Registriert seit
    04.2011
    Beiträge
    274


    Es ist vollbracht! REDDITION 64 und CAMP 2 sind pünktlich von der Druckerei angeliefert worden und bereits auf dem Weg zu den Abonnenten und Vorbestellern. Nun geht es ans Packen für den bevorstehenden Internationalen Comic-Salon in Erlangen, wo wir die beiden neuen Publikationen der Edition Alfons (und mehr) präsentieren werden. Besucht uns am Stand 61B - wir freuen uns auf euch!

    Für alle Daheimgebliebenen gibt es hier weitere Infos und eine Leseprobe zur Morris-REDDITION >>>

    Weitere Infos und eine Leseprobe zu CAMP 2/2016 >>>

  11. #11
    Mitglied Avatar von calohn
    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    524
    Blog-Einträge
    8
    Wieder eine gelungene Ausgabe der Reddition. Nur wenige Aspekte sind es, die ich jetzt nicht ganz so optimal finde. So hätte ich mir bei Goscinny doch ein wenig mehr an Hintergrundinfos zu seinen Arbeiten an Lucky Luke gewünscht, als einen allgemeinen Abriss seiner Schaffensphase und im Bereich "Bibliographie" finden sich nicht alle deutschen Veröffentlichungen zu den Geschichten. So findet sich bspw. die Kurzgeschichte "Die Reisschlacht" neben den angegebenen deutschen Publikationen auch im Album Nr. 78 "Die Reisschlacht" in der ECC Serie (SC und HC). Das trübt aber kaum den Gesamteindruck. Ist diese Ausgabe doch wieder randvoll mit Infos bspw. zu den doch zahlreichen Umsetzungen in Zeichentrickepisoden und auch anderen Aspekten. Vielen Dank für diese Ausgabe zu einer meiner Lieblingsserien.

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.354
    Blog-Einträge
    77
    Zitat Zitat von calohn Beitrag anzeigen
    So hätte ich mir bei Goscinny doch ein wenig mehr an Hintergrundinfos zu seinen Arbeiten an Lucky Luke gewünscht, als einen allgemeinen Abriss seiner Schaffensphase
    sehe ich auch so. Besonders hat ich irritiert, dass in einer Publikation zum Thema Lucky Luke die ersten zwei Absätze einer Nebenfigur aus dem Asterix-Universum gewidmet werden. Konnte man für den (von der Idee her ja sehr guten!) Einstieg kein Pendant aus einem LL-Album finden?

    Zwei weitere kritische Anmerkungen möchte ich ergänzen:
    - der Artikel "Lucky Luke" (ab S.21) weist teilweise Redundanzen und Wiederholungen zum Beitrag "Morris" auf. Ein paar redaktionelle Eingriffe hätten da geholfen.
    - ebenfalls im Artikel "Lucky Luke" hat mich irritiert, dass alle Episodentitel unübersetzt auf französisch wiedergegeben werden. Bei deutschsprachiger Sekundärliteratur erwarte ich, dass alle ins Dt. übertragenen Episoden auch mit ihrem dt. Episodentitel genannt werden.
    Von Blutbäumen und Weltraumgärtnern: Neue Horrorkracher von mir demnächst irgendwann bei Weissblech.

    Bitte beachtet auch meinen Verkaufsthread.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2003
    Beiträge
    2.380
    Auch für mich als LL-Komplettsammler war viel Neues in der Reddition zu entdecken. Kompliment!

    Zwei Punkte sind mir aufgefallen:

    Ich denke, in der Bibliographie hätten auch noch die Achdé-Comics zu Lucky Luke aufgenommen werden können. Noch nehmen sie nicht allzuviel Platz in Anspruch.

    Und der Spin Off "Rantanplan" bleibt weiterhin mit vielen Fragezeichen behaftet. Wenn jemand mal viel, viel Zeit hat und darauf steht, alte französische Fernsehzeitungen vorort in Archiven zu wälzen, könnte das letzte große Rätsel in Lucky Lukes Welt eines schönen Tages gelöst werden. Meine Rantanplan-Übersicht ist mangels weiterer französischer Veröffentlichungen ins Stocken geraten.
    http://www.comicforum.de/showthread....-Comicographie

  14. #14
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.226
    Bei den Filmreferenzen sind mir ein paar Fehler aufgefallen:

    - W.C. Fields war ein Schauspieler und (unter abenteuerlichen Pseudonymen) Drehbuchautor, aber kein Regisseur; er war sicher das Vorbild für den Schnapsdrossel-Zirkusdirektor in "Western Zirkus"; ich bin mir ziemlich sicher, dass er mindestens einmal einen Zirkusdirektor im Kino spielte (wo vermutlich die Connection herrührt)

    - Brian Donlevy spielte zwar in dem 1939er Klassiker "Jesse James" mit, aber nicht die Titelrolle (das war Tyrone Power); er spielte aber einen der historischen Daltons in "When The Daltons Rode" (1940)

    - John Barrymore ist sicher nicht als "Westerndarsteller" bekannt, falls er je in einem auftrat (was ich bezweifle); einer der anderen aufgeführten heißt übrigens Wallace Beery

    - Seid ihr sicher, dass Rin-Tin-Tin Hauptrollen "in frz. Banditenfilmen" hatte? Es gab jedenfalls den Schäferhund Rin Tin Tin, der hauptsächlich in Stummfilmen auftrat und quasi der erste tierische Superstar Hollywoods wurde; er war wohl seinerzeit weltberühmt.
    Geändert von franque (03.06.2016 um 18:37 Uhr)

  15. #15
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    7.588
    Sind ja keine Flüchtigkeitsfehler, wo wurde da abgeschrieben? Dort glaubt man sicher auch zu wissen, dass Tyrone Power in 'Rache für Jesse James' den Bob Ford verkörpert.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  16. #16
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.226
    Eine Antwort auf die Frage hier würde mich übrigens ernsthaft interessieren:

    "Seid ihr sicher, dass Rin-Tin-Tin Hauptrollen "in frz. Banditenfilmen" hatte? Es gab jedenfalls den Schäferhund Rin Tin Tin, der hauptsächlich in Stummfilmen auftrat und quasi der erste tierische Superstar Hollywoods wurde; er war wohl seinerzeit weltberühmt."

  17. #17
    Die Aussage "der hauptsächlich in Stummfilmen auftrat" hat mich zunächst verwirrt, weil hierzulande vor allem die TV-Serie aus den 1950ern bekannt sein dürfte. Aber du hast Recht. Die Kinofilme stammen überwiegend aus der Stummfilmära.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Rin_Tin_Tin

  18. #18
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    7.588
    Er könnte ja auch als Welpe in verschollenen französischen Banditenfilmen aufgetreten sein. Die Quellen sagen dazu nichts.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  19. #19
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    7.588
    Möglicherweise hat man ihn auch mit Pa Po Tin verwechselt, der in verschollenen französischen Banditenfilmen aufgetreten ist. Die Quellen sagen dazu nichts.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  20. #20
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.226
    Ja, kann sein, dass Morris in erster Linie oder sogar nur die TV-Serie kannte. Aber jedenfalls war RTT bis dahin ein household name, und neben Mr. Asta und Pal (als frühe Lassie) wohl der bekannteste Filmköter, wahrscheinlich neben den Pferden diverser singender Cowboys (Trigger etc.) überhaupt das bekannteste Filmtier der damaligen Zeit*.

    *das über einen längeren Zeitraum von demselben Tier "gespielt" wurde (Cheeta z.B. hatte wohl zig "Darsteller")

  21. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2003
    Beiträge
    51
    Also für mich ist es ebenfalls eine lesenswerte Ausgabe. Der oben genannten Kritik kann ich mich nur anschließen. Was ich völlig vermisse sind die zahlreichen andere Autoren mit denen Morris nach Goscinny zusammen gearbeitet hat. Von Ihnen stammen doch einige großartige Alben ("Die Verlobte") und auch Morris hat noch sein ganzes Können gezeigt! Schade, da hat das Fachmagazin doch einiges versäumt...
    Und was ist Morris? Hat er eigentlich Kinder die jetzt sein Lebenswerk verwalten?
    Klasse sind auf jeden Fall die zahlreichen Titel von ganz früher! Da wird die eigene Jugend wieder lebendig!

  22. #22
    Vielen Dank für die freundlichen Worte und die konstruktive Kritik. Ich gehe die mal Punkt für Punkt durch.

    Zitat Zitat von calohn Beitrag anzeigen
    Nur wenige Aspekte sind es, die ich jetzt nicht ganz so optimal finde. So hätte ich mir bei Goscinny doch ein wenig mehr an Hintergrundinfos zu seinen Arbeiten an Lucky Luke gewünscht, als einen allgemeinen Abriss seiner Schaffensphase.
    Über René Goscinny gibt es ein komplettes Dossier in Ausgabe 34 der REDDITION, deren Inhalte wir nicht vollständig wiederholen wollten (Achtung, Redundanz! ) Es ging darum, in einem Dossier die Bedeutung von Goscinny für den Comic allgemein und Morris im Besonderen zu dokumentieren, und das ist Autor Peter Nover sehr gut gelungen, wie ich finde.

    Zitat Zitat von FilthyAssistant Beitrag anzeigen
    Besonders hat ich irritiert, dass in einer Publikation zum Thema Lucky Luke die ersten zwei Absätze einer Nebenfigur aus dem Asterix-Universum gewidmet werden. Konnte man für den (von der Idee her ja sehr guten!) Einstieg kein Pendant aus einem LL-Album finden?
    Vielleicht nicht, das ist doch die Freiheit des Autors. Warum in einem Lucky Luke-Dossier nicht auch mal einen abseitigen Blick wagen? Auch hier finde ich die Idee von Peter Nover sehr gelungen, und sie macht neugierig auf den Artikel.

    Zitat Zitat von FilthyAssistant Beitrag anzeigen
    Der Artikel "Lucky Luke" (ab S.21) weist teilweise Redundanzen und Wiederholungen zum Beitrag "Morris" auf. Ein paar redaktionelle Eingriffe hätten da geholfen.
    Die »paar redaktionellen Eingriffe« hat es schon gegeben. Da beide Artikel (ursprünglich) für andere Publikationen geschrieben wurden, haben wir da schon viel Sorgfalt walten lassen. So, wie die beiden Texte nebeneinander veröffentlicht wurden, können sie sowohl für sich, als auch, mit zugegebenermaßen ein paar Wiederholungen, zusammen gelesen werden. Für den Morris-Fan oder regelmäßigen Lucky Luke-Leser mag das störend sein, aber für Leser, denen sich das Werk von Morris gerade erst erschließt oder erschließen soll, kann das reizvoll sein.

    Zitat Zitat von FilthyAssistant Beitrag anzeigen
    ebenfalls im Artikel "Lucky Luke" hat mich irritiert, dass alle Episodentitel unübersetzt auf französisch wiedergegeben werden. Bei deutschsprachiger Sekundärliteratur erwarte ich, dass alle ins Dt. übertragenen Episoden auch mit ihrem dt. Episodentitel genannt werden.
    Das stimmt, das ist der knappen Zeit (und auch dem Platz) bei der Fertigstellung der REDDITION 64 geschuldet. Und es hat ebenfalls mit der o.g. Ausgangslage der Artikel zu tun. Ich denke aber, dass die Bibliographie alle wichtigen Infos dazu bietet.

    Zitat Zitat von calohn Beitrag anzeigen
    Im Bereich "Bibliographie" finden sich nicht alle deutschen Veröffentlichungen zu den Geschichten. So findet sich bspw. die Kurzgeschichte "Die Reisschlacht" neben den angegebenen deutschen Publikationen auch im Album Nr. 78 "Die Reisschlacht" in der ECC Serie (SC und HC).
    Das ist bedauerlich und nicht gewollt, kann aber passieren. Wer Informationen zu fehlenden Einträgen hat, kann sie mir gerne zukommen lassen und ich merke sie für eine 2. Auflage vor.

    Zitat Zitat von zack74 Beitrag anzeigen
    Was ich völlig vermisse sind die zahlreichen andere Autoren mit denen Morris nach Goscinny zusammen gearbeitet hat. Von Ihnen stammen doch einige großartige Alben ("Die Verlobte") und auch Morris hat noch sein ganzes Können gezeigt! Schade, da hat das Fachmagazin doch einiges versäumt...
    Ich finde, für unser »Dossier Morris und Lucky Luke« kann man nicht davon sprechen, dass wir »einiges versäumt« haben, wenn wir nicht detailliert auf die zahlreichen Mitarbeiter und Kollegen eingehen, mit denen Morris in der Spätphase an Lucky Luke gearbeitet hat. Da es sich bei den Zeichnern um ein Studio handelt, in dem über Jahre hinweg ein Kommen und Gehen war, ist es sehr schwer, an verlässliche Angaben zu kommen. In der Bibliographie und in den Artikeln werden die wichtigsten Mitarbeiter genannt, und allein zu Guy Vidal, Jean Léturgie oder Bob de Groot könnte es eigene Dossiers geben. ;o)

    Zitat Zitat von zack74 Beitrag anzeigen
    Und was ist Morris? Hat er eigentlich Kinder die jetzt sein Lebenswerk verwalten?
    Morris' »Lebenswerk« wird ausschließlich von Lucky Comics verwaltet. Das ist früher ein Imprint von Dargaud gewesen, heute gehört es zu Mediatoon. Dadurch, dass nicht (einzelne) Erben, sondern ein Verlag für die Nutzungsrechte verantwortlich ist, sind Fortsetzungen, Hommages oder Nebenserien erst möglich geworden – ähnlich wie bei Blake und Mortimer von Jacobs.

  23. #23
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.226
    Das ist bedauerlich und nicht gewollt, kann aber passieren. Wer Informationen zu fehlenden Einträgen hat, kann sie mir gerne zukommen lassen und ich merke sie für eine 2. Auflage vor.
    In #14 hatte ich ja noch auf ein paar andere Dinge hingewiesen und in einem Fall etwas gefragt.

  24. #24
    Mitglied Avatar von JeffBär
    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    1.083
    Interessant war zu lesen, dass Achde von seinen Szenarios bis jetzt, anscheinend noch nie vollkommen begeistert war.

  25. #25
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.795
    Kann man die Reddition eigentlich auch am Kiosk bekommen?

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben

Copyright © Comic Report Online - Das unabhängige Comic-Magazin: Aktuelle Meldungen, Analysen, Interviews 2011-2012

Template by Joomla Themes & Projektowanie stron internetowych.