Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 26
  1. #1
    Mitglied Avatar von TheDuck
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    1.864

    Blondinen wurde offiziell eingestellt!

    Hallo Comicfreunde,

    nach langem hin und her ob die Serie "Blondinen" nun bei Toonfish vorzeitig abgebrochen wird oder nicht,
    gab es nun hierzu im Interview mit deepground.de eine offizielle Stellungnahme:

    "Außerdem wollten wir uns [bei Toonfish], anders als bei Splitter, die Freiheit nicht nehmen lassen, schlecht laufende Reihen vorzeitig zu beenden. Cartoons werden meist nicht ähnlich intensiv gesammelt wie Comics und in Serie erreichen sie schnell den mittleren zweistelligen Bereich. Letztlich mussten wir aber nur einzig mit den „Blondinen“ so verfahren, denen ich persönlich auch keine Träne nachweine."

    Quelle:
    http://www.deepground.de/interview-1...-alles-begann/

    Schade, aber damit ist nun endlich klar, dass diese Serie somit ein vorzeitiges Ende gefunden hat,
    und das die "Splitter Garantie", dass immer alle Alben einer Reihe in Deutschland vollständig veröffentlicht werden, im Label Toonfish nicht bis zum bitteren Ende durchgezogen wird. (Was bei ca. 50 verkauften Alben auch nicht weiter verwunderlich ist bzw. gut nachvollziehbar :-(

    Somit täschle ich liebevoll meine somit seltenen Blondinen Alben ;-)
    und werd das nächste Mal in Frankreich schaun, ob ich dort meine Serie vervollständigen kann,
    lg
    TheDuck

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2008
    Beiträge
    1.533
    Naja, die Fortführung und das Ende der ein oder anderen toonfish-Serie laufen wohl auch (finanziell gesehen) unter "bitteres Ende". Andere Verlage hätten sicherlich die ein oder andere Serie mehr eingestellt.

  3. #3
    Mitglied Avatar von TheDuck
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    1.864
    @ mupfelmann

    Absolut - von dem her ist das auch gar nicht als Anklage oder so gedacht gewesen, sondern nur das es endlich mal eine klare Aussage gibt, wie es mit der Reihe weitergehen wird (oder besser gesagt eben nicht).
    lg
    TheDuck

  4. #4
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.517
    Ich muss ehrlich sagen, dass ich zwar gerne mal Cartoonbücher kaufe, aber schnell wieder abstoße und mich ein wenig ärger... Lustig sind sie ja, aber ich kann kein zweitesmal darüber lachen. Von daher sind die für mich nicht sammelwürdig. Trotzdem gute Entscheidung von toonfish...

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  5. #5
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.736
    Das ist eben der Unterschied zu Comics, die, wie wir gerade bei ARTE erfahren durften, erst beim zweiten Lesen ihren vollen Zauber entfalten (und dann gab es noch weitere interessante, aber merkwürdige Thesen in der Sendung über Comics in der Reihe "Philosophie").
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  6. #6
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    7.515
    Über einen guten Cartoon lacht man nicht, man schmunzelt, und wenn er sehr komisch ist, auf Dauer. Ich erinnere mich an einen aus der Serie '3 X KURZ GELACHT' aus den 60ern, und der humorte unter der Überschrift 'Alles Übel dieser Welt'. Meine gute Kinderstube verbietet mir die Beschreibung, aber Ich kann mich heute noch darüber amüsieren.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  7. #7
    Dauerhaft gesperrt
    Registriert seit
    07.2008
    Beiträge
    2.934
    Wer über "gute" Cartoons nur einmal lacht, der hat definitiv keine guten Cartoons vor sich. Nein, bei einem guten Cartoon schmunzelt man, man denk "ha, der ist gut" oder "hehe, genau so isses", danach möchte man andere am Schmunzelerlebnis teilhaben lassen und postet den Cartoon auf facebook.

  8. #8
    Mitglied Avatar von TheDuck
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    1.864
    Für mich der beste "Cartoon" aller Zeiten ist und wird immer sein: "Calvin & Hobbes".
    Das ist ein echtes Meisterwerk!

    Und aus dem englischen Raum (nie in Deutschland erschienen): Die phd Comics.
    Die sind so unfassbar wahr ... man schüttelt da immer wieder nur den Kopf, zuckt kurz zusammen und stellt fest - damn das läuft hier ja genauso ^^ ... Beste Unterhaltung!

  9. #9
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.517
    Red & Rover lese ich immer sehr gerne. Direkt gefolgt von Calvin & Hobbes... Das Cartoon-Buch von Panini mit Bezug auf Filme (leider der Name entfallen) fand ich sehr witzig! Werde ich auch noch öfters verschenken.

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  10. #10
    Mitglied Avatar von TheDuck
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    1.864
    Cartoons sind, so denke ich - und so habe ich es in meinem Freundeskreis erlebt - ein guter Einstieg um Leute in die Welt der "echten" Comics zu entführen ^^

    Angefangen mit der "leichten Kost" ... hin zu den tollen Wälzern von Splitter & Co.
    Hat jedenfalls bei meiner Freundin PERFEKT funktioniert ;-)

  11. #11
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Beiträge
    1.091
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Das ist eben der Unterschied zu Comics, die, wie wir gerade bei ARTE erfahren durften, erst beim zweiten Lesen ihren vollen Zauber entfalten (und dann gab es noch weitere interessante, aber merkwürdige Thesen in der Sendung über Comics in der Reihe "Philosophie").
    Gestern komplett und aufmerksam angesehen. Nicht uninteressant, aber das Titelthema: "Wie verändert der Comic das Denken?" wurde gar nicht erörtert. Und vor dem "Wie" käme noch das "Ob".

  12. #12
    Da mein Humor definitiv politisch nicht korrekt ist, und ich so Wahnsinnscomics wie Calvin & Hobbes so gar nichts abgewinnen kann, stimmt mich die Einstellung eines Gagbombardments wie bei den Blondinen schon sehr traurig.

    Ich bin auch nicht der Meinung das ein Funny zum schmunzeln anregen soll. Ich bin der Meinung das ein Funny zum lachen bzw. zum krampfhaften lachen anregen soll. Das war bei den Blondinen der Fall. Viel Besseres hat der deutsche Markt in diesem Segment (Lachen !! - nicht schmunzeln) nicht zu bieten.

  13. #13
    Das ist sicherlich Geschmackssache, Robert. Ich kenne die "Blondinen"-Bände nicht, sondern habe nur ein paar Leseproben gelesen, die beim Erscheinen zugänglich waren. Diese fand ich allesamt unlustig. Nicht weil ein Comic politisch korrekt sein müsste, sondern weil ich darüber nicht lachen konnte. Calvin & Hobbes finde ich allerdings auch völlig unlustig.

  14. #14
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.736
    Das ist eben das Geheimrezept für den weltweiten Erfolg von "Calvin und Hobbes": politisch korrekt und völlig unlustig.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  15. #15
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.154
    C&H ist nicht zwingend lustig, aber warmherzig erzählt und teilweise sehr melancholisch (Calvin hat keine Freunde, so daß er seinen Tiger zum Leben erwecken muss, um einen Spielkameraden zu haben). Und wenn Calvin allerlei Schabernack mit den Schneemännern anstellt, dann finde ich das z.B. schon sehr lustig. Aber halt Geschmackssache. Hätte es die Peanuts-GA von Fantagraphics nicht gegeben, könnte ich mit denen bis heute wohl nichts anfangen.

    Zitat Zitat von robert 3000 Beitrag anzeigen
    Da mein Humor definitiv politisch nicht korrekt ist, und ich so Wahnsinnscomics wie Calvin & Hobbes so gar nichts abgewinnen kann, stimmt mich die Einstellung eines Gagbombardments wie bei den Blondinen schon sehr traurig.

    Ich bin auch nicht der Meinung das ein Funny zum schmunzeln anregen soll. Ich bin der Meinung das ein Funny zum lachen bzw. zum krampfhaften lachen anregen soll. Das war bei den Blondinen der Fall. Viel Besseres hat der deutsche Markt in diesem Segment (Lachen !! - nicht schmunzeln) nicht zu bieten.
    Ist das Ironie?
    "Blondinen" hatte für mich ein Flachwitzniveau, das nicht mal an "Komiker" wie Mario Barth oder Atze Schröder rankam. Vor 20 Jahren wäre das trotzdem sicherlich der Brüller gewesen (auch kommerziell), aber da hätte man jetzt auch gleich eine Buchreihe mit Manta-Witzen bringen können.

    Ich mag auch gerne mal platten Humor und schätze z.B. "Dex & Dogfort" von Jörg Reymann sehr.

    Und zum Lachen empfehle ich die Sachen von Miguel Fernandez. Der ist gross. Und böse. Und treffend.

    Zitat Zitat von Comic_Republic Beitrag anzeigen
    Red & Rover lese ich immer sehr gerne. Direkt gefolgt von Calvin & Hobbes... Das Cartoon-Buch von Panini mit Bezug auf Filme (leider der Name entfallen) fand ich sehr witzig! Werde ich auch noch öfters verschenken.
    "Outtakes". Das hatte tatsächlich ein paar gute Momente.

    Sehr schön finde ich auch die Sachen von Liz Climo.



    Meine SAMMLUNGEN: [[ Comics [us.] || Comics [dt.] || Filme/Serien || Musik || Video Games ]]
    || [ comicbookdb.com ] ||
    Meine ebay-Auktionen || [ comicshop.de ] ||´

  16. #16
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    11.533
    Zitat Zitat von Clint Barton Beitrag anzeigen
    Ist das Ironie?
    "Blondinen" hatte für mich ein Flachwitzniveau, das nicht mal an "Komiker" wie Mario Barth oder Atze Schröder rankam. Vor 20 Jahren wäre das trotzdem sicherlich der Brüller gewesen (auch kommerziell), aber da hätte man jetzt auch gleich eine Buchreihe mit Manta-Witzen bringen können.
    Wir waren uns der besonderen Situation "Humor in Deutschland"
    bewusst und wollten es trotzdem einfach mal wissen: "wieviel"
    Spaß generiert ein solches Thema in Deutschland?
    Uns war also auch von Anfang an klar, das wir hier "expermentieren".

    Gegen "zu flach für die Gesellschaft oder zu flach für Erfolg"
    spricht aber der Erfolg in Frankreich. Mittlerweile hat die
    Serie problemlos die 2 Millionen-Grenze überschritten
    Ist also auch für französische Verhältnisse ganz vorne mit dabei.

    Ich nehme an, dass das deutsche Frauenbild hier eine Rolle
    spielt und "vielleicht verkniffener" gesehen wird, denn die
    Stellung der Frau in Frankreich muss sich ganz sicher nicht
    hinter der Stellung der Frauen hier verstecken ... und trotzdem
    können die da drüben millionenfach über diese Blondinen lachen.

    Die Blondinen sind jedenfalls Mario Barth und Atze Schröder in
    einem ... aber halt nur in Frankreich!

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Freudenberg
    Beiträge
    2.018
    Ich glaube eher, die Fans in Deutschland wollen es so, wie einer bei Amazon schreibt: "Atze auf CD: Ja! Atze Live: JAAA! Atze im Film: Jaaa!! Aber als Comic: Nein, Danke!!" Da ticken die Franzosen halt anders.

  18. #18
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    7.515
    Bei Werner hat's umgekehrt auch funktioniert. Aber wenn etwas nichts taugt, taugt's eben nicht. U-900 war nicht gerade erfolgreich. Und Franzosen müssen nicht immer Gradmesser sein.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  19. #19
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.517
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Das ist eben das Geheimrezept für den weltweiten Erfolg von "Calvin und Hobbes": politisch korrekt und völlig unlustig.
    Ansichtssache... Ich finde Calvin & Hobbes sehr liebevoll und immer wieder zum schmunzeln. Klar, ich falle nicht jedes Mal vom Stuhl und lache mich schlapp, aber erheiternd ist es alle mal!

    Aber politisch unkorrekt ist natürlich auch meistens lustig. Aber auch nicht immer, denn da ist die Grenze zur Geschmacklosigkeit sehr dünn.

    @Clint: "Outtakes"! Das war es. Danke...

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  20. #20
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    11.533
    Zitat Zitat von frank1960 Beitrag anzeigen
    Bei Werner hat's umgekehrt auch funktioniert. Aber wenn etwas nichts taugt, taugt's eben nicht. U-900 war nicht gerade erfolgreich. Und Franzosen müssen nicht immer Gradmesser sein.
    Sie sind es - für den gesamten deutschen Albenmarkt!

    Das Konzept dieser Reihe taugt für Millionenverkäufe
    (es ist ja auch sehr stringend angelegt). Nur ist der
    deutsche Mainstream sehr feste vordefiniert.

    Andere haben es schon geschrieben: früher, z. B. in
    den 80igern, wäre das vielleicht einer der Bestseller
    geworden.

  21. #21
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.154
    Zitat Zitat von horst Beitrag anzeigen
    Wir waren uns der besonderen Situation "Humor in Deutschland"
    bewusst und wollten es trotzdem einfach mal wissen: "wieviel"
    Spaß generiert ein solches Thema in Deutschland?
    Uns war also auch von Anfang an klar, das wir hier "expermentieren".
    Wie läuft eigentlich "Benjamin", der ja mMn eine verträumte Version von C&H ist (also ein wenig)?

    Ich nehme an, dass das deutsche Frauenbild hier eine Rolle
    spielt und "vielleicht verkniffener" gesehen wird
    Also ich denke wirklich, die Reihe kam bei uns einfach viele Jahre zu spät. Der Blondinenwitz ist halt so ein Relikt auf den 90ern und die meisten werden sicherlich bei dem Titel mit den Augen gerollt haben. Zumal das erotisch angehaucht ja schon mit den "Roten Ohren" besser bedient wurde.

    Ich schätze mal, eine Reihe mit gezeichneten Allah-Witzen dürfte sich hingegen derzeit sehr gut verkaufen lassen (wenn dann wohl leider eher bei der Braunen Suppe angerührt aus Nazis, Pegida und AfD und dieses Klientel muss man ja nicht unbedingt bedienen), auch wenn es auf dem unterirdischen Niveau von "Charlie Hebdo" sein würde.

    Zitat Zitat von uwe Beitrag anzeigen
    Ich glaube eher, die Fans in Deutschland wollen es so, wie einer bei Amazon schreibt: "Atze auf CD: Ja! Atze Live: JAAA! Atze im Film: Jaaa!! Aber als Comic: Nein, Danke!!" Da ticken die Franzosen halt anders.
    Könnte auch sein, daß der Deutsche sich nicht jedes lieblos hingeschluderte Abzockprojekt andrehen lässt. Ich denke nur mit Gruseln an den "Ärzte"-Comic von Ehapa. Oder dieses hochnotpeinliche "Vanessa S."-Machwerk mit dem ich unseren damaligen Vertreter noch Jahre später aufgezogen habe.
    Das gebrannte Kind scheut dann das Feuer.

    Zitat Zitat von Comic_Republic Beitrag anzeigen
    Aber auch nicht immer, denn da ist die Grenze zur Geschmacklosigkeit sehr dünn.
    Stimmt. Die "Happy"-Bücher von Zep haben da eine gute Gratwanderung. Gerade über "Happy Sex" haben wir uns im Laden schlappgelacht.


    Meine SAMMLUNGEN: [[ Comics [us.] || Comics [dt.] || Filme/Serien || Musik || Video Games ]]
    || [ comicbookdb.com ] ||
    Meine ebay-Auktionen || [ comicshop.de ] ||´

  22. #22
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.736
    Zitat Zitat von Clint Barton Beitrag anzeigen
    auch wenn es auf dem unterirdischen Niveau von "Charlie Hebdo" sein würde.
    "Unterirdisches Niveau"? Die Sachen sind teilweise genial.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  23. #23
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    "Unterirdisches Niveau"? Die Sachen sind teilweise genial.
    Ja, wer auf Fäkal-, Pups- und Sperma-Humor steht kommt auf seine Kosten. Es soll ja auch Leute geben, die Olli Pocher und Cindy aus Marzahn komisch finden.

  24. #24
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    2.104
    Freunde, die Geschmäcker sind verschieden. Bringt doch nix. Jeder wie er/sie will, wer Calvin nicht mag wird sich hier nicht überzeugen lassen.

  25. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.628
    Blog-Einträge
    8
    Zitat Zitat von TheDuck Beitrag anzeigen
    Für mich der beste "Cartoon" aller Zeiten ist und wird immer sein: "Calvin & Hobbes".
    Das ist ein echtes Meisterwerk!
    stimmt aber calvin & hobbies ist ein comic strip. cartoons bestehen meist aus einem bild

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •