Seite 3 von 16 ErsteErste 12345678910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 396
  1. #51
    Mitglied Avatar von Angel of Death
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.675
    Zitat Zitat von Mia Beitrag anzeigen
    Ist zwar ansich eine nette Idee...aber nicht wirklich billig und in dem Zusammenhang find ichs dann auch blöd, wenn die Extras nur so raukommen. Wäre irgendwie schöner, wenn man auch so einzeln an sie käme..vorallen auch günstiger.
    Gemessen an der Seitenanzahl mag der Preis hoch erscheinen aber durch die Extras gleicht es sich wieder aus, wie ich finde.
    Ich kaufe auch ohne Extras Heftchen, sofern mir die Story und die Zeichnungen zusagen. Zuletzt z.B. SCARS (wobei mich die Postkarte in der 1ten Auflage doch sehr erfreut hat )

    Zitat Zitat von Mia Beitrag anzeigen
    Wenn man schon so gerne Heftchen bringen wollte, und so auch deutsche Mangakas fördern....fände ich ein richtiges Magazin eigendlich besser. Also eben nicht so hochwertige Qualität, dicker und billiger. Zudem halt nicht nur eine Story sondern verschiedene Zeichner aus unterschiedlichen Genren. (Also sowas wie in Japan nur halt eher gemischt....) Zum antesten und bekannter machen.
    Da Magazine hier gefloppt sind, wird sich wohl keiner mehr daran wagen auch wenn es eine gute Idee wäre. Meist sind aber auch in den Magazinen längere Serien vertreten und unsere deutschsprachigen Zeichner haben doch eher kürzere Serien am laufen, würde sich also evtl. mit dem Magazin nicht rentieren, oder?!
    Über alles hat der Mensch Gewalt, nur nicht über sein Herz.

    Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.

    Menschen sind Monster, mit Monsterfüllung und Monsterguss überzogen.

    Normalität ist eine Illusion. Was für die Spinne normal ist, ist für die Fliege das Chaos.







  2. #52
    Zitat Zitat von Mia Beitrag anzeigen
    [...]
    Wenn man schon so gerne Heftchen bringen wollte, und so auch deutsche Mangakas fördern....fände ich ein richtiges Magazin eigendlich besser. Also eben nicht so hochwertige Qualität, dicker und billiger. Zudem halt nicht nur eine Story sondern verschiedene Zeichner aus unterschiedlichen Genren. (Also sowas wie in Japan nur halt eher gemischt....) Zum antesten und bekannter machen.
    Das wär echt eine super Idee! Sowas würde ich sofort unterstützen

  3. #53
    Mitglied Avatar von Mia
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    14.363
    Blog-Einträge
    113
    Zitat Zitat von Angel of Death Beitrag anzeigen
    Gemessen an der Seitenanzahl mag der Preis hoch erscheinen aber durch die Extras gleicht es sich wieder aus, wie ich finde.
    Ich kaufe auch ohne Extras Heftchen, sofern mir die Story und die Zeichnungen zusagen. Zuletzt z.B. SCARS (wobei mich die Postkarte in der 1ten Auflage doch sehr erfreut hat )
    Ja, das kann man so und so sehen. Ansich ist man halt neugierig möcht es gerne eher lesen und hätte gerne die Extras, hochgerechnet finde ichs halt dann einfach zu teuer, wenn bedenke das da einiges an anderer Mangas für kaufen könnte. Aber da nicht jeder gleich viel Geld hat, ist es klar, das man sich da spaltet.


    Zitat Zitat von Angel of Death Beitrag anzeigen
    Da Magazine hier gefloppt sind, wird sich wohl keiner mehr daran wagen auch wenn es eine gute Idee wäre. Meist sind aber auch in den Magazinen längere Serien vertreten und unsere deutschsprachigen Zeichner haben doch eher kürzere Serien am laufen, würde sich also evtl. mit dem Magazin nicht rentieren, oder?!
    Naja, das mit den Magazinen war ja doch etwas anders...erst mal ist es schon einige Zeit her. (Könnte man mit den Sportserien vergleichen)- Es könnte sich also schon wieder geändert haben bzw heute besser ankommen.
    Zudem waren es ja Magazine die nur Serien aus Japan brachten und dazu dann doch extrem verspätet...aka die jeweiligen Titel sehr langsam darum bei uns liefen, auch die TBs natürlich. Und im Verhältnis dafür war es dann nicht mal so billig, wenn man bedenkt wie günstig solche Magazine in Japan sind. Da kaufen halt weniger Normalverbraucher die es evtl sehen, wenn sies überhaupt sehen.
    Denke das wird schon daran der Punkt gewesen sein, hätte man jetzt noch nagelneue Titel fast zeitgleich in solchen Magazinen gebracht (die zu dem Zeitpunkt natürlich noch nicht wirklich bekannt sind), etwas günstiger und leichter zu beziehen, wäre das sicher anders gelaufen.
    Also im normalen Zeitschriftenhandel gabs die so jedenfalls nicht, und genau so kämen ja mehr andere dran...die lagen doch auch eher nur wenn in Buchläden etc rum.
    Würde man diese Dinge also ändern und anders machen, könnte es ganz anders laufen.

    Das sind Dinge die man bei einem Magazin mit deutschen Zeichnern anders machen könnte (und sollte)...bzw sich sicher auch leichter umsetzen liesen.
    Mal von abgesehen das man hier auch schon mal nicht den Punkt hätte das die Serien/Storys schon länger laufen oder anderweitig bekannt sein könnten, eben weil sie erst gemacht werden.

  4. #54
    Ui, in diese Serie werde ich sicher mindestens mal hineinlesen, sieht zeichnerisch schon mal super aus
    Das Heftformat finde ich so zum Antesten von Serien auch ganz interessant.
    Da es "Sonderausgaben" für die Erstkäufer sein sollen, ist der Preis meiner Meinung nach schon gerechtfertigt.

  5. #55
    Das mit den Magazinen haben die Verlage schon ausgeschlossen, da es in der Vergangenheit nicht gut genug geklappt hat, aus vierlerlei Gründen.

    Zum einen liegt es an der VÖ der Titel, es streckt sich einfach alles durch so ein Magazin, denn selbst, wenn ein dtshc. Zeichner nur einen Einzelband konzipiert, sind es mind. 5 Ausgaben, wenn es je ein Kapitel ist, bis das erreicht ist, was ein Sammelband könnte.
    D.h. man müsste ein halbes Jahr warten... und das evtl. pro Mangaserie.

    Dann kommt noch hinzu, dass die Künstler dann "gezwungen" wären, monatlich mind. 1 Kapitel oder ein Einzelkapitel herauszubringen, was - wenn man es mal realistisch betrachtet - bei den wenigsten wirklich machbar ist, zumindest nicht in dem Umfang, dass es ein Magazin füllen würde.

    Zudem, und das darf man nicht vergessen, haben dtsch. Zeichner ja durchaus Möglichkeiten - noch mehr als vor 5-10 Jahren evtl. - ihre Werke zu veröffentlichen.
    Plattformen wie Animexx sind da zu nennen oder einfach der Umstand, dass das Self-Publishing einfacher geworden ist, Druckkosten sind nicht mehr so immens bzw. auch für Privatpersonen händelbar...


    Ich finde es gut und richtig, wie Sternensammler angekündigt und veröffentlicht wird. Es wird durch die Verlagspublikation einem dtsch. Künstlerduo über ihren, in der dtsch. Szene bekannten Namen, noch mehr Aufmerksamkeit geschenkt, das pusht umgekehrt wieder weitere Publikationen bzw. lässt es durchaus hoffen, dass auch anderer Werke so publiziert werden.

    Da TP es den Lesern am Ende selbst überlässt, ob er/sie die Künstler pro Monat unterstützen möchte oder warten will bis der Sammelband erscheint, ist dabei nochmal positiv hervorzuheben.

    Zudem macht TP die Einzelkapitel für die Erstkäufer/Fans schmackhaft, in dem diese Extras haben. Ein fairer Aspekt, mMn. Und bislang ist ja noch nicht klar, was für welche und wieviele Extras auch im Sammelband enthalten sind, denke, da kommt auch TP den späteren Käufern entgegen, ansonsten auf jeden Fall durch einen schmaleren Preis, wie ich stark annehme, oder mehr darüber zu wissen.

    So, nur mal meine wenigen Worte dazu.
    Avatarcopyright @Guilt|Pleasure/Kahira - Motiv: Poseidon Lynch - for personal use only

    Blogownerin von Mikku-chan / A world full of words
    Manga-Liste:MyAnimeList.net // J-Drama-Liste:MyDramaList.info
    ehem. Rezensentin (2013-2017) bei Leser-Welt, Bereich Manga & homoerot. Lit.
    Lifejournal CF Blog

  6. #56
    Mitglied Avatar von Mia
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    14.363
    Blog-Einträge
    113
    Zitat Zitat von Mikku-chan Beitrag anzeigen
    Das mit den Magazinen haben die Verlage schon ausgeschlossen, da es in der Vergangenheit nicht gut genug geklappt hat, aus vierlerlei Gründen.
    Naja, woran es da mit hackte schrieb ich ja schon. Sollte man das wirklich auf Dauer so auschließen, wie die Sportserien, fände ich das nicht so schlau. Zudem hatte TP ja selber sowas garnicht gemacht.

    Aber letztendlich kann man solche Dinge nur mit anmerken...

    Zitat Zitat von Mikku-chan Beitrag anzeigen
    Zum einen liegt es an der VÖ der Titel, es streckt sich einfach alles durch so ein Magazin, denn selbst, wenn ein dtshc. Zeichner nur einen Einzelband konzipiert, sind es mind. 5 Ausgaben, wenn es je ein Kapitel ist, bis das erreicht ist, was ein Sammelband könnte.
    D.h. man müsste ein halbes Jahr warten... und das evtl. pro Mangaserie.
    Naja, aber das hat man doch jetzt genauso hier. Zudem meinte ich garnicht zwangsläufig, dass die Zeichner die mitmachen nur eine Serie machen müssten...zum kennenlernen kanns ja auch einach mal nur eine Kurzstory tun, je nachdem was man dann plant. Und bei kürzeren Storys käm ja auch ein häufigerer Wechsel ins Magazin.
    Und wenns eine Serie wäre könnte ja nach ner Zeit auch einfach auf nur noch TB umgestiegen werden, damit im Magazin wieder für wenn anders Platz ist.

    Zitat Zitat von Mikku-chan Beitrag anzeigen
    Dann kommt noch hinzu, dass die Künstler dann "gezwungen" wären, monatlich mind. 1 Kapitel oder ein Einzelkapitel herauszubringen, was - wenn man es mal realistisch betrachtet - bei den wenigsten wirklich machbar ist, zumindest nicht in dem Umfang, dass es ein Magazin füllen würde.
    Naja, wenn mans genau nimmt ist es halt so in Japan, und das könnte in anderen Punkten auch was bringen.
    Aber das bedeutet nicht das mans genauso hier umsetzen müsste..es könnte genauso vorgearbeitet werden, wenn man denn überhaupt eine Serie erst mal bringen wollte...genauso wie es hier und bei Einzelbänden ja auch gemacht wird.
    Und monatlich kommt ja jetzt auch nicht zwangsläufig jedes Magazin in Japan.

    Zitat Zitat von Mikku-chan Beitrag anzeigen
    Zudem, und das darf man nicht vergessen, haben dtsch. Zeichner ja durchaus Möglichkeiten - noch mehr als vor 5-10 Jahren evtl. - ihre Werke zu veröffentlichen.
    Plattformen wie Animexx sind da zu nennen oder einfach der Umstand, dass das Self-Publishing einfacher geworden ist, Druckkosten sind nicht mehr so immens bzw. auch für Privatpersonen händelbar...
    Diese Plattformen kennt und nutzt aber nicht jeder...genau darum gehts ja, klar bringt es den Zeichner was aber mit gedruckten und wo anders verfügbar erreicht man wieder mit andere Leute.
    Und da ist es halt auch ein Unterschied ob die Zeichner selber was drucken und an anderen Stellen -bei schon vorhanden Fans- verteilen, als jetzt ein Magazin zum kaufen.
    Geändert von Mia (18.12.2015 um 22:08 Uhr)

  7. #57
    Zitat Zitat von Mia Beitrag anzeigen
    Naja, woran es da mit hackte schrieb ich ja schon. Sollte man das wirklich auf Dauer so auschließen, wie die Sportserien, fände ich das nicht so schlau. Zudem hatte TP ja selber sowas garnicht gemacht.

    Aber letztendlich kann man solche Dinge nur mit anmerken...
    Es haben mind. 4 Magazine, von 2 Verlagen (Carlsen und EMA) gezeigt, dass das Format so in Deutschland nicht geklappt hat. Was man da noch weiter austesten sollte, ist mir schleierhaft, denn auch jetzt würde es laut meinen Einschätzungen nicht wesentlich besser laufen...

    Zudem muss man anmerken, dass es sich bei den Werken in den Magazinen sogar um japanische Titel gehandelt hat, in der Banzai bsp. gar nicht so unbekannte Titel, Naruto oder Yu-Gi-Oh, um mal als Bsp. zu nennen.

    Und wenn wir ganz ehrlich sind, wie hoch schätzt man denn bitte den Erfolg eines Magazins ein, dass nur mit dtsch. Zeichnern gefüllt ist? Dafür ist das Interesse einfach zu gering, daher glaube ich, kommt (leider) noch weniger rum als bei Magazinen, die entweder nur japanische Serien enthält oder einen Mix daraus (wie es die Daisuki versucht hat).

    Ich persönlich denke, in der Hinsicht ist der Zug einfach abgefahren. Bei Sportmanga sieht das ggf. anders aus... Aber das ist ein anderes Thema und kann man, finde ich nicht vergleichen. Das eine ist ein Genre, das andere bezieht sich auf die VÖ-Form.

    Anders sieht es ggf. mit Anthologien aus. Da hat z.B. TP ja einen Erfolg erzielt mit Grimms Manga, wobei das auch wieder ein paar andere Gründe dabei gehabt haben dürfte (Märchenthematik, jap.-dtsch. Koproduktion).


    Naja, aber das hat man doch jetzt genauso hier. Zudem meinte ich garnicht zwangsläufig, dass die Zeichner die mitmachen nur eine Serie machen müssten...zum kennenlernen kanns ja auch einach mal nur eine Kurzstory tun, je nachdem was man dann plant. Und bei kürzeren Storys käm ja auch ein häufigerer Wechsel ins Magazin.
    Und wenns eine Serie wäre könnte ja nach ner Zeit auch einfach auf nur noch TB umgestiegen werden, damit im Magazin wieder für wenn anders Platz ist.
    Zeitlich mag das stimmen, aber bei einem Magazin erwartet man mMn was ganz anderes. Da man hier die Aussicht hat, dass der Sammelband kommt, kann man warten, und es geht nur um ein Werk.
    Kauft man ein Magazin, hat man immer was mit dabei, was ggf. als "Balast" angesehen wird.

    Wie gesagt, das mit Kurzstories hat man zu Hauf in der Daisuki versucht, wurde aber nur mittelmäßig aufgenommen mWn.

    Es wäre hier eben absolut schwierig, den goldenen Weg zu gehen. Will man von einem Einzelband immer nur max 2-3 Kapitel bringen, den Rest nachschieben, wenn der Band raus ist?
    Will man immer fleißig wechseln?
    Es müsste da schon ein Konzept her, aber ich denke einfach, dass das in Anbetracht des Interesses an dtsch. Manga einfach zu nichts führen würde...

    Naja, wenn mans genau nimmt ist es halt so in Japan, und das könnte in anderen Punkten auch was bringen.
    Aber das bedeutet nicht das mans genauso hier umsetzen müsste..es könnte genauso vorgearbeitet werden, wenn man denn überhaupt eine Serie erst mal bringen wollte...genauso wie es hier und bei Einzelbänden ja auch gemacht wird.
    Und monatlich kommt ja jetzt auch nicht zwangsläufig jedes Magazin in Japan.
    Wir sind aber nicht Japan. Also muss man eben auch unseren Markt, die Lesegewohnheiten und -vorlieben auch in Betracht ziehen. Und bei uns kommen Mangamagazine, wie sie in Japan laufen, nicht an. Punkt.

    Zudem möchte ich betonen, dass Japan einfach eine andere Tradition hat, was das Publizieren in Mangamagazinen angeht.
    Wir haben so ziemlich seit Mangabeginn in Deutschland nur Sammelbände, die ersten Kapitelstrukturen, wie sie noch bei Ranma 1/2, Ghost in the Shell und Gunsmith Cats z.B. gaaaanz früher waren, sind nicht wirlich so gut angekommen.
    Bei Comics aus Amerika etc. mag das anders sein mit der Affinität ggü. Einzelkapiteln.

    Wobei es ja hier gezeigt wird, dass es versucht wird, aber dann eben eher als "spezielle", gesonderte Aufmachung, wie hier zu sehen, oder bei Dio+ (was leider aus anderen Gründen so in der Form ja nicht weitergeführt wurde, nicht aber, weil es nicht geklappt hat).

    Diese Plattformen kennt und nutzt aber nicht jeder...genau darum gehts ja, klar bringt es den Zeichner was aber mit gedruckten und wo anders verfügbar erreicht man wieder mit andere Leute.
    Und da ist es halt auch ein Unterschied ob die Zeichner selber was drucken und an anderen Stellen -bei schon vorhanden Fans- verteilen, als jetzt ein Magazin zum kaufen.
    Natürlich kennt sie nicht jeder, aber sie ist schon - das wage ich einfach mal in den Raum zu werfen - schon so im Mangakreisen bekannt, dass man sagen kann, dass Animexx ein gutes Sprungbrett bietet, damit Künstler ihre Werke veröffentllichen.

    Und selbst, wenn man Animexx nicht kennt, gibt es immer noch die anderen social Media, die mittlerweile genau die Schnittstelle liefern, da von dort auf Homepages, Shops, Tumblr und Instagram-Accounts verwiesen werden kann zudem werden dort auch mitunter der Großteil der Bestellungen abgewickelt (mit Google Documents etc. als Bestellformular z.B.)

    Und zudem habe ich schon feststellen dürfen, dass Animexx eben doch gut Werbung für Künstler bietet... Unterschätz da die Wirkung mal nicht.

    Ja, natürlich ist Verlagsarbeit was anderes, es können marketingstrategische Werbestrukturen besser aufgefahren werden, sie werden betreut, können Signierstunden, die über den Verlag laufen, halten etc. pp.
    Dennoch ist fraglich, ob die Aufmerksamkeit ebenso hoch wäre, wenn eine Vielzahl an Künstlern in einem Magazin zusammengepresst würden. Denn da, nehme ich einfach mal an, würden genauso welche hinten überfallen.
    Sprich, nur, wenn man es gesondert ankündigt, könnte man gewährleisten, dass der Titel stärker in den Fokus rückt.
    Ich halte es aber für etwas eng gedacht, zu glauben, ein Magazin eines VErlags mit dtsch. Künstlern könnte mehr bewirken
    als die (eigene) Veröffentlichung via Social Media, Animexx, auf Messen, via Mundpropaganda und Co...

    Aber ich finde, Teile der Diskussion sprengen hier wieder den Rahmen, daher soll es eigentlich im weitesten Sinne dazu von mir alles gesagt sein.

    Ich denke, auf einen wirklichen Nenner kommt man nicht, da es gegensätzliche Ansichten gibt...
    Avatarcopyright @Guilt|Pleasure/Kahira - Motiv: Poseidon Lynch - for personal use only

    Blogownerin von Mikku-chan / A world full of words
    Manga-Liste:MyAnimeList.net // J-Drama-Liste:MyDramaList.info
    ehem. Rezensentin (2013-2017) bei Leser-Welt, Bereich Manga & homoerot. Lit.
    Lifejournal CF Blog

  8. #58
    Nur mal ein Gedanke.....
    Eine Alternative zu Magazinen könnten Anthologien sein.

    Ein Sammelband von Geschichten die nicht sonderlich länger als gewöhnliche Doujinshis sind (aber gerne etwas länger um mehr Platz für die Story zu haben ;D) und thematisch passend zusammengestellt sind.
    Diese müssen nicht monatlich veröffentlicht werden, sondern erst zum jeweils neuen Programm (Es muss ja auch nicht zwingend bei jedem Programm eine Anthologie dabei sein^^).
    Dadurch könnte auch wesentlich mehr Themenvielfalt gewonnen werden.
    "scary... you stabbed her 12 times...
    stop blaming yourself.
    you were the one that was in pain. you're the victim.
    you need to release that anger at least once.
    you must be tired of pretending to be good, innocent...
    good work."


  9. #59
    Zitat Zitat von Todesnacht Beitrag anzeigen
    Nur mal ein Gedanke.....
    Eine Alternative zu Magazinen könnten Anthologien sein.

    Ein Sammelband von Geschichten die nicht sonderlich länger als gewöhnliche Doujinshis sind (aber gerne etwas länger um mehr Platz für die Story zu haben ;D) und thematisch passend zusammengestellt sind.
    Diese müssen nicht monatlich veröffentlicht werden, sondern erst zum jeweils neuen Programm (Es muss ja auch nicht zwingend bei jedem Programm eine Anthologie dabei sein^^).
    Dadurch könnte auch wesentlich mehr Themenvielfalt gewonnen werden.
    Hatte ich ja im Beitrag über deinem auch schon erwähnt

    Zitat Zitat von Mikku-chan
    (...)Anders sieht es ggf. mit Anthologien aus. Da hat z.B. TP ja einen Erfolg erzielt mit Grimms Manga, wobei das auch wieder ein paar andere Gründe dabei gehabt haben dürfte (Märchenthematik, jap.-dtsch. Koproduktion).(...)
    Das halte ich maximal für denkbar im Zuge einer Sammelveröffentlichung dtsch. Werke...
    Avatarcopyright @Guilt|Pleasure/Kahira - Motiv: Poseidon Lynch - for personal use only

    Blogownerin von Mikku-chan / A world full of words
    Manga-Liste:MyAnimeList.net // J-Drama-Liste:MyDramaList.info
    ehem. Rezensentin (2013-2017) bei Leser-Welt, Bereich Manga & homoerot. Lit.
    Lifejournal CF Blog

  10. #60
    ich verstehe nicht so ganz warum diese diskussion hier im thread gelöst werden muss..
    dafür gibts andere threads die besser geeignet sind..

    mal davon abgesehen.. muss man auch mal wirklich zugeben
    das tp am besten mit eigenproduktionen umgeht..
    von all den großen verlagen.. macht tp da am meisten..
    und ich finde es gut das die sich auch immer wieder was neues einfallen lassen..

    was man an sich als beispiel mal stupid story
    da gab es nen kalender.. notizbücher.. hoffentlich bald das artbook
    ne box und und und

    sowas siehst du bei den anderen verlagen nicht

    das mit den einzelnen heften und den extras finde ich echt eine super tolle idee.

    daher denke ich.. das man da eher andere verlage kritisieren sollte.. als diesen hier.

    ich kannte die zeichnerin vorher nicht..
    bzw das duo
    find den zeichenstil aber echt so toll und freu mich jetzt schon rieeeesig drauf *_*
    bin die ganze zeit mit nem doofen grinsen durch die stadt gelaufen.. wie das erstmal wird wenn ich das erste heft in den händen halte xDDD
    ~Es gibt Dinge, die kann man nicht aufhalten, einen starken Willen, große Träume und das Schicksal.~
    Eiichiro Oda




  11. #61
    Mitglied Avatar von takuma69
    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Verania
    Beiträge
    2.522
    @Magazine/Anthologien: Wenn ihr dazu eine Grundsatzdiskussion führen wollt, dann macht doch bitte einen Thread im Manga-Forum auf... das gehört hier wirklich nicht zum Thema...

    @Mia: Ich habe zumindest die Daisuki damals in meinem kleinen Heimatort problemlos an jedem Eckkiosk bekommen - die Verfügbarkeit kann also nicht das Problem gewesen sein.
    "Hey, if it makes you feel comfy – you could call me God."
    ~ Hell's Angel ~

    Avatar:
    Shinohara Kenji - In these Words (c) Guilt|Pleasure - edited by Shandini



  12. #62
    Mitglied Avatar von Mia
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    14.363
    Blog-Einträge
    113
    Zitat Zitat von Mikku-chan Beitrag anzeigen

    Ich denke, auf einen wirklichen Nenner kommt man nicht, da es gegensätzliche Ansichten gibt...
    Jupp wird man sicher nicht, kommt ja auch bei anderen Dingen vor, wird ja keiner aufeinmal seine Meinung ändern.


    Zitat Zitat von Goldsternchen Beitrag anzeigen
    ich verstehe nicht so ganz warum diese diskussion hier im thread gelöst werden muss..
    dafür gibts andere threads die besser geeignet sind..
    Ich habs im Zusammenhang von anderen Dingen in meinen Posts erwähnt und daraus ist das dann ungewollt geworden. xd


    Zitat Zitat von takuma69 Beitrag anzeigen
    @Magazine/Anthologien: Wenn ihr dazu eine Grundsatzdiskussion führen wollt, dann macht doch bitte einen Thread im Manga-Forum auf... das gehört hier wirklich nicht zum Thema...
    Das würde sich wirklich anbieten, dann würden es auch mehr mitkriegen.


    Zitat Zitat von takuma69 Beitrag anzeigen
    @Mia: Ich habe zumindest die Daisuki damals in meinem kleinen Heimatort problemlos an jedem Eckkiosk bekommen - die Verfügbarkeit kann also nicht das Problem gewesen sein.
    Da hattest dann wohl Glück, werden halt Leute gefragt haben...bei mir -in der Stadt- wo ja weitaus mehr drankommen würden, wars jedenfalls nicht so. Ausnahmen kanns eben immer geben.

  13. #63
    Mitglied Avatar von Ashura_
    Registriert seit
    11.2006
    Beiträge
    1.215
    Leider nichts für mich. Ich hoffe aber, die Hefte verkaufen sich gut.

  14. #64
    Neben Fuwishi, Pearsfears, Bär und AnotherYou gehört HolzEsserin zu meinen absoluten Favoriten, was deutsche Zeichnerinnen betrifft. Daher freue ich mich wirklich sehr, Sternensammler bald schon in meinen Händen halten zu dürfen. <3

  15. #65
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2013
    Beiträge
    246
    Wirklich wunderschön und die Story interessiert mich auch
    Leider sind mir 8 € für immer nur ein Kapitel zu teuer und die Extras brauch ich für den Preis auch nicht unbedingt...
    Den kompletten Band werde ich mir dann aber holen

  16. #66
    Mitglied Avatar von Einhorn
    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.665
    Sieht recht nett aus, ich denke den Sammelband werde ich vielleicht kaufen.
    life and death have been in love
    for longer than we have words to describe
    life sends countless gifts to death
    and death keeps them forever


  17. #67
    Ich denke bei mir wird es auch auf den Sammelband hinauslaufen. 40€ für 5 Kapitel ist doch recht viel.
    Wobei, je nachdem wie mir die Extras gefallen kann ich vielleicht doch nicht widerstehen. xD

  18. #68
    Hallo zusammen!

    Hier melde ich mich auch mal! Ich bin Sophie oder kurz Sala, eine hälfte unseres Teams hehe
    Seit Freitag linse ich immer wieder hier rein und hab all eure Post mitverfolgt. Vielen lieben Dank für all eure wundervollen Reaktionen! *__*

    Ich hoffe wir können euch die Wartezeit bis zum erscheinen immer mal wieder etwas verkürzen und uns hier austauschen Ich würde mich sehr freuen!


    Viele Grüße <3

  19. #69
    ich oute mich jetzt mal als fangirl und gestehe, dass ich mich über diesen titel tierisch freue!
    diese kapitelweise angelegte veröffentlichungsform gefällt mir irgendwie sogar richtig gut. in jedem fall bin ich schon sehr gespannt auf die fertige story! <3

  20. #70
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    32.487
    Zitat Zitat von Beatrice Beckmann Beitrag anzeigen
    Die Hefte werden eine ISBN bekommen und jeder Händler kann sie bestellen. Unser Webshop hat sie dann natürlich auch.
    Wird es auch signierte geben? ^^

  21. #71
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    1.202
    Freue mich für die Künstlerinnen das sie so ein tolles Projekt starten können in 2016.
    Ich bin noch unschlüssig ob ich die Einzelausgaben oder den Sammelband holen werde, mag eigentlich eher kompakte Ausgaben die im Regal stehen, bei der Magazinform muss man wieder auf Sammelordner o.ä. zurückgreifen, mal sehen wenn es soweit ist, glaube das entscheide ich spontan und nach Geldbeutelzustand ;-)
    Geändert von Shima (21.12.2015 um 21:32 Uhr)

  22. #72
    Mitglied Avatar von Rosa Maus
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Saalfelden am Steinernen
    Beiträge
    2.256
    Ich freu mich auch sehr auf den Titel! Sowohl das Cover, als auch die Ausschnitte aus den Innenseiten sehen wundertoll aus! *_* Must have!

    Des weiteren finde ich auch, dass TP Vorreiterarbeit in Sachen Marketing leistet. Abgesehen von der tollen Heftchen-Sache (die man ja als Leser entweder annehmen, oder bleiben lassen kann - ganz wie man möchte), ist mir aufgefallen, wie gut diese Facebook-Anzeige funktioniert. Mir wurde die sofort angezeigt und auch sonst scheint das Zielpublikum anstandslos über das Erscheinen von "Sternensammler" informiert worden zu sein. Es ist ein einfaches, wirkungsvolles Marketing-Tool! :3 *toll find*

  23. #73
    Mitglied Avatar von PachiPa
    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.884
    Hier noch ein Interview mit Anna und Sophie von Animando das kurz vor Weihnachten gemacht wurde.
    https://www.youtube.com/watch?v=o2EW...ature=youtu.be
    Ich muss gestehen, das ich es noch nicht gehört, sondern nur gesehen habe, da ich Probleme mit dem Ton am Notebook habe. Aber es ist schon schön mal die Gesichter hinter den Namen zu sehen.
    Meine Manga- und Animewünsche:
    Orenchi no Furo Jijou ~ Kuroko no Basket ~ Haikyuu! ~ Arslan Senki​(Manga/Novel)

  24. #74
    Ich hab jetzt nur kurz reingeschaut, aber beide sind mir super sympathisch. :3 Freu mich schon. ^^
    Avatarcopyright @Guilt|Pleasure/Kahira - Motiv: Poseidon Lynch - for personal use only

    Blogownerin von Mikku-chan / A world full of words
    Manga-Liste:MyAnimeList.net // J-Drama-Liste:MyDramaList.info
    ehem. Rezensentin (2013-2017) bei Leser-Welt, Bereich Manga & homoerot. Lit.
    Lifejournal CF Blog

  25. #75
    danke pachi.. habs gesehen..
    war ganz nett
    etwas langatmig.. aber okay..

    aber ich freu mich schon drauf..

    lasse die spiele beginnen... lasse lbm kommen *_*
    ~Es gibt Dinge, die kann man nicht aufhalten, einen starken Willen, große Träume und das Schicksal.~
    Eiichiro Oda




Seite 3 von 16 ErsteErste 12345678910111213 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •