Seite 3 von 15 ErsteErste 12345678910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 369
  1. #51
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.170
    Zitat Zitat von Clint Barton Beitrag anzeigen
    Hast du mal ein paar Beispiele? Ich hab mal kurz ein paar Seiten angelesen und fand das eigentlich ziemlich gut, weil es eben lebendig klang. Und ich bin wahrlich kein Freund des Übersetzers, der sich ja selbst als eine Art Gottkaiser sieht. .
    Es ist lange her, dass ich "Sex Criminals 1" gelesen habe, aber der Gesamteindruck ging mir zu sehr in Richtung gestelztes "Synchron"-Deutsch, dieses ganze "was für ein Fick? - echt jetzt?"-Gedöns (geradezu Dominik-Graf-mäßig ). Das Problem liegt hier natürlich an der US-Sprachebene "Hipster"-Sprache, für die man eigentlich ein ganzes adäquates Referenzsystem entwickeln müßte*, was bei der Fließbandproduktion von Panini sicherlich nahezu unmöglich ist. Insofern ist der Übersetzer nicht mal wirklich schuld.


    *wie z.B. auch für die dt. Synchro von Diablo-Cody-Filmen, im kleineren auch "Girls" von Lena Dunham; die Autorinnen haben sich ja schließlich auch ihr eigenes Sprachuniversum eingerichtet (im Comic auch etwa "Transmetropolitan" von Warren Ellis); 08/15 wird dem nicht gerecht


    NB: Euer US-TPB-Bashing kann ich übrigens in dieser Radikalität nicht nachvollziehen; ich habe z.B. auch von Marvel und DC jede Menge TPBs, mit denen ich hochzufrieden bin, und wo gerade manche Softcover für gewisse (ältere) Sachen das imho ideale Papier schlechthin haben. Eine wirklich bedenkliche Entwicklung finde ich allerdings z.B. die Chr.Priest-"Black Panther"-Trades mit ihrer Ultra-Schlabber-Geschmeide-Mollusken-"Haptik".
    Geändert von franque (12.04.2016 um 14:33 Uhr)

  2. #52
    Mitglied Avatar von Huwey
    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    499
    Blog-Einträge
    3
    Naja, es wäre ja schon ein Spartenprodukt, genau wie die Bände über die wir hier diskutieren!

  3. #53
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.125
    Comics sind im deutschsprachigen Raum per se Sparten- und Nischenprodukte. Also wieder nur Asterix, Lucky Luke und Tick, Trick und Track im siebenundzwanzigsten Anlauf für uns? Lasse ich nicht gelten. Gerade bei riesigen Kapitalistenverlagen, die dann auch mal was für ihr Sparten- und Nischenprogramm tun könnten.
    Aber ich will nicht zum tausendundeinstenmal in die gleiche Diskussion rein. Loisel, Cosey und Trondheim für mich entweder auf englisch oder französisch. Den Gottfredson im Original. Egmont und Carlsen bekommen von mir nur noch Brosamen meines Budgets ab. Sie haben mich genug verärgert. Der Rest wird anderweitig verteilt.
    Geändert von Huxley (12.04.2016 um 14:59 Uhr)

  4. #54
    Mitglied Avatar von Huwey
    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    499
    Blog-Einträge
    3
    Bei mir wird's auch die englische Version, geht einfach schneller und IDW hat's auch ehr verdient. Allerdings bleibt die Aufmachung der Bände eine wichtige Frage. Was ist wenn die amerikanische Version häßlich aussieht. Die Al Taliaffero (richtiggeschrieben?) Collection von IDW fand' ich nicht so gut!

  5. #55
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.187
    Was stört dich denn da? Finde die quasi auf gleichem Niveau wie die vorbildliche Gottfredson-GA von Fantagraphics.

    Zitat Zitat von franque Beitrag anzeigen
    Es ist lange her, dass ich "Sex Criminals 1" gelesen habe, aber der Gesamteindruck ging mir zu sehr in Richtung gestelztes "Synchron"-Deutsch, dieses ganze "was für ein Fick? - echt jetzt?"-Gedöns (geradezu Dominik-Graf-mäßig ).
    Heh. Oka, ja, das ist nachvollziehbar. Ist mir an den von mir gelesenen Textstellen jetzt aber nicht unangenehm aufgefallen.

    NB: Euer US-TPB-Bashing kann ich übrigens in dieser Radikalität nicht nachvollziehen; ich habe z.B. auch von Marvel und DC jede Menge TPBs, mit denen ich hochzufrieden bin, und wo gerade manche Softcover für gewisse (ältere) Sachen das imho ideale Papier schlechthin haben.
    Bei DC weiss man irgendwie nie, was man kriegt. Mal sind 80er-Jahre-Sachen auf mattem Papier (Green Arrow von Grell ist in der Hinsicht super), dann gibt es wieder Kram, der auf unmöglichem "Glanz"papier gebracht wird und dann teilweise auch noch übelste Scans (Azrael, Robin).
    Marvel knallt ja egal was grundsätzlich auf schneeweisses Papier, so daß man bei Sachen aus den 70ern und 80ern beim Lesen Discofever bekommt. Und wenn sie richtig scheisse sind, dann kolorieren sie neu. Von Leuten, die keinerlei Gespür haben und die bei alten Sachen dann mit dunklen Farben hantieren und alle möglichen Photoshopspielereien reinpacken. Thor von Simonson... hätte ich so gerne dem Omnibubu gehabt, aber nicht so, wie Marvel den gebracht hat. Wobei dem ja eh nur eine Artist's Edition gerecht wird.
    Dark Horse macht Traumsachen wie ein neukolorierten Tarzan von Russ Manning, der leider nach Band 1 eingestellt wurde und dann wieder unmögliche Sachen wie die Conan-Sachen von Marvel möglichst ranzig nachgedruckt.

    Eine wirklich bedenkliche Entwicklung finde ich allerdings z.B. die Chr.Priest-"Black Panther"-Trades mit ihrer Ultra-Schlabber-Geschmeide-Mollusken-"Haptik".
    Mollusken-Haptik?
    Gut, das sind halt Nice-Price-Produkte, damit das überhaupt irgendwer kauft. Schlimmer find ich eher die Events, wo 9 Hefte $75 kosten und auf hauchdünnem Papier gedruckt sind und man dann ein superdünnes Bändchen in der Hand hält, welches gefühlt keine $20 kosten dürfte.

  6. #56
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.170
    Schlimmer find ich eher die Events, wo 9 Hefte $75 kosten und auf hauchdünnem Papier gedruckt sind und man dann ein superdünnes Bändchen in der Hand hält, welches gefühlt keine $20 kosten dürfte.
    Stimmt, das ist allerdings ein ästhetisches Feng-Shui-Desaster. Die Neu-Kolorierungen sind auch nicht nett, aber zum Glück ja (noch?) relativ selten.

  7. #57
    Mitglied Avatar von Huwey
    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    499
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Clint Barton Beitrag anzeigen
    Was stört dich denn da? Finde die quasi auf gleichem Niveau wie die vorbildliche Gottfredson-GA von Fantagraphics.
    Erstmal finde ich Softcover nicht so toll. Die geben so häßliche durchgedrückte Buchrücken im Regal. Und zweitens finde ich das Design nicht wirklich toll:

  8. #58
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.887
    Das sind Hardcover und bei dem kritisierten Design handelt es sich um die Schutzumschläge (Buch selbst sieht allerdings genauso aus) ...
    Geändert von Jano (12.04.2016 um 20:31 Uhr)

  9. #59
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.653
    Wie die von Spider-Man und Batman und Wonder Woman...

    C_R
    Geändert von Comic_Republic (12.04.2016 um 20:57 Uhr)
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  10. #60
    Mitglied Avatar von Huwey
    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    499
    Blog-Einträge
    3
    Ich weiß das das ein Schutzumschlag ist, trotzdem finde ich es nicht sonderlich schön. Dieses Bild hat mich irritiert, da ich dachte, der Schutzumschlag wäre das Buch.

  11. #61
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.653
    Aahhh...

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  12. #62
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.187
    Zitat Zitat von Huwey Beitrag anzeigen
    Die geben so häßliche durchgedrückte Buchrücken im Regal.
    Eine der Gründe, warum ich Bücher lieber im Taschenbuch kaufe. Ich liebe solche Lesespuren.

    Und zweitens finde ich das Design nicht wirklich toll:
    Okay, Geschmackssache. Ich finde die Bilder einen Tacken zu hektisch, weil zu viel Text und dazu noch das grottenhässliche Disney-Logo.

  13. #63
    Mitglied Avatar von TheDuck
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    1.871
    O Mann ich hab gerade das Mickey Craziest Adventures Cover von Glenat gesehen - und ich hatte echt ein total irres grippeln :-)
    Sowas hatte ich schon lange nicht mehr - hat mich an die Zeiten zurück erinnert, als ich als kleines Kind mich jeden Monat auf das neue LTB gefreut habe (mann waren damals Monate noch verdammt lange :-) und ich sie am Ersterscheinungstag im Laden gekauft habe :-)

    Ich weiß es wird nie passieren, aber wenn die Loisel Comics nach Deutschland kommen, dann würde ich mir die von Dani Books wünschen. Denn vom Genre, von der künstlerischen Aufmachung, gehören die meiner Meinung nach dort einfach hin - meinetwegen als Sub-Label von Ehapa damits marken-rechtlich geht. Wird so leider nicht kommen, aber das Werk würde ich Dani echt wünschen.

  14. #64
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.887
    Ich werde zwar vielleicht an den deutschen Ausgaben beteiligt sein, aber bei mir selbst werden die definitiv nicht erscheinen.

    Und man sollte sich von den Storys nicht allzu viel erwarten, sonst wird man eventuell enttäuscht. Das sind ganz nette Gag-Bände, aber der Fokus liegt da halt schon primär auf "in Frankreich bekannte Albenkünstler wagen sich an Disney-Kram" und weniger auf dem Inhalt (oder gar dem Artwork). Bei "Wie Micky Minnie kennenlernte" ist zumindest noch eine ganz knuffige zusammenhängende Geschichte vorhanden (wenn man sich von den Logiklücken nicht stören lässt) ... bei den "Craziest Adventures" ist hingegen der Name Programm. Das ist als "wiederentdeckte" verschollene US-Serie aus den 60ern aufgemacht, wovon nur noch ein paar Hefte wiedergefunden wurden ... weshalb der gesamte Comic aus Einseiter-Episoden besteht, die öfter mal einige Handlungselemente überspringen, wenn die entsprechenden Episoden zwischendrin "verschollen" geblieben sind. (Sehr bequem für Trondheim, wenn er die Figuren in irgendwelche ausweglose Lagen schickt, die er dann nicht auflösen muss ...) Sieht man aber zumindest oben rechts auf jeder Seite anhand der Episodennummerierung.

    Wer sich einen Spaß machen möchte, sollte die Bände übrigens mal echten Disney-Comiczeichnern von Egmont oder Panini Italien oder Sanoma Niederlande zeigen ... das gibt eine ... witzig anzusehende Reaktion (die ähnlich wie bei Don-Rosa-Zeichnungen ausfällt).

    Unabhängig davon gehe ich weiterhin davon aus, dass die Bände in absehbarer Zeit (= nach dem Herbstprogramm) auf Deutsch erscheinen werden. Dass die dann das Flair der Originalbände (mit englischen Begrifflichkeiten, Handlettering etc.) haben, kann ich aber nicht versprechen, das liegt außerhalb meiner Zuständigkeit.

  15. #65
    Mitglied Avatar von TheDuck
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    1.871
    Zitat Zitat von Jano Beitrag anzeigen
    Ich werde zwar vielleicht an den deutschen Ausgaben beteiligt sein, aber bei mir selbst werden die definitiv nicht erscheinen.
    [...]
    Unabhängig davon gehe ich weiterhin davon aus, dass die Bände in absehbarer Zeit (= nach dem Herbstprogramm) auf Deutsch erscheinen werden. Dass die dann das Flair der Originalbände (mit englischen Begrifflichkeiten, Handlettering etc.) haben, kann ich aber nicht versprechen, das liegt außerhalb meiner Zuständigkeit.
    Das hört sich ja schon mehr als deutlich nach einer, EHAPA WIRD DIE IN DEUTSCHLAND VERÖFFENTLICHEN, Aussage an!
    YIPPIE YEAH!!!

  16. #66
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.125
    Zitat Zitat von jellyman71 Beitrag anzeigen
    Hab es gestern im Original bewundern können.
    EinTraum von Comics, ganz grosse Kunst von Cosey, wunderschön im HC mit Leinen. :-)
    Glaubst noch an HC in Leinen?

  17. #67
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.125
    Zitat Zitat von Jano Beitrag anzeigen
    Wer sich einen Spaß machen möchte, sollte die Bände übrigens mal echten Disney-Comiczeichnern von Egmont oder Panini Italien oder Sanoma Niederlande zeigen ... das gibt eine ... witzig anzusehende Reaktion (die ähnlich wie bei Don-Rosa-Zeichnungen ausfällt).
    Spaß machen? Was sind denn "echte" Disney-Comiczeichner? Ich kenne einige Disney-Comiczeichner aus Italien, den Niederlanden oder Dänemark, welche besser für immer und ewig die Finger von den Enten gelassen hätten. Da kommen Donald, Dagobert und die drei Neffen wie wandelnde Chicken Nuggets aus Zombiehausen rüber. Da hätte ich mich als Kind ganz fürchterlich erschreckt. Das war dann keine so witzig anzusehende Reaktion...

  18. #68
    Mitglied Avatar von Huwey
    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    499
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Jano Beitrag anzeigen
    Wer sich einen Spaß machen möchte, sollte die Bände übrigens mal echten Disney-Comiczeichnern von Egmont oder Panini Italien oder Sanoma Niederlande zeigen ... das gibt eine ... witzig anzusehende Reaktion (die ähnlich wie bei Don-Rosa-Zeichnungen ausfällt).
    Was passiert denn dann? Lachen sie? Oder sagen sie es ist toll?

  19. #69
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.887
    Wer eine der (Disney-)Zeichnerschulen in den Niederlanden oder Italien besucht hat, wird dir bei jedem Panel entsetzt erzählen, dass ihm so was um die Ohren gehauen worden wäre. Ich sag ja: Praktisch dieselbe Reaktion wie wenn jemand Don Rosa sieht.

  20. #70
    Die Zeichnungen sehen halt nach L’Association aus und nicht nach dem was man sonst im LTB zu sehen bekommt. Deswegen
    wären die Comics wohl auch besser bei Reprodukt, Avant oder Edition Moderne aufgehoben. Mit Grauen sehe ich schon die Kommentare
    von den "Nostalgikern" vorher.

    http://cdn.bleedingcool.net/wp-conte...12741-P-2G.jpg

    http://cdn.bleedingcool.net/wp-conte...14264-P-6G.jpg
    Geändert von Der Nostalgiker (19.04.2016 um 16:31 Uhr)

  21. #71
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    7.515
    Der Micky kommt gar sympathisch daher, doch die Ducks ziemliche Zerrbilder. Jetzt muss die Geschichte das reißen.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  22. #72
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    2.197
    Sieht richtig klasse aus, erinnert an Arne Anka, klar, ganz so abgedreht wird es wohl nicht

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Arne_Anka

    Ansonsten lese ich gerade die ersten Floyd Gottfredson Mickey Ausgabe, wunderbar unangepasst ist die Maus da noch, ganz großes Kino. Noch dazu sieht man direkt die Einflüße auf Zeichner wie Franquin, Morris, gerade die ersten Franquin Spirous riechen unheimlich nach Mickey. Wusste ich bis dato gar nicht, obwohl Franquin das schon erwähnt, aber so stark hätte ich es nicht gedacht.

  23. #73
    Mitglied Avatar von TheDuck
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    1.871
    Ich find die Zeichungen klasse - ich liebe aber auch schon von Kindesbeinen an Don Rosa.
    Er war für mich immer DER Disneyzeichner (vor Barks, und ja ich liebe auch Barks, aber ich bin halt damals mit Rosa aufgewachsen).
    Und ich weiß das sich das für einige Forenleser als Frevel anhört, aber es geht da schlicht um meinen indivduellen Geschmack ;-)

    Und von dem her finde ich die neuen Zeichnungen auch brutal aufregen, grippeln wie gesagt, und ja die Zeichnungen sind nicht nach DER Vorgabe nachdem italienische Disneyzeichner zeichnen müssen - aber hey, ich bin echt froh wenns da mal was frisches, neues gibt. Von dem her :-)

    lg
    TheDuck

  24. #74
    Mitglied Avatar von the_rooster
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.203
    Zitat Zitat von Jano Beitrag anzeigen
    Das ist als "wiederentdeckte" verschollene US-Serie aus den 60ern aufgemacht, wovon nur noch ein paar Hefte wiedergefunden wurden ... weshalb der gesamte Comic aus Einseiter-Episoden besteht, die öfter mal einige Handlungselemente überspringen, wenn die entsprechenden Episoden zwischendrin "verschollen" geblieben sind. (Sehr bequem für Trondheim, wenn er die Figuren in irgendwelche ausweglose Lagen schickt, die er dann nicht auflösen muss ...)
    Jetzt hast du mich erst recht angefixt. Hört sich an wie "Donald goes Donjon".

  25. #75
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    4.209
    Zitat Zitat von Jano Beitrag anzeigen
    Wer eine der (Disney-)Zeichnerschulen in den Niederlanden oder Italien besucht hat, wird dir bei jedem Panel entsetzt erzählen, dass ihm so was um die Ohren gehauen worden wäre.
    Genau. Wie wenn ein Gourmetkoch im McDoof eine Priese von der Standardpampe abweichen würde. Da gäb's auch Ärger.

Seite 3 von 15 ErsteErste 12345678910111213 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Manganet
Egmont Graphic Novel
Egmont Comic Collection
Egmont Balloon
Schneiderbuch
Egmont Ink