Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 31 von 31

Thema: Offenbarungen (Paul Jenkins / Humberto Ramos)

  1. #26
    Zitat Zitat von yoorro Beitrag anzeigen
    Gibt es eine Fortsetzung? Würde mich echt freuen.
    Leider gibt es dazu keine Fortsetzung. Aber der Comic ist wirklich toll und ich finde ihn vor allem wegen seinem offenen Ende so spannend
    Immer topaktuell informiert! Mit dem TOKYOPOP-Newsletter. Bestell ihn dir gleich hier!

  2. #27
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    1.287
    Ich kannte ihn auch noch nicht. Mich hat vor allem Ramos' ausdrucksstarkes Artwork angesprochen; sehr schöne Figurenzeichnungen mit ausdrucksstarker Mimik. Der Comic ist mit seinem zynischen, häufig genitalfixierte Beschimpfungen ausstoßendem Ermittler so eine Art Noir-Funny, falls es das als Gattung geben sollte ... wenn Vati-Leaks auf den Davinci-Code trifft gewürzt mit Mystery.

    Wobei hier doch einige Klischeevorstellungen bedient werden und es deshalb manchmal etwas überzeichnet wirkt wie eine Parodie auf das Noir-Genre; in der Gesamtschau aber durchaus sowohl geheimnisvoll düster, witzig (wenn man Ironie und Sarkasmus mag) als auch spannend ist. Nicht unbedingt in der Reihenfolge.

  3. #28
    Mitglied Avatar von Rabbit1958
    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Lindwedel
    Beiträge
    367
    Wenn ich den Band nicht schon in meiner Sammlung hätte, wäre er in meiner Aboliste. Hatte ihn erst vor kurzem noch einmal gelesen, mir gefällt der Comic sehr.

  4. #29
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    1.287
    Ich hatte gestern noch die ganze Zeit gegrübelt, an welchen früher schon einmal gelesenen Thriller mich die Noir-Story mit ihrem vom katholischen Glauben verbittert enttäuschten, zur Polizei "konvertierten" Protagonisten und

    Abdriften ins Okkult/ Metaphysische

    erinnert hat, es war von Jean-Christophe Grangé (Die purpunen Flüsse):

    Das Herz der Hölle <---- verlinkte Rezi zu Krimi-Couch.de

    .

    Also, wer nach dem offenen Ende noch nach einem ähnlichen, guten Schmöker als Roman suchen sollte ...

  5. #30
    Mitglied Avatar von yoorro
    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Trostlos, NRW
    Beiträge
    405
    Min omic Kumpel hat die Ausgabe von Carlsen, ich die von Euch. Beim vergleichen der Bände haben wir unterschiedliche Texte in den Sprechblasen gefunden. Wir haben nur die ersten paar Seiten verglichen aber da waren eine Menge Unterschiede. Bei carlsen waren sogar auf einer Seite mehr Sprechblase vorhanden als bei Euch. Grundsätzlich mag ich die Version von Popcom lieber, war ein guter Kauf. Interessieren würde mich aber ob ihr neu übersetzt oder nur neu interpretiert habt für die junge Generation.

  6. #31
    Moderator Tokyopop Avatar von Beatrice Tavares
    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    776
    Wir haben neu übersetzt und nutzten die Boom-Variante als Vorlage. Ich glaube, die von Carlsen war von Dark Horse. Mir sind zumindest damals bei der Bearbeitung auch massive Unterschiede zwischen den Varianten aufgefallen.
    Immer topaktuell informiert! Mit dem TOKYOPOP-Newsletter. Bestell ihn dir gleich hier!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •