Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Tom und Klein Biberherz

  1. #1
    Mitglied Avatar von Fax
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Kirchlengern bei Herford
    Beiträge
    165

    Tom und Klein Biberherz

    Mal eine Frage:

    Ich habe vor kurzen mal ein paar alte FF - Comics mit Geschichten von Tom und Klein Biberherz aus meiner Sammlung geholt und mir angesehen.
    Dabei fiel mir auch der Unterschied zwischen zwei verschiedenen Zeichenstilen auf. Ich möchte mal den Einen als Zeichenstil der 60er Jahre
    bezeichnen und den anderen, bei dem die Figuren viel rundlicher gezeichnet waren, als den der 70er Jahre. Auch die Storys waren da irgendwie anders.
    Bei den Storys der 60 er war z. B. Opa Nikodemus eher der unfreundlich und griesgrämige Oldtimer. Der Indianer "Schmutzfuß" war zu der Zeit auch häufig das Ziel von Attacken von Tom und Biber. Das Ganze hat sich dann in den 70ern stark verändert.
    Meine Frage: Hat es da auch unterschiedliche Zeichner gegeben und Story - Schreiber ?
    Geändert von Fax (12.08.2015 um 13:04 Uhr)

  2. #2
    Zitat Zitat von Fax Beitrag anzeigen
    FF - Comics mit Geschichten von Tom und Klein Bieberherz...das Ziel von Attacken von Tom und Bieber
    Biber mit ie, ich hoffe es liegt nur an der Hitze.
    Sonst kann man eigentlich alles nachlesen:
    http://www.kaukapedia.com/index.php?title=Tom_und_Biber
    http://www.kaukapedia.com/index.php?..._Comicographie

    Wie schon erwähnt ich steh auf Tom und Biber von Rinaldi:
    http://www.kaukapedia.com/index.php?...ccardo_Rinaldi
    Geändert von Carl Cnolle (12.08.2015 um 13:21 Uhr)

  3. #3
    Mitglied Avatar von Fax
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Kirchlengern bei Herford
    Beiträge
    165
    @Carl Cnolle Biberherz mit ie
    Ja habe mich leider verschrieben, in der Eile.

    Vielen Dank für die Infos

    Stehe mehr auf den Stil von Magdic



    Die Geschmäcker sind eben verschieden
    Geändert von Fax (12.08.2015 um 13:20 Uhr)

  4. #4
    Zitat Zitat von Fax Beitrag anzeigen
    Stehe mehr auf den Stil von Magdic
    Die Geschmäcker sind eben verschieden
    So verschieden nun auch nicht, Magdic gefällt mir auch sehr gut, er ist meine Nummer 2 bei den Tom und Biber Zeichnern knapp hinter Rinaldi.
    Vor allem die Mehrteiler von Magdic und Rinaldi zwischen dem 16. und 22. Jahrgang empfinde ich als einen Höhepunkt von Tom und Biber.

  5. #5
    Jetzt zitiere ich mich mal selber für meinen Monolog:
    Zitat Zitat von Carl Cnolle Beitrag anzeigen
    Vor allem die Mehrteiler von Magdic und Rinaldi zwischen dem 16. und 22. Jahrgang empfinde ich als einen Höhepunkt von Tom und Biber.
    Ist das nicht auch der Zeitraum der Tom Berry Comics?
    Comics habe ich erst nach Tom Berry gelesen aber von meinem Bruder habe ich damals ein paar geerbt.
    Ich habe mal kurz in den Sonderband Nr.1 geblättert, aus heutiger Sicht sieht man die Anleihen von Lucky Luke recht deutlich der Gegenspieler Mini Wichty und die Story haben recht offensichtliche Ähnlichkeit mit dem Billy the Kid Band von LL. Was mich überrascht hat ist aber die Qualität der Zeichnungen und der Kolorierung, zumindest bei diesem Band sind die richtig gut gelungen.

    Tom und Biber waren in gewisser weise die Konkurrenz zu Tom Berry und mit dem Ende von Tom Berry wurde vermutlich auch nicht mehr so viel Energie in Tom und Biber gesteckt. Vielleicht war aber auch die Zeit für diese Art der Comics vorbei? Da fällt mir gerade was auf FF, MM, LL und dann zwei mal TB, dass konnte auf die Dauer nicht gut gehen.

  6. #6
    Zitat Zitat von Carl Cnolle Beitrag anzeigen
    Vielleicht war aber auch die Zeit für diese Art der Comics vorbei?
    Ich finde man hätte die Art der Geschichten verändern müssen. Mehr in Richtung YAKARI gehen der ja 1973 erfolgreich gestartet wurde. Da denke ich, wäre auch heute noch für TOM & BIBER Potential vorhanden.

  7. #7
    Ich stimme der Bewertung von Rinaldi und Magdic als beste Tom-und-Biber-Zeichner zu. Zwei weitere, die sich auch mal als Tom-Berry-Zeichner probiert hatten, gefielen mir nie so recht: Lopez, der zwar einen neuen Bösewicht einführte (Ben Bull), aber zeichnerisch nicht dieses Niveau erreichte (auch bei den Hintergründen) und Vandemeulebrouke. Und wenn wir gerade schon bei „weniger guten“ Zeichnern sind: Ganz schlimm finde ich die Gesichter und Bewegungen bei Van Noppen (falls er es ist) in 20.Jg. 32 oder den Pauli von Tran (ebenfalls unsicher) in 20. Jg. 21.

  8. #8
    Zitat Zitat von Timpauli Beitrag anzeigen
    Ich stimme der Bewertung von Rinaldi und Magdic als beste Tom-und-Biber-Zeichner zu.
    Ich finde Magdic hat bei seiner Zeichnerei doch reichlich bei Walter Neugebauer "nachgeschaut". Also ich würde den Pokal für den besten Tom-und-Biber-Zeichner zuerst bei Neugebauer sehen wollen. Danach dann alle anderen.

  9. #9
    Freiwillig ausgetreten Avatar von Brisanzbremse
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    Melting Pott
    Beiträge
    2.415
    Zitat Zitat von Timpauli Beitrag anzeigen
    Ganz schlimm finde ich die Gesichter und Bewegungen bei Van Noppen (falls er es ist) in 20.Jg. 32
    Es geht die Story, dass Leo van Noppen nur Scribbles von FF-Comics eingereicht hat. Die Zeichnungen wurden dann anscheinend in diesem Urzustand abgedruckt.

  10. #10
    Endlich mal eine Erklärung für diese an Kinderzeichnungen erinnernden Comics, vielen Dank Brisanzbremse! Allerdings erstaunlich, dass in 21. Jg. Nr. 7 nochmal ein Van Noppen ins Heft kam. Vielleicht einfach der Materialnot geschuldet und keiner da, der die Zeichnugen verbessern konnte?
    Der Hinweis auf Neugebauer von Froschgrün ist sicher berechtigt, zumal er die Figuren ja erfunden hat. Überhaupt sehr schwierig, die Zeichnungen von Neugebauer und Magdic zu unterscheiden, finde ich.

  11. #11
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.351
    von Magdic gibt es übrigens eine bisher unveröffentlichte Album-lange Geschichte mit Tom & Biber, die nur in Tusche und ohne Text vorliegt

  12. #12
    Mitglied Avatar von albert-enzian
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    München
    Beiträge
    848
    Zitat Zitat von Timpauli Beitrag anzeigen
    Überhaupt sehr schwierig, die Zeichnungen von Neugebauer und Magdic zu unterscheiden, finde ich.
    Mit der Zeit kriegst Du einen Blick dafür.
    Magdic hat am Anfang fast abgepaust bevor er seine eigene Linie fand. Bei Neugebauer sind Toms Haare nach vorne offen (drei bis vier einzelne Striche), während Magdic Toms Haartolle meistens in geschlossener Zackenform darstellt.
    Außerdem hat Magdic immer Probleme mit der Hutkrempe von Tom. Er bekam dort die Perspektive nie richtig auf die Reihe und hat die Krempe fast immer nur in der Seitenansicht gezeichnet. Und die Augen bei Magdic sind auch ein gutes Erkennungszeichen.

  13. #13
    Sehr beeindruckend, diese detaillierten Unterscheidungen! Das werde ich mir natürlich nochmal genau anschauen, vielen Dank!

  14. #14
    Freiwillig ausgetreten Avatar von Brisanzbremse
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    Melting Pott
    Beiträge
    2.415
    Tom und Biber waren im eher minimalistischen Neugebauer-Look wie geschaffen für kurze Zeichentrickfilme. So à la "Lolek & Bolek". Wirklich ein Jammer, dass daraus nie etwas geworden ist. Erste Aufnahmen wurden der Legende nach ja aus Versehen von Kauka persönlich zerstört. Und heute interessiert sich leider kein Kind mehr für Western-Geschichten.

  15. #15
    Zitat Zitat von Carl Cnolle
    Tom und Biber waren in gewisser weise die Konkurrenz zu Tom Berry und mit dem Ende von Tom Berry wurde vermutlich auch nicht mehr so viel Energie in Tom und Biber gesteckt. Vielleicht war aber auch die Zeit für diese Art der Comics vorbei? Da fällt mir gerade was auf FF, MM, LL und dann zwei mal TB, dass konnte auf die Dauer nicht gut gehen.
    Tom Berry war nichts anderes als ein Trotzobjekt!
    Erich Pabel verlegte seit 1953 das Fix und Foxi-Heft, welches Rolf Kauka herstellte. Jedoch dachte der olle Fuchs Kauka, daß man mit dem Verlegen auch gutes Geld verdienen kann und gründete 1968 seinen Gevacur Verlag.
    Dies ärgerte Erich Pabel so sehr, daß er mit Gewalt dieses Tom Berry-Machwerk produzierte, um es Kauka mal so richtig zu zeigen. Und obwohl ein recht guter Zeichner (Carlos Giménez, der sich auch für manche Kiko 2000-Geschichte oder Dani Futuro verantwortlich zeichnete) gewonnen werden konnte, waren die Geschichten einfältig und unkomisch, weder spannend noch fröhlich.
    Natürlich möchte ich die Tom Berry-Fans nicht verunglimpfen, die mit Sicherheit nostalgische Gefühle für diese Reihe hegen - jedoch ist ausschließlich die verletzte Eitelkeit von Erich Pabel der Grund, daß sich diese Reihe bis Dezember 1972 mit sagenhaften 218 Ausgaben halten konnte! Dann mußte sich auch er der wirtschaftlichen Realität beugen!
    Herzliche Grüße
    nc

  16. #16
    Mitglied Avatar von Horatio
    Registriert seit
    09.2001
    Ort
    Barcelona und Münster/Wf.
    Beiträge
    515
    Zitat Zitat von nc-schmitt Beitrag anzeigen
    Tom Berry war nichts anderes als ein Trotzobjekt!
    Das trifft wohl zu.

    Zitat Zitat von nc-schmitt Beitrag anzeigen
    [...] dieses Tom Berry-Machwerk [...] Und obwohl ein recht guter Zeichner (Carlos Giménez, der sich auch für manche Kiko 2000-Geschichte oder Dani Futuro verantwortlich zeichnete) gewonnen werden konnte, waren die Geschichten einfältig und unkomisch, weder spannend noch fröhlich.
    Na, das nenne ich ein Pauschalurteil. Aber die Geschmäcker sind halt verschieden.

    Zitat Zitat von nc-schmitt Beitrag anzeigen
    Natürlich möchte ich die Tom Berry-Fans nicht verunglimpfen [...]
    Kein Problem, ich mag ja Tom Berry und Kauka-Comics ... und über Letztere rümpft auch so Mancher die Nase. Und auch damit kann ich leben.
    Horatio

  17. #17
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.427
    À propos "Tom Berry" und "Lucky Luke": Toms Pferd hieß lt. Wikipedia "Rosalie", das von LL "Rosa". Zumindest in den Kauka-Abdrucken, die ich kenne. Wurde das mal geändert? Oder hat Kauka nie (spätere) Geschichten abgedruckt, wo das Geschlecht von Jolly Jumper eindeutig ist?
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  18. #18
    Mitglied Avatar von Horatio
    Registriert seit
    09.2001
    Ort
    Barcelona und Münster/Wf.
    Beiträge
    515
    Bei Kauka erschien nur Dupuis-Material von Lucky Luke.
    Horatio

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •