Die Sprechblase 236

Mai 2016
€ 9,90
40. Jahrgang
Nr. 235


INHALT
3 Vorwort, Abos, Impressum
5 "Asterix erobert Rom"
6 Der neue MICHEL VALLIANT
10 Der unbekannte M. VALLIANT
26 M.-VALLIANT- Werbecomic
30 Der bekannte M. VALLIANT
45 CORTO MALTESE ist zurück!
46 Rückblick: Erlangen 2016
48 Interview: Martin Frei
50 Comic von Heinz Wolf
52 ROBIN AUSDEMWALD
53 HARRY-Magazin: Rezensionen, News, Generation Lehning
66 Nachruf auf G. Ferri (ZAGOR)
70 Nachruf auf Luke Haas
72 Russ Mannings TARZAN
74 SIGURD-Comic: Das Finale!
93 Leserbriefe, SIGURD-Umfrage, Heiner Jahnckes Archiv


Leserbriefe:
Gerhard Förster
[email protected]

Bestellungen und Abonnements:
Stefan Schlüter
[email protected]

Abo-Preise für Deutschland und Österreich:
€ 35,60 (4 Ausgaben)
€ 68,- (8 Ausgaben)
Im 4er Abo ist die SPRECHBLASE weiterhin zum alten Preis von EUR 8,90 erhältlich, im 8er Abo wird´s noch günstiger!

Web-Site:
die-neue-sprechblase.at
Die Sprechblase - Das offizielle Diskussionsforum

Seite 2 von 16 ErsteErste 123456789101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 389
  1. #26
    Zitat Zitat von Froschgrün Beitrag anzeigen

    Ich gehe weiterhin davon aus, dass es sich um eine einmalige Bastelarbeit handelt.
    Eine exzellente Meisterfälschung. Das Gegenteil hat mir bis jetzt noch keiner bewiesen.
    😂, du bist echt der Knaller!
    Dich kann man leider einfach nicht ernst nehmen, sorry.

  2. #27
    @forevercomic

    Wir beide brauchen Froschgrün nichts beweisen. Jemand, der so voreingenommen und uneinsichtig daherkommt, kann man nichts beweisen.

    Da fällt mir der Altsammler Helmut Kottke ein, der immer behauptet, was er nicht in seiner Sammlung hat, gibt es auch nicht. Schön für ihn!

    Wir beide wissen, das kein zweites Exemplar jemals auftauchen wird. Und das wird so bleiben. Bis ans Ende aller Tage.

  3. #28
    Das Problem ist die Anonymität von "forevercomic". Damit kann man leider keine überprüfbaren Aussagen machen. Sorry, aber sonst könnte ja jeder kommen. Es steht Dir frei, forevercomic, Dich z.B. in der Sprechblase mit vollem Namen zu präsentieren.
    Die Aussage "alle Hefte in ungelesenem Zustand" widerspricht im übrigen der des Apachen, dass das Heft 8/54 mittlerweile in Zustand 2-3 ist.

  4. #29
    Zitat Zitat von Melbystrand Beitrag anzeigen
    Das Problem ist die Anonymität von "forevercomic". Damit kann man leider keine überprüfbaren Aussagen machen. Sorry, aber sonst könnte ja jeder kommen. Es steht Dir frei, forevercomic, Dich z.B. in der Sprechblase mit vollem Namen zu präsentieren.
    Die Aussage "alle Hefte in ungelesenem Zustand" widerspricht im übrigen der des Apachen, dass das Heft 8/54 mittlerweile in Zustand 2-3 ist.
    Nicht immer so alles auf die Goldwaage legen, Heft Nr.8 war natürlich bei meiner Aussage ausgenommen!
    Was würdest du denn dann überprüfen wollen und wie?

    Mal kurz zu dieser belustigenden Story von Froschgrün zurückzukommen, es handelt sich bei dem Heft um
    eine exzellente Meisterfälschung.
    Dieser Fälscher erfährt also (wie auch immer) von der Einstellung der Serie, kommt dann auf die Idee selber eine Nr.8
    anzufertigen, die in wirklich allen Belangen so aussieht wie ein Originalheft, das selbt geschulte fachmännische Comicsammleraugen auch nur das entfernteste erkennen können. Das Papier sieht alt aus, riecht alt und fühlt sich
    auch genauso an wie bei den anderen Heften der Serien. Die Farben sind 100% identisch, selbst die typischen Produktionslöcher am unteren Rand, die in der schwedischen Druckerei entstanden sind, sind auch hier vorhanden. Dann hat dieser Fälscher auch noch die Fähigkeit das Heft perfekt vom schwedischen ins deutsche zu übersetzen und das Layout zu entwerfen. Selbst wenn er es wirklich geschafft hätte dieses unmögliche möglich zu machen würde die Frage bleiben WIESO?
    Um das eine Heft dann zu verkaufen, damit ein anderer (Hethke) es nachdrucken und damit viel Geld verdienen kann?
    Dazu kommt noch das Risiko einer Straftat überführt zu werden, da die Chance das es der Verlag spitz kriegt, doch recht hoch wäre.
    Ich glaube wenn jemand in der Lage wäre alleine so etwas zu schaffen ,könnte er mit solchen Fähigkeiten locker woanders viel mehr Geld verdienen.

    Lieber Froschgrün, du scheinst ein Mensch mit sehr viel Fantasie zu sein :-)
    Geändert von forevercomic (10.08.2015 um 19:36 Uhr)

  5. #30
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    10 Downer St.
    Beiträge
    712
    Nach meinen Informationen ist es ein Archiv-Exemplar der Druckerei (Semic) gewesen. Das kann ich im Moment nicht belegen, aber ich arbeite dran.

  6. #31
    Zitat Zitat von Pickie Beitrag anzeigen
    Nach meinen Informationen ist es ein Archiv-Exemplar der Druckerei (Semic) gewesen. Das kann ich im Moment nicht belegen, aber ich arbeite dran.
    Sehr gut! Das finde ich den richtigen Ansatz – Belege!

    Ausserdem warte ich die nächste Sprechblase ab für die Herr Apache einen aufklärenden Artikel angekündigt hat.
    Und bis zu dem Heft wirkliche Beweise auf dem Tisch liegen die den Ursprung und das Verschwinden der restlichen Auflage stichhaltig klären ist meine fantastische Geschichte dazu so gut wie jede andere die über das Heft kursiert.

  7. #32
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.402
    Zitat Zitat von Froschgrün Beitrag anzeigen
    Tjaja, der berühmte ehemalige Drucker der aus Schweden extra nach Köln reist (in Vor-Internet-Zeiten) um dort ein Tom-Mix-Heft anzubieten.
    Alter Schwede, was für eine schöne Geschichte.
    Sowas kommt doch immer wieder vor. Ich erinnere nur an RAY CLARK.

    ZACK wurde übrigens auch im Kupfertiefdruck hergestellt, und fast alle hochauflagigen Magazine (bis in den 80ern die Probleme des Offsetdrucks behoben waren). Einen identischen Nachdruck halte ich trotzdem für problematisch (vielleicht im Lichtdruck?), zumal Tiefdruck ja auf sehr hohe Auflagen ausgelegt war.
    Geändert von Mick Baxter (11.08.2015 um 08:24 Uhr)
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  8. #33
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Ich erinnere nur an RAY CLARK.
    Richtig! Auch da klaute ein alter Schwede aus dem Archiv um es dann ... usw. usf.

    Zurück zu Herrn Mix – der erste deutsche Besitzer von Tom Mix #8 war also Norbert Hethke!
    Was war vorher und welche Beweise/Belege gibt es da?

  9. #34
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    (...) Einen identischen Nachdruck halte ich trotzdem für problematisch (vielleicht im Lichtdruck?), zumal Tiefdruck ja auf sehr hohe Auflagen ausgelegt war.
    Den Spass der Produktion eines Mix #8 Heftes könnten sich auch schon die Drucker in den 50er Jahren erlaubt haben. Die Kupfertiefdruckplatten kann man auch in kleinen Auflagen mit dem Heidelberger Tiegel abziehen. Passiert zum Beispiel bei kleinauflagigen Kunstdrucken.

    Ich finde die Diskussion hier einfach lustig, egal ob das Heft echt ist oder nicht. Herr Apache lehnt sich gerne als Experte weit aus dem Fenster. Ich bin wirklich auf seinen Artikel zu dem Heft in der nächsten Sprechblase gespannt. Da können wir dann über Konkretes zu Mix #8 diskutieren. Hoffe ich zumindest. Bis dahin wird es bei fantasievollen Geschichten zu dem Thema bleiben, egal ob von mir oder anderen.

  10. #35
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.402
    Zitat Zitat von Froschgrün Beitrag anzeigen
    Den Spass der Produktion eines Mix #8 Heftes könnten sich auch schon die Drucker in den 50er Jahren erlaubt haben. Die Kupfertiefdruckplatten kann man auch in kleinen Auflagen mit dem Heidelberger Tiegel abziehen.
    Bist du sicher? Der Heidelberger Tiegel ist eine Hochdruckpresse (und für Vierfarbdruck nur sehr bedingt geeignet). Dazu kommt noch die Schwierigkeit der Vorlagenbeschaffung.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  11. #36
    Stimmt, hast recht, es wird wohl ganz sicher kein Tiegel sondern eine Tiefdruckpresse gewesen sein die entsprechenden Dampf brachte. Das packt ein Tiegel nicht, weil nicht dafür gedacht.


    Die Vorlagenbeschaffung dürfte in der Druckerei von Semic damals allerdings kein Problem gewesen sein. 'Tom MIx' war ja eine laufende Serie. Es könnte der Fall eingetreten sein dass die Druckplatten für Mix #8 schon vorhanden waren man die Serie aber einstellte. Vielleicht waren davon auch schon Andruckbogen gemacht worden.


    Sind aber alles nur Spekulationen. Fest stehen bis jetzt nur zwei Fakten:


    1. Norbert Hethke war der erste deutsche Besitzer des einmaligen Tom-Mix #8 Heftes.
    2. Norbert Hethke hat durch den Verkauf des Nachdruckes dieses Heftes viel Geld verdient.

  12. #37
    Zitat Zitat von Pickie Beitrag anzeigen
    Nach meinen Informationen ist es ein Archiv-Exemplar der Druckerei (Semic) gewesen. Das kann ich im Moment nicht belegen, aber ich arbeite dran.

    So etwas stand doch schon in dem Sprechblasebericht. (SB 220 S. 26)






    Die Druckerei ist mir bekannt - Semic ist es nicht. Das weiß ich, weil sich die schwedischen Nachfolgenummern 9/54 usw. in meinem Besitz befinden.

  13. #38
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    10 Downer St.
    Beiträge
    712
    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen
    So etwas stand doch schon in dem Sprechblasebericht. (SB 220 S. 26)
    Ja, mir war auch so (habe den Bericht mal gelesen, habe Sprechblase 220 aber nicht). Dann gibt es sonst keine Widersprüche zu dem Bericht? Schon mal gut.

    Wann war die Aktion in Köln noch mal, 1993? Norbert Hethke (Achtung: Ich war nicht dabei und kann das nicht belegen!) soll vor Aufregung den ersten Riss gleich selbst ins Heft gemacht haben.

    Åhlén & Åkerlunds (in den Heften genannte Druckerei) könnte zwischen 1954 und 1993 von Semic gekauft worden sein oder auch nicht. Ob es darauf ankommen wird, muss man sehen.

  14. #39
    Zitat Zitat von Pickie Beitrag anzeigen
    Dann gibt es sonst keine Widersprüche zu dem Bericht?

    Die gibt es. Die (über) nächste SB einfach mal abwarten. Alles andere ist Spekulation. Irgendwelche Phantastereien a la Froschgrün sind einfach nur lächerlich.

    Und nun macht hier nicht einfach wieder weitere nichtssagende Statements. Es ist einfach nur ein Heft. Keine Suche nach dem heiligen Gral.

  15. #40
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    10 Downer St.
    Beiträge
    712
    In der Zwischenzeit verfolge ich meine Informationen, die ich nicht aus der Sprechblase bzw. meiner Erinnerung an den Bericht entnommen hatte, mal weiter. Kann ja nicht schaden.

  16. #41
    Zitat Zitat von Pickie Beitrag anzeigen

    Åhlén & Åkerlunds (in den Heften genannte Druckerei) könnte zwischen 1954 und 1993 von Semic gekauft worden sein oder auch nicht.
    Wohl eher nicht.

    A & A war nicht nur eine Druckerei (hier die Tom Mix im Offsetdruck), sondern auch ein eigenständiger Verlag.

  17. #42
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    10 Downer St.
    Beiträge
    712
    Ob es darauf ankommen wird? - Bin gespannt, aber bis dahin wird die Frage von Melbystrand wohl Einjähriges feiern können.

  18. #43
    Zu dem Thema sind mittlerweile alle meine Fragen über (namentlich bekannte) Kontakte unseres Comicladens geklärt worden. Ein Kunde hat uns beispielsweise schöne gebundene Jahrgänge aus dem schwedischen Mutterverlag zur Begutachtung mitgebracht (deutsch und schwedisch)

  19. #44
    Im Laden hat unser Kunde - der die 1950er und 60er Jahre deutscher Comicproduktion zu 99 % komplett besitzt und zu fast jeder Serie auch ausländische Vorlagen etc. - uns diese Hefte nebeneinander gelegt.
    Übrigens hat auch unser Kunde eine deutsche Tom Mix 8/54. Also gibt es entweder mindestens zwei Exemplare oder "forevercomic" ist ein Faker.

    PS. Unser Kunde besitzt zwar keine MM NUllnummer, hat aber von einem Sammler der eine besitzt ein Vorkaufsrecht eingeräumt bekommen.

  20. #45
    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen

    A & A war nicht nur eine Druckerei (hier die Tom Mix im Offsetdruck), sondern auch ein eigenständiger Verlag.
    "Serieförlaget: Founded in Sweden in 1944 and has changed name several times. Sold to Egmont in 1997".

    Quelle: http://www.comicsinfo.dk/tommix.htm und http://www.comics.org/publisher/1202/

  21. #46
    Also ein Faker bin ich garantiert nicht!
    Gerne kann ich dir Scanns der Nr.8/54 zusenden, wenn du mir nicht glauben solltest.
    DEINE Story überrascht mich jetzt ein wenig. Gerade DU, der hier das Thema eröffnet hat, kommt jetzt auf einmal damit jemanden zu kennen der auch die Nr.8/54 besitzt :-)?
    Nach über 20 in den niemals ein weiteres Heft aufgetaucht ist oder von dem ein Sammler gewusst haben soll, kommt jetzt plötzlich jemand der behauptet er habe auch ein Originalheft?
    Sorry, aber diese Story glaube ich erst wenn ich das 2 Heft gesehen habe.
    Wenn dem so ist, wär es dir doch sicherlich möglich ein Bild zu bekommen und es hier zu posten oder?

  22. #47
    Wer bist Du denn? Da könnte ja jeder kommen.

  23. #48
    Das können wir gerne mal per PM klären.
    Ich komme sogar ganz aus deiner Nähe. Vielleicht trifft man sich einfach mal um alle deine Zweifel aus dem Wege zu Räumen. Aber die Story mit dem Kunden und dem 2 Heft glaube ich nicht. Da wolltest du mich wohl aus der Reserve locken ;-).

  24. #49
    Schick Deinen Klarnamen und Anschrift per PN, dann können wir Klartext reden.
    Das Problem bei Leuten wie Dir und Pickie ist meiner Meinung nach, dass Ihr viel Geld aufgrund von reinem Sammlerlatein auszugeben bereit seid. Hey, Leute die an Euch verdienen, sind NICHT Eure Freunde.

  25. #50
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.402
    Hat das eigentlich was mit dieser Serie zu tun? Oder wo stammen die Vorlagen her?
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

Seite 2 von 16 ErsteErste 123456789101112 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •