Die Sprechblase 236

Mai 2016
€ 9,90
40. Jahrgang
Nr. 235


INHALT
3 Vorwort, Abos, Impressum
5 "Asterix erobert Rom"
6 Der neue MICHEL VALLIANT
10 Der unbekannte M. VALLIANT
26 M.-VALLIANT- Werbecomic
30 Der bekannte M. VALLIANT
45 CORTO MALTESE ist zurück!
46 Rückblick: Erlangen 2016
48 Interview: Martin Frei
50 Comic von Heinz Wolf
52 ROBIN AUSDEMWALD
53 HARRY-Magazin: Rezensionen, News, Generation Lehning
66 Nachruf auf G. Ferri (ZAGOR)
70 Nachruf auf Luke Haas
72 Russ Mannings TARZAN
74 SIGURD-Comic: Das Finale!
93 Leserbriefe, SIGURD-Umfrage, Heiner Jahnckes Archiv


Leserbriefe:
Gerhard Förster
[email protected]

Bestellungen und Abonnements:
Stefan Schlüter
[email protected]

Abo-Preise für Deutschland und Österreich:
€ 35,60 (4 Ausgaben)
€ 68,- (8 Ausgaben)
Im 4er Abo ist die SPRECHBLASE weiterhin zum alten Preis von EUR 8,90 erhältlich, im 8er Abo wird´s noch günstiger!

Web-Site:
die-neue-sprechblase.at
Die Sprechblase - Das offizielle Diskussionsforum

Seite 1 von 22 1234567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 547
  1. #1

    Tom Mix 8/1954 - Ungereimtheiten ?!

    In dem Sprechblase Artikel in dem G.Förster die Ausführungen des Ruhrgebiets Comic Händlers wiedergab, wurden genaue Details genannt. Z.B., dass es zwar nur das eine lose 8/54 gab, aber auch noch zusätzlich einen schön erhaltenen komplett gebundenen Satz bis einschließlich zur 7/1954.
    Jetzt habe ich aber in der etwas älteren Sprechblase mit dem Förster Nachruf zu Norbert Hethke ein Hethke Zitat genau zu diesem Tom Mix 8/1954 gelesen. Und zwar sinngemäß, dass das ganze Angebot nur aus einem Haufen schlecht erhaltenen Schrotts bestanden hatte, und Hethke nur ein einziges gutes Heft, nämlich die 8/1954, darin entdecken konnte.
    Wie passt denn das zusammen ???

  2. #2
    YpsFanpage Moderator Avatar von YPSmitGimmick
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.925
    Für Z0-Sammler sind "schön gebundene Hefte" Schrott. Nicht unbedingt ein Widerspruch.

  3. #3
    Über sehr seltene Hefte erzählt man ja gerne mal tolle Geschichten wie man dazu gekommen ist. Á la "unter all dem Schrott fand ich natürlich die einzige Perle" und vermutlich hat auch Norbert Hethke das getan.
    Dieses Tom Mix 8/1954 halte ich persönlich sowieso für die geniale Fälschung eines Druckers. Ein Heft das es angeblich nur einmal gibt und das auch noch in Top-Zustand ... ts,ts ;-)

  4. #4
    Zitat Zitat von Froschgrün Beitrag anzeigen
    Dieses Tom Mix 8/1954 halte ich persönlich sowieso für die geniale Fälschung eines Druckers. Ein Heft das es angeblich nur einmal gibt und das auch noch in Top-Zustand ... ts,ts ;-)
    Hmmm,stand die Story darüber nicht mal in der Sprechblse...In meiner Erinnerung kam da ein Angestellter aus der damaligen schwedischen Druckerei auf die Kölner Börse und hat es Hethke angeboten?Die Nr.8 wurde nicht mehr nach Deutschland ausgeliefert und der Bestand in Schweden vernichtet...So hab ich es in Erinnerung,ist ja aber schon Jahre her...

  5. #5
    Tjaja, der berühmte ehemalige Drucker der aus Schweden extra nach Köln reist (in Vor-Internet-Zeiten) um dort ein Tom-Mix-Heft anzubieten.
    Alter Schwede, was für eine schöne Geschichte.

  6. #6
    Es stand so in der Sprechblase 220. Derjenige der die Geschichte erzählte, war mit Namen genannt. Gerhard Förster hat es aufgeschrieben.
    Es gibt aber dennoch noch Ungereimtheiten:

    Nicht nur Norbert Hethkes oben zitierten Satz, sondern auch den in der Geschichte genannten Grund für die plötzliche Einstellung von Tom Mix. Angeblich sollen die norwegischen Hefte versehentlich nach Deutschland geliefert worden sein und die deutsche 8/1954 nach Norwegen. Wegen dieses Ärgers sei dann die Serie eingestellt worden. Das finde ich mehr als fragwürdig. Warum sollte man eine bis dahin einigermassen etablierte Serie wegen eines einmaligen Vertriebsfehlers direkt plattmachen ?
    Es wö

  7. #7
    Zitat Zitat von Froschgrün Beitrag anzeigen
    Dieses Tom Mix 8/1954 halte ich persönlich sowieso für die geniale Fälschung eines Druckers. Ein Heft das es angeblich nur einmal gibt und das auch noch in Top-Zustand ... ts,ts ;-)
    Hmmm,bevor Du etwas in´s Forum schreibst solltest Du vielleicht mal Überlegen. Wann ist dieses Heft in den 90igern aufgetaucht? Zu diesem Zeitpunkt wird es nicht möglich gewesen sein ein einzelnes Heft zu überschaubaren Kosten so zu drucken das es den Besitzern der Original-Hefte nicht Aufgefallen wäre! (Papier und Farbgebung identisch).Ich habe auch nicht geschrieben das dies tatsächlich so war mit dem Tom Mix 8, allerdings ein gefälschtes Heft ist noch viel unwahrscheinlicher!
    Etwas aus der Geschichte für Comic-Fans: Das erste für Fans produzierte farbige Heft war vom CBC hergestellt und ist aus dem Jahr 1978 (Piccolo Sonderband 15 Sigurd Das Geisterschiff).

  8. #8
    Bitte, Leute!

    Warum wartet ihr nicht einfach den Bericht in der SB ab?

    Wenn ich hier schon alles zum Besten gebe, wird dem Oberförster das - zu Recht - ganz übel aufstossen.

  9. #9
    Ok, ok, ... wenn da Aufklärung in der nächsten Sprechblase kommt, warte ich gern !

    (Auch wenn die Comicszene klein ist, sind die Hintergründe solcher Deals immer interessant. Über den Kunstfälscher Beltracchi ist ein sogar Film entstanden und mindestens 3 Bücher.)

  10. #10
    PS. dass das Tom MIx 8/1954 eine Fälschung sein soll, halte ich für Käse.
    Aber dass man es mit geheimnisvollen Geschichten aufgewertet hat, für sehr wahrscheinlich.

  11. #11
    Zitat Zitat von Manfred G Beitrag anzeigen
    Wann ist dieses Heft in den 90igern aufgetaucht? Zu diesem Zeitpunkt wird es nicht möglich gewesen sein ein einzelnes Heft zu überschaubaren Kosten so zu drucken das es den Besitzern der Original-Hefte nicht Aufgefallen wäre! (Papier und Farbgebung identisch).
    Die Frage ist, was man dann mit so einem gefälschten Heft vor hat?!
    Der Verkauf des Nachdruckes davon war ein sehr gutes Geschäft. Der Hethke-Nachdruck von Tom Mix 8 ist bis heute sehr teuer.
    Und in den 90er Jahren konntest du im damaligen Ostblock wunderbare Sachen kostengünstig auf identisches, holzhaltiges Papier mit optisch identischen Farben drucken lassen.

    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen
    Bitte, Leute!
    Warum wartet ihr nicht einfach den Bericht in der SB ab?
    Auf diesen aufklärenden Bericht bin ich sehr gespannt. Endlich kommen Original-Dokumente des schwedischen Verlages auf den Tisch die den Ablauf genau belegen.

  12. #12
    Zitat Zitat von Froschgrün Beitrag anzeigen
    Die Frage ist, was man dann mit so einem gefälschten Heft vor hat?!
    Hör auf, solchen Unfug zu verbreiten! Ansonsten warte ich hier auf deine Beweise.

  13. #13
    Okay, alles Unfug was ich hier vermute!
    Wir warten alle auf die nächste Sprechblase mit deinem Artikel zu Tom Mix 8 und dann können wir hier über Fakten diskutieren.

  14. #14
    Zitat Zitat von Melbystrand Beitrag anzeigen
    PS. dass das Tom MIx 8/1954 eine Fälschung sein soll, halte ich für Käse.
    Aber dass man es mit geheimnisvollen Geschichten aufgewertet hat, für sehr wahrscheinlich.

    In meinem eher kleinen Bericht werde ich aber auch keine geheimnisvolle, mysteriöse, rätselhafte und sagenumwobene Geschichte liefern können.

    Das Druckerhandwerk ist manchmal ernüchternd, langweilig und erschreckend gewöhnlich.

    Die 8/54 befindet sich im Zustand 2-3. Chr. Krumm war bei der letzten Micky Waue Auktion der Annahme, das es sich um das zweite Heft handelt, was nun aufgetaucht ist.

    Das ist falsch. Es ist sein ehemaliges Exemplar, was er damals von Hethke erworben hatte. Chr. Krumm verkaufte es später weiter. Dieser Käufer wollte es nachdrucken lassen.

    Der Drucker ging mit dem Heft nicht sonderlich gut um, so das die Falz bis zu der Klammer einriss. Der jetzige Besitzer überlegt, ob er es restaurieren lassen möchte.

    Ich hoffe, das damit nebulöse Spekulationen vom Tisch sind.

  15. #15
    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen
    Ich hoffe, das damit nebulöse Spekulationen vom Tisch sind.
    Also für mich nicht. Ich warte jetzt einfach mal ab was du da genau schreibst in deinem kleinen Bericht und welche Beweise du lieferst dass das Tom-Mix-Heft 8 eine echte schwedische Produktion aus den 50er Jahren ist und warum nur dieses einzige Heft erhalten geblieben ist.

  16. #16
    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen
    Die 8/54 befindet sich im Zustand 2-3. Chr. Krumm war bei der letzten Micky Waue Auktion der Annahme, das es sich um das zweite Heft handelt, was nun aufgetaucht ist.

    Das ist falsch. Es ist sein ehemaliges Exemplar, was er damals von Hethke erworben hatte. Chr. Krumm verkaufte es später weiter. Dieser Käufer wollte es nachdrucken lassen.

    Der Drucker ging mit dem Heft nicht sonderlich gut um, so das die Falz bis zu der Klammer einriss. Der jetzige Besitzer überlegt, ob er es restaurieren lassen möchte.
    Warum wollte der Käufer es denn nachdrucken nachdem er es von Hethke gekauft hatte ? Hethke hatte doch selbst einen Nachdruck erstellen lassen, den man sowohl im Rahmen des Abos der gesamten Reprintserie, als auch als Einzelheft bei ihm beziehen konnte ?

  17. #17
    Zitat Zitat von Melbystrand Beitrag anzeigen
    Warum wollte der Käufer es denn nachdrucken nachdem er es von Hethke gekauft hatte ?
    Das ist so nicht ganz richtig.

    Also, 1. Besitzer: Hethke, 2. Besitzer: Krumm, dann 2 weitere und nun aktuell der Besitzer durch die Micky Waue Auktion. Einer der 2 weiteren hatte das Heft nur als Pfand und wusste, dass er es später wieder abgeben müsste.

    Er versuchte aber, es ohne den Sammlerauflagestempel von Hethke nachdrucken zu lassen. Zunächst wurde nur der Umschlag gedruckt. Allerdings war er mit dem Ergebnis nicht zufrieden und hat es dann ganz sein lassen.

    Das ist das, was ich in Erfahrung bringen konnte. Ob das alles so stimmt oder nur eine Ausrede wegen eines Missgeschickes ist, kann ich so nicht einschätzen.
    Geändert von DER LETZTE APACHE (03.03.2015 um 14:52 Uhr) Grund: Ergänzung

  18. #18
    Zitat Zitat von Froschgrün Beitrag anzeigen
    Und in den 90er Jahren konntest du im damaligen Ostblock wunderbare Sachen kostengünstig auf identisches, holzhaltiges Papier mit optisch identischen Farben drucken lassen.

    Das mag ja durchaus so gewesen sein. Das große Problem ist aber - und daran scheitert deine Theorie - diese Hefte wurden damals, wie auch z.B. die Micky Maus, im Kupfertiefdruckverfahren erstellt.
    Diese Anwendung gibt es seit ca. 1960 nicht mehr. Weil: Viel zu teuer, man muss die Farben selber mischen, hinzu kommt die Umweltbelastung etc, etc ...

    Kurz gesagt: Das kriegt's du einfach nicht mehr hin. Auch kein genialer Drucker. Und falls doch: Es wäre teurer, als der Auktionspreis von 2500 Euro. Denk mal drüber nach.

  19. #19

    Thumbs up

    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen
    Das ist das, was ich in Erfahrung bringen konnte. Ob das alles so stimmt oder nur eine Ausrede wegen eines Missgeschickes ist, kann ich so nicht einschätzen.
    Danke Dir, letzter Apache !

  20. #20
    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen
    diese Hefte wurden damals, wie auch z.B. die Micky Maus, im Kupfertiefdruckverfahren erstellt.
    Diese Anwendung gibt es seit ca. 1960 nicht mehr.
    Das ist natürlich komplett falsch was du hier schreibst. Das Kupfertiefdruckverfahren gibt es auch noch heute und ist in den Ländern des ehemaligen Ostblocks natürlich sehr viel kostengünstiger zu haben als bei uns.
    Auch die exakten Farben sind kein Problem, es gibt Druckfarben ohne Ende, da sucht man anhand von Druckskalen der Farbhersteller einfach die passenden aus.

    Denk mal drüber nach.

    Ich warte, wie schon gesagt, auf deinen aufklärenden Artikel in der Sprecblase.

  21. #21
    Ach so und zu diesem "Argument" ...

    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen
    Es wäre teurer, als der Auktionspreis von 2500 Euro. Denk mal drüber nach.
    Auf den Auktionspreis kam/kommt es dabei überhaupt nicht an, sondern auf die Gewinne die man mit dem Nachdruck dieses einmaligen Heftes erzielt hat.

  22. #22
    Zitat Zitat von Froschgrün Beitrag anzeigen
    Auch die exakten Farben sind kein Problem, es gibt Druckfarben ohne Ende, da sucht man anhand von Druckskalen der Farbhersteller einfach die passenden aus.Denk mal drüber nach.
    @Froschgrün: Lieber Froschgrün,ich habe keine Ahnung wer Du bist,aber selbst ein Norbert Hethke hat es mit seinen unzähligen Heft-Nachdrucken nicht geschafft das Original exakt hinzubekommen! Auch der Ehapa Verlag mit seinen Micky Maus hat dies nicht geschafft. Dies liegt zwar auch an der Farbgebung,aber das weitaus größere Problem war z.B. bei den Lehning-Nachdrucken irgendein zum Original passendes Papier zu bekommen. Darüber solltest Du mal Nachdenken! Ansonsten warten wir jetzt mal auf den Artikel in der Spechblase...
    Geändert von Manfred G (03.03.2015 um 18:45 Uhr)

  23. #23
    Zitat Zitat von Manfred G Beitrag anzeigen
    Darüber solltest Du mal Nachdenken!
    Ich muss über gar nichts nachdenken, schließlich hab ich mit dem Tom-Mix-8-Thema nicht angefangen. Eigentlich ist es völlig egal ob das Teil echt ist oder nicht. Wenn juckt's? Sowieso keinen. Vielleicht noch denjenigen der es jetzt gekauft hat.

    Ich warte auch weiterhin auf den Artikel von Herrn Apache. Es kann ja sein dass er wirklich was beweiskräftiges herausgefunden hat, was die Echtheit von Tom-Mix-8 als original schwedische Produktion beweist. Wäre schön.
    Geändert von Froschgrün (03.03.2015 um 21:39 Uhr)

  24. #24
    Hallo liebe Leute,

    jetzt meldet sich auch mal der Besitzer des Tom Mix zu Wort!
    Vorerst kann ich versichern und garantieren, das es sich bei diesem Heft DEFINITIV um keinen Nachdruck handelt.
    Ich besitze die komplette Serie in ungelesenem Zustand. Wer sich auch nur ein wenig mit diesen Heften auskennt, erkennt sofort das es sich um ein originalheft handelt.(Papier, Farben, Geruch,typischen Produktionslöcher am unteren Rand der Blätter usw)
    Desweiteren ist bis zum heutigen Tage kein weiteres Exemplar jemals aufgetaucht und es ist auch kein Sammler bekannt der ein weiteres Exemplar besitzt. Deshalb ist und bleibt diese 8/54 das (immer noch) einzige Heft. Zudem kenne ich den genauen Werdegang des Heftes vom Erstbesitzer bis zu mir und ich kenne alle Vorbesitzer.

  25. #25
    Zitat Zitat von forevercomic Beitrag anzeigen
    Desweiteren ist bis zum heutigen Tage kein weiteres Exemplar jemals aufgetaucht und es ist auch kein Sammler bekannt der ein weiteres Exemplar besitzt. Deshalb ist und bleibt diese 8/54 das (immer noch) einzige Heft.
    Das ist ja genau der Knackpunkt an der ganzen Geschichte. Ein Comic-Heft das bis auf ein einziges Exemplar komplett von der Bildfläche verschwindet. It's magic!

    Zitat Zitat von forevercomic Beitrag anzeigen
    Zudem kenne ich den genauen Werdegang des Heftes vom Erstbesitzer bis zu mir und ich kenne alle Vorbesitzer.
    Aha! Und was beweist uns dieser Satz jetzt? Grübel?

    Ich gehe weiterhin davon aus, dass es sich um eine einmalige Bastelarbeit handelt.
    Eine exzellente Meisterfälschung. Das Gegenteil hat mir bis jetzt noch keiner bewiesen.

Seite 1 von 22 1234567891011 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •