Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 116
  1. #51
    Star Top am Stück wäre natürlich ein Traum gewesen. Ich hoffe einfach das mich noch genug andere Geschichten überzeugen können. Nur für Star Top alleine wäre mir die Reihe auch einfach zu teuer.

  2. #52
    Moderator Disney Fan Forum
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    1.935
    Zitat Zitat von Geldspeicher Beitrag anzeigen

    3: Topokolossal/[/URL]
    Glaube ich eher nicht, die Vorschau sagt ja:
    Kater Karlo präsentiert den dritten Band der Galaxy Reihe, der am 15.06.18 erscheint. Auf über 200 Seiten erscheint zum ersten Mal in Deutschland eine sehr lange Serie mit Mickys Kontrahenten. Außerdem enthält dieser Band eine weitere Episode der Star Top-Serie.
    Topokolossal kommt auf genau 200 Seiten (so sehr ich mir den deutschen Abdruck mal wünschen würde).
    Die erste Staffel der "Cronache della frontiera" (die ersten sechs Teile) könnten aber passen. Mal abwarten...

  3. #53
    Mitglied Avatar von Geldspeicher
    Registriert seit
    02.2017
    Ort
    Nahe Entenhausen
    Beiträge
    423
    Pet hatte Topokolossal allerdings versprochen...

  4. #54
    Also die Box, die gestern in der Post war, macht schonmal was her. Damit sieht die Reihe dann wenigstens im Regal gut aus, falls der Inhalt wirklich so enttäuschend ist, wie alle hier denken. Ich lass mich aber gerne überraschen. Vielleicht ist es ja gar nicht so schlimm...

  5. #55
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2002
    Beiträge
    2.861
    Zitat Zitat von NRW-Radler Beitrag anzeigen
    Kater Karlo präsentiert den dritten Band der Galaxy Reihe, der am 15.06.18 erscheint. Auf über 200 Seiten erscheint zum ersten Mal in Deutschland eine sehr lange Serie mit Mickys Kontrahenten. Außerdem enthält dieser Band eine weitere Episode der Star Top-Serie.
    vielleicht auch Planet T
    I TL 2891-1P 193 Seiten
    I TL 2926-6 25 Seiten

    zusammen 218 Seiten. Und Karlo spielt eine wichtige Rolle, auch wenn Micky der Held ist.
    Geändert von kater karlo (16.02.2018 um 01:53 Uhr)

  6. #56
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2008
    Beiträge
    1.404
    Zitat Zitat von orlando_77 Beitrag anzeigen
    Also die Box, die gestern in der Post war, macht schonmal was her. Damit sieht die Reihe dann wenigstens im Regal gut aus, falls der Inhalt wirklich so enttäuschend ist, wie alle hier denken. Ich lass mich aber gerne überraschen. Vielleicht ist es ja gar nicht so schlimm...
    Also zumindest Band 1 ist meiner Meinung nach ein Totalflop. Allen Unkenrufen zum Trotz und mit relativ geringen Erwartungen habe ich ihn gestern mal gekauft. Das Ergebnis:
    StarTop - Mag ja in Gänze gut sein, aber die erste Story ist halt nur ein eher langatmiger Starter. Die zweite Story bringt dann etwas Fahrt rein aber für sich alleine auch noch nicht so der Bringer. Denke die Serie zieht wirklich wenn man sie auf einmal lesen kann.

    Werktags im Weltraum - die Kurzgeschichten sind wirklich eher zum Gähnen...halt das übliche Füllmaterial. In der Menge nur schwer erträglich

    Knuffosaurier - ist ok, aber auch nix besonderes.

    Sonst nur Nachdrucke mit schwankender Qualität.

    Wenn die weiteren Bände auch so aussehen kann ich da wirklich gut daraufverzichten da reißt es auch StarTop nicht raus.
    Geändert von B.B.Shrooms (16.02.2018 um 11:37 Uhr)

  7. #57
    Mitglied Avatar von Johnny_Hazard
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    2.587
    Blog-Einträge
    1
    Für mich am Schlimmsten: Die beiden OMA Geschichten...Flemming zum Abgewöhnen. Warum muß man so einen Schrott da rein packen? Das Beste im Buch: Star Top. Wäre aber am besten gewesen die Geschichten alle zusammenhängend in einen Band zu stecken.

  8. #58
    Mitglied Avatar von BlackSun84
    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Kurhessen
    Beiträge
    138
    Flemming war eben noch nie gut, höchstens in den letzten Jahren halbwegs erträglich, den 2000ern aber grauenhaft. Aber das klingt so, als könnte ich mir die Sammlung, wie gedacht, sparen.

  9. #59
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    01.2006
    Beiträge
    14
    Ich hasse den Zeichenstil von Flemming. Und OMA fand ich noch nie toll.

  10. #60
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2017
    Beiträge
    678
    Blog-Einträge
    5
    Ich habe mir den ersten Band gekauft. Das einzige Highleith ist Star Top. Die anderen werde ich mir nicht kaufen *Da Star Top das einzige Highleith ist.

  11. #61
    Mitglied Avatar von Bastbra
    Registriert seit
    12.2016
    Ort
    Entenhausen
    Beiträge
    1.471
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von MaxReichle 2004 Beitrag anzeigen
    Ich habe mir den ersten Band gekauft. Das einzige Highleith ist Star Top. Die anderen werde ich mir nicht kaufen *Da Star Top das einzige Highleith ist.
    Echt? Ich finde das Galaxy TOTAL genial, mir haben alle Geschichten gefallen, das Design ist super, der Einband, die Lieferung des Abos war prima und auch sonst keine Kritikpunkte! Das werde ich in meiner Rezension aber auch alles nochmal sagen, da ich sehr begeistert bin und Ehapa da mal ordentlich zur Höchstleistung loben muss!

  12. #62
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2013
    Beiträge
    187
    Nicht Ehapa liefert den Comic, sondern DHL oder ein anderer Zustellerdienst. Das ist auch der Grund, weshalb einzelne Läden Comics eher im Sortiment führen, als sie Abonennten in den Händen halten...

  13. #63
    Mitglied Avatar von Ṡṕèċťãcûĺúš
    Registriert seit
    03.2017
    Ort
    El Dorado
    Beiträge
    1.020
    Blog-Einträge
    2
    Der Kauf des LTB Galaxy war tatsächlich etwas abenteuerlich. Weder Kaufland noch der vorgelagerte Zeitschriftenhändler hatten auch nur einen Band. Mehr aus Spaß habe ich dann einem ziemlich kleinen Zeitschriftengeschäft einen Besuch abgestattet, in dem ich noch nie war (und hinter dessen Frontscheibe einen Wasserpfeifen anschauen...). Auf den ersten Blick: Keine Comics. Auf den zweiten Blick: Ein LTB Galaxy AUF DEM TRESEN! Und der Verkäufer erklärt mir noch, dass es das letzte ist, es aber einige Exemplare gab. Und dass das Buch NUR von Erwachsenen gekauft wird - keine Kinder unter den Käufern!

    Tja, leider ist das schon das Interessanteste, was ich über das Buch berichten kann. Angesichts dessen, dass man es bei LTB Fantasy geschafft hat, lange Zyklen jeweils in einem Buch zusammenzuführen, ist es enttäuschend, dass "Star Top" auf die sechs Bände verteilt wird. Wie NRW-Radler anderswo gesagt hat: Serien lesen sich nun mal zusammenhängend am Besten. Und angesichts dessen, dass von den acht möglichen Zyklen jetzt definitiv nicht mehr alle berücksichtigt werden können, ist es enttäuschend, dass der Band ansonsten fast vollständig aus fahlen Salvagnini- und Michelini-Kurzgeschichten besteht, oftmals noch dazu mit mittelmäßigen Zeichnungen. Die LTB-Nachdrucke schlagen sich da schon besser, aber es sind halt Geschichten, die ich allesamt schon kenne (und "Satellitenjagd im Weltraum", Francesco Guerrinis allererste LTB-Geschichte, ist zeichnerisch deutlich besser als inhaltlich - alleine die vielen visuellen Gags, Dussel gießt sich den Kaffee in den Ärmel etc.).

    Zu Star Top noch ein paar Worte: So wie es aussieht, hat Bruno Enna mal wieder großartige Arbeit geleistet (auch wenn die sagenhafte "Enthüllung" auf der letzten Seite des Buchs für mich bereits nach zehn Seiten vorhersehbar war). Besonders die Dialoge zwischen Micky und Minni haben mir gefallen. Mit der Umsetzung habe ich allerdings so meine Probleme. Frecceros Mauszeichnungen sind klar von Cavazzano beeinflusst, aber deutlich gewöhnungsbedürftiger. Und Mazzarellos simpler Stil ist für meinen Geschmack wirklich nicht gut für Weltraumabenteuer geeignet. Den zeichnerischen Höhepunkt liefert für meinen Geschmack neben Guerrini (unerwarteterweise!) ausgerechnet Andersen mit dem hier endlich zusammengeführten O.M.A.-.Zweiteiler. (Ich hoffe nur, man verzichtet auf einen Nachdruck vom "Knall im All", da sind Andersens Zeichnungen nämlich unschön!) Über Cavazzanos Egmont-Zeichnungen breiten wir lieber mal den Mantel des Schweigens, sie wirken seelenlos und wie ein schwacher Abklatsch des Mannes, der einst Königin Marbella in Szene setzte. Der Donald auf S. 143 oben sieht ja aus wie von Bancells!

    Tiefpunkt ist allerdings die versaute Seite 117, die in meinem LTB 267 völlig fehlerlos ist. Was ist denn da bitte passiert? Auf S. 159 hat Donalds Kleidung plötzlich eine andere Farbe. Und wenn wir schon bei Fehlern sind: Ein Übersetzungsfehler im Original wurde durch einen neuen Kolorierungsfehler nicht kompensiert. Auf S. 191 hat Fräulein Rührig plötzlich schwarze Haare! Da hat jemand wohl versucht, etwas zu korrigieren, und hat es dabei bloß noch schlimmer gemacht. Richtig wäre es gewesen, Donalds Sprechblase zu korrigieren... um es noch mal ganz klar zu machen:

    Im Original: Fräulein Rührig, blonde Haare, wird mit "Fräulein Zeisig" angesprochen
    In der neuen Version: Fräulein Rührig wird immer noch mit "Fräulein Zeisig" angesprochen, hat jetzt aber schwarze Haare. Nur: Anhand von Brille, Wimpern, Schnabelform, Kleidung und Arbeitsplatz kann der aufmerksame Leser weiterhin erkennen, dass es sich um zwei unterschiedliche Personen handelt (Fräulein Zeisig ist für das Satellitenzentrum zuständig, Fräulein Rührig ist wie gewohnt Dagoberts "normale" Sekretärin). Oder anders gesagt: Ich kann mir die Haare orange färben, bin aber immer noch nicht Donald Trump!

    Bei der zweiten O.M.A.-Geschichte fehlt übrigens weiterhin der Credit für unseren David Gerstein, der am Plot mitgeschrieben und das Skript sogar hauptsächlich ausgearbeitet hat. Auch hier sind mir die Änderungen in der Übersetzung eher negativ aufgefallen. Der von pet so gelobte Schlagabtausch zwischen Donald und Dussel klingt nicht mehr so toll.

    Im Original:

    Dussel: Ich bin beeindruckt, Donald! Du zeigst echte Entschlossenheit. Was versuchst du eigentlich zu verheimlichen?
    Donald: Unsere Verwandtschaft. Los, weiter geht's!

    Und jetzt:

    Dussel: Ich bin beeindruckt, Donald! Du zeigst echten Wagemut. Wie kommt das? Verheimlichst du was?
    Donald: Ja, unsere Verwandtschaft. Los weiter geht's!

    Nun denn, ein bis auf "Star Top" ernüchternder Band. Ich freue mich auf die Fortsetzung (mit Zeichnungen von Perina), für den Rest der Reihe habe ich meine Erwartungen momentan ins Bodenlose geschraubt. Bin mal gespannt, ob die anderen beiden Salvagnini/Lavoradori-Weltraumgeschichten auch noch folgen - und ob I TL 2066-1 dann immer noch, genauso wie I TL 2033-2, "Chaos im Kosmos" heißen wird...

    Zitat Zitat von BlackSun84 Beitrag anzeigen
    Flemming war eben noch nie gut, höchstens in den letzten Jahren halbwegs erträglich, den 2000ern aber grauenhaft. Aber das klingt so, als könnte ich mir die Sammlung, wie gedacht, sparen.
    Einspruch!!! Flemmings frühe Zeichnungen sind fantastisch. Erst als er mit den Shaws zusammengearbeitet hat, ging es bergab - und in den letzten zwei, drei Jahren ist bei ihm ein konstanter Aufwärtstrend zu spüren. Aber auch in den "schwachen" Jahren hat er für mein Geschmack immer wieder ab und zu überzeugende Arbeit abgeliefert.

    Zitat Zitat von kater karlo Beitrag anzeigen
    vielleicht auch Planet T
    I TL 2891-1P 193 Seiten
    I TL 2926-6 25 Seiten

    zusammen 218 Seiten. Und Karlo spielt eine wichtige Rolle, auch wenn Micky der Held ist.
    Würde aber besser in Band 6 passen, wegen der Weihnachtsgeschichte...
    "Sehen Sie? Nicht alles, was rot ist, ist eine Tomate!"

  14. #64
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2014
    Beiträge
    1.050
    Zitat Zitat von Spectaculus Beitrag anzeigen
    Tiefpunkt ist allerdings die versaute Seite 117, die in meinem LTB 267 völlig fehlerlos ist. Was ist denn da bitte passiert? Auf S. 159 hat Donalds Kleidung plötzlich eine andere Farbe. Und wenn wir schon bei Fehlern sind: Ein Übersetzungsfehler im Original wurde durch einen neuen Kolorierungsfehler nicht kompensiert. Auf S. 191 hat Fräulein Rührig plötzlich schwarze Haare! Da hat jemand wohl versucht, etwas zu korrigieren, und hat es dabei bloß noch schlimmer gemacht. Richtig wäre es gewesen, Donalds Sprechblase zu korrigieren... um es noch mal ganz klar zu machen:

    Im Original: Fräulein Rührig, blonde Haare, wird mit "Fräulein Zeisig" angesprochen
    In der neuen Version: Fräulein Rührig wird immer noch mit "Fräulein Zeisig" angesprochen, hat jetzt aber schwarze Haare. Nur: Anhand von Brille, Wimpern, Schnabelform, Kleidung und Arbeitsplatz kann der aufmerksame Leser weiterhin erkennen, dass es sich um zwei unterschiedliche Personen handelt (Fräulein Zeisig ist für das Satellitenzentrum zuständig, Fräulein Rührig ist wie gewohnt Dagoberts "normale" Sekretärin). Oder anders gesagt: Ich kann mir die Haare orange färben, bin aber immer noch nicht Donald Trump!
    Vielleicht sollte man Ehapa mal anraten, keine Halbblinden auf die Geschichten loszulassen.
    Zitat Zitat von Spectaculus Beitrag anzeigen
    Bei der zweiten O.M.A.-Geschichte fehlt übrigens weiterhin der Credit für unseren David Gerstein, der am Plot mitgeschrieben und das Skript sogar hauptsächlich ausgearbeitet hat. Auch hier sind mir die Änderungen in der Übersetzung eher negativ aufgefallen. Der von pet so gelobte Schlagabtausch zwischen Donald und Dussel klingt nicht mehr so toll.

    Im Original:

    Dussel: Ich bin beeindruckt, Donald! Du zeigst echte Entschlossenheit. Was versuchst du eigentlich zu verheimlichen?
    Donald: Unsere Verwandtschaft. Los, weiter geht's!

    Und jetzt:

    Dussel: Ich bin beeindruckt, Donald! Du zeigst echten Wagemut. Wie kommt das? Verheimlichst du was?
    Donald: Ja, unsere Verwandtschaft. Los weiter geht's!
    Da sieht man mal wieder, wie wichtig die Schule für das Berufsleben ist. In der Schule kopiert man Wikipedia-Artikel und schreibt sie dürftig um, bei Ehapa macht man das Gleiche mit den Texten. So einfach kann es sein, Geld zu verdienen.

  15. #65
    Mitglied Avatar von BlackSun84
    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Kurhessen
    Beiträge
    138
    @Specta:
    Vielleicht tue ich ihm Unrecht, aber ich verbinde Andersen immer mit den "Kotz, spuck, prügel, rotz"-Geschichten der 2000er, die zusammen mit dem Kaschperlmicky das schlechte LTB-Jahrzehnt für mich widerspiegeln.

  16. #66
    Mitglied Avatar von Ṡṕèċťãcûĺúš
    Registriert seit
    03.2017
    Ort
    El Dorado
    Beiträge
    1.020
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von BlackSun84 Beitrag anzeigen
    @Specta:
    Vielleicht tue ich ihm Unrecht, aber ich verbinde Andersen immer mit den "Kotz, spuck, prügel, rotz"-Geschichten der 2000er, die zusammen mit dem Kaschperlmicky das schlechte LTB-Jahrzehnt für mich widerspiegeln.
    Ist ja auch nicht ganz falsch - so um 2000 herum wurden die Zeichnungen merklich schlechter. "Das Nest im Weltraum" ist wahrscheinlich das letzte Beispiel für seinen frühen Stil (der zuvor Großartiges wie Hexenlicht, Dieb von Bagdad, Fantastische Zinsen gehen in die Binsen, Ein wahrer Held, Dragster-Spektakel u.a. hervorgebracht hat), danach kam die "Prügel"-Phase mit wirklich grauenhaften Geschichten. Aber auch dann gab es immer noch (m.M.n.) das ein oder andere Highlight wie z.B. "Der Wert des Geldes" oder "Ein unvergesslicher Geburtstag". Ab "Grüne Daumen" und "In der Ruhe liegt die Kraft" (2008) wurde der Stil dann auch wieder besser, kurzzeitig sogar wieder richtig gut ("Die wertvollste Marke der Welt"), dann ging es wieder abwärts. Was danach kam, leidet vor allem unter einem zu dicken Strich. Das hat sich dann wiederum erst ab 2014 wieder langsam geändert und inzwischen gefallen mir seine Zeichnungen wieder sehr.

    Hier eine Auflistung nach Codes - zunächst die Codes bis '99:

    https://inducks.org/comp2.php?code=D...=on&sort1=auto

    Und dann alles, das nach 2000 in Auftrag gegeben wurde:

    https://inducks.org/comp2.php?code=D...=on&sort1=auto
    "Sehen Sie? Nicht alles, was rot ist, ist eine Tomate!"

  17. #67
    Mitglied Avatar von Mc Duck
    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Anderville
    Beiträge
    1.397
    Blog-Einträge
    5
    Das "kotz, spuck, prügel, rotz" würde ich persönlich eher Bancells zuordnen; doch im Endeffekt liegt es doch an den Skriptautoren der Geschichte, wie gewaltvoll sie ist, weshalb man Andersen (und Bancells) keinen Vorwurf machen kann. Dass Andersen etwas wilder und übertriebener als manch andere zeichnen, ist doch gerade seine Stärke. Mir gefällt es auch mal etwas "aufgedrehter" zur Abwechslung.
    Andersens früherer Stil hat mich übrigens sehr an De Vita erinnert...

  18. #68
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2017
    Beiträge
    678
    Blog-Einträge
    5
    Ja echt. Geschmeke sind verschieden.

  19. #69
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2014
    Beiträge
    1.050
    https://www.egmont-shop.de/lustiges-...galaxy-02.html

    In LTB Galaxy 2 wird mit Q-Galaxy eine Serie abgedruckt, die im Inducks ausnahmslos unter den 500 letzten Plätzen ist. Das LTB Galaxy scheint extra dafür gemacht geworden zu sein, die Erwartungen der Fans zu untertreffen.

  20. #70
    Mitglied Avatar von Ṡṕèċťãcûĺúš
    Registriert seit
    03.2017
    Ort
    El Dorado
    Beiträge
    1.020
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Mc Duck Beitrag anzeigen
    Das "kotz, spuck, prügel, rotz" würde ich persönlich eher Bancells zuordnen; doch im Endeffekt liegt es doch an den Skriptautoren der Geschichte, wie gewaltvoll sie ist, weshalb man Andersen (und Bancells) keinen Vorwurf machen kann. Dass Andersen etwas wilder und übertriebener als manch andere zeichnen, ist doch gerade seine Stärke. Mir gefällt es auch mal etwas "aufgedrehter" zur Abwechslung.Andersens früherer Stil hat mich übrigens sehr an De Vita erinnert...
    Stimmt schon, aber bei Andersen kam die Gewalt oft besonders stark zum Tragen. Ich sag nur "Unter Hypnose" und "Eine sandige Bedrohung". Und in der zweiten Schwächephase hat er für meinen Geschmack sogar eigentlich gute Stories (z.B. Rivalen für immer) doch etwas heruntergezogen.
    "Sehen Sie? Nicht alles, was rot ist, ist eine Tomate!"

  21. #71
    Mitglied Avatar von Bastbra
    Registriert seit
    12.2016
    Ort
    Entenhausen
    Beiträge
    1.471
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von mowsen Beitrag anzeigen
    Nicht Ehapa liefert den Comic, sondern DHL oder ein anderer Zustellerdienst. Das ist auch der Grund, weshalb einzelne Läden Comics eher im Sortiment führen, als sie Abonennten in den Händen halten...
    Dankeschön, das weiß ich selbst. Trotzdem ist es pünktlich gekommen und das wollte ich sagen. Das DHL mich beliefert, das weiß ich, ich muss das nach so vielen Abonnentenjahren auch wissen.

  22. #72
    Mitglied Avatar von Bastbra
    Registriert seit
    12.2016
    Ort
    Entenhausen
    Beiträge
    1.471
    Blog-Einträge
    5
    Meine Rezension ist nun (puh!) fertig: Hier könnt ihr sie lesen: http://www.comicschau.de/publikationen/ltb-galaxy-001/

  23. #73
    zum thema - das buch ist scheiße - nur star top ist ok

  24. #74
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.368
    Zitat Zitat von Spectaculus Beitrag anzeigen
    Und dass das Buch NUR von Erwachsenen gekauft wird - keine Kinder unter den Käufern!
    .
    Das gilt aber auch bei DD&Co und den gesamten Spezial-Reihen. Ich kaufe in halb NRW, so wies es gerade passt und höre häufig ein "Viel Spaß beim Lesen". Die denken nicht, dass ich das etwa für ein Lind kaufe. Auch Ehapa wird sich darüber keinen Illusionen hingeben.

  25. #75
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2014
    Beiträge
    1.050
    Zitat Zitat von Borusse Beitrag anzeigen
    Auch Ehapa wird sich darüber keinen Illusionen hingeben.
    Bei DD&Co jedenfalls tun sie es, ich zitiere pet: „c) Das DD&Co ist unser preiswertes Einstiegsmodell... für Kinder, also Taschengeldbezieher. Daher dort ausschließlich Reprint. Erstveröffentlichungen in den höherwertigen Serien. Können wir sonst so nicht stemmen.“ und „Die Reihe ist ja das Einsteigerobjekt für Kinder, sodass die Compilation im Vergleich zu den höherwertigen Reihen eher nachrangig ist, wie die Inhalte ja für die meisten der Leser in jedem Fall neu sind.“

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •