Seite 1 von 9 123456789 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 219

Thema: War das der letzte Comic Preis Katalog ?

  1. #1

    War das der letzte Comic Preis Katalog ?

    ...oder hat sich ein Käufer gefunden ?

  2. #2
    Zu deiner Frage bekommst du eine PN, weil ich das nicht öffentlich beantworten möchte.


    Einen Comic Preiskatalog, wie er in den letzten 40 Jahren publiziert wurde, braucht kein Mensch.

    Wohl aber einen Katalog, wo neutrale Marktbeobachter ( die selbst keine Comics sammeln ) zur aktuellen Preisfindung beitragen. Das ist bei anderen Preiskatalogen üblich und durchaus gewollt.

    Wie gesagt, einen Preiskatalog nach Hethke Muster ( der auch noch ein Monopol auf Alles hatte ) und die jährlichen Treffen mit seinen Deputys sollten der Vergangenheit angehören.

    Übernahme Hethke-Polland: Der Sammler geriet hierbei vom Regen in die Traufe.

    Das mein Beitrag hier den Händlern sauer aufstößt, ist klar. Sie werden aber reagieren müssen, wenn sie im antiquariaten Bereich noch was verkaufen wollen.

    Man sieht das ja immer bei ebay, das die Artikel nach Ablauf automatisch immer und immer wieder eingestellt werden. Das sind Ladenhüter. Da viele Altsammler in Rente gehen, oder schon Rentner sind und verkaufen, um die Pension

    aufzubessern, oder wegsterben und die Angehörigen können mit der Sammlung nichts anfangen, wird das Angebot deutlich ansteigen.

    Auch der ComicMarktplatz ist keine Alternative. Was da nicht verkauft wird, wird abermals bei ebay angeboten. Oder auch beides zeitgleich. Die angeblich über 150000 Angeboten sagen nichts aus, weil viele Angebote

    von den Händlern aktuell nicht zu bekommen sind. Man ist einfach zu bequem, sie zu entfernen. Kein guter Kundenservice, keine runde Sache das.

    Den Einwand, das z. B. bei den Micky Waue Auktionen manchmal Top Preise erzielt werden, ist nicht relevant. Das passiert hin und wieder bei ebay auch.

    Die Übernahme Polland-? lasse ich mal unbeantwortet stehen.

  3. #3
    Mitglied Avatar von underduck
    Registriert seit
    07.2002
    Ort
    Köln/Bonn
    Beiträge
    4.749
    Warum meldest du dich nicht beim Betreiber? Ich habe mich stets um Klärung von gelegentlich auftretenden Ungereimtheiten bemüht.

    Sich jetzt hier in einem "uns" fremden Forum in solcher Form zu äüssern finde ich nicht glücklich und wirklich unpassend.

    Wir kennen uns seit über 10 Jahren und du hast dich in unserem Forum damals aus Frust löschen lassen. Der Fehler lag damals aber auch bei dir, da du die Spielregeln des ComicMarktplatzes und unseres Forums eindeutig verletzt hattest. Du hast einen Anbieter mit seinem Klarnamen angeprangert und damit den Datenschutz im Forum verletzt. Anschliessend warst du beleidigt, hast dich am Telefon verleugnen lassen und nach 2.990 Beiträgen deine Mitarbeit am 22.02.2010 im CGN eingestellt.

    Jetzt marschierst du schon wieder mit Frust gegen uns.
    Sprech einfach mit mir* und ich bringe die Probleme umgehend aus der Welt.
    Sonst lass bitte besser ganz die Finger vom Comicguide und ComicMarktplatz und kauf irgendwo anders.

    *meine Festnetznummer steht unter Support / Unterstützung im CMP-Impressum und ich bis täglich zwischen 10:00 und 22.00 Uhr zu erreichen.
    Geändert von underduck (17.01.2015 um 14:18 Uhr)

  4. #4
    Mitglied Avatar von underduck
    Registriert seit
    07.2002
    Ort
    Köln/Bonn
    Beiträge
    4.749
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Da mußt Du mich aber verwechseln, ich habe nie jemanden mit Klarnamen benannt, ...
    Dich verwechseln? Geht das?

    Aber solange nur du auf meinen Beitrag antwortest geht es noch. Auf wirres Apachengejaule habe ich hier wirklich keinen Bock und werde ihm auch nicht antworten.

  5. #5
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Beim Comicmarktplatz habe ich auch fast ausschließlich schlechte Erfahrungen gemacht
    Hallo Raro,

    willkommen im Club.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    520
    [QUOTE=DER LETZTE APACHE;4945390]Zu deiner Frage bekommst du eine PN, weil ich das nicht öffentlich beantworten möchte.


    Einen Comic Preiskatalog, wie er in den letzten 40 Jahren publiziert wurde, braucht kein Mensch.

    ja das stimmt!
    Wohl aber einen Katalog, wo neutrale Marktbeobachter ( die selbst keine Comics sammeln ) zur aktuellen Preisfindung beitragen. Das ist bei anderen Preiskatalogen üblich und durchaus gewollt.

    Nein finde ich nicht, die kennen sich mit der Materie überhaut nicht aus und führt wieder zu nicht objektiven Preisen.
    Wie gesagt, einen Preiskatalog nach Hethke Muster ( der auch noch ein Monopol auf Alles hatte ) und die jährlichen Treffen mit seinen Deputys sollten der Vergangenheit angehören.

    Übernahme Hethke-Polland: Der Sammler geriet hierbei vom Regen in die Traufe.

    Das mein Beitrag hier den Händlern sauer aufstößt, ist klar. Sie werden aber reagieren müssen, wenn sie im antiquariaten Bereich noch was verkaufen wollen.

    Auch das ist vollkommen richtig, gute Vorschläge von erfahrenen Sammlern sind jahrelang ignoriert worden.
    Man sieht das ja immer bei ebay, das die Artikel nach Ablauf automatisch immer und immer wieder eingestellt werden. Das sind Ladenhüter. Da viele Altsammler in Rente gehen, oder schon Rentner sind und verkaufen, um die Pension

    aufzubessern, oder wegsterben und die Angehörigen können mit der Sammlung nichts anfangen, wird das Angebot deutlich ansteigen.

    Ja leider Gottes ist ebay die letzten 3 Jahre extrem schwach geworden. Es entwickelt sich immer mehr zum größten Flohmarkt der Welt. Auch hier werden gute Vorschläge ignoriert! Wie z. B. die Einführung eines Mindestpreises, der erreicht werden muß, bei einen Artikel. Es ist dann aber auch klar, dass die Leute ins schummeln anfangen, weil keiner seine Ware verschenken will, dass muß man einfach verstehen. Auch deshalb ist sehr gute Ware bei ebay so selten schon, wie die sprichwörtliche Nadel im Heuhaufen!
    Auch der ComicMarktplatz ist keine Alternative. Was da nicht verkauft wird, wird abermals bei ebay angeboten. Oder auch beides zeitgleich. Die angeblich über 150000 Angeboten sagen nichts aus, weil viele Angebote

    von den Händlern aktuell nicht zu bekommen sind. Man ist einfach zu bequem, sie zu entfernen. Kein guter Kundenservice, keine runde Sache das.

    Nein, stimmt nicht, hier habe ich keine schlechten Erfahrungen gemacht! Das Top Hefte natürlich weggehen wie die Warmen Semmeln und der Artikel dann erst später entfernt wird ist natürlich auch logisch.
    Aber auch der Marktplatz ist verbesserungswürdig. Hier würde ich z.B, keine Hefte mehr zum verkauf anbiete die Schlechter sind als Zustand 2.
    Den Einwand, das z. B. bei den Micky Waue Auktionen manchmal Top Preise erzielt werden, ist nicht relevant. Das passiert hin und wieder bei ebay auch.

    Die Übernahme Polland-? lasse ich mal unbeantwortet stehen.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.719
    Blog-Einträge
    77
    schon schlimm, wenn einer nicht mit der zitatfunktion umgehen kann
    Bitte beachtet meinen Verkaufsthread.

  8. #8
    Wir sind ja alle noch lernfähig. Aber zitieren kann ich Jack the King Kirby auch nicht.

    Meinen ersten Beitrag habe ich ohnehin hier zur Diskussion gestellt. Kirby hat mir zu 50% Recht gegeben. Weitere ( Verbesserungs ) Vorschläge sind erwünscht.

    ebay. Bei ebay lässt sich letzten Endes alles an den Mann bringen.

    ComicMarktplatz. Ich habe zu vielen Sammlern Kontakt und der Erfahrungswert ist, von 100 Käufern sind 10 unzufrieden. Diese Quote ist einfach zu hoch.

    Aber durch die neue Plattform "www.dersammler.eu" ( steht wohl für Supranational ) soll ja alles anders und besser werden. Warten wir mal ab.

    Und was die Micky Waue Auktionen betreffen, sollten die Zustandsangaben wieder normalisiert werden. Mit Angaben, wie Heft ist Sahne oder Lecker kann ich nichts anfangen.

    Desweiteren kann ein über 60 Jahre altes Heft nicht Druckfrisch sein.

    Ob wir demnächst einen neuen und "reformierten" Comic Preis Katalog bekommen? Wenn es keinen weiteren mehr geben sollte, dann sind die zukünftigen Comicpreise im Antiquariatsbereich spekulativ, oder Tagespreisabhängig.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    520
    Zitat Zitat von FilthyAssistant Beitrag anzeigen
    schon schlimm, wenn einer nicht mit der zitatfunktion umgehen kann
    Keine Ahnung was da wieder schief gelaufen ist? Aber sicher es ist sehr tragisch und zeigt wieder wie Luschenhaft hier kritisiert wird. Kleine Rechtschreibfehler oder sonstiges Missgeschick wird sofort erkannt und kritisiert, aber wenn ein voller Schwachsinn geschrieben wird, wie so oft hier,schauen alle nur wie ein Igel nach dem Waldbrand.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    520
    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen

    ebay. Bei ebay lässt sich letzten Endes alles an den Mann bringen.

    Na sicher, um 1 Euro lässt sich alles an den Mann (oder Frau) bringen.

  11. #11
    Ja. Damit meinte ich Comics im Zustand jenseits von Gut/Böse.

    Und Zustände bzw. Zustandsbeschreibungen kann man vereinfachen. Von 0-3. Wer sammelt denn 3- und noch schlimmer?

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    520
    Ja und was tust du wenn du 1 er Hefte verkaufst und du dafüreinen Preis bekommst, der einer 3- gleichkommt?
    Das meinte ich damit!


  13. #13
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.940
    Den Startpreis auf Höhe deiner Schmerzgrenze einstellen, ganz einfach.

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    520
    Viel zu teuer bei ebay!

  15. #15
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.940
    Soundsoviel Freischüsse im Monat bzgl. höherer Startgebühr hast du auch als Privatverkäufer. Außerdem gibt es ständig entsprechende Aktionen. Bei längerer Ebay-Erfahrung hat man für gewöhnlich schon eine Ahnung, in welche Höhe ein Artikel gehen wird. Ein Angebot mit 1 Euro zu starten, das nachher einen verhältnismäßig hohen Preis erzielen soll, war schon immer gefährlich. (Machen Händler deswegen auch nie.)

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    520
    Leider gibt es bei ebay Österreich schon seit über 1 Jahr keine Angebote oder Aktionen mehr.
    So ein kleiner Markt wie in Österreich ist ihnen wahrscheinlich total egal.

  17. #17
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.639
    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen
    ComicMarktplatz. Ich habe zu vielen Sammlern Kontakt und der Erfahrungswert ist, von 100 Käufern sind 10 unzufrieden. Diese Quote ist einfach zu hoch.
    Das liegt dann aber zunächst mal an den anbietenden Händlern und ist kein strukturelles Problem des Marktplatzes, zumal wenn der Support nicht genutzt wird.

    Mit dem Preiskatalog hat das allerdings nicht das geringste zu tun.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  18. #18
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen

    Mit dem Preiskatalog hat das allerdings nicht das geringste zu tun.
    Schon klar. Nur sollte man auch solche Plattformen in der zukünftigen Preisfindung mit einbeziehen. Dort wird ja nur nach Festpreis verkauft. Wenn diese betreffenden Händler/Sammler nur Ware Zustand 2 im Angebot

    haben, werden sie ihre Ware nicht mehr los. Die Preise im Preiskatalog für den Antiquariatsbereich sind unrealistisch, eigentlich illusorisch. Weißt Du so gut wie ich.

    Hethke hat doch Anfang der Neunziger Jahre die Preise für Originalhefte drastisch erhöht, um seine Nachdrucke besser verkaufen zu können. Ebenso meinte er, die Preise dem amerikanischen Guide angleichen zu müssen.

    Der Sammler macht das nicht mehr mit. Momentan bestimmt ebay die Preise. Und kein Hethke, Polland oder irgendein Händler. The Dream is over.

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    520
    Dieses Mal muß ich dir sogar zu 100% Recht geben! Der Comicpreiskatalog hat sich zum größten Märchenbuch entwickelt. Der Preis für zustand 2 ist drastisch in den Keller gerutscht,
    aber die Händler wollen es einfach nicht wahr haben. Wird auch ein Grund sein warum sich der Antiquarische Markthauptsächlich bei ebay oder in privaten Bereich abspielt.

    Deshalb fordere ich schon seit Jahren die Abstufungen im Katalog zu Preisspalte Zustand 1 : 1-2 : 2
    Zustand 3 kann man getrost weglassen, weil ja schon bei zustand 2 bei weitem nicht mehr die Preise erzielt werden wie im Katalogangegeben.
    Der Sammlermarkt mit dementsprechenden Spitzenpreisen spielt sicheben nur in „sehr guten Zustand“ erhaltenen Heften ab.

  20. #20
    Zitat von Günther Polland
    WANTED

    Aufhören wenn es am schönsten ist? Mit der Ausgabe 40 des jährlich erscheinenden Comicpreiskataloges möchte ich mich hiermit als Herausgeber zurückziehen.

    Der Hauptgrund ist privater Natur. Neben meiner Haupttätigkeit in der Comic-Galerie, gibt es auch ein Privatleben mit einer Mutter im Pflegeheim und meinem Nachwuchs. Man sollte den normalen Tagesablauf mit drei kleinen Kindern nicht unterschätzen und ich möchte mich in dieser Richtung gerne mehr engagieren.

    Gesucht wird also ein Comicfreund der meine Katalog- Tätigkeit übernehmen will. Ein allgemeines Comicwissen, Umgang mit dem Computer, normales Zahlenverständnis und Organisationstalent sind nicht unbedingt notwendig, aber hilfreich.

    Der Katalog steht, nicht zuletzt, dank seiner treuen Inserenten auf einer sehr guten wirtschaftlichen Basis. Deshalb wäre auch eine Investition/Ablöse fällig, die sich aber schnell wieder einspielt. Alle bestehenden Strukturen könnten leicht übernommen werden und ich stünde auch mit Rat und Tat weiterhin zur Verfügung.

    Sollte sich nur ein Redakteur finden könnte ich eventuell einen renommierten Verlag zur Seite stellen.

    Wer sich diese Gelegenheit und ein interessantes Projekt nicht entgehen lassen möchte schreibt bitte an:

    www.comic-galerie.at



    Da wäre es durchaus mal interessant für die Comicgemeinde, ob sich etwas ergeben hat. Dazu könnte Herr Polland was schreiben?

  21. #21
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.639
    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen
    Der Sammler macht das nicht mehr mit. Momentan bestimmt ebay die Preise.
    Da keiner weiß, in welchem Zustand die dort verkauften Druckwerke wirklich sind, ist das für eine Preisliste nicht immer hilfreich, und die verbliebenen Sammler werden nicht auf Leseexemplare umschwenken, sondern weiter auf gute Erhaltung bestehen.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  22. #22
    Aha. Das ist aber der private Sektor.

    Aber was ist mit den Händlern?

    Sowohl auf ebay ( Sofortkauf ) als auch ComicMarktplatz ( Festpreis ) sind die Angebote im Zustand 1 oder besser, schwer verkäuflich.

    Da stellt sich doch die Frage: Ist der Zustand so "schlecht", oder könnte es da denn wohl eher an den "marktgerechten" Preisen liegen?

  23. #23
    Sowohl bei realistischen Sammlerpreisen muss man dennoch denjenigen finden, der bereit ist diese zu bezahlen.
    Und auch vor über 10 Jahren (so lange sammel ich schon nicht mehr...) war es so, dass die teuren Titel einem irgendwann deutlich unter Preiskatalogwert über den Weg gelaufen sind. Selbst auf Comicbörsen. Und ich hatte derzeit noch kein Internet...

    Nun ja, anscheinend war meine Preisrecherche beim Comicmarktplatz wohl überflüssig.
    Zumindest ist hier das Interesse sehr gering. Wobei ich jetzt aber nur schwer beurteilen kann, ob es an den Preisen, den Titeln oder der Masse liegt.
    Natürlich sind da welche in der Liste, bei denen ich mich auch wundern würde, wenn da jemand Interesse bezeugt
    Aber bei einigen Titeln wundert mich das Desinteresse. Aber vielleicht hat sich der Markt in der ganzen Zeit auch gewandelt, so dass damalige Toptitel jetzt keinen mehr interessieren.

    Was mich jetzt aber wundert ist, dass Zustand 2 nicht mehr akzeptabel ist. Wer Titel aus den 80ern oder früher sammelt dürfte es schwer haben besser erhaltenes zu finden.

    Danach gab es natürlich genug Sammler, die pfleglich mit ihren Comics umgegangen sind in dem Wissen, dass man sie später zu Geld machen kann wenn man selbst das Interesse verliert.
    Und eben da liegt auch die Bremse bei der Entwicklung hoher Sammlerpreise bei Veröffentlichungen aus den 90ern und später. Jeder hat mitbekommen, dass es einen Sammlermarkt gibt und so schmeißt keiner mehr Comics weg. Und viele Veröffentlichungen wurden ja von vornherein fast nur von Sammlern gekauft

  24. #24
    Meiner Meinung nach ist es nicht erforderlich, das ein Preiskatalog jedes Jahr aufgelegt wird.

    Somit bekommen die Händler u. Co Zeit, die hoffentlich richtigen Schlüsse zu ziehen.

  25. #25
    Richtig schön mal wieder die alten Vorurteile zu lesen.

    Wenn alle Händler seit Jahren nichts verkaufen warum existieren Sie denn noch ?
    Das erinnert mich an einen meiner immer wiedereingestellten Artikel, weil 100x auf Lager und 88x verkauft ist er halt immer noch zu haben.

    Im Comicmarktplatz wird der Bestand nicht gepflegt ?
    Klar, wenn bei Ebay am Freitag um 20 Uhr das verlagsvergriffene Comic "XYZ" für den fünffachen Neupreis versteigert wurde, es bei Amazon sofort für das zwanzigfache drin steht, dann wird das Teil bis Montag morgen 100x im Comicmarktplatz bestellt. Natürlich nur von Leuten die den Kauf dort als letzte Alternative sehen und die schreiben dann das dort alles was sie bestellen nicht vorhanden ist.

    Mit beobachten ist es auch so eine Sache.
    Das was auf Plattformen eingestellt und innerhalb von Minuten verkauft wird kann man nicht beobachten (ausser bei Ebay aber wer schaut sich dort beendete Auktionen an)
    Gar nicht beobachten kann der Leser/Sammler was der Händler im Laden, über Versand oder Börsen verkauft.

    Ich denke das 80% aller Leute die Preise im Katalog schon als Richtlinie sehen.
    ----------

    Es gibt aber auch die zum Glück seltenen raffgierigen auf beiden Seiten:
    Zu einen der Händler der versucht das maximal mögliche zu erzielen und unwissenden den Katalog beim Verkauf unter die Nase reibt, während er beim Ankauf von diesen Werk nie was gehört hat.
    Zum anderen den Sammler der versucht im Netz auf allen Foren den Leuten weis zu machen das alles überteuert ist um seine Sammlung möglichst billig zu vervollständigen, aber auf der anderen Seite vom Händler verlangt das dieser im Ankauf 80'% vom Katalog zahlt oder wenigstens mehr als den Preis den er bei Ebay vom Endkunden nicht bekommen hat.

    ...und nun darf alles auf Fehler meinerseits untersucht und zerpflückt werden. Am besten noch nach Rechtshreip und Gramatick Fehlern :-)))

Seite 1 von 9 123456789 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •