Seite 5 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 213
  1. #101
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2013
    Beiträge
    325
    Zitat Zitat von TomiS Beitrag anzeigen
    Erwachsene achten mehr auf ihr Geld und kaufen eher selten ein Buch um 10 Euro einfach aus dem Bauch heraus.
    Also ich glaube nicht, dass sich ein Erwachsener wegen 10 Euro groß den Kopf zerbricht. Das ist wohl eher ein Problem von Kindern/Jugendlichen.

  2. #102
    dani-books-SysOp mit Monsterallergie Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    6.451
    Jo, zehn Euro sind im Verhältnis doch gar nichts. "Normale" Bücher kosten bei Erscheinen (der Erstausgabe als Hardcover) meistens zwischen 20 und 25 Euro, andere Comictitel (z. B. die Paperbacks bei Panini) normalerweise um die 18 Euro oder mehr.

    Mit knapp zehn Euro liegt man dem Preis einer DVD/Blu-ray, das ist durchaus schnell mal was zum Mitnehmen als Blindkauf für die leichte Unterhaltung zwischendurch.

  3. #103
    Dauerhaft gesperrt Avatar von Professor
    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    2.332
    Zitat Zitat von early78 Beitrag anzeigen
    Also ich glaube nicht, dass sich ein Erwachsener wegen 10 Euro groß den Kopf zerbricht. Das ist wohl eher ein Problem von Kindern/Jugendlichen.
    Kopf zerbrechen sagte ja niemand. Aber einfach aus dem Bauch heraus gibt man auch nicht einfach 10 Euro aus. Ich denke da an mich, wenn ich den Wocheneinkauf mache und der schon zwischen 100 und 150 Euro beträgt, überlege ich schon bei Süßigkeiten, ob ich die wirklich noch in den Einkaufswagen lege.

    Außerdem gibt es sehr viele Familien, die am Existenzminium leben, da machen 10 Euro schon sehr viel her. Bei Jugendlichen hängts vom Taschengeld ab, ich hab mich als Jugendlicher entweder für die Micky Maus oder das LTB entscheiden müssen.

    Zitat Zitat von Jano Beitrag anzeigen
    Jo, zehn Euro sind im Verhältnis doch gar nichts. "Normale" Bücher kosten bei Erscheinen (der Erstausgabe als Hardcover) meistens zwischen 20 und 25 Euro, andere Comictitel (z. B. die Paperbacks bei Panini) normalerweise um die 18 Euro oder mehr.

    Mit knapp zehn Euro liegt man dem Preis einer DVD/Blu-ray, das ist durchaus schnell mal was zum Mitnehmen als Blindkauf für die leichte Unterhaltung zwischendurch.
    Im Vergleich ist das Buch natürlich günstiger. Die wenigsten entscheiden sich aber zwischen normalen Bücher und Comics. Lesen ist sowieso unpopulär. Wenn ich da meine Schüler denke und mich im Bekanntenkreis umsehe ... Wenn jemand Bücher liest, so sind das in der Regel ältere Damen (40+). Stimmt, Paperback von Panini & Co sind teurer! Aber die kaufe ich zumindest auch nie aus dem Bauch heraus sondern immer bewusst über den Paniniwebshop, dann meistens gesammelt und nur wenn ich gerade zu viel Geld übrig habe, also einmal im Jahr.

    DVD und BR sind populär und für die Masse interessanter. Aber die Verkäufe gehen wie bei den CD's auch zurück. Wird eben viel gestreamt oder sind dann doch zu teuer. Übrigens gibts viele DVD's, die günstiger als LTB's sind und auch BR um 10 Euro sind keine Seltenheit mehr.
    Geändert von Professor (26.01.2015 um 12:21 Uhr)

  4. #104
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.657
    Blog-Einträge
    8
    mit 40 ist man alt?? na vielen Dank und ab 50 schon ein greis??

  5. #105
    Dauerhaft gesperrt Avatar von Professor
    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    2.332
    Zitat Zitat von Martin Beitrag anzeigen
    mit 40 ist man alt?? na vielen Dank und ab 50 schon ein greis??
    Meine Kolleginnen waren auch entsetzt, als ich das im Konferenzzimmer sagte :-D
    unverständlich ggg

  6. #106
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2013
    Beiträge
    325
    Zitat Zitat von TomiS Beitrag anzeigen
    Im Vergleich ist das Buch natürlich günstiger. Die wenigsten entscheiden sich aber zwischen normalen Bücher und Comics. Lesen ist sowieso unpopulär. Wenn ich da meine Schüler denke und mich im Bekanntenkreis umsehe ... Wenn jemand Bücher liest, so sind das in der Regel ältere Damen (40+). Stimmt, Paperback von Panini & Co sind teurer! Aber die kaufe ich zumindest auch nie aus dem Bauch heraus sondern immer bewusst über den Paniniwebshop, dann meistens gesammelt und nur wenn ich gerade zu viel Geld übrig habe, also einmal im Jahr.

    DVD und BR sind populär und für die Masse interessanter. Aber die Verkäufe gehen wie bei den CD's auch zurück. Wird eben viel gestreamt oder sind dann doch zu teuer. Übrigens gibts viele DVD's, die günstiger als LTB's sind und auch BR um 10 Euro sind keine Seltenheit mehr.
    In der Steiermark geht's zu! Also im Osten Österreichs wird zumindest in meinem Umfeld schon noch etwas mehr gelesen. Und ich habe ehrlich gesagt auch noch selten jemanden gesehen, der sich ein Buch oder ein Comic aus Geldmangel nicht kaufen konnte/wollte. Aber stimmt schon: +40-Frauen sind sicherlich die Hauptzielgruppe was das Lesen betrifft - hat meiner Meinung nach aber auch damit zu tun, dass diese Gruppe über die meiste Freizeit verfügt.

  7. #107
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2013
    Beiträge
    159
    Ich habe die Geschichten vom Beginn von Phantomias vorher noch nicht gelesen und finde es interessant, dass Donald hier eine komplett andere Seite zeigt. Später ist er ja eher ein typischer Superheld und hier ist er ein Rächer in persönlicher Mission. Etwa wie Donald hier Gustav schaden will und Klever und Dagobert gegeneinander ausspielt. Ist etwas komplett anderes.

  8. #108
    Mitglied Avatar von Brook Smargin
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Iliwisheim, 11. Dimension
    Beiträge
    1.771
    Bei uns hieß das Taschengeld früher "Donnerstaggeld" und war jede Woche in Höhe des Kaufpreises der Micky Maus. Wenn man dann noch die Bravo haben wollte musste man sich was einfallen lassen... Und LTBs gabs zu Ostern, Weihnachten, zum Geburtstag oder wenn ich ein gutes Zeugnis heim gebraucht hatte. Insoweit hab ich mich auch immer auf die Mausbände beschränkt. Enten kamen erst in Ausbildung und mit dem ersten eigenen Geld dazu.
    Premium oder Spezial wären wohl damals nicht drin gewesen... so viel dazu...
    Happy Earsday MICKY! Nix gegen die Ente, aber ohne Maus geht es einfach nicht (schöne Grüße nach Skandinavien)!

  9. #109
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.451
    Heute gibts mehr Taschengeld. Allerdings auch schwierige Verhandlungen, ob Handyflat on top oder inklusive ist.

  10. #110
    Dauerhaft gesperrt Avatar von Professor
    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    2.332
    Ich war gestern in 3! Shoppingcentren, da gab es jeweils eine Buchhandlung und ein eine Trafik und in keiner lag das Buch auf. In den Meisten war gerade noch das LTB 463 vorhanden und wenn überhaupt noch ein paar ältere Nummern.

  11. #111
    Moderator D.O.N.R.O.S.A.
    Registriert seit
    07.2007
    Beiträge
    859
    Zitat Zitat von Jano Beitrag anzeigen
    In mancher Hinsicht spiegelt diese Klientel sicherlich auch die Leserschaft einiger Verlage (z. B. der erwähnte Cross Cult) und ist für diese repräsentativer (wenn auch trotzdem nur im kleinen Umfang) als für andere. Für die Kalkulation und Planung eines Massenmarkttitels - und nein, Massenmarkt sind halt keine Kleinverlegerauflagen von 1000 bis 3000 Exemplaren - ist diese Klientel und die Frage, ob sie einen bestimmten Band kauft oder nicht, völlig und absolut irrelevant. Es klingt vielleicht hart und angreifend, aber selbst wenn niemand hier aus dem gesamten Comicforum (unabhängig vom Disneybereich) einen Disney-Kiosktitel kaufen würde, hätte das keinen nennenswerten Einfluss auf das Überleben oder Nichtüberleben einer Kioskreihe. Die sind einfach für ganz andere Leserzahlen konzipiert, von denen sich halt 99,9 % nicht hier im Forum rumtreiben.
    Das wirklich Interessante an diesem Sachverhalt sind ja die Auswirkungen auf die Konzeption eines Titels. In so einem Massenmarkt müssten dessen Variabeln ja eigentlich, nennen wir es, unterdeterminiert sein; in dem Sinne dass es bei einem Zielpublikum dieser Grössenordnung einen gewissen gestalterischen Spielraum gibt, den man bei einer Abhängigkeit von einem kleineren Segment nicht hätte. Da liegt doch das Potenzial, vergleichsweise gesehen. Um es am Beispiel des LTB Ultimate deutlich zu machen: ob jetzt tatsächlich alle Geschichten mit Phantomias in chronologischer Reihenfolge sortiert werden oder nicht, macht auf dem Massenmarkt keinen Unterschied. Dem stände nichts im Wege. Warum wird es dann nicht getan? Fehlt in der Redaktion schlicht die Expertise? Fehlt die Kompetenz? Fehlt die Begeisterung für, der Respekt vor dem Material; eine engagierte Redaktionsarbeit? (Das sind wohl rhetorische Fragen; die Nonchalance mit der pet seit jeher sachkundige Bedenken wegwischt und dabei süffisant in Extase ob der eigenen Arbeit ausbricht, lassen darauf schliessen.) Man darf sich dabei auch vor Augen halten, dass hier im Unterschied zu Skandinavien und Italien kein Material produziert wird....nur redigiert, darauf konzentriert man sich, eigentlich.
    "... wie eine Seekuh hineinzuspringen, wie ein Maulesel darin... Ach, wenn ich mich doch nur erinnern könnte!"
    - Onkel Dagobert in Der arme reiche Mann -

  12. #112
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2008
    Beiträge
    1.404
    Zitat Zitat von Sir Damian McDuck Beitrag anzeigen
    Das wirklich Interessante an diesem Sachverhalt sind ja die Auswirkungen auf die Konzeption eines Titels. In so einem Massenmarkt müssten dessen Variabeln ja eigentlich, nennen wir es, unterdeterminiert sein; in dem Sinne dass es bei einem Zielpublikum dieser Grössenordnung einen gewissen gestalterischen Spielraum gibt, den man bei einer Abhängigkeit von einem kleineren Segment nicht hätte. Da liegt doch das Potenzial, vergleichsweise gesehen. Um es am Beispiel des LTB Ultimate deutlich zu machen: ob jetzt tatsächlich alle Geschichten mit Phantomias in chronologischer Reihenfolge sortiert werden oder nicht, macht auf dem Massenmarkt keinen Unterschied. Dem stände nichts im Wege. Warum wird es dann nicht getan? Fehlt in der Redaktion schlicht die Expertise? Fehlt die Kompetenz? Fehlt die Begeisterung für, der Respekt vor dem Material; eine engagierte Redaktionsarbeit? (Das sind wohl rhetorische Fragen; die Nonchalance mit der pet seit jeher sachkundige Bedenken wegwischt und dabei süffisant in Extase ob der eigenen Arbeit ausbricht, lassen darauf schliessen.)
    Da sind ein paar wirklich gute Punkte dabei. Ich kann z.B. absolut verstehen, dass Pet sich nicht nach den Wünschen der kleinen Anzahl von Hardcore Fans richten kann und bin ihm dankbar, wenn er es in einzelnen Fällen dann doch tut.

    Ich kann auch verstehen, das Verlag aus Kosten bzw. Einnahmegründen Dinge macht, die uns ab und an sauer aufstoßen.

    Nicht oder kaum verstehen kann ich aber diese immer wieder kommende Schludrigkeit z.B. in punkto Doppelveröffentlichungen oder falscher Veröffentlichungs Reihenfolge von Serien. Da frage ich mich schon wie die Organisation im Verlag eigentlich aussieht...

    Zitat Zitat von Sir Damian McDuck Beitrag anzeigen
    Man darf sich dabei auch vor Augen halten, dass hier im Unterschied zu Skandinavien und Italien kein Material produziert wird....nur redigiert, darauf konzentriert man sich, eigentlich.
    Das wiederum kann man dem Verlag meiner Meinung nach kaum vorwerfen. Ehapa wurde als 100%ige Tochter von Egmont gegründet und Egmont hat seinen Hauptsitz in Dänemark...dementsprechend werden die Comics für die gesamte Gruppe eben fast ausschließlich dort produziert und nicht in Deutschland. Vielleicht nicht immer schön für uns, aber aus Verlagssicht zumindest kostentechnisch auf jedenfall sinvoller, als wenn jedes Land eigene Comics produzieren würde.

  13. #113
    Moderator D.O.N.R.O.S.A.
    Registriert seit
    07.2007
    Beiträge
    859
    Zitat Zitat von B.B.Shrooms Beitrag anzeigen
    Das wiederum kann man dem Verlag meiner Meinung nach kaum vorwerfen. Ehapa wurde als 100%ige Tochter von Egmont gegründet und Egmont hat seinen Hauptsitz in Dänemark...dementsprechend werden die Comics für die gesamte Gruppe eben fast ausschließlich dort produziert und nicht in Deutschland. Vielleicht nicht immer schön für uns, aber aus Verlagssicht zumindest kostentechnisch auf jedenfall sinvoller, als wenn jedes Land eigene Comics produzieren würde.
    Eigentlich war das nur eine hinterhältige Spitze, der ich am Ende nicht widerstehen konnte: gemeint ist, dass die dortigen Redaktionen den Inhalt von mindestens einem Teil ihrer Publikationen auch noch selbst produzieren, nämlich die jeweiligen Wochenhefte, was hier gar nicht der Fall ist (hier muss quasi nur noch sortiert werden). Das dürfte schon eine andere Kultur sein. Aber handkehrum bringen uns solche Spekulationen auch nichts; es bleibt schlicht ernüchternd wenn ein Verlag, der immer noch wahnsinnig erfolgreiche Titel auf dem Markt hat, sich bei deren inhaltlichen Konzeption regelmässig so dilettantisch verhält - auch während andere Verleger mit weit weniger guten Zahlen, wie z.B. Panini, sich dort weitaus klüger anstellen. Aber anscheinend sieht man diese Position nicht als Möglichkeit, sondern nur als weiteren Druck auf eine "Produktoptimierung" oder was man sich auch immer dabei gedacht hat.
    "... wie eine Seekuh hineinzuspringen, wie ein Maulesel darin... Ach, wenn ich mich doch nur erinnern könnte!"
    - Onkel Dagobert in Der arme reiche Mann -

  14. #114
    Mitglied Avatar von Brook Smargin
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Iliwisheim, 11. Dimension
    Beiträge
    1.771
    Während ich noch Band 1 erfolgreich ignoriere tauchen erste News zu Band 2 auf:

    http://www.lustiges-taschenbuch.de/n...html#news-1930

    Der Link zum Inhaltsverzeichnis funktioniert aber zumindest momentan bei mir noch nicht.
    Happy Earsday MICKY! Nix gegen die Ente, aber ohne Maus geht es einfach nicht (schöne Grüße nach Skandinavien)!

  15. #115
    Indiana Goof aka Maja Müller

  16. #116
    Also ein weiterer Band voller Nachdrucke aus den Nur-Phantomias-LTBs und einer einzelnen neuen Geschichte... :/. Immerhin: Bald haben sie alle Geschichten aus Nur-Phantomias-LTBs schlicht aufgebraucht.

  17. #117
    Mitglied Avatar von Mc Duck
    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Anderville
    Beiträge
    1.406
    Blog-Einträge
    5
    Hier gibt es schon die Titelbilder für die Bände 9 bis 12: http://media.ehapa-shop.de/media/wys...ias_11.03..png
    Das von Band 12 finde ich irgendwie seltsam...

    Ich habe mir bisher kein LTB Ultimate gekauft, und das wird auch so bleiben, wegen
    - zu vieler Nachdrucke
    - zu hohem Preis.
    Das LTB Premium halte ich für eine bessere Investition.

  18. #118
    Mitglied Avatar von Huwey
    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    589
    Blog-Einträge
    3
    Ich hoffe, dieser Ultimate Qiatsch hört 2017 auf!

  19. #119
    Mitglied Avatar von Mc Duck
    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Anderville
    Beiträge
    1.406
    Blog-Einträge
    5
    Ich vermute, dass diese Serie noch dieses und nächstes Jahr erscheinen wird, da
    - die Verkaufszahlen ziemlich hoch sind, sonst hätten sie dieses Jahr keine gemacht, und
    - nach 2017 wird Schluss sein, da es dann nicht mehr so viele gute, im LTB Ultimate nicht abgedruckte, Geschichten mehr geben wird.
    (Prognose nach Bauchgefühl)

  20. #120
    Nicht zu vergessen wäre da noch die LTB Galaxy-Reihe, die wegen Star Wars 7 nicht erscheinen konnte. Ob bei Phantomias Ultimate nach Band 12 wirklich Schluss ist, mag ich nicht beantworten. Phantomias ist ja sehr beliebt. Aber ich vermute eigentlich eher, dass Phantomias nächstes Jahr eine Auszeit machen wird, um das LTB Galaxy endlich zu veröffentlichen. Natürlich auch nur eine Vermutung.

  21. #121
    Mitglied Avatar von Mc Duck
    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Anderville
    Beiträge
    1.406
    Blog-Einträge
    5
    Was war denn nochmal das LTB Galaxy?

    EDIT: Jetzt habe ich es auch gefunden. (http://www.comicforum.de/showthread....ghlight=galaxy) Unnötige Frage...
    Geändert von Mc Duck (12.03.2016 um 08:02 Uhr)

  22. #122
    LTB Fantasy, LTB History...
    LTB Galaxy.

  23. #123
    Mitglied Avatar von TheDuck
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    2.148
    Oder beides parallel!
    Wäre auch so dieses Jahr eigentlich geplant gewesen!

    lg
    TheDuck

  24. #124
    Oh, das wusste ich nicht. Dann hatten die sich ja einiges vorgenommen. In dem Fall muss ich ehrlich gesagt sagen, dass ich die starke Vermutung habe, dass die Ultimate Reihe weitergeführt wird. Aber das ist nur Spekulation. Neben dem Galaxy welches noch ausstand, bin ich mir auch nicht sicher, was nächstes Jahr bezüglich des Jubiläums alles geplant ist, und wie sich das auf die Nebenreihen auswirkt. Soweit ich weiß, sollen ja auch noch Nachdrucke der ersten 10 LTB's im Urzustand erscheinen, wobei ich da dann aber nicht weiß, wie die angeboten werden sollen. Wenn das wirklich so Faksimiles werden, eignen die sich ja nun kaum für den "normalen" Handel, oder? (Und wird LTB 7 "wirklich" im Urzustand sein... sprich unzensierte Fassung?)

  25. #125
    Mitglied Avatar von TheDuck
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    2.148
    Jo ich denke schon dass das LTB 7 in der unzensierten Fassung kommt, weil es auch in der Enten Edition 33 wieder in der ursprünglichen Fassung abgedruckt wurde:
    http://www.lustige-taschenbuecher.de..._2_1759_1.html

Seite 5 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •