Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 49 von 49
  1. #26
    Moderator Cross Cult
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Sankt Augustin
    Beiträge
    637
    Zitat Zitat von Avenger Beitrag anzeigen
    Lese gerade den zweiten Band von Spiders Wars. Gefällt mir gut. Ist eine interessante Welt und ich bin gespannt wie es weitergeht. Geht die Reihe eigentlich noch weiter?
    Es wird noch einen dritten Band geben. Allerdings ist der in den USA auch noch nicht erschienen. Wir haben also noch kein genaues Datum.
    "Star Trek"-Romane, jeden Monat neu:
    http://www.startrekromane.de

  2. #27
    Mitglied Avatar von Avenger
    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Neudersum
    Beiträge
    278
    Zitat Zitat von CC-MarkusRohde Beitrag anzeigen
    Es wird noch einen dritten Band geben. Allerdings ist der in den USA auch noch nicht erschienen. Wir haben also noch kein genaues Datum.
    Alles klar. Danke für die Info. Das hört sich jetzt aber so an, als ob danach nichts mehr kommt. Ist die Story nur als Dreiteiler konzipiert worden?

  3. #28
    Moderator Cross Cult
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Sankt Augustin
    Beiträge
    637
    Zitat Zitat von Avenger Beitrag anzeigen
    Alles klar. Danke für die Info. Das hört sich jetzt aber so an, als ob danach nichts mehr kommt. Ist die Story nur als Dreiteiler konzipiert worden?
    Soweit wir bislang wissen, ja.
    "Star Trek"-Romane, jeden Monat neu:
    http://www.startrekromane.de

  4. #29
    Mitglied Avatar von Avenger
    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Neudersum
    Beiträge
    278
    Zitat Zitat von CC-MarkusRohde Beitrag anzeigen
    Soweit wir bislang wissen, ja.
    Oh, das ist aber schade. Hätte gerne noch mehr davon gelesen. :-)

  5. #30
    habe eben mal das Programm von 2016 durchgestöbert...

    die schöne Gesamtausgabe der Tripods wird ihren Weg in mein Regal finden
    den Pelbar-Zyklus finde ich echt gut, allerdings habe ich die "alte" Heyne-Ausgabe bereits. Aber eure Cover sind definitiv schöner als die früher bei Heyne.
    Ist eure Ausgabe eine reine Wiederveröffentlichung oder ist da was neues / besonderes dabei?
    Wer postapokalyptische SciFi mag, sollte hier auf jeden Fall zuschlagen

    Was Die Welten von Skiir angeht, muss ich noch mal in mich gehen.
    Dirk van den Boom kenne ich von den Kaiserkriegern, das hat mir ganz gut gefallen, da ich alternative Welten einfach mag.
    Aktuell gibts von ihm noch weitere Serien, die sich alle um ein ähnliches Thema ( Erde unterjocht von Aliens ) drehen.

    Das wiederum passt auch zu den Tripods
    Habt ihr da ein übergreifendes Thema für euch entdeckt?
    Geändert von DerSisko (26.11.2015 um 14:28 Uhr)

  6. #31
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Nur mal zur Nachfrage: Ich kann bei Tripods aber nur eine Piper Ausgabe finden, keine Cross Cult. Habe ich etwas übersehen ?
    schau mal bei cross-cult.de nach unter Checkliste / 2016 / April

    aber ist natürlich schon komisch, das Piper im April auch eine Gesamtausgabe herausbringt ?!?
    Geändert von DerSisko (26.11.2015 um 10:48 Uhr)

  7. #32
    Moderator Cross Cult
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Sankt Augustin
    Beiträge
    637
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Habe es gefunden, ist eine Sonderausgabe mit Illustrationen von Timo Würz. Ist gekauft !
    Korrekt. Wir bringen eine illustrierte Hardcoverausgabe und Piper ein nicht illustriertes Paperback.

    Unsere sämtlichen Titel sind noch nicht (bei Amazon etc.) bestellbar, weil wir ja gerade erst das ganze Programm dem Handel listen, auf die Website stellen etc.
    "Star Trek"-Romane, jeden Monat neu:
    http://www.startrekromane.de

  8. #33
    Habe noch was gefunden, was mich interessiert...
    im April 2016:Howard & Carter

    einmal finde ich das Cthulhu-Thema immer potentiell interessant, aber eine Welt mit einer "Emily Lovecraft" als Nachfahrin von H P, zusammen mit einem Typen namens "Carter", geschrieben von einem "Howard", da denke ich doch direkt daran, ob in deren Ahnenreihe ein Robert E oder Lin vorkommen.
    Alles nur Zufall ? Wer weiß ? Vielleicht......

  9. #34
    Wann wird es mit Band 7 der "Clone Rebellion" weitergehen?

  10. #35
    Zitat Zitat von dersisko
    im April 2016:Howard & Carter
    Zumindest die E-Book Variante ist auf den 16. Mai verschoben

  11. #36
    Moderator Cross Cult
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Sankt Augustin
    Beiträge
    637
    Zitat Zitat von FrankDrake Beitrag anzeigen
    Zumindest die E-Book Variante ist auf den 16. Mai verschoben
    Japp, leider hinken wir hier leicht hinterher.
    "Star Trek"-Romane, jeden Monat neu:
    http://www.startrekromane.de

  12. #37
    Moderator Cross Cult
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Sankt Augustin
    Beiträge
    637
    Zitat Zitat von FrankDrake Beitrag anzeigen
    Wann wird es mit Band 7 der "Clone Rebellion" weitergehen?
    Steht leider noch nicht ganz fest. Wir haben die ersten 6 ja ultraschnell rausgehauen ...
    "Star Trek"-Romane, jeden Monat neu:
    http://www.startrekromane.de

  13. #38
    Zitat Zitat von CC-MarkusRohde Beitrag anzeigen
    Japp, leider hinken wir hier leicht hinterher.
    Und schon wieder verschoben, jetzt auf den 30. Mai

  14. #39
    So langsam fühle ich mich auf den Arm genommen, zunächst wieder verschoben auf den 15.06., gerade eine Mail bekommen das das Buch jetzt am 22.06. erscheinen soll.

  15. #40
    Moderator Cross Cult
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Sankt Augustin
    Beiträge
    637
    Zitat Zitat von FrankDrake Beitrag anzeigen
    So langsam fühle ich mich auf den Arm genommen, zunächst wieder verschoben auf den 15.06., gerade eine Mail bekommen das das Buch jetzt am 22.06. erscheinen soll.
    Sorry, für die große Verspätungen. Die Fertigstellung des Buches war irgendwie verflucht.
    In den nächsten Tagen kommt er endlich von der Druckerei und kann an die Leser raus.

    Viele Grüße
    Markus
    "Star Trek"-Romane, jeden Monat neu:
    http://www.startrekromane.de

  16. #41
    Mitglied Avatar von FOX
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    32657 Lemgo
    Beiträge
    421
    Wann erscheint denn jetzt "Meer der Dunkelheit"?
    "Was alles Kunst ist!" W.W. Möhring als Kommissar Falke im Tatort

  17. #42
    Moderator Cross Cult
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Sankt Augustin
    Beiträge
    637
    Zitat Zitat von FOX Beitrag anzeigen
    Wann erscheint denn jetzt "Meer der Dunkelheit"?
    Das Buch kam heute von der Druckerei und geht nun in die Auslieferung.

    Viele Grüße
    Markus
    "Star Trek"-Romane, jeden Monat neu:
    http://www.startrekromane.de

  18. #43
    Ich bin jetzt mit "Howard und Carter - Erbe" durch.
    Klasse Buch, gut beschriebene Hauptcharaktere, spannende Handlung und -wie es sich gehört- ein schöner Cliffhanger am Ende.
    Dazu einige schöne Anspielungen auf das Lovecraft'sche Universum.......

    Auf jeden Fall lesenswert und ich hoffe natürlich auf eine Fortsetzung

  19. #44
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Tromaville
    Beiträge
    8
    Wurde "Wer fürchtet den Tod" von Nnedi Okorafor verschoben? Eigentlich sollte der Roman ja bereits am 3.April erscheinen, ist aber immer noch nicht lieferbar.

  20. #45
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    04.2016
    Beiträge
    7
    Wundert mich allgemein das hier Nnedi Okorafor noch keinen eignen Thread hat. Habe gerade "Wer fürchtet den Tod" beendet, und bin begeistert. Hatte nur die Ebook Version, aber jetzt muss auch die Print Ausgabe her. Schön das es sogar direkt Nachschub gibt mit Lagune und Das Buch des Phönix. Die Cover sind übrigens top, soviel schöner als die englische Ausgabe.
    Meine Frage, bauen die Bücher aufeinander auf oder sind das alles Einzelbände?

  21. #46
    Moderator Cross Cult
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Sankt Augustin
    Beiträge
    637
    Zitat Zitat von sorscha Beitrag anzeigen
    Meine Frage, bauen die Bücher aufeinander auf oder sind das alles Einzelbände?
    Das sind alles Einzelbände.
    "Star Trek"-Romane, jeden Monat neu:
    http://www.startrekromane.de

  22. #47
    Mitglied Avatar von Schninkel
    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    ... unbekannt verzogen
    Beiträge
    2.453
    Zitat Zitat von sorscha Beitrag anzeigen
    Wundert mich allgemein das hier Nnedi Okorafor noch keinen eignen Thread hat. Habe gerade "Wer fürchtet den Tod" beendet, und bin begeistert.
    Hab den Roman gerade durchgelesen. Hatte mir den gekauft, nachdem ich gelesen hatte, dass George R.R. Martin in ein Verfilmung involviert sein will (der soll mal lieber das Lied von Eis und Feuer weiter schreiben)
    Die ersten 50 Seiten war ich schwer begeistert. Danach kippte das aber und zum Ende habe ich die Story nur noch "durchgefressen", weil ich wissen wollte wie es weitergeht. Das war aber auch Zeitverschwendung - mein zweiter Flop innnerhalb von 14 Tagen (zusammen mit dem neuesten Asterix)

    Für mich war das zu post-pubertär und pseudo-feministisch. Ich hatte den Eindruck, das die Autorin ihre sexuellen Fantasien und ihre menstruell-emanzipatorischen Befreiungswünsche bearbeiten musste um sich selber zu beweisen, wie weit sie schon ist.
    Zudem war es ab der Mitte geschrieben, als ob ein Teenager mit einem gewissen literarischen Geschick ein Tagebuch inklusve feuchter Träume verfasst hat.
    Erinnerte mich inhaltlich und formal an manche selbstbeweihräuchernde Romane der damals sog. Frauenliteratur in den frühen 80iger.
    Geändert von Schninkel (30.10.2017 um 10:19 Uhr)
    Massenweise Graphic Novels oder was darunter firmiert, hauptsächlich Reprodukt und Avant
    Ebenfalls neu: US-DC und Marvel, US-30 Days of Night u.a.
    Alles zum Preissturz freigegeben
    http://www.comicforum.de/showthread....93#post5098393

  23. #48
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    04.2016
    Beiträge
    7
    Pseudo-feministisch würde ich jetzt nicht sagen, man merkt einfach dass deutlich die Herkunft der Autorin mit reinspielt.
    Post-pubatär könnte aber hinkommen, wenn man sich mal das Alter der Hauptprotagonisten vor Augen hält. Und auch sprachlich ist es sicher nicht literarisch hochtrabend, sondern einfach passend.
    Hab leider keine Vergleichsmöglichkeiten zur Frauenliteratur der 80iger Jahre, aber warum muss sowas gleich als selbstbeweihräuchernd und feministisch ausgelegen, nur weil die Frau nun mal ist wie sie ist. Macht man ja bei den ganzen männlichen Hauptprotagonisten in diesen ganzen Weltretter-Romanen auch nicht. Und andere "Träume" haben diese Typen auch nicht unbedingt.
    Wenn man bedenkt welcher kulturelle Hintergrund dahinter steht, scheint es mir als noch sehr notwendig, dass man sich als Frau beweisen muss.
    Ich würde auch sagen dass der Roman stärker anfängt als endet, aber letztendlich ist es eine runde Sache.

  24. #49
    Mitglied Avatar von Schninkel
    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    ... unbekannt verzogen
    Beiträge
    2.453
    Zitat Zitat von sorscha Beitrag anzeigen
    Pseudo-feministisch würde ich jetzt nicht sagen, man merkt einfach dass deutlich die Herkunft der Autorin mit reinspielt.
    Post-pubatär könnte aber hinkommen, wenn man sich mal das Alter der Hauptprotagonisten vor Augen hält. Und auch sprachlich ist es sicher nicht literarisch hochtrabend, sondern einfach passend.
    Gegen die Sprache habe ich nichts; viele gute Schriftssteller kommen auf den Punkt, anstatt herumzuschwurbeln
    Zitat Zitat von sorscha Beitrag anzeigen
    Hab leider keine Vergleichsmöglichkeiten zur Frauenliteratur der 80iger Jahre,
    Sei (zumindest was den größten Teil angeht*1) froh ;-)

    Zitat Zitat von sorscha Beitrag anzeigen
    aber warum muss sowas gleich als selbstbeweihräuchernd und feministisch ausgelegen, nur weil die Frau nun mal ist wie sie ist.
    Nee, nicht weil sie Frau ist, sondern sie sich für einen Autor / Autorin zu sehr in die eigene Figur verliebt hat; zumindest für meinen Geschmack

    Zitat Zitat von sorscha Beitrag anzeigen
    Macht man ja bei den ganzen männlichen Hauptprotagonisten in diesen ganzen Weltretter-Romanen auch nicht. Und andere "Träume" haben diese Typen auch nicht unbedingt.
    Sollte man aber, da gebe ich dir Recht
    Zitat Zitat von sorscha Beitrag anzeigen
    Wenn man bedenkt welcher kulturelle Hintergrund dahinter steht, scheint es mir als noch sehr notwendig, dass man sich als Frau beweisen muss.
    Da ist was dran.
    Zitat Zitat von sorscha Beitrag anzeigen
    Ich würde auch sagen dass der Roman stärker anfängt als endet, aber letztendlich ist es eine runde Sache.
    In ersterem habe wir die selbe Meinung; in zweiterem nicht.

    Mir gefiel auch letztendlich der Plot nicht. Die Grundidee war gut, aber wurde für mich dem Versuch, Unschärfe im Handlungsstrang zur Literaturform zu erheben, geopfert.


    Es bleibt allemal spannend, wie sich ihr Stil entwickeln wird.

    Aber Danke für deine interessanten Betrachtungen.

    __________________________________________________ _______________________

    *1 konnte nur was mit "Lea und den Knotenmännern" und "Die Scham ist vorbei" was anfangen
    Geändert von Schninkel (02.11.2017 um 20:38 Uhr)
    Massenweise Graphic Novels oder was darunter firmiert, hauptsächlich Reprodukt und Avant
    Ebenfalls neu: US-DC und Marvel, US-30 Days of Night u.a.
    Alles zum Preissturz freigegeben
    http://www.comicforum.de/showthread....93#post5098393

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •