User Tag List

Seite 51 von 51 ErsteErste ... 4142434445464748495051
Ergebnis 1.251 bis 1.268 von 1268

Thema: Corto Maltese

  1. #1251
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    2.947
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    ab 27.06.2019/ verfügbar vom 27/06/2019 bis 27/06/2021

    Arte - Stadt Land Kunst

    Corto Maltese, von Buenos Aires in die Welt

    Buenos Aires, erbaut zwischen Pampa und Atlantik, ist die pulsierende Hauptstadt Argentiniens und die multikulturellste Metropole der Welt. Ihre künstlerische Atmosphäre zog den italienischen Comic-Autor Hugo Pratt magisch an: Das Ufer des Rio de la Plata und die zwielichtigen Viertel der Stadt inspirierten ihn zu den Abenteuern seiner Kultfigur Corto Maltese, der unermüdlich die Weltmeere bereist.

    https://www.arte.tv/de/videos/090769...s-in-die-welt/
    noch eine Folge:

    Arte - Stand Land Kunst - Verfügbar vom 28/11/2019 bis 28/11/2021

    Venedig: Auf Spurensuche mit Corto Maltese


    Venedig, die Lagunenstadt an der Adria mit ihrem Labyrinth aus Kanälen und Gässchen, ist seit jeher ein Synonym für alles Mysteriöse. Nicht verwunderlich also, dass sie schon früh die Fantasie des italienischen Comic-Autors Hugo Pratt anregte. 1977 ließ er ein Abenteuer seiner berühmtesten Figur in der Dogenstadt spielen. In „Venezianische Legende“ sucht Seemann Corto Maltese in der geheimnisvollen Stadt nach einem geheimnisvollen Smaragd.

    https://www.arte.tv/de/videos/093907...corto-maltese/


  2. #1252
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2016
    Beiträge
    101
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Tarowean, keine Überraschungen: Zeichnerisch herausragend, Story solide. Woran es Canales mangelt, und daran krankt auch Blacksad ein wenig, das ja ebenso vor allem durch seine Zeichnungen wirkt, zeigt sich exemplarisch an seinem Vorwort, wo er für seine Herangehensweise eine recht ungelenke Koch-Analogie bemüht. Bemüht sind dann auch in der Regel seine Szenarien, die sich durch eine gewisse Kunstlosigkeit auszeichnen. Er kocht halt nur nach und rührt aus irgendwie zum Sujet passenden Zutaten etwas zusammen, was am Ende zwar satt macht und sogar durchaus schmeckt, aber mehr eben auch nicht. Insbesondere gelingt es ihm nicht, Figuren zu entwerfen, die ähnlich widerspruchs- und nuancenreich schillern wie bei Pratt, stattdessen geben sie sich sehr schnell als das zu erkennen, was sie sind und agieren auch dementsprechend und das durchgängig und weitgehend ungebrochen. Auch Corto selbst, bei Pratt ja ein sich treiben lassender, selten, jedenfalls nicht explizit urteilender Beobachter, Reisender und Träumer, ergreift bei Canales ständig Partei, tut immer das Richtige, setzt sich bei jeder sich bietenden Gelegenheit für das Gute ein. Wo Pratt die Poesie des Abenteuers entfaltet, arbeitet Canales mit den Mitteln des Abenteuerromans. Kann ja auch schön sein.

    Aber die Zeichnungen sind toll.

  3. #1253
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2001
    Beiträge
    448
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich stimme meinem Vorredner komplett zu, was das Fehlen von Mystik und Magie in den Canales/Pellejero Alben angeht. Hier wird die Figur Corto Maltese stumpf durch irgendwelche Abenteuer geschleift. Könnte auch Lucky Luke oder Micky Maus sein, müssten sie halt Ohren oder ein Pferd dazumalen.

    Was mich aber wirklich auf die Palme bringt, ist die Anmaßung, jetzt nicht mal mehr eigene Abenteuer auszudenken (da sind ihnen wohl die Ideen ausgegangen), sondern sich direkt an den Szenarios Hugo Pratts zu vergehen. Ich frage mich auch, welchen Teufel Patrizia Zanotti geritten hat, das zu erlauben. Hält sie sich inzwischen selbst für Pratt? Glaubt sie entscheiden zu können, was sich Pratt bei seinen Szenarien wohl gedacht hat?

    Man muss sich das mal vorstellen: Hugo Pratt erfindet die Südseeballade mit all ihren Protagonisten, und lässt als großen Coup eine geheimnisvolle Gestalt auftauchen, gefesselt an ein Floß treibt er mitten im Pazifik. Die Vorgeschichte regt zu wilden Phantasien an, und macht Corto Maltese zum geheimnisvollsten Kapitän aller Zeiten.

    Und nun kommen Canales & Pellejero, schnappen sch die Geschichte und zwingen den Lesern die hiermit festgelegte Vorgeschichte zur Südseeballade auf. Und scheren sich einen Dreck darum, was Hugo Pratt bewusst offen gelassen hat.

    Was kommt als nächstes? Wenn das Album der erhofft große Erfolg wird, kann man dieses Spiel noch endlos weitertreiben: Wie kommt Corto in "Die Kelten" nach Dublin? Wird er Banshee doch noch küssen? Na klar, alles ist möglich! Außerdem könnten die zwei noch zahlreiche weitere Mysterien der Weltgeschichte aufdecken: Wie hieß Valerians Freundin vor Veronique? Wieso hat Spirou eine Pagenuniform an, trägt aber keine Koffer? Wer rollte wirklich den Stein von Jesu Grabkammer weg? Warum hat die Sphinx keine Nase?
    Geändert von mkranwet (16.02.2020 um 12:37 Uhr)

  4. #1254
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2016
    Beiträge
    101
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Warum die Sphinx keine Nase hat, ist doch wohl hinlänglich bekannt.

  5. #1255
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    2.947
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Soweit ich mich erinnere, hieß es, als "Unter der Mitternachtssonne" veröffentlicht wurde, Pratt hätte sich zu Lebzeiten mit einer Fortführung einverstanden erklärt. Dazu kann ja nun jeder stehen wie er mag, auch bei den Titeln anderer Autoren und Zeichner. Aber einen Kaufzwang gibt es nicht.

    Im Interview mit "Le Figaro" zu "Tarowean" sagten Canales und Pellejero über ihre Schwierigkeiten übrigens:

    Le plus compliqué, c’est de trouver un équilibre entre le personnage qui apparaît dans La Ballade de la mer salée et l’image que nous avons tous de Corto Maltese aujourd’hui. Il faut se rappeler que lorsque Pratt a commencé La Ballade, Corto n’était qu’un personnage secondaire. Mais aujourd’hui, il est devenu un totem de la BD mondiale. On en connaît plus sur le personnage. Quinze albums sont sortis depuis. Les lecteurs en savent plus sur lui...

    >>Ruben et moi, il a fallu que nous trouvions un compromis entre le Corto Maltese rude, plutôt pirate des débuts... et le marin romantique, idéaliste, que tout le monde connaît.
    https://www.lefigaro.fr/bd/corto-mal...pratt-20191119

    Am kompliziertesten ist es, ein Gleichgewicht zu finden zwischen dem Charakter, der in Die Südseeballade erscheint, und dem Bild, das wir heute alle von Corto Maltese haben. Wir dürfen nicht vergessen, dass Corto, als Pratt Die Südseeballade begann, nur eine Nebenfigur war. Aber heute ist er zu einem Totem der Weltcomics geworden. Wir haben mehr über den Charakter erfahren. Seitdem sind fünfzehn Alben veröffentlicht worden. Die Leser wissen mehr über ihn ...

    "Ruben und ich mussten einen Kompromiss finden zwischen dem rauen Corto Maltese, der anfangs ein Pirat war ... und dem romantischen, idealistischen Seemann, den jeder kennt."


    Haukis Schicksal scheint übrigens inspiriert zu sein von Sigismund aus: La vida es un sueño/ Das Leben ist ein Traum von Pedro Calderón de la Barca (1636)

    Spoilert etwas die Handlung im Comic!

    http://www.klassiker-der-weltliteratur.de/calderon.htm


  6. #1256
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    7.109
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @mkranwet: Hast du den Band eigentlich gelesen oder schimpfst du aus Prinzip?
    Fasse dich kurz! Nimm Rücksicht auf Wartende!

  7. #1257
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2001
    Beiträge
    448
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Corto Maltese

    Zitat Zitat von CHOUETTE Beitrag anzeigen
    @mkranwet: Hast du den Band eigentlich gelesen oder schimpfst du aus Prinzip?
    Gekauft und gelesen. Wie auch die Vorgängerbände, brav wie ich bin. Bin ein S&L Musterkunde :-)
    Trotzdem wird das mein letzter Canales/Pellejero sein. Die beiden anderen Abenteuer, ja mei, langweilig halt. Sich aber am heiligsten aller Szenarios vergreifen, das ist ein No-Go. Kein Pardon für diesen Affront.
    Aber weil ich gerade am Motzen bin: Pellejero gibt sich schon sehr vel Mühe, Pratts Strich zu imitieren. Darum hat er Corto und Rasputin auf diesem Panel gleich mal gaaaaanz lange Beine verpasst. Bei Pratt wäre das Stilmittel gewesen, bei Pellejero einfach nur billiges, seelenloses Imitat.

  8. #1258
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    2.947
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Das darauf folgende Panel würde jetzt auch sehr gut in die Diskussion passen


  9. #1259
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2001
    Beiträge
    448
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zum Glück gibt es ja in Kürze wieder Material vom Meister höchstpersönlich: Die Wüstenskorpione Band 1, terminiert auf den Juli. Wir freuen uns :-)

  10. #1260
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    20.341
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    11
    Mich erinnert mkranwets Kritik etwas an die häufig gemachte Beobachtung bei Literatur-Verfilmungen, dass da oft die Leser des Buches von der Umsetzung als Film enttäuscht sind. Dabei ist es doch so: Ein Autor schreibt ein Buch und erzeugt damit einen 'Film' im Kopf des Lesers. Dieser Film ist bei jedem Leser unterschiedlich. Ein Regiesseur verfilmt dann den Film, den er beim Lesen hatte - und erzeugt damit 'Frust' bei all jenen, die beim Lesen einen anderen 'Film' im Kopf hatten. Es sei denn, diese schaffen es, sich von 'ihrem' Film zu lösen und können sich darauf einlassen, mit dem echten Film eine 'alternative' Version des gelesenen Buches zu sehen - und ggf. zu schätzen.

    Wenn nun andere Autoren Cortos Vorgeschichte erzählen, ist es mMn eben keine 'aufgezwungene Festlegung', wie von mkranwet kritisiert, sondern das Angebot an die Leser: So könnte es vor der Südseeballade gewesen sein. So gesehen kann man sich an der Geschichte erfreuen. Aber man kann sich natürlich auch drüber ärgern. Ist halt wie immer: Fortführungen sind ein Angebot. Das kann man annehmen, muss man aber nicht. Man kann auch alle Asterix-Alben nach Goscinny getrost ignorieren und mit dem Belgier-Band die Serie als abgeschlossen betrachten. Oder Spirou auf Franquin reduzieren. Oder die '2.0-Versionen' von Michel Vaillant, Rick Master, Bruno Brazil ignorieren. Letztlich liegt es an den Erwartungen, die man an solche Fort- oder Weiterführungen stellt, bei denen ist es wie immer mit Erwartungen: Je größer sie sind, umso herber die Enttäuschung. Wenn man sich das im Vorfeld klar und bewusst macht und den Fort- und Weiterführungen zubilligt, dass sie ein Stück weit 'eigen' sind und als solches relativ losgelöst vom Ursprung ausfallen können, bieten sie oft ein gutes Mass an Unterhaltung. Und mehr kann man eigentlich nicht verlangen. Zumal eben: Angebote. Kann man annehmen, muss man nicht.
    Gruss!,liver - Du bist von mir genervt? Kotz Dich hier aus!
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2019 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  11. #1261
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    8.345
    Mentioned
    16 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Pellejero erinnert mich in dem Band eher an den famosen Dieter Lumpen Stil.
    Das Duell der langen Beine kommt auch noch gut rüber, mir gefällt das wenn es mal überzogen wirkt.
    Ansonsten große Meisterschaft von Pellejero.

    Zaktuell man braucht das Thema gar nicht auf die 2.0 Fortsetzung beschränken.
    Es gibt entweder gute Comics oder schlechte.
    Eine endlos Serie wie Jeremiah wurde vom eigenen Großmeister in die Länge vergewaltigt und dient nur noch als sichere Einnahmequelle die lieblos vogelwild dahin geschludert wird.
    Da wäre jedes neue Autoren Zeichner Team besser gewesen als die Hermann‘s selbst.

  12. #1262
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    8.345
    Mentioned
    16 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    [email protected], das Sprüchlein, Angebote kann man annehmen muss man aber nicht, bringt rein gar nichts wenn man ein Fan von etwas ist. Da ist Emotion dahinter, Leidenschaft. Man will die bestmögliche Umsetzung seines Objektes der Begierde. Wenn es dann so gar nicht seinen eigenen Vorstellungen entspricht ist man ganz einfach enttäuscht über das Angebotene. Auch wenn man es trotzdem annehmen musste. Beim nächsten mal nehme ich es wieder an.
    Außer Jeremiah, das hab ich jetzt nach Grusel in Serie vor 2 Nummern aufgegeben.
    Da war Hermann zu hartnäckig mit seinem Schrott. Mich muss man erstmal kleinkriegen um mich zum nicht Käufer zu machen.
    Respekt, hat er geschafft.
    Geändert von jellyman71 (18.02.2020 um 21:59 Uhr)

  13. #1263
    Mitglied Avatar von Kohlenwolle
    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Emscherinsel
    Beiträge
    1.971
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Da hast du ja länger durchgehalten als ich, Jelly.
    Bei mir war schon nach Band 32 Feierabend.
    Schöne Grüsse aus dem Kohlenpott


  14. #1264
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2001
    Beiträge
    448
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Danke für die Einordnung. Bin ganz bei Euch. Sorry für die Brachialkritik, weiß gar nicht mehr, was mich da geritten hat. Das Ganze ist ein Kann, kein Muss.

  15. #1265
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    20.341
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    11
    So.
    Gruss!,liver - Du bist von mir genervt? Kotz Dich hier aus!
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2019 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  16. #1266
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    7.109
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von mkranwet Beitrag anzeigen
    Danke für die Einordnung. Bin ganz bei Euch. Sorry für die Brachialkritik, weiß gar nicht mehr, was mich da geritten hat. Das Ganze ist ein Kann, kein Muss.
    Respekt!
    Fasse dich kurz! Nimm Rücksicht auf Wartende!

  17. #1267
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    12.012
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Kenn ich. Bei den besten Serien bin ich am unnachgiebigsten gegenüber den etwas schwächeren Alben. Deshalb habe ich bei "Tim und Struppi", "Blake und Mortimer" und "Spirou und Fantasio" mehrere Alben aussortiert, die mir nicht so gefallen wie die anderen.

  18. #1268
    Mitglied Avatar von Donovan
    Registriert seit
    07.2002
    Beiträge
    1.961
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ha. Ging mir auch so. Habe auch nur noch die Besten behalten.

Seite 51 von 51 ErsteErste ... 4142434445464748495051

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •