Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 135

Thema: Hannes Hegen ist tot

  1. #51
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    6.825
    Zitat Zitat von Möhrenfelder Beitrag anzeigen
    Bin ich ambivalent. Es sah schon extrem mitgenommen und "ausgestellt" aus. Der Tod seiner Frau hat er sicher nie wirklich verwunden. Insofern "kann" der Tod tatsächlich eine Erlösung gewesen sein. Würde er noch leben, wär eine solche Vermutung wirklich ungehörig, aber so...es tut ja niemandem weh und den Eindruck hatten sicher viele.
    Natürlich kann das sein. Kann aber genau so gut sein, dass er gerne noch ein bisschen leben wollte. Wer kann das wissen?
    Geändert von CHOUETTE (17.11.2014 um 14:14 Uhr)
    Fasse dich kurz! Nimm Rücksicht auf Wartende!

  2. #52
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von thowiLEIPZIG
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    19.332
    Kommt auch irgendwie darauf an, WIE er gestorben ist. Wenn dies ohne Schmerzen und im Schlaf geschah, kann es wirklich eine Erlösung gewesen sein.

  3. #53
    Für die Chronisten, ohne Faxe-Bashing, der Nachruf im Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL, Heft 47/2014.

    http://www.fotos-hochladen.net/view/neu1k29hbgimp8.jpg
    Geändert von Mosaikfan (17.11.2014 um 19:31 Uhr)

  4. #54
    Mitglied Avatar von Möhrenfelder
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Speckgürtel
    Beiträge
    8.972
    Sehe ich auch so.
    "Im Grunde genommen wollen die Leute, dass es morgen nicht schlimmer wird als heute" Lord Vetinari, Patrizier von Ankh-Morpork

  5. #55
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von thowiLEIPZIG
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    19.332
    Einige Fans konnten es dann doch nicht lassen, heute zu erscheinen, hab ich gerade erfahren. Namen nenne ich mal keine, vielleicht outen diejenigen sich ja hier, zumal sie hier mitlesen. Traurig.

  6. #56
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von thowiLEIPZIG
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    19.332
    Wenn WIR so arbeiten würden wie manche Rechercheure...

    Man kann es aber auch positiv sehen: TOTGESAGTE LEBEN LÄNGER!


  7. #57
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.760
    Oh, wie grauenhaft peinlich.
    "Wir pfeifen immer noch darauf, wenn es der Story dienlich ist!"
    Bhur am 12.9.2016

    "Die MosaPedia - das dufte Mosaik-Lexikon im Internet!"
    Nietzsche am 3.1.1889

  8. #58
    Moderator Mosaik-Forum Avatar von Bhur
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.434
    Leider ebenfalls fies und skandalisierend:
    http://www.berliner-kurier.de/leute/...,29069524.html

    Im Namen der aktuellen MOSAIK-Redaktion hat heute Jörg Reuter einen Kranz an Hegens Grab niedergelegt, denn wir wissen was wir ihm zu verdanken haben.
    Geändert von Bhur (18.11.2014 um 21:19 Uhr)

  9. #59
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von thowiLEIPZIG
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    19.332
    Zitat Zitat von Bhur Beitrag anzeigen
    Lieber ebenfalls fies und skandalisierend:
    http://www.berliner-kurier.de/leute/...,29069524.html
    Danke, Bhur. Ich hatte das bereits bei facebook angeprangert und wollte es eigentlich hier heraus halten.

    Was der KURIER hier treibt, ist übler als Leichenfledderei. Nicht nur, dass er so tut, als wäre der komische Kurier-Reporter der Einzige und Letzte gewesen, der "Papa Digedags" (UNSÄGLICH DUMM, der Begriff) gekannt hat, nun streut er auch noch dieses Gerücht von den verfeindeten Digedags- und Abrafaxe- Machern, weil es in sein Skandalkonzept passt.

    Ich WEISS, dass heute Leute "aus der Fanszene" am Rande der Trauerfeier mit dem Kurier geredet haben. KRITIK kann da nicht geäußert worden sein, sonst wäre danach nicht DAS entstanden, was du zitierst, Bhur.

    Ich finde es mehr als bedauerlich und peinlich, wenn man versucht, sich auf Kosten Hegens zu profilieren. Und das tut der KURIER.

    Und nun meine persönliche, ich betone: PERSÖNLICHE Meinung: Zur Selbstprofilierung zähle ich auch die Lehmstedt-Pressemitteilung, in der eigene Bücher am Ende der Mitteilung als Link empfohlen wurden. Und sollte es tatsächlich so sein, dass es Hegens Wille war, das IN STILLE stattfinden zu lassen (Wovon ich ausgehe, weil wir alle seinen Charakter und seinen Umgang mit der Öffentlichkeit kennen), war das einfach mal nicht in Ordnung. ICH BETONE: Das ist meine persönliche Meinung, es KANN anders sein und muss daher nicht streitend diskutiert werden.

    Meine Meinung zur Anwesenheit von "Fans", die durchaus des verstehenden Lesens im Forum mächtig sind, auf der Trauerfeier, habe ich weiter oben bereits geäußert, meine weitere Meinung werde ich nach einiger Überlegung am Sonntag auf fanclubalex.de äußern.
    Geändert von thowiLEIPZIG (18.11.2014 um 21:38 Uhr)

  10. #60
    Mitglied Avatar von Möhrenfelder
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Speckgürtel
    Beiträge
    8.972
    Zitat Zitat von [email protected] Beitrag anzeigen
    Einige Fans konnten es dann doch nicht lassen, heute zu erscheinen, hab ich gerade erfahren. Namen nenne ich mal keine, vielleicht outen diejenigen sich ja hier, zumal sie hier mitlesen. Traurig.
    An diese: IHR seid ein echt widerliches Pack! Ich möchte wirklich nichts mit euch zu tun haben. Bitte outet euch, damit ich wenigstens eure Kommentare nicht mehr lesen muss, nicht in Versuchung gerate, etwas bei euch zu kaufen.
    "Im Grunde genommen wollen die Leute, dass es morgen nicht schlimmer wird als heute" Lord Vetinari, Patrizier von Ankh-Morpork

  11. #61
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    370
    Diese Diskussion strotzt nur so vor Infantilität. ICH habe gesagt, keiner soll zur Beerdigung gehen und nun habe ICH herausbekommen (warst du auch dort?) das "Fans" da waren. Mag sein das die weitergeleitete E-mail, tatsächlich dem Willen Herrn Hegens entsprach, aber ohne Adressat ist sie nur wenig Ernst zu nehmen. Oder soll sie tatsächlich von einem Familienangehörigen gestammt haben?
    JEDER hat ein Recht darauf Abschied zu nehmen, wie er es möchte und für einige zählt das letzte Geleit unausweichlich dazu.
    Ich zweifle nicht daran, das Hegen lieber im kleinen Rahmen (Familie) seine Beerdigung gewollt hat. Ebenso wollte er aber auch Zeitlebens seine Ruhe, nicht wahr? Bekommen hat er sie nie. Weil es, und wer hier kann sich davon freisprechen, immer "Fans" gegeben hat die akribisch versucht haben, jede noch so kleine Information über die Person Hegen herauszubekommen. Es gab genügend "Fans" die versucht haben zu ihm Kontakt aufzunehmen, wohlwissend das er dies nicht wünschte. Es gab genügend die Familienmitglieder und ehemalige Kollegen und Mitarbeiter kontaktierten, um mehr zu erfahren. Es gab sogar solche die versucht haben seinen Müll zu durchleuchten ......
    Und jede gewonnene Information, wurde von jedem von Euch wie ein Schwamm aufgesogen und archiviert.

    "Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen."

    Hannes Hegen hat seinen Fans ein einzigartiges Vermächtnis gemacht. Und was macht ihr damit? Ihr packt es in Tüten und legt es in einen Schrank. Treibt Preis in Schwindelerregende Höhen. Ist dies tatsächlich in seinem Sinne?
    Viele berufen sich darauf, das seine Hefte Kindheitserinnerungen hervorrufen, das seine Digedags, seine Bilder, seine Geschichten ein Gefühl von Wärme vermitteln.
    Würdigen tut ihr dies nicht!

    Meine Worte sollen nicht anprangern, wie die eurigen, vielmehr zum Nachdenken anregen. Besinnt Euch auf das wirklich Wichtige, nämlich darauf das er Euch eine tolle Zeit, viele schöne Momente, nette Menschen die ihr durch sein Werk kennengelernt habt, und noch so viel mehr geschenkt hat. Welcher Künstler kann das heute noch so von sich behaupten. Vorm Zeitungsregal wird mir im Anschein der dortigen Hefte für Kinder schlecht.





    Rechtschreibfehler sind zu ignorieren.
    Geändert von kathleen (19.11.2014 um 09:50 Uhr)

  12. #62
    Mitglied Avatar von Remory
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Germany,10247 Berlin
    Beiträge
    2.515
    So wie ich gesehen habe, war nur ein überschaubarer Kreis an Leuten bei der Beisetzung anwesend. So konnte die Familie in Ruhe Abschied nehmen. Und das ist doch das Wichtigste.

  13. #63
    Mitglied Avatar von Möhrenfelder
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Speckgürtel
    Beiträge
    8.972
    @ Kathleen: Du willst doch nicht ernsthaft rechtfertigen, dass wildfremde Menschen zur Beerdigung einer Person gehen, die ihr Leben lang peinlichst auf die Einhaltung seiner Privatspähre geachtet hat? Da "ein Recht, Abschied zu nehmen" zu erkennen, fällt mir extrem schwer! Es ist pietätlos, übergriffig und zutiefst ohne jegliche Moral (wie Fans eben so sind). Wenn es eine öffentliche Trauerfeier gibt, ist das natürlich ok. Aber diese erbärmliche Friedhofsstalkerei ist es eben nicht!!! Und nur mal so, Hegenbarth war sicherlich KEINE Person des öffentlichen Lebens, falls das jemand vorbringen möchte. Wo jetzt die "Infantilität" liegt, außer vielleicht darin, dass ein Produkt für Kinder von Erwachsenen gehuldigt wird, ist mir auch nicht ganz klar. Oder sollte nur mal eben ein schönes Fremdwort eingeflochten werden?
    Geändert von Möhrenfelder (19.11.2014 um 10:03 Uhr)
    "Im Grunde genommen wollen die Leute, dass es morgen nicht schlimmer wird als heute" Lord Vetinari, Patrizier von Ankh-Morpork

  14. #64
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    6.825
    Ein wenig pauschalisiert da die (der?) gute Kathleen, nicht wahr? Glaub's oder nicht, hier gibt es Leute, die niemals auch nur auf die Idee gekommen sind, zu Hegen Kontakt aufzunehmen, denen es völlig egal ist, welche Informationen über ihn auftauchen, die diese dann auch keineswegs archivieren, die die Hefte tatsächlich zum Lesen und Vorlesen in die Hand nehmen, die keine Mondpreise auf irgendwelchen Auktionsplattformen bezahlen etc.pp. ... und die trotzdem hier mitlesen und den Kopf schütteln, wie weit man gehen kann. Sei es nun auf dem Friedhof oder aber hier mit blödsinnigem Wüten gegen alles und jeden. Und ein wenig schäme ich mich, dass sogar dieser Thread wieder ausufert, unsachlich, unverschämt und beleidigend wird. Da hilft auch der letzte Abschnitt nicht, Kathleen.
    Leute, ich brauche unbedingt eine Forenpause, macht's gut!
    Geändert von CHOUETTE (19.11.2014 um 10:18 Uhr)
    Fasse dich kurz! Nimm Rücksicht auf Wartende!

  15. #65
    Mitglied Avatar von Möhrenfelder
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Speckgürtel
    Beiträge
    8.972
    Zitat Zitat von kathleen Beitrag anzeigen
    Meine Worte sollen nicht anprangern, wie die eurigen, vielmehr zum Nachdenken anregen. Besinnt Euch auf das wirklich Wichtige, nämlich darauf das er Euch eine tolle Zeit, viele schöne Momente, nette Menschen die ihr durch sein Werk kennengelernt habt, und noch so viel mehr geschenkt hat. Welcher Künstler kann das heute noch so von sich behaupten. Vorm Zeitungsregal wird mir im Anschein der dortigen Hefte für Kinder schlecht.
    Ach, ich denke, es gibt da einige Künstler, die das von sich behaupten könnten, es aber eher nicht tun würden. Und das Angebot für Kinder ist sehr vielfältig, was es zu DDR-Zeiten eben eher nicht war. Und dieses "da wird mir schlecht" erinnert mich schon ein wenig an meinen diktatorischen Unterstufenlehrer, der Kaugummibilder in den Ofen, welcher damals in unserem Klassenzimmer stand, warf. Haben wir nicht gerade die Toleranz-Woche in der ARD? Insofern würde ich auch meine erste Erregung etwas abschwächen wollen, auch wenn ich in diesem Fall Toleranz eher nicht aufbringen kann.
    "Im Grunde genommen wollen die Leute, dass es morgen nicht schlimmer wird als heute" Lord Vetinari, Patrizier von Ankh-Morpork

  16. #66
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    370
    [QUOTE=Möhrenfelder;4923333]"Ach, ich denke, es gibt da einige Künstler, die das von sich behaupten könnten, es aber eher nicht tun würden. Und das Angebot für Kinder ist sehr vielfältig, was es zu DDR-Zeiten eben eher nicht war. "

    Manchmal ist weniger mehr. Die Auswahl ist gewiss riesig. Die Inhalte leider oft nicht.


    Ich habe verstanden das hier nur die Meinung von einzelnen zählt, alles andere wird totgequatscht.

    Nur noch mal zum besseren Verständnis ich bin kein Fan. Und heute Nacht nur durch Zufall auf Eure Artikel gestossen. Und fand es nicht schön und eben kindisch wie hier miteinander umgegangen wird, wenn man aus der Reihe tanzt.

  17. #67
    Mitglied Avatar von Möhrenfelder
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Speckgürtel
    Beiträge
    8.972
    Zitat Zitat von kathleen Beitrag anzeigen


    Ich habe verstanden das hier nur die Meinung von einzelnen zählt, alles andere wird totgequatscht.
    Das ist wirklich sehr pauschal und stimmt vor allem auch nicht, wenn man sich mal die teilweise hitzig geführten Diskussionen anschaut.
    "Im Grunde genommen wollen die Leute, dass es morgen nicht schlimmer wird als heute" Lord Vetinari, Patrizier von Ankh-Morpork

  18. #68
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.719
    Blog-Einträge
    77
    vermutlich sind es genau diese
    Zitat Zitat von Möhrenfelder Beitrag anzeigen
    teilweise hitzig geführten Diskussionen
    , die Kathleen als "Totquatschen" bezeichnet.
    frei nach dem Motto "wer nicht meiner Meinung ist, schränkt meine Meinungsfreiheit ein"

    @Kathleen: nach dieser ganzen Wutrede weiss ich immer noch nicht, ob du es gut findest oder nicht, dass einige Fans die Friedhofsruhe stören mussten.
    für mich liest sich dein Beitrag so: "weil einige Fans dem Mann zu Lebzeiten sein Ruhe nicht gegönnt haben, ist es genauso ok, zur uneingeladen Familientrauer zu erscheinen" - ein Unrecht gleicht das andere aus, oder wie?

    ansonsten schließe ich mich Choui an: nicht jeder hier ist ein Fanatiker, manche sind einfach nur Comicleser.

    ohje, jetzt hab ich das Thema aber totgequatscht :-P
    Bitte beachtet meinen Verkaufsthread.

  19. #69
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von thowiLEIPZIG
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    19.332
    Infantil ist vermutlich tatsächlich das falsche Wort. Ich werde heute Abend einmal etwas Längeres dazu schreiben. Viele der sogenannten Fans denken vermutlich , dass sie ganz dicke mit Hannes Hegen zugange waren aber in Wirklichkeit sind wir doch alle einfach nur kleine Fanboys, wenn auch viele denken, mehr zu sein Familienangehörige sind wir auf keinen Fall. Zu seinen Lebzeiten hat er es nicht nötig gehabt oder nicht gewollt, Fans zu empfangen viele nutzten nun vielleicht die Chance , nach seinem Tod ihm näher zu kommen, was aber tatsächlich infantiles Verhalten ist. Zur Information: ich war natürlich gestern nicht in Berlin
    Geändert von thowiLEIPZIG (19.11.2014 um 12:41 Uhr)

  20. #70
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2012
    Beiträge
    1.381
    Freut euch, dass es ihn gab, und lasst ihn in Frieden ruhen!

  21. #71
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von thowiLEIPZIG
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    19.332
    Nun, ich möchte mich schon rechtfertigen dürfen.
    Zitat Zitat von kathleen Beitrag anzeigen
    ...habe ICH herausbekommen (warst du auch dort?) das "Fans" da waren.
    Natürlich nicht. Ich habe die Regel "Ein Abschied im engsten Kreis" respektiert, obwohl ich die Möglichkeit gehabt hätte, dabei zu sein.
    Zitat Zitat von kathleen Beitrag anzeigen
    Diese Diskussion strotzt nur so vor Infantilität.
    Du meinst sicherlich Bigotterie, aber das haben wir ja dir schon erklärt. Kindlich ist es tatsächlich, aber auch normal, dass Fans einem Idol hinterherrennen, auch wenn das nicht gewünscht wird. Und da ist es wie bei jedem Fan: Er glaubt, seinem Idol ganz nahe zu sein, dass sein Held ihn kennt, ihn für etwas Besonderes hält, dass das eigene Fantum sich dereinst "auszahlt". Und dies ist Humbug, in 99,9 Prozent aller Fälle und im Falle des öffentichkeitsscheuen Hannes Hegen auf jeden Fall.
    Zitat Zitat von kathleen Beitrag anzeigen
    ...das[s] die weitergeleitete E-mail tatsächlich dem Willen Herrn Hegens entsprach, aber ohne Adressat ist sie nur wenig Ernst zu nehmen. Oder soll sie tatsächlich von einem Familienangehörigen gestammt haben?
    Ich werde einen Teufel tun und im Internet den Absender nennen, doch wieso nimmst du an, dass diese ein Fake gewesen sein könnte? In einem 4-Augen-Gespräch verrate ich dir gern den Absender, hier jedoch nicht.
    Zitat Zitat von kathleen Beitrag anzeigen
    JEDER hat ein Recht darauf Abschied zu nehmen, wie er es möchte und für einige zählt das letzte Geleit unausweichlich dazu.
    Nein. Stell dir vor, du wärest aus Hegenbarths Familie und hättest einige Eskapaden, die "Fans" unternommen haben, ihm näher zu kommen, als er es selbst wünschte, mitbekommen. Würde dir das gefallen?
    Zitat Zitat von kathleen Beitrag anzeigen
    Weil es, und wer hier kann sich davon freisprechen, immer "Fans" gegeben hat die akribisch versucht haben, jede noch so kleine Information über die Person Hegen herauszubekommen. Es gab genügend "Fans" die versucht haben zu ihm Kontakt aufzunehmen, wohlwissend das er dies nicht wünschte. Es gab genügend die Familienmitglieder und ehemalige Kollegen und Mitarbeiter kontaktierten, um mehr zu erfahren. Es gab sogar solche die versucht haben seinen Müll zu durchleuchten ..... Und jede gewonnene Information, wurde von jedem von Euch wie ein Schwamm aufgesogen und archiviert.
    "Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen."
    Eben, nichts Anderes sage ich ja. Doch mit dem "Glashaus" bin ja offenbar ich gemeint. DEN Ort, wo ich im Mülleimer gewühlt oder mich angedienert hätte, musst du mir erst einmal zeigen.
    Zitat Zitat von kathleen Beitrag anzeigen
    Hannes Hegen hat seinen Fans ein einzigartiges Vermächtnis gemacht. Und was macht ihr damit? Ihr packt es in Tüten und legt es in einen Schrank. Treibt Preis in Schwindelerregende Höhen. Ist dies tatsächlich in seinem Sinne?
    Viele berufen sich darauf, das seine Hefte Kindheitserinnerungen hervorrufen, das seine Digedags, seine Bilder, seine Geschichten ein Gefühl von Wärme vermitteln.
    Würdigen tut ihr dies nicht!
    Da gebe ich dir in Teilen Recht. Doch die von dir Genannten sind die Ausnahme, auch wenn diese bekanntermaßen die Regel bestätigt.
    Zitat Zitat von kathleen Beitrag anzeigen
    ...Welcher Künstler kann das heute noch so von sich behaupten. Vorm Zeitungsregal wird mir im Anschein der dortigen Hefte für Kinder schlecht.
    MOSAIK war also das EINZIG WAHRE?! Genau aus DIESEM Grund werde ich wütend, wenn mich bspw. beim Comicsalon Erlangen ein Wessi einem Anderen mit den Worten "Das ist thowi, der große Mosaikexperte" vorstellt. Es gibt NICHTS ENTSETZLICHERES, als wenn man nur dieses eine Interesse haben kann und alles Andere ablehnt. Gibt es nicht? Doch. Ich kenne Gesprächsrunden, die verlaufen im Sande, wenn man versucht, sich außerhalb des MOSAIK-Terrains zu bewegen. Schon erlebt.
    Zitat Zitat von kathleen Beitrag anzeigen
    Rechtschreibfehler sind zu ignorieren.
    Mach ich.
    Geändert von thowiLEIPZIG (19.11.2014 um 19:14 Uhr)

  22. #72
    Mitglied Avatar von Reprintmappe
    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    126
    Auch mich hat die Nachricht vom Tod Hannes Hegens sehr traurig und betroffen gemacht.

    Aber ich wusste ehrlich gesagt nicht so recht, was ich von der durch [email protected] weitergeleiteten anonymen E-Mail halten sollte. Also rief ich beim Friedhof an, fragte, ob die Trauerfeier öffentlich sei, und erhielt die Antwort, dass sie nur für Familienangehörige sei. Damit war die Sache für mich geklärt. Ich frage mich dann zwar, warum Termin und Ort dann überhaupt durch die Presse verbreitet wurden; aber das ist ein anderes Thema.

    Meiner Meinung sind Trauerfeiern und Beerdigungen Rituale, die v.a. den Hinterbliebenen dazu dienen, um zu lernen besser mit dem schmerzlichen Verlust umzugehen. Zu den Hinterbliebenen zähle ich jedoch durchaus nicht nur den engsten Familienkreis, sondern alle, denen der Tod eines Menschen nahegeht. Dafür kann es ja die verschiedensten Gründe geben, und ich maße mir nicht an, irgendeinen als wichtiger einzuschätzen als einen anderen.
    Daher finde ich es auch gut, dass z.B. Lona Rietschel gekommen ist, obwohl Hannes Hegen das laut der weitergeleiteten E-Mail ja nicht gewollt haben soll. Aber für Frau Rietschel war es bestimmt sehr wichtig, ihm so die letzte Ehre zu erweisen. Ich glaube nicht, dass dies verständnis- oder respektlos gegenüber Hannes Hegen und seiner Familie war.

    Lothar Dräger dagegen kam nicht, respektierte damit also eigentlich Hannes Hegens letzten Wunsch, aber der "Kurier" dreht ihm daraus einen Strick ...


    Ich finde es auch gut und richtig, dass mit Jörg Reuter ein Vertreter des MOSAIK anwesend war.
    Edit: War eigentlich jemand von Tessloff da? :Edit

    Ich persönlich hätte es schön gefunden, wenn die Familie zumindest die Trauerfeier auch für die Leute geöffnet hätten, denen Hannes Hegen viel bedeutete, weil sie seine Arbeit so stark beeinflusste, obwohl sie ihn selbst nicht persönlich kannten, eine Gelegenheit gegeben hätten, ihm die letzte Ehre zu erweisen. Ein offizielles Kondolenzbuch wäre meiner Meinung nach eine mögliche und gute Alternative gewesen. Aber ich akzeptiere, respektiere und verstehe, dass sie das nicht getan haben, weil Hannes Hegen es wohl nicht wollte und aufgrund der von [email protected] erwähnten Eskapaden, von denen mir bisher nichts bekannt war.

    Ich bin zwar kein Jurist, aber ich finde, Hannes Hegen war aufgrund seiner Leistungen sowohl eine Person_des_öffentlichen_Lebens als auch eine Person der Zeitgeschichte; dass er dies aufgrund der damit verbundenen Konsequenzen nicht sein wollte, ist wieder ein anderes Thema.
    Angesichts der Tatsache, dass ihm sogar das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen wurde, hätte ich erwartet, dass auch ein offizieller Vertreter des Staates an der Trauerfeier teilnimmt und ihm so die letzte Ehre erweist (Vielleicht tat dies ja sogar einer? Ich weiß es nicht, da ich wie gesagt nicht anwesend war und der Presse nichts Diesbezügliches entnehmen konnte.). Es muss ja nicht der Regierende Bürgermeister selbst sein, aber ich finde, das gehört sich einfach so.

    Das alles ist natürlich nur meine eigene, subjektive Meinung, und ich weiß aus Erfahrung, dass die meisten von euch das alles eh wieder überhaupt nicht verstehen werden, sich stattdessen an irgendwelchen aus dem Zusammenhang gerissenen Wortgruppen hochziehen, etc. Aber das ist mir mittlerweile egal; ich will eure Deutungshoheit gar nicht. Was mir jedoch nicht egal ist, dass ich auch hier zu meiner Sicht stehe, denn es ist nun mal meine Betrachtungsweise, und das Thema ist mir wichtig, gerade auch, weil mir das MOSAIK so viel bedeutet. Nur deshalb habe ich diese Zeilen geschrieben.

    Es bleibt mir nur noch zu sagen: Vielen Dank für all die schönen Stunden im Reich der Märchen und Träume, die Sie mir mit Ihrer Arbeit bescherten, Herr Hegen! Ruhen Sie in Frieden!!!
    Geändert von Reprintmappe (19.11.2014 um 21:37 Uhr)

  23. #73
    Apropos Tessloff: Dass Hannes Hegen gestorben ist, scheint nicht einmal wichtig genug für die "Neuigkeiten" auf der Digedags-Webseite zu sein. Das ist schon traurig.

  24. #74
    Mitglied Avatar von Möhrenfelder
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Speckgürtel
    Beiträge
    8.972
    Ist IRGENDEINEM hier klar, wieviele Leute jedes Jahr das Bundesverdienstkreuz kriegen? Allein die Vermutung, da könnte ein Vertreter der Regierung zur Beerdigung kommen, ist sowas von absurd. Ich habe Verständnis, dass man als Fan Hegenbarth höher wertet. Er hat auch aus meiner Sicht einiges getan, was anzuerkennen ist. Aber seit Mitte der 70er ist er aus dem Geschehen raus. Der Kreis der Leute, die ihn gerne überhöhen, ist überschaubar. Die Privatheit, die er sich selbst immer gewünscht hat, stand ihm schlicht auch zu. Jeder DSDS-Star ist letztlich in der Breite der Gesellschaft bekannter. Ja, sicher zu unrecht, aber bitte, so sieht es nunmal aus!!!
    "Im Grunde genommen wollen die Leute, dass es morgen nicht schlimmer wird als heute" Lord Vetinari, Patrizier von Ankh-Morpork

  25. #75

Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •