Seite 4 von 24 ErsteErste 1234567891011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 586

Thema: Lob und Kritik an Carlsen Manga

  1. #76
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    12.248
    Blog-Einträge
    98
    Zitat Zitat von Yamina Beitrag anzeigen
    Tja, wie erwartet, die Antwort von Herrn Schwarz hätte ich auch ungefähr so selbst schreiben können, nichts Neues .
    Meine Mangawünsche:

    Jormungand - Lucky Dog Blast



  2. #77
    Mitglied Avatar von Yamina
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Ratingen
    Beiträge
    2.994
    Zitat Zitat von Goldsternchen Beitrag anzeigen

    Yamina


    Natürlich ist es überall das gleiche, egal woher du es kaufst.. es kommt ja schließlich aus der selben Druckerei.
    Nicht dein Ernst!
    Es wäre schön, wenn du mal richtig mitlesen würdest
    Guck mal hier, was Herr Schwarz schreibt:
    Zitat Zitat von Kai Schwarz Beitrag anzeigen


    * Trotzdem ist es natürlich gut möglich, dass von manchen Titeln - wie oben von Euch beschrieben - bei einzelnen Händlern großteils leicht oder stärker angestoßene Ware in den Regalen steht. Die Frage bei solchen Fällen ist natürlich die: wo wurde die bezogen (direkt bei der Verlagsauslieferung oder über Zwischenhändler wie Barsortimente), kam die bereits so an, lag es am Transport oder hat unsere Auslieferung angestoßene Neuheiten auf Lager usw. Deshalb haben wir ein Interesse, bei solchen Fällen möglichst genau zu wissen, wo die Bücher gekauft wurden bzw. so ausliegen. Für Euer Geld solltet Ihr ordentliche Ware bekommen und kein angestoßenes Zeug, soviel ist ja mal klar.
    Mein Teil der Antwort, in dem ich aufzähle wo ich schon überall Manga her bezogen habe, bezieht sich auf das dickgedruckte von Herrn Schwarz.

  3. #78
    Yamina

    okay okay, verstanden

    trotzdem kenne ich dieses Problem nicht.
    Ich bekomme immer ordentliche Mangas ( aus dem Buchhandel). Ich suche mir halt das aus, was am besten aussieht..und finde ich das nicht geh ich woanders hin.

    wie das online ist.. weiß ich nicht..

    Vielleicht sollte man da besser abchecken ob der Manga völlig in Ordnung ist.. bevor man ihn verpackt.
    Dann wäre für Sujen sicher ne menge Zeit gespart. Gerade weil sie ja auf dem lande wohnt.

    Aber Herr Schwarz hat ja auch geschrieben das er sich darum kümmern wird.

  4. #79
    Mitglied Avatar von Peuchel
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    1.802
    Zitat Zitat von Goldsternchen Beitrag anzeigen
    Ich suche mir halt das aus, was am besten aussieht..und finde ich das nicht geh ich woanders hin.
    Gerade das ist doch das Problem. Meines Erachtens sollte man nicht im Regal graben müssen, um ein ordentliches Exemplar zu finden und wenn man dann immer noch keines gefunden hat, zu einem anderen Laden dackeln.. -_- Ich bin doch nicht auf dem Trödelmarkt, das ist alles Neuware.

    Bei mir persönlich ist es bei Ein melancholischer Morgen am schlimmsten. :/
    Dass mir jedoch irgendwo Teile vom Cover abgeplatzt sind, ist mir noch nicht passiert, aber ich habe auch nicht viele Serien von Carlsen. Meine ältesten Carlsen-Serien sind Ouran Highschool Host Club, die auch schon nicht mehr so toll aussieht (die aber auch öfters gelesen wurde) und Pluto, die wie nagelneu aussieht ( - die Bände habe ich aber auch wie meine Augäpfel gehütet).

    Allgemein plädiere ich auch für matte Einbände.
    Mangawünsche: 3-gatsu no Lion | 7 Seeds | Again!! | Arakawa Under the Bridge | Barakamon | Doukyuusei Series | Durarara!! (LN) | flat | Gakuen Babysitters | Gekkan Shoujo Nozaki-kun | Hoshikuzu Nina | Houseki no Kuni | Jinba | Kuragehime | Monster (Neuauflage) | Nankuru | Orenchi no Furo Jijou | Ran to Haiiro no Sekai | Renjou Desperado | Saezuru Tori wa Habatakanai | Sakamichi no Apollon | Shimanami Tasogare | Shounen Note | Tamen de Gushi | Uchuu Kyoudai | Yankee-kun to Megane-chan | ...

  5. #80
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    12.248
    Blog-Einträge
    98
    Zitat Zitat von Peuschel
    Gerade das ist doch das Problem. Meines Erachtens sollte man nicht im Regal graben müssen, um ein ordentliches Exemplar zu finden und wenn man dann immer noch keines gefunden hat, zu einem anderen Laden dackeln.. -_- Ich bin doch nicht auf dem Trödelmarkt, das ist alles Neuware.
    Genau so ist es.

    Es kann nicht sein, dass man im laden nach einem unbeschädigtem Exemplar suchen muss, oder dass man bei amazon einen Manga dreimal umtauschen muss, um ein Exemplar zu haben, das keinen abgeschlagenen Rücken oder "angeknabberte" Ecken hat.

    Als Kunde muss man damit ganz sicher nicht zufrieden sein. Ich bin es jedenfalls nicht.

    Zitat Zitat von Goldsternchen
    Vielleicht sollte man da besser abchecken ob der Manga völlig in Ordnung ist.. bevor man ihn verpackt.
    Dann wäre für Sujen sicher ne menge Zeit gespart. Gerade weil sie ja auf dem lande wohnt.
    An die Zeit mag ich gar nicht denken. Der Postpartner ist im Nachbarort, und nicht nur dass man extra hinfahren muss, ist es ein winziger Supermarkt, der immer nur wenige Stunden am Tag geöffnet hat. Daher ist das Umtauschen per Post für mich aufwendig und äußerst ärgerlich.

    Allerdings müssen meiner Meinung nach die amazon Mitarbeiter nicht jeden Manga kontrollieren, dazu haben sie auch gar keine Zeit bei den Mengen an Ware, die dort tagtäglich verpackt werden.
    Geändert von Sujen (18.09.2014 um 21:28 Uhr)
    Meine Mangawünsche:

    Jormungand - Lucky Dog Blast



  6. #81
    Peuchel

    Jaa also so krass ist es nun auch nicht.. meistens lange ich einmal rein.. und hab dann schon was in der Hand .. was nicht beschädigt ist.

    Ich sehe nur mehr bzw beschädigte Mangas wenn sie schon etwas älter sind.. und nicht neu auf den markt sind.


    bei laufende reihen würde ich es allerdings doof finden.. wenn die das auf matt plötzlich umstellen.

  7. #82
    Moderator Carlsen Manga
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.101
    Also ich kann schon mal versichern, dass wir mit Sicherheit nicht in laufenden Serien mittendrin von Glanzlack auf matt umstellen werden.
    Außerdem ist es so, dass Carlsen seit 1967 Comics im Softcover und seit 1991 Manga sowie seit 1997 Manga-Taschenbücher verlegt, die meisten davon mit Glanzlack-Covern. Viele andere Verlage verlegen auch Taschenbücher mit Glanzlack-Covern. Ich hatte die Kommentare oben so verstanden, dass das Problem bei EMA oder Tokyopop nicht so massiv auftaucht.

    Ich hoffe, Yamina versteht mich nicht falsch, aber ich sehe das so: wenn es ein massives Qualitätsproblem und es viele beschädigte / überaus kratzempfindliche Carlsen-Manga gibt, dann liegt das entweder an uns (Druckerei, schlechter Glanzlack z.B.), am Transport (Auslieferung, Vertrieb, Versender - nicht identisch mit denen von EMA oder Tokyopop) oder an einzelnen Händlern (was komisch wäre, wenn die Läden nur Carlsen-Titel lieblos behandeln und präsentieren würden).

    Heißt also, wir werden z.B. mit Herstellung und Vertrieb reden, woran es liegen könnte und um zu erfahren, ob mehr Reklamationen (z.B. auch von Händlern beim Eintreffen von Neuware) vorliegen. Und dann sehen wir weiter, was wir verbessern können...

  8. #83
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2011
    Beiträge
    2.733
    Ich kann die Kritik an Carlsen Manga verstehen und auch bestätigen. Diese weiße Abschürfungen an den Rändern der Manga ist ein Phänomen, dass ich nur allzu oft bei Carlsen Titeln beobachtet habe und mittlerweile (leider) auch zur Gewohnheit geworden sind.

  9. #84
    Mitglied Avatar von Tenryu
    Registriert seit
    07.2005
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.652
    Keine matten Einbände!
    Da sieht man jeden Kratzer drauf.

    Ganz schlimm finde ich den Einband von Solanin (Tokyopop). Ich weiß nicht, was für eine Beschichtung das ist, aber es fühlt sich seifig-glitschig an. Da bekomme ich nur vom Anfassen schon Gänsehaut.
    "Anime hat nichts mit Logik zu tun."

  10. #85
    Moderator Anime- und Mangaforum Avatar von Alita
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    28327 Bremen
    Beiträge
    6.941
    Zitat Zitat von Peuchel Beitrag anzeigen
    Gerade das ist doch das Problem. Meines Erachtens sollte man nicht im Regal graben müssen, um ein ordentliches Exemplar zu finden und wenn man dann immer noch keines gefunden hat, zu einem anderen Laden dackeln.. -_- Ich bin doch nicht auf dem Trödelmarkt, das ist alles Neuware.
    Man darf dabei nicht vergessen, dass es Läden gibt, die ihren Kunden erlauben, die Mangas komplett zu lesen. Wenn die Bände daher erst ein bis zwei Wochen nach dem Erscheinen gekauft werden, kann es auch am Händler liegen. Ich kaufe meine Mangas z.B. sofort nach dem Erscheinen und nehme, sofern es geht, nie den obersten Band. Das ist der "Blätterband" für Kunden.
    Da ich die Cover für meine Homepage einscanne, sehe ich recht gut die Fehler bei Neuware. Aber da hat jeder Verlag so seine Macken. Zum Teil sind die Cover schräg geschnitten (OK. Meistens nur eine geringe Abweichung, die erst beim Scannen und Zurechtschneden auffällt), andere Mangas sind so gewölbt, dass ich den Deckel des Scanners mit mehreren anderen Mangas beschweren muss, da es ansonsten zu Verzerrungen kommt.
    Einen konkreten Vergleich kann ich derzeit leider nicht liefern, da meine Mangas wegen der Connichi noch gut verpackt sind.

  11. #86
    Zitat Zitat von Kai Schwarz Beitrag anzeigen
    Heißt also, wir werden z.B. mit Herstellung und Vertrieb reden, woran es liegen könnte und um zu erfahren, ob mehr Reklamationen (z.B. auch von Händlern beim Eintreffen von Neuware) vorliegen. Und dann sehen wir weiter, was wir verbessern können...
    Die Händler werden nicht plötzlich anfangen, massenweise zu reklamieren, weil es sich in deren Augen wohl nur um einen minimalen Mangel handelt, der von den meisten Kunden (schon seit Jahren) hingenommen und akzeptiert wird. Was ja auch tatsächlich der Fall ist. Muka hat da völlig Recht, wenn er sagt, es ist zur Gewohnheit geworden.

    Ich kenne Leute, die greifen sich schlichtweg den oberen Band vom Stapel, ohne ihn genauer in Augenschein zu nehmen, und kümmern sich überhaupt nicht um eine klitzekleine Ecke, an der der Coverlack abgesplittert ist. Dann gibt es Käufer wie mich, die den obersten "Blätterband", wie Alita so schön sagt, grundsätzlich beiseite legen, die darunter befindlichen Bände inspizieren und den erstbesten perfekten davon herausfischen. Wenn von dem Stapel aber jeder Band eine kleine weiße Stelle an der Ecke des Buchrückens aufweist, beiße ich trotzdem manchmal in den sauren Apfel und nehme den Band, der "noch am besten" aussieht, weil es mir in der Regel zu blöd ist, deswegen weitere Läden abzuklappern oder online zu bestellen, wo die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass der Band kaum besser aussieht als der "noch am besten" erhaltene. Anscheinend gibt es noch extremere Fans als mich, wie ich hier lesen konnte, die wirklich so lange durch die Geschäfte ziehen oder umtauschen, bis sie ein absolut makelloses Exemplar haben.

    Aber das alles ist echt ein Aufwand, der nicht sein müsste, wenn die Beschichtung von vorneherein weniger empfindlich wäre. Sie können da gerne mal ein bisschen nachforschen, Herr Schwarz, allerdings glaube ich nicht, dass sich Herstellung oder Vertrieb irgendeiner Schuld bewusst sein werden, weil das Problem wie gesagt schon seit Jahren vom Großteil der Kundschaft hingenommen und die Zahl der Reklamationen sich nicht sprunghaft erhöht haben wird.

    Und um das nochmal klarzustellen: Ich kaufe keine Bände, die bereits wochenlang im Regal stehen und durch zig Hände gewandert sind. Wenn ich Manga einkaufen gehe, dann direkt am Erscheinungstag oder unmittelbar danach, wenn die Lieferung mal etwas länger dauert. In den seltenen Fällen, in denen ich online bestelle, nutze ich dafür immer die jeweiligen Online-Verlagsshops, wo man eigentlich meinen sollte, dass alle Bände in Top-Zustand sind oder zumindest vor dem Versand kontrolliert werden. Auch da hatte ich jedoch schon Ausreißer.
    Manga-Wünsche: Uchuu Kyoudai, Chihayafuru, Warui Koto Shitai Series, Historie,
    Koujitsusei no Tobira, Mushishi, 3-gatsu no Lion, Blue Sky Complex, Rainbow, MPD Psycho,
    Dogs, Sakamichi no Apollon, Needless, 7 Seeds, Immortal Rain, Kingdom, Flat,
    Udon no Kuni no Kiniro Kemari, Doukyuusei Series

    MyAnimeList ~ MyMangaList

  12. #87
    Mitglied Avatar von DarkLink
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Celle
    Beiträge
    138
    Zitat Zitat von Alita Beitrag anzeigen
    Man darf dabei nicht vergessen, dass es Läden gibt, die ihren Kunden erlauben, die Mangas komplett zu lesen. Wenn die Bände daher erst ein bis zwei Wochen nach dem Erscheinen gekauft werden, kann es auch am Händler liegen. Ich kaufe meine Mangas z.B. sofort nach dem Erscheinen und nehme, sofern es geht, nie den obersten Band. Das ist der "Blätterband" für Kunden.
    Da ich die Cover für meine Homepage einscanne, sehe ich recht gut die Fehler bei Neuware. Aber da hat jeder Verlag so seine Macken. Zum Teil sind die Cover schräg geschnitten (OK. Meistens nur eine geringe Abweichung, die erst beim Scannen und Zurechtschneden auffällt), andere Mangas sind so gewölbt, dass ich den Deckel des Scanners mit mehreren anderen Mangas beschweren muss, da es ansonsten zu Verzerrungen kommt.
    Einen konkreten Vergleich kann ich derzeit leider nicht liefern, da meine Mangas wegen der Connichi noch gut verpackt sind.
    Da hatte ich bei mir in der Buchhandlung neulich auch "schöne" Erfahrungen gemacht. Hab dort Mangas von EMA gesehen, deren Rücken eingerissen war und auch geknickt. Und das waren alle Exemplare die von der Serie dort waren.
    Das ist eine der Gründe warum ich ungern im stationären Handel die Mangas kaufe. Entweder haben die Bände nicht da die ich brauche oder die sind alle schon beschädigt. Echt zum heulen...
    Verstehe gar nicht dass die Buchläden das zulassen!

  13. #88
    Mitglied Avatar von Angel of Death
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.792
    Was Beschädigungen angeht, so gibt es auch Mangas von anderen Verlagen die diese aufweisen können.

    Wenn ich mir anschaue wie manche Kunden/Käufer aber auch Mitarbeiter der jeweiligen Läden mit den Mangas umgehen, wundert es mich nicht, dass einige Mangas Beschädigungen aufweisen. Ich mache dem Handel Vorwürfe, dass einige Mangas Kratzer und Abschabbungen haben, da die Regale bis zum Bersten gefüllt werden und die Regale meist nicht die richtige Höhe haben, ergo, wenn ich meine Mangas aus dem Regal ziehen will (und sei es noch so vorsichtig, es sind ja mehere Menschen die sich den Manga genauer ansehen wollen) enstehen ganz oft Abreibungen und wenn ich dann noch sehe wie andere, sowohl Mitarbeiter als auch Kunden, die förmlich reinstopfen und rauszerren, wundert es mich nicht, dass einige Mangas nicht mehr Einwandfrei sind. Ich beobachte auch, wie beim Probelesen die Mangas sehr weit aufgeklappt werden. Ich sehe das Problem nicht nur bei den Carlsen Mangas bzw. nicht bei der Produktion/Gestaltung etc. sondern eindeutig beim Handel. Keiner meiner Carlsen Mangas weist die Beschädigungen auf, die hier genannt wurden (Abplatzungen am Buchrücken, Cover etc.). Dass das Papier schneller vergilbt mag sein aber dieses Schicksal ereilt auch Mangas von anderen Verlagen früher oder später.

    Zum Schluss möchte ich noch anmerken, dass es sich um ein Hobby handelt, welches erfreuen und unterhalten soll, solange keine gravierenden Schäden vorliegen, kann man auch einfach mal Fünfe gerade sein lassen.
    Als Sammler mag dies zwar ärgerlich sein aber dennoch soll es doch vorrangig um den Spaß an dem jeweiligen Werk gehen.
    Über alles hat der Mensch Gewalt, nur nicht über sein Herz.

    Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.

    Menschen sind Monster, mit Monsterfüllung und Monsterguss überzogen.

    Normalität ist eine Illusion. Was für die Spinne normal ist, ist für die Fliege das Chaos.







  14. #89
    Mitglied Avatar von MissMoxxi
    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Pandora
    Beiträge
    4.141
    Ja, EMA kann auch gut solche Kack-Cover produzieren ^^

    Obwohl es viele, wie von Angel of Death genannte Mankos gibt, wenn man im Comicladen kauft, liebe ich es doch zu sehr, als dass ich deshalb lieber über Amazon (diese Sklaventreiber) bestellen würde!!! Mir würde der direkte Austausch und vorallem das Stöbern und dieses wunderbare Gefühl, welches man dort bekommt fehlen xD

    Und ja, man sollte sich vllt nicht so anstellen, das versuche ich mir auch immer zu sagen, aber es fuckt mich ungemein ab, wenn beim Abreissen von so blöden Verkaufsschildchen, danach die Beschichtung verschwunden ist!! Und ich verstehe den Ärger der anderen absolut, da es eine EIGENTLICH einfach zu ändernde Sache des Verlages wäre!!!
    Geändert von MissMoxxi (19.09.2014 um 11:55 Uhr)
    Probleme löse ich grundsätzlich mit Feenstaub!


  15. #90
    @Angel of Death:
    Auch wenn das wahrscheinlich schon hundert Mal wiederholt wurde: Es geht hier nicht um Manga-Bände, die bereits über Tage, Wochen, Monate von zig Kunden rausgezerrt, zurückgequetscht, durchgeblättert, umgebogen, abgegriffen wurden oder von Verkäufern unsachgemäß behandelt, also z.B. in die Regale gepresst wurden. Dass diese nach einer gewissen Zeit Gebrauchserscheinungen aufweisen, ist nur logisch.

    Die Rede ist von druckfrischen Neuheiten, die am Erscheinungstag in hübschen Stapeln ausgelegt werden, noch nicht mal schief angeguckt, geschweige denn angefasst wurden und trotzdem bisweilen abgeplatzte Ecken aufweisen. Im Buchhandel hat man dann wenigstens noch die Möglichkeit zu suchen, bis man mit seinem Exemplar zufrieden ist. Manchmal hat man Glück und gleich das erste sieht ordentlich aus, manchmal muss man erst 2, 3 Bände mit abgefriemelten Ecken zur Seite legen, bevor man fündig wird, und manchmal liegt kein einziges Exemplar aus, das einwandfrei ist. Dann überlegt man: Beiße ich in den sauren Apfel, hole ich es woanders oder verzichte ich ganz? Beim Onlinekauf ist es ein totales Glücksspiel.

    Ich schätze, der Mehrheit der Käufer ist es schnurzpiepegal, ob da nun 2 Millimeter Coverlack an einer Ecke fehlen, weswegen Carlsen wohl auch niemals massenweise Beschwerden oder Reklamationen ins Haus trudeln werden. Aber es gibt eben auch deutlich pingeligere Sammler, die den Verlag ruhig mal von ihrem Standpunkt aus auf das Problem aufmerksam machen können. Vielleicht gibt es vonseiten des Verlags eine finanzierbare Methode, die Schäden in Zukunft geringer zu halten, denn ich erwarte, wie gesagt, eigentlich Top-Qualität, wenn ich am Erscheinungstag Neuheiten kaufe, und will nicht erst die Hälfte eines Stapels aussortieren müssen.

    Dass solche Mankos zuweilen auch bei den anderen Verlagen vorkommen, wurde ja bereits erwähnt. Nichtsdestotrotz findet man sie bei Carlsen-Mangas immer noch in auffallender Häufigkeit.
    Manga-Wünsche: Uchuu Kyoudai, Chihayafuru, Warui Koto Shitai Series, Historie,
    Koujitsusei no Tobira, Mushishi, 3-gatsu no Lion, Blue Sky Complex, Rainbow, MPD Psycho,
    Dogs, Sakamichi no Apollon, Needless, 7 Seeds, Immortal Rain, Kingdom, Flat,
    Udon no Kuni no Kiniro Kemari, Doukyuusei Series

    MyAnimeList ~ MyMangaList

  16. #91
    Mitglied Avatar von DarkLink
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Celle
    Beiträge
    138
    Also mit druckfrischen Exemplaren habe ich diese Erfahrung noch bei keinem Verlag gemacht. Klar gibt es mal abgestoßene Ecken aber ich persönlich finde das es bei Carlsen nicht schlimmer ist wie bei den anderen Verlagen. Vielleicht hatte ich bislang auch immer nur Glück gehabt beim Kauf.

  17. #92
    Na ja, da mehrere Leute aus ganz verschiedenen deutschsprachigen Regionen dieselben Erfahrungen gemacht haben, ist das Problem wohl nicht aus der Luft gegriffen. Es kommt vor, zum Teil sogar bei eingeschweißten Manga-Serien. Ich hatte schon "Attack on Titan"- oder "Area D"-Bände in der Hand, bei denen unter der Folie Ecken am Buchrücken abgeplatzt waren. Die Hochglanz-Cover von Carlsen sind einfach an diesen Stellen hochempfindlich, zu der Erkenntnis sind wir ja längst gelangt. Und zumindest bei eingeschweißten Bänden kann man sicher nicht den Händlern die Schuld für den abgelösten Coverlack zuschieben...
    Manga-Wünsche: Uchuu Kyoudai, Chihayafuru, Warui Koto Shitai Series, Historie,
    Koujitsusei no Tobira, Mushishi, 3-gatsu no Lion, Blue Sky Complex, Rainbow, MPD Psycho,
    Dogs, Sakamichi no Apollon, Needless, 7 Seeds, Immortal Rain, Kingdom, Flat,
    Udon no Kuni no Kiniro Kemari, Doukyuusei Series

    MyAnimeList ~ MyMangaList

  18. #93
    Mitglied Avatar von DarkLink
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Celle
    Beiträge
    138
    Bei AoT hatte ich das Problem beim ersten Band auch. Das sind meistens Sachen die ich auf Transport/Lieferung schiebe. Die Post geht ja auch nicht unbedingt zimperlich mit Paketen um...

  19. #94
    Mitglied Avatar von Yamina
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Ratingen
    Beiträge
    2.994
    Zitat Zitat von yaoighost Beitrag anzeigen
    Na ja, da mehrere Leute aus ganz verschiedenen deutschsprachigen Regionen dieselben Erfahrungen gemacht haben, ist das Problem wohl nicht aus der Luft gegriffen. Es kommt vor, zum Teil sogar bei eingeschweißten Manga-Serien. Ich hatte schon "Attack on Titan"- oder "Area D"-Bände in der Hand, bei denen unter der Folie Ecken am Buchrücken abgeplatzt waren. Die Hochglanz-Cover von Carlsen sind einfach an diesen Stellen hochempfindlich, zu der Erkenntnis sind wir ja längst gelangt. Und zumindest bei eingeschweißten Bänden kann man sicher nicht den Händlern die Schuld für den abgelösten Coverlack zuschieben...
    yaoighost hat das wirklich nochmal schön zuammengefasst.
    Irgendwie scheinen einige Leute das eigentliche Problem nicht ganz zu verstehen.

    Und natürlich erwartet keiner, dass jetzt laufenede Serie auf matt umgestellt werden. Aber häufiger matte Cover bei neuen Serien zu verwenden wäre doch ein Entgegenkommen.

  20. #95
    Mitglied Avatar von MissMoxxi
    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Pandora
    Beiträge
    4.141
    Also ich habe jetzt neulich die drei Bände von Area D gelesen (und auch erst ausgepackt). Band 1 ist schön, Band 3 sah ein bissl abgegriffen aus (direkt nach dem Auspacken!) und der zweite Band ist irgendwie voll im Arsch. Echt zum Kotzen! Das konnte man unter der Folie nicht sehen, sah top aus. Nach dem vorsichtigen Auspacken habe ich dann bemerkt, dass oben und unten am Buchrücken, richtige Einrisse sind. Da ist nichts mit Lack ab, nee, komplette Oberfläche ab! DAS finde ich mega sh!t!
    Probleme löse ich grundsätzlich mit Feenstaub!


  21. #96
    Ich kenne das Problem zwar nicht wirklich.

    Aber nur auf matt umzustellen würde ich auch blöd finden.

    Dann wäre es besser man ändert die Produktion.. so das man qualitativ besseres Hockglanz Papier benutzt. Damit soetwas nicht mehr so stark passiert.
    Allerdings bin ich dagegen das der Manga dann auch gleich teurer wird.. so wird es wahrscheinlich laufen.

  22. #97
    Mitglied Avatar von Nakimon
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Seggeutmal
    Beiträge
    193
    @Goldsternchen

    Dass die Manga wegen so einer Produktionsumstellung gleich viel teurer werden halte ich für Unwahrscheinlich, zumal man ja noch nicht 100% genau weiss, wo die Ursache des Problems liegt. EMA und Tokyopop schaffen es ja auch zu produzieren ja, ohne direkt viel teurer zu sein.
    Und, Hochglanzpapier wird da idR sowieso nicht benutzt - Lack ist, wie der Name schon impliziert, eine Beschichtung, die nach dem Druck auf das Cover aufgetragen wird.
    Aufm Blog ...und neuerdings auch auf tumblr

  23. #98
    Mitglied Avatar von Akashaura
    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    344
    Wie schon einige andere sagten es handelt sich nicht um Manga die schon Wochen im Handel rumgeistern sonder um Bände die teilweise gerade aus ihrer Versand Kiste kommen wen ich in den Landen gehe um sie zu kaufen .

    Klar werde viele Bände im Handel beschädigt . So gibt es eine Buchhandlung die wie ich schon mal sagte Manga als Schund ansieht und dem entsperchend mit ihnen umgeht . Ob das noch immer so ist weis ich nicht da ich in der Stadt mit der Buchhandlung seit über einem Jahr nicht mehr lebe . Jedenfalls hatten /habe die die Manga im CD/DVD Regel aufgestellt mit dem Plastik Einsätzen in den Regalen ! Da war jeder Band schrot , aber das hat die Kunden nicht gestört diese total kaputten Bände wurden gekauft ohne wen und aber !

    Aber man kann sich ja die Läden oft aussuchen und muss nicht bei solchen Geschäften kaufen . Sondern kann dahin gehen wo man Einwandfreie Wahre bekommt . Wenn man sie den bekommt .

  24. #99
    Nakimon

    Achsoo.. naja ich wusste nicht genau wie das Beschichtung ist, bzw wie die das machen.

    Naja also Gründe teurer zu werden finden sie ja immer, und wenn es nur das ist.
    EMA ist auch recht teuer geworden. Einige Mangas liegen schon bei 7.50 Euro.
    Und da ist jetzt nichts spezielles an den Mangas dran.

  25. #100
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    12.248
    Blog-Einträge
    98
    Zitat Zitat von Akashaura
    Wie schon einige andere sagten es handelt sich nicht um Manga die schon Wochen im Handel rumgeistern sonder um Bände die teilweise gerade aus ihrer Versand Kiste kommen wen ich in den Landen gehe um sie zu kaufen .
    Genau, bei mir betrifft es vorbestellte Manga, und obwohl ich bei amazon zehnmal so viele Manga von EMA kaufe, habe ich dort nur ein Zehntel der Menge beschädigter Manga wie bei Carlsen zu beklagen.
    Meine Mangawünsche:

    Jormungand - Lucky Dog Blast



Seite 4 von 24 ErsteErste 1234567891011121314 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •