Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 131

Thema: FATALE (Ed Brubaker, Sean Phillips)

  1. #101
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    4.906
    Wer soll noch anspruchsvolle Ami Titel im deutschen Comic Katastrophen Markt bringen? Die paar Nasen die sich dafür interessieren ignorieren selbst noch die grandios gemachte Splitter Books und kaufen lieber die schlabbrigen, auf bis zum Himmel stinkendes, verseuchtes, in China gedrucktes Papier und holen sich lieber einen Ausschlag bevor sie bewusst deutsche Verlage unterstützen, die voll ins Risiko für den Kunden gehen. Haben die hiesigen Verleger soviel Geld, das Sie es zum Fenster Richtung Trumpland schmeissen können? Soll so das Handelsdefizit für America verbessert werden?

  2. #102
    Du bist dir aber bewusst, dass in diesem Fall der deutsche Comicmarkt nicht wirklich Schuld für den Abbruch der Brubaker-Serien ist, oder?

    PS: Die US-Trades sind zumeist nicht so schlimm, wie du es darstellst. Du hast da, was die Qualität der Verarbeitung angeht, aber auch einen Anspruch der höher liegt als bei 99% der anderen Comickäufer/-leser...
    Excelsior

  3. #103
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.170
    Die amerikanischen Image/Vertigo/etc.-Bände haben zwei unschlagbare Vorteile: Sie sind in der Originalsprache (die auch für viele Deutsche nicht so exotisch wie Aramäisch ist) und sie erscheinen IMMER früher als die dt. Ausgabe (ich spreche von den Trades; von den entsprechenden Heften ganz zu schweigen).
    Case closed.
    Daher werden die dt. VÖs, so gut sie je nachdem auch sein mögen, in erster Linie Sammler und nicht Leser per se interessieren. Dass da regelmäßig "hohe Auflagen" zustande kommen, darf also bezweifelt werden.

  4. #104
    Wenn ich mich darauf verlassen könnte, dass die US-TP auf Deutsch auch regelmässig erscheinen und abgeschlossen werden, würde ich die paar Monate durchaus warten. So greife ich dann lieber zu den US-(meist)Heften.

  5. #105
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    4.906
    Wie man hier gleich sehen kann, Käufer die den deutschen Verlagen definitiv fehlen. Ami Lizenzen kannste in D. in die Tonne treten.
    Geändert von jellyman71 (02.03.2017 um 18:06 Uhr)

  6. #106
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    4.906
    Zitat Zitat von Ben82 Beitrag anzeigen
    Du bist dir aber bewusst, dass in diesem Fall der deutsche Comicmarkt nicht wirklich Schuld für den Abbruch der Brubaker-Serien ist, oder?

    PS: Die US-Trades sind zumeist nicht so schlimm, wie du es darstellst. Du hast da, was die Qualität der Verarbeitung angeht, aber auch einen Anspruch der höher liegt als bei 99% der anderen Comickäufer/-leser...
    Gäbe es mehr sichere Käufer, könnte Jano auch eine höhere Lizenz bezahlen!
    Da aber die meisten auf die Originalhefte zurückgreifen, ist das eine vorsätzliche Geld Verbrennungs Massnahme. Macht weder dem Verleger Spass, noch den paar treuen Kunden die dann wieder eine abgebrochene Serie vorgesetzt bekommen.
    Geändert von jellyman71 (02.03.2017 um 18:07 Uhr)

  7. #107
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    4.209
    Zitat Zitat von jellyman71 Beitrag anzeigen
    Wie man hier gleich sehen kann, Käufer die den deutschen Verlagen definitiv fehlen. Ami Lizenzen kannste in D. in die Tonne treten.
    Wobei Lazarus wohl ordentlich läuft.
    Und Deadpool u.ä. verkauft sich auch sehr gut.
    Geändert von Schreibfaul (02.03.2017 um 18:18 Uhr)

  8. #108
    Zitat Zitat von Schreibfaul Beitrag anzeigen
    Und Deadpool u.ä. verkauft sich auch sehr gut.
    Deadpool ist aber was Anderes. Bei den gängigen Marvel Sachen kann man sich (aufgrund der Filme, der Marvel/DC Popularität etc.) darauf verlassen, dass sie in Deutschland erscheinen und auch nicht vorzeitig abgebrochen werden. Da warte ich dann auch auf die deutsche Version .....

  9. #109
    Zitat Zitat von jellyman71 Beitrag anzeigen
    Gäbe es mehr sichere Käufer, könnte Jano auch eine höhere Lizenz bezahlen!
    Da aber die meisten auf die Originalhefte zurückgreifen, ist das eine vorsätzliche Geld Verbrennungs Massnahme. Macht weder dem Verleger Spass, noch den paar treuen Kunden die dann wieder eine abgebrochene Serie vorgesetzt bekommen.
    Panini hatte für Fatale wohl mehr bezahlt als Jano. Und sie hatten vermutlich mehr Käufer. Gescheitert ist das Unterfangen in beiden Fällen weder an den zu geringen Verkaufszaheln, noch an der Lizenzgebühr per se. Das unfaire, unvorhersehbare Verhalten des Vertragsparteners war das Problem.

    Übrigens stimmt das ja alles mit den Problematiken bei US-Titeln. Viele holen sich eben die US-Originale, weil es sprachlich weniger Barrieren gibt. Aber man muss jetzt auch nicht so tun, als wäre der Abstand zwischen den Auflagen der US-Reihen bei deutschen Verlagen und denen französischer Alben so gigantisch groß. Das sind im Zweifelsfall auch nur ein paar wenige hundert Käufer/Leser mehr. Der deutsche Comicmarkt ist halt insgesamt sehr klein.
    Excelsior

  10. #110
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.887
    Zitat Zitat von Ben82 Beitrag anzeigen
    Panini hatte für Fatale wohl mehr bezahlt als Jano. Und sie hatten vermutlich mehr Käufer. Gescheitert ist das Unterfangen in beiden Fällen weder an den zu geringen Verkaufszaheln, noch an der Lizenzgebühr per se. Das unfaire, unvorhersehbare Verhalten des Vertragsparteners war das Problem.
    Na ja, was heißt an Verkaufszahlen gescheitert. Bei 460 abgesetzen Fatale-Exemplaren um den Dreh rum hätte ich das sinnvoll eigentlich gar nicht weitermachen dürfen, der vierte hat ja schon Minus gemacht. Aber ich hatte es halt versprochen und es war nur noch ein Band, daher hätte ich den dann halt auch mit Verlust gebracht. Bei Panini waren die Absatzzahlen zwar noch etwas höher, die haben meines Wissens nach aber auch nur Lizenzvorauszahlungen in ähnlicher Höhe wie ich gezahlt.

    Velvet war bzw. ist jetzt auch kein Megabestseller. Da hab ich nur den Vorteil, dass der durch mein Standardformat günstiger in der Herstellung ist und mir die zusätzlichen Hardcovers erlauben, dass ich schon ab ca. 330 abgesetzten Handelspaperbacks kostendeckend bin.

    Von daher hätte ich weitere Brubakers nicht deshalb gebracht, weil ich riesig was dran verdient hätte, sondern weil sie inhaltlich meistens ganz nett sind und zumindest durch die limitierten Hardcovers am Ende halbwegs kostendeckend sein dürften.

    Splitter darf sich gern dran versuchen, wenn sie das nötige Kleingeld haben und ausgeben möchten (ich vermute mal, die Brubakers wollen so ab drei- bis fünftausend Dollar pro Band aufwärts an reiner Vorauszahlung) ... aber ich schätze, die Kollegen werden vor weiteren teuren US-Sachen auch erst mal schauen, ob sich die Megainvestitionen für Orphan Black, Fight Club und James Bond in Relation zu den letztlichen Absatzzahlen gelohnt haben. Denn da müssen sicher schon zur reinen Kostendeckung mindestens ein paar Tausend weggehen.
    Geändert von Jano (02.03.2017 um 23:51 Uhr)

  11. #111
    Zitat Zitat von franque Beitrag anzeigen
    Daher werden die dt. VÖs, so gut sie je nachdem auch sein mögen, in erster Linie Sammler und nicht Leser per se interessieren.
    Einspruch! Ich kenne einige die Lesen ihre Comics überhaupt nicht sondern wollen/müssen diese nur haben. Denen kann es egal sein ob da deutscher oder englischer Text drin ist.
    Ich lese alle Comics die ich kaufe, habe aber keine Lust (es ist mir schlicht mittlerweile zu anstrengend) diese Comics in Englisch zu Lesen! (Möglicherweise liegt es am Alter, die EC-Comics Library von Cochran habe ich in den 80iger mit Begeisterung gelesen)
    @Jano Falls Du diesen Band nicht mehr bringen kannst, ist dies dass letzte Trade von Fatale das ich in Englisch kaufen muss?
    Fatale Volume 5: Curse the Demon

    Geändert von Manfred G (03.03.2017 um 07:12 Uhr)

  12. #112

  13. #113
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    4.906
    460 abgesetzte brubaker Exemplare vermittelt ganz schön die Katastrophe in deutschen Landen und gar nicht daran zu denken wenn noch die Käufer wegfallen würden die es noch nicht gelesen haben oder es nie tun.
    Es kann halt für 500 geschätzte Käufer nichts produziert werden. Panini könnte es durchziehen da es von anderen Titeln querfinanziert werden könnte, haben Sie aber selten Bock drauf und lässt sich in so einem Konzern schwer bis gar nicht durchboxen .
    Splitter hat sehr oft ein gutes Händchen für Titel die sich noch gewinnbringend verkaufen lassen und stehen deshalb bis jetzt noch Flops durch und können diese auffangen.
    Bei Verlagen mit so einem geringen Titelausstoss wie Dani, ist jeder Verlust Titel existenzbedrohend. Ein Desaster wie Tales of Sand schiebt einen über Jahre in die finanzielle Defensive.
    Da braucht man schon unverschämtes Glück mit einem anderen Titel, um so einen Flop ausgleichen zu können.
    Ich wünsche Jano gerne ein TWD Treffer, aber das ist leider unrealistisch genug.

    Tja es fehlt in allererster Linie der nicht produzierte Nachwuch. Damit fängt der ganze Niedergang an.
    Unser Land hat den Titel verdient: Egoland-Stirb langsam! Hier ist jedem sein eigenes Wohlbefinden wichtiger anstatt eigenen Nachwuchs eine Chance zu geben.
    Glück für die ganzen Egoisten das Ihre Vorgänger Generationen nicht genauso gedacht haben, sonst wären jetzt schon ganz viele nicht da!
    Geändert von jellyman71 (03.03.2017 um 08:06 Uhr)

  14. #114
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    2.235
    Zu dem Statement mit dem Nachwuchs. Sehr viele dieser Nachgewachsenen lesen gar keine Comics, weil sie gar keine Lust mehr auf das Lesen haben, lieber bewegte Bildchen mit Ton auf Fratzenbuch oder Zwitscher. Erst gestern einen Beitrag gesehen, in dem zwei junge Männer, der eine habe sogar einen Juraabschluß in England gemacht, die Oma mit einem Prankvideo reinlegen wollten, der eine behauptete, er habe dem anderen eine Glatze geschnitten, das öffentlich rechtliche Fernsehteam hat die beiden auch noch begleitet, wie dem "Beschnittenen" die Glatze präpariert wurde. Das scheint dann das durchgängige Niveau zu sein, und ich gehe davon aus, daß diese beiden Fatale weder in Deutsch oder gar in Englisch gefolgt wären. Im Nachgang sei noch erwähnt, der Bursche mit dem Abschluß in Jura, in London gemacht, würde nicht als Anwalt arbeiten wollen, er möchte lieber Geld mit You-Tube Prank-Videos verdienen, also keine Kunden die den Comicabsatz ankurbeln werden.
    Ein Trauerspiel ist es, daß für solche hirnerweichenden Beiträge auch noch Gebührenzahlergeld verbrannt wird, na gut, das wird seit gefühlten fünf Monaten für ganztägige Wintersportübertragungen im 1. oder 2. Programm auch verbrannt.
    Geändert von Raro (03.03.2017 um 08:22 Uhr)

  15. #115
    Mitglied Avatar von franque
    Registriert seit
    07.2011
    Beiträge
    3.170
    Ich habe sehr wohl auch dt. Bände hier erwähnter Serien, z.B. von Splitter, All, Dani. Allerdings geht es mir eben meistens zu langsam; wenn ich mal dran bin, möchte ich oft schnell weiterlesen (bei den frankobelgischen Sachen kaufe ich auch manchmal die frz. Fortsetzung, wenn ich's gar nicht abwarten kann). "Die 6. Waffe" beim All Verlag erscheint offenbar einmal im Jahr (und das sind 9 Trades!) und "Fatale" wurde ja schon vor Äonen beendet.
    Erneut in den Worten Steven Seagals: I wanna get there while I'm still young.

  16. #116
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    4.923
    Zitat Zitat von jellyman71 Beitrag anzeigen
    Splitter hat sehr oft ein gutes Händchen für Titel die sich noch gewinnbringend verkaufen lassen und stehen deshalb bis jetzt noch Flops durch und können diese auffangen.
    Splitter hat sich einfach einen Stellwert an sich. Die verkaufen ihre US Sachen an Leute, die gar nicht wissen, dass es so was wie ein Paniniforum gibt. insofern verstehe ich die Hoffnung, dass ein so guter Autor wie Brubaker bei Splitter beiden Seiten gut stehen würde. Und Splitter würde deshalb einfach so rund 1000 mehr verkaufen. Aber entspricht das der Erwartungshaltung Brubakers? Ich habe Zweifel. Und Splitter hat immer noch die Füße auf dem Boden und macht nichts Unüberlegtes.

  17. #117
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.522
    Auch wenn es hier das Dani Books Forum ist gehört aber im weitestten Sinne zum Thema:
    Aber genau wie Jano sagt auch Splitter bsw. im ersten Interview unten, dass die Leute (dt. Leser) gar nicht wissen und überhaupt schauen das es US Comics nicht nur bei Panini und in deren Katalog gibt sondern auch woanders (...etwa jetzt bei Splitter oder Dani Books bsw.)
    Splitter bringt ausgewählte Stoffe zur Erweiterung des Portfolios aber peu a peu und hofft wie Cross Cult auf langfristig andere Vermarktungsmöglichkeiten als bei den Franco-Belgiern und das bieten halt durch Film und Spiele eben hauptsächlich US und Japanstoffe.

    Nur noch mal zur Erinnerung und zum mitlesen bzw. hören US Comic und Splitter und Aufruf deutsche US Comics zu kaufen vom letztem Jahr :
    Dirk und Sven ab 5.48
    http://deinantiheld.de/2016/06/04/cs...-im-interview/


    Horst zu Splitter US Comics ab 02:12:32
    https://www.youtube.com/watch?v=_rBUFakGZR8


    ...Die größten Erfolge unter den Neustarts aus 2015 sind "Die alten Knacker", "Fight Club 2", die Leo-SF-Serie "Centaurus", "Oink", "Vergessene Welt", "Ash", "Descender" und die "Sherlock Holmes"-Reihe...
    http://www.slam-zine.de/php/zehn_jah...653,39750.html
    nach unten scrollen


    ...Seid ihr denn mit der bisherigen Entwicklung eures amerikanischen Segments zufrieden?
    Die amerikanischen Titel haben sich zügig ein ordentliches Standing erarbeitet. „Descender“, „Fight Club 2“, „James Bond“ oder „Wytches“ entwickeln sich sehr gut, andere benötigen mehr Zeit. „Lazarus“ und „Low“ ziehen im Moment erstaunlicherweise ordentlich nach, ein Phänomen, das ich nur von den allerwenigsten Serien kenne. Meist gilt heute doch die traurige Faustregel: Was nach sechs Monaten keine Leser findet, schafft es auch danach nicht mehr. Schön, dass das nicht immer so sein muss.

    Grundsätzlich muss man zum amerikanischen Segment noch sagen: Wir haben nie erwartet, dass die Verkaufszahlen schlagartig durch die Decke schießen...
    http://www.comic.de/2016/06/der-spli...ramm-20162017/
    ...nach unten scrollen


    Es wäre wünschenswert wenn man einen Thread aufmachen könnte, wo sich alle dt. Verleger von US Comics zusammenfinden und Ihre Meinungen abgeben (Cross Cult, Splitter, Popcom, Dani Books , All Verlag und vor allem Panini auch wenn das mit letzteren hier sicherlich schwierig wäre)
    Aber so könnte man so zukünftig solchen "Auswüchsen" wie bei Brubaker und anderen Schwierigkeiten vielleicht im Vorfeld schon grob abgesprochen zumindest etwas den Wind aus den Segeln nehmen , diesen gemeinsam strategisch begegnen und vor allem etwas gemeinsam entgegen setzten und sich nicht gegeneinander Lizenztechnisch von den Agenturen hoffend wahllos permanent höherbietend ausspielen lassen (also plötzlich mitten in der Serie wie bei Fatale und jetzt auch versucht bei Velvet)
    Geändert von Huckybear (03.03.2017 um 19:29 Uhr)

  18. #118
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.887
    Ich bespreche mich regelmäßig mit den Kollegen von Cross Cult und Panini, wenn ich was interessant finde, was auch bei denen ins Programm passen würde. Andere Verlage scheinen hingegen an unnötiger Preistreiberei weniger Interesse zu haben, ich sag mal nur Fairyland. (Auch wenn mich das nicht selbst betrifft, aber war ja im anderen Forum zu lesen.)

    Von daher wird es so einen generellen Austausch sicher nie geben (schon gar nicht öffentlich), denn das liegt schlicht nicht im Interesse von allen.

  19. #119
    @Jano:
    Passt hier jetzt vielleicht nicht hundertprozentig hin, aber wenn das Thema eh schon leicht abstrahiert wird, es betrifft den Austausch mit Panini. ^^
    Irgendwo hast du mal angedeutet (ich meine im Panini Forum), dass du Interesse an der Fortführung der aktuellen Turtles Serie hättest. Bist du da noch dran? Es wäre echt schön, wenn es auf deutsch weitergehen würde.

  20. #120
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    4.923
    Zitat Zitat von Huckybear Beitrag anzeigen

    Aber so könnte man so zukünftig solchen "Auswüchsen" wie bei Brubaker und anderen Schwierigkeiten vielleicht im Vorfeld schon grob abgesprochen zumindest etwas den Wind aus den Segeln nehmen , diesen gemeinsam strategisch begegnen und vor allem etwas gemeinsam entgegen setzten und sich nicht gegeneinander Lizenztechnisch von den Agenturen hoffend wahllos permanent höherbietend ausspielen lassen (also plötzlich mitten in der Serie wie bei Fatale und jetzt auch versucht bei Velvet)
    Das liest sich für mich kartellrechtlich bedenklich.

  21. #121
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    4.906
    US Titel die deutsche Verlage lizensiert haben, gehören während dem Trocknen der Tinte auf dem Vertrag, in allen möglichen Medien sofort bekanntgegeben.
    Jeder Tag Wartezeit für sonstirgendwas und Infon Zurückhaltung kann Käufer kosten.
    Sofort raus mit der Meldung!!!

  22. #122
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.522
    Zitat Zitat von Borusse Beitrag anzeigen
    Das liest sich für mich kartellrechtlich bedenklich.
    Blöd ausgedrückt, aber ich meine damals bei Largo Winch oder anderen Franco-Belgiern bsw. von Marsu oder Humano haben irgendwann die Verlage auch angefangen durch ein offeneres Miteinander sich nicht gegenseitig völlig wahnwitzig realitätsfern ausspielen und hochtreiben zu lassen weil das der deutsche Markt einfach nicht hergibt und der Lizenznehmer dies einfach lange nicht sehen oder wahrhaben wollte.
    Geändert von Huckybear (04.03.2017 um 18:24 Uhr)

  23. #123
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.887
    Zitat Zitat von moriturus Beitrag anzeigen
    @Jano:
    Passt hier jetzt vielleicht nicht hundertprozentig hin, aber wenn das Thema eh schon leicht abstrahiert wird, es betrifft den Austausch mit Panini. ^^
    Irgendwo hast du mal angedeutet (ich meine im Panini Forum), dass du Interesse an der Fortführung der aktuellen Turtles Serie hättest. Bist du da noch dran? Es wäre echt schön, wenn es auf deutsch weitergehen würde.
    Die Rechte für Deutschland liegen bis auf Weiteres weiterhin bei Panini.

  24. #124
    Mitglied Avatar von Rabbit1958
    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Lindwedel
    Beiträge
    370

    Hab mir auch den Abschlussband in englisch geholt, leider liest meine Frau nur in deutsch. Vielleicht klappt es ja irgendwie noch.

  25. #125
    Mitglied Avatar von Atlan
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    794
    Zitat Zitat von Jano Beitrag anzeigen
    Ja.
    Wie sind denn nun die Aussichten auf Band 5 bei Dani Books?
    Muss ich zum US TPB greifen?

Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •