Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Comics online lesen?

  1. #1
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    05.2014
    Beiträge
    3

    Comics online lesen?

    Hallo, liebe Freunde der Füchse!

    In den 60er und frühen 70er-Jahren hatte ich als Kind kein Geld, mir Comics zu kaufen und konnte nur mal darauf hoffen, eines geschenkt zu bekommen, wobei mir F&F sogar lieber waren als manche Comics aus Amerika. Jetzt verdiene ich Geld, um mir die Comics kaufen zu können (und auch mal nachzulesen, wie so manche Fortsetzungsgeschichte ausgegangen ist), aber es gibt F&F wohl nur noch auf dem Flohmarkt und bei Sammlern (?)

    Meine Frage: Kann man FF der 60er und 70er-Jahre online lesen oder als pdf runterladen (natürlich nicht umsonst, bin gerne bereit, dafür etwas zu zahlen). Betreibe aber keine E-Books oder I-Tunes oder dergleichen. Würde einfach mal gerne abends am PC ein paar Comics lesen und nach Maulwurfshausen zurückkehren

    Danke schon mal im Voraus!

    Gruß von Iluap (der mit Isuam in der Steinzeit gegen Noge und Ickem kämpfte

  2. #2
    Mitglied Avatar von Horatio
    Registriert seit
    09.2001
    Ort
    Barcelona und Münster/Wf.
    Beiträge
    555
    Es gibt zurzeit digitale FF-Comics nur vom Digitus-Verlag als E-Books, und auch nur für bestimmte Plattformen.

    Bis sie dicht gemacht haben, boten die Comicstars alte Hefte in digitaler Form zum Kauf an. Das Angebot gibt es nicht mehr.

    Der Fix-und-Foxi-Klub, der seit letztem Jahr vorübergehend offline ist, bot einzelne Geschichten zum Online-Lesen an. Die werden bestimmt auch bei der Rückkehr der Website wieder zu lesen sein.

    Wer dir unter der Hand für Geld FF-PDFs anbietet, macht sich strafbar. Und du dich auch, wenn du bei so jemandem kaufen würdest. Weil es sich um eine unerlaubte kommerzielle digitale Verbreitung handeln würde.

    Kauf dir alte Kauka-Comics auf dem Flohmarkt, Comicbörsen oder bei antiquarischen Händlern! Da hast du auch was in der Hand. Wenn du nur lesen willst, spielt der Heftzustand wahrscheinlich auch keine große Rolle.
    Geändert von Horatio (04.05.2014 um 23:31 Uhr)
    Horatio

  3. #3
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    05.2014
    Beiträge
    3
    Hallo Horatio!

    Danke für die Info. Schade, da wäre doch bestimmt ein Markt dafür. Auf den Flohmärkten findet man meistens nur FF aus den 80er-Jahren. Wenn den Storyschreibern nix eingefallen ist, hat man immer Außerirdische bemüht, viele Geschichten aus der Zeit finde ich fad.

    Gruß vom Iluap

  4. #4
    @Iluap, z.B. die ersten 50 Bände (1953-Jan.1956) als ND von HETHKE sollten, in Internet, bei manchem Händler oder Sammler, schon recht günstig und dazu noch im Top-Zustand zu bekommen sein. Aufgepasst! Es gibt natürlich auch Angebote jenseits von Gut und Böse...


    Btw.: "Comics online lesen?" Isst Du auch online? (War nur Spaß, sach ich mal...)
    Geändert von batschnass (09.05.2014 um 16:25 Uhr)

  5. #5
    Mitglied Avatar von Horatio
    Registriert seit
    09.2001
    Ort
    Barcelona und Münster/Wf.
    Beiträge
    555
    Batschnass, es geht um Hefte der 60er und frühen 70er.

    FF-Hefte in allen möglichen Zuständen müssten eigentlich genug "herumschwirren". Aber man muss natürlich Zeit für eine Suche investieren. Ich denke doch, dass nicht jeder unbedingt ausschließlich Hefte im Zustand 1-2 kauft. Ich selbst kaufe mir durchaus auch Hefte im Zustand 3 oder 4. Ist mir doch wurscht, wenns abgegriffen oder leicht zerfleddert ist. Die Hefte meiner Kindheit sehen teils auch so aus.


    P.S.:
    Das Grundproblem beim Digitalisieren alter Hefte ist eben, dass man ein neues, digitales Exemplar herstellt und weitergibt – ob gratis oder für Geld. Und zwar, ohne die Urheber- bzw. Nutzungsrechte am enthaltenen Material zu besitzen. Das geht eben erst dann, wenn das Copyright abgelaufen ist oder man sämtliche erforderlichen Rechte besitzt.

    Deshalb findet man auch in Internet-Digital-Archiven z. B. amerikanischer Comichefte (i. d. R. aus den 30ern bis 50ern) nur gemeinfreies Material, und es wird dort ausdrücklich darum gebeten, kein geschütztes Material hochzuladen, weil es sofort wieder entfernt würde.

    Und das spezielle Problem bei FF-Heften der 60er- und 70er-Jahre ist das viele Lizenzmaterial, für dessen digitale Verwertung Promedia bestimmt keine Rechte besitzt und mMn auch niemals bekommen würde.
    Geändert von Horatio (10.05.2014 um 19:03 Uhr) Grund: "Nutzungsrechte" eingefügt
    Horatio

  6. #6
    Ich habe einen teil meiner Hefte bei ebay ersteigert.
    Manchmal gibt es ganze Sammlungen oder Jahrgänge, zur Zeit habe ich aber den Eindruck, dass die wirklich interessanten Angebote nachgelassen haben.

    Für das Lizenzmaterial greife ich meist auf die entsprechenden Alben zurück.
    Bei Fortsetzungsgeschichten was meist bei dem Lizenzmateral der Fall ist, fehlt oft ein Heft in meiner Sammlung.
    Geändert von Carl Cnolle (17.05.2014 um 13:28 Uhr)

  7. #7
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    05.2014
    Beiträge
    3
    Horatio schrieb "....Batschnass, es geht um Hefte der 60er und frühen 70er...."

    Passt schon, die 50er-Jahre würden mich auch mal interessieren. Dank dieses Forums weiß ich jetzt auch mal, wie die Figuren damals aussahen und wie sie sich grafisch und charakterlich entwickelten. Das Pauli mal ein reiselustiger Halbstarker war, ist mir neu...aber ungemein reizvoll zu erfahren.

    Das mit HETHKE ist ein guter Tipp, kannte ich noch gar nicht.

    Zustand ist mir auch wurst, Hauptsache, die Geschichten sind vollständig und lesbar. Mir gehts nur um den Spaß, nicht ums Sammeln. Bin gerne auf Flohmärkten, doch bei den privaten Verkäufern scheint sich rumgesprochen zu haben, dass alte Hefte = viel Geld sei. Das ist auch mit den Schallplatten so. Vor 10 oder 15 Jahren hast du die für 50 Cent oder ein Euro bekommen können, jetzt wird schon beim Durchschauen drauf hingewiesen "Die haben Sammlerwert!"- und wenns nur 'ne billige und hauchdünne Pop-Sampler- oder Volksmusik-Platte ist. Bei FF, so meine Erfahrung, scheint da so ne Schwelle zu sein, Anfang der 80er. Comics dieser Zeit (die mir aber kaum noch gefallen bekommst du oft und billig, 70er nur noch seltener - und oft teurer. Manchaml gibts da aber auch noch ein Schnäppchen dieser Art.

    Danke euch allen für die Infos. Werde mal bei Ebay und auf Flohmärkten die Augen aufhalten.

    Gruß vom Iluap!

  8. #8
    Zitat Zitat von Iluap Beitrag anzeigen
    Zustand ist mir auch wurst, Hauptsache, die Geschichten sind vollständig und lesbar. Mir gehts nur um den Spaß, nicht ums Sammeln. Bin gerne auf Flohmärkten, doch bei den privaten Verkäufern scheint sich rumgesprochen zu haben, dass alte Hefte = viel Geld sei.
    Das stimmt allerdings. Mittlerweile sind einfach alle diese alten Hefte in Sammlerhand, und die Sammler wissen, was sie da besitzen. Kaum noch werden Schätze aus den 60ern am Dachboden gefunden, die der Besitzer als Kind gelesen und dann "vergessen" hat. Nur von diesen Leuten oder deren Angehörigen konnte man wirkliche Schnäppchen machen, weil ihnen die Hefte als Erwachsene egal waren oder sie um den Sammlerwert nicht wußten. Das ist wie gesagt vorbei. Inzwischen ist fast alles bei kundigen Sammlern abgelegt.

    Hefte aus den 60ern sind selbst im schlechten Zustand nicht sonderlich günstig zu bekommen, vor allem dann nicht, wenn es sich um Paket-Angebote handelt. Und wenn Du die Hefte bei Ebay einzeln kaufst, frißt Dich in Summe das Porto auf. Damit ist nichts gewonnen. So ein Paket-Angebot gibt es z.B. hier: http://www.ebay.de/itm/121342801287
    Hefte 100 bis 199 komplett. Das Angebot steht jetzt schon bei über 100 Euro und läuft noch 8 Tage. Und das bei diesem Zustand:
    Bei 79 Heften ist die Sammelmarke noch enthalten. Bei einigen Heften ist der Falz etwas nachcoloriert. 3 Hefte ohne Rückseite. 3 Hefte aus einem Sammelband und 2 Beschnitten. Ein Paar Hefte dabei wo auch mal der Bug geklebt wurde.7 Hefte bei denen die Beilage (FF.Stadt) fehlt. Die meisten Hefte aber in noch gutem Zustand. Durchschnittlicher Sammlerzustand 2 bis 2-3. Einige schlechter aber auch einige sehr gute dabei.
    Nur wenige Sammler werden da zuschlagen. Trotzdem finden sich offensichtlich genug Nur-Leser. Oder Händler, die halt die wenigen sehr guten Hefte sehr teuer verkaufen werden, so daß sich das für sie mit dem Gesamtpreis rechnet.
    Ich wünsche Dir Glück. Du solltest Dich auf einen bestimmten Zeitraum konzentrieren, 60er und 70er und vielleicht noch Hethke, da wird's in Summe schon recht teuer. Die 50 Hethke bekommst Du vielleicht für 150 Euro. Die 20 Jahrgänge sind über 1040 Hefte. Selbst bei einem (illusorischen) Einzelpreis von 1 Euro wären das insgesamt an die 1200 Euro ... Wohlgemerkt, nur zum Lesen. Schön wäre anders. Kein 60er Jahre Heft, das halbwegs was gleichschaut, kriegt man um 1 Euro.

  9. #9
    Zitat Zitat von fixundfertig Beitrag anzeigen
    http://www.ebay.de/itm/121342801287 Hefte 100 bis 199 komplett
    Vor einem Jahr gab es mal eine ähnliches Angebot, wenn ich mich recht erinnere lag das Ende der Versteigerung bei ca. 1000 Euro.
    Ehrlich gesagt mich würden die Hefte auch interessieren aber bei den Preisen werde ich mir zum Trost nur ein Einzelheft kaufen.
    Der Zustand ist mir nicht so wichtig, nur die Comics sollten komplett sein und gelochte Hefte kaufe ich auch nicht mehr.

  10. #10
    Zitat Zitat von Carl Cnolle Beitrag anzeigen
    Der Zustand ist mir nicht so wichtig, nur die Comics sollten komplett sein
    So ungefähr sah ich das vor 20 Jahren auch, als ich anfing, die FF (wieder) zu sammeln, nachdem ich die Hefte aus meiner Kindheit im pubertären Wahnsinn verscherbelt hatte. Ich dachte, okay, Mittelseiten (Ich-weiß-mehr, Panorama, Bobo ...) sind nicht so wichtig, und wenn das Heft ein bißchen restauriert ist ... egal. Seit einigen Jahren ärgert mich das sehr, die Hefte nicht wirklich komplett zu haben. Und wie ich im Internet immer wieder lese, fangen viele mit "großzügiger" Einstellung an zu sammeln. Im Lauf der Jahre finden sie es dann zunehmend schade, so viel Geld für eigentlich unvollständige oder unansehnliche Hefte ausgegeben haben. Ich kann nur jedem "jungen" Sammler dringend raten, hier ernsthaft mit sich zu Rate zu gehen und zu überlegen, ob er wirklich sicher ist, keine schönen Hefte zu brauchen. Womit ich mit schönen Heften Z2 meine: diese sind komplett und unrestauriert und normalerweise finanziell erschwinglich. Freilich nur, wenn man das Sammeln als jahrelanges Projekt sieht.

  11. #11
    Ich habe Heft von Z1 bis Z4 und ich würde sagen alles hat seinen Reiz.
    Manches Z4 Heft würde ich nicht gegen Z1 tauschen, ich finde es durchaus spannend wenn ein "gelebtes" Heft eine Geschichte erzählt (und ich meine dabei nicht den Comic).
    Fehlende Deckblätter und fehlende Mittelteile sind für mich kein Problem, auch wenn ich gerne zwischendurch mal ein Heft im Z1 Zustand lese.
    Seltsamerweise sind gelochte Hefte oder unvollständige Comics aber absolut unerträglich für mich.

  12. #12
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.361
    ich muss schon sagen, das sich bei ebay im Vergleich zu Comicbörsen oder gar Läden einige "Schnäppchen" machen konnte (was natürlich nicht für 1 Euro heisst) aber in Relation zu den z.T. überbewerteten Katalogpreisen mir noch vernünftig erschien. Zum Glück hab ich nie von einem meiner Lieblinge getrennt und musste über Jahre nur einige vom Zustand her austauschen, so dass mir heute rund 70 Ausgaben der regulären Reihe fehlen (die Hethke-Nachdrucke hab ich da mal großzügig miteingezählt). Beim Zustand werde ich ab den Jahrgangsheften pingelig (habe in den letzten 10 Jahren ca 150 Hefte ausgetauscht). Bei den Ausgaben aus den 50ern und frühen 60ern muss man ja heute froh sein sie überhaupt zu haben. Da achte ich nur auf Vollständigkeit.

  13. #13
    Zitat Zitat von Carl Cnolle Beitrag anzeigen
    Seltsamerweise sind gelochte Hefte oder unvollständige Comics aber absolut unerträglich für mich.
    Gerade die Mini-FF, die man sich selber zusammenschneiden und fadenbinden durfte (Bobo, Pummel usw.) sind aber Comics. Und diese gehefteten "Beilagen" fehlen in aller Regel bei Ebay-Angeboten und sogar Händlern. Wobei meistens behauptet wird, das Heft wäre "komplett". Den dicken Zusatz am Cover "Mit Bobo!" übersieht der Anbieter großzügig.

  14. #14
    Zitat Zitat von fixundfertig Beitrag anzeigen
    Gerade die Mini-FF, die man sich selber zusammenschneiden und fadenbinden durfte (Bobo, Pummel usw.) sind aber Comics.
    Ja, das sehe ich auch so.

  15. #15
    Auktionen gerade zu Ende gegangen.
    Hefte 100 bis 199: 1233 Euro
    Hefte 200 bis 299: 905 Euro

  16. #16
    Zitat Zitat von Carl Cnolle Beitrag anzeigen
    Auktionen gerade zu Ende gegangen.
    Hefte 100 bis 199: 1233 Euro
    Unglaublich ... Zwar sehen die Hefte auf den Bildern recht gut aus, die Zustandsbeschreibung ist, wie zitiert, gnadenlos. Ich vermute als Käufer einen Händler. 12 Euro wird er sicher nicht für jedes Heft bekommen, dafür für viele andere wohl deutlich über 20. Was uns das zeigt, ist, dass in diesem Nummernbereich Schnäppchen Mangelware sind, selbst als Paketangebot. Und es zeigt uns den immer noch vorhandenen Marktwert der alten Fix und Foxi, egal, ob das nun ein Privater oder ein Händler gekauft hat. Denn auch ein Händler gibt nicht 1200 Euro für Ladenhüter aus. Wer die Preise der Sammlerecke verfolgt, stellt fest, dass diese für FF regelmäßig anziehen. Wäre keine Nachfrage da, würden sie gleichbleiben oder sogar sinken.

  17. #17
    Rechnet mal nur 200€ Versandkosten pro Heft beim Einzelkauf ebay/Händler. So sind es nur noch 700€ bzw. 900€ pro Auktion. D.h. 7€ oder 9€ für ein Heft das zw. 1957 u. 1959! erschienen ist. Das ist ca. die Hälfte der Preise (bei Z3!) im Polland-Katalog (ehemals HETHKE) und denen im Comic Guide.


    Wer da meckert kann nicht auf mein Verständnis rechnen. Sorry iss so. Und ob diese Konvolute ein Händler oder Sammler ersteigert hat, wie @fixundfertig schon geschrieben hat, ist mir auch egal.


    Edit: Mittlerweile gibt es neue Auktionen mit Heften von FF 300-349 u. 400 - 627 + FF - SUPER TIP TOP 1-35.
    Geändert von batschnass (26.05.2014 um 17:59 Uhr)

  18. #18
    Zitat Zitat von batschnass Beitrag anzeigen
    Rechnet mal nur 200€ Versandkosten pro Heft beim Einzelkauf ebay/Händler. So sind es nur noch 700€ bzw. 900€ pro Auktion. D.h. 7€ oder 9€ für ein Heft das zw. 1957 u. 1959! erschienen ist.
    Ich ahne, was Du meinst. Formuliert ist es ... originell. Du meinst, 200 Euro Porto fielen an, wenn man 100 Hefte einzeln ersteigert oder kauft. Klar. Realistisch ist eher, dass man 100 Hefte in mehreren "Schüben" ersteigert, d.h. mehrere Hefte zur selben Zeit einzeln vom selben Anbieter. Für 100 Hefte wären das ca. 25 Käufe. Dann ist man natürlich einiges weg von den 200,- Versandkosten. Wie Du auf die "700,- bzw. 900 Euro pro Auktion" kommst, hat sich mir nicht erschlossen. Generell brösle ich Porto und Kaufpreis nie auseinander, sondern ich kaufe oder ersteigere zu einem Preis, zu dem ich im Kopf bereits die Portokosten addiere.
    Das ist ca. die Hälfte der Preise (bei Z3!) im Polland-Katalog (ehemals HETHKE) und denen im Comic Guide.
    Der Käufer dieser 100 FF hat jetzt 1240 Euro bezahlt (1233 + 7 Porto). Das macht 12,40 pro Heft. Die Sammlerecke verlangt für Z3 für diesen Nummernbereich 11 bis 14 Euro (plus 2 Euro Porto für alles). Das passt also vollkommen. Wobei natürlich über den tatsächlichen Zustand der Hefte des Ebayers nur spekuliert werden kann. Wenn der Käufer Glück hat, sind auch Z2 dabei. Andererseits sind Hefte mit "fehlenden Rückseiten" bestimmt nicht Z3, sondern Schrott.
    Was den Hethke/Polland-Katalog angeht, kennt doch jeder die "Wunschpreise" da drin. Da firmieren die 100er-Nummern zwischen 14 und 17 Euro für Z3 (Stand 2012). Dass die Sammlerecke deutlich darunterliegt, ist bezeichnend, finde ich.
    Wer da meckert kann nicht auf mein Verständnis rechnen. Sorry iss so.
    Wer meckert? Und worüber genau?

  19. #19
    Zitat Zitat von fixundfertig Beitrag anzeigen
    Ich ahne, was Du meinst. Formuliert ist es ... originell. Du meinst, 200 Euro Porto fielen an, wenn man 100 Hefte einzeln ersteigert oder kauft. Klar.

    Tut mir leid, Ich wusste nicht das hier, von manchen Foristen, jeder Satz auf die Goldwaage gelegt wird (man möge mir verzeihen, bin gerade noch dabei den aufrechten Gang zu erlernen).

    Zitat Zitat von fixundfertig Beitrag anzeigen
    Generell brösle ich Porto und Kaufpreis nie auseinander, sondern ich kaufe oder ersteigere zu einem Preis, zu dem ich im Kopf bereits die Portokosten addiere.
    Das bleibt dir überlassen.


    Zitat Zitat von fixundfertig Beitrag anzeigen
    Was den Hethke/Polland-Katalog angeht, kennt doch jeder die "Wunschpreise" da drin. Da firmieren die 100er-Nummern zwischen 14 und 17 Euro für Z3 (Stand 2012). Dass die Sammlerecke deutlich darunterliegt, ist bezeichnend, finde ich.
    Deutlich??? Ja iss klar.

    Zitat Zitat von fixundfertig Beitrag anzeigen
    Wer meckert? Und worüber genau?
    Wer meckert? Und worüber genau?


    Wie andere Sammler das Thema behandeln ist mit Wurscht. Ich habe meine, für manche Leser nicht auf Anhieb verständliche, Gedanken abgebildet. Mir langt es jetzt auch, da sich u.a. all diese Hefte in meiner Sammlung befinden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •