Seite 4 von 13 ErsteErste 12345678910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 307

Thema: Max und Moritz-Publikumspreis – Runde 3

  1. #76
    Mitglied Avatar von Geier
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    im Heckengäu
    Beiträge
    3.649
    Wenn das Hauptgewicht des Publikums beim Publikumspreis nicht bei den Jurynominierungen liegt, dann ist das 1:7 Verhältnis durchaus fragwürdig. Anstatt dem Rechnung zu tragen und die Anzahl der publikumsnominierten Titel aufzustocken, könnte man fast unterstellen die sollen in dem Wust jurynominierter Titel untergehen - das war von Anfang an die Crux bei der ganzen Geschichte, und das kann man nicht schönreden, so eloquent mans auch versucht, da dreht man sich immer im Kreis.

    Damit klinke ich mich auch aus
    Geändert von Geier (06.05.2014 um 17:51 Uhr)

  2. #77
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    3.829
    Zitat Zitat von Martin Jurgeit Beitrag anzeigen
    Man könnte eher fast schon argumentiere, ob es nicht eventuell eine grobe Benachteiligung ist, dass die übrigen Comics nicht der Zusatz "nominiert durch das Publikum" ziert.
    Warum sollte es?
    Die Comics sind doch nun mal nicht durch das Publikum nominiert worden.
    Dafür sind es ihrer ja viel mehr.
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  3. #78
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    3.829
    Zitat Zitat von Geier Beitrag anzeigen
    Wenn das Hauptgewicht des Publikums beim Publikumspreis nicht bei den Jurynominierungen liegt, dann ist das 1:7 Verhältnis durchaus fragwürdig. Anstatt dem Rechnung zu tragen und die Anzahl der publikumsnominierten Titel aufzustocken, könnte man fast unterstellen die sollen in dem Wust jurynominierter Titel untergehen - das war von Anfang an die Crux bei der ganzen Geschichte, und das kann man nicht schönreden, so eloquent mans auch versucht, da dreht man sich immer im Kreis.

    Damit klinke ich mich auch aus
    Besser hätte man es kaum noch formulieren können.
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  4. #79
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    11.263
    Das hier sind alles Nebenpreise. Der Max-und-Moritz-Hauptpreis ist der für den besten deutschen Zeichner (der Preis mit dem Geld).

    Und der andere Hauptpreis ist der fürs Lebenswerk (diesmal Ralf König).

  5. #80
    Zitat Zitat von Martin Jurgeit Beitrag anzeigen
    Die erheblichen Teilnehmerzahlen in den bisherigen Runden zeigen aber auch, dass der Publikumspreis ziemlich viel Zuspruch findet - alles Betrachtungssache.
    Wie hoch sind denn die Teilnehmerzahlen in den bisherigen Runden?
    COMIC REPORT
    Der deutschsprachige Comicmarkt: Berichte + Analysen
    www.comic-report.de

  6. #81
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.915
    Zitat Zitat von Comic Report Süd Beitrag anzeigen
    Wie hoch sind denn die Teilnehmerzahlen in den bisherigen Runden?
    In Runde 2 wurden insgesamt 5468 Stimmen abgegeben, wie ich im entsprechenden Thema hier im Forum geschrieben habe. Da dort aber natürlich auch eine Reihe von Doppelt- und Dreifach-Abstimmenden in den diversen Kategorien dabei waren, dürften die bis gestern über 3000 Abstimmenden in Runde 3 (nur noch eine Stimme!) schon mehr Teilnehmer sein als in Runde 2. Mal sehen, welche Zahl bis Mitte Juni zusammenkommt.

  7. #82
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.804
    Zitat Zitat von the_rooster Beitrag anzeigen
    Worauf das hinaufläuft, sind separate Listen für die Jurypreise und den Publikumspreis - ersterer mit mehr Gewicht auf die Jurynominierungen (wobei gerne ein paar Publikumsnominierungen einfließen können), letztere mit mehr Gewicht auf die Publikumsnominierungen.
    Das ist natürlich Unfug. Wer sollte denn entscheiden, welche Titel das sind? Und wie würde das wohl wahrgenommen?

    Zitat Zitat von Martin Jurgeit Beitrag anzeigen
    Weil das zum einen bei Festivalpreisen so durchaus nicht unüblich ist und weil außerdem die Erfahrungen von vor zwei Jahren ganz klar zeigt, dass für das Publikum das Hauptgewicht gerade nicht auf den Jury-Nominierungen liegen muss.
    Man könnte eher fast schon argumentiere, ob es nicht eventuell eine grobe Benachteiligung ist, dass die übrigen Comics nicht der Zusatz "nominiert durch das Publikum" ziert.
    Das klingt mir sehr nach einer völligen Verkennung der Ursachen.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  8. #83
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Freudenberg
    Beiträge
    2.067
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Das ist natürlich Unfug. Wer sollte denn entscheiden, welche Titel das sind?
    Das ist natürlich Unfug. Wer entscheidet denn heute, welche Titel in die Liste der Jurynominierungen kommen? Warum sollte sich die Jury nicht von der Liste der Publikumsnominierungen inspirieren lassen? Mal über den Tellerrand schauen, wie immer gewünscht wird.

    Ich bin für zwei Preise, den Max und Moritz durch die Jury und einen echten Publikumspreis durchs Publikum. Wenn die beiden Preisträger identisch sind, was soll's? Die Jury nominiert ja auch Titel, die das Publikum noch gar nicht kennen kann...

  9. #84
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.915
    Zitat Zitat von uwe Beitrag anzeigen
    (...) Ich bin für zwei Preise, den Max und Moritz durch die Jury und einen echten Publikumspreis durchs Publikum (...)
    Einen solchen zweiten Preis kann es natürlich geben (gab es ja früher auch schon). Er wäre dann aber "eine andere Veranstaltung" wie ich weiter oben schon schrieb und hätte mit dem Comic-Salon Erlangen direkt nichts zu tun. So wie der alte Sondermann-Preis müsste dieser organisatorisch von einem anderen Veranstalter durchgeführt werden.

  10. #85
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    3.829
    Zitat Zitat von Martin Jurgeit Beitrag anzeigen
    Einen solchen zweiten Preis kann es natürlich geben (gab es ja früher auch schon). Er wäre dann aber "eine andere Veranstaltung" wie ich weiter oben schon schrieb und hätte mit dem Comic-Salon Erlangen direkt nichts zu tun. So wie der alte Sondermann-Preis müsste dieser organisatorisch von einem anderen Veranstalter durchgeführt werden.
    Ich versteh's immer noch nicht.
    Warum soll/kann/darf das nicht derselbe Veranstalter/dieselbe Veranstaltung sein?
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  11. #86
    Mitglied Avatar von the_rooster
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.233
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Das ist natürlich Unfug. Wer sollte denn entscheiden, welche Titel das sind? Und wie würde das wohl wahrgenommen?
    Die Jury sollte entscheiden. Es geht mir nicht darum, dass Publikumsliste und Juryliste nach Schema F miteinander verschmolzen werden sollen (auch wenn ich später einen Vorschlag geliefert habe, wie man es machen könnte wenn es gewünscht wäre).

    Worauf ich hinauswollte: Die Jury erstellt ja ihre Nominierungsliste (hoffentlich) auch nicht durch werfen von Dartpfeilen auf Programmfolder, sondern durch Begutachtung der am Markt erschienenen (bzw. von den Verlagen eingereichten) Titel. Und hier wäre es durchaus nicht schlecht, wenn die Jury auf einen Blick auf die Publikumsnominierungen trifft, ob da vielleicht das eine oder andere dabei ist was sie ebenfalls wert finden in die Jurynominierungen aufgenommen zu werden. Die Publikumsnominierungen würden dann quasi wie von einem Verlage eingereichte Titel behandelt.

    Nachdem es hier sowieso um die Juryliste geht, habe ich auch kein Problem damit wenn nur die Jury entscheidet, welche Titel auf dieser Liste landen, fände es nicht schlecht wenn in dem Pool aus dem sie diese Liste erstellen auch die Publikumsnominierungen befänden.

    Und für den Publikumspreis gäbe es dann eine separate, vom Publikum erstellte Nominiertenliste.

  12. #87
    Mitglied Avatar von the_rooster
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.233
    Zitat Zitat von uwe Beitrag anzeigen
    Das ist natürlich Unfug. Wer entscheidet denn heute, welche Titel in die Liste der Jurynominierungen kommen? Warum sollte sich die Jury nicht von der Liste der Publikumsnominierungen inspirieren lassen? Mal über den Tellerrand schauen, wie immer gewünscht wird.
    Ja, uwe hat es kürzer und prägnanter ausgedrückt.

    Zitat Zitat von Martin Jurgeit Beitrag anzeigen
    Einen solchen zweiten Preis kann es natürlich geben (gab es ja früher auch schon). Er wäre dann aber "eine andere Veranstaltung" wie ich weiter oben schon schrieb und hätte mit dem Comic-Salon Erlangen direkt nichts zu tun. So wie der alte Sondermann-Preis müsste dieser organisatorisch von einem anderen Veranstalter durchgeführt werden.
    Und hier kommen wir zu des Pudels Kern: Wieso?

    Warum kann der Publikumspreis nicht im Rahmen der Max-und-Moritz-Gala und des Comicsalons verliehen werden - eben als Max-und-Moritz-Publikumspreis im Unterschied zu den Max-und-Moritz-Jurypreisen?

    Wieso ist es so ungemein wichtig, dass beide Preise aus der gleichen Nominierungsliste stammen so dass diese halbgare Nicht-Fisch-nicht-Fleisch-Liste erstellt werden muss mit der man alle glücklich machen will? Warum ist es so unvorstellbar, dass das Publikum für den Publikumspreis eine eigene Publikumsnominierungsliste erstellt, ohne dass deswegen gleich der gesamte Publikumspreis abgespalten und nicht nur vom Max-und-Moritz-Preis, sondern gleich auch noch vom Comicsalon getrennt werden muss?

  13. #88
    Hier schreiben manche, dass es ja zum Vorteil sein könne, dass die nominierten Titel des Publikums sich von denen der Jury unterscheiden, weil die Jury dann evtl. auf Titel aufmerksam gemacht wird un diese in den Prozess der Preisvergabe mit einbeziehen. Ich frage mich: Macht das Sinn?

    Wenn so ein Titel wie Saga, der allerorts hochgelobt wird und in den USA alle Preise abgeräumt hat, es nicht einmal in die Nominiertenliste der Jury schafft, sondern erst vom Publikum gewählt werden muss, warum sollte die Jury diesen Titel plötzlich mit in ihre Entscheidung der Preisvergabe einbeziehen?

    Weil sie ihn vorher übersehen hatten? Kaum möglich. Weil sie jetzt doch von dessen Qualität überzeugt wurden? Wie das?

    Nein, offenbar wollten sie Saga nicht nominieren, also würde es auch nichts bringen, der Jury diesen Titel aufzudrängen, so dass sie ihn berücksichtigen müssen.
    Da wäre ich schon eher dafür, dass das Publikum separat wählt und beispielsweise Saga als besten Comic wählt, während die Jury ihren eigenen besten Comic wählt, die Saga nicht einmal nominiert haben. Dann würde diese unsäglich Vermischung aufhören und die gravierenden Unterschiede zwischen Publikum und Jury mal richtig deutlich werden. Aber dann bitte auch mit gleichen Kategorien und sinnvoller Differenzierung...
    Excelsior

  14. #89
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.804
    Zitat Zitat von the_rooster Beitrag anzeigen
    Die Jury sollte entscheiden. Es geht mir nicht darum, dass Publikumsliste und Juryliste nach Schema F miteinander verschmolzen werden sollen (auch wenn ich später einen Vorschlag geliefert habe, wie man es machen könnte wenn es gewünscht wäre).
    Das wäre dann aber eben eine Jury Entscheidung und keine Publikums-Nominierung. Und wovon sich die Jury inspirieren läßt, ist nun wirklich deren Ding.

    Zitat Zitat von Ben82 Beitrag anzeigen
    Wenn so ein Titel wie Saga, der allerorts hochgelobt wird und in den USA alle Preise abgeräumt hat, es nicht einmal in die Nominiertenliste der Jury schafft, sondern erst vom Publikum gewählt werden muss, warum sollte die Jury diesen Titel plötzlich mit in ihre Entscheidung der Preisvergabe einbeziehen?
    Daß die Jury "Saga" nicht auf dem Radar hatte, ist jetzt nur eine Vermutung von dir. Die haben vielleicht auch einen anderen Titel zusätzlich aufgenommen, weil "Saga" ja nicht zweimal nominiert werden muß.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  15. #90
    Mitglied Avatar von the_rooster
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.233
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Das wäre dann aber eben eine Jury Entscheidung und keine Publikums-Nominierung.
    Nichts anderes habe ich behauptet.

    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Und wovon sich die Jury inspirieren läßt, ist nun wirklich deren Ding.
    Ja, eh. Aber es spricht ja nichts dagegen dass sie sich davon inspirieren lassen.

    Ich weiß nicht, auf welcher Grundlage die Jury heute die Liste erstellt. Wenn es zB so ist, dass die Jury nur von Verlagen eingereichten Werke beachtet, dann wäre es durchaus denkbar in dieses Pool die Publikumsnominierungen als zusätzliche "Einreichungen" aufzunehmen. Wenn die Jury aber sowieso alles nominieren kann, was am Markt ist, wäre dieser Punkt obsolet. Aber dann könnten sie mit einem Blick auf die Publikumsliste immer noch eventuell auf Dinge stoßen, die sie vorher vielleicht nicht auf dem Radar hatten.

    Zur Klarstellung: Diese Überlegungen stelle ich deswegen an, weil hier das Vermischen von Jury- und Publikumsnominierungen damit argumentiert wurde, dass die Jury auch aus den Publikumsnominierungen wählen können soll. Und da habe ich diese Punkt eben als gangbare Alternative gebracht.

  16. #91
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    3.162
    Also ehrlich, ich glaube schon, dass die Jury Mitglieder sowas wie Saga kennen. ich glaube nicht dass sie sich inspierieren (zusätzliche infos) lassen müssen.
    Es liegt imho nur an deren Ansatz bzw. literarischer Ideologie, dass Mainstream Titel nur sehr geringen Anklang finden. Zudem gibts aktuell ne Präferenz deutschsprachiger Titel (war ja nicht immer so).

    Das alles ist ja auch OK, nur hat das mit reinem Publikumspreis wenig zu tun.
    Und ehrlich, es bräche dem Veranstalter kein Zacken aus der Krone auch einen Publikums/Mainstream Preis zuzulassen.
    Nach wie vor sehe ich nicht wieso es nicht zwei Listen geben soll. Gerade wenn ich mir die diesjährige Liste ansehe häte z.B Ardalen oder Billy Bat gute Chancen auf beiden Listen zu stehen. Dafür könnte die Publikumsliste um einiges bereichert werden. Nehmt doch einfach die erste Nominierungsrunde her und vergleicht die mal mit der jetzigen Jury Liste.

  17. #92
    Mitglied Avatar von the_rooster
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.233
    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    Also ehrlich, ich glaube schon, dass die Jury Mitglieder sowas wie Saga kennen. ich glaube nicht dass sie sich inspierieren (zusätzliche infos) lassen müssen.
    Naja, bei Saga nicht, aber es kann schon sein dass "kleinere" Sachen unter deren Radar durchfliegen. Aber so oder so: Publikumsnominierungen quasi "an der Jury vorbei" auf die Nominierungsliste zu setzen wäre weder im einen noch im anderen Fall nötig.

  18. #93
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    3.829
    Zitat Zitat von Ben82 Beitrag anzeigen
    Da wäre ich schon eher dafür, dass das Publikum separat wählt und beispielsweise Saga als besten Comic wählt, während die Jury ihren eigenen besten Comic wählt, die Saga nicht einmal nominiert haben. Dann würde diese unsäglich Vermischung aufhören und die gravierenden Unterschiede zwischen Publikum und Jury mal richtig deutlich werden. Aber dann bitte auch mit gleichen Kategorien und sinnvoller Differenzierung...
    In etwa dasselbe habe ich schon vor zwei Seiten angeregt.
    Ist vom Mod ignoriert worden!
    Aber offensichtlich kristallisiert sich diese Variante/dieser Vorschlag jetzt eh heraus:
    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    Und ehrlich, es bräche dem Veranstalter kein Zacken aus der Krone auch einen Publikums/Mainstream Preis zuzulassen.
    Nach wie vor sehe ich nicht wieso es nicht zwei Listen geben soll. Gerade wenn ich mir die diesjährige Liste ansehe häte z.B Ardalen oder Billy Bat gute Chancen auf beiden Listen zu stehen. Dafür könnte die Publikumsliste um einiges bereichert werden. Nehmt doch einfach die erste Nominierungsrunde her und vergleicht die mal mit der jetzigen Jury Liste.
    So sieht's aus.
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  19. #94
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.915
    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    (...) Zudem gibts aktuell ne Präferenz deutschsprachiger Titel (war ja nicht immer so)
    Das liegt vor allem auch daran, dass die Strip-Kategorie inzwischen eine "deutschsprachige" geworden ist, was zu Verschiebungen von mindestens drei Titeln aus dem "internationalen" in den "nationalen" Bereich geführt hat - bei 22 Jury-Nominierungen eine ganze Menge.

    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    (...) Und ehrlich, es bräche dem Veranstalter kein Zacken aus der Krone auch einen Publikums/Mainstream Preis zuzulassen (...)
    ... das würde er ja auch nicht unterbinden. Ich selbst war ja an der Vergabe von früheren Publikumspreisen im Rahmen des Comic-Salons beteiligt. Dasselbe macht ja auch der ICOM mit seinen Independent-Preisen. Nur wird es halt innerhalb des Max und Moritz-Preises "nur" den einen Publikumspreis geben und nicht gleich mehrere Kategorien, wie hier teilweise gewünscht.

    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    (...) Nach wie vor sehe ich nicht wieso es nicht zwei Listen geben soll (...)
    ... weil die nach draußen überhaupt nicht zu vermitteln wären. Ich habe rund 15 Jahre Erfahrungen mit früheren "richtigen" Publikumspreisen hinter mir. Davon ist fast nichts in der Öffentlichkeit wahrgenommen worden und dass obwohl bei einem sogar die Frankfurter Buchmesse als Organisator dahinter stand.

    Aus der leidvollen Erfahrung heraus ist mir das jetzige Verfahren mit der Integrierung eines Publikumspreises in die Max und Moritz-Preise zehnmal lieber. Das bekommen die Leute wenigstens mit!
    Geändert von Martin Jurgeit (07.05.2014 um 16:26 Uhr)

  20. #95
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Daß die Jury "Saga" nicht auf dem Radar hatte, ist jetzt nur eine Vermutung von dir. Die haben vielleicht auch einen anderen Titel zusätzlich aufgenommen, weil "Saga" ja nicht zweimal nominiert werden muß.
    Also ich ging bis jetzt eigentlich davon aus, dass die Jury seine 22 Nominierungen festlegt und danach kommen die 3 vom Publikum dazu. Sollte die Jury etwa zuerst die 3 Publikumsnominierten anschauen und danach ihre 22 nominierten festlegen (die sich dann quasi nicht überschneiden dürfen)?? Das würde für mich keinen Sinn machen. Denn dann würde ja in der Öffentlichkeit genau der Eindruck entstehen, der auch ich hatte, nämlich dass Saga beispielsweise von der Jury nicht beachtet wurde. Dass der titel von diese nur deshalb nicht nominiert werden "durfte", weil das Publikum diesen vorweggenommen hat, das kam mir nicht in den Sinn. Fände ich auch Blödsinn, wenn es so ablaufen würde.

    Naja, sicher scheint mir bei diesem Preis nur eins zu sein: So richtig rundum glücklich scheint mit dem Ablauf niemand zu sein (okay, vielleicht Martin;-)
    Excelsior

  21. #96
    Mitglied Avatar von the_rooster
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.233
    Zitat Zitat von Martin Jurgeit Beitrag anzeigen
    ... weil die nach draußen überhaupt nicht zu vermitteln wären. Ich habe rund 15 Jahre Erfahrungen mit früheren "richtigen" Publikumspreisen hinter mir. Davon ist fast nichts in der Öffentlichkeit wahrgenommen worden und dass obwohl bei einem sogar die Frankfurter Buchmesse als Organisator dahinter stand.

    Aus der leidvollen Erfahrung heraus ist mir das jetzige Verfahren mit der Integrierung eines Publikumspreises in die Max und Moritz-Preise zehnmal lieber. Das bekommen die Leute wenigstens mit!
    Noch mal: Warum soll es nicht möglich sein, den Publikumspreis in die Max und Moritz-Preise zu integrieren wenn er nicht auf der selben Liste wie die Jury-Preise beruht?

    Niemand hier hat je verlangt, den Publikumspreis in irgendeiner Form vom Max und Moritz-Preis abzuspalten.

  22. #97
    Mitglied Avatar von the_rooster
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.233
    Zitat Zitat von Ben82 Beitrag anzeigen
    Naja, sicher scheint mir bei diesem Preis nur eins zu sein: So richtig rundum glücklich scheint mit dem Ablauf niemand zu sein (okay, vielleicht Martin;-)
    So wie wir ihn hier gerade mit Fragen quälen bin ich mir da nicht so sicher.

  23. #98
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.915
    Zitat Zitat von Ben82 Beitrag anzeigen
    (...) Dass der titel von diese nur deshalb nicht nominiert werden "durfte", weil das Publikum diesen vorweggenommen hat, das kam mir nicht in den Sinn (...)
    Mache aus dem "durfte" einfach ein "musste" und dann passt es schon. "Saga" war doch eh schon auf der Liste als "gesetzte" Nominierung. Wichtig ist doch nur, dass der Titel überhaupt drauf ist. Das "Wie" interessiert allenfalls Insider. Auf der anderen Seite rutsche dann ein Comic wie "Billy Bat" doch noch durch die Jury auf die Liste, obwohl er beim Publikum in der zweiten Runde nicht durchkam, in Runde 1 aber viel Zuspruch fand.

    Zitat Zitat von the_rooster Beitrag anzeigen
    So wie wir ihn hier gerade mit Fragen quälen bin ich mir da nicht so sicher.
    Überhaupt kein Problem. Das zeigt doch nur, dass der Preis den Leuten wichtig ist. Wie oben schon geschrieben, ging uns das bei frühreren Publikumspreise noch ganz anders. Das wirklich schlimme ist, wenn sich kaum jemand für das interessiert, was man macht.

  24. #99
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.915
    Zitat Zitat von the_rooster Beitrag anzeigen
    (...) Niemand hier hat je verlangt, den Publikumspreis in irgendeiner Form vom Max und Moritz-Preis abzuspalten.
    Das wurde hier von uwe im Posting #83 so gewünscht. Und auch Forderungen nach mehreren Publikums-Kategorien wie bei Pegasus liefen im Grunde auf dasselbe hinaus (siehe mein Posting #94).

  25. #100
    Mitglied Avatar von the_rooster
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.233
    Zitat Zitat von Martin Jurgeit Beitrag anzeigen
    Das wurde hier von uwe im Posting #83 so gewünscht.
    Ah, stimmt. Das hab ich überlesen.

Seite 4 von 13 ErsteErste 12345678910111213 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •