Seite 2 von 13 ErsteErste 123456789101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 307

Thema: Max und Moritz-Publikumspreis – Runde 3

  1. #26
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.915
    Zitat Zitat von Suppenseppel Beitrag anzeigen
    (...) Wenn mit dem Prozedere so wenige zufrieden sind, weshalb ändert man es dann nicht? Oder ist das so in heiligen Stein gemeißelt, dass man da nicht dran rühren darf? (...)
    Bei jeder neuen Durchführung des Publikumspreises wurde bisher an den Rahmenbedingungen gefeilt - da ist nichts "in heiligen Stein gemeißelt". Aber wie es unser geschätzter Mitdiskutant Pegasus in seiner Signatur so schön stehen hat: "Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann."

  2. #27
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    4.217
    Zitat Zitat von Suppenseppel Beitrag anzeigen
    Da ist ja nicht ein Album dabei, dass ich kenne, allenfalls vom Durchblättern im Comicladen. Komische Auswahl. Dabei kaufe ich auch jedes Jahr so einige aktuelle Alben.
    Darf ich mal fragen wieviel "so einige" ist?
    Also ich kenne sie alle, was nicht heißt, das mir auch alle gefallen.

  3. #28
    Mitglied Avatar von the_rooster
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.232
    Was spricht eigentlich dagegen, dass die Jury aus ihren (von der Jury oder wem auch immer) nominierten auswählen und das Publikum aus ihren in den ersten beiden Publikumsrunden nominierten (was nebenbei auch den Vorteil hätte, dass man aus jeder Kategorie die Top 3 oder Top 5 in die Endrunde nehmen könnte)?

    Warum macht man erst einen Publikumspreis, um ihn dann zwanghaft mit dem Jurypreis auf einen Haufen zu werfen? Und wenn dann das Publikum mehr Einfluss verlangt, geht das dann nicht weil damit angeblich der GANZE Max und Moritz Preis zu sehr zum Publikumspreis würde?

    Warum die Jurykategorien und die Publikumskategorie nicht sauber voneinander trennen?
    Geändert von the_rooster (02.05.2014 um 20:53 Uhr)

  4. #29
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    4.217
    Zitat Zitat von the_rooster Beitrag anzeigen
    Warum die Jurykategorien und die Publikumskategorie nicht sauber voneinander trennen?
    Das macht Sinn.

  5. #30
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.915
    Zitat Zitat von the_rooster Beitrag anzeigen
    (...) Warum die Jurykategorien und die Publikumskategorie nicht sauber voneinander trennen?
    Das wäre natürlich auch möglich, dann gäbe es aber auch keine Publikumsvorauswahl mehr, mit der sich die Jury auseinandersetzen würde. Es ist meiner Meinung nach ja gerade das Interessante, dass dieser institutionalisierte Austausch zwischen den beiden Bereichen beim derzeitigen Verfahren passiert. Übrigens viel effektiver und inhaltlich breiter aufgestellt, als es das auch hier wieder geforderte Jury-Mitglied aus dem Leserkreis ermöglichen könnte.

  6. #31
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    3.825
    Zitat Zitat von the_rooster Beitrag anzeigen
    Warum die Jurykategorien und die Publikumskategorie nicht sauber voneinander trennen?
    Zitat Zitat von Schreibfaul Beitrag anzeigen
    Das macht Sinn.
    Find' ich auch.
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  7. #32
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    3.825
    Zitat Zitat von Martin Jurgeit Beitrag anzeigen
    Es ist meiner Meinung nach ja gerade das Interessante, dass dieser institutionalisierte Austausch zwischen den beiden Bereichen beim derzeitigen Verfahren passiert.
    Nicht vergessen: Im Verhältnis 3:22!
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  8. #33
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.342
    Blog-Einträge
    77
    Zitat Zitat von the_rooster Beitrag anzeigen
    Warum die Jurykategorien und die Publikumskategorie nicht sauber voneinander trennen?
    Zitat Zitat von Martin Jurgeit Beitrag anzeigen
    Das wäre natürlich auch möglich, dann gäbe es aber auch keine Publikumsvorauswahl mehr, mit der sich die Jury auseinandersetzen würde.
    doch - nämlich dann, wenn die jury "ihre" preisträger aus eigenen nominierten kürt und daneben aus den publikumsnominierungen den publikumspreis.
    Von Blutbäumen und Weltraumgärtnern: Neue Horrorkracher von mir demnächst irgendwann bei Weissblech.

    Bitte beachtet auch meinen Verkaufsthread.

  9. #34
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.915
    Zitat Zitat von Pegasau Beitrag anzeigen
    Nicht vergessen: Im Verhältnis 3:22!
    Nicht vergessen: Im Verhältnis 1 Preis/Publikum : 7 Preise/Jury!

  10. #35
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.915
    Zitat Zitat von FilthyAssistant Beitrag anzeigen
    doch - nämlich dann, wenn die jury "ihre" preisträger aus eigenen nominierten kürt und daneben aus den publikumsnominierungen den publikumspreis.
    Verstehe ich das wirklich richtig: Die Jury soll den Sieger in des Publikumspreises bestimmen?

  11. #36
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.801
    Zitat Zitat von Pegasau Beitrag anzeigen
    Nicht vergessen: Im Verhältnis 3:22!
    Die Juroren schauen sich ja nicht nur die 22 nominierten Comics an, sondern jeden zum M+M-Preis eingereichten (und ein paar selber vorgeschlagene, Panini reicht ja z.B. nichts ein). Und die können sich dann noch mit den 3 Publikumsnominierungen überschneiden, so daß es auch ein Verhältnis von 3:154, 2:271 oder 0:83 sein kann.

    Zitat Zitat von Martin Jurgeit Beitrag anzeigen
    Verstehe ich das wirklich richtig: Die Jury soll den Sieger des Publikumspreises bestimmen?
    Warum nicht, darauf kommt es jetzt auch nicht mehr an.
    Allerdings war 2012 der Gewinner des Publikumspreises ("Grablicht") vom Publikum nominiert,
    2010 "Heute ist der letzte Tag vom Rest deines Lebens" von Ulli Lust (avant-verlag) aber nicht, weil es das damals nicht gab. Man könnte auf den Gedanken kommen, daß man das an den Titeln ablesen kann.
    Geändert von Mick Baxter (04.05.2014 um 08:14 Uhr)
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  12. #37
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.915
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Die Juroren schauen sich ja nicht nur die 22 nominierten Comics an, sondern jeden zum M+M-Preis eingereichten (und ein paar selber vorgeschlagene, Panini reicht ja z.B. nichts ein). Und die können sich dann noch mit den 3 Publikumsnominierungen überschneiden, so daß es auch ein Verhältnis von 3:154, 2:271 oder 0:83 sein kann (...)
    Nur zwei Richtigstellungen: Panini hat durchaus Titel eingereicht. Und natürlich schauen sich die Juroren nicht nur die drei Favoriten des Publikums an, die dann auf der 25er-Liste stehen, sondern berücksichtigen auch, welche weiteren Titel dort vorn liegen.

  13. #38
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.342
    Blog-Einträge
    77
    Zitat Zitat von Martin Jurgeit Beitrag anzeigen
    Verstehe ich das wirklich richtig: Die Jury soll den Sieger in des Publikumspreises bestimmen?
    genau. es bleibt ja trotzdem ein publikumspreis, denn:
    - das publikum nominiert nach bekanntgabe der nominiertenliste der jury seinen eigenen preiswürdigen veröffentlichungen, die nach meinung der leser "vergessen" wurden (runde 1)
    - und das publikum wählt aus diesen "vergessenen" seine 10 (oder 15 oder 25 oder wieviel auch immer) favoriten (runde 2)
    - die jury muss dann aus diesen absoluten publikumsfavoriten den auswählen, den sie am wenigsten grottig findet

    so beschäftigt sich die jury mal mit dem geschmack des comicpöbels jenseits von "kunstkacke" und hochkultur, und dennoch bleibt der von dir so vehement geforderte einfluss der jury erhalten.
    Von Blutbäumen und Weltraumgärtnern: Neue Horrorkracher von mir demnächst irgendwann bei Weissblech.

    Bitte beachtet auch meinen Verkaufsthread.

  14. #39
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.915
    @FilthyAssistant:
    Ganz schön schräg das Ganze - da hätten wohl noch mindestens zehn weitere Smileys reingehört. Und leider sowieso nicht umzusetzen, da die Runde 2 ja schon VOR der Jury-Sitzung stattfinden muss

  15. #40
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    3.162
    Sorry aber euer ganzes Gerede und die Rechtfertigung ist quatsch.
    Eine Jury ist bei einem Publikumspreis obsolet.
    Die hier vorgestellte Vorgangsweise pervertiert die Benamsung Publikumspreis und zieht sie ins lächerliche.
    Ich wäre für eine klare Trennung und einen Publikumspreis, wo sehr wohl in zwei Vorstufen eine Endliste gewählt werden kann. und aus dieser wählt dann wieder das Publikum und keine Literatur Jury.

    Da ist es mir schon lieber, wenn der allgemeine Max&Moritz-Preis eine Jury Preis ist und daneben ein reiner Publikumspreis besteht.

  16. #41
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.915
    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    (...) Da ist es mir schon lieber, wenn der allgemeine Max&Moritz-Preis eine Jury Preis ist und daneben ein reiner Publikumspreis besteht.
    Das würden dann aber auch bedeuten, dass die Nominierten des Publikums nicht mehr auf die große Liste kommen. Und diese Liste ist ein zentraler Eckpunkt der ganzen Max und Moritz-Preise und wird in Branchenblättern, im Internet etc. abgedruckt. Ich zumindest fände es schade, wenn der Publikumspreis nur noch ein Anhängsel der "richtigen" Preise wäre und nicht mehr fest mit diesen verzahnt wäre, so wie er es auch auf anderen Kultur-Festivals der Fall ist.

  17. #42
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    3.825
    Zitat Zitat von Martin Jurgeit Beitrag anzeigen
    Das würden dann aber auch bedeuten, dass die Nominierten des Publikums nicht mehr auf die große Liste kommen.
    Warum sollen die da nicht auf die Liste kommen?
    Die gehören da genauso hin!
    Oder ist die Meinung des Publikums nichts wert?
    Wäre schon blöd, denn das Publikum ist ja auch der Käufer des Ganzen!
    Darum steht's in den Branchenblättern, damit die Anbieter wissen, was dem Publikum gefällt.
    Oder nicht?
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  18. #43
    Zitat Zitat von Martin Jurgeit Beitrag anzeigen
    Trotzdem finde ich, dass der Publikumspreis schon äußerst wichtige Impulse in den letzten Jahren für den Max und Moritz-Preis geben konnte. So ist es diesem Preis zu verdanken, dass inzwischen Serien wie "The Walking Dead" oder "Saga" auf die Liste gekommen sind oder auch mehr Mangas
    Naja, das zeigt doch nur, dass die Jury solche Titel (zu Unrecht) vernachlässigt und das Publikum sie erst mit in die Nominiertenliste hieven muss. Man hat schon das Gefühl, dass die Nominierung etwas "schräg" ist und es echte Serien (im Vergleich zu Einzelbänden oder Graphic Novels), bestimmte Themen (Fantasy, Horror z.B. gegenüber biografischen oder historischen Stoffen) oder bestimmte Verlage grundsätzlich schwer haben. Die Aussage, dass es das Publikum brauchte, damit Mangas beim Preis mehr Beachtung finden, ist auch ein kleines Armutszeugnis, sorry.

    Was ich irgendwie nicht verstehe ist, warum man zwar die 25 nominierten Titel veröffentlicht, aber nicht, in welchen Kategorien diese nominiert sind. Und dann ist die Nominiertenliste auch noch vermischt mit den vom Publikum nominierten Titeln. Warum ist das eigentlich so komisch? Suchen die Juroren einfach mal ihre 25 favorisierten Comics zusammen und entscheidend dann erst bei der Finalentscheidung, wer den Preis in welcher Kategorie zugeteilt bekommt?
    Excelsior

  19. #44
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.915
    Zitat Zitat von Pegasau Beitrag anzeigen
    Warum sollen die da nicht auf die Liste kommen?
    Wenn das quasi eine "eigene Veranstaltung" werden sollte, wäre das natürlich so. Ansonsten bliebe es ja bei der jetzigen "gemischten" Liste, über die abgestimmt wird.

    Zitat Zitat von Pegasau Beitrag anzeigen
    Darum steht's in den Branchenblättern, damit die Anbieter wissen, was dem Publikum gefällt.
    Ja, aber dafür muss so eine Liste relativ kompakt bleiben. Eine zusätzliche, ähnlich lange Liste aus den Publikumsnominierungen würde das Ganze in Dimensionen hieven, die bei der Öffentlichkeitsarbeit kaum noch durchdringen würden.

  20. #45
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.915
    Zitat Zitat von Ben82 Beitrag anzeigen
    (...) Was ich irgendwie nicht verstehe ist, warum man zwar die 25 nominierten Titel veröffentlicht, aber nicht, in welchen Kategorien diese nominiert sind (...)
    Die Titel bzw. ihre Autoren können ja am Ende in verschiedenen Kategorien Preise gewinnen - gegebenfalls sogar gleichzeitig in mehreren. Eine derart aufgesplittete und sich gleichzeitig überlappende Auflistung wäre einer breiteren Öffentlichkeit nur schwer zu vermitteln. Da finde ich eine "einfache" Auflistung erheblich übersichtlicher.

  21. #46
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    3.825
    Zitat Zitat von Martin Jurgeit Beitrag anzeigen
    Die Titel bzw. ihre Autoren können ja am Ende in verschiedenen Kategorien Preise gewinnen - gegebenfalls sogar gleichzeitig in mehreren. Eine derart aufgesplittete und sich gleichzeitig überlappende Auflistung wäre einer breiteren Öffentlichkeit nur schwer zu vermitteln. Da finde ich eine "einfache" Auflistung erheblich übersichtlicher.
    ... womit wir wieder bei meinem ursprünglichem Vorschlag mit der Fifty-fifty-Aufteilung wären!
    Sprich: Nicht 25 Titel Publikum und 25 Titel Jury, sondern 12 Titel Publikum und 12 Titel Jury.
    Unabhängig voneinander, aber gleichberechtigt.

    Zitat Zitat von Martin Jurgeit Beitrag anzeigen
    Die Titel bzw. ihre Autoren können ja am Ende in verschiedenen Kategorien Preise gewinnen - gegebenfalls sogar gleichzeitig in mehreren. Eine derart aufgesplittete und sich gleichzeitig überlappende Auflistung wäre einer breiteren Öffentlichkeit nur schwer zu vermitteln.
    Wie das?
    Ist die Öffentlichkeit nicht das Publikum?
    Und hat das Publikum nicht in Kategorien abgestimmt?
    Wie denn jetzt???
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  22. #47
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.801
    Die Kategorien des Publikumspreises (Album/Graphic Novel, Manga, US-Comic) sind völlig andere als die des M+M-Jury-Preises.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  23. #48
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    3.825
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Die Kategorien des Publikumspreises (Album/Graphic Novel, Manga, US-Comic) sind völlig andere als die des M+M-Jury-Preises.
    ... doch nur, um am Ende wieder schön in die Kategorie "Publikumspreis" beim M+M-Jury-Preis reinzupassen, egal, aus welcher Publikumspreis-Kategorie der Gewinner auch stammt!!!
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  24. #49
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.915
    Zitat Zitat von Pegasau Beitrag anzeigen
    ... womit wir wieder bei meinem ursprünglichem Vorschlag mit der Fifty-fifty-Aufteilung wären!
    Sprich: Nicht 25 Titel Publikum und 25 Titel Jury, sondern 12 Titel Publikum und 12 Titel Jury (...)
    Wie soll das Sinn ergeben, dass die Jury für ihre SIEBEN Preise gerade mal 12 Nominierte vorschlagen soll und das Publikum ebenfalls 12 für den EINEN Publikumspreis, der am Ende vergeben wird? Zumindest irgendwie muss hier die Verhältnismäßigkeit schon gewahrt bleiben, wenn wir eine gemeinsame Liste haben.

    Zitat Zitat von Pegasau Beitrag anzeigen
    ... doch nur, um am Ende wieder schön in die Kategorie "Publikumspreis" beim M+M-Jury-Preis reinzupassen, egal, aus welcher Publikumspreis-Kategorie der Gewinner auch stammt!!!
    Ich möchte dich dringend bitten, noch einmal die genauen Regularien zu studieren, wie sie auch hier im Forum zum Start des Publikumspreises veröffentlicht wurden. Ich fürchte, du bringst da einiges durcheinander.

  25. #50
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    3.825
    Zitat Zitat von Martin Jurgeit Beitrag anzeigen
    Ich möchte dich dringend bitten, noch einmal die genauen Regularien zu studieren, wie sie auch hier im Forum zum Start des Publikumspreises veröffentlicht wurden. Ich fürchte, du bringst da einiges durcheinander.
    Notiz an mich selbst:
    Bei ironischen Beiträgen gelbe Grinsekuller nicht vergessen!!!


    Zitat Zitat von Martin Jurgeit Beitrag anzeigen
    Wie soll das Sinn ergeben, dass die Jury für ihre SIEBEN Preise gerade mal 12 Nominierte vorschlagen soll und das Publikum ebenfalls 12 für den EINEN Publikumspreis, der am Ende vergeben wird? Zumindest irgendwie muss hier die Verhältnismäßigkeit schon gewahrt bleiben, wenn wir eine gemeinsame Liste haben..
    Ich versuche mal eine Erklärung:
    Das Publikum wählt seine Favoriten und die Jury auch.
    Separat voneinander, aber gleichberechtigt.
    Gerne in denselben Kategorien wie jetzt die Jury, eventuell ein paar weniger oder umverteilt oder sonstwas, aber definitiv dieselbe Anzahl an Kandidaten.
    Das zu klären, sollte das letzte und kleinste Problem sein.
    Wenn beide Lager in exakt denselben Kategorien abstimmen sollten, kann ja dann die "Öffentlichkeit" entscheiden, ob sie eher der Jury folgt oder eher dem Publikum.
    Und damit sollte die Öffentlichkeit NICHT überfordert sein, schätze ich.

    Nachtrag:
    Das alles sind natürlich rein theoretische und hypothetische Angaben, die völlig irrelevant sind, wenn der M+M-Preis ein reiner Jury-Preis bleiben soll.
    (Wobei man in diesem Fall dann ja auch eigentlich den Publikumspreis gar nicht braucht, so als reiner Jury-Preisverleih ... )
    Geändert von Pegasau (05.05.2014 um 20:52 Uhr) Grund: Nachtrag ergänzt
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

Seite 2 von 13 ErsteErste 123456789101112 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •