Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 171

Thema: Comix Diskussion

  1. #101
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.985
    Zitat Zitat von Jonah Beitrag anzeigen
    Man kann als Abonnent aber schon davon ausgehen, dass die Hefte weiterhin zugestellt werden? Sprich, ihr habt auch nach der Pause im Blick, wie viele Hefte jeweils noch ausstehen?
    Natürlich, alle bestehenden Abos laufen erst einmal regulär weiter. Und selbstverständlich wird die Pause bei der noch ausstehenden Laufzeit berücksichtigt und eben jene dann angepasst. Jeder kann das bei der jetzt erfolgenden Zusendung überprüfen, da wir ja auf den Etiketten immer angeben, bis zu welcher Ausgabe das Abo noch läuft.

    Wir werden zudem möglichst schnell klären, wie es jetzt generell mit den Abos weitergehen soll.

  2. #102
    Mitglied Avatar von Schninkel
    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    ... unbekannt verzogen
    Beiträge
    2.453
    Zitat Zitat von Martin Jurgeit Beitrag anzeigen

    Liebe Leser,

    endlich gibt es ein neues COMIX. .... Man sieht sich also ...
    Ich wünsche Dir viel Erfolg. Meine Skepsis allerdings bleibt, dass es zukünftig eine regelmäßigere Erscheinungsweise gibt. Von daher ist es nichts mehr für mich.

    Ich hoffe auf den Tag, an dem es ein Zack/Comix/Schwermatall/Alfons-Magazin in Deutschland gibt, aber ehe sich hier die Kreativen im Lande zusammentun wird eher die Hölle zufrieren.

    Vielleicht macht es ja irgendwann mal Splitter.
    Geändert von Schninkel (18.10.2014 um 18:01 Uhr)
    Massenweise Graphic Novels oder was darunter firmiert, hauptsächlich Reprodukt und Avant
    Ebenfalls neu: US-DC und Marvel, US-30 Days of Night u.a.
    Alles zum Preissturz freigegeben
    http://www.comicforum.de/showthread....93#post5098393

  3. #103
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.985
    Zitat Zitat von Schninkel Beitrag anzeigen
    (...) Ich hoffe auf den Tag, an dem es ein Zack/Comix/Schwermatall/Alfons-Magazin in Deutschland gibt, aber ehe sich hier die Kreativen im Lande zusammentun wird eher die Hölle zufrieren. Vielleicht macht es ja irgendwann mal Splitter.
    Ob es gleich ein "Zusammentun" sein muss? Eine "Zusammenarbeit" gibt es doch längst an vielen Stellen. Wir drucken etwa Comics von Splitter als Vorabdruck in COMIX oder wir übernehmen Interviews wechselseitig in Auszügen von ZACK und verweisen dann auf das andere Blatt. Vor allem aber arbeiten die jeweiligen Künstler und Journalisten wechselseitig für die diversen Magazine und haben so deutlich mehr Einnahmemöglichkeiten.

    Denn eins dürfte klar sein - wenn es plötzlich nur noch EIN Magazin gäbe (wahrscheinlich monatlich), dann wird das nicht plötzlich 200 Seiten Umfang haben, um dieselben Veröffentlichungsplätze zu gewähren, wie wir sie derzeit haben. Keine Frage, für die Leser könnte das dann einfacher und übersichtlicher werden (wir hatten auch mal nur zwei TV-Programme in Deutschland), für die KREATIVEN (Künstler und Journalisten) wäre das aber ein eindeutiger Rückschritt.

    Auch ökonomisch wäre eine Zusammenlegung diverser Magazine eine "Milchmädchenrechnung". Da wir alle keine tollen Overhead-Kosten sparen könnten (wir haben schließlich alle keine großen Büroetagen angemietet), würden unterm Strich nur Einnahmen wegfallen, aber nicht groß Kosten gespart.

    Denn zum einen gäbe es viele Leser, die bisher alle Magazine parallel gelesen (und bezahlt!) haben und bei den übrigen wäre es zumindestens mit einem großen Fragezeichen zu versehen, ob sie automatisch beim "Einheitsmagazin" dabei wären. Auch bei den Anzeigeneinnahmen wären unterm Strich Verluste zu verzeichnen. Warum sollte ein Inserent denn seine eine aktuelle Anzeige, die er jetzt parallel in zwei oder drei Objekten schaltet, plötzlich doppelt im selben Heft platzieren?

    So schön eine solche Idee auf den ersten Blick aussieht, so problematisch gestaltet sie sich bei genauerer Analyse. Und von inhaltlichen Punkten habe ich noch gar nicht angefangen. Warum etwa sollten sich plötzlich ZACK-Leser für Manga-Abdrucke erwärmen, die früher schon mit Moers ihre Probleme hatten?

  4. #104
    Mitglied Avatar von Schninkel
    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    ... unbekannt verzogen
    Beiträge
    2.453
    Ist sicherlich was dran an Deiner Argumentation - mein Wunsch dahinter war einfach, dass ein verläßlich erscheinendes Magazin mit einem weniger beschränktem Horizont, wie es Zack für mich ist, wiederkommt.

    Ich weine schon dem Zack nach, wie es in den Nummern 60 bis 120 existierte, sowie dem anfänglichen Schwermetall und auch die Magic Attack mochte ich.

    Aber wie ich schon sagte, der deutsche Comicmarkt ist nicht mehr so richtig was für mich, abgesehen von einigen wenigen und garantiert komplett vorliegenden Sachen.

    So long, wie der Cowboy sagt
    Massenweise Graphic Novels oder was darunter firmiert, hauptsächlich Reprodukt und Avant
    Ebenfalls neu: US-DC und Marvel, US-30 Days of Night u.a.
    Alles zum Preissturz freigegeben
    http://www.comicforum.de/showthread....93#post5098393

  5. #105
    Moderator Weildarum Forum Avatar von Fr4nk
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.937
    Aber wie ich schon sagte, der deutsche Comicmarkt ist nicht mehr so richtig was für mich, abgesehen von einigen wenigen und garantiert komplett vorliegenden Sachen.
    Also 'Konsument' machen Serien manchmal nicht so viel Sinn. Es macht nur Sinn unter dem Gesichtspunkt die Serie/den Künstler/den Verlag zu supporten. Und es gibt ja auch Serien, die dann durchgezogen werden. Ansonsten gibts halt etliche GNs, wo man auch als 'aber nur vollständig" Kunde glücklich wird. Allerdings muss man auch sagen, dass gerade die epischen, großen Serien nur dann möglich sind, wenn Leute aka Kunden bereit sind, das 'Risiko' einzugehen, die Neuerscheinungen am Puls der Serie zu kaufen. Die Leser machen solche Sachen erst möglich. Warten bis alles da ist, ist Sahneabschöpfen, und sollte mit einem dicken Dankeschön an die Supporter einer Serie einhergehen. Und wer immer wartet soll bitte später auch nicht meckern, wenn es keine langen und guten Serien mehr gibt.
    Ansonsten gibt es auch gute Möglichkeiten der Einflußnahme, zB. in dem man zuverlässige Verlage / Künstler unterstützt. Und mir ist natürlich auch klar, dass es eine Frage des Geldbeutels ist, ob man 'Risiko-Serien' unterstützt.


    warum hat es keiner gekauft? was war am Inhalt falsch?

    Ich denke in Problem an dem Inhalt ist, dass Comix für nichts steht. MJ wird jetzt wahrscheinich kontern, es steht viel Vielfalt. Es hinterläßt jedoch den Eindruck, als wenn alles abgedruckt wird, was bei drei nicht auf dem Baum ist. So ein Magazin sollte halt für bestimmte Comicrichtungen oder zumindest für eine Qualität stehen, und nicht für alles, was es irgendwie gibt. Und da sollte eben auch redaktionell ausgewählt werden - das erst macht eine gute Redaktion aus. Und allen kann man es nicht recht machen. Wenn man es versucht wird man scheitern.

    Ein weiteres Manko sind die aktuellen Beiträge wie Vorschauen. Das ist in einem Printmedium heute sowieso schwierig, aber wenn die Mai-Ausgabe im Juni kommt, ist alles schon wieder veraltet. Die ewigen Terminverschiebungen auch nach dem Auslassen des einen Dezember Heftes führten auch generell dazu, das die Leute den Eindruck hatten ein altes Heft in der Hand zu haben. Da kommt dann im Juni halt die Frage, was man denn für das Mai Heft noch haben will.

    Einen Mindestabnahmemenge von 10 Stück für den Handel für so einen Ultra-Lowseller ist eine zusätzliche künstliche Barriere. Ich vertsehe, dass es PPM zu doof ist das einzeln auszuliefern. Die logische Konseqzenz ist, dass es uns auch zu doof ist das Heft anzubieten.

    Generell finde ich es sinnvoll, so ein Heft zu verkaufen und nicht zu verschenken. Wenn mir Leute von einer 10.000 Auflage Ihres Gratiscomics erzählen, hat das für mich keinen Informationsgehalt (und keinen Wert als potentieller Anzeigenkunde). Gratis nehmen die Leute alles mit, oft landet es dann im nächsten Papierkorb oder (wie im Vorspann von Lou Grant - do you remember) wird die erste Seite in den Vogelkäfig gelegt.


    Natürlich soll so ein Heft nicht in HC kommen. Ich empfehle aber mal, in einen Zeitungsladen zu gehen und zu schauen, wie Magazine heute aussehen.


    Alfonz ein Sammlerobjekt? Ich würde sagen, dass ist qualitativ (Papier und Druck) halt ein normales Magazin. Mag sein, dass manche Leute auch den Spiegel sammeln, aber es ist nun nicht direkt darauf angelegt. Mal davon abgesehen hat auch Alfonz gestalterische Defizite. Es sieht halt aus wie von 1986 (wie halt so vieles in der Comicszene) und so bewegt sich auch der Kundenkreis. Die Bilder sind alle zu klein etc. Ev. ist das ja so gewollt, davon zeugen ja auch mitunter die nostalgischen Titelthemen. Allerdings hat es auch ganz guten Content, interessante Artikel und Themen. Zu Zack spare ich mir einen Kommentar, wir haben es aus lange dem Sortiment genommen und unsere Anzeige darin storniert.

    Ansonsten bin ich hier natürlich nicht der Coach für Comicredaktionen, weder sage ich dass es leicht ist noch dass ich es besser weiß. Was mich maßlos ärgert ist jedoch die Reaktion von MJ mir und auch anderen Leuten gegenüber, die Kritik an der Zeitung üben und als Antwort bekommen, dass die Leute in Berlin halt kein Geld haben und dort nichts läuft. Das ist Kopf in den Sand stecken. Wenn es so wäre, dann müsste gerade so ein billiges Heft gut laufen. Ev. kaufen die Leute in Berlin eben nicht alles, und ev. wollen Sie das Mai Heft auch Anfang Mai kaufen. DIe Zeiten einer devoten "besser als nichts" Haltung sind zum Glück auch lange vorbei.
    Geändert von Fr4nk (21.10.2014 um 09:22 Uhr)
    Formerly known as bluetoons.


    Comics & Graphics - Blog



  6. #106
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.985
    Zitat Zitat von Fr4nk Beitrag anzeigen
    (...) Generell finde ich es sinnvoll, so ein Heft zu verkaufen und nicht zu verschenken. Wenn mir Leute von einer 10.000 Auflage Ihres Gratiscomics erzählen, hat das für mich keinen Informationsgehalt (und keinen Wert als potentieller Anzeigenkunde) (...)
    Im Prinzip bin ich da ja ganz bei dir. Ich selber hatte früher ja auch immer das Problem, wenn ich parallel Anzeigen für COMIXENE (Verkaufsmagazin mit HART 3.000 bis 5.000 verkauften Heften) und WIESELFLINK (bis zu 50.000 "verteilten") Exemplaren zu verkaufen hatte.

    Ich konnte dann aber bei der COMIXENE von exakter Zielgruppe, toller Kaufkraft der Leser, hohem Anteil Abo & Fachhandel (null Remission) und und ... reden. Bei den Agenturen und Anzeigenabteilungen außerhalb der Comic-Szene gab es da null Interesse. Mit der COMIXENE mit ihrer Auflage klar unter 10.000 hatten wir innerhalb weniger Ausgaben praktisch alle Anzeigenkunden aus der Kino- und Computerspiel-Branche verloren, die wir mühsam währende der HIT COMICS-Zeit akquiriert hatten.

    Natürlich ist auch den Agenturen klar, dass von einer Kostenlos verteilten Auflage nicht jedes Heft so aufmerksam gelesen wird, wie bei einem Kaufheft. Was zählt ist aber auch hier die Fallhöhe. Wenn die hoch genug ist, dann kann man auch so und soviel "nur durchgeblätterte" Exemplare als Anzeigenkunde verkraften. Zumal natürlich auch nicht jedes bezahlte Magazin intensiv gelesen wird.

  7. #107
    Mitglied Avatar von Schninkel
    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    ... unbekannt verzogen
    Beiträge
    2.453
    @Frank: es geht mir um Künstler die meinen, dass es völlig in Ordnung ist, eine Serie nicht zu beenden, wie z.B. Isaac, der Pirat.
    Ich empfinde dies als mangelnde Wertschätzung und habe dann auch keine Lust mehr als Mäzen/Supporter aufzutreten, wobei dies auch nicht mein "Job" ist.
    Massenweise Graphic Novels oder was darunter firmiert, hauptsächlich Reprodukt und Avant
    Ebenfalls neu: US-DC und Marvel, US-30 Days of Night u.a.
    Alles zum Preissturz freigegeben
    http://www.comicforum.de/showthread....93#post5098393

  8. #108
    Moderator Weildarum Forum Avatar von Fr4nk
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.937
    Schninkel - das sehe ich in dem Fall auch so, finde ich ärgerlich und unprofessionell. Noch schlimmer inde ich es, wenn die Sachen vorliegen, und die Verlage die Alben nicht bringen (zB. Cape Horn - das habe ich mir jetzt als GA auf engl. gekauft), oder wenn GAs angekündigt werden und dann drei Jahre Abstand zwischen 2 Bänden liegen. Und das schlimmste ist der Mangel an verbindlichen Aussagen. Aber man muss auch fair bleiben, viele Leute geben sich echt Mühe, und es kann natürlich auch mal was schief gehen.
    Formerly known as bluetoons.


    Comics & Graphics - Blog



  9. #109
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.324
    Blog-Einträge
    10
    Zitat Zitat von Martin Jurgeit Beitrag anzeigen
    (...) (wir hatten auch mal nur zwei TV-Programme in Deutschland), für die KREATIVEN (Künstler und Journalisten) wäre das aber ein eindeutiger Rückschritt. (...)
    Hier wie überall hat die Medaille aber zwei Seiten: Natürlich: Mehr TV-Programme bedeutet auch mehr Sendeplätze, mehr Sendungen und damit potenziell mehr Möglichkeiten, für Künstler, Kreative und Journalisten. Andererseits bedeutet es aber auch weniger Zuschauer pro Sendung und damit weniger Publikumswirksamkeit und ein Einbruch in der Qualität. Schon mal aufgefallen, seit wann es den Begriff 'C-Promis' gibt? (Inzwischen ja sogar D-, E-, F-Promis). Je mehr Programme, umso mehr Programm muss auch (möglichst billig) gefüllt werden. Da wimmelt es dann von 'Laiendarstellern' in deren Masse die wirklich guten Schauspieler immer mehr unter gehen.

    Aber gut, das bezieht sich jetzt nur auf n eingeklammerten Nebensatz und führt vielleicht zuweit vom Thema, aber grundsätzlich ist ein 'Mehr' an Möglichkeiten nicht unbedingt (nur) ein Gewinn. Weder für die Konsumenten, noch für die Macher. Wie so vieles ein zweischneidiges Schwert.
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2017 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  10. #110
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    11.289
    @zaktuell
    Moment mal, Du warst doch derjenige, der meinte, dass sich die deutschen Comicmagazine zu einem Heft zusammenschließen sollten.

  11. #111
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.365
    Blog-Einträge
    77
    Zitat Zitat von Fr4nk Beitrag anzeigen
    Ich denke in Problem an dem Inhalt ist, dass Comix für nichts steht. MJ wird jetzt wahrscheinich kontern, es steht viel Vielfalt. Es hinterläßt jedoch den Eindruck, als wenn alles abgedruckt wird, was bei drei nicht auf dem Baum ist. So ein Magazin sollte halt für bestimmte Comicrichtungen oder zumindest für eine Qualität stehen, und nicht für alles, was es irgendwie gibt. Und da sollte eben auch redaktionell ausgewählt werden - das erst macht eine gute Redaktion aus. Und allen kann man es nicht recht machen. Wenn man es versucht wird man scheitern.
    also magazine, die "für bestimmte comicrichtungen stehen", haben wir doch schon - solche spartenmagazine sind eben auch nicht für jeden was (für mich zB nicht ).
    mich persönlich hat genau die vielfalt überzeugt. sicher, nicht jeder beitrag in jedem heft gefällt mir - anderen aber schon, also hat der abdruck auch seine berechtigung.
    und was die qualität angeht, klingt es bei dir fast, als würden in COMIX amateurcomics, fanzinebeiträge und professionelle arbeiten gleichermaßen berücksichtigt? den eindruck hatte ich eigentlich nicht, es waren doch eigentlich nur profis vertreten, deren arbeiten anschließend in seriösen, anerkannten verlagen abgedruckt wurden
    Von Blutbäumen und Weltraumgärtnern: Neue Horrorkracher von mir demnächst irgendwann bei Weissblech.

    Bitte beachtet auch meinen Verkaufsthread.

  12. #112
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.985
    Zitat Zitat von FilthyAssistant Beitrag anzeigen
    (...) was die qualität angeht, klingt es bei dir fast, als würden in COMIX amateurcomics, fanzinebeiträge und professionelle arbeiten gleichermaßen berücksichtigt? den eindruck hatte ich eigentlich nicht, es waren doch eigentlich nur profis vertreten, deren arbeiten anschließend in seriösen, anerkannten verlagen abgedruckt wurden
    Das hat mich bei Fr4nk auch ziemlich ratlos zurückgelassen. Man kann über Geschmack sicherlich streiten, aber eine Aussge wie "Es hinterläßt jedoch den Eindruck, als wenn alles abgedruckt wird, was bei drei nicht auf dem Baum ist" finde ich schon ziemlich heftig.

    Immerhin brachten es die bei uns abgedruckten Comics - in der kurzen Zeit der Existenz von COMIX - schon auf eine ganze Reihe von Nominierungen zum Max und Moritz-Preis und auch schon zu mehreren Gewinnen. So ganz schlimm kann es wohl nicht aussehen mit dem Abgedruckten in COMIX (allerdings sehen viele Händler in Max und Moritz-Preisen auch gerne Kassengift )
    Geändert von Martin Jurgeit (22.10.2014 um 13:35 Uhr)

  13. #113
    Moderator Weildarum Forum Avatar von Fr4nk
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.937
    Ja - ich hab mal überspitzt, wie man ev. an der witzigen Formulierung auch ohne Smiley gemerkt haben könnte. Ja, es waren auch ein paar gute Sachen dabei. Trotzdem war es ein Sammelsurium, und wenn das Heft praktisch niemand kauft spricht das glaube ich auch für sich. Ich gebe hier nicht nur meine Meinung wieder, sondern auch die Resonanz, die ich vor Ort bekomme. Auf weitere Kritikpunkte wie den Verzug des Magazins immer um einem Monat oder die Minestabnahmemenge wird auch nicht eingegange. Wie gehabt - Kritik unerwünscht.


    PS: btw Fanzines und Webcomics: da gibt es richtig tolles Material, solltet Ihr Euch mal ansehen.
    Geändert von Fr4nk (22.10.2014 um 15:33 Uhr)
    Formerly known as bluetoons.


    Comics & Graphics - Blog



  14. #114
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.985
    Zitat Zitat von Fr4nk Beitrag anzeigen
    (...) und wenn das Heft praktisch niemand kauft spricht das glaube ich auch für sich. Ich gebe hier nicht nur meine Meinung wieder, sondern auch die Resonanz, die ich vor Ort bekomme (...)
    Auch das ist natürlich wieder arg überspitzt. Der gesamte Vertrieb in den Bahnhofsbuchhandel geht natürlich in den EinzelVERKAUF. Und die Mengen, die im Bahnhofsbuchhandel an den Mann zu bringen sind, sind bei Heften und Magazinen um ein Vielfaches höher als die Möglichkeiten im Fachhandel. Ich hatte weiter oben ja schon MAD und HORRORSCHOCKER erwähnt, die im Fachhandel praktisch auch nicht stattfinden.

    Zitat Zitat von Fr4nk Beitrag anzeigen
    (...) auf weitere Kritikpunkte wie den Verzug des Magazins immer um einem Monat oder die Minestabnahmemenge wird auch nicht eingegange (...)
    Also wenn ich auf ein Thema immer wieder in der Vergangenheit einzugehen hatte, dann waren das bestimmt die Probleme mit dem pünktlichen Erscheinen!

    Und natürlich haben wir hier auch konstruktive Vorschläge gerne aufgenommen, wenn sie passten - etwa die Nummerierung oder die inhaltliche Vorgehensweise beim Inhalt (Stichwort: zu viele Fortsetzungs-Comics). Von "Kritik unerwünscht" kann wirklich keine Rede sein. Ich habe hier auch immer sehr offen zu den Gründen Stellung bezogen, die zu Verzögerungen geführt haben. Ich kann diese aber auch nicht einfach "wegzaubern".

    Was die Mindestbezugsmenge anbelangt, muss hier bei einem Objekt wie COMIX einfach eine gewisse Linie im Vertrieb gezogen werden, damit das Ganze logistisch noch einen Sinn ergibt. Bei deutlich höherpreisigen Objekten oder Filialbetrieben kann man da auch mit gebündelten Kleinstmengen ganz gut operieren. Aber der Vertrieb von Minimengen in einzelne Comic-Läden stößt halt irgendwo an seine organisatorischen Grenzen - gerade auch wenn ich unsere Auslieferungs-(und Verkaufs-)Mengen auf den anderen Kanälen sehe (inkl. des Berliner Bahnhofsbuchhandels).

  15. #115
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.985
    Zitat Zitat von Fr4nk Beitrag anzeigen
    (...) PS: btw Fanzines und Webcomics: da gibt es richtig tolles Material, solltet Ihr Euch mal ansehen.
    Bitte schaue noch einmal in die Hefte, die dir im Laden vorliegen. Da wirst du ganze Hefte finden, die fast ausschließlich aus Web-Comics bestehen - von tollen Fanzine- bzw. Dōjinshi-Künstlern ganz zu schweigen. Aber vielleicht stehe ich ja auch wieder auf'm Schlauch und dieser Einwurf von dir war ironisch gemeint

  16. #116
    Moderator Weildarum Forum Avatar von Fr4nk
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.937
    Das war nicht generell ironisch gemeint, aber auch nicht negativ. Es war ein Antwort auf Filthys Einwurf. Der meinte, dass ich mich so anhöre, als wäre alles in Comix nur Fanzine-Qualität (obwohl es doch von Profis gemacht wird), worauf ich nun antwortete, dass es sehr gutes Fanzine-Material gibt. Oder anders gesagt: Fanzine oder Profi-Arbeit ist nicht unbedingt ein Qualitätslabel. Nur eine Randnotiz, nicht wichtig.

    Was die Mindestbezugsmenge anbelangt, muss hier bei einem Objekt wie COMIX einfach eine gewisse Linie im Vertrieb gezogen werden, damit das Ganze logistisch noch einen Sinn ergibt. Bei deutlich höherpreisigen Objekten oder Filialbetrieben kann man da auch mit gebündelten Kleinstmengen ganz gut operieren. Aber der Vertrieb von Minimengen in einzelne Comic-Läden stößt halt irgendwo an seine organisatorischen Grenzen - gerade auch wenn ich unsere Auslieferungs-(und Verkaufs-)Mengen auf den anderen Kanälen sehe (inkl. des Berliner Bahnhofsbuchhandels).
    Ich beziehe nun ein Heft von einem anderen Vertrieb. Der andere Vertreib beliefert 10 Läden, jeder Laden braucht genau ein Heft. Dabei auch deutlich größere Läden als meiner. D.h. der Vertrieb bezieht ein 10er Pack von PPM und verteilt das dann weiter. 10 Hefte a 2 EUR, die nun nochmal über zwei Zwischenhändler laufen, mit entsprechender Logistik und Versandkosten - wenn es nicht so traurig wäre... Man mus sich mal den volkswirtschaftlichen Aufwand für 1 EUR Verdienst ausreichnen. Von allen anderen Läden, die mehr Exemplare nehmen (aka Eure Werbepartner), höre ich, das sie die Hefte verschenken. Das ist die traurige Bilanz im Fachhandel. Da haut irgendwas einfach nicht hin, da musst Du mal nachforschen woran das wohl liegen mag. Aber gut, wenn Du mit den Zahlen im Bahnhofsbuchhandel zufrieden bist...dann mal weiter so, warum nicht. Ev. wäre es dann sinnvoll, das Heft nur dort anzubieten.

    Ich gehe davon aus, dass sich die Situation nicht ändern wird und bin dann hier mal raus.
    Geändert von Fr4nk (22.10.2014 um 19:18 Uhr)
    Formerly known as bluetoons.


    Comics & Graphics - Blog



  17. #117
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.985
    Zitat Zitat von Fr4nk Beitrag anzeigen
    (...) jeder Laden braucht genau ein Heft. Dabei auch deutlich größere Läden als meiner. D.h. der Vertrieb bezieht ein 10er Pack von PPM und verteilt das dann weiter. 10 Hefte a 2 EUR, die nun nochmal über zwei Zwischenhändler laufen, mit entsprechender Logistik und Versandkosten (...)
    Das war es ja, was ich ansprach, als ich weiter oben davon sprach, dass "eine gewisse Linie im Vertrieb gezogen werden (muss), damit das Ganze logistisch noch einen Sinn ergibt." Wenn du für COMIX lediglich einen Interessenten in deinem Laden hast, dann passt unser Magazin einfach nicht in dein Sortiment. Das bedauere ich durchaus, aber so ist nun einmal die Situation.

    Deshalb können wir aber nicht einen drastischen inhaltlichen Schwenk vollführen, wie er dir wohl vorschwebt. Gerade auch deshalb nicht, weil wir insbesondere für die abgedruckten Comics viel Zuspruch erfahren - interessanterweise sowohl von Leserseite wie auch von den Kritikern (siehe die regelmäßigen Max und Moritz-Preis-Nominierungen).

    Zitat Zitat von Fr4nk Beitrag anzeigen
    (...)Von allen anderen Läden, die mehr Exemplare nehmen (aka Eure Werbepartner), höre ich, das sie die Hefte verschenken (...)
    Genau das ist ja auch so gewollt in unserem Projekt mit den Partnerläden! Trotzdem schaue die Läden natürlich ganz genau, wie viele Exemplare sie für ihr Geschäft wirklich brauchen. Wenn Läden also teilweise ihre Bezugsmenge schon auf mehrere Hundert hochgesetzt haben (nicht nur typische Versandhändler!), dann haben sie das nicht zum Spaß gemacht. Denn jedes Heft muss bei uns schließlich gekauft werden!

    Zitat Zitat von Fr4nk Beitrag anzeigen
    (...) Das ist die traurige Bilanz im Fachhandel. Da haut irgendwas einfach nicht hin (...)
    Und dafür, dass die Läden das bezahlte COMIX an ihre Kunden gratis weiterreichen, bekommen sie in unserem Heft wiederum noch Anzeigenraum eingeräumt. Da wir große Mengen des Heftes noch auf anderen Kanälen ausliefern, die jetzt nicht so viel mit der "engen Comic-Szene" zutun haben (Bahnhofsbuchhandel, Museen, Messen, Festivals ...) sehen diese Anzeigen auch viele potentielle NEUE Kunden für den Fachhandel. Gerade auch für den Fachhandel ist das ein gar nicht so trauriges Modell, wie ich finde.

  18. #118
    Moderator Weildarum Forum Avatar von Fr4nk
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.937
    Martin,
    ich bin der Meinung: entweder ist es ein Gratisheft, oder ein Heft, dass 3 EUR kostet. Es sollte nicht sein, dass das Heft in einem Laden 3 EUR kostet, und im anderen Laden verschenkt wird. Mit der Buchpreisbindung will ich hier mal garnicht anfangen (obwohl das Konzept ganz klar dagegen verstößt, da auch Zeitschriften der BPB unterliegen). Das Heft disqualifiziert sich damit für alle Läden, die das normal vertreiben könnten oder wollen. Und ich rede hier nicht übers Geld verdienen, denn hängen bleibt da ja eh so gut wie nichts (ob ich davon nun 1, 2, 10 Stück verkaufe oder im Keller fällt die Leiter um...). Es geht auch darum, dass sich Kunden (Entschuldigung) verarscht fühlen, wenn sie dafür den Coverpreis bezahlen, und dann hören, dass Tausende Hefte verschenkt werden. Und das fällt nicht nur auf den verkaufenden Händler zurück, sondern auch auf Euch - da es ja Euer Konzept ist wie Du ja hier auch nochmal sehr schön ausführst. Und es geht darum ob Ihr den Fachhandel dahingehen unterstützt, dass er das Heft wenigstens vernünftig anbieten kann - und sei es nur aus Gründen der Vollständigkeit als Vollsortimenter, oder ob Ihr künstliche Barrieren schafft - Mindestabnahme 10 Stück, von einem Heft das woanders verschenkt wird.

    PS: mich würde interessieren, welcher Laden davon 100erte Exemplare absetzt.
    Geändert von Fr4nk (23.10.2014 um 11:39 Uhr)
    Formerly known as bluetoons.


    Comics & Graphics - Blog



  19. #119
    Moderator COMIX ⋅ Internationaler Comic-Salon Erlangen Avatar von Martin Jurgeit
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Lehrte, Niedersachsen
    Beiträge
    3.985
    Zitat Zitat von Fr4nk Beitrag anzeigen
    (...) ich bin der Meinung: entweder ist es ein Gratisheft, oder ein Heft, dass 3 EUR kostet.Es sollte nicht sein, dass das Heft in einem Laden 3 EUR kostet, und im anderen Laden verschenkt wird. Mit der Buchpreisbindung will ich hier mal garnicht anfangen (...)
    Es ist ganz eindeutig ein zu großen Teilen gratis verteiltes Heft und zwar von Anfang an! Schon die Festlegung des (ersten) Preises, erfolgte nur deshalb, weil wir gerne auch im Bahnhofsbuchhandel präsent sein wollten.

    Anders als bei der "Apotheken Umschau", die gewissermaßen für das COMIX-Modell Pate stand, können wir leider nicht über ein wirklich flächendeckendes Netz von Fachgeschäften in unserer Branche zurückgreifen, deshalb sind wir dringend auf den Bahnhofsbuchhandel angewiesen. Und da musste zumindest ein Euro für die dortigen Geschäfte rumkommen. Wir sondieren inzwischen aber auch Kooperationen im Bahnhofsbuchhandel mit einzelnen Ketten. Kann gut sein, dass COMIX dann auch dort mal gratis ausliegt (neben der Panini-Vorschau).

    Die Buchpreisbindung ist bei Presseobjekten etwas anders angelegt als bei Büchern. Es gibt eine ganze Reihe von Magazinen, wo die insgesamt "verbreitete" Auflage deutlich höher ausfällt als die in Einzelexemplaren "verkaufte" Auflage. Unser Partnerladen-Projekt entspricht vom Handling den sogenannten "Bordexemplaren" bei anderen Zeitungen und Zeitschriften. Aber klar, das ist eine Gratwanderung.

    Zitat Zitat von Fr4nk Beitrag anzeigen
    (...) PS: mich würde interessieren, welcher Laden davon 100erte Exemplare absetzt.
    Das sind die Geschäfte, die regelmäßig mit den halbseitigen Anzeigen im COMIX vertreten sind, wobei die Häufigkeit der Schaltung dieser 1/2-Anzeigen nach der Abnahmemenge gestaffelt ist. Nach demselben Muster verfahren wir übrigens auch bei Museen, Börsen, Festivals etc.
    Geändert von Martin Jurgeit (23.10.2014 um 12:31 Uhr)

  20. #120
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.633
    Blog-Einträge
    8
    und wo bekomme ich in hamburg das comix gratis??

  21. #121
    Mitglied Avatar von Schninkel
    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    ... unbekannt verzogen
    Beiträge
    2.453
    Zitat Zitat von Fr4nk Beitrag anzeigen
    Es geht auch darum, dass sich Kunden (Entschuldigung) verarscht fühlen, wenn sie dafür den Coverpreis bezahlen, und dann hören, dass Tausende Hefte verschenkt werden. .
    Zitat Zitat von Martin Jurgeit Beitrag anzeigen
    Es ist ganz eindeutig ein zu großen Teilen gratis verteiltes Heft und zwar von Anfang an! Schon die Festlegung des (ersten) Preises, erfolgte nur deshalb, weil wir gerne auch im Bahnhofsbuchhandel präsent sein wollten.

    .
    Hatte mich anfangs nicht gestört, weil ich dachte, dass seien einzelne Comicshops die das machen und mit meinen 1,- bis 3,- e würde ich etwas Gutes unterstützen (Supporter halt).

    Wenn ich jetzt allerdings höre, dass das konzeptionell von euch so gewollt ist, dann fühle ich mich in der Tat "verarscht".

    I.Ü. wüßte ich nicht, wo das öffentlich gesagt wurde, dass es umsonst sei. Denn dann wäre ich nicht am Bahnhof zum bezahlen gewesen.
    Geändert von Schninkel (23.10.2014 um 13:56 Uhr)
    Massenweise Graphic Novels oder was darunter firmiert, hauptsächlich Reprodukt und Avant
    Ebenfalls neu: US-DC und Marvel, US-30 Days of Night u.a.
    Alles zum Preissturz freigegeben
    http://www.comicforum.de/showthread....93#post5098393

  22. #122
    Mitglied Avatar von Schninkel
    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    ... unbekannt verzogen
    Beiträge
    2.453
    Zitat Zitat von Martin Beitrag anzeigen
    und wo bekomme ich in hamburg das comix gratis??
    Ich war da mal zufällig vor ca. 2 Jahren. Es war dieser: http://www.der-comic-laden.de/

    Da lagen die Hefte im großen Stapel und man konnte sie für umsonst mitnehmen. Ich wollte sogar bezahlen, aber es hieß: nimm man mit. Ich brauchte noch nicht mal irgendwas anderes kaufen.
    Massenweise Graphic Novels oder was darunter firmiert, hauptsächlich Reprodukt und Avant
    Ebenfalls neu: US-DC und Marvel, US-30 Days of Night u.a.
    Alles zum Preissturz freigegeben
    http://www.comicforum.de/showthread....93#post5098393

  23. #123
    Moderator Weildarum Forum Avatar von Fr4nk
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.937
    Martin,
    wenn man Dir zuhört, klingt das wie eine gut durchdachte Erfolgsstory. Im 'richtigen Leben' sehe ich ein Magazin, dass kaum einer haben will, das immer 1-2 Monate zu spät kam und was nun ein halbes Jahr garnicht erschienen ist, was aber nur in großen Paketen verkauft wird. Lebst Du oder lebe ich in einem Privatuniversum? Erfolg sollte für sich sprechen, ich höre nur nichts.
    Formerly known as bluetoons.


    Comics & Graphics - Blog



  24. #124
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.633
    Blog-Einträge
    8
    ich werd die mal ansprechen

  25. #125
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.324
    Blog-Einträge
    10
    Zitat Zitat von Hate Beitrag anzeigen
    @zaktuell
    Moment mal, Du warst doch derjenige, der meinte, dass sich die deutschen Comicmagazine zu einem Heft zusammenschließen sollten.
    Hab ich SO nie gesagt und nie gemeint. Ich bin nur generell gegen Zersplitterung und für Kooperation. Aber nicht aus Prinzip, sondern da, wo's Sinn macht.

    --

    Ansonsten:

    'tschuldigung, aber ich versteh jetzt nicht wirklich den Untzerschied zwischen 'gratis' und '2-3 Euro'... An einigen Stellen gibts das Heft gratis. An anderen bezahlt man dafür 2 Euro. Der Unterschied ist doch im Grunde nur, auf welcher Seite des Verkaufstresen der 'Gönner' steht. Im einen Fall bezahlt der Laden das quasi 'aus der Portokasse', da ist es dann für den Kunden gratis. Im anderen Fall 'spendet' der Kunde was in die Kaffekasse des Ladens (und so gesehen ist das Heft genauso 'gratis'). Sorry, aber wer sich bei dem Preis 'verarscht' fühlt, wenn er was bezahlt, was es andernorts umsonst gibt, der scheint irgendwie die Relationen verloren zu haben. Was grade beim Preisniveau von Comics dann doch arg verwundert...
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2017 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •