Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 135

Thema: Half Past Danger - Damen. Draufgänger. Dinosaurier.

  1. #26
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.940
    Also, derzeit sieht's so aus, dass ich selbst bei Paperback und einem Preis von 19 EUR immer noch mindestens 700 Stück verkaufen müsste, allein um die Druckkosten wieder drin zu haben ... das ist extrem riskant ... Ich schau jetzt noch mal, was das als normales Paperback ohne Klappenbroschur kosten würde ... Wenn die Bände eh einzeln eingeschweißt sind, ist auch die Klappenbroschur nicht so super dringend nötig, weil dann ein Großteil der möglichen Anstoß- und Ankratzschäden schon mal rausfällt.

    Edit: Als Alternative lass ich jetzt noch mal kalkulieren, was der Band in etwas kleiner kosten würde, nämlich in 15,7 x 24 cm. Das ist die gleiche Höhe wie die Monster-Allergy-Bände, nur etwas schmaler. Da die MA-Bände auf ebenfalls knapp 200 Seiten rauslaufen, aber fast 3000 EUR günstiger im Druck sind als HPD jetzt wäre, kann es sein, dass sich mit dem etwas kleineren Format der Preis im Bereich von 18-19 EUR halten lassen würde, ohne für mich finanziell zu riskant zu sein. Mal schauen.
    Geändert von Jano (16.01.2014 um 15:16 Uhr)

  2. #27
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    7.662
    Mein Bart ist schon grau. Und bis Du dich endlich entschieden hast, werdens meine Haare wohl auch sein
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

  3. #28
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.940
    Na ja, der Band muss ja eh erst noch bearbeitet werden, da die Dateien erst letzte Woche gekommen sind. Von daher überschneidet sich die Entscheidungsphase also mit der eh vorhandenen Produktionsphase.

  4. #29
    Mitglied Avatar von Kramer
    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    im Comic-Niemandsland
    Beiträge
    524
    Wie funktioniert das mit dem gestiegenen Preis jetzt bei uns Vorbestellern, die schon bezahlt haben?
    Geändert von Kramer (16.01.2014 um 15:32 Uhr)

  5. #30
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.940
    Wer bezahlt hat, kriegt's natürlich zum bezahlten Preis.

  6. #31
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.940
    Hier der Coverentwurf, den Stephen gerade rübergeschickt hat. Wie gefällt's?


  7. #32
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.003
    Wenn das wie ein normales Panini PB ohne Klappenbroschur kommt ist das ok.

  8. #33
    Mitglied Avatar von Kramer
    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    im Comic-Niemandsland
    Beiträge
    524
    Hui, edel! *habenwill*

  9. #34
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    7.662
    Ja, der Herr Mooney scheint wohl zu wissen, dass wir Deutschen es gerne vertraut haben. Der Titel auf schwarzem Hintergrund erinnert doch ein bissel an...
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

  10. #35
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.940
    Das mit dem schwarzen Hintergrund war meine Idee. Er hatte die Illu eigentlich als Wraparound vorgeschlagen, aber das hätte von der Bildkomposition nicht gut gepasst. Deshalb hab ich das mit dem "Special Edition"-Style mit Bildstreifen und großem Logo vorgeschlagen, was er auch gleich toll fand. Das Cover der US-Ausgabe mit den bösen Zeichen wäre halt schlecht gegangen. Wenn das hier jetzt irgendwelche Assoziationen weckt, ist das jedenfalls nicht beabsichtigt.

  11. #36
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    7.662
    Zitat Zitat von Jano Beitrag anzeigen
    Wenn das hier jetzt irgendwelche Assoziationen weckt, ist das jedenfalls nicht beabsichtigt.
    Nicht wenigstens etwas an 'Jurassic Park' gedacht?
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

  12. #37
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.940
    Haha, nee, wobei ich das Buch sogar die Tage erst wieder gelesen habe. Wär mir jetzt aber so gar nicht aufgefallen. Auf das Schwarz war ich eher gekommen, weil Danger Girl: Trinity auch ein schwarzes Cover hatte. Die Ähnlichkeit ist aber dann doch eher minimal ... wenn der T-Rex im Fadenkreuz gewesen wäre, hätt ich das eher gemerkt.

  13. #38
    Gena-le SysOpin Avatar von Gena
    Registriert seit
    05.2002
    Beiträge
    3.746
    Zitat Zitat von Jano Beitrag anzeigen
    Die Ähnlichkeit ist aber dann doch eher minimal ...
    Der Herr im Vordergrund könnte aber auch als ein gewisser russischer Präsident durchgehen ...
    Die Kreativ-Foren des CFs. ||| Jeden Donnerstag und Freitag: AWIOL - After Work Illustrator Online-Lounge!

  14. #39
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.940
    So, durch das etwas kleinere Format (siehe auch Danger-Girl-Thread) kostet der Band gleich ein paar Tausend Euro weniger im Druck, sodass ich bei einem Preis deutlich unter 20 EUR bleiben kann. Half Past Danger wird daher mit 212 Seiten im Format 15,7 cm x 24 cm zu einem Preis von 18 EUR in die Läden kommen. Noch günstiger geht leider schlecht, aber beispielsweise die Panini-Bände kosten bei weniger Seiten ja auch zum Teil schon um die 19 EUR, von daher ist das, denke ich, immer noch nicht allzu teuer.

  15. #40
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.881
    Wenn es von HPD eine VZA geben sollte, schlage ich lieber dabei zu. Wenn sich die Pläne bestätigen dann gib doch bitte bescheid! Ich warte erstmal mit dem Kauf der Ausgabe. Dreimal den selben Titel brauche ich dann doch nicht. Es sein denn es ist Hellboy...

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  16. #41
    Zitat Zitat von Jano Beitrag anzeigen
    So, durch das etwas kleinere Format (siehe auch Danger-Girl-Thread) kostet der Band gleich ein paar Tausend Euro weniger im Druck, sodass ich bei einem Preis deutlich unter 20 EUR bleiben kann. Half Past Danger wird daher mit 212 Seiten im Format 15,7 cm x 24 cm zu einem Preis von 18 EUR in die Läden kommen.
    Das hört sich für mich gut an.
    18€ für 212 Seiten klingt absolut fair. Und die minimale Verkleinerung ist bei dem Preis sehr gut zu verschmerzen und stört mich keineswegs.

    Dann werde ich mir mit HPD wohl den für mich ersten Band mit Material aus dem Englischen von dir holen. Einen Test ist es wert.
    Geändert von Tiga (08.02.2014 um 21:27 Uhr)

  17. #42
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.881
    Habe gerade meine US-Ausgabe bekommen. Sieht einfach nur Wow aus. Dieses HC als limitierte Edition zum Comic-Salon würde ich glatt nochmal kaufen... Das SC nur, wenn du Mooney nicht nach Deutschland bekommst.

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  18. #43
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.940
    Ich weise dann lieber schon mal darauf hin, dass auch die Hardcover-Ausgabe (falls sie kommt) das etwas kleinere Format haben wird, da der Buchblock identisch zum Paperback sein wird. Als separater Druck wäre das auch nicht finanzierbar.

    Derzeit sieht's übrigens ganz gut aus, dass Stephen zumindest für zwei Tage oder so nach Erlangen kommen kann. Mal schauen.

  19. #44
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.881
    Dann drück ich mal uns die Daumen...

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  20. #45
    Mitglied Avatar von TheDuck
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    1.917
    Hi Jano,
    überleg doch mal bei den kommenden Titel Deines Verlags (soweit das geht) ganz auf das MA Format zu setzen:
    a) ist es ja günstiger für Dich in der Herstellung und
    b) gibt es dadurch einen einheitlichen Look Deiner einzelnen Verlagsbücher.

    Meiner Erfahrung nach ist der deutsche Comicmarkt, nun ja, eher "kleineren" Umfangs und es tummeln sich darunter viele Sammelfreaks (mich eingeschlossen) die gerne was "einheitliches" haben wollen.
    Das schaut dann halt einfach im Regal edler aus (wobei das eigentlich nicht wichtig ist weil es ja auf den Inhalt drauf ankommt - aber warum kaufen einige Steelbooks von bestimmten Filmen anstatt die normale Version - richtig weils "besser" aussieht ;-)
    Daneben bekommen deine Bücher - trotz unterschiedlichen Settings (und du willst Dir ja eine gewisse Variation in Deinem Programm erhalten) - eine gewisse Art "printed identity".

    Natürlich gibt es Hefte bei denen das nicht geht (Don Rosa oder das kommende Tale of Sand) - aber ich fände es (egal ob jetzt HC oder SC) recht schön wenn eine gewisse optische Einheitlichkeit vorliegen würde.
    Gerade das schätze ich persönlich total an Splitter, Cross-Cult oder Bunte Dimensionen :-)

    Ansonsten mach weiter so,
    ein schönes Verlagsprogamm was du da so hast,
    lg
    TheDuck
    Geändert von TheDuck (10.02.2014 um 18:17 Uhr) Grund: nicht sand of tales .. ups ;-)

  21. #46
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.940
    Das Problem ist, dass sich das in dem Umfang nicht umsetzen lässt. Ich kann zwar alle US-Sachen im gleichen Format bringen, aber nicht prinzipiell alles. Die US-Sachen sind auf 17 x 26 ausgelegt und oftmals randlos. Heißt, das Seitenverhältnis muss zwingend beibehalten werden, wenn nicht oben und unten immens viel abgeschnitten werden soll. In der etwas kleineren Variante läuft das dann eben auf 15,7 x 24 raus. 17 x 24 ginge da nicht, weil ich sonst, wie gesagt, entweder was abschneiden muss oder rechts und links fette weiße Ränder habe, was bei den randlos angelegten Serien natürlich auch schlecht geht. Umgekehrt könnte ich die Nicht-US-Sachen nicht in dem schmaleren Format bringen, weil die zu breit sind.

    Dass das anders aussieht, wenn man wie z. B. Splitter fast ausschließlich Material veröffentlicht, das bereits im Original ein sehr ähnliches Seitenformat hat, ist natürlich klar.

    Neben der Formatsfrage ist es dann auch noch eine Frage der potenziellen Verkäufe ... Da ich aufgrund meines gemischten Programms kaum Komplettleser habe, muss ich bei jedem Band einzeln abwägen, wie ich den ohne Verluste (und im Idealfall sogar mit etwas Gewinn ) verkaufen kann. So wäre es beispielsweise gar kein Problem, "Richard Löwenherz" mit 96 Seiten in 17 x 24 als Paperback für 12 EUR zu bringen. Die Erfahrung zeigt aber, dass ich letztlich deutlich mehr Exemplare loskriege, wenn ich den als Großformatalbum für 18 bis 20 EUR bringe. Bei anderen Sachen lassen sich wiederum mehr absetzen, wenn es günstige Paperbacks sind (wie im Fall von MA).

    Von daher behalte ich mir lieber vor, das jeweilige Format dem Titel und der potenziellen Käuferschaft entsprechend zu wählen. Auf Formatsammler, die es lieber haben, wenn alles gleich groß ist, kann ich da leider keine Rücksicht nehmen, da die im Endeffekt keinen übermäßig riesigen Teil der Gesamtkäuferschaft ausmachen ... und ich wegen meiner eh immer schon ziemlich winzigen Gewinnspannen kein Verlustrisiko in Kauf nehmen kann, nur um jemand einen Gefallen hinsichtlich wie's im Regal aussieht zu tun. Sorry.

  22. #47
    Zitat Zitat von Jano Beitrag anzeigen
    So wäre es beispielsweise gar kein Problem, "Richard Löwenherz" mit 96 Seiten in 17 x 24 als Paperback für 12 EUR zu bringen. Die Erfahrung zeigt aber, dass ich letztlich deutlich mehr Exemplare loskriege, wenn ich den als Großformatalbum für 18 bis 20 EUR bringe.
    Heißt Großformatalbum bei dir 32cm Höhe wie die Splitter Alben oder 29cm Höhe wie dein geplanter Isnogud Band?

  23. #48
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.940
    Wird sich noch entscheiden ... die Seiten sind aber zumindest im Original auf das größere Format ausgelegt.

  24. #49
    Nimm das, was günstiger für dich ist, damit du noch lange im Spiel bleibst.
    Und dann natürlich einheitlich als Dani Books Alben Linie. So, jetzt aber genug den HPD-Thread zweckentfremdet.

  25. #50
    Mitglied Avatar von TheDuck
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    1.917
    Zitat Zitat von Jano Beitrag anzeigen
    Das Problem ist, dass sich das in dem Umfang nicht umsetzen lässt. Ich kann zwar alle US-Sachen im gleichen Format bringen, aber nicht prinzipiell alles. Die US-Sachen sind auf 17 x 26 ausgelegt und oftmals randlos. Heißt, das Seitenverhältnis muss zwingend beibehalten werden, wenn nicht oben und unten immens viel abgeschnitten werden soll. In der etwas kleineren Variante läuft das dann eben auf 15,7 x 24 raus. 17 x 24 ginge da nicht, weil ich sonst, wie gesagt, entweder was abschneiden muss oder rechts und links fette weiße Ränder habe, was bei den randlos angelegten Serien natürlich auch schlecht geht. Umgekehrt könnte ich die Nicht-US-Sachen nicht in dem schmaleren Format bringen, weil die zu breit sind.

    Dass das anders aussieht, wenn man wie z. B. Splitter fast ausschließlich Material veröffentlicht, das bereits im Original ein sehr ähnliches Seitenformat hat, ist natürlich klar.

    Neben der Formatsfrage ist es dann auch noch eine Frage der potenziellen Verkäufe ... Da ich aufgrund meines gemischten Programms kaum Komplettleser habe, muss ich bei jedem Band einzeln abwägen, wie ich den ohne Verluste (und im Idealfall sogar mit etwas Gewinn ) verkaufen kann. So wäre es beispielsweise gar kein Problem, "Richard Löwenherz" mit 96 Seiten in 17 x 24 als Paperback für 12 EUR zu bringen. Die Erfahrung zeigt aber, dass ich letztlich deutlich mehr Exemplare loskriege, wenn ich den als Großformatalbum für 18 bis 20 EUR bringe. Bei anderen Sachen lassen sich wiederum mehr absetzen, wenn es günstige Paperbacks sind (wie im Fall von MA).

    Von daher behalte ich mir lieber vor, das jeweilige Format dem Titel und der potenziellen Käuferschaft entsprechend zu wählen. Auf Formatsammler, die es lieber haben, wenn alles gleich groß ist, kann ich da leider keine Rücksicht nehmen, da die im Endeffekt keinen übermäßig riesigen Teil der Gesamtkäuferschaft ausmachen ... und ich wegen meiner eh immer schon ziemlich winzigen Gewinnspannen kein Verlustrisiko in Kauf nehmen kann, nur um jemand einen Gefallen hinsichtlich wie's im Regal aussieht zu tun. Sorry.
    Vielen Dank Dir für die ausführliche Antwort.
    Ich wünsche Dir von Herzen das Du demnächst einen dicken Zufallstreffer à la "The Walking Dead" an Land ziehst, mit dessen Gewinne Du dann sorgenlos Dein Verlagsspektrum abdecken kannst.
    Schon allein weil ich die tollen Don Rosa "Frühwerke" Dir zu verdanken habe und ich mir auch wünsche das jemand der so sympathisch ist einfach dem Verlagswesen erhalten bleibt. (Egal in welchen Formaten zu publizierst ;-)

    Lg
    TheDuck

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •