Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 116
  1. #26
    Moderator D.O.N.R.O.S.A.
    Registriert seit
    07.2007
    Beiträge
    859
    Was den Pool angeht, ist der nicht kleiner, sondern eben grösser geworden - was neben dem Fokus weg von langen Geschichten der zweite Grund sein dürfte. Das sieht man auch schön, wenn man im Inducks nach Code blättert (http://coa.inducks.org/comp.php?mode=6&c=I+TL+): da gibt es Sprünge von ca. 200 Geschichten im Bereich von Topolino 15XX zu gegen 400 zwei Jahre später, das war zweite Hälfte 80er und noch einmal verdoppelt auf über 800 bei den Nummern 22XX, Ende 90er. Das Topolino besteht überhaupt erst seit irgendwann Mitte 90er aussschliesslich (in der Regel) aus erstveröffentlichten Eigenproduktionen.
    "... wie eine Seekuh hineinzuspringen, wie ein Maulesel darin... Ach, wenn ich mich doch nur erinnern könnte!"
    - Onkel Dagobert in Der arme reiche Mann -

  2. #27
    Mitglied Avatar von Kohlmeise
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Ostbrandenburg
    Beiträge
    45
    Hallo!

    Meiner Meinung nach gehören zur "goldenen Ära" des LTB all die LTB, die eine Vorgeschichte und Rahmenhandlung bieten (also bis Band 83). Insbesondere, da es dann das ganze LTB lang um ein und dieselben Protagonisten geht (die Ducks oder Micky Maus und seine Freunde) und da die Geschichten dann generell zusammenhängend und dadurch länger wirken. Außerdem haben viele Geschichten auch mehr Seiten als in den neueren LTB. Mir gefällt diese Aufmachung generell sehr gut, dass alle Geschichten durch eine Rahmenhandlung verbunden sind (auch wenn diese wenig Qualität bietet, zeichnerisch und inhaltlich, aber das macht ja nichts).

    Mein erstes und bis heute Lieblings-LTB ist die Nummer 15, "Der Diamantenkaiser". Dieses LTB habe ich mir mit 7 Jahren gekauft, mein erstes Comicbuch, meine erste Comicerfahrung und damit der Beginn einer "großen Liebe". Bis heute lese ich es immer wieder, die Geschichten genau dieses LTB gefallen mir besonders gut (wahrscheinlich, weil sie so "prägend" waren).

    Viele Grüße,
    Kohlmeise

  3. #28
    Mitglied Avatar von TomiS
    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    2.225

    Goldene Ära des LTB's

    Zitat Zitat von Kohlmeise Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Meiner Meinung nach gehören zur "goldenen Ära" des LTB all die LTB, die eine Vorgeschichte und Rahmenhandlung bieten (also bis Band 83). Insbesondere, da es dann das ganze LTB lang um ein und dieselben Protagonisten geht (die Ducks oder Micky Maus und seine Freunde) und da die Geschichten dann generell zusammenhängend und dadurch länger wirken. Außerdem haben viele Geschichten auch mehr Seiten als in den neueren LTB. Mir gefällt diese Aufmachung generell sehr gut, dass alle Geschichten durch eine Rahmenhandlung verbunden sind (auch wenn diese wenig Qualität bietet, zeichnerisch und inhaltlich, aber das macht ja nichts).

    Mein erstes und bis heute Lieblings-LTB ist die Nummer 15, "Der Diamantenkaiser". Dieses LTB habe ich mir mit 7 Jahren gekauft, mein erstes Comicbuch, meine erste Comicerfahrung und damit der Beginn einer "großen Liebe". Bis heute lese ich es immer wieder, die Geschichten genau dieses LTB gefallen mir besonders gut (wahrscheinlich, weil sie so "prägend" waren).

    Viele Grüße,
    Kohlmeise
    So hat jeder seine speziellen Erinnerungen

    Die Vorgeschichten fand ich als Kind super, heute stören sie mich etwas.

    Die wirklich langen Geschichten kamen erst später in der Goldenen Ära 117-229, davor waren es auch sehr viele 25-30 Seiter Geschichten.

  4. #29
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    anderswo
    Beiträge
    1.004
    LTB 15 heißt natürlich "Abenteuer mit Micky und Goofy". Alles andere ist eine Fälschung (euphemistisch "Neuauflage" genannt).
    "Wer nichts lernt, bringt's auch zu nichts. Nehmt euch ein Beispiel an mir." - Donald Duck

  5. #30
    Mitglied Avatar von Kohlmeise
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Ostbrandenburg
    Beiträge
    45
    Zitat Zitat von Dr. Dulle Beitrag anzeigen
    LTB 15 heißt natürlich "Abenteuer mit Micky und Goofy". Alles andere ist eine Fälschung (euphemistisch "Neuauflage" genannt).
    Da magst du schon recht haben, Dr. Dulle, aber zu meiner Zeit gab es die alten Auflagen schon lange nicht mehr und mein erstes LTB hieß nunmal "Der Diamantenkaiser" und nicht "Abenteuer mit Micky und Goofy".

    Als "Fälschung" würde ich die neuen Auflagen dennoch nicht bezeichnen. Mir persönlich gefallen sie besser als die Originale, aber wie gesagt, ich bin auch noch relativ jung, 7 Jahre alt war ich im Jahre 1997, als gerade die neuen Auflagen rausgebracht wurden. Es wurden ja lediglich die Cover verändert, durch (meiner Meinung nach) schönere Titelbilder und die Buchrückenmotive.

    Von Harry Potter habe ich z.B. auch alle Bücher jeweils in mehreren verschiedenen Aufmachungen (bin auch großer HP-Fan^^), die eine Aufmachung gefällt mir besser, die andere schlechter, aber trotzdem steht überall das gleiche drin. Das sind ja auch keine Fälschungen oder dergleichen.

  6. #31
    Freiwillig ausgetreten Avatar von Brisanzbremse
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    Melting Pott
    Beiträge
    2.415
    LTB 15 war wirklich eins der besten der Platin-Ära 1-82.

  7. #32
    Bei LTB 15 musste ich mir lange überlegen, ob ich es mir kaufen soll. Die Zeichnungen gefallen mir heute immer noch nicht in diesem LTB.

  8. #33
    Mitglied Avatar von TomiS
    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    2.225

    Goldene Ära des LTB's

    Zitat Zitat von Thomas K124 Beitrag anzeigen
    Bei LTB 15 musste ich mir lange überlegen, ob ich es mir kaufen soll. Die Zeichnungen gefallen mir heute immer noch nicht in diesem LTB.
    viele Zeichnungen aus der Zeit sind gewöhnungsbedürftig. Gilt aber auch für Neue, wenn ich da das LTB 444 hernehme, da sind wirklich schlecht gezeichnete dabei.

  9. #34
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Bayern, Lkr. Donau-Ries
    Beiträge
    132
    Subjektiv empfinde ich auch die Bände von 115 bis ca. 200 als die besten der LTB-Reihe, bis 250 noch gut, danach nahm die Qualität stark ab. Ich hab mir deshalb bis zu deren Einstellung dann auch verstärkt die 100-Seiter gekauft (Donald Duck, Abenteuer Team usw.)

    Mein erstes LTB war 122 Querfeldein über Stock und Stein, und da ich damals auch sehr viel am Radfahren war ist mir die BMX-Geschichte sehr im Gedächtnis geblieben. Auch ein Klassiker ist LTB 121 mit der Auswahl-Geschichte über das alte Schloss. So eine "Which-Way-Story" dürfte heute gern mal wieder abgedruckt werden :-)

  10. #35
    An den Which-Way-Stories mochte ich nie, dass die Rätsel je nach Entscheidung eine völlig andere Auflösung hatten. Wenn man das beachten würde, dann hätte ich auch nichts dagegen.
    Free is, who doesn't have to be popular.

  11. #36
    Mitglied Avatar von TomiS
    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    2.225
    Zitat Zitat von Bottervogel Beitrag anzeigen
    An den Which-Way-Stories mochte ich nie, dass die Rätsel je nach Entscheidung eine völlig andere Auflösung hatten. Wenn man das beachten würde, dann hätte ich auch nichts dagegen.
    Und ich dachte das wäre der Gag an den Which-Way Stories - unterschiedliche bzw. alternative Enden :-P

  12. #37
    Zitat Zitat von TomiS Beitrag anzeigen
    Und ich dachte das wäre der Gag an den Which-Way Stories - unterschiedliche bzw. alternative Enden :-P
    Das schon. Aber meistens waren die Geschichten nach dem Muster gestrickt, dass es zum Beispiel irgendwo klappert. Gehe ich unbewaffnet um die Ecke, handelt es sich um Geister, die geklappert haben. Gehe ich mit Knüppel um die Ecke, dann war das Klicken nur vom einem Fotoapparat, weil da ein Shooting war. Also der Storyplot sollte schon der gleiche bleiben, finde ich.
    Free is, who doesn't have to be popular.

  13. #38
    Preis hoch, Story runter. Darum kauf ich die Dinger seit Jahren nicht mehr. Außerdem kommt mir Micky immer besserwisserischer vor, sodaß ich bei lesen der alten Bände auch seine Storys meist auslasse. Gehe ich nach den neueren Geschichten hat Plattnase meinen Segen diese nervige Maus zu killen. Zudem kommen wir die neueren Geschichten (egal welche Charas) auch deutlich harmloser vor. Wenn ich mal im Geschäft einen neuen Band durchblättere ... irgendwie sind Klever, Gundel etc ja richtig handzahm geworden.

  14. #39
    Zitat Zitat von Loxagon Beitrag anzeigen
    irgendwie sind Klever, Gundel etc ja richtig handzahm geworden.
    Das ist mir auch schon aufgefallen. Am liebsten sind mir immer neue unbekannte Gegener, weil von denen mehr Gefahr ausgeht, als von den herkömmlichen. Auch die Panzerknacker, bei Bottaro damals noch richtig furchteinflößend gezeichnet, sind zu reinen enttäuschenden Witzfiguren verkommen.
    Free is, who doesn't have to be popular.

  15. #40
    Wenn man überlegt, dass man da früher sogar noch zensieren musste. Kater Karlo hat ja einmal in einer Originalversion einer Geschichte einen weniger anthromorphischen Elternteil Donalds geköpft.

  16. #41
    Mitglied Avatar von TomiS
    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    2.225

    Goldene Ära des LTB's

    Zitat Zitat von donald57 Beitrag anzeigen
    Wenn man überlegt, dass man da früher sogar noch zensieren musste. Kater Karlo hat ja einmal in einer Originalversion einer Geschichte einen weniger anthromorphischen Elternteil Donalds geköpft.
    welche Geschichte soll das denn gewesen sein? In einer Dragon Ball Generation begrüße ich es wenn jemand mit gutem Vorbild voran geht und Gewalt nur andeutet...

  17. #42
    Moderator Disney Fan Forum
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    1.619
    Donald Cid, LTB 58. Donald Cids Eltern sind hier allerdings Zuchtgänse.

  18. #43
    Naja, so gewalttätig ist Dragon Ball auch nicht. Kommt einem nur so vor. Oder findest du es real dass sich die Leute da Folgenlang prügeln können und am Ende gibts nur 2 Schrammen? Von daher ist das eben eine "nette" Serie, aber viel mehr auch nicht. Allerdings kann ein Dagobert der sehr sauer ist durchaus zulangen wie Son Goku

  19. #44
    Mitglied Avatar von TomiS
    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    2.225

    Goldene Ära des LTB's

    Zitat Zitat von Loxagon Beitrag anzeigen
    Naja, so gewalttätig ist Dragon Ball auch nicht. Kommt einem nur so vor. Oder findest du es real dass sich die Leute da Folgenlang prügeln können und am Ende gibts nur 2 Schrammen? Von daher ist das eben eine "nette" Serie, aber viel mehr auch nicht. Allerdings kann ein Dagobert der sehr sauer ist durchaus zulangen wie Son Goku
    nix beschönigen
    war äußerst gewalttätig und sinnfrei

  20. #45
    Naja, ich sehs anders. Und dann könnte man auch über zich Disneys sagen: "Gewalttätig und sinnfrei".

  21. #46
    Mitglied Avatar von TomiS
    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    2.225

    Goldene Ära des LTB's

    Zitat Zitat von Loxagon Beitrag anzeigen
    Naja, ich sehs anders. Und dann könnte man auch über zich Disneys sagen: "Gewalttätig und sinnfrei".
    nur bei OMA bzw Anderson Geschichten

  22. #47
    Mitglied Avatar von TomiS
    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    2.225
    Zitat Zitat von Lavaking Beitrag anzeigen
    Nun ja, es gibt auch noch einige Martina-Geschichten, in denen ein gewisses Maß an Gewalt nicht abzustreiten ist

    Die wirkliche Platin-Ära des LTB's ist, meiner Ansicht nach, der Zeitraum der Bände 1-82. Natürlich gab es auch dort schwächere Geschichten, allerdings stammen viele gute Scarpa, Cavazzano und Cimino-Geschichten aus dieser Periode und die allgemeine Atmosphäre dieser Bände weiß mir sehr zu gefallen. Nicht nur, daß die Bände mit einer Vorgeschichte verknüpft wurden, auch die Hervorhebung der klassischen Figurenkonstellation, Onkel Dagobert, Donald und die Neffen auf Schatzsuche (besonders bei Cimino) sorgt dafür, daß die Geschichten über einen, wenn man so will, abenteuerlich-romantischen Flair verfügen. Auch die typischen Streiterein zwischen Donald und Dagobert (z. B. diverse Verfolgungsjagden durch Donalds Haus/ Donalds energische Versuche, bei Dagobert Geld rauszuschlagen) sind wohl kaum so lustig, wie zu jener Zeit.
    Einigen wir uns auf Silberära. Die alten Bücher sprechen nur noch die alten Leser, wie uns, an. Auch in den Toplisten sind sie nicht so weit vorne wie die, der goldenen Ära. Aber wenn sie dir persönlich besser gefallen, dann können sie für dich natürlich ganz oben auf dem Treppchen stehen.

    Was ich mich frage wieso gerade das Band 82 der Trennpunkt ist und nicht 119?

  23. #48
    Zitat Zitat von TomiS Beitrag anzeigen

    Was ich mich frage wieso gerade das Band 82 der Trennpunkt ist und nicht 119?
    Ich denke mal, weil um die Nummer 100 auch ganz plötzlich sehr kurze nichtssagende Geschichten aufkamen.
    Free is, who doesn't have to be popular.

  24. #49
    82 war IIRC der letzte Band mit Rahmengeschichte.

  25. #50
    Wobei mir die LTBs 83 und 93 und 97 und alle Micky LTBs von 84 bis 98 auch gut gefallen. Aber spätestens ab LTB 89 ist tatsächlich die Qualität der Duck LTBs für mich abgesunken, wobei eben 93, 102 und 109 auf jeden Fall positiv herausstechen unter den Büchern mit mehrheitlich Duck-Geschichten.

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •