Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Jimmy Beaulieu

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495

    Jimmy Beaulieu

    Das GCT-Heft hat mir sehr gefallen, auch wenn ich die zweite Geschichte, "Mousseline", nicht so ganz verstanden habe. Irgendwie habe ich das Gefühl, das Paar wären allegorische Figuren.

    In jedem Fall hat das Heft auch meine Vorfreude auf Nachtstücke angestachelt. Bin da aber immer davon ausgegangen, das wäre eine Geschichte, nun erhellt euer Magazin einem, dass das wohl eine Kurzgeschichtensammlung ist. Ich vermute aber, die Story mit den Räuberbräuten ist dabei die "Decamerone"-artige Rahmenhandlung?

  2. #2
    Hi Susumu,

    schön, dass dir das GCT Heft gefallen hat! Betr. Nachtstück waren wir wohl etwas unklar. Es ist eine Geschichte und hat als Bonus noch eine ca. 10-seitige Kurzgeschichte.

    Viele Grüße,
    Philipp

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2010
    Beiträge
    542
    Dem kann ich so leider nicht zustimmen.
    Vielleicht bin ich ja von Schreiber und Leser zu gute Kost gewöhnt, aber irgendwie war ich dieses Jahr enttäuscht.
    Die Zeichnungen sind wirklich schön und von einer charmanten Leichtligkeit, aber die Geschichten erschienen mir recht belanglos, ohne Pfiff. Im Gegensatz zu den Vorjahren wurde bei mir kein Interesse am Zeichner geweckt.
    Aber es hat auch seine Vorteile - das Portemonnaie freut sich.

    Aber eine Anregung für kommende Jahre: In Anlehnung an viele amerikanische Verlage hat dieses Jahr Dani Books sein Gratis Comic auch im Netz zum kostenlosen Download angeboten. Ihr macht das ja schon traditionell mit euren "Das ganze Buch"-Gratis-Downloads, aber die GCT-Hefte gab es immer nur gedruckt. Wollt ihr das nicht zukünftig besser abstimmen? Entweder das GTC-Comic auch als "ganzes Buch"-Download anbieten oder ein bereits freigegebenes Comic zum GCT drucken?

    Ich fand es z.B. unlogisch, Canardo 1 als digitales Gratisdownload anzubieten, aber nicht zu drucken, und Canardo 4 kostenlos zu drucken, aber nicht digital anzubieten. (Zu meinem "Pech" war ich aber schon zuvor Canardo-Fan und halte ebenfalls beide Hefte für Highlights der Serie.)

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    Naja, zumindest das Cosa-Nostra-Heft gab es ja bereits zuvor als "Ganzes Buch"-Download. Und das Boucq- bzw. nun Beaulieu-Heft enthielt exklusives Material, dass überhaupt nicht in den erschienenen Bänden des jeweiligen Künstlers zum Abdruck kam. Insofern würde das in den "Ganzen Buch"-Bereich gar nicht richtig reinpassen. Die Manga-Einzelkapitel allerdings auch nicht. Sprich: wenn das lizenzrechtlich machbar wäre, würde es freilich schon dafür stehen, diese Hefte auch online zu nehmen.

    Nur einen zweiten Canardo halte ich für eher fragwürdig dort aufzunehmen. Ein Album pro Serie reicht doch, und dass zwei verschiedene Alben in den beiden Kanälen gratis zugänglich gemacht wurden, halte ich aber für durchaus sinnvoll. Im Gegenteil, ich habe den leisen Verdacht, dass es dem Cosa-Nostra-Heft etwas die Attraktivität gegenüber den anderen Heften gekostet hat. (Wer nur 1 bis 3 Hefte wählen kann, und weiß, dass er/sie eins davon auch online lesen kann, entscheidet sich vielleicht im Zweifelsfall eher für andere.) Mcih würde mal interessieren, welche S&L-Hefte am meisten, welche am wenigsten auf Interesse gestoßen sind. (Falls das keine Interna sind, die man nicht preisgeben will.)

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2010
    Beiträge
    542
    Zitat Zitat von Susumu Beitrag anzeigen
    Naja, zumindest das Cosa-Nostra-Heft gab es ja bereits zuvor als "Ganzes Buch"-Download.
    Ja, in diese Richtung dachte ich. Entweder gibt es das schon zuvor als "Ganzes Buch" zum Download oder es wird zum Anlass des GTC auch online bereitgestellt.

    Zitat Zitat von Susumu Beitrag anzeigen
    Und das Boucq- bzw. nun Beaulieu-Heft enthielt exklusives Material, dass überhaupt nicht in den erschienenen Bänden des jeweiligen Künstlers zum Abdruck kam.
    Das habe ich verstanden, nur erschließt sich mir nicht die Logik. Exklusives Sondermaterial ist m.E. gut dazu geeignet, gute Werke eines Autoren für Sondereditionen weiter "aufzuhübschen", weil der verrückte Sammler dafür viel Geld zahlt. Aber um Neuleser zu begeistern, braucht man das nicht, ja hilft es m.E. nicht einmal unbedingt.
    Zugegeben, bei Bouqc funktionierte es bei mir, ich habe mir danach zwei Alben von ihm besorgt. Auch wenn ich auch dort das Konzept nicht ganz verstand, Bouqc erst aufwändig per GCT zu bewerben und dann seine Alben via Zweitausendeins billig zu "verramschen" - noch eine andere Baustelle. Und meinen Geldbeutel freute es. ;-)

    Zitat Zitat von Susumu Beitrag anzeigen
    Insofern würde das in den "Ganzen Buch"-Bereich gar nicht richtig reinpassen.
    Wie gesagt, das Konzept verstehe ich nicht ganz. Außer man hat zum GTC vor, explizit die "Hardcorefans" anzusprechen.


    Zitat Zitat von Susumu Beitrag anzeigen
    Nur einen zweiten Canardo halte ich für eher fragwürdig dort aufzunehmen. Ein Album pro Serie reicht doch, und dass zwei verschiedene Alben in den beiden Kanälen gratis zugänglich gemacht wurden, halte ich aber für durchaus sinnvoll. Im Gegenteil, ich habe den leisen Verdacht, dass es dem Cosa-Nostra-Heft etwas die Attraktivität gegenüber den anderen Heften gekostet hat. (Wer nur 1 bis 3 Hefte wählen kann, und weiß, dass er/sie eins davon auch online lesen kann, entscheidet sich vielleicht im Zweifelsfall eher für andere.) Mcih würde mal interessieren, welche S&L-Hefte am meisten, welche am wenigsten auf Interesse gestoßen sind. (Falls das keine Interna sind, die man nicht preisgeben will.)
    Das mit der Attraktivität sehe ich auch etwas anders: Wenn ich die Comichändler richtig verstehe, gehen die GCT-Hefte immer weg. Was am Tag selber übrig bleibt, findet eben in den folgenden Tagen und Wochen interessierte Leser.
    Was du zu Cosa Nostra beschreibst, verstehe ich eher als Gewinn für den Verlag: Gut, "verlagsnahe" Comicfans kennen die Geschichte und die Serie schon aus dem Internet und suchen sich vielleicht lieber andere Hefte. Ob diese mit einer weiteren Geschichte via GCT-Heft (siehe Canardo) einem Kauf die Kauf der Serie näher gebracht werden - ich bin da skeptisch.
    Wenn also die "verlagsnahen Fans" also die Hefte liegenlassen, bleiben die Hefte für andere Interessenten übrig (die Hefte werden schon nicht entsorgt) - und der Verlag erreicht so m.E. letztlich mehr potentielle Neuleser als mit Exklusivmaterial. Gerade für einen Kleinverlag wie Schreiber und Leser, den viele Comicleser nocht nicht einmal kennen, sehe ich darin Vorteile.
    Geändert von Stingo (18.05.2013 um 10:25 Uhr)

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    Also Hand auf's Herz, was die Werbewirksamkeit bei Neukunden betrifft, schätze ich die Hefte von CN und Canardo auch höher ein, weil da jeweils eine längere Serie mit einem Album bekannt gemacht wurde. Das Boucq-Heft fand ich da auch im Potential etwas verschenkt, weil da "jener Boucq" mit seinem skurrilen Humor vorgestellt wurde, der, wie du geschrieben hast, hinterher bald mal verramscht wurde. (Und den S&L nebenbei schon einige Zeit vorher leider abgebrochen hat.) Allerdings muss man auch einräumen, dass das Heft so aufgezogen war, dass damit "der andere Boucq", der Zeichner der von Sente verfassten Thrillerserie Der Janitor primär beworben wurde. Und die Serie läuft ja bei S&L noch. (Auch wenn Boucq sich da mit neuen Alben derzeit mehr Zeit lässt als beim Bouncer.)

    Aber im Grunde finde ich die Strategie, die eigenen Zeichner mit solchen Aktionen gezielt aufzubauen auch nicht verkehrt. Und Exklusivität kann sich auch auf die Auflage auswirken. Die ist ja davon abhängig, wieviele Hefte extra abgesehen von den Basispaketen von den Händlern geordert werden. Und da könnte ich mir vorstellen, dass dem CN-Heft aus dem Umstand, dass es vorher schon online zu lesen war, ein Nachteil erwachsen ist. Bei dani books ist es Teil des Verlagskonzept, alles, was lizenztechnisch möglich ist, auch digital anzubieten. Da passt der GCT-Heft-Download natürlich auch ganz besonders schön rein, wurde vorab aber auch weder den Händlern noch den "Heftabgreifern" kommuniziert, sodass das zumindestens dieses Jahr keinerlei Rolle gespielt haben dürfte. Mag aber auch sein, dass ich das überbewerte.

    Das Boucq-Heft war jedenfalls ein Auszug eines Albums, das in seiner Gesamtheit wohl (leider) nie nach Deutschland kommen wird. Beim Beaulieu vermute ich mal, dass die Geschichten auch im Original nur in Magazinen abgedruckt wurden. Da freut es einem als Leser dieser Künstler doch, dieses Material zumindest in der Form geniesen zu können. Und die Künstler profitieren sicherlich auch davon, dass der Fokus einer Werbemaßnahme so auf sie gelegt wird. Ich hoffe doch, dass sich das Konzept auch für S&L rechnen wird.

  7. #7
    Leider sind die Autoren nicht alle gleichermaßen locker, was Ideen betrifft die "online" und "gratis" beinhalten. Gerade Sokal hat recht gemoppert, beim "Ganzen Buch" ebenso wie beim GCT-Heft. Dabei bin ich fest davon überzeugt, dass unterm Strich nichts verloren geht. Ich habe auch lieber eine Leserin weniger, die anhand des gratis Albums online feststellt, dass es nix für sie ist, als eine die das erste Album kauft und sich dann ärgert, weils nicht gefällt.

    Jimmy Beaulieu ist da offener, wir werden die Idee verfolgen.

    Viele Grüße,
    Philipp

  8. #8
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    11.422
    Ich habe die Tage den Jimmy Beaulieu gelesen. Leider fande ich die Storys eher mau... Aber zeichnerisch hat er doch schon ne Bandbreite...

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  9. #9
    Hi CR,

    das ist schade. Du sprichst vom neuen Buch "Nachtstück" oder vom GCT Heft?

    Grüße,
    Philipp

  10. #10
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    11.422
    Zitat Zitat von Philipp Schreiber Beitrag anzeigen
    das ist schade. Du sprichst vom neuen Buch "Nachtstück" oder vom GCT Heft?
    Vom GCT-Heft! Ich fande es auch schade, da ich mit mehr gerechnet habe, oder besser mit etwas anderem! Obwohl die erste Geschichte die beste war... Schaue mir in München aber mit Sicherheit die beiden Bände von Jimmy an...

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  11. #11
    Gute Idee, schau mal am Stand vorbei. Dann können wir dich mit deinem Profilbild vergleichen
    P.

  12. #12
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    11.422
    Zitat Zitat von Philipp Schreiber Beitrag anzeigen
    Dann können wir dich mit deinem Profilbild vergleichen
    Das passt schon ganz gut! Christian Fritzsch hat mich gut getroffen!

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  13. #13
    Junior Mitglied Avatar von empaala
    Registriert seit
    05.2013
    Beiträge
    4
    Ich finde es etwas enttäuschend

  14. #14
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    11.422
    Zitat Zitat von empaala Beitrag anzeigen
    Ich finde es etwas enttäuschend
    weil...???

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    Ich habe heute endlich Nachtstücke gelesen (gekauft hatte ich es schon längst) und finde es von einer großartigen Leichtigkeit. Es gibt zwar eher wenig Handlung, die Erzählweise ist aber so geschickt aufgebaut, dass das ganz und gar nicht negativ auffällt. Das beginnt bei den unterschiedlichen Arten, wie die Episoden in die Rahmenhandlung eingebracht werden: mal szenisch, mal als Erzählung, mal als Dialog, dann wiederum taucht eine Figur anderswo auf, und geht weiter bei der Art, wie sich einem die Protagonistinnen erschließen. (Der Klappentext spoilert da einerseits schon ein wenig, ist aber andererseits auch wieder etwas irreführend.) Zeichnerisch ist es zudem eine Wucht, sehr erotisch, aber nie banal. Beaulieu meinte im Interview ja, dass er am liebsten Frauen zeichnet, da hat er sich das perfekte Szenario dafür gebaut.

    Große Empfehlung von mir für den Band.

  16. #16
    Hi Susumu,

    freut uns, dass dir der Band gefällt. Wir sprechen bereits mit Jimmy über geeignete weitere Titel
    Viele Grüße,
    Philipp

  17. #17
    Ostergrüße von Jimmy Beaulieu. Sein nächstes Buch "Am Ende des Tages" geht demnächst in den Druck und in Erlangen im Juni wird er uns auch besuchen.

  18. #18
    Junior Mitglied Avatar von Turboplasma
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    9
    Hallo S&L, ich habe mir damals alle Bücher von Jimmy Beaulieu gekauft und fand sie echt gut. Sind weitere Veröffentlichungen in Planung?

  19. #19
    Hallo Turbo,

    wir sprechen schon seit sehr langer zeit von einem neuen Projekt, was aber irgendwie bei Jimmy nicht vorangeht.
    Deshalb ist da gegenwärtig nichts in Planung

    Viele Grüße,
    Philipp

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •