Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 123
  1. #26
    Zitat Zitat von Blue-Cosmos Beitrag anzeigen
    Klasse! Ich begrüße deine Idee und finde das Projekt großartig. Hab mal in dein letztes Projekt reingehört, klingt sehr professionell.

    Bin gespannt was du zauberst und könnten uns auf dem Gebiet gern bei Gelegenheit mal austauschen.

    LG René
    Danke, für einen Austausch "unter Kollegen" bin ich immer zu haben!

    Vielleicht nicht eine Einführung in die Orchesterinstrumente, das gibt es ja schon bei Peter und der Wolf.
    Aber eine Einführung in die Musikkulturen der Welt, das würde ja zum Mosaik besser passen.
    Das ist auch eine interessante Idee.
    Allerdings ist die praktische Seite ziemlich schwierig umzusetzen. Um die verschiedenen Musikkulturen einigermaßen erschöpfend vorzustellen, braucht man bestimmt mindestens 10 Sätze. Außerdem braucht man für ein authentisches Flair auch viele zusätzliche ethnische Instrumente, wobei es hier schwierig wird, die Instrumente und die entsprechenden Spieler zu finden. Weiterhin ist es extrem aufwendig so viele Stilrichtungen in einem Werk zu vereinen, ohne dass es komplett in Fragmente zerfasert.
    Insgesamt wäre dieses Ziel wohl für eine "Kinder-Symphonie" etwas zu hochgegriffen.

  2. #27
    Moderator Comicwerk Forum
    Registriert seit
    07.2000
    Beiträge
    2.655
    Zitat Zitat von Imhotimbales Beitrag anzeigen
    Danke, für einen Austausch "unter Kollegen" bin ich immer zu haben!



    Das ist auch eine interessante Idee.
    Allerdings ist die praktische Seite ziemlich schwierig umzusetzen. Um die verschiedenen Musikkulturen einigermaßen erschöpfend vorzustellen, braucht man bestimmt mindestens 10 Sätze. Außerdem braucht man für ein authentisches Flair auch viele zusätzliche ethnische Instrumente, wobei es hier schwierig wird, die Instrumente und die entsprechenden Spieler zu finden. Weiterhin ist es extrem aufwendig so viele Stilrichtungen in einem Werk zu vereinen, ohne dass es komplett in Fragmente zerfasert.
    Insgesamt wäre dieses Ziel wohl für eine "Kinder-Symphonie" etwas zu hochgegriffen.
    Nun ja, Schwierigkeiten machen eine Aufgabe doch erst reizvoll und daran zeigt sich meiner Meinung der Meister.
    Und man muss ja nicht alle Musikstile vorstellen, vielleicht ein paar besonders interessante, ausgewählte.
    Kinder darf man nicht unterschätzen, in der Regel sind sie neugieriger, aufgeschlossener als Erwachsene.
    PR empfiehlt: Rückkehr von "der drei" auf www.comicwerk.de. Außerdem unterstützt "der drei" im Wettbewerb bei www.mycomics.de.

  3. #28
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    5.901
    Freilich ist die Gefahr zu scheitern auch groß, wenn man Unmögliches versucht.

    Meine Meinung: Imhotimbales betritt doch schon Neuland mit seiner Faxe-Sinfonie. Weitere Experimente braucht's doch da nicht, zumal ich seine Bedenken nur allzu gut nachvollziehen kann.
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  4. #29
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.221
    Wir werden ihn beim Maistammtisch schon Tipps geben können. Musikalisch sind wir ja. IRGENDWIE.

  5. #30
    Mitglied Avatar von Möhrenfelder
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Speckgürtel
    Beiträge
    8.935
    Bei "Symphonie" schalten meine Synapsen aus einer Art Selbsterhaltungstrieb sofort auf "Hä?". Doch dann fällt mir Waltari ein, "Yeah! Yeah! Die! Die! (Death Metal Symphony in Deep C)", ja, das könnte gehen.
    "Im Grunde genommen wollen die Leute, dass es morgen nicht schlimmer wird als heute" Lord Vetinari, Patrizier von Ankh-Morpork

  6. #31
    Moderator Comicwerk Forum
    Registriert seit
    07.2000
    Beiträge
    2.655
    Zitat Zitat von CHOUETTE Beitrag anzeigen
    Freilich ist die Gefahr zu scheitern auch groß, wenn man Unmögliches versucht.

    Meine Meinung: Imhotimbales betritt doch schon Neuland mit seiner Faxe-Sinfonie. Weitere Experimente braucht's doch da nicht, zumal ich seine Bedenken nur allzu gut nachvollziehen kann.
    Große Kunst ist immer in der Gefahr zu scheitern, sonst kommt immer ein Kann man hören, muss man aber nicht hören heraus, so ein solides, handwerklich sehr gut gemachtes Mittelmass.
    Allein eine Symphonie über die Faxe zu schreiben, ist noch nicht Neuland genug.
    Als Künstler will man doch alles ausreizen, an die Grenzen gehen, ein Entdecker sein, weg aus dieser Wohlfühloase der Durchschnittlichkeit.
    PR empfiehlt: Rückkehr von "der drei" auf www.comicwerk.de. Außerdem unterstützt "der drei" im Wettbewerb bei www.mycomics.de.

  7. #32
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    5.901
    So, so. Nun, mir gefallen die klassischen Sinfonien an und für sich recht gut, und ich würde da nicht von "Mittelmaß" reden, nur weil sich die Komponisten an die klassische Orchesterbesetzung hielten.
    Aber vielleicht fehlt mir einfach nur etwas Fantasie, um mir die vielen experimentellen Klänge als "schön" vorzustellen. Kunst darf auch ruhig mal gefallen, so schlimm ist das nicht.
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  8. #33
    Zitat Zitat von Pats Reiseabenteuer Beitrag anzeigen
    Große Kunst ist immer in der Gefahr zu scheitern, sonst kommt immer ein Kann man hören, muss man aber nicht hören heraus, so ein solides, handwerklich sehr gut gemachtes Mittelmass.
    Allein eine Symphonie über die Faxe zu schreiben, ist noch nicht Neuland genug.
    Als Künstler will man doch alles ausreizen, an die Grenzen gehen, ein Entdecker sein, weg aus dieser Wohlfühloase der Durchschnittlichkeit.
    Um es nochmal auf den Punkt zu bringen:

    Wenn du mir Musiker besorgen kannst, die Duduk, Sitar, Didgeridoo, War Drum, Koto, Irische Flöte, etc. spielen können. Dann können wir weitereden.

  9. #34
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2012
    Beiträge
    1.299
    Ein solides, handwerklich sehr gut gemachtes Mittelmaß ist nicht zu verachten. Dass eine Abrafaxe-Sinfonie, will sie sich der Abrafaxe und ihrer Fans als würdig erweisen, per se über dieses Mittelmaß hinausgeht, versteht sich von selbst. Eine solche Sinfonie darf nicht scheitern. Sie muss gefallen. Und zwar denen, denen die Abrafaxe auch gefallen.

  10. #35
    Moderator Comicwerk Forum
    Registriert seit
    07.2000
    Beiträge
    2.655
    Zitat Zitat von Imhotimbales Beitrag anzeigen
    Um es nochmal auf den Punkt zu bringen:

    Wenn du mir Musiker besorgen kannst, die Duduk, Sitar, Didgeridoo, War Drum, Koto, Irische Flöte, etc. spielen können. Dann können wir weitereden.
    Sebastian Dreyer ist eion berühmter Sitarspieler. (Indienreihe)
    In Bollywoodfilmen arbeiten sie ja auch mit europäischen Orchester, das kann man also auch kombinieren
    Sazspieler wird man in Deutschland sicherlich gut finden. (Orient/ Türkeireihe)
    Der Jazz braucht ja keine besonderen Instrumenten. (USA-Reihe)
    Dann nehme noch Wien und Österreich, da kann man auch schön das Orchester benutzen (Österreich-Ungarn-Serie)
    Didgeridoospieler, um die Sinfonie komplett zu machen , wird man auch in Deutschland finden.

    Dann hat man 5 Sätze, Österreich-Ungarn, Indien, Türkei, USA und Australien.
    PR empfiehlt: Rückkehr von "der drei" auf www.comicwerk.de. Außerdem unterstützt "der drei" im Wettbewerb bei www.mycomics.de.

  11. #36
    Mitglied Avatar von Möhrenfelder
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Speckgürtel
    Beiträge
    8.935
    So einfach ist das also.
    "Im Grunde genommen wollen die Leute, dass es morgen nicht schlimmer wird als heute" Lord Vetinari, Patrizier von Ankh-Morpork

  12. #37
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2012
    Beiträge
    1.299
    Das kriegt man doch heute alles mit Sintis (heiser) hin.

  13. #38
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    5.901
    Zitat Zitat von Pats Reiseabenteuer Beitrag anzeigen
    Sebastian Dreyer ist eion berühmter Sitarspieler. (Indienreihe)
    In Bollywoodfilmen arbeiten sie ja auch mit europäischen Orchester, das kann man also auch kombinieren
    Sazspieler wird man in Deutschland sicherlich gut finden. (Orient/ Türkeireihe)
    Der Jazz braucht ja keine besonderen Instrumenten. (USA-Reihe)
    Dann nehme noch Wien und Österreich, da kann man auch schön das Orchester benutzen (Österreich-Ungarn-Serie)
    Didgeridoospieler, um die Sinfonie komplett zu machen , wird man auch in Deutschland finden.

    Dann hat man 5 Sätze, Österreich-Ungarn, Indien, Türkei, USA und Australien.
    Ohje, ich bin wohl wirklich zu konservativ. Ich höre jeden Tag irgendeine Sinfonie, weil ich im Büro nebenbei Klassik laufen habe. Ob eine solche aber was für alle Tage ist?
    Ich habe letztens zwei Didgeridoospieler in der Leipziger Fußgängerzone belauscht. Da hat mir der Typ mit der Geige deutlich besser gefallen. Aber, wie gesagt, ich bin wohl zu konservativ. Ist nicht böse gemeint.
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  14. #39
    Zitat Zitat von Pats Reiseabenteuer Beitrag anzeigen
    Sebastian Dreyer ist eion berühmter Sitarspieler. (Indienreihe)
    In Bollywoodfilmen arbeiten sie ja auch mit europäischen Orchester, das kann man also auch kombinieren
    Sazspieler wird man in Deutschland sicherlich gut finden. (Orient/ Türkeireihe)
    Der Jazz braucht ja keine besonderen Instrumenten. (USA-Reihe)
    Dann nehme noch Wien und Österreich, da kann man auch schön das Orchester benutzen (Österreich-Ungarn-Serie)
    Didgeridoospieler, um die Sinfonie komplett zu machen , wird man auch in Deutschland finden.
    Du kennst Sebastian Dreyer? Und könntest Ihn dazu überreden unentgeltlich als Berater und ausführender Musiker bei diesem Projekt mitzumachen? Das wäre klasse!
    Wie schon oben gesagt, geht es mir bei meinen Einwänden um den praktischen Aspekt bei der Planung der Symphonie. Wenn du also Leute (die exotische Instrumente spielen) motivieren kannst unentgeltlich bei diesem Projekt mitzuwirken, dann würde mich das sehr freuen.

    Insgesamt würde ich einen ersten Satz präferieren, in dem die Themen der Abrafaxe und der Ratte und das alles umspannende Abenteuerthema vorgestellt und verarbeitet werden.
    Die anderen Sätze würde ich dann in dem unseren Möglichkeiten entsprechenden Lokalkolorit gestalten.

    Aber am Anfang steht erstmal die Entwicklung der Themen für unsere Protagonisten. Damit werde ich in Kürze beginnen.

    Ich habe letztens zwei Didgeridoospieler in der Leipziger Fußgängerzone belauscht. Da hat mir der Typ mit der Geige deutlich besser gefallen. Aber, wie gesagt, ich bin wohl zu konservativ. Ist nicht böse gemeint.
    Kann ich nachvollziehen.
    Aber solche Instrumente als exotisches Kolorit zu dem normalen Orchester einzubauen, kann eine tolle Bereicherung sein. Vorrausgesetzt wir können gute Leute, die solche Instrumente spielen, motivieren bei diesem Projekt mitzuwirken.



    www.vincent-strehlow.de
    Geändert von Imhotimbales (29.04.2013 um 14:46 Uhr)

  15. #40
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    5.901
    Wie gesagt: Leipzig, Fußgängerzone. Vom Starbucks aus gut zu hören. Teuer sind die nicht, lag zumindest nicht viel im Hut.
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  16. #41
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2012
    Beiträge
    1.299
    Zitat Zitat von Imhotimbales Beitrag anzeigen
    Die anderen Sätze würde ich dann in dem unseren Möglichkeiten entsprechenden Lokalkolorit gestalten.
    Und Zeitkolorit.

  17. #42
    Moderator Comicwerk Forum
    Registriert seit
    07.2000
    Beiträge
    2.655
    Zitat Zitat von Imhotimbales Beitrag anzeigen
    Du kennst Sebastian Dreyer? Und könntest Ihn dazu überreden unentgeltlich als Berater und ausführender Musiker bei diesem Projekt mitzumachen? Das wäre klasse!



    www.vincent-strehlow.de
    Er hat eine Homepage, da kann man vielleicht eine Mail hinschicken.
    Übrigens ist er Ossi, vielleicht kann man ihn motivieren, da mitzumachen. Vielleicht mag er die Abrafaxe auch oder kennt sie zumindest,
    Frag ihn, sonst weißt du nicht, ob das klappt. Vielleicht klappt es ja.
    Das übrige Orchester musst du ja auch zusammenbekommen und das anscheinend auch für lau.

    Wichtig ist doch erst einmal, dass du über die Fanschaft des Mosaiks Interesse erzeugst.
    Man kann auch ein Musical machen, in dem du eine Musikalische Zeitreise machst, mit Musik aus dem Mittelalter, Barock, der Klassik, der Romantik und dem Jazz.
    Von Peter und der Wolf Teil 2 rate ich dir dringend ab.
    PR empfiehlt: Rückkehr von "der drei" auf www.comicwerk.de. Außerdem unterstützt "der drei" im Wettbewerb bei www.mycomics.de.

  18. #43
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.221
    Zitat Zitat von Pats Reiseabenteuer Beitrag anzeigen
    Jazz
    Aber nicht Free Jazz. Oder Dixieland!

  19. #44
    Mitglied Avatar von Sinus_Cosinus
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.147
    Zitat Zitat von [email protected] Beitrag anzeigen
    Aber nicht Free Jazz....
    Warum nicht mal was mit Anspruch? Punk kann schließlich jeder

  20. #45
    Mitglied Avatar von Möhrenfelder
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Speckgürtel
    Beiträge
    8.935
    Zitat Zitat von Sinus_Cosinus Beitrag anzeigen
    Warum nicht mal was mit Anspruch? Punk kann schließlich jeder

    Wenige konnten mit Punk Geld verdienen. Viel weniger als mit Jazz.
    "Im Grunde genommen wollen die Leute, dass es morgen nicht schlimmer wird als heute" Lord Vetinari, Patrizier von Ankh-Morpork

  21. #46
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.221

    Vielleicht ein musikalischer Anreiz, zum nächsten Leipziger Comicstammtisch am Freitag zu kommen: Der Vincent teilte mir per facebook mit: "...mittlerweile habe ich die Themen für die Abrafaxe, die Ratte und Don Ferrando komponiert und aufgenommen. Ich werde Sie am Freitag mit zum Stammtisch mitbringen."

    Außerdem will Gerhard die Stammtischhymne intonieren. Ob DIES jedoch AUCH ein ANREIZ ist...

  22. #47

  23. #48
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.221
    Wählen Sie Kunst+Schund!
    Denn mit Kunst+Schund erwartet Sie eine bunte Show mit illustren Gästen und der Wahlkater bleibt Ihnen erspart!
    Live zu Gast begrüßen Sebastian, Thowi und Schwarwel diesmal den Medizinstudenten Vincent Strehlow, der neben seiner Doktorarbeit auch an einer Abrafaxe-Symphonie schreibt, in die er uns anlässlich des 4. Leipziger Comicgartens exklusive Hörbeispiele gewährt.
    Also:
    Erststimme für Kunst+Schund!
    Am 01.09.2013 ab 18 Uhr auf RADIO BLAU!


  24. #49
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.221
    Die Sendung könnt ihr euch ab sofort bei KUNST UND SCHUND anhören!


  25. #50


    Und das ist es auch schon, das etwas gekürzte Interview mit mir auf RADIO BLAU vom 01.09.2013. Themen waren die Abrafaxe Symphonie, die Ouvertüre 1813 und der Comicgarten Leipzig.

    Es gibt auch einiges an neuer Musik zu hören! Viel Spaß!

    P.S. Ein besonderer Dank geht natürlich an Thowi, der das Interview möglich gemacht hat!!!

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •