Die Sprechblase 236

Mai 2016
€ 9,90
40. Jahrgang
Nr. 235


INHALT
3 Vorwort, Abos, Impressum
5 "Asterix erobert Rom"
6 Der neue MICHEL VALLIANT
10 Der unbekannte M. VALLIANT
26 M.-VALLIANT- Werbecomic
30 Der bekannte M. VALLIANT
45 CORTO MALTESE ist zurück!
46 Rückblick: Erlangen 2016
48 Interview: Martin Frei
50 Comic von Heinz Wolf
52 ROBIN AUSDEMWALD
53 HARRY-Magazin: Rezensionen, News, Generation Lehning
66 Nachruf auf G. Ferri (ZAGOR)
70 Nachruf auf Luke Haas
72 Russ Mannings TARZAN
74 SIGURD-Comic: Das Finale!
93 Leserbriefe, SIGURD-Umfrage, Heiner Jahnckes Archiv


Leserbriefe:
Gerhard Förster
[email protected]

Bestellungen und Abonnements:
Stefan Schlüter
[email protected]

Abo-Preise für Deutschland und Österreich:
€ 35,60 (4 Ausgaben)
€ 68,- (8 Ausgaben)
Im 4er Abo ist die SPRECHBLASE weiterhin zum alten Preis von EUR 8,90 erhältlich, im 8er Abo wird´s noch günstiger!

Web-Site:
die-neue-sprechblase.at
Die Sprechblase - Das offizielle Diskussionsforum

Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 163
  1. #101
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    3.810
    .
    Sehe ich genauso. Geduld ist mein "Vorname", und das gesamte Sammlerleben ist ein "Abenteuer pur"!

    Ich wäre schon restlos zufrieden, die Neugebauer-Winnetou-Bände noch lesen zu können, bevor - warum auch immer - der Sargdeckel "zuknallt".

  2. #102
    Mitglied Avatar von Chisum
    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    86
    Ich warte noch sehnsüchtig auf die Sprechblase!
    Hab sie trotz Abo noch nicht!
    Neugebauer kommt wann er kommt!

  3. #103

  4. #104
    Moderator Sprechblase Forum
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    816
    Vielen Dank Euch allen!!

    Und Chisum, Du melde Dich bitte wirklich bei Stefan, unserem Versandmann. Die SB müsste längst angekommen sein. Sorry!

    Übrigens: "Chisum" war in meiner Jugend einer meiner liebsten John Wayne-Filme. Nach langer Abstinenz hab ich den alten Reaktionär vor ein paar Jahren wiederentdeckt (aber bitte haut mich mit ihm politisch nicht in einen Topf). Ich vermute, dass viele SB-Leser die alten Western mögen, da sie romantischer waren als die Spätwestern (die ich aber auch sehr schätze). Und die Romantik im Abenteuer ist glaube ich schon etwas Wesentliches, dass die SB-Leser miteinander verbindet. Oder was meint Ihr?
    Geändert von Gerhard Förster (01.06.2014 um 09:30 Uhr)
    Tipp: Auf www.die-neue-sprechblase.at findet ihr sehr detaillierte Inhaltsangaben zu allen unseren SPRECHBLASE-Ausgaben!

  5. #105
    Mitglied Avatar von Chisum
    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    86
    Danke für den Hinweis1
    Ich hab mal nachgefragt. Schaun wir mal.

    Wenn du mit Romantik ein besonderes Empfinden meinst (Musik, Spannungsbogenaufbau, Klare Rolle zwischen Gut und Böse etc. und natürlich die Landschaftsaufnahmen) dann liegst du m. M.richtig! Sicher ist mein Nickname aus diesem Film mit John Wayne abgeleitet. War mir irgendwie in meiner Jugend besonders hängengeblieben.

  6. #106
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    11.176
    Sie sagen, du seist verloren.
    Nichts harrt dein als Verdruss.
    Doch du gibst dem Pferd die Sporen
    und durchquerst den roten Fluss.

  7. #107
    Moderator Sprechblase Forum
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    816
    Zitat Zitat von Hate Beitrag anzeigen
    Sie sagen, du seist verloren.
    Nichts harrt dein als Verdruss.
    Doch du gibst dem Pferd die Sporen
    und durchquerst den roten Fluss.
    Ist das nicht aus "Red River"?
    Tipp: Auf www.die-neue-sprechblase.at findet ihr sehr detaillierte Inhaltsangaben zu allen unseren SPRECHBLASE-Ausgaben!

  8. #108
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    7.515
    Schon den Vorspann von 'Chisum, John Chisum' vergessen?
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  9. #109
    Mitglied Avatar von Chisum
    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    86
    Ich bin nicht ganz sicher aber ist es nicht sogar die Originalstimme von John Wayne die das zu Beginn der Eingangssequenz sagt?

  10. #110
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    7.515
    In der Synchronfassung werden die Worte von Arnold Marquis gesprochen, im Original von Wayne.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  11. #111
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    4.162
    Zitat Zitat von Gerhard Förster Beitrag anzeigen
    Ich vermute, dass viele SB-Leser die alten Western mögen, da sie romantischer waren als die Spätwestern (die ich aber auch sehr schätze).
    Na ja, gerade die besten Wayne Western zeichnen sich nicht durch "Romantizismus" aus, sondern durch eine gehörige Portion Desillusionismus und Zynismus aus; so gesehen haben diese Western auch "Pionierarbeit" für die Spätwestern geleistet.

  12. #112
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    7.515
    Zitat Zitat von Schreibfaul Beitrag anzeigen
    (...) Wayne Western (...) haben (...) auch "Pionierarbeit" für die Spätwestern geleistet.
    Na, solange man Duke nicht auch noch für das Aufkommen der Italo-Western verantwortlich macht...
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  13. #113
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    4.162
    Hey!!! Kein schlechtes Wort über Sergio Leone, sonst...

  14. #114
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    7.515
    Ich kann nix dafür...den mag Ich auch nicht Dann schon lieber 'Potato Fritz'
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  15. #115
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    4.162
    Auweia.
    Dann ist wohl Unsere kleine Farm
    auch ein Western für dich...

  16. #116
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    7.515
    Natürlich...was denn sonst? Der Tag wird kommen, und man wird Michael Landons Bedeutung für den Western höher einstufen als die von Leone und Eastwood zusammen
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  17. #117
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    4.162
    ...jetzt wird mir einiges klar... auch deine Obsession mit Ringo...

  18. #118
    Moderator Sprechblase Forum
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    816
    Zitat Zitat von Schreibfaul Beitrag anzeigen
    Na ja, gerade die besten Wayne Western zeichnen sich nicht durch "Romantizismus" aus, sondern durch eine gehörige Portion Desillusionismus und Zynismus aus; so gesehen haben diese Western auch "Pionierarbeit" für die Spätwestern geleistet.
    Das stimmt sicher, aber die Sache mit der Romantik ist auch relativ. Im Vergleich zu den früheren Gesangswestern mit Roy Rogers und Gene Autry waren Waynes Western natürlich desillusionierend, nicht aber im Vergleich zu den Italowestern. Hinter Waynes rauer Schale steckt ja ein guter (und romantischer) Kern. Auch die für mich wunderbaren Fime in denen er stirbt ("Die Cowboys", "The shootist"), sind letztlich nicht desillusionierend.

    Ich glaube, dass der typische SB-Leser ein Romantiker ist. So wie Frauen auf Liebesromane abfahren, geht´s uns mit dem romantischen Abenteuer. Ist es nicht so?? Klar tut es den Storys gut, wenn sie eine gehörige Portion Realismus verpasst bekommen, aber letztlich soll der romantische Aspekt nicht zu kurz kommen.

    Nehmt nur Hermann her: Der Realismus-Schub bei den Comics durch Andy Morgan und Comanche war toll! Aber das waren dennoch romantische Serien. Jeremiah ist das viel weniger, besonders bei den späteren, erwachseneren Bänden. Was glaubt Ihr wird letztlich von Hermann übrigbleiben? Wolfgang Kos, ein österr. Musikexperte und Museumsdirektor hat im Zussammenhang mit einer Ausstellung über die E-Gitarre gesagt: "Die romantischen Dinge überleben die Zeitströmungen."
    Tipp: Auf www.die-neue-sprechblase.at findet ihr sehr detaillierte Inhaltsangaben zu allen unseren SPRECHBLASE-Ausgaben!

  19. #119
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    7.515
    Zitat Zitat von Gerhard Förster Beitrag anzeigen
    Hinter Waynes rauer Schale steckt ja ein guter (und romantischer) Kern.
    Richtig und schöön! Und das unterscheidet die Kunstfigur 'John Wayne' (Joe Hembus: 'Lieber Gott, das hast Du gut gemacht!') von Marion Robert Morrison.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  20. #120
    Moderator Sprechblase Forum
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    816
    Naja, ich will Marion Robert Morrison nicht absprechen, dass er auch einen guten Kern gehabt hat. Im richtigen Leben läuft das ja nicht so mit gut und böse wie in seinen Filmen. Aber er hat schon ziemlich in seiner Filmwelt gelebt, und das ist nie gut. Das sehe ich auch in der österr. Politik. Der Haider ist sich ja auch vorgekommen wie Robin Hood, in Wahrheit hat er nur sein Ego befriedigt. An der Katastrophe, die er anrichtete, können noch Generationen zahlen. John Wayne hat die selbstgefällige Seite der Amerikaner verkörpert, dieses sich selbst auf die Schulter klopfen, im Film wie im Leben – oft auch in besoffenen Zustand. Dabei fällt mir "McLintock" ein, den Film mag ich gar nicht. Und ich denk an die endlose Sprücheklopferei in "Alamo", auch nicht mein Fall. Heute wäre Wayne vermutlich ein Anführer der Tea Party Bewegung und würde auf Fox Channel die Amis gegen Obama aufhetzen. Wer Gott auf seiner Seite hat, weiß halt alles besser. Doch mit der Vereinfachung der Rechten und den Feindbildern, auf die alles geschoben wird, wird alles bloß noch schlimmer. Aber die Linken, zu denen ich mich auch in gemäßigter Weise dazuzähle, tragen ja auch ihr Schärflein an der Misere bei, denn die haben soviele Tabus, dass man heiße Eisen kaum anfassen kann, was letztlich bewirkt, dass die Rechtsaußen-Typen wieder stärker werden. An dieser Konstellation ändert sich auch nie etwas.

    Oh Schreck, in was verrenne ich mich da... ich weiß, wir sollen hier nicht über Politik plaudern!!! Aber beim Thema John Wayne ist das gar nicht so leicht zu vermeiden. Wenn´s Euch stört, kann ich den Beitrag ja wieder löschen. Soll ich???

    Aber in manchen Filmen war er wirklich großartig, auch nicht oberflächlich. Und den Rassisten in "The Searchers", der einem das Gruseln lehrt, hat er nicht verherrlicht, obwohl manche das vielleicht anders sehen.
    Geändert von Gerhard Förster (03.06.2014 um 09:42 Uhr)
    Tipp: Auf www.die-neue-sprechblase.at findet ihr sehr detaillierte Inhaltsangaben zu allen unseren SPRECHBLASE-Ausgaben!

  21. #121
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    4.162
    Nee, lass mal.

    In „Red River“ und „The Searchers“ (seine besten Rollen überhaupt, mMn) ist Wayne alles andere als ein Held, sogar richtig bösartig.
    Raue Schale, harter Kern, trifft auch auf die Italo „Helden“ zu. Der Stumme in „Il grande silenzio“ wird, weil er sich für das Gute einsetzt, am Ende sogar erschossen. Auch Bishop und seine Leute in „The Wild Bunch“ gehen in den Tod, sozusagen das ultimative Opfer.
    Wenn die Protagonisten „in den Sonnenuntergang reiten“, tun sie das nicht aus romantischen Beweggründen, sondern weil Ihnen nichts übrig bleibt, sie haben einfach keinen Platz in der Gesellschaft. In „The Magnificent Seven“ hat eigentlich nur Chico ein gutes Ende, Chris und Vin will keiner haben. Mundharmonika in "C’era una volta il West" hat keine „Daseinsberechtigung“ mehr, nachdem er endlich seine Rache an Frank bekommen hat; ob er lebt oder stirbt, spielt schon fast keine Rolle mehr. Am Ende von „The Searchers“ bleibt Ethan draußen vor der Tür. Mit Romantik hat das alles nichts zu tun sondern ist eher traurig und zeugt von Desillusioniertheit.
    Geändert von Schreibfaul (03.06.2014 um 10:10 Uhr)

  22. #122
    Mitglied Avatar von Horatio
    Registriert seit
    09.2001
    Ort
    Barcelona und Münster/Wf.
    Beiträge
    523
    Es geht wohl weniger um die Beweggründe des "untergegangenen" Helden, als um seine Wirkung aufs Publikum. Den Verlierer umwehen – in den Augen des Betrachters – Melancholie und Sentimentalität, das sind Bestandteile der Romantik.

    Was Wayne betrifft: Der Mensch war komplexer als sein Image und die Figuren, die er darstellte. Man sollte ihn nicht reduzieren auf seine politischen Ansichten, und wenn sie noch so beknackt waren.
    Geändert von Horatio (03.06.2014 um 11:46 Uhr) Grund: Wayne: Vergangenheitsform.
    Horatio

  23. #123
    Moderator Sprechblase Forum
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    816
    Stimmt alles!! Das Thema ist eben vielschichtig.

    Mein Zugang ist halt in erster Linie ein romantischer. Obwohl gerade die harten, desillusionierenden Aspekte in "Red River" wichtig sind und den Film auch für die heutige Zeit noch interessant machen, und trotz Waynes miesen Charakter in dem Film, finde ich den Streifen romantisch. Hört Euch doch mal die Titelmusik von Dimitri Tiomkin auf Youtube an, ein Hammer! Und den Aufbruch des Rindertracks habe ich nie vergessen: "Führ sie nach Missouri, Matt!"
    Geändert von Gerhard Förster (03.06.2014 um 11:54 Uhr)
    Tipp: Auf www.die-neue-sprechblase.at findet ihr sehr detaillierte Inhaltsangaben zu allen unseren SPRECHBLASE-Ausgaben!

  24. #124
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.547
    Zitat Zitat von Gerhard Förster Beitrag anzeigen
    Dabei fällt mir "McLintock" ein, den Film mag ich gar nicht.
    Falls sich jemand selbst ein Bild machen (also die zwei Stunden nach der Werbung anschauen) will ...
    Geändert von Mick Baxter (15.05.2016 um 09:59 Uhr)
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  25. #125
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    7.515
    Ach geh, die beinharten John Wayne-Fans, die hier unterwegs sind, brauchen sowas doch nicht. Die haben die Filme eh auf DVD. Natürlich!
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •