Die Sprechblase 236

Mai 2016
€ 9,90
40. Jahrgang
Nr. 235


INHALT
3 Vorwort, Abos, Impressum
5 "Asterix erobert Rom"
6 Der neue MICHEL VALLIANT
10 Der unbekannte M. VALLIANT
26 M.-VALLIANT- Werbecomic
30 Der bekannte M. VALLIANT
45 CORTO MALTESE ist zurück!
46 Rückblick: Erlangen 2016
48 Interview: Martin Frei
50 Comic von Heinz Wolf
52 ROBIN AUSDEMWALD
53 HARRY-Magazin: Rezensionen, News, Generation Lehning
66 Nachruf auf G. Ferri (ZAGOR)
70 Nachruf auf Luke Haas
72 Russ Mannings TARZAN
74 SIGURD-Comic: Das Finale!
93 Leserbriefe, SIGURD-Umfrage, Heiner Jahnckes Archiv


Leserbriefe:
Gerhard Förster
[email protected]

Bestellungen und Abonnements:
Stefan Schlüter
[email protected]

Abo-Preise für Deutschland und Österreich:
€ 35,60 (4 Ausgaben)
€ 68,- (8 Ausgaben)
Im 4er Abo ist die SPRECHBLASE weiterhin zum alten Preis von EUR 8,90 erhältlich, im 8er Abo wird´s noch günstiger!

Web-Site:
die-neue-sprechblase.at
Die Sprechblase - Das offizielle Diskussionsforum

Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 163
  1. #51
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    4.098
    Zitat Zitat von beatleswerner Beitrag anzeigen
    Die Karl May Gemeinde ist es gewohnt mit liebevollen Bearbeitungen zu leben
    Hast du schon mal jemanden aus der "Karl May"-Gemeinde gefragt, was er von den "liebevollen Bearbeitungen" hält? In den diversen KM-Foren bist du immer so ziemlich der Einzige, der die für toll hält. Und hast du schon einmal darüber nachgedacht, warum die "liebevollen Bearbeitungen" in den aktuellen Ausgaben großteils wieder zurückgenommen wurden? Weil sie so toll und so beliebt waren?

    Zitat Zitat von beatleswerner Beitrag anzeigen
    . Ich bin auf die Ausgabe von Comicplus auf jeden Fall gespannt und glaube schon jetzt das sie sich gut verkaufen wird.
    Oh ja, das wird auf jeden Fall ein Pflichtkauf für jeden Karl May-Fan - ich liebe Arranz`Stil seit meiner Kindheit (sein Wangaroo lief im Yps). Gerhard hat sich auch sehr bei [email protected] dafür eingesetzt, daß der Arranz-Winnetou herauskommt. Und wer weiß, vielleicht wird die Comicplus-Edition ja fortgesetzt? Es gibt noch so viele veröffentlichungswürdige May-Comics. Ehrt, Krum usw....

    Leute, und jetzt wär's ganz nett wenn ihr zum Thema dieses Threads zurückkommen würdet. Publikationen von Comicplus können sehr gut in deren eigenem Forum diskutiert werden.

  2. #52
    Die Karl May Gesellschaft besteht aus 1600 Mitgliedern. Die historisch-kritische Ausgabe hat eine Auflage von 1000 Exemplaren und keiner der Bände der letzten 10 Jahre ist ausverkauft.
    Viele Bearbeitungen sind nicht zurückgenommen worden, m.E. aus guten Gründen. Aus guten Gründen wurde allerdings auch einiges neu gestaltet, z.B. haben wir heute Old Surehand in einer liebevollen Bearbeitung von Eckardt Batsch wieder vorliegen. Bartsch war Mitarbeiter des Karl May Verlages, gründete die Karl May Gesellschaft mit und trennte sich vom Karl May Verlag. Meines Erachtens ist im immer bewußt gewesen das die Werke Karl Mays ohne Bearbeitung langfristig nicht überlebensfähig sind. Auch die May Forscher Hermesmeier und Schmatz dürften dies so ähnlich sehen.
    Heute ist es kein Problem Karl May im Urtext zu kaufen - nur wer kauft diese Bände wirklich bewußt? Die meisten May Leser - nennen wir sie einmal nach Peter Terrid "die Wald- und Wiesenleser" möchten ein spannendes Buch lesen und werden durch die Grünen Bände - die sich seltsamerweise auch immer in den Wohnungen von Hardcore Mayfans finden lassen - gut bedient. Wer Weltbildbände kauft vollzieht diesen Kauf im Glauben hier die Gesammelten Werke für wenig Geld zu bekommen und ist verwundert wenn er dann die Urtexte präsentiert bekommt.

    Beim Karl May Verlag gibt es den Fehsenfeld Reprint in der Sascha Schneider Ausgabe derzeit für schlappe 199,00 €. Wahrscheinlich wurde er aufgrund des großen Erfolges von 699,00 soweit runter reduziert. Lothar Schmitt äußerte sich vor Jahren schon zu den rund 50 Reprints (33 Bände Fehsenfeld, 6 Unionbände, 3 Prozeßschriften, etc.) wie folgt: "Es ist ja ganz schön das diese Bände so viel gelobt werden, schön wäre es allerdings wenn diese auch einmal gekauft werden.

    Mittlerweile sieht selbst die Karl May Gesellschaft die Bearbeitungen weitaus entspannter und letztendlich kann die Historische-Kritische Reihe nur deshalb noch erscheinen weil Stiftung, Gesellschaft und Verlag hier zusammenarbeiten. Einen Markt für Karl May im Urtext sehe ich allerdings nach wie vor nicht.

  3. #53
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    4.098
    Zitat Zitat von beatleswerner Beitrag anzeigen
    Wer Weltbildbände kauft vollzieht diesen Kauf im Glauben hier die Gesammelten Werke für wenig Geld zu bekommen und ist verwundert wenn er dann die Urtexte präsentiert bekommt.
    Das ist ja grauenvoll!!! Da kauft jemand um "wenig Geld" die Bücher von Karl May und bekommt tatsächlich Bücher von Karl May anstatt Texte, an denen mehr als ein Dutzend Fremdautoren herumgedoktert und sie teilweise neu geschrieben haben. Man muß die Leute warnen - bei Karl May ist tatsächlich Karl May drin!

  4. #54
    Nun soll es Menschen geben die ein spannendes Buch lesen wollen und sich nicht wissenschaftlich mit der Materie auseinandersetzen möchten. Ich kann da sehr gut beide Positionen verstehen und tolerieren. Mir ist natürlich schon bewußt wenn jemand über May wissenschaftlich arbeitetn will benötigt er die Urtexte und die Sekundärliteratur.

  5. #55
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.238
    Blog-Einträge
    10
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen
    (...)

    Alte Version mit gemächtförmiger Sprechblase:


    (...)
    Hm... Wenn Du DAS als 'gemächtförmig' identifizierst, möcht ich nicht wissen, wessen Gemächte zu dieser Urteilsfindung als 'Referenz-Gemächte' gedient haben... Mit allen mir bekannten Gemächten hat das keinerlei Ähnlichkeit...
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2016 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  6. #56
    Dann kennst du eindeutig zu wenige

  7. #57
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.238
    Blog-Einträge
    10
    Danke, aber auf Erfahrungen mit Gemächten, die so wie diese Sprechblase aussehen, kann ich SEHR gut verzichten...
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2016 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  8. #58
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    4.098
    Ich für meine Begriffe kann weiß Gott auf Erfahrungen mit allen Gemächten verzichten, wie gut oder schlimm sie auch aussehen mögen. Aber Leute, ich wäre schon sehr dankbar wenn ihr zum Thema Winnetou zurückkehren würdet... und damit meine ich nicht sein Gemächt.

  9. #59
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.225
    Mal als Karl May / Kauka relativ naiver und unwissender von außen gefragt (wegen der mir bewussten Brisanz und Dünnhäutigkeit bestimmter Personen in Vergangenheit und Gegenwart, würde mir eine rein sachliche und sensible Antwort /Meinung auf Faktenbasis interessenhalber durchaus genügen

    Warum erscheint der Neugebauer Winnetou eigentlich nicht als Nickel Winnetou Nachfolger bei Comic + ? Das wäre doch eigentlich viel verständlicher und naheliegender gewesen und dann erst ggf. später der Winntou von Juan Arranz.
    OK, mit den Gedanken und Gründen des dortigen Verlegers, habt Ihr jetzt wirklich nix mit am Hut, wundert mich halt nur ? Gerhard hat halt wohl bei Neugebauer zugeschlagen, als sich alles anderen Versuche von anderen zerschlagen haben.

    2. Vermute mal , dass euer Neugebauer Winnotu jetzt deswegen auch nicht als "Grüne Ausgabe" in Zusammenarbeit mit dem Karl-May-Verlag Bamberg Radebeul erscheinen wird oder darf. Vermutlich aus Genehmigungs- oder Kostengründen ?
    Geändert von Huckybear (28.03.2013 um 01:47 Uhr)

  10. #60
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    4.098
    Da kann ich gerne Auskunft geben, das ist kein Geheimnis. Ursprünglich hatte der HRW-Club eine Neugebauer-Winnetou-Sonderpublikation angedacht und wir uns nach den Möglichkeiten erkundigt, als uns bekannt wurde, daß sich bereits ein anderer Verleger -ebenfalls Clubmitglied- um die Rechte für eine Gesamtausgabe bemüht. Dem wollten wir natürlich nicht in die Quere kommen und haben uns kollegial fair zurückgezogen. Als aus dessen Projekt nichts wurde, war besonders Gerhard betrübt, der seit seiner Kindheit ein großer Fan des Neugebauer-Winnetou war. So kam die Idee auf, das selbst in die Hand zu nehmen. Gerhard erwarb die Rechte und kam damit glücklicherweise anderen vorhandenen Interessenten zuvor, die deshalb auf andere May-Adaptionen auswichen.

    Zur zweiten Frage: eine Gestaltung im Stil der "Grünen Bände" wäre sehr wohl rechtlich und finanziell möglich gewesen, aber Gerhard war dagegen, da es wie Comicplus-Trittbrettfahren gewirkt hätte und unfair gegenüber [email protected] gewesen wäre, seine Idee auszubeuten. So lasst euch in Bezug auf die Umschlaggestaltung überraschen.

  11. #61
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    7.515
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen

    Zur zweiten Frage: eine Gestaltung im Stil der "Grünen Bände" wäre sehr wohl rechtlich und finanziell möglich gewesen, aber Gerhard war dagegen, da es wie Comicplus-Trittbrettfahren gewirkt hätte und unfair gegenüber [email protected] gewesen wäre, seine Idee auszubeuten.
    Wieso? Eine Vereinheitlichung der Optik hätte bestimmt viele Karl May-Freunde
    froh gestimmt, und es wäre auch zu niemanden Nachteil. Eher das Gegenteil
    wäre der Fall.
    Geändert von frank1960 (28.03.2013 um 03:37 Uhr)
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  12. #62
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    4.098
    Warum sollten Publikationen verschiedener Verlage eine vereinheitlichte Optik haben? Der Winnetou-Band der INCOS hatte auch seine eigene Umschlaggestaltung.

    Natürlich gibt es eine gar nicht so kleine Klientel, die alles in dieser Ausstattung kauft. Aber Priorität haben für Gerhard die Comicfreunde und die Leser, nicht die Spekulanten und die Umschlag-Komplettsammler, die sonst mit Comics nichts am Hut haben.

  13. #63
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    7.515
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen

    Natürlich gibt es eine gar nicht so kleine Klientel, die alles in dieser Ausstattung kauft. Aber Priorität haben für Gerhard die Comicfreunde und die Leser, nicht die Spekulanten und die Umschlag-Komplettsammler, die sonst mit Comics nichts am Hut haben.
    Nicht immer gleich das Schlechteste annehmen! Zu diesen Leuten zähle Ich bestimmt nicht, Ich bin Sammler
    aus Leidenschaft und habe noch nie etwas aus Spekulationsgründen gekauft, geschweige denn verkauft.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  14. #64
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    4.098
    Nein, nein, so war's auch nicht gemeint. Ich wollte nur herausstreichen, daß Gerhard kapitalistische Gedanken à la "Der grüne Umschlag zieht ein paar hundert Käufer zusätzlich an, die sonst keine Comics kaufen" fremd sind. Das ist wie bei der Sprechblase, wo er mit weniger Akribie durchaus mehr Hefte pro Jahr rausbringen und viel mehr Geld verdienen könnte. zaktuell hält das für Selbstausbeutung (was es durchaus ist), aber ich bin sicher daß seine Sorgfalt überhaupt erst das primäre Erfolgsgeheimnis der Sprechblase ist. Was er in Sachen Neugebauer-Winnetou auf die Beine gestellt hat, ist einfach phänomenal. Man darf sich auf viele nie veröffentlichte Schätze freuen, die er mit sehr viel Kosten, Mühen und detektivischem Gespür in Kroatien und aus anderen Quellen aufgetrieben hat.

    Ursprünglich hielt ich persönlich den KMV-Umschlag aus obengenannten Gründen durchaus für überlegenswert, aber mittlerweile bin ich auch davon überzeugt, daß Gerhard recht hatte. [email protected] hat mit seinen Ausgaben eine der schönsten Comiceditionen der letzten Jahre herausgebracht, und dieses Verdienst sollte comicplus-exklusiv bleiben. Alles andere wäre nicht fair. Wir müssen uns unsere Lorbeeren erst auf unsere eigene Weise verdienen.
    Geändert von Zyklotrop (28.03.2013 um 04:22 Uhr) Grund: Ergänzung

  15. #65
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Klapsmühle
    Beiträge
    7.515
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen
    Was er in Sachen Neugebauer-Winnetou auf die Beine gestellt hat, ist einfach phänomenal. Man darf sich auf viele nie veröffentlichte Schätze freuen, die er mit sehr viel Kosten, Mühen und detektivischem Gespür in Kroatien und den Kauka-Archiven aufgetrieben hat.
    Davon bin Ich allerdings zu 100 Prozent überzeugt
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst

  16. #66
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.225
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen
    ...Zur zweiten Frage: eine Gestaltung im Stil der "Grünen Bände" wäre sehr wohl rechtlich und finanziell möglich gewesen, aber Gerhard war dagegen, da es wie Comicplus-Trittbrettfahren gewirkt hätte und unfair gegenüber [email protected] gewesen wäre, seine Idee auszubeuten. So lasst euch in Bezug auf die Umschlaggestaltung überraschen.
    Genau deswegen überrascht es mich ja so sehr, dass Comic+ den Neugebauer Winntetou nicht veröffentlicht (siehe Frage 1) sondern Gerhard und Du. So wie ich Dich und Gerhard hier im CF und bsw. hier : http://comicsgalerie.de/shop2011/index.php?n=194 verstehe , seid Ihr doch eigentlich nur in die "Bresche gesprungen", bevor es wieder mal endgültig scheitert und kein anderer diesen historischen "Schatz" mehr heben mag. Dazu jetzt die zusätzliche aufwändige Arbeit zur Sprechblase etc...
    Ich denke, falls wirklich Interesse bsw. von Comic+ vorhanden gewesen wäre, hättet ihr [email protected] wohl gerne den Vortritt überlassen seine Idee selbst "auszubeuten". Aber falls kein Interesse bestand , sehe ich dann doch eher den Fanboyservice mehr im Vordergrund
    Eine einheitliche Covergestaltung, wäre doch neben den neuen Comicgesamtausgaben, doch auch sicher sehr interessant und fazinierend für alle Romanbesitzer dieser Ausgaben gewesen.

    Aber ok, es ist wie es ist und gut
    Geändert von Huckybear (28.03.2013 um 09:50 Uhr)

  17. #67
    Ein "Fanboyservice" Projekt, wie du es nennst, ist mir aber weitaus lieber, als ein grosser Grosskotzverlag, der das einfach so raushaut. Dem Sammler ist es idR egal, ob das bei Gerhard Förster, bei

    comicplus, bei comics etc. oder sonstwo erscheint. Vielleicht bin ich die grosse Ausnahme, aber ich lege grossen Wert auf Originalität. Da GF genauso wie ich, den Dingen gegenüber positiv eingestellt ist

    ( wir beide wollen immer alles perfekt machen ) habe ich keinerlei Bedenken, das dieses bei Winnetou/Neugebauer der Fall sein wird. Die ( Gott sei Dank ) wenigen Nörgler, die ja sonst nicht auf sich aufmerksam machen

    können, kann man es sowieso nicht Recht machen. Braucht man auch nicht, sind eh keine potenziellen Käufer - obwohl die sich hier wieder zu Wort melden und das wieder anders darlegen möchten.

    Originalität beinhaltet auch, das der Sprechblaseninhalt unverändert wiedergegeben wird. Weder Weglassen, noch Hinzufügen, noch Abändern - also kein oberlehrerhaftes Eingreifen.

    Dem normalen Leser/Käufer wird das egal sein, weil er es nicht nachprüft-nachprüfen kann. Dem eigentlichen Sammler, der sich schon seit Jahren darauf freut, ist das ein Dorn im Auge.

    Aber das trifft bei dem Neugebauer Winnetou ja nicht zu.
    Geändert von DER LETZTE APACHE (28.03.2013 um 11:29 Uhr)

  18. #68
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.225
    Da mit dem Fanboyservice bezog sich jetzt aber allein auf die Fortsetzung einer (jetzt übergreifenden) "Grünen" Karl May- Ausgabe" in Roman und Comicform.
    Ansonsten ist das Projekt bei kleineren Verlagen mit selbst ausbeuterischen Enthusiasten und Perfektionisten wie bsw. GF,C+,comics etc. usw. sicher am besten aufgehoben, dass sehe ich genauso. Worauf Du Dich jetzt mit irgendwelchen Großkotzverlagen beziehst oder raus liest, konnte ich dagegen allerdings nicht erkennen

  19. #69
    Das war jetzt ganz allgemein gehalten, ohne das ich X oder Y benenne.

  20. #70
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    3.798
    .
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen
    Da kann ich gerne Auskunft geben, das ist kein Geheimnis. Ursprünglich hatte der HRW-Club eine Neugebauer-Winnetou-Sonderpublikation angedacht und wir uns nach den Möglichkeiten erkundigt, als uns bekannt wurde, daß sich bereits ein anderer Verleger -ebenfalls Clubmitglied- um die Rechte für eine Gesamtausgabe bemüht. Dem wollten wir natürlich nicht in die Quere kommen und haben uns kollegial fair zurückgezogen. Als aus dessen Projekt nichts wurde, war besonders Gerhard betrübt, der seit seiner Kindheit ein großer Fan des Neugebauer-Winnetou war. So kam die Idee auf, das selbst in die Hand zu nehmen. Gerhard erwarb die Rechte und kam damit glücklicherweise anderen vorhandenen Interessenten zuvor, die deshalb auf andere May-Adaptionen auswichen.
    Die Karl-May-Freunde im HRW-Fanclub hatten anlässlich des damals noch bevorstehenden Karl-May-Jahres sowohl den "Neugebauer-Winnetou" als auch Gerhard Förster als einen dafür möglichen Projektleiter oder Verleger im Visier, lange schon bevor von den "Nickel-Comicplus-Grünbänden" überhaupt die Rede war. Als man später feststellte, dass dieses Projekt sowohl für den Club als auch für das HRW-Magazin eigentlich eine Nummer zu groß sein würde und dann erfuhr, dass sogar ein anderes Clubmitgliedbereits "im Geheimen" an der Sache sehr dicht dran war, unterstützten sowohl Förster als auch der Club mit Rat und Tat diesen Verleger. Schon dabei kristallisierte sich heraus, dass Gerhard Förster für das Neugebauer-Projekt eigentlich die bestmöglichste Alternative wäre. Nachdem der Clubverleger bei der Rechtevergabe leider nicht zum Zuge kam, war man im HRW-Fanclub sehr erfreut darüber, dass sich im Nachgang - ganz unabhängig von "Glaubensfragen" wie grüner oder blauer Umschlag - mit Gerhard Förster der aufgrund seiner Akribie und Helfer wohl geeigneteste Mann die Rechte sichern konnte, den man ebenfalls gerne unterstützt. Wie die erfolgreiche Schatzsuche der gesamten SB-Chefredaktion im fernen Kroatien beweist, hatte man im Club den "richtigen Riecher" und mit Gerhard und Zyk auf die richtigen "(Arbeits-) Pferde" gesetzt.
    .

  21. #71
    Mitglied Avatar von Horatio
    Registriert seit
    09.2001
    Ort
    Barcelona und Münster/Wf.
    Beiträge
    521
    Wenn alles perfekt werden soll, dann wäre es gut, wenn man beim neuen Setzen der Texte auf die Zeichensetzung achtet. In diesem Beispiel

    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen



    © Rolf Kauka 1953/2000 & Promedia Inc. 2001/2013
    fehlt der Trennungsstrich bei niederschießen. Oder schreibt man jetzt mit der neuen Rechtschreibung "jeden nieder schießen"?

    Und hier

    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen



    © Rolf Kauka 1953/2000 & Promedia Inc. 2001/2013
    fehlt am Schluss der ersten Sprechblase im zweiten Bild der Punkt. Und zwischen "Old" und "Shatterhand" fehlt ein Leerzeichen.

    Und offenkundig wurde die Zeichensetzung hier


    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen



    © Rolf Kauka 1953/2000 & Promedia Inc. 2001/2013
    verändert. Nach "gesprochen" folgt nun kein Punkt mehr, sondern ein Trennungsstrich (ein Gedankenstrich ist länger).

    Das soll keine Kritik sein, nur ein Hinweis.
    Geändert von Horatio (29.03.2013 um 14:29 Uhr) Grund: Ergänzung.
    Horatio

  22. #72
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    4.098
    Klar, vielen Dank! Solche nützlichen Hinweise sind immer willkommen. Aber keine Bange, das wird schon noch alles korrekturgelesen.

    Edit: Wie ich am Telefon gerade höre, wurde schon korrekturgelesen.
    Geändert von Zyklotrop (29.03.2013 um 19:55 Uhr) Grund: Ergänzung

  23. #73
    Warum ist das hier so Stille?

    Ich hab angenommen, jetze wird die scharfsinnige, kreative und inspirative Werbetrommel gerührt.

    Ist das Försterteam in München vertreten? Kann aber nicht kommen - knapp 900 km sind a bisserl viel.

    Gibt es sonst was Innovatives?

  24. #74
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    4.098
    Wird noch stiller werden, wenn die Sprechblase in die Endfertigungsphase geht, weil keiner Zeit hat. Aber keine Bange, nach und nach wird es hier noch so einiges zum Schaffen Neugebauers zu lesen geben, es kann allerdings ein bissl dauern. Nach Stand der Dinge wird der erste Winnetou-Band in München präsentiert, aber wie gehabt ist das erst offiziell, wenn es vom Oberförster höchstselbst bestätigt wird.

  25. #75
    Zitat Zitat von Zyklotrop Beitrag anzeigen
    Nach Stand der Dinge wird der erste Winnetou-Band in München präsentiert, aber wie gehabt ist das erst offiziell, wenn es vom Oberförster höchstselbst bestätigt wird.

    Das wäre aber naheliegend.

    Und ist er auf eine Strip Berza anzutreffen?

Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •