Die aktuelle Ausgabe von ALFONZ


Aktuell:
Die neue Ausgabe von
ALFONZ - Der Comicreporter

Jetzt lieferbar!

Seite 4 von 10 ErsteErste 12345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 248
  1. #76
    Nun Hethke gibt es ja nicht mehr und das Eigeninteressen bei einer solchen Wertfindung eine Rolle spielen wird sich kaum verhindern lassen. Letztlich sehe ich es wie Borusse: Der Katalog ist für mich ein Überblick über das was erschienen ist und ein Anhaltspunkt für den potentiellen Wert bzw. Preis. Und diese Anforderungen erfüllt der Katalog heute sicher mehr als zu Hethke Zeiten.

  2. #77
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.806
    Ich denke, die letzten Beiträge von Manfred G. und aus dem Zauberland waren vernünftige Zusammenfassungen.

    Der Katalog ist nicht perfekt, hat sich aber in Qualität, Substanz und "Ehrlichkeit" in den letzten Jahren verbessert.

    Er ist der Vollständigkeit bei den bibliographischen Angaben immer näher gekommen (und trotzdem noch hier und da fehlerhaft)

    Natürlich braucht nicht jeder das Teil, aber ein paar Tausend Leute halten es immerhin doch für sinnvoll..

    Von den Teilnehmern der Preisfindung hat jeder auch schon mal was verkauft, es befinden sich darin aber auch Leute,
    die in erster Linie Sammler und "Forscher" sind (nicht alle werden dann im Vorwort explizit genannt, sind aber am schriftlichen Austausch beteiligt).

    Und um einen Bogen zum eigentlichen Thema zu schlagen:
    Auch der Preiskatalog wird im Laufe der Jahre ja zu einer Art "Enzyklopädie", da er jedes Jahr zu knapp einem
    Dutzend der bedeutenderen Serien einen Sekundärartikel bietet.

  3. #78
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.246
    Blog-Einträge
    10
    Zitat Zitat von Manfred G Beitrag anzeigen
    (...) Pps.: @zaktuell: Wer sonst als Händler die täglich Comics kaufen und verkaufen sollten die Preise anhand von Erfahrungen gestalten,etwa Sammler?
    Was weiss denn ich?! Mich interessiert das Thema Sammlerpreise nicht. Die Problematik, wenn nicht nur 'nur Händler', sondern auch noch welche mit 'speziellen Interessen' die Preise bestimmen (Hethkes Interesse an hohen Lehning-Preisen wurde hier schon beispielhaft genannt), liegt aber doch auf der Hand. Wenn, wie ELDORADO sagt, mittlerweile auch 'Sammler und Forscher' an der Preisfindung mitbeteiligt sind, dann ist das sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung. Ob er weit genug geht?:

    Kann mir aber auch egal sein. Mit der Problematik müssen diejenigen klarkommen, die solche 'Sammlerpreis-Anhaltspunkte' brauchen. Ich brauch sie nicht. Ich entscheide für mich, was mir ein antiquarischer Comic wert ist und mehr geb ich dafür nicht aus. Wenn ich ihn dafür nicht kriege: Kommt Zeit, kommt n akzeptables Angebot (oder ne Neuauflage, die entweder besser ist oder die Preise der alten Ausgabe purzeln lässt). Ich kann warten. Und wenn ich dann darüber ins Gras beisse, wird mein Leben davon auch nicht trüber gewesen sein, dass ich diesen oder jenen Comic dann doch nicht mehr bekommen habe. Meine Seeligkeit hängt ganz sicher nicht davon ab.
    Geändert von zaktuell (26.03.2013 um 18:36 Uhr)
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2016 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  4. #79
    Zitat Zitat von zaktuell Beitrag anzeigen
    Ich entscheide für mich, was mir ein antiquarischer Comic wert ist und mehr geb ich dafür nicht aus.
    Hi!
    Genau so mache ich es auch schon seit Jahren! Vielleicht solltest Du Dir einfach mal einen Polland-Katalog anschauen (nicht wegen den Preisen),es hat sich in den letzten 5 Jahren viel geändert und mittlerweile enthält der Katalog viele Info´s und Checklisten.

  5. #80
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.246
    Blog-Einträge
    10
    Was ich an 'Infos und Checklisten' brauche, krieg ich in der Regel auch selbst raus. Und das bisschen, was mir der Katalog dann tatsächlich ggf. noch bieten kann, steht für mich sicherlich nicht mehr in akzeptablen Verhältnis zum Preis und beanspruchten Regal-Platz. Ich glaub Dir aber gern, dass sich die Kataloge seit meinem letzten gebessert haben. Dass es da noch 'viel Luft nach oben' gab, hat ja seinerzeit schon der Krägermann-Katalog gezeigt. Schade, dass es damals bei der einen Ausgabe geblieben ist. Aber im Internet-Zeitalter (und da nicht zuletzt dank des comicguides, der bedetheque und bdoubliees) brauch ich, glaub ich, wirklich keinen Katalog mehr...
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2016 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  6. #81
    Dafür das dich die "Sammlerpreise" im Allgemeinen und der Katalog im Speziellen nicht interessieren, gehst du doch arg ausführlich auf das Thema ein. Okay .... du bist Zaktuell und gehst auf JEDES Thema AUSFÜHRLICH ein. Aber trotzdem .....

  7. #82
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.748
    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen
    1)Beispiel: Lehning Grossband Akim Held Nr. 40. Steht im Katalog für über 3000€. Wird auf ibäh des öfteren angeboten. Auch so mancher Händler hat ihn im Angebot.

    Fazit:

    Er ist nicht selten, er ist NUR teuer!
    Der Preis hat ja auch nichts damit zu tun, wieviele Exemplare noch existieren, sondern wieviele Käufer. Sind es deutlich mehr als die Angebote, steigt der Preis entsprechend.

    Von diesem Comic gibt es überhaupt nur 50 Exemplare, er wurde jetzt erstmals seit knapp Jahren überhaupt irgendwo angeboten. Trotzdem gibt es entweder gar keine Interessenten oder keine zu diesem Preis.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  8. #83
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Von diesem Comic gibt es überhaupt nur 50 Exemplare, er wurde jetzt erstmals seit knapp Jahren überhaupt irgendwo angeboten. Trotzdem gibt es entweder gar keine Interessenten oder keine zu diesem Preis.
    Wie kommst du auf die 50?

    Und erstmals seit Jahren angeboten?

    Auf der Intercomic Köln sehe ich den Band regelmässig. Und das mehrfach

  9. #84
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.806
    Tja, sobald es nicht mehr um Lehning & Co. geht wird das Eis schon deutlich dünner.


    Der Künstler und Herausgeber wird sicherlich wissen,
    wieviele Exemplare von seinem eigenen Portfolio gedruckt wurden....


  10. #85
    Mitglied Avatar von Zyklotrop
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Bretzelburg
    Beiträge
    4.099
    So dünn ist das Eis nicht, denn hinter dem Forumsnick "Batman" versteckt sich nicht zwangsläufig Bob Kane...

  11. #86
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Von diesem Comic gibt es überhaupt nur 50 Exemplare.
    Hallo!
    Bevor wir hier über Sinn und Unsinn des Preiskataloges ewig weiter Diskutieren muss ich dann aber doch noch was loswerden: Zu Anfangszeiten sollten im Katalog nur Comics aufgenommen werden die es über einen bestimmten Zeitpunkt überall zu kaufen gab.Soche Comics wie das von Mick Baxter (ist das überhaupt ein Comics oder ein Portfolio?),aber auch Comics die es z.B. nur für INCOS Mitglieder gibt nicht,weil nicht im freien Handel.Auch das vom Hethke Verlag Tom Mix 8 verlegte Heft wäre zumindest fragwürdig.Dann könnte ich ja auch ein Heft in einer 20iger Auflage drucken und es wäre das seltenste Heft in Deutschland...

    Ps. @zaktuell: Ja,den Krägermann-Katalog fand ich seinerzeit auch um vieles besser!
    Geändert von Manfred G (27.03.2013 um 19:03 Uhr)

  12. #87
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.748
    Zitat Zitat von DER LETZTE APACHE Beitrag anzeigen
    Wie kommst du auf die 50?

    Und erstmals seit Jahren angeboten?

    Auf der Intercomic Köln sehe ich den Band regelmässig. Und das mehrfach
    Einfach auf den Link klicken (auch wenn er farblich nicht sehr deutlich gekennzeichnet ist).
    Es geht nur darum: Der verlinkte Titel ist selten und wurde erstmals zum Kauf angeboten. Andere Titel, von denen nur 50 Exemplare existieren, sind oft wesentlich teurer. Das gilt nicht nur für Titel, die einstmals in riesigen Auflagen vertrieben wurden, sondern auch für einige niedrigauflagige. Es kommt aber immer auf das Verhältnis von Angebot und Nachfrage an. Und zu welchem Preis die derzeitigen Besitzer bereit sind, ihre Kostbarkeiten abzugeben. Beim Lehning Grossband Akim Held Nr. 40 ist offenbar die Erwartung der Besitzer höher als die Zahlungsfreude der potentiellen Käufer. Das hat aber nichts mit den absoluten Zahlen zu tun. Und wenn die Besitzer nicht gezwungen sind, die Hefte billiger zu verkaufen und damit möglicherweise Verluste zu realisieren, gibt es keine Preissenkungen.


    Zitat Zitat von Manfred G Beitrag anzeigen
    (ist das überhaupt ein Comics oder ein Portfolio?)
    Beides. Eine Mappe, die einen sechsseitigen Comic enthält.

    Zitat Zitat von Manfred G Beitrag anzeigen
    aber auch Comics, die es z.B. nur für INCOS Mitglieder gibt, nicht,weil nicht im freien Handel.
    Das ist doch kein Kriterium. Es geht im Preiskatalog um Comics aus zweiter Hand. Da sind ja auch alle Titel enthalten, die noch regulär im Handel erhältlich sind, da ist der Erkenntnisgewinn gering – soweit es dabei um den Preis geht.
    Geändert von Mick Baxter (28.03.2013 um 01:06 Uhr)
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  13. #88
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.246
    Blog-Einträge
    10
    Ich hab ja befürchtet, dass es bei A5 bleiben wird, hatte aber gehofft, dass es doch noch A4 würde. Schade.

    Einige weitere Tipps und Anregungen hatte ich ja weiter vorne im Thread schon gepostet, einiges davon hat sich ja erfreulicherweise bereits niedergeschlagen. Sehr schön. Da fühlt man sich doch ernst genommen, wenn Ideen nicht ungehört verhallen. Dank dafür.

    Anhand der nun vorliegenden Exemplare ein paar weitere Anmerkungen:

    • Die vorgedruckten 'Locher-Löcher' auf Seite 1 sind ja ganz hübsch, aber von den mir bekannten, handelsüblichen Lochern nur schwer exakt zu treffen. Die meisten Locher haben ja wohl eine 'Mittig-Markierung', so dass man üblicherweise das zu lochende Papier auf die Hälfte knickt und dann den Knick mit der 'Mittig-Markierung' des Lochers in Übereinstimmung bringt. Die 'Alfonzokläpedie' möchte man aber ja nicht unbedingt knicken. Insofern fänd ich ne aufgedruckte 'Mittig-Markierung' (zusätzlich oder anstatt der vorgedruckten Löcher) schöner und praktikabler.

    • Grösse der Abbildungen: Auf dem Format ja schwierig, aber dann doch bitte lieber weniger und grösser als diese 'Briefmarken-Verkleinerungen'. Besonders ist hier die Jeronimus-Abbildung auf Seite 3 rechts unten gemeint. In Kombination mit der Aussage des Textes, man könne sich einige Panels auch schön als geramte Gemälde an der Wand vorstellen, ist diese Winz-Abbildung, die davon nun wirklich gar nichts zu vermitteln in der Lage ist, ein schlechter Witz. Alternativ zu 'unsäglichem herunterzoomen' gibt es die Möglichkeit, Panel-Ausschnitte zu präsentieren, die eben nur einen Teil zeigen, diesen dafür aber in nem Grössenfaktor auf dem auch noch was erkennbar ist - und nicht nur grob erahnbar.

    • Inhaltsangabe: Hier könnte man mMn straffen: Die 'Nacherzählung' der Story verliert sich mMn in zuvielen Details. Ein wirklich nur grober Handlungsbogen-Abriss genügt mMn auch und reduziert den Inhalt auf das Wesentliche, was, um n Eindruck zu kriegen, mMn hilfreicher ist, als zusehr ins Detail zu gehen. Dafür könnte dann mehr ÜBER den Comic rein: Analytischeres zur Erzählweise, oder den Zeichnungen, Einbettung in den (comic-)historischen Kontext, autobiographischer Niederschlag im Werk, Bedeutung für die Entwicklung des Mediums undundund. Sowas ist ja im Ansatz unter 'Kommentar' oder 'Besonderheiten' bereits drin, bleibt aber doch recht oberflächlich. Geht bei der Einschränkung des Platzes wohl auch nicht anders, aber n bisschen mehr könnte schon sein, wenn man die 'Nacherzählung' zu ner 'Inhaltsangabe' zusammen dampft.

    Ansonsten sind die Dinger soweit ganz nett geworden. Ein hübsches Gadget für Abonnenten. Mehr aber auch nicht. Der etwas hochtrabende Begriff 'Enzyklopädie' lässt hier zwar 'substanziellere' Erwartungen aufkommen, aber mehr als ein 'nettes Gimmick' kann diese wohl nicht sein. Muss aber auch nicht.

    Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden, ob ich die Dinger alphabetisch (Jeron vor Reise) oder nummerisch (001 vor 002) sortieren will...

    PS: An anderer Stelle hatte ich ja ein 'Kombi- bzw. Komplett-Abo' angeregt. Ne hübsche Komplett-Abo-Prämie wäre dann noch n Ordner zum Abheften der Enzyklopädie, inklusive Registratur und Inhaltsverzeichnis...

    Just kiddin'
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2016 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  14. #89
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.495
    Zitat Zitat von zaktuell Beitrag anzeigen
    • Die vorgedruckten 'Locher-Löcher' auf Seite 1 sind ja ganz hübsch, aber von den mir bekannten, handelsüblichen Lochern nur schwer exakt zu treffen. Die meisten Locher haben ja wohl eine 'Mittig-Markierung', so dass man üblicherweise das zu lochende Papier auf die Hälfte knickt und dann den Knick mit der 'Mittig-Markierung' des Lochers in Übereinstimmung bringt. Die 'Alfonzokläpedie' möchte man aber ja nicht unbedingt knicken. Insofern fänd ich ne aufgedruckte 'Mittig-Markierung' (zusätzlich oder anstatt der vorgedruckten Löcher) schöner und praktikabler.
    Die meisten mir bekannten heute handelsüblichen Locher haben aber auch so eine Ausziehleiste, die man auf Standardformate wie A5 ausziehen kann und mit denen dann leicht die Mitte treffen kann.



    Du musst da wohl schon einen sehr alten Locher haben.

  15. #90
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.246
    Blog-Einträge
    10
    Ja, meiner ist in der Tat alt. Aber die mit rausziehbarer Leiste haben -soweit mir bekannt- zusätzlich immer auch noch die Mittel-Markierung (und mindestens 50% der Locher-Benutzer, die ich kennen, benutzen auch diese STATT der rausziehbaren Leiste, weil da oft die verschiedenen Formatmarkierungen so eng zusammenliegen und man oft nicht genau weiss, auf welche Kerbe die jeweilige Markierung... - kurz: Das ist manchmal nicht so einfach, das richtig einzustellen...

    However: Ein kleiner Mittelstrich dürfte jetzt anbringungstechnisch kein grosses Problem sein, tut niemandem weh und ist damit hier eigentlich keine grossartige Diskussion wert.
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2016 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  16. #91
    Zitat Zitat von Susumu Beitrag anzeigen
    Die meisten mir bekannten heute handelsüblichen Locher haben aber auch so eine Ausziehleiste, die man auf Standardformate wie A5 ausziehen kann und mit denen dann leicht die Mitte treffen kann.



    Du musst da wohl schon einen sehr alten Locher haben.
    Susumu, you rule !


    Mein lieber Händler Michael vom Mr.C aus Bochum hat mir auch die beiden Enzyklopädien beigelegt. Ich finde vor allem die von "Reisende im Wind" sehr schön und die angegebenen Preissspannen decken sich mit meinen Kauferfahrungen.

  17. #92
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    4.921
    Wobei ich das Porträt von Reisende im Wind nicht verstehe. Warum ein Serienporträt, dass auf die vollständige Edition in einem anderen Verlag nicht eingeht. Worin liegt der Sinn und Wert?

  18. #93
    Zitat Zitat von zaktuell Beitrag anzeigen
    • Die vorgedruckten 'Locher-Löcher' auf Seite 1 sind ja ganz hübsch, aber von den mir bekannten, handelsüblichen Lochern nur schwer exakt zu treffen.

    Du willst etwas lochen wo von du ausgehst das es einen hohen Sammlerwert haben wird

    Nachträglicher Hinweis für Zacktuell:
    Der Satz war ironisch gemeint !!!
    Geändert von Racing.Rainer (31.03.2013 um 18:35 Uhr)

  19. #94
    Zum Thema Printkatalog gibt es mehr Infos im nächsten oder übernächsten Alfons.
    Da räume ich mit den üblichen Vorurteilen auf,

    ...gehe jetzt auf einiges das hier gesagt wurde ein.

    Wir Händler verdienen nur Geld wenn wir Comics verkaufen, also akzeptieren wir auch Preise unter dem Katalogpreis aber müssen nicht zu jeden Preis verkaufen.
    Ein Ferrari (wie das Akim Heft) muss man halt länger anbieten und wird halt seltener verkauft als ein normales Heft (VW Golf) das sich jeder leisten kann und das viele brauchen.

    Das wir zum Katalogpreis ankaufen müssen ist quatsch.
    Trotzdem glauben einige das ihr Comic tatsächlich den Wert des Katalogs hat und das wir Händler diesen zahlen müssen.
    Am besten ist es wenn jemand mir aktuelle aber gelesene Alben für 10,- Euro verkaufen möchte wo 12,- Euro drauf steht mit den Satz "kannst du doch für 12,- verkaufen" Solche Leute gibt es !!!

    Schwer zu glauben, es gibt Comics die im Internet nicht angeboten werden, Orte wo kein Internetempfang möglich ist, Leute die keinen Computer haben, Menschen mit wenig Zeit oder Lust um selbst nach Preisen zu recherchieren.
    Für diese Leute ist der Printkatalog gemacht.

    ...und wer etwas verkaufen möchte, zu dem komme ich mit dem aktuellen Preiskatalog als Richtwert damit der Verkäufer nachlesen kann ob ich Ihn bes... oder nicht. ...und dann kann er mein Ankaufspreis akzeptieren oder nicht.

  20. #95
    Zum eigentlichen Thema ALFONZ-Enzyklopädie der Comics.

    Es fällt mir auf das einige darauf bestehen das alles immer lieferbar sein muss. Nach dem Motto "Wenn ich oder ein anderer irgendwann mal ein Comic-Magazin kaufe muss ich alle alten Ausgaben noch bekommen" Und es gipfelt in dieser Diskussion, da es nicht mehr um das Produkt geht sondern um eine kostenlose Beilage für Abonenten.
    Für Leute die nicht mehr ohne die Gratisbeilage leben können und sterbenskrank werden, wäre ein Abo billiger als der Arztbesuch.

  21. #96
    Zitat Zitat von Borusse Beitrag anzeigen
    Wobei ich das Porträt von Reisende im Wind nicht verstehe. Warum ein Serienporträt, dass auf die vollständige Edition in einem anderen Verlag nicht eingeht. Worin liegt der Sinn und Wert?
    Häh ? Die Splitter Serie wird doch, wie alle anderen Neuauflagen, auf der letzten Seite beschrieben. Hast Du nur das Cover angeschaut?

  22. #97
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.246
    Blog-Einträge
    10
    Zitat Zitat von Racing.Rainer Beitrag anzeigen
    Du willst etwas lochen wo von du ausgehst das es einen hohen Sammlerwert haben wird
    Wo liest Du denn raus, dass ich davon ausgehe? Und selbst wenn ich davon ausginge: Ich hab doch schon erwähnt, dass mir Sammlerpreise egal sind.

    Abgesehen davon: Bisher hab ich die Dinger in der Tat noch nicht gelocht, weil ich noch nicht abschliessend entschieden habe, wie und wo ich sie aufbewahre. Da ich aber ja das A4-Format bevorzuge, hab ich durchaus schon überlegt, sie auf dieses Format aufzuklappen und am Mittelknick orientiert 'oben' zu lochen, um sie dann in nem A4-Ordner abzuheften...

    Wie gesagt, is noch nicht entschieden, ob und wenn wo ich sie loche.
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2016 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  23. #98
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.633
    Blog-Einträge
    8
    anstatt zu lochen, würde ich sie lieber in Klarsichthüllen stecken

  24. #99
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    4.921
    Nee, eigentlich gelesen. Allerdings "dank" Hexenschuss unter Medikamenteneinfluss. Werde mir das noch einmal anschauen.

  25. #100
    Zitat Zitat von Racing.Rainer Beitrag anzeigen
    Ein Ferrari (wie das Akim Heft) muss man halt länger anbieten und wird halt seltener verkauft als ein normales Heft.
    Das erkärt aber die angebliche Seltenheit des Heftes nicht.

Seite 4 von 10 ErsteErste 12345678910 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben

Copyright © Comic Report Online - Das unabhängige Comic-Magazin: Aktuelle Meldungen, Analysen, Interviews 2011-2012

Template by Joomla Themes & Projektowanie stron internetowych.