User Tag List

Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Notre Dame

  1. #1
    Mitglied Avatar von satyricon
    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Schwarze Wälder
    Beiträge
    1.098
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Notre Dame

    Hallo,

    noch kein Thread zu dem Band?

    Ich habe den Titel gerade gelesen und muß sagen ich bin begeistert!

    Die Zeichnungen wie auch die Farben (passen super zum Setting) sind einfach perfekt.
    Die Geschichte ist zwar klar, aber durch die Erzählung aus der Sicht des Dichters
    macht die Sache interessant. Auch ist das ganze nicht kindisch, sondern eher ernst
    umgesetzt. Ach ja und natürlich frei nach der bekannten Vorlage.

    Ich bin jedenfalls gespannt auf die nächsten Bände und freue mich auch schon auf diese.

    Warum für den Band einen Euro mehr als die üblichen Standardausgaben aufgerufen wird
    (hat ja auch nur 48 Seiten) entzieht sich meiner Kenntnis.
    Ist vielleicht die Lizenz teurer gewesen? Das Geld ist aber äußerst gut angelegt.

    Andere Meinungen?

  2. #2
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    12.802
    Mentioned
    37 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ja,

    war eine Aufrundung aller Kosten ...

    ... dafür gibt es in diesem Folgemonat gleich mal Tatort Tahiti mit
    72 Seiten ebenfalls für 14,80. Da haben wir mal bewusst abge-
    rundet!

  3. #3
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    3.607
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Und da ich vermutlich beides kaufe, komm ich mit nem guten Durchschnitt raus!

  4. #4
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    13.120
    Mentioned
    25 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    Und da ich vermutlich beides kaufe, komm ich mit nem guten Durchschnitt raus!
    Dito! "Notre Dame" ist gestern angekomme und sieht einfach nur suuuper aus! Freue mich schon auf´s lesen...

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  5. #5
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    5.027
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Sehr schöner Band, keine Frage.

    Da ich das Buch von Hugo nicht gelesen habe, würde es mich mal interessieren, wie sehr sich das Comic an das Original hält... Jemand eine Ahnung?

  6. #6
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    5.135
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Gelesen, ist aber schon länger her. So ganz kann ich mich nicht erinnern, aber so weit weg ist es nicht.

    Ich sah den Band im Comicladen, konnte mich aber nicht durchringen ihn zu kaufen. Nach einer Nacht habe ich es dann doch getan, bin aber jetzt nicht ganz so begeistert. Irgendwie sind die Zeichnungen recht fahrig, muss den Band aber noch mal lesen.

  7. #7
    Sambir
    Gast
    Da ich das Buch von Hugo nicht gelesen habe, würde es mich mal interessieren, wie sehr sich das Comic an das Original hält... Jemand eine Ahnung?
    Das eine hat mit dem anderen nicht allzu viel zu tun. Der Roman von Hugo ist wesentlich vielschichtiger als die bekannten (Film)adaptionen, die alles sehr auf die Quasimodo-Story reduzieren. Ist aber ein Album, das für Freunde von Mittelalter-Comics interessant ist.

    Die Rezi in Comickunst:
    https://comickunst.wordpress.com/201...on-notre-dame/

  8. #8
    Dauerhaft gesperrt
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Nicht am Ponyhof
    Beiträge
    6.421
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Große visuelle Erzählkunst. Da ist viel Leben und Gefühl in den einzelnen Panels. Quasimodo erinnert mich zwar ein bißchen an den Hulk, ansonsten ist der Band vorerst mal der Splitter-Comic des Jahres für mich. Bis "Die Kinder des Kapitän Grant" hier ankommen.

  9. #9
    Dauerhaft gesperrt
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Nicht am Ponyhof
    Beiträge
    6.421
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Unglaublich schöner Abschluss des Klassikers. Zwar gestrafft, weil ja ursprünglich auf 3 Bände angelegt, sofern ich mich noch recht erinnere, aber der zweite Band ist seitenmäßig dafür etwas umfangreicher als der erste Band. Man kann auch die erzählerische Straffung hie und da erkennen, wenn man sich als Leser bemüht. Stört aber in keiner Weise, da irgendwie nichts fehlt und dramaturgisch nicht geschludert wurde.
    Sehr schöne Zeichnungen. Frollo und Phöbus verwechseln Lust mit Liebe und die Esmeralda muss in diesem Band etwas mehr nackte Haut zeigen. Ein Schmuckstück in meinem Regal. Gelesen und nicht nur reingeschlichtet.

  10. #10
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    5.027
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Dito! Volle Zustimmung!

  11. #11
    Sambir
    Gast
    Die Story ist zwar auf sehr simpel gestrickt, aber die Zeichnungen sind absolut klasse. Eine wirkliche Überraschung. Auch schön, dass die Geschichte mit Band 2 endet und nicht wie so oft endlos fortgesetzt wird und am Ende nur zerfasert.

  12. #12
    Mitglied Avatar von God_W.
    Registriert seit
    10.2018
    Ort
    Nahe Aschaffenburg
    Beiträge
    1.260
    Mentioned
    79 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Der Glöckner von Notre Dame: 1 – Der Tag der Narren & 2 - Quasimodo

    Mit Sláine und Conan bin ich ja aktuell sehr häufig im Barbarenland unterwegs und gerade bei der Franko-Belgischen Variante von Letzterem ist durch stetig variierende Autoren und Zeichner massig Abwechslung geboten. Vom ersten Band kannte ich zumindest den Zeichner bereits, in die beiden folgenden Abenteuer bin ich ohne jegliche Vorkenntnisse gestartet und auch beim anstehenden vierten Band war ich nach einem Blick auf das Cover erstmal ahnungslos. Allerdings hat da in meinem Hinterkopf was geklingelt und beim Durchstöbern meines Lese-K2 sprang es mir dann ins Auge: Nein, von Autor Robin Recht, dem Mann, der das vierte Conan-Album in Personalunion inszenierte, hatte ich bislang noch nichts gelesen, aber sehr wohl schon in den Fingern gehabt.




    Ich lese immer gerne Sachen die an Orten spielen, welche wir mal besuchen wollen oder bereits besucht haben. In Paris waren wir 2017 zum ersten mal, davon abgesehen hat mich die Geschichte des Glöckners aber bereits in jungen Jahren mit der ersten Sichtung des Klassikers mit Anthony Quinn und Gina Lollobrigida in ihren Bann gezogen. Seither habe ich zig Verfilmungen gesehen und sogar zwei Bühnenvarianten gesichtet. Das Buch von Victor Hugo habe ich dann allerdings tatsächlich erst kurz vor unserer Frankreich-Reise erstmals in ungekürzter Fassung gelesen. Das war zwar schon eine zweischneidige, aber auch äußerst erhellende Erfahrung! Zum einen ist Hugo weit weniger einfach zu lesen als beispielsweise Jules Verne oder Alexandre Dumas. Das ist zwar grundsätzlich nichts schlechtes, erschwert aber den Zugang zu dem doch komplexen Werk. Egal was man davon halten mag (ich finde das Buch grandios), so ist es genau diese Komplexität, die bei nahezu allen Adaptionen außen vorgelassen wird. Da wird dieses außerordentlich vielschichtige und auch politisch relevante Werk in erschreckender Regelmäßigkeit auf eine „Die Schöne und das Biest“-Story zwischen Esmeralda und Quasimodo reduziert wird.




    Jedem, der Victor Hugos Werk zu sperrig erscheint, aber dennoch zumindest einen Hauch der Tiefe des Originals verspüren möchte, dem seien die beiden hier vorliegenden Splitter-Alben wärmstens empfohlen! Robin Recht, der für die Adaption der Geschichte sowie die Storyboards verantwortlich zeichnet hat einen echt prima Job gemacht. Ich vermisse wirklich nicht ein wichtiges Element des Ursprungswerkes. Klar, da muss auf den insgesamt 112 Seiten über einige Sachen viel zügiger hinweggegangen werden als in Hugos dickem Schinken, aber die Essenz wurde echt gut getroffen. Und ja, dazu gehört auch, dass die „heilige“ Zigeunerin vielleicht nicht ganz so sympathisch daherkommt wie sonst, aber mehr soll hier auch gar nicht verraten werden. Zeichner Jean Bastide macht mit seinen filigran und detailliert anmutenden Zeichnungen ebenfalls einen tollen Job. Insgesamt also auf jeden Fall eine sehr gute Roman-Adaption, die ich Fans europäischer Historienschinken uneingeschränkt empfehlen kann.

    8-8,5/10



    Was hat mein Herz geblutet, als ich die Bilder der in Flammen stehenden Notre Dame de Paris vor genau einem Jahr im Fernsehen sehen musste. Zum Glück hatten wir dieses außergewöhnliche Bauwerk von ganz eigenem Charakter 2017 noch besucht. Ich hoffe inständig, dass die Restaurations- und Reparaturarbeiten mit Sorgfalt und viel Respekt vor dem ursprünglichen Zustand von statten gehen, sodass noch viele Generationen die Gelegenheit bekommen dieses Monument und Zeitzeugnis zu bewundern. Mir haben diese zwei Bände wieder viele schöne Erinnerungen wachgerufen. Ganz tolle Arbeit.

    VG, God_W.

  13. #13
    Mitglied Avatar von TheDuck
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    2.325
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Danke für das schöne Review Captain! :-)

  14. #14
    Mitglied Avatar von Gagel
    Registriert seit
    07.2017
    Ort
    Emschermünde
    Beiträge
    1.496
    Mentioned
    38 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Da wird für mich wohl ein Backlist-Kauf fällig!

  15. #15
    Mitglied Avatar von God_W.
    Registriert seit
    10.2018
    Ort
    Nahe Aschaffenburg
    Beiträge
    1.260
    Mentioned
    79 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @TheDuck: Immer gerne! @Gagel: Kann ich nur empfehlen, machste nix verkehrt!

  16. #16
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.172
    Mentioned
    35 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Muss ich mir auch unbedingt ansehen. Ich kenne Hugos Werk, bin aber interessiert. Danke @God.W.

  17. #17
    Mitglied Avatar von God_W.
    Registriert seit
    10.2018
    Ort
    Nahe Aschaffenburg
    Beiträge
    1.260
    Mentioned
    79 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    6.156
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Mich hat das Werk nicht überzeugt. Irgendwie bin ich damit nicht warm geworden. Hatte das Gefühl eines unfertigen Werks, was angesichts der üppigen Vorlage auch nicht so überraschend ist. Einerseits. Andererseits hat man es in dieser Reihe http://www.comicguide.de/index.php/c...&display=short auch in einem Band abgefrühstückt.

    Für mich war das im nachhinein ein Splitter Titel, auf den ich hätte verzichten können.

  19. #19
    Mitglied Avatar von God_W.
    Registriert seit
    10.2018
    Ort
    Nahe Aschaffenburg
    Beiträge
    1.260
    Mentioned
    79 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Schade, ich finde die beiden Alben echt sehr gelungen. Klar kann man in der Kürze keine komplette Adaption des Werkes in allen Feinheiten erwarten, aber ich finde hier wurde echt mal alles Wichtige mit untergebracht und man hat sich recht dicht am Original bewegt. Das ist bei "Glöckner"-Adaptionen eher selten der Fall.

    Aber gut, es kann ja nicht jeder alles mögen.

    Mir gefällt bei dem Band zum Beispiel auch das Artwork außerordentlich gut. Wenn das der Fall ist fällt mir der Zugang zu einer Geschichte auch immer viel leichter. Wenn das den Geschmack nicht trifft muss der Rest erstmal ordentlich überzeugen um dennoch fesseln zu können. So ist das zumindest bei mir.
    Geändert von God_W. (18.04.2020 um 19:28 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •