szmtag Wie messt ihr euren Erfolg bei euren (Web)comicstrips? - Seite 3
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 51 bis 61 von 61
  1. #51
    Mitglied Avatar von einbilder
    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    514
    Nachrichten
    0
    Ich habe Messen als sehr fruchtbar wahrgenommen...also die eine
    Ich glaube auch, dass man recht schwer darauf hinarbeiten kann "außergewöhnlicher" zu sein als all die anderen, was ja auch streng subjektiv ist. Eigentlich macht ja jeder das, was ihm selbst gefällt/gefallen würde. Nur deswegen glauben die Leute an ihre Arbeiten.
    semi-lustige Cartoons - -> http://www.einbilder.de <- - zweimal die Woche neu
    Oder auf Facebook - -> http://www.facebook.com/einbilder.de <- -

  2. #52
    Des Admins Fiesling Avatar von QBorg
    Registriert seit
    01.1970
    Ort
    Eckental
    Beiträge
    1.470
    Nachrichten
    8
    Zitat Zitat von einbilder Beitrag anzeigen
    Ich habe Messen als sehr fruchtbar wahrgenommen...also die eine
    Auf Messen hab ich mich bisher noch nicht rumgetrieben... gut... ich glaub, 2000 war ich mal am Comicsalon in Erlangen ... oder war das noch letztes Jahrtausend? Jedenfalls schon ewig her, und da war ich auch nicht als Kreativer. Wobei ich mich da auch etwas fehl am Platze ob meiner fehlenden Zeichenfähigkeit fühle.
    Das is so ein Problem, wenn sich Kellerkinder plötzlich zu kreativer Arbeit berufen fühlen, aber das nicht wirklich gut live verkaufen können

  3. #53
    Mitglied Avatar von einbilder
    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    514
    Nachrichten
    0
    Meine Verkaufs- und Repräsentationsfähigkeiten sind sowieso im negativen Bereich. Hab eigentlich nur still rumgesessen, Unmengen an Kaffee getrunken und mich vom nahe gelegenen Crepes-Stand ernährt. Hat schon vollkommen gereicht, einen kleinen Stand mit "was zum gucken" zu haben und Leuten Flyer in die Hand zu drücken
    Gezeichnet habe ich eigentlich zum Großteil durchgehend, weil eine Freundin meinte, ich solle beschäftigt aussehen und die Leute nicht mit Augenkontakt direkt verscheuchen ^^ - Wenn du dich dort mit einem Laptop oder ähnlicher Beschäftigung hinpflanzt, sollte das für mehr Aussenwerbung vollkommen reichen.
    semi-lustige Cartoons - -> http://www.einbilder.de <- - zweimal die Woche neu
    Oder auf Facebook - -> http://www.facebook.com/einbilder.de <- -

  4. #54
    Mitglied Avatar von Surikat
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    498
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Pats Reiseabenteuer Beitrag anzeigen
    Wäre es da nicht einfacher das Comic außergewöhnlich zu machen?
    Ob es einfacher ist, wage ich zu bezweifeln. Aber das meinte ich mit "macht auch mehr Spass".

    Zitat Zitat von QBorg Beitrag anzeigen
    Puh... Basis-Marketing ist nicht so schwer und teuer...
    Grundsätzlich ja. Für Versierte ist das auch eine nette Challenge. Aber ohne Vorkenntnisse ist gar so simpel es eben doch wieder nicht. Genau mit diesen Gedanken im Hintergrund hab ich das Figurarium gemacht. Die Web-Grundlagen sind einfach mal da, funktionieren und führen zu einem Grund-Rauschen. Schlussendlich werden Besucher zur eigenen Homepage geleitet, also potentiell zu dem Erfolg, den wir uns wünschen.

    Zitat Zitat von QBorg Beitrag anzeigen
    Für den Einstieg meines Comics habe ich z.B. über Sachspenden von Firmen und Privatleuten [...]
    Ein erfreuliches Resultat. Reicht natürlich nie zum Leben, aber hier gehts um eine gemeinnützige Sache. Das finde ich super. Und es ist ein klar sichtbarer Erfolg.

    Betreffend Messen: Ich war nur mal beim Fumetto Luzern als Besucher und ansonsten kenn ich mich ein wenig bei wissenschaftlichen Konferenzen aus. Ich weiss durch diese Erfahrung: Ich bin kein Messe-Typ (Schade, jetzt wollte ich Messie sagen). Ich kann zwar wunderbar plaudern, wenn mich jemand anspricht, aber aktiv die Stände abklappern oder sogar Networking betreiben ist einfach nicht mein Ding. Solange ich nicht aktiv an meinem Platz präsentierte, fühlte ich mich fehl am Platze. Allerdings bewundere ich all diejenigen, welche auf solchen Messen sich an einem Stand präsentieren. Das alleine würd ich bereits als Erfolg verbuchen. Lohnen tut es sich wohl in den allermeisten Fällen.

  5. #55
    Moderator Comicwerk Forum
    Registriert seit
    07.2000
    Beiträge
    2.560
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von QBorg Beitrag anzeigen
    Ich fürchte, da ist ein gewisses Maß an Betriebsblindheit bei jedem festzustellen. Wenn man seinen Comic veröffentlicht, sollte man jedenfalls soweit damit zufrieden sein und ihn für veröffentlichenswert halten, also quasi aussergewöhnlich.



    Puh... Basis-Marketing ist nicht so schwer und teuer...
    Gerade im Webbereich halt die SEO-Grundregeln beachten (Vernünftige Titel, vernünftige URLs, gute Keywords verwenden, Verlinkungen auf themenähnlichen Seiten anstreben - ggf. gegen einen dazugehörigen Backlink) hilft schonmal für ein gutes Grundrauschen und dann ist es einfach wichtig, dass man im Gespräch bleibt.
    User (und damit auch Leser) sind grundsätzlich faul - es langt also nicht, einmal irgendwann zu sagen "mein Comic kommt immer am 2. Donnerstag nach Vollmond raus", sondern man muss aktiv die potentielle Leserschar mit der Nase auf den neuen Comic stipfen.
    Das würde ich als Standard bezeichnen.
    Ich teile deinen Definition für außergewöhnlich nicht, allein es für veröffentlichwert zu halten, ist nicht außergewöhnlich.
    PR empfiehlt: Rückkehr von "der drei" auf www.comicwerk.de. Außerdem unterstützt "der drei" im Wettbewerb bei www.mycomics.de.

  6. #56
    Mitglied Avatar von einbilder
    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    514
    Nachrichten
    0
    Da der begriff sowieso vollkommen subjektiv wahrgenommen wird, kann man ja nur auf die eigene wahrnehmung vertrauen, etwas neues anzubieten. Bei was sind sich schon alle einig, dass etwas 'aussergewöhnlich' ist? Oder sehe ich das falsch?
    Geändert von einbilder (07.02.2013 um 13:00 Uhr)

  7. #57
    Moderator Comicwerk Forum
    Registriert seit
    07.2000
    Beiträge
    2.560
    Nachrichten
    0
    Ob einen etwas gefällt, hat ja nichts damit zu tun, ob es außergewöhnlich ist.
    Außergewöhnliches kann einem gefallen oder missfallen.
    Natürlich hängt die Frage, ob jemand etwas als außergewöhnlich empfindet, auch von der Marktkenntnis einer Person ab.
    Wenn das ZDF eine neue SOKO in Hannover starten würde, wäre das beispielsweise nicht außergewöhnlich, weil zu gewöhnlich.
    PR empfiehlt: Rückkehr von "der drei" auf www.comicwerk.de. Außerdem unterstützt "der drei" im Wettbewerb bei www.mycomics.de.

  8. #58
    Mitglied Avatar von einbilder
    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    514
    Nachrichten
    0
    Aber was wäre ein außergewöhnlicher Comic? Bei ZDF und Soko ist es wesentlich einfacher, etwas neben der Norm zu nennen, weil dieses Format eben doch recht klar definiert ist. Einen außergewöhnlichen Comic ist eher so etwas wie die Frage "Was wäre eine außergewöhnliche Serie" im Allgemeinen?
    Ich glaube, es ergibt wesentlich mehr Sinn, wenn ich davon spreche, dass man selbst seine Sachen außergewöhnlich "gut" und finden sollte und versucht, andere davon zu überzeugen.
    Geändert von einbilder (07.02.2013 um 17:37 Uhr)
    semi-lustige Cartoons - -> http://www.einbilder.de <- - zweimal die Woche neu
    Oder auf Facebook - -> http://www.facebook.com/einbilder.de <- -

  9. #59
    Moderator Comicwerk Forum
    Registriert seit
    07.2000
    Beiträge
    2.560
    Nachrichten
    0
    Nee, nee, ich denke, außergewöhnlich ist, denke ich, schon ein richtiges Kriterium.
    PR empfiehlt: Rückkehr von "der drei" auf www.comicwerk.de. Außerdem unterstützt "der drei" im Wettbewerb bei www.mycomics.de.

  10. #60
    Mitglied Avatar von tigermuse
    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    871
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    1
    Das ZDF kann ja machen was es will und verdient sein Geld trotzdem - insofern ein schlechtes Beispiel. Je mehr Geld im Spiel ist (Kino), um so gewöhnlicher ist auch die Produktion, weil man auf Nummer sicher gehen will. Hat man kein Geld und will auf sich aufmerksam machen, macht man besser was aussergewöhnliches, etwa eine Zeichentrick-Sitcom in der die Figuren aber gelb sind.

  11. #61
    Moderator Edition Panel Avatar von Jähling
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.000
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Moeykaner Beitrag anzeigen
    Was mich interessieren würde, was wohl passiert, wenn man sich online Likes (1000, 10.000 oder mehr) kauft für seinen Comic auf FB.
    Das bringt sogar eine ganze Menge. Allerdings nicht dir, sondern den Leuten, die dir das verkaufen.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.