szmtag Wie messt ihr euren Erfolg bei euren (Web)comicstrips?
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 61
  1. #1
    Des Admins Fiesling Avatar von QBorg
    Registriert seit
    01.1970
    Ort
    Eckental
    Beiträge
    1.498
    Nachrichten
    8

    Wie messt ihr euren Erfolg bei euren (Web)comicstrips?

    Hallo allesamt,

    nur mal eine neugierige Frage: Wie ist eure persönliche Messlatte für den Erfolg eures (Web)comicprojekts?
    Geht ihr da nach Kommentaren, Likes bei der dazugehörigen Facebook-Seite, Visits/Pageviews des Webservers, Anzahl der Geschenke und Spenden, die täglich, stündlich oder minütlich auf euch einprasseln?
    Ich weiss, eigentlich veröffentlicht man einen (Web)comic, um sich kreativ auszudrücken, um eine Geschichte zu erzählen und um Menschen zu begeistern. Aber natürlich ist es für den Autor und/oder Zeichner auch immer schön zu sehen, dass das Herzblut, welches man in das Projekt steckt, auch gewürdigt wird.

    Ich für meinen Teil orientiere mich primär an den Pageviews bzw. Visits (die in meiner Statistiksoftware als "Besuche von einer IP innerhalb von 30 Minuten" definiert sind).
    Da hat sich in den 3,5 Monaten, in denen mein Strip nun online ist, die Zahl der Besucher erfreulicherweise sehr schön gesteigert (Durchschnittlich 355 im November, Durchschnittlich 525 im Januar).
    Gleichzeitig sind allerdings die Leserkommentare ziemlich in den Keller gegangen (16 Kommentare beim ersten Strip, 3 beim aktuellen) - was ich persönlich etwas schade finde, da ich eine direkte Reaktion meiner Leser doch einer nackten und kalten Statistik bevorzuge.

    Wie schaut es bei euch aus? Was sind da eure Interessen und Entwicklungen?

    Grüsse,
    Wolfgang

  2. #2
    Mitglied Avatar von Surikat
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    498
    Nachrichten
    0
    Ich mach das ziemlich ähnlich wie du, nur habe ich keine Kommentare und keine Facebook-Likes, die ich zählen könnte.

    Ich habe webalizer und eine selbst-programmierte Statistik. Des weiteren habe ich noch Google-webmastertools, da sehe ich, welche Suchanfragen zu meinen Seiten führen. Da die verschiedenen Analyse-Tools zwar ähnliche, aber dennoch komplett unterschiedliche Zahlen ausspucken, sind jedoch Pageviews und insbesodere Visits eine fragwürdige Grösse.

    Das einzige, was ich aus solchen Statistiken einigermassen zuverlässig rauslesen kann, sind Trends. Sich wiederholende Schwankungen, ein Auf- oder Abstieg der Besucherzahlen über Monate oder gar Jahre.

    Ich habe seit Jahren schätzungsweise pro Tag 250 Pageviews auf meine Comics, und das mehr oder weniger unverändert. Daran hat auch MyTwitBook nichts geändert. Ich krieg nicht weniger Besucher, nur weil ich nicht dabei bin.

    Zu den weniger-werdenden Kommentaren: Ich vergleiche es gerne mit Gästebüchern von privaten Homepages. Zu Beginn sagen alle: Hey super, gefällt mir, tolle Sache, komm doch auch mal auf meine Seite. Und dann kommt irgendwann immer weniger. Solange nicht ein konstanter Fluss an neuem Inhalt geliefert wird und dieser Inhalt eine breite Masse anspricht, wird eine Website/ ein Webcomic einfach als existent betrachtet. Verfügbar. Zur Konsumation bereit.

    Ich hatte früher ein Gästebuch. Und da kamen tatsächlich auch Kommentare. Aber irgendwann habe ich es einfach ausgeschaltet, weil es mir peinlich wurde, wenn der letzte Eintrag mehrere Monate in der Vergangenheit lag.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    569
    Nachrichten
    0
    Ich gehe da einfach nach Traffic. Wenn man eine Seite frisch startet, hat man einen ziemlich guten Überblick, wieviele Leute auf die Seite gehen, wie lange sie sich da aufhalten & was genau sie sich anschauen - besonders, wenn man erstmal eine Weile nicht öffentlich arbeitet. Daraus lässt sich für später viel extrapolieren. Später reichen dann 2 Zahlen für die Auswertung: MB-Traffic und Hits.
    Ich kann übrigens empfehlen, nicht den kompletten Comic `reinzustellen, wenn man ihn in Printform verkaufen will: Ich habe nämlich schon ein, zweimal den Satz "Ah! Ja, cool, aber kenn' ich schon." gehört, wobei dann kein weiteres Interesse am Kauf bestand. Bei mir gibt's auch nur noch einen Teaser und viel Kram drumherum. Eine Webseite soll ja schließlich informieren und zum Kauf anregen.

  4. #4
    Des Admins Fiesling Avatar von QBorg
    Registriert seit
    01.1970
    Ort
    Eckental
    Beiträge
    1.498
    Nachrichten
    8
    Zitat Zitat von -Nietzsche- Beitrag anzeigen
    Ich gehe da einfach nach Traffic. Wenn man eine Seite frisch startet, hat man einen ziemlich guten Überblick, wieviele Leute auf die Seite gehen, wie lange sie sich da aufhalten & was genau sie sich anschauen - besonders, wenn man erstmal eine Weile nicht öffentlich arbeitet. Daraus lässt sich für später viel extrapolieren. Später reichen dann 2 Zahlen für die Auswertung: MB-Traffic und Hits.
    Mhhhm... rein nach Traffic und Hits zu gehen finde ich persönlich etwas ungenau. Da flitzen 2-3 Spider über deine Seite drüber und du hast Hits massenweise nebst nem haufen Traffic, aber keinen wirklichen Besucher.
    Wie definierst du "Hit" bei deiner Statistik? Ich kenne das als "einzelne Abfrage an den Server" - sei es nun eine HTML-Seite oder ein Bildelement daraus (z.B. für Navigationsgrafiken usw.). Je aufwendiger man die Seite gestaltet, desto mehr Hits. Genauso ist es mit dem reinen Traffic - packt man mal versehentlich ne Druckgrafik mit auf den Server oder stellt ein Video online, schon wuppt da der Traffic durch die Decke ohne wirklich mehr Interesse an der Seite.

    Deswegen gehe ich nach den etwas greifbareren Werten Visits und Pageviews. Sicher, das sind dann heruntergefilterte und teilweise nur Näherungswerte, aber ich finde beides nicht ganz so abhängig vom aktuellen Design und den angebotenen Datenmengen der Seite.

    Ich kann übrigens empfehlen, nicht den kompletten Comic `reinzustellen, wenn man ihn in Printform verkaufen will: Ich habe nämlich schon ein, zweimal den Satz "Ah! Ja, cool, aber kenn' ich schon." gehört, wobei dann kein weiteres Interesse am Kauf bestand. Bei mir gibt's auch nur noch einen Teaser und viel Kram drumherum. Eine Webseite soll ja schließlich informieren und zum Kauf anregen.
    Sicher, wenn der Spaß kommerziell verwertet werden will, muss man schauen, dass man seine Werte schützt. Ich für meinen Teil muss nicht von dem Comic leben, es ist ein Hobbyprojekt für mich, so dass ich den Spaß gerne vollumfänglich für die Leser kostenlos und ohne nervige Werbung anbieten kann.

  5. #5
    Des Admins Fiesling Avatar von QBorg
    Registriert seit
    01.1970
    Ort
    Eckental
    Beiträge
    1.498
    Nachrichten
    8
    Zitat Zitat von Surikat Beitrag anzeigen
    Ich habe webalizer und eine selbst-programmierte Statistik. Des weiteren habe ich noch Google-webmastertools, da sehe ich, welche Suchanfragen zu meinen Seiten führen. Da die verschiedenen Analyse-Tools zwar ähnliche, aber dennoch komplett unterschiedliche Zahlen ausspucken, sind jedoch Pageviews und insbesodere Visits eine fragwürdige Grösse.
    Pageviews müssten, wenn die Tools richtig eingestellt sind (bei Webalizer kann man ja definieren, was als "Page" gelten soll) eigentlich überall gleich sein, schliesslich ist's ja einfach ein Filter, der über das Logfile laufen darf. Und bei Visits ist's der gleiche Spaß.
    Wenn's dann noch unterschiedliche Zahlen gibt, dann können mMn nur zwei Szenarien zutreffen:
    a) eines oder alle Programme haben Programmierfehler und zählen nicht richtig
    b) die Programme zählen unterschiedlich (alle Requests, nur Code-200-Requests, etc.)

    Das einzige, was ich aus solchen Statistiken einigermassen zuverlässig rauslesen kann, sind Trends. Sich wiederholende Schwankungen, ein Auf- oder Abstieg der Besucherzahlen über Monate oder gar Jahre.
    Yep, das stimmt. Mehr als ein Trendmesser ist es nicht - aber wenn die Besucherzahlen steigen, dann tut das dem persönlichen Narzissmus schonmal ganz gut

    Ich habe seit Jahren schätzungsweise pro Tag 250 Pageviews auf meine Comics, und das mehr oder weniger unverändert. Daran hat auch MyTwitBook nichts geändert. Ich krieg nicht weniger Besucher, nur weil ich nicht dabei bin.
    *hüstel* 250 Pageviews am Tag? Also Seitenaufrufe, nicht insgesamte Besuche?
    Das finde ich sehr schade, denn deine Erdmännchen finde ich sehr schön gemacht. Die Comics eingangs sind zwar für Blindfische wie meine Wenigkeit etwas schwer zu lesen (kleine Schrift), aber ich finde den Comic recht ansprechend! Schade, dass sich da nicht mehr auf deine Gefilden verirren.

    Zu den weniger-werdenden Kommentaren: Ich vergleiche es gerne mit Gästebüchern von privaten Homepages. Zu Beginn sagen alle: Hey super, gefällt mir, tolle Sache, komm doch auch mal auf meine Seite. Und dann kommt irgendwann immer weniger. Solange nicht ein konstanter Fluss an neuem Inhalt geliefert wird und dieser Inhalt eine breite Masse anspricht, wird eine Website/ ein Webcomic einfach als existent betrachtet. Verfügbar. Zur Konsumation bereit.

    Ich hatte früher ein Gästebuch. Und da kamen tatsächlich auch Kommentare. Aber irgendwann habe ich es einfach ausgeschaltet, weil es mir peinlich wurde, wenn der letzte Eintrag mehrere Monate in der Vergangenheit lag.
    Ja, ist schon richtig, dass am Anfang jeder gerne seinen Senf zu dem neuen Projekt eher abgibt als zu einem Comic, der schon länger am Laufen ist. Vor allem, seitdem es das Facebooksche "Gefällt mir" gibt, ist die Bereitschaft zu wirklicher Rückmeldung jenseits des einen Klicks gewaltig gesunken, finde ich.
    Das mit dem "der letzte Beitrag ist mehrere Monate in der Vergangenheit" - das kenne ich... ich muss auch mal wieder ein paar Nicht-Comic-Beiträge auf mein Blog einstellen, schließlich gibt es ja auch einen kulinarischen Teil, der befriedigt werden will

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    569
    Nachrichten
    0
    Da Du deine Seite ja selbst gemacht hast, weißt Du natürlich genau, was wie groß ist & wieviel Traffic das Anklicken von diesem und jenem bringt. Bots kann man eigentlich gut selbst herausfiltern: Wenn die kommen, bringen die gleich ihre Brüder (und Kumpels und Tanten und Nichten) mit... und feiern dann auf deiner Seite eine Party
    Das erzeugt eine regelrechte Traffic-Explosion, die sich leicht erkennen lässt. Echter Zuwachs von echten Menschen ist dagegen immer träge.
    Wenn Du eine gut laufende Seite allerdings komplett umbaust, kannst Du mit den Werten, die Du in der nicht-öffentlichen-Phase ermittelt hast, nur noch wenig anfangen.
    ...und, bevor ich das Schätzeisen von irgendwem benutze, bei dem ich nicht einmal genau weiß, wie es funktioniert, benutze ich lieber mein eigenes ;-)

  7. #7
    Des Admins Fiesling Avatar von QBorg
    Registriert seit
    01.1970
    Ort
    Eckental
    Beiträge
    1.498
    Nachrichten
    8
    Zitat Zitat von -Nietzsche- Beitrag anzeigen
    Wenn Du eine gut laufende Seite allerdings komplett umbaust, kannst Du mit den Werten, die Du in der nicht-öffentlichen-Phase ermittelt hast, nur noch wenig anfangen.
    Das ist das Schöne und auch das Negative an CMS - Inhalt und Layout sind getrennt, also ist es nicht so aufwendig schlimm, ein neues Design von Zeit zu Zeit einzuführen

    ...und, bevor ich das Schätzeisen von irgendwem benutze, bei dem ich nicht einmal genau weiß, wie es funktioniert, benutze ich lieber mein eigenes ;-)
    Da sprichst du ein wahres Wort. Aber im Endeffekt siegt dann bei mir wieder die Faulheit, wenn die etablierten Progrämmchen doch leidlich gut funktionieren. Da verwende ich meine Energie lieber in besseren Content

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    569
    Nachrichten
    0
    Nix in die Werbung - alles in die Schokolade LOL
    ...ist mir grad' eingefallen. Die Werbung kennen heute bestimmt nur noch die Rentner :-D
    Also, mit "Umbau" meinte ich auch eher, daß man z.B. als neues Feature Wallpaper 'runterladen kann - da fliegen einem die MBs nur so um die Ohren... und dabei haben dann vielleicht nur 5 Typen die Seite besucht...

  9. #9
    Mitglied Avatar von Surikat
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    498
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von QBorg Beitrag anzeigen
    Wenn's dann noch unterschiedliche Zahlen gibt, dann können mMn nur zwei Szenarien zutreffen:
    a) eines oder alle Programme haben Programmierfehler und zählen nicht richtig
    b) die Programme zählen unterschiedlich (alle Requests, nur Code-200-Requests, etc.)
    Du hast vollkommen recht, je nach Response-Code kann das unterschiedlich sein. Ich vertraue am meisten meinem eigenen Zähler, da weiss ich wenigstens, was gezählt wird.

    Zitat Zitat von QBorg Beitrag anzeigen
    Yep, das stimmt. Mehr als ein Trendmesser ist es nicht - aber wenn die Besucherzahlen steigen, dann tut das dem persönlichen Narzissmus schonmal ganz gut
    Ohja. Macht jedes mal Freude.

    Zitat Zitat von QBorg Beitrag anzeigen
    *hüstel* 250 Pageviews am Tag? [...] Das finde ich sehr schade.
    Danke für dein Lob und dein Mitleid. Ist nun mal so. Das hindert mich nicht, es trotzdem einfach als mein Hobby weiterzubetreiben.

    EDIT: Achja, nur für diejenigen, die es interessiert, ich publizieren meinen eigene Zähler-Statistik hier. Momentan ist gerade Achterbahn, da ich ein paar Seiten ausgeschaltet habe.
    Geändert von Surikat (31.01.2013 um 16:36 Uhr)

  10. #10
    Mitglied Avatar von dimo1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Siedlung Twenge
    Beiträge
    848
    Nachrichten
    0
    *hüstel* 250 Pageviews am Tag? Also Seitenaufrufe, nicht insgesamte Besuche?
    Das finde ich sehr schade
    Was? Wenn ich die hätte gäbe es ne Party.

  11. #11
    Mitglied Avatar von Surikat
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    498
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von dimo1 Beitrag anzeigen
    Was? Wenn ich die hätte gäbe es ne Party.
    250 Pageviews ist nicht sehr viel. Bei Durchschnittlich 2.5 Seiten pro Visitor (dieser Wert gilt für meine Seite) sind das täglich 100 Visitor. Und davon sind meiner Erfahrung nach rund 80 irgendwelche Roboter oder Spider. Die allermeisten dieser (menschlichen) Visitors kommen via Google-Bilder-Suche, und zwar mehr oder weniger per Zufall. Wie gesagt, ich habe seit rund 10 Jahren immer in etwa dieselben Zahlen. Für mich ist das fast nur Hintergrundrauschen.

    Was für Zahlen kommen bei dir denn raus? Bei anderen? Wäre schon interessant.

  12. #12
    Mitglied Avatar von dimo1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Siedlung Twenge
    Beiträge
    848
    Nachrichten
    0
    Also ich bin ja nur relativ kurz dabei, allerdings habe ich, wenn es hochkommt, mal 10 views am Tag, visitors drei bis vier. Das Höchste waren 120 views, aber das war bestimmt ein Bot aus den USA.
    Ich hatte mich für den Blog mal bei Facebook angemeldet, habe aber nur 9 Freunde . Kürzlich habe ich den webcomics blog entdeckt, seitdem ist es etwas mehr.

    Also wie gesagt, von 250 bin ich weit entfernt.

  13. #13
    Mitglied Avatar von Moeykaner
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    NRW
    Beiträge
    209
    Nachrichten
    0

    AW: Wie messt ihr euren Erfolg bei euren (Web)comicstrips?

    Da man neuerdings immer häufiger davon liest:

    Was mich interessieren würde, was wohl passiert, wenn man sich online Likes (1000, 10.000 oder mehr) kauft für seinen Comic auf FB.
    es könnte vielleicht eine Hilfe für manch einen Künstler sein, der gute Arbeit abliefert, aber bisher zu unrecht übersehen wurde.
    was meint ihr? legitim? moralisch verwerflich?

    ich persönlich klicke bei concept Art auf Themen mit 4-5 Sternen und nur selten zufällig auf andere, wenn der Titel interessant klingt.

    Meiner Meinung nach könnte es unter bestimmten Parametern schon funktionieren.

    Die Qualität muss halt schon stimmen.

    Ich hab jetzt für mich meinen nutzen bei FB gefunden und ein Profil nur, um allen möglichen Künstlern zu folgen. und ich sehe, wie viele Künstler momentan, wie verrückt followers generieren und die schon erstaunt fragen, warum auf einmal so viele anfragen kommen. scheinbar hat fb etwas geändert. werde ich doch noch zum Sklaven von fb

    man muss wohl schon zur Interneth*** werden, um auf sich aufmerksam zu machen, wenn man kein Profi ist, dem alle zu Füßen liegen
    Geändert von Moeykaner (31.01.2013 um 21:38 Uhr)
    Dumm ist der, der Dummes tut!!!

  14. #14
    Mitglied Avatar von Jot
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Sydney
    Beiträge
    4.256
    Nachrichten
    0
    Leserfedback bei - ich würde sie mal "Keypages" nennen - sind für mich erster anhaltspunkt, ob meine geschte berührt.
    Eine Stimme für die Grünen ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit

  15. #15
    Mitglied Avatar von Surikat
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    498
    Nachrichten
    0
    @Moeykaner: Ich selbst bin absolut kritisch gegenüber FB, bin aber gerne bereit, mich überzeugen zu lassen. Wer sind diese Künstler? Wieviel hat es denn genau gebracht, in Zahlen? Haben sie mehr Geld eingenommen? Für wie lange? Waren die zusätzlichen Freunde echte Personen oder Roboter?

    Ansonsten tu ich persönlich das ganz einfach als leeres SEO-Brainwashing-Geschwätz ab. Wie so vieles, was "man neuerdings immer häufiger davon liest".

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    569
    Nachrichten
    0
    Also, zu Spitzenzeiten (immer, wenn gerade 'was wichtiges passiert ist) habe ich 4 - 5000 echte Leute pro Monat. Das klingt viel, aaaaber...
    es sind tatsächlich immer nur dieselben - es kommen also keine neuen dazu. Dieselben Zahlen hatte ich nämlich schon in der geschlossenen Phase recht schnell zusammen. Soviele Leute bekommt man mit reiner Mundpropaganda (Bekannter von Bekanntem von Bekanntem usw.). Wenn ich 'ne Weile nix gemacht habe, gehen die Zahlen dementsprechend wieder zurück. Im Netz auf sich aufmerksam zu machen, scheint ja nix zu bringen, wenn man die Erfahrungen von allen hier mal subsummiert. Diese Zeit scheint für die Kaz' zu sein...

  17. #17
    Des Admins Fiesling Avatar von QBorg
    Registriert seit
    01.1970
    Ort
    Eckental
    Beiträge
    1.498
    Nachrichten
    8
    Die "Likes" bei Facebook sind insofern ganz nett, dass Aktualisierungen, über die man ja die Nutzer aufklärt, auch breiter gestreut werden. Vom Einkauf von "Likes" halte ich garnichts, weil es bloss Geschlechtsteilvergrösserungsaugenwischerei ist. Das sind Bot- oder Fakeaccounts, hinter denen sich keine wirklichen Nutzer verbergen, also ist es im Endeffekt nur dazu da, dass der Zähler nicht bei "0", sondern bei "10.000" losgeht. Tolle Wurst, sowas braucht kein Mensch (jedenfalls nicht, wenn man sich nicht selber ins Hemd lügen will).

    Meine Maßnahmen für den Webcomic waren/sind halt:
    - Laufende Information über Neuerungen hier im CF, dann in einem thematisch dazu passenden Grillerforum, auf Facebook und im Webcomic-Verzeichnis
    - Einhaltung der Veröffentlichungstermine (gerade bei der durchaus problematischen und nicht unumstrittenen 14-tägigen Veröffentlichungsweise wären unregelmässige/unzuverlässige Veröffentlichungen absolutes Gift)
    - Zusätzlicher "Füll"-Content - in Absprache mit dem Autor/Zeichner einer amerikanischen Comicserie stelle ich halt noch täglich auf Deutsch übersetzte Folgen seines Comicstrips auf meine Seite, so dass man auch abseits des Haupt-Comicstrips was zum Lesen hat
    - Thematisch passende breite Linkstreuung durch sinnvolle Kommentare auf anderen Comicseiten (also kein "Hey, guck mal hier, musste unbedingt hierhin surfen", sondern einfach einen zu dem dort angebotenen Comic ein passender Kommentar mit der URL meiner Seite in der angegebotenen URL-Zeile eingegeben)

    Damit komme ich mittlerweile auf ca. 15.000 Besuche pro Monat auf meiner Seite (1 Besuch = alle Zugriffe von einer IP-Adresse innerhalb von 30 Minuten) - wobei das halt auch grösstenteils diejenigen sind, die den frischen Comic sehen wollen und dann bis zum nächsten Tag verschwinden (sieht man auch sehr schön bei den Pageviews, die vom Dezember auf den Januar von 330.000 auf 70.000 gesunken sind).

    Aber insgesamt bin ich mit den Zugriffszahlen schon recht zufrieden

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    569
    Nachrichten
    0
    Sorry, daß ich mich ein Bisschen blöd anstelle, aber sind bei Zugriffen innerhalb von 30 Minuten wirklich alle Zugriffe gemeint? Also die reinen Bruttozahlen, ohne daß Du irgendwas von denen abgezogen hast?

  19. #19
    Des Admins Fiesling Avatar von QBorg
    Registriert seit
    01.1970
    Ort
    Eckental
    Beiträge
    1.498
    Nachrichten
    8
    Zitat Zitat von -Nietzsche- Beitrag anzeigen
    Sorry, daß ich mich ein Bisschen blöd anstelle, aber sind bei Zugriffen innerhalb von 30 Minuten wirklich alle Zugriffe gemeint? Also die reinen Bruttozahlen, ohne daß Du irgendwas von denen abgezogen hast?
    Ich hab grad nochmal in der Doku nachgeschaut:
    Ein Visit repräsentiert alle Requests auf Seiten, die innerhalb einer definierten Zeitperiode von einer IP-Adresse aus stattfinden.
    Seiten sind Requests auf Ressourcen mit bestimmten Endungen (in meinem Fall: *.html und *.php). Zugriffe auf andere Ressourcen (z.B. reine Direktzugriffe auf Grafikdateien) werden nicht als Pageviews gesehen.

    Aber in beiden Fällen sind es Requests - also jede Anfrage. Egal, ob es am Webserver vorkommt oder nicht.

  20. #20
    Mitglied Avatar von Coffeehouse
    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Coesfeld
    Beiträge
    851
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Moeykaner Beitrag anzeigen
    Da man neuerdings immer häufiger davon liest:

    Was mich interessieren würde, was wohl passiert, wenn man sich online Likes (1000, 10.000 oder mehr) kauft für seinen Comic auf FB.
    es könnte vielleicht eine Hilfe für manch einen Künstler sein, der gute Arbeit abliefert, aber bisher zu unrecht übersehen wurde.
    was meint ihr? legitim? moralisch verwerflich?

    ich persönlich klicke bei concept Art auf Themen mit 4-5 Sternen und nur selten zufällig auf andere, wenn der Titel interessant klingt.

    Meiner Meinung nach könnte es unter bestimmten Parametern schon funktionieren.

    Die Qualität muss halt schon stimmen.

    Ich hab jetzt für mich meinen nutzen bei FB gefunden und ein Profil nur, um allen möglichen Künstlern zu folgen. und ich sehe, wie viele Künstler momentan, wie verrückt followers generieren und die schon erstaunt fragen, warum auf einmal so viele anfragen kommen. scheinbar hat fb etwas geändert. werde ich doch noch zum Sklaven von fb

    man muss wohl schon zur Interneth*** werden, um auf sich aufmerksam zu machen, wenn man kein Profi ist, dem alle zu Füßen liegen
    Soweit ich weiß bringts das nicht. Es kann sogar schaden. Einige große Plattenfirmen haben sich Youtubelikes gekauft und wurden dafür sehr abgestraft.
    Ich habe gelesen, dass die Twitter Follower entweder alle derselben Person gehören, oder irgendwelche Geister Accounts sind.

    Zu kaufen gibt es sowas für $5 beispielsweise hier: http://fiverr.com/
    Könnt ja mal testen und berichten.

  21. #21
    Mitglied Avatar von einbilder
    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    536
    Nachrichten
    0
    Ich habe meine Seite erst seit weniger als einem Jahr und meine Besucherzahlen sind durchgehend marginal (~30 Besucher am Tag), aber das war schon mal noch sehr viel schlechter ^^

    Aber ich fänd's schäbig, Likes zu kaufen. Außerdem glaube ich wirklich nicht, dass das wirklich irgendwas bringen würde, danach besser echte Aufmerksamkeit zu erzeugen. Bei kommerziellen Produkten/Marken versucht man das wohl eher, um der Peinlichkeit zu entgehen, dass bei realem Feedback es einfach zu lange so aussieht, als würde sich kein Schwein für einen bestimmten Film/Produkt/Firma interessieren.
    semi-lustige Cartoons - -> http://www.einbilder.de <- - zweimal die Woche neu
    Oder auf Facebook - -> http://www.facebook.com/einbilder.de <- -

  22. #22
    Des Admins Fiesling Avatar von QBorg
    Registriert seit
    01.1970
    Ort
    Eckental
    Beiträge
    1.498
    Nachrichten
    8
    Daniel, kleiner Tip meinerseits: Lade die Bilder nicht auf Facebook hoch, sondern pack nur nen Link zu der aktuellen Seite bei dir ins Facebook rein.
    Jeder, der sich das Bild dann jenseits des Vorschaubilds anschauen will, kommt auf deine Seite.

    So hast du momentan deinen Traffic von deiner Seite auf Facebook verlegt - die neuen Comics kommen dort als Vollbild rein, wieso sollten sie also deine Seite besuchen?

    Wie ich schon oben schrub... Facebook Likes kaufen kann man, muss man aber nicht... es bringt eh nix, ausser kurzfristigen Image-Gewinn und langfristigen Image-Verlust, wenn der Schwindel auffliegt. Interesse hat man eh nicht generiert.

    Ich find's echt schade, dass so liebevoll gemachte und schöne Comics wie von dir da untergehen im Onlinecomicmarkt. Im Vergleich zu mir habt ihr da echt viel Arbeit reingesteckt in Layout der Seite, alles selber gebastelt - ich war faul und hab ein Wordpress etwas mit nem Comic-Plugin modifiziert, dazu bisserl die Farben angepasst und Michael hat mir nen Header gezeichnet. Und diese Arbeit von euch wird zu wenig gewürdigt

    Aber mich täten auch mal die Besucherzahlen bei den großen Namen im deutschen Comicweb interessieren

  23. #23
    Mitglied Avatar von einbilder
    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    536
    Nachrichten
    0
    Das mit den Vorschaubildern und dem Umleiten von Traffic zu Facebook ist mir klar - Das habe ich auch 2012 noch getan Momentan profitiere ich aber sehr stark davon, dass Cartoons besser geteilt werden können, um neues Stamm-Publikum zu aquirieren. Dass ich überhaupt 1000 Besucher pro Monat habe, verdanke ich u. a. dieser Maßnahme. Werde aber mal schauen, ob ich das in Zukunft noch so beibehalte. Ist halt leider ein zweischneidiges Schwert ^^
    semi-lustige Cartoons - -> http://www.einbilder.de <- - zweimal die Woche neu
    Oder auf Facebook - -> http://www.facebook.com/einbilder.de <- -

  24. #24
    Mitglied Avatar von Surikat
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    498
    Nachrichten
    0
    Das mit dem Abmahnen von gekauften Likes kann ich mir sehr gut vorstellen. Google tut das ja auch mit Seiten, welche sich mit falschen Links hochzuarbeiten versuchen.

    Zitat Zitat von QBorg Beitrag anzeigen
    Im Vergleich zu mir habt ihr da echt viel Arbeit reingesteckt in Layout der Seite, alles selber gebastelt - ich war faul und hab ein Wordpress etwas mit nem Comic-Plugin modifiziert, dazu bisserl die Farben angepasst und Michael hat mir nen Header gezeichnet.
    Nun, ganz ehrlich, deine Seite sieht dafür professionell aus. Das meine ich nicht negativ. Es stimmt, sie ist wie viele andere, aber diese Designs haben nun mal den Flow des Webs gepackt. Und, meiner Meinung nach: Die Comics sehen aus wie Comics. Ich meine: In vielen Köpfen steckt immer noch die Idee, dass Comics lustige Figuren (und insbesondere Tiere), gezeichnet mit feinen Strichen und wenig Farbe sind. Und diejenigen von Michi treffen nun mal genau das. Und sie sind überhaupt nicht schlecht deswegen, im Gegenteil. Ich mag sie sehr. Es würde mich nur gerade interessieren, ob deMichi wegen seinem Ruhm nicht gerade das Kriegsbeil ausgräbt.

    Zitat Zitat von einbilder Beitrag anzeigen
    Ich habe meine Seite erst seit weniger als einem Jahr und meine Besucherzahlen sind durchgehend marginal (~30 Besucher am Tag) [...]
    Das erstaunt mich sehr! Ich finde deine Cartoons nicht nur persönlich cool, sondern ich würde behaupten, die sind absolut Massetauglich. Nun ja, einen Fan, der regelmässig vorbeischaut und sich auf das nächste freut, hast du auf jeden Fall.

    Zurück zur ursprünglichen Frage, wie ich Erfolg messe: Ich kriege für eine andere Seite von mir (eine Programmiersprachen-Referenz, die nichts mit Comics zu tun hat) etwa 1 Mal pro Monat eine Email, einfach als Danke, oder mit einer Frage. Das bestärkt mich am allermeisten. Wenn sich die Leute die Mühe machen, die Email-Adresse auf der Seite aufzufinden und mir ein paar Zeilen zu schreiben, dann scheint sie doch sehr anzukommen.

    Des weiteren habe ich auf der Startseite dieser Referenz einen Link auf meine Firmen-Homepage platziert. So kann ich sehen, wieviele Leute auf die Startseite klicken und von dort aus auf meine Firmen-Seite gelangen. Wenn ich somit jeden Monat dreissig Leute für meine Firma interessieren kann, dann freut mich das sehr. Nebst Google kommen so die meisten Leute auf meine Firmen-Seite. Ausserdem habe ich mit dieser Seite sogar mal ein Jobangebot bekommen. Aber eben, das hat nichts mit Comics zu tun.

  25. #25
    Mitglied Avatar von einbilder
    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    536
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Surikat Beitrag anzeigen
    Das erstaunt mich sehr! Ich finde deine Cartoons nicht nur persönlich cool, sondern ich würde behaupten, die sind absolut Massetauglich. Nun ja, einen Fan, der regelmässig vorbeischaut und sich auf das nächste freut, hast du auf jeden Fall.
    Hey, supervielen Dank, das baut mich sehr auf. Ein regelmäßig vorbei schauender Besucher ist mir sehr viel lieber als das ganze Facebook-Volk, das zwar die Seite aufgrund der paar bei Facebook hochgeladenen Cartoons 'liked', diese aber danach nicht einmal wirklich(!) besuchen will. )

    Erfolg ist in der Hinsicht wirklich sehr schwer zu messen. Gerade wenn meine Cartoons von irgendwelchen Spaßkanälen weiter geteilt werden, erlebe ich ein kurzzeitiges Hoch an Abonnenten und Seitenaufrufen, was aber doch recht schnell wieder abebbt. Ich glaube, man benötigt einfach seeeehr viel Geduld, egal wie zäh es doch teilweise läuft.

    Zitat Zitat von QBorg Beitrag anzeigen
    Ich find's echt schade, dass so liebevoll gemachte und schöne Comics wie von dir da untergehen im Onlinecomicmarkt. Im Vergleich zu mir habt ihr da echt viel Arbeit reingesteckt in Layout der Seite, alles selber gebastelt - ich war faul und hab ein Wordpress etwas mit nem Comic-Plugin modifiziert, dazu bisserl die Farben angepasst und Michael hat mir nen Header gezeichnet. Und diese Arbeit von euch wird zu wenig gewürdigt
    Also ich finde deine Seite auch gut. Ach, das geht schon, aber danke Ich glaube, seit ich die "Nur eine Packung Cornflakes im Kühlschrank(?)"-Story von Joscha Sauer so oft in Interviews gelesen habe, bin ich da wesentlich bescheidener geworden. ^^ Es kommt einem selbst nicht so vor, aber es gibt einfach unzählige Cartoonisten. Und ich bin doch dankbar, dass ich überhaupt ein paar Leute erreichen kann....und nicht davon leben muss Insofern ist der Onlinecomicmarkt doch sowohl ein Fluch als auch ein Segen. Man erreicht (potentiell) superviele Leute, aber die Konkurrenz ist wirklich riesig.

    Habt ihr beiden denn vor, "Harl's Hideout" auch als Druck zu veröffentlichen, wenn's ein Büchlein füllt? Was ich mir auch sehr gut vorstellen könnte, wären Buttons...oder zumindest eine Grillschürze.
    Geändert von einbilder (03.02.2013 um 17:20 Uhr)
    semi-lustige Cartoons - -> http://www.einbilder.de <- - zweimal die Woche neu
    Oder auf Facebook - -> http://www.facebook.com/einbilder.de <- -

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.