szmtag Wie geht es mit der Zack-Edition weiter? - Seite 8
Seite 8 von 19 ErsteErste 123456789101112131415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 176 bis 200 von 461
  1. #176
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    ... unbekannt verzogen
    Beiträge
    1.979
    Nachrichten
    0
    @johnny: das Schöller-Beispiel sollte nur zeigen, wie mittlerweile alles "verfacebooked" ist. Ob das jetzt ein Social- oder ein Communicationnetwork ist: Definitionssache. Natürlich wird sich nicht "alles" auf FB abspielen, aber immer mehr. Die Aussage von efwe kann man da nicht ignorieren.

    Das man Follower und Liker kaufen kann ist kein Indiz dafür, dass Firmen darauf verzichten werden auf FB zu gehen - vielleicht eher das Gegenteil (das ist dann wirklich Marktwirtschaft - der Produzent kauft sich Renommée), sondern eher ein Zeichen für die mangelnde Aussagekraft über Qualität mittels infaltionärer Like-Aussagen.
    Mir geht es ansonsten genauso wie Dir - aber wir sind in der sich vermehrenden Minderheit.
    ... ich bin dann mal weg.

  2. #177
    Moderator Zack-Forum Avatar von efwe
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    in bad dürkheim.
    Beiträge
    8.126
    Nachrichten
    0
    ich habe den eindruck, dass diese diskussionen letztendlich immer wieder auf dasselbe rauslaufen: was neu ist, ist erst einmal schlecht. und wenn's nicht so gemacht wird, wie ich's gerne hätte, bin ich sauer. auf der einen seite wundert man sich, dass comics ein spartenprogramm sind, aber verteufelt auf der anderen seite die anstrengungen der verlage, neue kunden über neue kommunikationswege zu finden. ich bin beileibe keine fan oder befürworter von facebook und ähnlichen netzwerken, trotzdem kann ich doch die augen nicht davor verschließen, dass junge menschen - und das sind ja offensichtlich nicht die user dieses forums - andere mechanismen nutzen, um sich zu verlinken und zu informieren. als verlag muss man so etwas völlig wertneutral sehen und versuchen, den eigenen vorteil darin zu finden. es mag ja sein, dass telefonieren einfacher und schneller ist, als sich über facebook mit jemandem kurzzuschließen. nur tun das junge menschen meist nicht mehr. sicherlich kommt dazu, dass man im alter weniger technik-affiner und weniger aufgeschlossener ist gegenüber neuen dingen als in jungen jahren.
    tatsächlich ist es ein einfaches, sich über sein smartphone über die facebook-app schnell dort einzulinken und seine kommentare etc abzugeben. und ich erreiche sofort mehr menschen als per telefon.
    aber anscheinend geht es in diesen diskussionen hier meist nur um die eigenen befindlichkeiten und weniger darum, verständnis für verlage und deren wirtschaftliche situation und die damit zusammenhängenden zwänge zu haben.
    natürlich kann manauch das "hethke-modell" fahren und die immer gleichen inhalte mit kleinen neuen gimmicks immer wieder in immer kleiner werdenden auflagen zu immer höher werdenden verkaufspreisen veröffentlichen. vielleicht ist es ja das, was hier gewünscht wird.

    efwe

  3. #178
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    ... unbekannt verzogen
    Beiträge
    1.979
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von efwe Beitrag anzeigen
    aber anscheinend geht es in diesen diskussionen hier meist nur um die eigenen befindlichkeiten efwe
    ... die die des poterntiellen Käufers sind.

    Zitat Zitat von efwe Beitrag anzeigen
    und weniger darum, verständnis für verlage und deren wirtschaftliche situation und die damit zusammenhängenden zwänge zu haben.

    efwe
    Wenn der Verlag dies kommuniziert ist das Verständnis immer dagewesen - siehe zuletzt im Reprodukt-Forum zum Thema Koma und im Schwarzer-Turm-Forum zum Thema Usagi Yojimbo.

    Aber wie gesagt, Clint Barton hat dazu alles gesagt - aber wenn man das lieber ignorieren will und statt dessen die User für eine schlechte Forenkommunikation verhaften möchte
    Geändert von Schninkel (30.01.2013 um 11:37 Uhr)
    ... ich bin dann mal weg.

  4. #179
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    1.228
    Nachrichten
    0
    @ efwe: Diese diversen Schuhe ziehe ich mir eher weniger an. Ich nutze Facebook privat (zielgerichtet) und beruflich (sehr zielgerichtet) und würde dir in dem Punkt recht geben, dass es nun einmal da ist und bedeutsam und in gewissem Sinne auch praktisch.

    Zudem habe ich absolut Verständnis für die Situation von Comicverlagen, die in einem absoluten Nischenmarkt mit viel Herzblut und Einsatz existieren.

    Die Frage hier ist aber, wie Schninkel treffend bemerkt, doch eine andere: Hier geht es nicht um "Korintenkackerei" in irgendwelchen Veröffentlichungslisten und auch nicht darum, ob man Facebook für ein Werk des Teufels hält oder nicht. Hier geht es um die Kommunikation eines Verlages mit seinen (potentiellen bzw. tatsächlichen) Kunden. Und um ein berechtigtes Interesse der Kunden an bestimmten Informationen. Und die bekommt man aktuell bezüglich der Zack Edition leider weder hier noch bei Facebook...

  5. #180
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    2.635
    Nachrichten
    0
    ich würde abändern in .... Kommunikation eines Verlages mit einem Bruchteil seiner Kunden.... bzw.. einen Bruchteil seiner potenziellen Käufer...

  6. #181
    Mitglied Avatar von Zauberland
    Registriert seit
    10.2002
    Beiträge
    901
    Nachrichten
    1
    Zitat Zitat von efwe Beitrag anzeigen
    ich habe den eindruck, dass diese diskussionen letztendlich immer wieder auf dasselbe rauslaufen: was neu ist, ist erst einmal schlecht. und wenn's nicht so gemacht wird, wie ich's gerne hätte, bin ich sauer.
    Das ist jetzt aber ein Totschlagargument.
    Ich lehne Facebook nicht ab weil es neu ist, sondern weil ich Facebook für überflüssig halte und nicht glaube das man seine Daten, völlig ohne Not, einem Unternehmen, welches mit selbigen handelt, zur Verfügung stellen sollte.
    Das hat nichts mit der "Angst vor dem Neuen" zu tun, sondern damit sich zu Fragen ob alles was möglich ist auch sinnvoll oder gut ist. Diese sachliche Distanz geht vielen Leuten bei neuen Dingen völlig ab.

    Zitat Zitat von efwe Beitrag anzeigen
    auf der einen seite wundert man sich, dass comics ein spartenprogramm sind, aber verteufelt auf der anderen seite die anstrengungen der verlage, neue kunden über neue kommunikationswege zu finden.
    Nein keineswegs. Ich denke nur das neue Kommunikationswege die alten nicht ersetzen, sondern ergänzen sollten. Sonst läuft man vielleicht Gefahr die Kunden zu verlieren die man einstmals bereits hatte.
    Mich errinert das an die Kommunikationsstrategie vieler Netzwerk/Internet-Provider. Du bist umworben und bekommst alle möglichen Vergünstigungen um den Provider auszuwählen. Bist du jedoch bereits Kunde, so bist du nicht mehr das Ziel der Kommunikation .....

    Zitat Zitat von efwe Beitrag anzeigen
    ich bin beileibe keine fan oder befürworter von facebook und ähnlichen netzwerken, trotzdem kann ich doch die augen nicht davor verschließen, dass junge menschen - und das sind ja offensichtlich nicht die user dieses forums - andere mechanismen nutzen, um sich zu verlinken und zu informieren. als verlag muss man so etwas völlig wertneutral sehen und versuchen, den eigenen vorteil darin zu finden. es mag ja sein, dass telefonieren einfacher und schneller ist, als sich über facebook mit jemandem kurzzuschließen. nur tun das junge menschen meist nicht mehr. sicherlich kommt dazu, dass man im alter weniger technik-affiner und weniger aufgeschlossener ist gegenüber neuen dingen als in jungen jahren.
    Eher: Junge Menschen sind häufig weniger kritisch gegenüber neuen Angeboten. Es wird gakauft was gerade Hip ist oder auch nur billig. Konsequenzen sind nicht so relevant.
    Ich bin Heute genauso viel oder wenig Technikaffin wie vor 20 Jahren. Heute bin ich mir jedoch viel bewusster das ich das was ich kaufe auch zahlen und erarbeiten muss. Anders gesagt: Ich frage mich bei jedem Kauf: Brauche ich die Ware wirklich? Ist sie den Preis wert? Was sind Alternativen? Was sind eventuelle Konsequenzen? All das habe ich vor 20 Jahren noch nicht in Erwägung gezogen, sondern einfach gekauft und konsumiert.

    Zitat Zitat von efwe Beitrag anzeigen
    tatsächlich ist es ein einfaches, sich über sein smartphone über die facebook-app schnell dort einzulinken und seine kommentare etc abzugeben. und ich erreiche sofort mehr menschen als per telefon.
    Ob Quantität Qualität in diesem Fall ersetzt. Ich vermute eher: Nein!

    Zitat Zitat von efwe Beitrag anzeigen
    aber anscheinend geht es in diesen diskussionen hier meist nur um die eigenen befindlichkeiten und weniger darum, verständnis für verlage und deren wirtschaftliche situation und die damit zusammenhängenden zwänge zu haben.
    Moment. Ich bin hier Kunde. Es ist nicht meine Aufgabe "Verständnis für Verlage .... deren wirschaftliche Situation und (deren) .... Zwänge" zu haben. Hat den der Verlag Verständnis für meine wirtschaftliche Situation und geht auf diese ein?

    Zitat Zitat von efwe Beitrag anzeigen
    natürlich kann manauch das "hethke-modell" fahren und die immer gleichen inhalte mit kleinen neuen gimmicks immer wieder in immer kleiner werdenden auflagen zu immer höher werdenden verkaufspreisen veröffentlichen. vielleicht ist es ja das, was hier gewünscht wird.
    Was haben die Inhalte mit der Kommunikationsstrategie zu tun?

  7. #182
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    1.228
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    ich würde abändern in .... Kommunikation eines Verlages mit einem Bruchteil seiner Kunden.... bzw.. einen Bruchteil seiner potenziellen Käufer...
    Nun ja - auch wenn das Comicforum sicherlich nur einen sehr begrenzten Ausschnitt der Comic-Szene darstellt, so bekommt doch die Gesamtheit der potentiellen oder tatsächlichen Kunden der Zack-Edition die entsprechenden Informationen aktuell auch nicht.

    Nehmen wir ein konkretes Beispiel: Ein Käufer des ersten Bandes von Grand Prix fragt sich, wann es wohl weitergeht und wann bzw. ob der zweite Band erscheint. Er bekommt vielleicht bei der bedeteque oder bei amazon.fr heraus, dass in Frabkreich alle drei Bände der Serie vorliegen. Aber woher bekommt er die gewünschte Auskunft in Deutschland?!

    Comicforum - Fehlanzeige. Facebook - Fehlanzeige. Interview mit dem zuständigen Redakteur (s.o.) - Fehlanzeige. Verlagshomepage - Fehlanzeige. Nachfrage beim Comichändler - Fehlanzeige. Homepage des Vertriebs - Fehlanzeige. Einschlägige Fachzeitschriften (Zack, Comixene, Alfonz, Sprechblase) - meines Wissens nach auch Fehlanzeige...

    Insofern ist die Kommunikationssituation hier im Forum doch nur ein Abbild der Situation bei allen anderen Kanälen, oder nicht?

  8. #183
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    ... unbekannt verzogen
    Beiträge
    1.979
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Jonah Beitrag anzeigen
    Nun ja - auch wenn das Comicforum sicherlich nur einen sehr begrenzten Ausschnitt der Comic-Szene darstellt,
    Auch das ist etwas was immer wieder unwidersprochen behauptet wird. Ich stelle mal eine Gegenbehauptung auf:

    Es läßt sich aus dem Comiforum hochrechnen, wie die Meinung aller Comicleser ist. Analog zur Hochrechnung bei Wahlen. Wenn hier nur die zu vernachlässigenden Nerds wären, hätte schon so mancher Verlag hier die Zelte komplett abgebrochen.

    Die Daseinsberechtigung des CF wird durch die Verlage und deren Engagement determiniert, nicht allein durch die User.
    ... ich bin dann mal weg.

  9. #184
    Mitglied Avatar von Zauberland
    Registriert seit
    10.2002
    Beiträge
    901
    Nachrichten
    1
    Zitat Zitat von Schninkel Beitrag anzeigen
    Auch das ist etwas was immer wieder unwidersprochen behauptet wird. Ich stelle mal eine Gegenbehauptung auf:

    Es läßt sich aus dem Comiforum hochrechnen, wie die Meinung aller Comicleser ist. Analog zur Hochrechnung bei Wahlen. Wenn hier nur die zu vernachlässigenden Nerds wären, hätte schon so mancher Verlag hier die Zelte komplett abgebrochen.

    Die Daseinsberechtigung des CF wird durch die Verlage und deren Engagement determiniert, nicht allein durch die User.
    Hinzu kommt ja noch. Die Leute die hier im CF schreiben (oder auch nur mitlesen) sind potentielle Kunden. Ist es nicht fahrlässig einen potentiellen Kunden zu vernachlässigen?
    Wenn du einen Laden betrittst möchstest du ja auch nicht vom Verkäufer ignoriert werden.

  10. #185
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    2.635
    Nachrichten
    0
    Viele Käufer fragen sich gar nicht, weil die nicht hier sondern nur in den Läden sind. wenn dann fragen eher die Händler.
    Und das ist mir hier übrigens auch bei der Diskussion aufgefallen, dass im Unterschied zu so manchen anderen Diskussionen die Händler nicht/kaum mitmischen. Wieso ist das so?

    Aja und ihr verwechselt "keine Auskunft" mit "keine inhaltliche Auskunft".Efwe gibt sehr wohl Antworten, nur halt nicht die, die sich einige hier wünschen. Ein ignorieren sehe ich hier im CF nicht.

  11. #186
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    384
    Nachrichten
    1
    Zitat Zitat von Schninkel Beitrag anzeigen
    Auch das ist etwas was immer wieder unwidersprochen behauptet wird. Ich stelle mal eine Gegenbehauptung auf:

    Es läßt sich aus dem Comiforum hochrechnen, wie die Meinung aller Comicleser ist. Analog zur Hochrechnung bei Wahlen. Wenn hier nur die zu vernachlässigenden Nerds wären, hätte schon so mancher Verlag hier die Zelte komplett abgebrochen.

    Die Daseinsberechtigung des CF wird durch die Verlage und deren Engagement determiniert, nicht allein durch die User.
    Da sich die Aussage von Jonah mMn nur auf die Erreichbarkeit der (potentiellen) Kunden hier durch das Forum bezog, stimmt die Aussage schon. Deine Aussage bezieht sich ja nur darauf ob die Kundenmeinung hier repräsentativ ist, was wieder ein ganz anderer Aspekt ist

    Forum, Facebook, Homepage, (Fach)Presse, Handel sind nur einige der Wege um die Kunden zu erreichen. Sicher erreicht man nicht über einen Weg gleichzeitig alle Kunden und vor allem potentielle Neukunden, sondern muss es streuen. Sich auf einen einzigen Weg zu begrenzen ist sicherlich nicht der richtige Weg.
    Was Facebook selber angeht. Klar erreicht ein Like auf Facebook nicht zwingend einen neuen Kunden. Aber die Wirkung dort ist der Mundpropagande ähnlich, die die stärkste Form der Werbung ist.

  12. #187
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    1.462
    Nachrichten
    0
    Sorry @Schninkel , aber Du hast eine völlig sinnlose Diskussion angestossen !
    Facebook ist gerade im Begriff die jungen User zu verlieren. Facebook ist nur solange cool, wie die "Alten" aussen vor bleiben.
    Über diesen Punkt ist FB längst hinaus....

  13. #188
    Mitglied Avatar von ChrisK
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    420
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    Viele Käufer fragen sich gar nicht, weil die nicht hier sondern nur in den Läden sind. wenn dann fragen eher die Händler.
    Und das ist mir hier übrigens auch bei der Diskussion aufgefallen, dass im Unterschied zu so manchen anderen Diskussionen die Händler nicht/kaum mitmischen. Wieso ist das so?

    Aja und ihr verwechselt "keine Auskunft" mit "keine inhaltliche Auskunft".Efwe gibt sehr wohl Antworten, nur halt nicht die, die sich einige hier wünschen. Ein ignorieren sehe ich hier im CF nicht.
    ??? Eine Antwort ohne ''inhaltliche Auskunft'' ist vielleicht nicht ignorieren, aber ist ''gegen die Wand laufen lassen'' für ein Unternehmen wirklich besser? Möglichst viele Worte verwenden ohne inhaltliche Substanz; Argumente aufbauschen um der Diskussion eine andere Richtung zu geben (Facebook''), auf Fragen mit Angriffen zu reagieren (''Der Kunde hat kein Verständnis für den Verlag''). Ist das wirklich die beste Antwort ? Der Verlag schuldet seinen Kunden keine Antwort? Möglich. Wenn der Verlag mich aber als Kunden halten will, sowohl als Käufer des Magazins als auch als Käufer neuer Alben, sollte ''Du isst was auf den Tisch kommt'' hoffentlich nicht die letzte Antwort gewesen sein.

  14. #189
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    ... unbekannt verzogen
    Beiträge
    1.979
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von fulbecomics Beitrag anzeigen
    Sorry @Schninkel , aber Du hast eine völlig sinnlose Diskussion angestossen !
    Facebook ist gerade im Begriff die jungen User zu verlieren. Facebook ist nur solange cool, wie die "Alten" aussen vor bleiben.
    Über diesen Punkt ist FB längst hinaus....
    Ich will jetzt nicht polemisch werden - so von wegen sinnlos, deswegen ohne darauf einzugehen nur zur Erläuterung: Ich habe in meinen bisherigen Posts FB als Referenz für social networks oder meinetwegen communication networks genommen. Im Grunde ist es wurscht ob es jetzt FB ist oder später irgendeine andere Plattform, die so bequem ist wie FB.

    Dann ziehen die digitalen jugendlichen Nomaden halt weiter und wir alten Säcke gentrifizieren FB (ist ja auch ne Rache an Zuckerberg ) aber der Trend zu den Plattformen mit Smartphoneanbindung (oder etwas noch bequemeren - mal sehen was die Zukunft bietet - vielleicht gibt es das mobile Digitalteil ja auch bald als Körpertransplantat im Unterarm) wird bleiben.
    Geändert von Schninkel (30.01.2013 um 17:43 Uhr)
    ... ich bin dann mal weg.

  15. #190
    Mitglied Avatar von Derma R. Shell
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    65201 Wbn.
    Beiträge
    4.458
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Susumu Beitrag anzeigen
    Aber ebenso logisch ist doch, dass die Serie von Anbeginn an auf mehr Alben ausgelegt war. Vermutlich widmen sich im 2. Zyklus ebenfalls 4 Alben den 4 Mördern, nur dann in der Weise, wie sich Cassio an ihnen rächt. Und dann gibt es noch die Verbindung in die Gegenwart aufzuklären, möglicherweise ebenfalls in der 2. Staffel, vielleicht auch nicht.
    Schön dass du hier eine Lanze für den Lizenzgeber brichst, aber zur Zeit des Serieneinkaufs war für den Einkäufer weder abzusehen, dass es einen 2. Zyklus geben wird, noch welche Fragen nach Beendigung von Band 4 offen bleiben würden.
    Und im Nachhinein sind immer alle schlauer und können sich fett mit dem L-Wort brüsten…
    Gruß Derma

  16. #191
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    1.228
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Derma R. Shell Beitrag anzeigen
    Schön dass du hier eine Lanze für den Lizenzgeber brichst, aber zur Zeit des Serieneinkaufs war für den Einkäufer weder abzusehen, dass es einen 2. Zyklus geben wird, noch welche Fragen nach Beendigung von Band 4 offen bleiben würden.
    Und im Nachhinein sind immer alle schlauer und können sich fett mit dem L-Wort brüsten…
    Schnickschnack. Ich habe den Cassio-Band hier stehen. Zwar wurde das erste Abenteuer von MOF für das Zack-Magazin vielleicht eingekauft, als vielleicht noch nicht klar war, wie es weiter geht.
    Bei der Zack-Edition ist allerdings bekanntlich ein Sammelband erschienen, wo es zum einen auf dem Innencover heißt "Erste Staffel komplett", zum anderen "Ende des ersten Zyklus". Das bedeutet für mich eindeutig, dass zum Zeitpunkt der Berabeitung und Veröffentlichung des Cassio-4-in-1 vollkommen klar war, dass die Serie damit nicht beendet ist.

  17. #192
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.494
    Nachrichten
    0
    Einerseits:

    Zitat Zitat von Johnny_Hazard Beitrag anzeigen
    Naja erstmal würde ich sagen, daß FB kein social network ist sondern eine communication network. FB hat nichts mit sozial zu tun....
    Andererseits:

    Zitat Zitat von Johnny_Hazard Beitrag anzeigen
    Selbst bin ich noch bei FB weil ich Freunde nach 20-30 Jahren wieder getroffen habe und nur darüber Kontakt halten kann.
    Also wenn das dann nichts mit sozialen Kontakten zu tun hat...


    Zur Frage von idur14 warum man hier nicht so viel von den Händlern hört:

    Erstens denke ich, dass die "Zack-Edition" nicht von soo großer Bedeutung für die meisten Läden ist.

    Und wenn die Kunden fragen und man nur mit "ist noch nicht klar, ob und wann es da weiter geht" antworten kann, dann ist es halt so und alles andere was hier diskutiert wird interessiert die Leute eher weniger.
    Und diese "Wie können noch nichts Konkretes sagen"- Politik ist zwar natürlich nicht optimal,
    aber mir dann immer noch lieber als die immer wieder nicht eingehaltenen theoretischen Erscheinungstermine eines Ihr-wisst-schon-wer.

  18. #193
    Mitglied Avatar von Johnny_Hazard
    Registriert seit
    03.2004
    Beiträge
    1.731
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    1
    Naja das ist ein Prozent der etwas gebracht hat...die restlichen 99% facebook sind Müll...ferner kamen die ersten Kontakte über stayfriends fb kam erst später mirtweiteren Leuten dazu. Für mich ist fb ein sammelpostfach da ich nur nachrichten auf meinen email account mit eigener Domain bekomme wenn ich dirkt auf fb oder als Gruppenmitglied angesprochen werde.Und 95% der emails von Fb lösche ich ungelesen da mir die Betreffzeile schon sagt daß es Müll ist.Ich halte meinen FB account nur damit ich noch kontakt zu den alten Bekannten habe, da diese sich tlw. keine eigene email Adresse gönnen...aus Bequemlichkeit wahrscheinlich. Und ich bezweifel daß sich immer mehr tun wird bei fb. Aber was solls...es wird immer Menschen geben die die Fiktion für das wahre leben halten. Und wozu sollen Firmen auf fb präsent sein? wenn ich was will gehe ich auf die Homepage der Firma, gibt es diese nicht sondern nur die Präsi bei fb laße ich die finger davon da solche Firmen unseriös sind. Ansonsten kann man es sehen wie man will: Die Comics hatten goldene Zeiten aber die neuen Medien haben den Nachschub an Kunden abgewürgt. Sieht man ja auch bei Büchern. Und es werden halt zukünftig nie wieder so viele Kunden werden...nicht mal annähernd. Schaut doch z.b. mal wer heute noch Briefmarken oder Münzen sammelt....da ist auch nicht mehr viel.

  19. #194
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.460
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von TheDuck Beitrag anzeigen
    Natürlich nicht - es war ja auch nur ein Beispiel dafür das eine Facebook Präsenz nicht nur mehr Leute erreichen kann, sondern auch Leute die bisher nichts mit Comics am Hut hatten.
    Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringe, dass dort recht inflationär "geliked" wird. Ist ja auch kein Wunder, da alle Nase lang auch abseits der Facebookseite die Buttons auftauchen. Ich denke, dass eine Firma, die sich da wirklich engagiert, aus Facebook einen gewissen Werbenutzen ziehen kann. Ob das jetzt das effektivste Werbemedium ist, sei dahin gestellt. Es ist jedenfalls billig. Spam-Mailschleudern sind sicher noch weit ineffizienter. Sie sind aber so unschlagbar billig, dass trotzdem viele Firmen gerne darauf zurückgreifen. Nur hat der Artikel im Alfonz sehr schön gezeigt, dass "nur bei Facebook sein" überhaupt nichts bringt. Und im Grunde wird den größten Nutzen immer Facebook selbst daraus ziehen, dass sich die Firmen dort dran anhängen, weil sie damit noch mehr Daten sammeln können, je mehr "Like Buttons" in fremden Territorien aus dem WWW schießen. Aber ist in dem Zusammenhang auch eher egal: wie efwe schon geschrieben hat, gibt es auf Facebook ohnehin nichts über Zack zu lesen, was es nicht auch hier oder der Homepage gibt. Stattdessen immer wieder mal News über US-Superheldenverfilmungen oder auch mal einen Abrafaxe-Adventkalender.
    Zitat Zitat von Schninkel Beitrag anzeigen
    Ich selber bin nur in FB um die Kommunikation zu meinem im Ausland befindlichen Sohn aufrecht zu erhalten.
    Dafür ist Skype aber besser.

  20. #195
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.063
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    8
    Drei Anmerkungen:

    Erstens:
    Wie relevant/repräsentativ sind die CF-User? Ich vermute: Nein, nicht repräsentativ. Aber:
    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    Viele Käufer fragen sich gar nicht, weil die nicht hier sondern nur in den Läden sind. wenn dann fragen eher die Händler. (...)
    Eben das ist der Punkt: Unter den CF-Usern sind jede Menge Comic-Händler, Comic-Journalisten, Comic-Fachleute, Comic-Zeichner und -Texter, Comic-Verleger. Und grade deshalb sind die CF-User nicht repräsentativ für die Comic-Kunden, Weil zuvile 'Macher' darunter sind. Aber grade deshalb sind die CF-User aber relevant! Denn hier sind 'Opinion-Leader', Händler, die ihre Infos von hier an ihre Kunden weitergeben, usw. Mithin: 'Verstärker' und 'Verteiler', sprich Multiplikatoren. Und das nicht nur von Informationen, sondern auch von Meinungen. Insofern würde ich die Bedeutung der CF-User mal nicht unterbewerten oder unterschätzen.

    Aber das ist natürlich nur meine persönliche, unbelegbare Einschätzung. Mag jeder selbst entscheiden, ob er das so teilt.

    Zweitens:

    Ich bin ja nicht bei FB. Von meinem letzten Besuch auf der ZACK-FB-Seite blieb in Erinnerung: Jede Menge 'Liker', die man kennt (zB hier aussem Forum) und die ZACK kennen. Ergo: Kunden, die man schon hat und daher über FB nicht mehr erreichen muss. Ansonsten war da EIN Kommentar der Marke: 'Schön, zu sehen, dass es das Magazin meiner Jugend noch gibt.' Diese Aussage klingt mir jetzt nicht danach, als ob FB eine 'neue Plattform' für 'offene' junge Menschen wäre, bzw. die 'Alten' das als Teufelswerk meiden würden, lieber efwe. Und

    Drittens:

    Macht ein derartiger Kommentar eines Alt-Koralle-ZACK-Lesers auf mich nicht den Eindruck als ob der auch nur ansatzweise als Kunde des neuen ZACKs erreicht würde. Insofern seh ich die ZACK-Präsenz bei FB in Bezug auf ihren Nutzwert skeptisch: Mir deucht, da werden Leute bedient, die man schon 'hat' und es werden Leute erreicht, die mit ZACK nix anfangen können oder mal kurz in Erinnerung an 'damals' schwelgen, aber 'damals' durchaus als 'damals' abgehakt haben und nicht die geringste Ambition haben, an dieses 'damals' nochmal anzuknöpfen. Die im Zweifel auch denken, dass ZACK immer noch das ZACK von damals ist - sie aber nicht mehr 10 Jahre alt. Die -wenn überhaupt- ZACK für ihre Kinder kaufen würden, nach dem Motto: Was für mich gut war, kann für mein Kind nicht schlecht sein. Aber in dem Fall werden sie a.) feststellen, dass es ZACK nicht mehr wie damals an jedem Kiosk gibt - und b.) Sex and Crime in einer Weise enthält, die für 10 Jährige dann wohl doch noch nicht wirklich geeignet ist... - Kurz: Ich bin da sehr skeptisch, ob ein Engagement von ZACK auf FB genug bringt, dass es Zeit, Geld, Kosten, Aufwand lohnt. - Und: Natürlich ist nicht alles was die neuen Techniken und Kommunikationsformen ermöglichen schon deshalb abzulehnen, weil es 'neu' ist. Aber man muss auch nicht jeden 'neuen' Kram mitmachen, nur weil er neu ist. 'Die Jugend' wächst viel selbstverständlicher mit den neuen Plattformen, Apps und so auf. Aber auch die werden älter, medienerfahrener und 'kritischer'. Und so wird sich über kurz oder lang auch da die Spreu vom Weizen trennen. Und dann wird die Spreu nur dann überleben, wenn deren Betreiber erfolgreiche 'Blender' sind, die ihre Spreu -den zahlenden Stellen gegenüber- als Weizen verkaufen kann. Mein persönlicher Eindruck ist: Viele Werbe-Agenturen, Web-Designer und auch Facebook sind bereits solche 'Blender'.


    ---

    Aber unabhängig von alledem:
    Wie geht es eigentlich mit der ZACK-Edition weiter?

    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  21. #196
    Mitglied Avatar von TheDuck
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    746
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von zaktuell Beitrag anzeigen
    Aber unabhängig von alledem:
    Wie geht es eigentlich mit der ZACK-Edition weiter?

    *g*

  22. #197
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    ... unbekannt verzogen
    Beiträge
    1.979
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Susumu Beitrag anzeigen

    Dafür ist Skype aber besser.
    Stimmt - aber seine Gasteltern haben ihm die Installation der Software nicht erlaubt - FB waren sie aber selber drin.
    ... ich bin dann mal weg.

  23. #198
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    2.635
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Jonah Beitrag anzeigen
    Schnickschnack. Ich habe den Cassio-Band hier stehen. Zwar wurde das erste Abenteuer von MOF für das Zack-Magazin vielleicht eingekauft, als vielleicht noch nicht klar war, wie es weiter geht.
    Bei der Zack-Edition ist allerdings bekanntlich ein Sammelband erschienen, wo es zum einen auf dem Innencover heißt "Erste Staffel komplett", zum anderen "Ende des ersten Zyklus". Das bedeutet für mich eindeutig, dass zum Zeitpunkt der Berabeitung und Veröffentlichung des Cassio-4-in-1 vollkommen klar war, dass die Serie damit nicht beendet ist.
    Es macht aber schon einen Unterschied, ob man einen abgeschlossenen Zyklus hat oder ein offenes Ende. Ersteres zeichnet sich in der Regel durch abgeschlossene Enden aus, was aber bei Cassio so ausnahmsweise nicht ist.
    Zusätzlich gibt es einen Zeitunterschied zwischen Einkauf der Lizenzen und Erscheinen des Sammelbandes. In diesen Zeitraum fiel wohl die Erkenntnis, dass das Ende eher offen ist.
    Ich denke das meinte Derma.

  24. #199
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    2.635
    Nachrichten
    0
    @zaktuell zu deinem ersten Punkt:
    genau deshalb habe ich die Frage gestellt, warum sich hier weniger Händler engagieren.

    Ich als Verlag würde eher anderen Kontakt zu den Händlern halten, als hier im CF die Infos zu verbreiten. Die Haupthändler würde ich regelmäßig befragen und einige auch besuchen (bei Messen trifft man sich sowieso). Ob und inwieweit das gemacht wurde bzw. von anderen gemacht wird (im Link im ersten Post wurde ja gesagt, dass es eine interne Händlerabfrage gibt), kann ich als Konsument nicht beurteilen.
    Wenn das geschieht, verliert sich die Repräsentanz des Forums schon wieder.

  25. #200
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    1.228
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    Es macht aber schon einen Unterschied, ob man einen abgeschlossenen Zyklus hat oder ein offenes Ende. Ersteres zeichnet sich in der Regel durch abgeschlossene Enden aus, was aber bei Cassio so ausnahmsweise nicht ist.
    Zusätzlich gibt es einen Zeitunterschied zwischen Einkauf der Lizenzen und Erscheinen des Sammelbandes. In diesen Zeitraum fiel wohl die Erkenntnis, dass das Ende eher offen ist.
    Ich denke das meinte Derma.
    Auf dem Buchrücken steht übrigens auch "Erste Staffel komplett" sowie oben eine große "1" - komisch, dass der Verlag da nicht die Veröffentlichung einer "2" plante...

Seite 8 von 19 ErsteErste 123456789101112131415161718 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •