szmtag Wie geht es mit der Zack-Edition weiter? - Seite 2
Seite 2 von 18 ErsteErste 123456789101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 428
  1. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2010
    Beiträge
    226
    Nachrichten
    0
    Erst einmal Danke an Bernd, den leidgeprüften Admin (ja der Administratör hat's manchmal schwör), dass er mit seinem Interview etwas Licht ins Dunkel gebracht hat. Leider bestätigen sich die Befürchtungen teilweise. Es ist aber immerhin ein Lichtblick, dass noch Alben erscheinen.

    Ich hoffe natürlich darauf, dass meine Serien dabei sind; wenn nicht werde ich mir halt den Rest der Serie in Französisch holen. Das Zack-Magazin werde ich deswegen auf keinen Fall kaufen. Die Gründe dafür hat Affentanz ja schon sehr schön erläutert.

    Desweiteren wird mein Kaufverhalten der Edition gegenüber in den "Sicherheitsmodus" übergehen, sprich es werden nur noch abgeschlossene Alben oder ganze Zyklen gekauft. Lady S. werde ich mir weiterhin sofort nach erscheinen kaufen, bei Dantes werde ich erst einmal abwarten ob Band 4 (anscheinend ein Zyklen-Ende) überhaupt erscheint. Und bringt ab jetzt bitte keine neuen Serien mehr in der Zack Edition bevor ihr die bislang nicht erschienenen Alben der laufenden Serien gebracht habt!

  2. #27
    Mit Leib und Seele Admin Avatar von Bernd Glasstetter
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Waldshut-Tiengen
    Beiträge
    20.623
    Nachrichten
    85
    Blog-Einträge
    43
    Zitat Zitat von kormoran Beitrag anzeigen
    Und in den allermeisten Fällen entscheiden tatsächlich Qualität und Publikumsgeschmack, so wie Eldorado das auch dargestellt hat. Und nicht die Händler mit ihren Bestellungen, denn diese reagieren vor allem nur auf eben genannte Kriterien.

    Und da hat es die Zack Edition mit ihren Serien sogar noch fast ein wenig schwerer als andere, denn durch den Abdruck im Magazin wissen viele eventuell schon, dass ein gewisser Titel nicht so der Knaller ist, den man unbedingt noch als Album braucht.
    Das Problem ist nur: Es gibt keine verlässlichen, deutschlandweiten Zahlen und Analysen zu diesem Thema. Die Verlage werden keine Zahlen herausgeben - und zwar durch die Bank - und die Händler zum Großteil ebenso wenig. Zumal ja mit den Fachhändlern nicht der komplette Markt abgedeckt ist. Wenn man die Händlerzahlen hätte, würden noch die Direktverkäufe, Amazonverkäufe, Buchhandlungen fehlen.

    Und so bleibt das Ganze maximal eine Einzelbetrachtung von ein, zwei Händlern, die sich hier beteiligen. Es kann also immernoch das stimmen, was die Händler sagen und es kann immernoch das stimmen, was der Verlag sagt. Wir wissen es nicht. Darüber hinaus ist alles andere hoch spekulativ.

    Zitat Zitat von Pulverer Beitrag anzeigen
    Desweiteren wird mein Kaufverhalten der Edition gegenüber in den "Sicherheitsmodus" übergehen, sprich es werden nur noch abgeschlossene Alben oder ganze Zyklen gekauft. Lady S. werde ich mir weiterhin sofort nach erscheinen kaufen, bei Dantes werde ich erst einmal abwarten ob Band 4 (anscheinend ein Zyklen-Ende) überhaupt erscheint. Und bringt ab jetzt bitte keine neuen Serien mehr in der Zack Edition bevor ihr die bislang nicht erschienenen Alben der laufenden Serien gebracht habt!
    Das Problem des Sicherheitsmodus ist: Du belastest damit Verlag und Händler stärker. Denn wichtig sind für den Verlag die ersten Verkaufszahlen direkt nach Erscheinen. An denen wird sich orientiert, ob eine Serie weiter geht oder nicht. Die langfristigen Abverkaufszahlen werden immer vernachlässigt. Und der Händler muss sich auf Dauer einen Band ins Regal stellen und hat totes Kapital.

    Dein Sicherheitsmodus wird mit hoher Wahrscheinlichkeit dazu führen, dass der Händler weniger Bände bestellt, um weniger totes Kapital im Schrank zu haben. Der Verlag sieht sinkende Verkaufszahlen und wird sich dann Gedanken über die Fortführung machen und ob sich diese wirtschaftlich lohnt. Somit wird Dein Sicherheitsmodus eher dazu führen, dass der letzte Band nicht mehr erscheint.

    Kaufst Du aber sofort, wird die Serie weiter geführt. Ich würde also dazu raten den Sicherheitsmodus nicht einzuschalten, denn der wird mit hoher Wahrscheinlichkeit dazu führen, dass weitere Serien nicht fortgeführt werden.

  3. #28
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2010
    Beiträge
    226
    Nachrichten
    0
    @ Bernd:
    Deine Ausführungen sind schon richtig, aber man könnte es von Verlagsseite so aufziehen, dass ich z.B. Dantes 3 und 4 in kurzen Abständen bringe. Damit meine ich 1-3 Monate zwischen den Alben, maximal ein halbes Jahr. Aber dann muss es schon vorher fest stehen, dass der Band auch kommt, sprich eine Halbjahresvorschau bei der ich sehen kann, dass beide Alben erscheinen. Dann hätte ich eine relativ hohe Sicherheit und würde - wie bisher - gleich bei erscheinen kaufen. Wenn jetzt aber erstmal nur ein Band erscheint und der nächste in den Sternen steht, dann bin ich halt lieber vorsichtig.

  4. #29
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    779
    Nachrichten
    0
    Ich denke auch, dass es an der (mangelnden) Qualität der meisten Serien liegt. Von anderen Verlagen wie Salleck oder Reprodukt habe ich jedenfalls vergleichbare Klagen über zurückhaltende Bestellungen der Comichändler noch nicht gelesen. Das ist eben das gleiche Problem, das mir auch die Lektüre des Magazins seit längerer Zeit verleidet: es sind überwiegend mittelmäßige Comics.

  5. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    377
    Nachrichten
    1
    Zitat Zitat von Bernd Glasstetter Beitrag anzeigen
    Das Problem ist nur: Es gibt keine verlässlichen, deutschlandweiten Zahlen und Analysen zu diesem Thema. Die Verlage werden keine Zahlen herausgeben - und zwar durch die Bank - und die Händler zum Großteil ebenso wenig. Zumal ja mit den Fachhändlern nicht der komplette Markt abgedeckt ist. Wenn man die Händlerzahlen hätte, würden noch die Direktverkäufe, Amazonverkäufe, Buchhandlungen fehlen.

    Und so bleibt das Ganze maximal eine Einzelbetrachtung von ein, zwei Händlern, die sich hier beteiligen. Es kann also immernoch das stimmen, was die Händler sagen und es kann immernoch das stimmen, was der Verlag sagt. Wir wissen es nicht. Darüber hinaus ist alles andere hoch spekulativ.
    Darum sollte man doch aber um jede Wortmeldung froh sein, wo mal offen über das gesprochen wird wovon sonst keiner verlässliche Daten hat, oder? Klar ist es nur eine "Einzelmeinung", aber sie deswegen als unwichtig abzutun ist auch nicht der richtige Weg.

    Zitat Zitat von Bernd Glasstetter Beitrag anzeigen
    Das Problem des Sicherheitsmodus ist: Du belastest damit Verlag und Händler stärker. Denn wichtig sind für den Verlag die ersten Verkaufszahlen direkt nach Erscheinen. An denen wird sich orientiert, ob eine Serie weiter geht oder nicht. Die langfristigen Abverkaufszahlen werden immer vernachlässigt. Und der Händler muss sich auf Dauer einen Band ins Regal stellen und hat totes Kapital.

    Dein Sicherheitsmodus wird mit hoher Wahrscheinlichkeit dazu führen, dass der Händler weniger Bände bestellt, um weniger totes Kapital im Schrank zu haben. Der Verlag sieht sinkende Verkaufszahlen und wird sich dann Gedanken über die Fortführung machen und ob sich diese wirtschaftlich lohnt. Somit wird Dein Sicherheitsmodus eher dazu führen, dass der letzte Band nicht mehr erscheint.

    Kaufst Du aber sofort, wird die Serie weiter geführt. Ich würde also dazu raten den Sicherheitsmodus nicht einzuschalten, denn der wird mit hoher Wahrscheinlichkeit dazu führen, dass weitere Serien nicht fortgeführt werden.
    Also sollen sich doch die Kunden das tote Kapital ins Regal stellen? Oder wie soll man das verstehen?
    Ich weiß die Frage ist überspitzt, aber aus Comiclesersicht ließt sich das nun mal so. Was ist den eine abgebrochene Reihe anderes als totes Kapital mit ein wenig Hoffnung das sich ein anderer Verlag irgendwann mal der Reihe erbarmt.
    Das ist nun mal ein Teifelskreislauf der sich nicht nur von einer Seite allein aufbrechen lässt.

  6. #31
    Mitglied Avatar von Derma R. Shell
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    65201 Wbn.
    Beiträge
    4.433
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Pulverer Beitrag anzeigen
    @ Bernd:
    Deine Ausführungen sind schon richtig, aber man könnte es von Verlagsseite so aufziehen, dass ich z.B. Dantes 3 und 4 in kurzen Abständen bringe. Damit meine ich 1-3 Monate zwischen den Alben, maximal ein halbes Jahr.
    Das reicht aber nicht für den regelmäßigen Vorabdruck im Magazin, geht nur bei Serien die nicht im Magazin erscheinen.
    Gruß Derma

  7. #32
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    2.611
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Llyd Beitrag anzeigen

    Also sollen sich doch die Kunden das tote Kapital ins Regal stellen? Oder wie soll man das verstehen?
    Ich weiß die Frage ist überspitzt, aber aus Comiclesersicht ließt sich das nun mal so. Was ist den eine abgebrochene Reihe anderes als totes Kapital mit ein wenig Hoffnung das sich ein anderer Verlag irgendwann mal der Reihe erbarmt.
    Das ist nun mal ein Teifelskreislauf der sich nicht nur von einer Seite allein aufbrechen lässt.
    Das stimmt genau dann, wenn man die ganze Serie vorab kauft. Macht der Kunde aber nicht, weil er ja nur für ein Album bezahlt (und das auch gleich erhält). Vorfianzieren muss es der Verlag, der dann auch den Schaden hat. Das ganze ist aber ein Teil des Wirtschaftskreislaufes, dem man nicht wirklich entkommen kann (ein Ausweg ist entweder sehr viel Kapital bei dem der finanziert oder aber Vorabzahlungen der Kunden). Der Comicmittelweg sind All in One Ausgaben.

    Und klar dazwischen gibts noch unmengen Graustufen und unterschiedliche Varianten.
    Print on Demand wurde ja auch schon von einem ungleich größeren Verlag versucht (also vorab Nachfrage mit gegebenfalls Vorabzahlungen) und hat auch kaum funktioniert. Vielleicht findet sich ja sowas Crowd Funding ähnliches.

    PS: Das ist aber jetzt abstrakt gesprochen, da ich glaube, dass uns Zack bei den meisten Serien einen runden Abschluss bieten wird. Problematisch wirds evtl. bei Serien die nicht mehr in den Lizenzen drinnen sind. Und ganz neue Serien wo nur ne Nr. 1 erschienen ist, kauf ich mir selbst auch nicht.

  8. #33
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2010
    Beiträge
    226
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Derma R. Shell Beitrag anzeigen
    Das reicht aber nicht für den regelmäßigen Vorabdruck im Magazin, geht nur bei Serien die nicht im Magazin erscheinen.
    Es wäre schon machbar, wenn man z.B. bei Dantes mit der Veröffentlichung von Band 3 wartet bis Band 4 im Magazin abgedruckt ist. Danach könnte man beide Bände zeitnah veröffentlichen.

  9. #34
    Mitglied Avatar von Derma R. Shell
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    65201 Wbn.
    Beiträge
    4.433
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Pulverer Beitrag anzeigen
    Es wäre schon machbar, wenn man z.B. bei Dantes mit der Veröffentlichung von Band 3 wartet bis Band 4 im Magazin abgedruckt ist. Danach könnte man beide Bände zeitnah veröffentlichen.
    Hast recht, dann könnte man sie sogar beinahe gleichzeitig veröffentlichen.
    Wer die Story im Magazin gelesen hat und sich anschliessend das Album sowieso zulegen will, dem dürfte es egal sein, ob er es sich früher oder später erst anschaffen kann.
    Ursprüngliche Idee war wohl mal, ein Album immer dann zu bringen, wenn gerade der nächste Teil im Magazin startet.
    Neueinsteigern beim Heft gäbe das die Möglichkeit, den direkten Zugriff auf die vorangegangene Story zu erlangen. Den regelmäßigen Lesern dienten die Alben dann zum Auffrischen der Erinnerung.
    Gruß Derma

  10. #35
    Mitglied Avatar von affentanz
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    327
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Bernd Glasstetter Beitrag anzeigen

    Kaufst Du aber sofort, wird die Serie weiter geführt. Ich würde also dazu raten den Sicherheitsmodus nicht einzuschalten, denn der wird mit hoher Wahrscheinlichkeit dazu führen, dass weitere Serien nicht fortgeführt werden.
    Hm, ich habe Es war einmal in Frankreich, Black Crow und Cap Horn sofort bei Erscheinen gekauft, jetzt habe ich drei Serien wo nicht ansatzweise geklärt ist ob die letzten Alben erscheinen. Da hinkt deine Theorie ein wenig. Von der Zack Edition werde ich mir nur noch bereits komplett erschienene Zyklen kaufen, bei Epsilon mache ichs genauso. Bei allen anderen Verlagen kaufe ich weiterhin sofort nach Erscheinen.

  11. #36
    Mit Leib und Seele Admin Avatar von Bernd Glasstetter
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Waldshut-Tiengen
    Beiträge
    20.623
    Nachrichten
    85
    Blog-Einträge
    43
    Zitat Zitat von Llyd Beitrag anzeigen
    Darum sollte man doch aber um jede Wortmeldung froh sein, wo mal offen über das gesprochen wird wovon sonst keiner verlässliche Daten hat, oder? Klar ist es nur eine "Einzelmeinung", aber sie deswegen als unwichtig abzutun ist auch nicht der richtige Weg.
    Ich habe nichts abgetan. Sorry, aber das war noch nicht einmal annäherend aus meinen Äußerungen heraus zu lesen.

  12. #37
    Moderator Finix Comic Club
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Deutschland, Wiesbaden
    Beiträge
    1.649
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    3)eine mögliche weiterführung bei finix (jaja ich weiss, das ist zu früh) steht zur debatte
    nö.

  13. #38
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    377
    Nachrichten
    1
    Zitat Zitat von Bernd Glasstetter Beitrag anzeigen
    Ich habe nichts abgetan. Sorry, aber das war noch nicht einmal annäherend aus meinen Äußerungen heraus zu lesen.
    Das war auch nicht direkt auf dich gemünzt, sondern etwas allgemeiner. Sry wenn es anders rüber kam.

  14. #39
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.423
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von affentanz Beitrag anzeigen
    Man sollte sich das mal durchrechnen, mit den Fortsetzungen im Magazin: Wenn ich also Black Crow 3 & 4 noch lesen will, muß ich mir zehn Zack Hefte für 80 Euro kaufen um den Inhalt von 2 Alben zu kriegen.
    Stimmt nicht ganz: da das 46-Seitenstandardalben sind, sind die in der Regel in vier Fortsetzungen durch, ergo wären das 8 Hefte bzw. 63,20€. Ist natürlich immer noch zu teuer, wenn einem sonst nichts im Heft interessiert.

    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen
    Diese beiden Punkte, also die Qualität an sich und die Zweitverwertung, sorgen dafür, dass das Programm der Zack-Edition ein ganzes Stück weniger attraktiv ist als das der meisten anderen Albenverlage.
    Allerdings muss man da schon auch sagen, dass eine der beiden Serien, die als erstes "gefällt" wurden, Empire USA so gut wie gar nicht im Heft veröffentlicht wurde, lediglich das erste "Halbum" gab es als Leseprobe, an der Zweitverwertung kann das also nicht gelegen haben. Auch Horst Gotta meinte mal, das erste Album von Silbermond über Providence sei, trotz Vorveröffentlichung in Zack ein wenig besser verkauft worden als die abschließende #2. (Ist ansich nicht ungewöhnlich, manche testen die #1 an und lassen die #2 dann, aber zumindest gab es da keinen merkbaren Verlust durch die Vorveröffentlichung.)

    Den daraus resultierenden mangelnden Erfolg dieser selbst so entschiedenen und gewollten Programmpolitik dann aber auf die vermeintlich schlechte wirtschaftliche Situation der Comichändler zu schieben empfinde ich persönlich als eine ziemliche Unverschämtheit. Eine ziemlich dreiste sogar. [...]

    Es scheint aber Mode zu werden, den Mißerfolg des eigenen Verlagsprogramms auf diejenigen zu schieben, die von den schwergängigen Titeln dann eben einfach zu wenig bestellen. Es erinnert zumindest an einen gewissen anderen Verleger, der hier ja aber nicht so gern genannt werden soll.
    Ich hätte den entsprechenden Absatz anders gelesen: dass man Rücksprache halten will mit den Händlern, welche Titel sie gut und "gerne" verkaufen und entsprechend das Programm nach diesen Aspekt ausrichten will.

    Zitat Zitat von Pulverer Beitrag anzeigen
    Ich hoffe natürlich darauf, dass meine Serien dabei sind; wenn nicht werde ich mir halt den Rest der Serie in Französisch holen. Das Zack-Magazin werde ich deswegen auf keinen Fall kaufen. Die Gründe dafür hat Affentanz ja schon sehr schön erläutert.
    Affentanz schrieb allerdings von seiner einen Serie, eben Black Crow, wenn dich jetzt mehrere Serien jetzt interessieren, wäre das Magazin denke ich doch wirklich eine Option? Wenn du allerdings sowieso Französisch kannst, hast du es freilich noch leichter.

    Zitat Zitat von Derma R. Shell Beitrag anzeigen
    Hast recht, dann könnte man sie sogar beinahe gleichzeitig veröffentlichen.
    Wer die Story im Magazin gelesen hat und sich anschliessend das Album sowieso zulegen will, dem dürfte es egal sein, ob er es sich früher oder später erst anschaffen kann.
    Ursprüngliche Idee war wohl mal, ein Album immer dann zu bringen, wenn gerade der nächste Teil im Magazin startet.
    Neueinsteigern beim Heft gäbe das die Möglichkeit, den direkten Zugriff auf die vorangegangene Story zu erlangen. Den regelmäßigen Lesern dienten die Alben dann zum Auffrischen der Erinnerung.
    Und die Idee fand ich eigentlich relativ logisch. Allerdings scheint das Konzept gerade aktuell bei Dantès ohnehin aufgehoben: Lady S. ist für Februar geplant, MV für März, kommt Dantès #3 frühestens im April, das wäre gerade im Monat des letzten Teils des Vorabdrucks des vierten Albums, zu spät als Service für Neueinsteiger, allerdings wohl auch etwas zu früh dafür, dass man den nächsten Band dann gleich "nachschieben" würde.
    Geändert von Susumu (17.01.2013 um 22:32 Uhr)

  15. #40
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.423
    Nachrichten
    0
    Zu den offenen Serien: ich hoffe für die Alben-only-Leser ja, dass SfS zumindest bei den angebrochenen Geschichten die Kurve kratzt: Grand Prix, Valentine Pitie, zumindest die angebrochene Geschichte von Black Crow, das zweite Album von Nico. Bei Dantès (erfolgreich) und EweiF (Album Vertragsbedingung) scheint die Editionsveröffentlichung ja ohnehin nicht gefährdet. Damocles und Nico ab der #3 sehe ich da für weniger prioritär an, auch wenn es mir gerade um letztere sehr leid tun würde, da das eine Serie ist, die ich selbst als Album angefangen habe, da ich sie besonders mag.

  16. #41
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    12.887
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Susumu Beitrag anzeigen
    Zu den offenen Serien: ich hoffe für die Alben-only-Leser ja, dass SfS zumindest bei den angebrochenen Geschichten die Kurve kratzt:
    Wem würde das helfen?
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  17. #42
    Mitglied Avatar von Racing.Rainer
    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    Garlstorf
    Beiträge
    848
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen
    Den daraus resultierenden mangelnden Erfolg dieser selbst so entschiedenen und gewollten Programmpolitik dann aber auf die vermeintlich schlechte wirtschaftliche Situation der Comichändler zu schieben empfinde ich persönlich als eine ziemliche Unverschämtheit. Eine ziemlich dreiste sogar.
    Denn die Händler bestellen solche Alben deshalb nicht oder nur in sehr geringer Stückzahl weil sie die dann schlicht nicht wollen, gebrauchen und verkaufen können. In alles was nachgefragt und gut abgesetzt werden kann, wird dagegen investiert
    Dem kann ich nur zustimmen.

    Auch mir geht es gut und ich verkaufe viel.
    Von Grand Prix habe ich gleich 10x die Nr.1 geordert und würde das bei Nr.2+3 auch machen, weil ich die Anzahl oder kurz oder lang verkaufen kann.
    Bei anderen Titeln tut man sich schwerer, bestellt aber mindestens 1 Exemplar der neuheiten um es anbieten zu können.
    Neuheiten sind also auf Lager und wenn verkauft wird, wird auch nachbestellt. Wenn nicht verkauft wird verstaubt das Exemplar und es wird logischerweise nicht nachbestellt, und die Serie stirbt damit der Verlag überleben kann.

    Was Zack jetzt tut ist nichts anderes als eine Notbremse ziehen !!!
    Es wird das weiter veröffentlicht was den verlag am leben hält und ruinöse Serien werden eingestellt sowie z.Z. unwirtschaftliche auf Eis gelegt.
    Eine sinnvollere Entscheidung als Fortsetzungen zu versprechen und Ankündigungen zu machen die man nicht einhalten kann.

  18. #43
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    1.441
    Nachrichten
    0
    Die geplante, weitere, Aufwertung des Magazins (Abdruck von MV, Cassio, Cap Horn und Empire USA) sollte mM zu einer generellen Erhöhung der Seitenzahl (z.b. auf 96 bzw. sogar 128) von Zack führen, um den Serien-Durchsatz halten zu können.
    Eine andere Möglichkeit wären Zack-Sonderhefte (z.b. alle 2 Monate). Meine Hoffnung ist, dass in der Redaktion ernsthaft darüber nachgedacht wird. Es geht in die richtige Richtung

  19. #44
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    16.160
    Nachrichten
    6
    Zitat Zitat von Bernd Glasstetter Beitrag anzeigen
    Ich stelle mir nun die Frage, ob Du nur für Dich sprichst, oder ob das auch auf alle anderen Comichändler zutrifft.
    Zumindest bei uns sieht das ähnlich aus: "Lady S." lief wie doof und "EweiF" sehr gut.
    Aber vermutlich ist die Tatsache, daß von erster Serie die ersten drei und bei zweiter Serie immerhin der erste Band nicht mehr lieferbar ist, natürlich kein Indikator dafür, daß sich eine Serie verkauft hat.

    Ich selbst hege schon länger den Eindruck, dass der Albenmarkt zumindest gesättigt ist und dass dies sehr wohl dann auch die Ursache sein kann, dass die Händler weniger bestellen, weil sie eben nicht unendlich viele Comics ins Geschäft aufnehmen können, weil das auch wirtschaftlich ein Risiko ist.
    Bei uns ist es vorallem auch ein Platzproblem. Wenn Splitter halt monatlich 12 Alben raushaut und die Konkurrenz auch ihre 1-5 Novis/Monat im Angebot hat und dann noch so Sachen wie die Moebius-Edition mit 7 Alben auf einmal dazukommen, sieht es sehr schlecht in der Novitätenwand aus, weil die Sachen da nicht mehr knapp 4 Wochen verweilen, sondern nur noch 2.
    Und wir sind ein grosser Laden und mich treibt das manchmal zur Verzweiflung. Ich möchte echt nicht wissen, was Läden mit kleinerer Ladenfläche da machen.

    Aber ich hab halt schon von ein paar Läden mitbekommen, daß die ihr Wochenbudget nach dem Motto "Erst mal schauen, was von Splitter fehlt und danach gucken, was noch für die anderen Verlage übrig ist" verplanen.

    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Was sowohl an der wirtschaftlihen Lage der Händler als auch an ihrer kaufmännischen Vernunft scheitert.
    Und natürlich an der nach wie vor existenten Weigerung der Verlage, Ware auf Kommission anzubieten oder wenigstens ein Remissionsrecht einzuräumen.

    Zitat Zitat von kormoran Beitrag anzeigen
    (man denke zum Beispiel an Hauteville House von Finix
    HH läuft, weil Steampunk gerade mal wieder "in" ist. Merken wir z.B. auch an der Serie "Lady Mechanika".
    Wäre HH nur eine weitere "Heroic Fantasy"-Serie, würde das mMn im besten Falle durchschnittlich laufen.

    Und nicht die Händler mit ihren Bestellungen, denn diese reagieren vor allem nur auf eben genannte Kriterien.
    Ja und nein. Ganz so einfach ist es natürlich auch nicht. Ein Händler muss auch ein Gespür entwickeln, was sich verkaufen kann und könnte. Er sollte natürlich auch seine (Stamm)Kunden kennen und dann mal Risiken wagen.
    Mal abgesehen davon, daß durch eine 2-Seiten-Preview in einem Vorschaukatalog ja im besten Falle die optische Qualität (Zeichnungen) festgestellt werden kann. Was nützt einem aber eine brillant gezeichnete Serie, die totlangweilig ist?

    Zitat Zitat von Bernd Glasstetter Beitrag anzeigen
    Kaufst Du aber sofort, wird die Serie weiter geführt. Ich würde also dazu raten den Sicherheitsmodus nicht einzuschalten, denn der wird mit hoher Wahrscheinlichkeit dazu führen, dass weitere Serien nicht fortgeführt werden.
    Nur sind die Kunde auf der anderen Seite auch keine Märtyrer, die ihr hart verdientes Geld zum Wohl des Verlages ausgeben sollen und dafür dann mit abgebrochenen Serien belohnt werden.

    Die Misere der "Zack Edition" ist doch durch die Nicht-Kommunikation auch mitverschuldet. Der Verlag hat es ja in mindestens 4 Wochen nicht für nötig gehalten, sich wenigsten mal zu einem "Leider müssen wir unser Programm aus wirtschaftlichen Gründen zurückfahren. Genaue Planungen stehen noch nicht fest und folgen in den nächsten Wochen. Habt bitte noch etwas Geduld" durchzuringen (und DAS ist es ja, was den Ton hier immer schärfer gemacht hat, nicht unbedingt die drohende Einstellung - da hätten die meisten wohl sogar noch Verständnis für aufgebracht).
    Stattdessen wurde dem Chefredakteuer offenbar ein Maulkorb verpasst (zumindest wirkt es so) und wie der hocherfolgreiche NonaArte Verlag hat man sich entschieden, den Kopf in den Sand zu stecken und die Sache auszusitzen. Ich dachte eigentlich, diese "Kauf' oder stirb!"-Mentalität, die man von ehemaligen Comicverlegern wie Condor oder Bastei gewohnt war, hätten wir hinter uns gelassen.

    Hier hat der Verlag in ein paar Wochen VIEL Vertrauen verbrannt. Und ohne Vertrauen schrecken die Kunden zurück (gerade bei Fortsetzungsserien). Ehapa hat viele, viele Jahre gebraucht, um sich das Vertrauen der Kunden zurückzuholen und bei Splitter, Cross Cult etc. weiß man auch, daß man dieses auf keinen Fall verspielen darf und daher auch sehr zeitnah auf Kundenfragen reagiert.
    Wie ein Sonnenkönig zu sitzen, mit der Einstellungen "Die Kunden werden's schon kaufen", ist mMn da die falsche Heransgehensweise.

    Als Händler bin ich durch diese Nicht-Kommunikation auch mittlerweile dazu übergegangen, die ersten Kunden darauf vorzubereiten, daß sie bei Zack nicht mehr mit Fortsetzungen der Serien rechnen zu brauchen (hier gehe ich allerdings behutsamer vor als bei Serien, die beim Luftschloss Verlag erscheinen würden/könnten/sollten).
    Eigentlich, um unseren Schaden möglichst gering zu halten, müssten wir die Zack Edition jetzt rausverkaufen und im Bestfall nur noch auf Kundenbestellung Sachen ordern. Werden wir natürlich nicht machen, gerade auch, weil bis auf Sachen wie "Havank" oder das grottenschlechte "Blue Space" eigentlich alle Serien gut oder wenigstens ordentlich bei uns liefen. Aber da sind wir wohl die Ausnahme.

    Zitat Zitat von HerrHase Beitrag anzeigen
    Ich denke auch, dass es an der (mangelnden) Qualität der meisten Serien liegt. Von anderen Verlagen wie Salleck oder Reprodukt habe ich jedenfalls vergleichbare Klagen über zurückhaltende Bestellungen der Comichändler noch nicht gelesen.
    Eckart hat ja auch eine ungebrochen optimistische Einstellung zu allem, was Comics betrifft (hat in der Regel auch eine sehr glückliche Hand bei der Auswahl seiner Projekte und erntet jetzt zudem, was er jahrelang gesät hat) und für Reprodukt ist der Fachhandel kaum relevant.

  20. #45
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    12.887
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Clint Barton Beitrag anzeigen
    Und natürlich an der nach wie vor existenten Weigerung der Verlage, Ware auf Kommission anzubieten oder wenigstens ein Remissionsrecht einzuräumen.
    Die Existenz dieser Weigerung bestreite ich nicht, die hat aber mit dem beschriebenen Szenario (zu wenig Comicläden, die dann zuwenig Exemplare kaufen, um das Fehlen zu kompensieren) nichts zu tun.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  21. #46
    Mitglied Avatar von areyoureadysteve
    Registriert seit
    06.2004
    Beiträge
    867
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Clint Barton Beitrag anzeigen
    Nur sind die Kunde auf der anderen Seite auch keine Märtyrer, die ihr hart verdientes Geld zum Wohl des Verlages ausgeben sollen und dafür dann mit abgebrochenen Serien belohnt werden.

    Die Misere der "Zack Edition" ist doch durch die Nicht-Kommunikation auch mitverschuldet. Der Verlag hat es ja in mindestens 4 Wochen nicht für nötig gehalten, sich wenigsten mal zu einem "Leider müssen wir unser Programm aus wirtschaftlichen Gründen zurückfahren. Genaue Planungen stehen noch nicht fest und folgen in den nächsten Wochen. Habt bitte noch etwas Geduld" durchzuringen (und DAS ist es ja, was den Ton hier immer schärfer gemacht hat, nicht unbedingt die drohende Einstellung - da hätten die meisten wohl sogar noch Verständnis für aufgebracht).
    Stattdessen wurde dem Chefredakteuer offenbar ein Maulkorb verpasst (zumindest wirkt es so) und wie der hocherfolgreiche NonaArte Verlag hat man sich entschieden, den Kopf in den Sand zu stecken und die Sache auszusitzen. Ich dachte eigentlich, diese "Kauf' oder stirb!"-Mentalität, die man von ehemaligen Comicverlegern wie Condor oder Bastei gewohnt war, hätten wir hinter uns gelassen.

    Hier hat der Verlag in ein paar Wochen VIEL Vertrauen verbrannt. Und ohne Vertrauen schrecken die Kunden zurück (gerade bei Fortsetzungsserien). Ehapa hat viele, viele Jahre gebraucht, um sich das Vertrauen der Kunden zurückzuholen und bei Splitter, Cross Cult etc. weiß man auch, daß man dieses auf keinen Fall verspielen darf und daher auch sehr zeitnah auf Kundenfragen reagiert.
    Wie ein Sonnenkönig zu sitzen, mit der Einstellungen "Die Kunden werden's schon kaufen", ist mMn da die falsche Heransgehensweise.

    Als Händler bin ich durch diese Nicht-Kommunikation auch mittlerweile dazu übergegangen, die ersten Kunden darauf vorzubereiten, daß sie bei Zack nicht mehr mit Fortsetzungen der Serien rechnen zu brauchen (hier gehe ich allerdings behutsamer vor als bei Serien, die beim Luftschloss Verlag erscheinen würden/könnten/sollten).
    Eigentlich, um unseren Schaden möglichst gering zu halten, müssten wir die Zack Edition jetzt rausverkaufen und im Bestfall nur noch auf Kundenbestellung Sachen ordern. Werden wir natürlich nicht machen, gerade auch, weil bis auf Sachen wie "Havank" oder das grottenschlechte "Blue Space" eigentlich alle Serien gut oder wenigstens ordentlich bei uns liefen. Aber da sind wir wohl die Ausnahme.



    Eckart hat ja auch eine ungebrochen optimistische Einstellung zu allem, was Comics betrifft (hat in der Regel auch eine sehr glückliche Hand bei der Auswahl seiner Projekte und erntet jetzt zudem, was er jahrelang gesät hat) und für Reprodukt ist der Fachhandel kaum relevant.
    Noch nie so einen treffenden Beitrag gelesen. Finde ich zu 100% richtig anlysiert.

  22. #47
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    16.160
    Nachrichten
    6
    Danke.

    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Die Existenz dieser Weigerung bestreite ich nicht, die hat aber mit dem beschriebenen Szenario (zu wenig Comicläden, die dann zuwenig Exemplare kaufen, um das Fehlen zu kompensieren) nichts zu tun.
    Doch, eigentlich schon. Auch im Hinblick auf efwes Einwand, daß Angebot Nachfrage erschafft.
    Da der Händler (gerade bei Neuserien oder Sachen, die nicht massenkompatibel erscheinen) sehr vorsichtig bestellt, würde ein Rückgaberecht natürlich helfen, da er statt 2-3 Exemplare vielleicht 10-20 ordert. Im Bestfall verkauft er diese, ansonsten schickt er sie halt ganz oder teilweise zurück (im angemessenen Zeitraum natürlich und nicht bereits nach 2 Wochen). Bei der derzeitigen Auswahl ist es schliesslich leicht, auch einen gutlaufenden Titel zu übersehen (ich kann z.B. nicht mehr sämtliche Splitter- oder Reprodukt-Serien/-Titel runterbeten). Sind aber genug Exemplare da, erhöht das die Chance, daß ein Band auch längerfristig beim Händler erhältlich ist und nicht nach 2 Tagen "aus" ist und dann vergessen wird, weil schon wieder 5 neue Alben reingekommen sind.
    Und ja, natürlich ist hier eine Voraussetzung, daß der Händler nicht durch die Bank sagt "Schick mir 50 Stück" und remittiert dann 2 Monate später 45 Exemplare.

    Aber stattdessen wird man als Händler ja in der Regel nicht mal (mehr) mit einem Partieexemplar belohnt.

  23. #48
    Mitglied Avatar von Mervyn
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    2.492
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    12
    Sehr treffende Analyse vom Kollegen aus Bonn!

  24. #49
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.010
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    8
    Noch mal zurück zum 'Schwarzen-Peter-Geschiebe' zwischen Handel und Verlag:

    Natürlich KANN ich als Händler sagen: 'Der Titel ist Schrott, mies, unverkäuflich. Verlag, wenn Du SOWAS produzierst, dann gib mir nicht die Schuld, wenn ich ihn nicht bestelle und verkaufe.' Dann beschränke ich mich auf die Titel, die ich immer schon verkauft habe, an die Leute, denen ich immer schon was verkauft habe. Und verkaufe im Prinzip immer nur 'mehr desselben'.

    Ich KÖNNTE aber auch mal überlegen: 'Ist der Titel wirklich so mies und unverkäuflich? Oder ist er nur einfach deutlich ANDERS als das, was ich und meine Kunden gewohnt sind und annehmen? Anders als 'mehr desselben'?' Und wenn der Titel nur 'anders' ist, aber eigentlich 'gut', wie komm ich dann -abseits meiner Stammklientel, die 'nur' 'mehr desselben' wollen und kaufen- an die Leute ran, die diesen ANDEREN Titel kaufen würden? Und WENN ich dazu Ideen habe, 'den Kunden zum Produkt' zu finden, dann kauft der ggf. nicht nur dieses Produkt, sondern auch noch anderes. Und dann gewinne ich NEUE Kunden, für ein BREITERES Angebots-Spektrum als mein bisheriges 'mehr desselben'.

    Der Verlag kann letztlich nicht mehr tun, als Titel abseits von 'mehr desselben' zu verlegen. Wenn die dann nicht beim Kunden ankommen, weil der Handel nicht 'mitzieht', dann find ich zumindest VERSTÄNDLICH*, dass der Verlag dann den schwarzen Peter dem Handel zuschiebt.

    In Anbetracht dieser Überlegungen könnte man vielleicht auch mal folgendes überdenken: Der GCT ist ja dazu gedacht, NEUE Kunden zu gewinnen. Insofern sollte mMn die Titel-Auswahl einige 'Bestseller' beinhalten, die die Kunden in den Laden ziehen, aber diese Bestseller dann mit 'Unbekannterem' kombinieren, so dass 'schwächelnde' Serien bekannter werden. Das könnte man als Händler realisieren, indem man zB GCT-Hefte in Kombination ausgibt: zB zu jedem Simpsons-Heft einen unbekannten dt. Funny. 'Sicherer' wäre aber, wenn das schon die Verlage kombinieren würden, und -wie seinerzeit Williams bei den Marvel-Heften- ein 'erfolgreiches' Heft mit ner 'unbekannten' Zweitserie garnieren.

    *(Verständlich, aber nicht unbedingt berechtigt, denn vielleicht ist die konkrete Serie tatsächlich nicht 'abseits' von 'mehr desselben', sondern im Gegenteil: 'mehr desselben, aber schlechter')

    Kurz: Ein 'guter' Verkäufer verkauft auch Eskimos noch n Kühlschrank. Ein 'bequemer' Verkäufer beklagt sich, dass er statt Öfen Kühlschränke an den Nordpol geliefert bekommt...
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  25. #50
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    63
    Nachrichten
    0

    Wie geht es mit der Zack-Edition weiter?

    Ich als "einfacher" Kunde, welcher zwar schon etwas älter, aber trotzdem noch halbwegs zu den Neulingen zählt, würde auch öfter mal eine, für mich neue, Serie antesten.

    In unserem Comic Laden habe ich da aber 2 Probleme:
    1) sehr oft sind nur die aktuellen Bände erhältlich. Was bringt mir ein Hellboy 12 von Cross Cult, wenn ich bei 1 starten und mir dann vielleicht die komplette Serie kaufen will?
    2) die einzelnen Alben sind zu 95% eingeschweißt und bei jedem Album zu Fragen, ob man es auspacken darf, ist mir persönlich zu blöd.

    Im Prinzip kann ich mich also nur im Forum oder beim Internetauftritt des Verlages informieren. Das reicht bei mir aber kaum für ein Kaufargument.

    Ich könnte auch einfach alles im Internet bestellen, allerdings unterstütze ich erstens lieber unseren Comic Laden und zweitens möchte ich vorher ein wenig Stöbern und schonmal reinlesen. Neue Serien sind bei mir oft Spontankäufe, die aus o.g. Gründen allerdings oft ausfallen.

    So bleibt mir oft nur der Weg in die Panini Ecke zu den Superhelden oder Vertigo.

Seite 2 von 18 ErsteErste 123456789101112 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •