Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 60

Thema: Digitale Ausgaben und Digital Copys - so geht's!

  1. #26
    Kann es sein, daß du etwas falsch verstanden hast? Der Kunde erhält mit dem Beleg das Recht auf eine digitale Kopie von genau dem Buch, das er bei euch gekauft hat. Nicht mehr und nicht weniger.

    Seh ich eigentlich eher als verkaufsfördernden Anreiz.

  2. #27
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.887
    Vertehe ich auch nicht.

    Eine Digital Copy ist eine *zusätzliche* kostenlose digitale Fassung, die man NUR dann bekommt, wenn man das gedruckte Buch kauft. Wo sag ich da "Bleib weg!"??? Das ist doch gerade ein Anreiz genau diese gedruckte Fassung zu kaufen?!

  3. #28
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    63
    Okay, dann haben wir da etwas falsch verstanden. Dass es nur um genau das gekaufte Buch geht, haben wir nicht aus der Beschreibung rausgelesen.
    Comic Laden X-tra-BooX - Seit 1982
    Beratung, Information, Verkauf, Abo-Service und Versand auf drei kleinen aber feinen Etagen in der Ffmter City

  4. #29
    Mitglied Avatar von Mervyn
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    2.829
    Blog-Einträge
    12
    Liebe Frankfurter Kollegen, ich fand die mail von Jano absolut klar, mit dem Buchkauf kriegt der Kunde die digitale Kopie zusätzlich.
    Damit er diese zusätzliche Kopie kriegt, müssen wir Händler dran denken, dem Kunden den Kassenbon mitzugeben.
    Und genau da liegt der Hase im Pfeffer oder so.

    Ich hab es bestimmt schon bei drei Kunden vergessen.
    Und an Großkampftagen, wie dem GCT, gebe ich nicht automatisch den Kassenbon mit.
    Janos mail war völlig richtig und hat mich dran erinnert, dass ich meine Fehler abstellen muss.

  5. #30
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.887
    Ich verstehe immer noch nicht so ganz, was man als Alternative hätte verstehen können? Dass ich *alle* meine Bücher verschenke, wenn jemand einmal ein gedrucktes gekauft hat? Wo wäre da der wirtschaftliche Sinn? Ich muss zwar keinen so großen Gewinn machen wie die Großverlage, aber auf Einnahmen bin ich trotzdem angewiesen, da ich Druckausgaben in Höhe von mehreren Monatsgehältern pro Monat habe.

    Zumal auch im MA-Band selbst vorne drin ganz genau erklärt ist, wie es funktioniert. Na ja, aber hat sich ja jetzt geklärt.

    Mir persönlich wäre es auch deutlich lieber, wenn ich einfach Downloadcodes in die Bücher drucken könnte (das manuelle Rausschicken der Dateien ist deutlich mehr Aufwand, als mal einen Kassenzettel mitzugeben ), aber das ist leider finanziell derzeit nicht machbar, weil das enorme Mehrkosten bedeuten würde und daher gleichbedeutend mit einem Preisanstieg der Bücher wäre, was ja nicht Sinn der Sache ist. Vielleicht lässt sich das später in Zusammenarbeit mit ComiXology besser lösen, mal abwarten.

    Ich schaue aber mal, ob ich bei künftigen Bänden einen großen Aufkleber auf dem Cover anbringen kann, der noch mal explizit auf die Digital Copy hinweist und den Kunden direkt ermahnt, auch den Kassenzettel mitzunehmen. Im Moment sieht es aber so aus, dass dies nur bei eingeschweißten Büchern machbar wäre, da die Aufkleber nicht (gut) ablösbar sind und ich Klebereste auf dem Cover blöd fände. Andererseits fände ich den zusätzlichen überflüssigen Plastikmüll beim Einschweißen ebenfalls blöd.

    Wie dem auch sei, die Rückmeldungen der Kunden auf die Digital Copys sind bislang jedenfalls durchweg positiv und es wird von der Möglichkeit auch schon gern und rege Gebrauch gemacht. Ich bekomme aktuell mehrere Anfragen am Tag rein. Von daher hoffe ich natürlich, dass der Handel den Zusatznutzen für die Käufer ebenfalls erkennt und da ein bisschen mithilft. Normaler Kassenzettel (falls denn eine Kasse vorhanden ist) ist völlig ausreichend, ich brauche auch nicht extra eine per Hand ausgefüllte Quittung mit Stempel o.Ä.

  6. #31
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.653
    Zitat Zitat von Jano Beitrag anzeigen
    Andererseits fände ich den zusätzlichen überflüssigen Plastikmüll beim Einschweißen ebenfalls blöd.
    http://www.comicforum.de/showthread....=1#post4666547

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  7. #32
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.887
    Kenn ich. Heißt aber nicht, dass ich das ebenfalls so sehe und genauso machen möchte.

  8. #33
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    9.653
    Zitat Zitat von Jano Beitrag anzeigen
    Kenn ich. Heißt aber nicht, dass ich das ebenfalls so sehe und genauso machen möchte.
    War ja nur n Hinweis...

    Ich weiß auch nicht, ob sich dies bei TPB wirklich lohnen würde. So kann jeder Neugierige direkt reinschauen, ohne dass er sich überwinden muss ander Menschen anzusprechen...
    Es gibt aber Aufkleber, die sich sehr gut ablösen lassen. Frag aber nicht Panini um Hilfe. Die haben schon Sticker mit extra Haftbarkeit draufgeklebt und behauptet, dass sie sich wunderbar ablösen lassen... Welcher Comic das war, weiß ich aber jetzt nicht mehr. Ach, doch. Gerade eingefallen: "Wanted"

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  9. #34
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.887
    Ja, Problem ist, meine Druckerei meint, wenn sie Aufkleber produzieren und direkt auf den Büchern anbringen, sind die nicht ablösbar. Heißt, ich müsste irgendwo anders ablösbare Aufkleber drucken, zur Druckerei schicken und dann entsprechend bei der Produktion aufbringen lassen. Wobei Aufkleber eigentlich nie super gut ablösbar sind und man auch wenn sie keine Rückstände hinterlassen zumindest kleine Kratzer oder Kerben im Cover hat, weil man sie ja erst mal mit dem Fingernagel anheben muss.

    Aber, wie gesagt, ich forsche da mal weiter und wenn ich eine sinnvolle und nicht zu teure Lösung finde, setze ich die natürlich gern um.

  10. #35
    Moderator Weildarum Forum Avatar von Fr4nk
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.938
    Ich bin von der Aktion mit der digitalen Kopie auch etwas hin und her gerissen. Einerseits finde ich es super, wie es gehandhabt wird (als kostenlose Zugabe zum Buch), andererseits freue ich mich auch echt über die Kids, die noch analog lesen und nicht nur auf Smartphones rumtackern. Meine Tochter habe ich MA als Buch gegeben, und die werde ich zB. auf keinen Fall dazu ermuntern, Comics auf einem Elektrogerät zu lesen. Ganz im Gegenteil, denn da geht etwas verloren. Ich will auch eigentlich meine Kunden im Laden nicht dazu ermuntern, werds natürlich auch nicht verheimlichen. Ich finde allerdings auch, dass die Digitalkopie nicht unbedingt aggressiv beworben werden muß. Es wäre auch sehr schade, wenn Leser abwandern, und sich die folgenden Bände nur noch als Datei besorgen.

    Natürlich kann und soll man sich Trends nicht verschließen, man muß sie aber auch nicht pushen. ich hoffe dass da nicht irgenwann außen auf dem Cover Aufkleber drauf sind, die andere Läden (eBook Plattformen) bewerben.

    Ansonsten finde ich es wie gesagt gut, wie Dani das macht. Es ist so jedenfalls besser für die Printbranche, als einfach ein eBook rauszuhauen, und dass dann billiger als die Printversion anzubieten. Und es ist auch ein Mehrwert für das Buch, und solange dies das Buch nicht überflüssig macht ist es gut.

    Die spannende und schwierige Frage ist halt, wie kann sowas auch umgekehrt funktionieren. Also nicht die analogen Leser zum eBook führen, sondern eBook-Leser zum analogen Buch. So wie es jetzt läuft ist es ja eher eine Einbahnstrasse in die andere Richtung mit einem gewissen Mehrwert für den Sowieso-Buchkäufer. Oder findet auf den Ebookplattformen auch Werbung für Comicläden statt? Ich glaube kaum.

    So, wieder mal zuviel geschrieben
    Formerly known as bluetoons.


    Comics & Graphics - Blog



  11. #36
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.187
    Als Händler müsste ich eBooks ja hassen, wie die Pest, aber als Leser finde ich die Dinger unheimlich praktisch. Sehr platzsparend und man kann die Sachen immer mit sich rumtragen, ohne einen Buckel wie Quasimodo zu kriegen.
    Ausserdem habe ich mich mittlerweile aus Platzgründen auch von vielen Comics getrennt. Auch solche, wo es mir schwerfiel ("Alim der Gerber"), aber die Tatsache, daß ich die Comics vielleicht in 10 Jahren mal wieder lesen werde (besser: kann), haben mich dazu gebracht. Als Digital Copy hätte ich die Serie z.B. aber immer noch ganz gerne.
    Alte Comics (ca. Prä-2002) muss ich (aufgrund der Farbgebung) digital auch nicht unbedingt haben, gerade bei den US-Comics der 70er und 60er gehört doch das minderwertige, holzhaltige Papier zum Charme dazu.
    Und meine liebsten Comics und Bücher würde ich gedruckt nie hergeben, aber für Solala-Titel ist digital perfekt.
    Jemand auf Bleeding Cool fasste das vor ein paar Wochen sehr schön zusammen: In Zeiten, wo man alle paar Monate oder Jahre umzieht (umziehen muss), hat man garkeine Möglichkeit mehr, eine grosse Sammlung aufzubauen, weil man den Krempel irgendwann leid ist. Da ist digital natürlich von Vorteil.

    Das "etwas verloren geht" ist aber mMn eine typische Einstellung von jemanden, der mit Druckwerken aufgewachsen ist. Bin mal gespannt, wie das die bisherigen 1-2 und vorallem die zukünftigen Generationen von Mangalesern dazu sagen werden, die Comics ("dank" Scanlations) ja eh vornehmlich digital kennen und daher diese Vorbehalte nicht teilen.

  12. #37
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2010
    Beiträge
    535
    Zitat Zitat von Fr4nk Beitrag anzeigen
    Ich bin von der Aktion mit der digitalen Kopie auch etwas hin und her gerissen.
    Ich finde es gut.
    Habe erst wieder bei einer Freundin erlebt, dass sie mittlerweile grundsätzlich E-Books der gedruckten Version vorzieht (1. Bücherfresserin, die keine Bücher wegwerfen, aber alle bei sich haben will... 2. Kurzsichtig - Bei Erschöpfung kann sie einfach die Schrift vergrößern). Auch diese soll ihren Wunsch erfüllt bekommen.

    Außerdem ist das (Online-Bestellung) vorab zugesandte PDF ein nettes Leckerli zum Appetitanregen. :-)

    Persönlich würde ich aber nicht auf die Druckausgabe verzichten wollen.

  13. #38
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2010
    Beiträge
    535
    Nachtrag:
    Ich war mit ihr im Buchladen und sie bedauerte es, dort keine Werke für ihr Kindle erwerben zu können. Die Buchhandlung ist sehr gut, um Idden zu sammeln, aber sie kann dort bislang nicht mehr / noch nicht einkaufen. Ein etabliertes "Gutschein für E-Book im Buchhandel"-System wäre schön und könnte m.E. den lokalen Buchhandel unterstützen.

  14. #39
    Moderator Weildarum Forum Avatar von Fr4nk
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.938
    @Stingo: kann ich nachvollziehen, und klar können eBooks Sinn machen.

    @Clint: Ich hasse eBooks nicht, ich bin auch irgendwo Computerfreak. Aber wir reden hier über Kindercomics, und ev. sogar über 7 jährige Kinder, die zum ersten mal ein richtiges Comicbuch lesen.

    Das Platzproblem der Hardcoresammler mit 50.000 Heften ist doch was ganz anderes. Das Problem löst an der Wurzel auch eher ein Therapeut, statt ein Umstieg auf eBooks Ich habe auch sehr viele Comics, allerdings habe ich die Comics im Griff, und nicht umgekehrt. Bilde ich mir zumindest ganz fest ein

    Das "etwas verloren geht" ist aber mMn eine typische Einstellung von jemanden, der mit Druckwerken aufgewachsen ist.
    Ich denke das ist keine Einstellung von alten Säcken, man kann objektiv sagen, dass etwas verloren geht.

    Wer immer nur Pfirsiche aus der Dose ist, weiß natürlich nicht wie eine frische Frucht schmeckt, und demjenigen fehlt dann auch scheinbar nichts.

    Haptik, Geruch, Empfindlichkeit+Sorgfalt, analoges Design, Handwerk, Besonderheiten (schau Dir mal das Feenbestimmungsbuch an). Man könnte auch sagen: 2000 Jahre Buchkultur. Und ich kann heute immer noch Bücher lesen, die 100te Jahre alt sind. Natürlich kommt auch neues hinzu, Du kannst alles virtualisieren, und Dir zB. den Sound eines Tie-Fighter-Triebwerks als Blättergeräusch einstellen, Du kannst Animationen einbauen und haste nicht gesehen. Nur ist das dann eben auch was anderes, dazu kann ich mir auch einen Trickfilm ansehen.

    Das Interesse der Verlage muss eigentlich dahin gehen, mit eBooks zusätzliche Leute zu gewinnen, und im Sinne der notwendigen Minimal-Auflage von gedruckten Büchern die Leser nicht von ein Medium auf ein anderes zu verschieben.
    Formerly known as bluetoons.


    Comics & Graphics - Blog



  15. #40
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.187
    Das hat nix mit "alten Säcken" zu tun (zu denen müsste ich mich ja dann auch zählen) und wie du schon meintest - wenn man es nicht kennt, fehlt einem auch nichts, wenn man es nicht kennt.

    Ich bin weissgott niemand, der auf jeden Technik-Trend aufspringt (meine "aktuellste" Spielekonsole ist der Megadrive und bis heute habe ich mich einem Handy erfolgreich verweigert), aber ich finde eBooks in Teilen halt durch die genannten Gründe gut und bei einem 08/15-Krimi/Thriller oder einem generischen "Heroic Fantasy"-Comic brauch ich nicht unbedingt eine Printausgabe.

    Klar, was Reprodukt und avant - oder ihre amerikanisch-kanadischen Kollegen von D&Q und Fantagraphics - da so manches Mal hinzaubern, ist ein tolles Produkt. Das WILL man auch im Schrank stehen haben, weil es im Gesamtbild (Design, Papier) toll ist. Aber bei einem monatlich erscheinenden Comic von Marvel oder DC ist das mMn nicht der Fall. Da würde so eine digitale Version reichen.

    Und ich selbst stöbere ja alle paar Tage im Oxfam hier in Bonn rum und kaufe Buchklassiker in Versionen, die vor 30-50 Jahren erschienen sind (hab sogar ein Reclam-Heftchen von 1947 oder so). Weil das natürlich auch noch Charme hat und - weil ich das gerne mag - die Bücher gelesen aussehen. Ich finde nichts schlimmer, als ein klinisch-steriles Bücheregal, wo alle Bücher noch unberührt aussehen. Das ist Apotheken-Flair.

    Aber ich denke halt, beides hat seine Berechtigung und natürlich wird es auch bei der Jugend immer Leute geben, die sich noch für ein gedrucktes Werk interessieren werden.

  16. #41
    Moderator Weildarum Forum Avatar von Fr4nk
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.938
    Es ist jedenfalls ein interessanter Versuch, Buch und eBook zu Bundlen, ich bin gespannt wie sich das entwickelt. Für Leute, die sich beides, Buch und eCopy zulegen wollen, ist es sowieso die beste Lösung.
    Formerly known as bluetoons.


    Comics & Graphics - Blog



  17. #42
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.125
    Ich finde diese Vorgehensweise von dani books genial! So etwas würde ich mir auch von anderen Verlagen erwarten. Jeder Käufer, der eine gedruckte Ausgabe eines Comics oder Buches erwirbt, sollte auch eine digitale Kopie bekommen, sofern vorhanden. Funktioniert doch auch bei vielen Blu-Rays.
    Wohlwissend, dass sowieso jede Pfeife ím Internetz mittlerweile Diebstahl begehen kann.

  18. #43
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.887
    So, ich kann nun erfreulicherweise bestätigen, dass auch die IDW-Titel künftig Digital Copys mit dabei haben werden. Los geht's im Herbst mit DG: Trinity, Akte X und Half Past Danger. Viel Spaß!

  19. #44
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.887
    ComiXology konzentriert sich übrigens jetzt doch erst mal auf den französischen Markt und wird erst irgendwann 2014 (oder später?) nach Deutschland kommen ...

  20. #45
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    11.2013
    Beiträge
    1
    Vielen Dank für die wirklich schnelle Hilfe, bin ganz begeistert. Ganz unbürokratisch innerhalb keiner halben Stunde hatte ich den Link für meinen Kauf von Monster Alllergy Teil1-4. Freu freu freu !

  21. #46

    e-comic - sind die wirtschaftlich?

    Hallo

    Da du so ziemlich der einzige bist der ecomics direkt anbietet wollte ich dich fragen
    ob sich das überhaupt rechnet, oder ob das nur unter Service an den Kunden fällt.

    lg
    robert

  22. #47
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.887
    Hab's mal in den entsprechenden Thread verschoben.

    Ich sag mal so ... ich mach keinen Verlust damit. Wenn ich für das Bearbeiten und Hochladen etc. extra jemanden anstellen müsste, würde sich's hingegen bei den 10 EUR, die ich im Durchschnitt pro Woche über Kindle-Verkäufe einnehme, und den eins, zwei Direktdownloads von danibooks.de alle paar Monate mal nicht sooo wirklich lohnen.

    Wobei die Kindle-Verkäufe natürlich steigen, je mehr Titel man im Angebot hat. Ich frag mich trotzdem, warum die Leute nicht lieber die Direktbestellversion kaufen, da die eine viel bessere Qualität hat, während die Kindle-Sachen technisch bedingt nur mehr oder weniger toll komprimierte JPGs sind ... aber über Amazon findet man die natürlich schneller und muss sich nicht erst auf meine Seite verirren, von daher liegt das wohl in der Natur der Sache.

  23. #48
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.887
    Als kurzer Hinweis zu Tale of Sand: Hier wird es nicht direkt zum Start die digitale Ausgabe geben, da bislang noch keine digitalen Rechte vorliegen. Bei Archaia war man damals da etwas etepetete und wollte erst mal abwarten. Ich bin das aber gerade am Klären, zumal die jetzt zu BOOM! gehören, was die Sache etwas einfacher macht. Vielleicht lässt sich sogar noch eine Digital Copy rausschlagen ... die dann zwar nicht aktiv im Buch beworben ist, aber mit dem üblichen Kaufnachweis bei Interesse trotzdem angefordert werden könnte. Mal schauen.

  24. #49
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.887
    Update: Zu Tale of Sand wird es leider doch keine digitale Fassung geben, da die Henson Company wohl möchte, dass man den Band in gedruckter Form erlebt. Schade, aber kann man nichts machen.

  25. #50
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    5.887
    Falls sich jemand fragt: Ja, die eBooks der dani-books-Titel werden auch im Rahmen von Amazons "Kindle Unlimited"-Leseflatrate verfügbar sein, die voraussichtlich nächste Woche in Deutschland startet. Wer also schon immer mal in einen Titel reinschauen wollte, aber keine Lust hatte, ihn zu kaufen, darf sich dann also gerne nach Herzenslust im Angebot umsehen. An den Ausleihen bzw. dem Lesen ist zwar noch weniger verdient als mit den eBooks eh schon, aber die paar Cent sind immer noch besser als gar nix. Beachtet aber bitte, dass ihr mindestens etwa 15 bis 20 Seiten durchblättern müsst, damit mir das Anschauen vergütet wird. Falls ihr einen Band also langweilig findet und nach den ersten Seiten nicht weiterlesen möchtet, blättert trotzdem bitte noch ein bisschen weiter, es kostet euch ja nichts.

    Viel Spaß!

    (An dieser Stelle sei noch mal darauf hingewiesen, dass die Kindle-Fassungen aus technischen Gründen, die ich nicht beeinflussen kann, in der Auflösung reduziert sind, da Kindle-eBooks maximal mit 1280 Pixeln in der Höhe auflösen und aus JPGs bestehen, in die alles eingebettet ist. Das beste Leseerlebnis bieten nach wie vor die PDF-Fassungen, da sie die Seiten in der Originalauflösung zeigen und den Text separat rendern, statt ihn als gerasterten Teil des Hintergrunds zu zeigen.)

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •