szmtag Mangaboom abgeflacht? - Seite 5
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 157
  1. #101
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    23.188
    Nachrichten
    4
    @Ryo Saeba Fan
    Zudem würden sich dann alle anderen Mangas schlecht verkaufen, tun sie aber nicht. Es gibt schon Fans, die sind ausschließlich auf eine dieser Serien fixiert, hauptsächlich gucken jene aber diese im Fernsehen und kaufen sich eher seltener die Mangas. Von daher kann deine These gar nicht stimmen, wenn es nur noch Fans von einer Serie geben würde, dann hätten wir im Land unzählige solcher, um dann auf die Verkaufszahlen der Verlage zu kommen.
    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Amatsuki/ Dolls/ Dragon Voice/ Gold/ Hadashi de Bara wo Fume/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ningen Club/ Ookami Shoujo to Kuro Ouji/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic/ Uwasaya

  2. #102
    ni mirion-san - Mister Two Million Avatar von Ryo Saeba Fan
    Registriert seit
    04.2005
    Beiträge
    2.367
    Nachrichten
    0
    Wie kommst du denn darauf?


    Ich persönlich? Meine Selbstgespräche in Sachen Tsukasa Hojo ,
    Tetsuo Hara und auch bei Kaoru Mori könnte es wesentlich besser sein aber das wollte ich damit nicht sagen sondern bei uns wird immer von Anfang an entschieden ob die deutschen Fans es annehmen oder ablehnen und dann gibt es auch kein zurück mehr.

    Dass die von dir genannten Serien jeweils riesige Fanbases haben liegt einfach daran, dass sie zum einen viele Bände haben und zum anderen eben auch schon sehr lange laufen. Doch nur weil jemand ein Fan davon ist heisst das nicht, dass er nichts anderes liest.
    Ich habe schon mit Leuten gesprochen die meinten wenn jetzt one Piece (als Beispiel) enden würde dann würden sie auch aufhören mit Manga/Anime weil sie sonst eigentlich nichts mehr an diesem Markt interessiert wobei ich fairerweise aber auch dazu sagen muss das dies meist männliche Leser sagten.

    Dies ist auch generell mein Problem das es zwar noch männliche Leser bei uns gibt aber ich diese nicht dazu bringe eben über den one Piece , Dragonball , Naruto usw Tellerrand zu blicken.

    Kai Schwarz hat erwähnt, dass der Umsatz im Mangabereich kontinuierlich und erfreulich wächst. Von einer Abflachung des Interesses kann also wirklich keine Rede sein.
    Wie gesagt nützt mir das A nicht viel als Mann und B bin ich noch immer interessiert daran was passiert wenn jetzt z.b. one Piece wegfallen würde weil es zu ende ist. Zugegeben das würde selbst in Japan selber ein ziemliches Loch geben wenn man sieht mit was da mittlerweile alles Geld gemacht wird aber es wird interessant zu sehen wie der deutsche Markt das wegstecken würde.

    @Aya-tan

    Deshalb schrieb ich ja auch usw... Natürlich gibt es auch noch mehr Fangruppen aber diese alle erreichen bei uns (meines Wissen nach) nicht die Verkaufszahlen eines one Piece und/oder Naruto.

    Um es mal etwas anders zu sagen jetzt am Freitag bringt Kaze sowohl one Piece TV Serie Box.5 als auch Patlabor Film.3 (beide FSK 12) zu uns und wenn ich jetzt zu beiden jeweils einen Thread im Anime Breich starten würde bei welchem würde ich wohl Antworten erhalten...
    Youtube Kommentar:
    City Hunter ist wirklich neben Dragonball/Z/GT eines der besten Animes



  3. #103
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    23.188
    Nachrichten
    4
    Zitat Zitat von Ryo Saeba Fan
    Dies ist auch generell mein Problem das es zwar noch männliche Leser bei uns gibt aber ich diese nicht dazu bringe eben über den one Piece , Dragonball , Naruto usw Tellerrand zu blicken.
    Wenn das deine persönlichen Erfahrungen sind, dann sind das deine und noch lange nicht auf den gesamten Markt umzumünzen. Es gibt genug männliche Fans, ansonsten würden Seinen-Mangas nicht plötzlich besser laufen als noch vor ein paar Jahren. Du musst schon den Gesamtmarkt, die Verlagsprogramme, die einzelnen Titel und Verkaufscharts betrachten.

    Zitat Zitat von Ryo Saeba Fan
    Deshalb schrieb ich ja auch usw... Natürlich gibt es auch noch mehr Fangruppen aber diese alle erreichen bei uns (meines Wissen nach) nicht die Verkaufszahlen eines one Piece und/oder Naruto.
    Dennoch gibt es nicht nur Leute, die Fan von einer einzigen Serie ist und das dürften sogar die wenigsten sein. Dass diverse Serien höhere Verkaufszahlen haben als andere liegt eben an ihrer Bekanntheit. One Piece, Naruto und Detektiv Conan liefen bzw. laufen im Fernsehen, dadurch erreichen diese eben höhere Verkaufszahlen als Titel, die sich nur auf den Manga stützen müssen. Dennoch gibt es mehrere Titel, die 5000 bis 10000 Exemplare verkaufen und das ist mit deiner Theorie gar nicht vereinbar. Oder woher sollen die ganzen Fans aufpoppen? Blood Lad, vorher komplett unbekannt und jetzt der Hit letztes Jahr.

    Zitat Zitat von Ryo Saeba Fan
    Um es mal etwas anders zu sagen jetzt am Freitag bringt Kaze sowohl one Piece TV Serie Box.5 als auch Patlabor Film.3 (beide FSK 12) zu uns und wenn ich jetzt zu beiden jeweils einen Thread im Anime Breich starten würde bei welchem würde ich wohl Antworten erhalten...
    Du klingst einfach wie ein gefrusteter Fan, klar kriegt One Piece mehr Antworten, da es bekannter und beliebter ist, dennoch sagt das noch lange nichts aus, dass die Leute, die sich da rühren, sich nur dafür interessieren.
    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Amatsuki/ Dolls/ Dragon Voice/ Gold/ Hadashi de Bara wo Fume/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ningen Club/ Ookami Shoujo to Kuro Ouji/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic/ Uwasaya

  4. #104
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    5.169
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    98
    Zitat Zitat von Ryo Saeba Fan Beitrag anzeigen
    Ich persönlich? Meine Selbstgespräche in Sachen Tsukasa Hojo , Tetsuo Hara und auch bei Kaoru Mori könnte es wesentlich besser sein aber das wollte ich damit nicht sagen sondern bei uns wird immer von Anfang an entschieden ob die deutschen Fans es annehmen oder ablehnen und dann gibt es auch kein zurück mehr.
    Nun ja, es mag sein, dass sich nicht übermäßig viele Leser für die Werke der von dir genannten Mangaka interessieren. Aber das bedeutet nicht, dass sich alle Leser nur für Dragonball, One Piece oder Naruto interessieren bzw, es heisst nicht, dass sich niemand für die von dir gewünschten Mangaka interessiert weil alle nur Dragonball, Naruto oder One Piece lesen (wollen)

    Zitat Zitat von Ryo Saeba Fan Beitrag anzeigen
    Ich habe schon mit Leuten gesprochen die meinten wenn jetzt one Piece (als Beispiel) enden würde dann würden sie auch aufhören mit Manga/Anime weil sie sonst eigentlich nichts mehr an diesem Markt interessiert wobei ich fairerweise aber auch dazu sagen muss das dies meist männliche Leser sagten.
    Sicher wird es Leser geben, die so denken. Aber dies dürfte die Ausnahme und ganz sicher nicht die repräsentative Mehrheit im Bereich Manga sein.

    Zitat Zitat von Ryo Saeba Fan Beitrag anzeigen
    Dies ist auch generell mein Problem das es zwar noch männliche Leser bei uns gibt aber ich diese nicht dazu bringe eben über den One Piece , Dragonball , Naruto usw Tellerrand zu blicken.
    Das verblüfft mich jetzt. Denn mir fallen spontan jede Menge männliche Leser ein, die sich in diesem Forum bewegen, und die ziemlich viel jenseits von Dragonball, Naruto und One Piece lesen.

    Filmfreak, Desty, Teaser, Jounouchi, Susumu, DasKame, Devil, Muka, Xamon, Davos, Masterfly um nur mal eine Handvoll zu nennen.

    Sie alle lesen offenbar jede Menge - klar nicht unbedingt BL und vielleicht auch weniger Romance, aber es kann keine Rede davon sein, dass sie nur Dragonball, Onepiece oder Naruto lesen (Ich weiß nicht einmal, ob sie überhaupt alle diese drei Serien lesen)

    Vielleicht möchte sich ja mal ein männlicher Leser dazu äußern.

    Irgendwie habe ich ein wenig das Gefühl, dass du mit "Über den Tellerrand" vorrangig (oder ausschließlich) jene Manga meinst, die du selbst gerne in Deutschland sehen würdest. Aber nur weil das Interesse daran offenbar bei anderen Lesern geringer ist, heißt dies nicht, dass männliche Leser nicht über den "Naruto-Dragonball-One Piece" Tellerrand blicken. Denn das tun sie durchaus, und zwar reichlich.

    Der einzige Tellerrand, der für die meisten männlichen Leser ein absolutes No-Go darstellt ist BL/Yaoi - was aber verständlich ist und ganz sicher nichts mit mangelnder Bereitschaft zu tun hat, seine Fühler mal nach anderen Sachen auszustrecken.

    Zitat Zitat von Ryo Saeba Fan Beitrag anzeigen
    Wie gesagt nützt mir das A nicht viel als Mann und B bin ich noch immer interessiert daran was passiert wenn jetzt z.b. one Piece wegfallen würde weil es zu ende ist. Zugegeben das würde selbst in Japan selber ein ziemliches Loch geben wenn man sieht mit was da mittlerweile alles Geld gemacht wird aber es wird interessant zu sehen wie der deutsche Markt das wegstecken würde.
    Ich bin sicher, dass der deutsche Mangamarkt dieses Loch adäquat stopfen wird.

    Blood Lad, Bakuman, Death Note, Bleach, Psychic Detektive Yakumo, Beserk, Detektiv Conan, Beelzebub, Love Trouble Darkness, Rosario & Vampire, Elfenlied, Deadman Wonderland - es ist wirklich nicht so als gäbe es neben One Piece, Naruto und Dragonball keine super erfolgreichen Manga, die gern und reichlich auch vom männlichen Publikum gelesen werden.

    Die ganzen Seinen Manga wie Vinland Saga, I am Hero, Billy Bat etc. laufen durchaus auch ganz ordentlich und werden garantiert auch von vielen männlichen Lesern gelesen.

    Auch die Erotikschiene mit Nana un Kaoru oder Yuri Titel laufen (nicht zuletzt dank vieler männlicher Leser) blendend.

    BTW, so einzigartig sind Naruto, One Piece und Dragonball nun dann auch wieder nicht, dass sich kein Ersatz dafür finden ließe, sollten sie irgendwann einmal enden. Klar sind sie bekannt, aber das hat eben auch was damit zu tun, dass diese Serien noch aus der Anfangszeit von Manga in Deutschland stammen.

    Sailor Moon genießt auch Kultstatus und verkauft sich als Manga/Animee wie geschnitten Brot. Dennoch brach der Mangamarkt nicht zusammen, als Sailor Moon zuende ging.


    Wobei ich allerdings nur für Manga sprechen kann, da ich vom Animebereich null Ahnung habe.
    Geändert von Sujen (24.01.2013 um 16:29 Uhr)

  5. #105
    Mitglied Avatar von Justice
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    1.650
    Nachrichten
    21
    Mein Freund ist auch ein echter Naruto-Fanartiger, und wollte nie was anderes lesen, aber irgendwann habe ich ihn dann doch mal dazu bekommen in einen anderen Manga, in diesem Fall Beelzebub hineinzuschnuppern, und siehe da, nach Weihnachten hatte er ALLE (!!) Beelzebubbände Beelzebub bände Regal, und hatte sich auch noch an zwei neue Reihen, Ultimo und Soul Eater rangemacht. Daher denke ich auch das sich Männer ungern über den Tellerrand hinausgucken...hab am Anfang auch nur Yu-Gi-Oh! gelesen...

    Also von ein großes Loch wird es sicher nicht geben. Ich denke, wie auch bei Dragonball folgen wieder neue Hits, wie damals One Piece und Naruto. Auch hier im deutschsprachigen Raum wird, denke ich, kein allzu großes Loch im gesamten Markt vorhanden sein, da ja immer wieder neue, gute und erfolgreiche Serien wie z.B Blood Lad, Magi, The Labyrinth of Magic und Toriko lizensiert werden.
    Mangapool ...ist wieder online.
    http://mangapool.jimdo.com/

    Auch hier im Comicforum: Ich würde mich über EURE Meinung freuen...
    KLICK MICH!

  6. #106
    Mitglied Avatar von Spaceman
    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Aalen
    Beiträge
    254
    Nachrichten
    0
    auch das sich Männer ungern über den Tellerrand hinausgucken
    Halt ich für ein Gerücht oder zumindest kann man es nicht so verallgemeinern. Es gibt mit Sicherheit einige Männer für die der Manga-Markt nur aus Dragonball, Naruto und One Piece besteht aber es gibt garantiert auch etliche die sich für andere Manga Interessieren und das über Shounen Manga hinaus.

    Ich Sammle weder Dragonball noch Naruto/One Piece
    Manga Wünsche: Mushishi, Mushishi, Mushishi
    Mehr Käufer brauchen: Gin Tama , Ikigami


  7. #107
    ni mirion-san - Mister Two Million Avatar von Ryo Saeba Fan
    Registriert seit
    04.2005
    Beiträge
    2.367
    Nachrichten
    0
    Du klingst einfach wie ein gefrusteter Fan,
    Kunststück... Ist ja auch so nur das eben die meisten anderen die so denken wie ich mittlerweie gänzlich nur noch auf Scans , FanSubs , Importe usw zurück greifen weshalb ich da jetzt so heraus steche.

    klar kriegt One Piece mehr Antworten, da es bekannter und beliebter ist, dennoch sagt das noch lange nichts aus, dass die Leute, die sich da rühren, sich nur dafür interessieren.
    Wenn mich ein Thema interessiert dann schreibe ich auch etwas dazu und wenn nicht dann halte ich mich aus selbigen raus aber ich halte es für unlogisch zu sagen es interessiert mich aber ich sage dazu nichts.

    Das verblüfft mich jetzt. Denn mir fallen spontan jede Menge männliche Leser ein, die sich in diesem Forum bewegen, und die ziemlich viel jenseits von Dragonball, Naruto und One Piece lesen.

    Filmfreak, Desty, Teaser, Jounouchi, Susumu, DasKame, Devil, Muka, Xamon, Davos, Masterfly um nur mal eine Handvoll zu nennen.
    Das ist jetzt etwas knifflig zu beantworten ohne in eventuelle Fettnäpfchen zu treten weil ich die einzelnen Personen nicht persönlich kenne weshalb das nur eventuell über PN ginge...

    Irgendwie habe ich ein wenig das Gefühl, dass du mit "Über den Tellerrand" vorrangig (oder ausschließlich) jene Manga meinst, die du selbst gerne in Deutschland sehen würdest. Aber nur weil das Interesse daran offenbar bei anderen Lesern geringer ist, heißt dies nicht, dass männliche Leser nicht über den "Naruto-Dragonball-One Piece" Tellerrand blicken. Denn das tun sie durchaus, und zwar reichlich.
    Da mache ich auch kein Geheimniss daraus das ich es unfair finde das nicht ein einzigster von 10 Manga zu uns kommen aber eventuell könnten wir uns mal darauf einigen das ihr mir sagt warum ihr z.b. Angel Heart nicht mögt bzw es euch nicht interessiert.

    Auch die Erotikschiene mit Nana un Kaoru oder Yuri Titel laufen (nicht zuletzt dank vieler männlicher Leser) blendend.
    Sex sells ist nichts neues...

    BTW, so einzigartig sind Naruto, One Piece und Dragonball nun dann auch wieder nicht, dass sich kein Ersatz dafür finden ließe, sollten sie irgendwann einmal enden. Klar sind sie bekannt, aber das hat eben auch was damit zu tun, dass diese Serien noch aus der Anfangszeit von Manga in Deutschland stammen.
    Das hat nichts damit zu tun aus welcher Zeit die Manga bei uns stammen da viele der Fans die von Anfang an dabei waren nun Erwachsen sind und sich inzwischen andere Hobbys o.a. gesucht haben.

    Sailor Moon genießt auch Kultstatus und verkauft sich als Manga/Animee wie geschnitten Brot. Dennoch brach der Mangamarkt nicht zusammen, als Sailor Moon zuende ging.
    Sailor Moon hat niemals den Status den one Piece hat da OP von einem Rekord zum nächsten jagt...
    Youtube Kommentar:
    City Hunter ist wirklich neben Dragonball/Z/GT eines der besten Animes



  8. #108
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    23.188
    Nachrichten
    4
    Zitat Zitat von Ryo Saeba Fan
    Ist ja auch so nur das eben die meisten anderen die so denken wie ich mittlerweie gänzlich nur noch auf Scans , FanSubs , Importe usw zurück greifen weshalb ich da jetzt so heraus steche.
    Wieviele sollen das sein? Es gibt genug für ältere, männliche Leser und gerade letztes Jahr erschien für diese doch recht viel, auch dieses Jahr kommen wieder Werke für exakt diese Zielgruppe. Kein persönlicher Favorit darunter? Dann hat man halt Pech gehabt, aber man kann sich nicht darüber beschweren, dass die männlichen Leser jenseits der 18 nicht bedient werden würden, weil das schlichtweg eine Lüge wäre. Diese Titel laufen auch gar nicht mal mehr so schlecht wie früher, d.h. es gibt eine Nachfrage und diese Nachfrage muss ja von irgendwoher kommen. Da müssen also wohl genug über den besagten Tellerrand gucken.

    Zitat Zitat von Ryo Saeba Fan
    Wenn mich ein Thema interessiert dann schreibe ich auch etwas dazu und wenn nicht dann halte ich mich aus selbigen raus aber ich halte es für unlogisch zu sagen es interessiert mich aber ich sage dazu nichts.
    Ich habe nichts dergleichen gesagt. Wer sich interessiert, schreibt dort, wenn sich keiner dafür interessiert, schreibt man eben nicht dort. So unlogisch ist es auch nicht, wenn man nichts schreibt, obwohl es einen das Thema interessiert. Es gibt sogar viele Leute, die lesen nur und schreiben eher selten. Ich verfolge manchmal auch mal Diskussionen (nicht hier, sondern auf DN) ohne mich da zu Wort zu melden. Man muss sein Interesse nicht immer schriftlich bekunden. Ist eben so, du kannst die Leute nicht dazu zwingen, dass sie in den Thread schreiben.

    Zitat Zitat von Ryo Saeba Fan
    Da mache ich auch kein Geheimniss daraus das ich es unfair finde das nicht ein einzigster von 10 Manga zu uns kommen aber eventuell könnten wir uns mal darauf einigen das ihr mir sagt warum ihr z.b. Angel Heart nicht mögt bzw es euch nicht interessiert.
    Haben wir das nicht längst mehrmals durchgekaut? Tsukasa Hojos Zeichenstil ist zu altbacken für den deutschen Markt, zudem ist Angel Heart viel zu lang. Kein Verlag würde einen derartigen Risikotitel zu sich an Bord holen. Das wäre das reinste Verlustgeschäft, da wären eher noch kürzere Werke unter 10 Bänden denkbar, selbst das wären noch Risikotitel. Wenn ich mich recht entsinne, war der deutsche Markt für Tsukasa Hojo eh zu klein für seine Werke. Das ist zwar auch schon ein ganzes Stück her, aber man weiß ja nicht, ob sich daran etwas geändert hat.

    Zitat Zitat von Ryo Saeba Fan
    Das hat nichts damit zu tun aus welcher Zeit die Manga bei uns stammen da viele der Fans die von Anfang an dabei waren nun Erwachsen sind und sich inzwischen andere Hobbys o.a. gesucht haben.
    Auch das ist nur eine Vermutung deinerseits, die Verlage haben auch das auch mit einer Aussage praktisch widerlegt. Denn sie sagen eindeutig, dass die Mangaleser älter werden, d.h. dass es immer mehr ältere, somit erwachsene Leser gibt, die eben nicht aufhören ihrem Hobby nachzugehen. Solange es Titel gibt, die einen interessieren, wird man auch nicht freiwillig aufhören, sondern muss das aus anderen Gründen.
    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Amatsuki/ Dolls/ Dragon Voice/ Gold/ Hadashi de Bara wo Fume/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ningen Club/ Ookami Shoujo to Kuro Ouji/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic/ Uwasaya

  9. #109
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    5.169
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    98
    Zitat Zitat von Ryo Saeba Fan Beitrag anzeigen
    Wenn mich ein Thema interessiert dann schreibe ich auch etwas dazu und wenn nicht dann halte ich mich aus selbigen raus aber ich halte es für unlogisch zu sagen es interessiert mich aber ich sage dazu nichts.
    Ich denke es trifft auf die Mehrzahl der Menschen zu, sich nicht aktiv zu beteiligen, sondern vornehmlich zu konsumieren. Nicht jeder verspürt das Bedürfnis, sich in Foren oder sonstwie zu äußern, nur weil ihm etwas gefällt. Das sieht man schon daran, wie wenig geäußerte Meinungen es zu Manga gibt, die zB laut Tokyopop richtig gut laufen. Viele finden es bequemer, bei Facebook einfach nur auf einen I Like It Button zu klicken als ein Posting zu verfassen. Sieht man auch immer sehr gut, wenn im Forum Diskussionen ausbrechen. Denn plötzlich steigen die Hits, obwohl sich idR nur eine Handvoll von Leuten daran beteiligt. Doch es lesen immer sehr viele stumm mit ohne sich selbst zu äußern. Doch das Interesse ist trotzdem vorhanden, sonst würden die Hits nicht steigen.

    Zitat Zitat von Ryo Saeba Fan Beitrag anzeigen
    Das ist jetzt etwas knifflig zu beantworten ohne in eventuelle Fettnäpfchen zu treten weil ich die einzelnen Personen nicht persönlich kenne weshalb das nur eventuell über PN ginge...
    Es gibt doch gar nichts zu beantworten. Ich bezweifle ja nicht, dass es einige (männliche) Leser gibt, die so denken. Aber du hast es verallgemeinert und gemeint, alle männlichen Leser täten das, und das stimmt so nicht, wie man anhand Derjenigen bereits erkennen kann, die ich genannt habe, und die eben alle ziemlich viele Manga lesen.

    Zitat Zitat von Ryo Saeba Fan Beitrag anzeigen
    Da mache ich auch kein Geheimniss daraus das ich es unfair finde das nicht ein einzigster von 10 Manga zu uns kommen aber eventuell könnten wir uns mal darauf einigen das ihr mir sagt warum ihr z.b. Angel Heart nicht mögt bzw es euch nicht interessiert.
    Es geht nicht um Fairness, sondern darum, dass man die Tatsache, dass andere die Manga, die man selber lizenziert sehen möchte, nicht unterstützen, nicht damit gleichsetzen kann, dass die anderen sich ausschließlich für Nartuto, One Piece und Dragonball interessieren. Schließlich werden tagtäglich zig Manga von männlichen Lesern in den Wunschthreads genannt, es bestehtr somit eindeutig Interesse an anderen Manga.

    Was Angel Heart angeht kann ich selbstredend nur für mich sprechen.

    Dazu wäre erst einmal zu sagen, dass ich nicht automatisch jeden Manga unterstütze, gegen den ich nichts habe. Denn genau wie du habe ich natürlich auch bestimmte Dinge, die ich persönlich gut finde. Deshalb beschränke ich meine Wünsche und auch meine Unterstützung auf Manga, die ich selbst eben wirklich gerne auf Deutsch hätte, und da gehört Angel Heart nun einmal aus folgenden Gründen nicht dazu:

    Es ist ein Drama, noch dazu eines mit Mystery Einschlag. Ich mag aber keine Dramen. Mir gefällt locker-spritzige Comedy oder Themen, die mit Yakuza zu tun haben. Ich möchte keine schweren Themen lesen, sondern mich einfach nur gut unterhalten, bevoprzugt mit einer ordentlichen Prise Humor und einer Kelle Erotik. Leicht, luftig, charmant, liebenswert, süß und herzerwärmend und mit Happy End, oder alternativ etwas à la Finder oder Haou Airen, so muss es für mich sein. Mir gefällt nichts was ekelig, blutig und/oder traurig/tragisch ist. Ich mag kein SciFi, keinen Horror, kein Fantasy und eben auch kein tragisches Drama.

    Ausgehend von der Inhaltsangabe und dem, was ich mir im Netz angesehen habe, ist Angel Heart weder von der Story noch von der Umsetzung etwas, das auch nur ansatzweise so etwas wie ein Feel Good oder alternativ ein gewisses Prickeln bei mir auslöst. Der Manga kann nicht einmal mit einem attraktiven Protagonisten aufwarten, und das ist bei mir eine Grundvoraussetzung. Ich habe nichts gegen eine weibliche Heldin, aber nicht in einer Solofunktion.

    Der Zeichenstil ist grundsätzlich in Ordnung, aber andererseits auch nicht so, dass ich spontan denke, wow, diesen Manga möchte ich haben und sei es auch nur wegen des Artworks. Ich bin jetzt zwar kein Fan von verspieltem Shojo, aber ich mag ein etwas moderneres Artwork. Der Stil von Angel Heart erinnert mich sehr an Crying Freeman, das ist okay, aber eben nicht so meins.

    SD-Chibis scheint es auch keine zu geben, aus meiner Sicht ein dicker Minuspunkt. Ich mag Manga, in denen möglichst viele solche Verniedlichungs-SD-Chibis vorkommen. Klar, das passt bei Angel Heart nicht zum Inhalt, aber wie gesagt, ich bevorzuge ja auch Stories, zu denen dieser Chibi-Style passt

    Last but Least ist der Manga für meinen Geschmack viel zu lang. Ich bevorzuge Kurzserien, und eine längere Serie kommt bei mir nur in die enge Wahl, wenn ich vom Inhalt und dem Artwork wirklich sehr angetan bin, so wie zB bei Bakuman - und selbst da habe ich gezögert, weil mir 20 Bände eigentlich zu lang sind.

    Eine Serie, die mehr als 10 Bände hat würde ich schon allein deswegen nie unterstützen. Kommt sie trotzdem, würde ich sie mir natürlich anschauen, aber von mir aus würde ich mir keine so lange Serie wünschen.

    Um es einmal an einem Beispiel zu verdeutlichen. Ich mag am liebsten Serien wie Love Triangle. Vier Bände. Eine witzig-freche Love Comedy mit viel Erotik, flotten Sprüchen und luftigen Zeichenungen inklusive hohem SD-Anteil, ein bisl schrill, ein bisl schräg mit viel Herz, Gefühl, Situationskomik und garantiertem Happy End. Das finde ich toll, und da Angel Heart in jedem Punkt sozusagen geradezu konträr ist, sollte es nachvollziehbar sein, wieso ich Werke wie Love Triangle jederzeit unterstützen würde, aber Angel Heart eben nicht.

    Du kannst das gern oberflächlich nennen, aber wenn es um Unterhaltung geht, ziehe ich Popcorn dem Independent vor, und weil die Mehrzahl der Menschen dies auch tut, ist Mainstream nun einmal erfolgreicher als anderes, es heisst schließlich nicht von ungefähr Mainstream.

    Zitat Zitat von Ryo Saeba Fan Beitrag anzeigen
    Sex sells ist nichts neues...
    Klar, und daran ist meiner Meinung nach nichts auszusetzen. Bevor ich ein Drama mit 18 Bänden lese, kaufe ich mir lieber mehrere Kurzserien, bei denen es unter anderem (bzw. ruhig auch vornehmlich) um Erotik geht, denn das finde ich weitaus unterhaltsamer.

    Zitat Zitat von Ryo Saeba Fan Beitrag anzeigen
    Das hat nichts damit zu tun aus welcher Zeit die Manga bei uns stammen da viele der Fans die von Anfang an dabei waren nun Erwachsen sind und sich inzwischen andere Hobbys o.a. gesucht haben.
    Natürlich hat es was damit zu tun. Star Trek ist auch in erster Line deshalb Kult und dermaßen bekannt, weil es die erste Serie dieser Art war und es das ST Universum seit 45 Jahren gibt. Die Fans der ersten Stunde sind heute auch alt oder haben schon den Löffel abgegeben. Doch es wachsen ständig neue nach, weil Star Trek jeder kennt, und weil es so bekannt ist wachsen mehr Fans nach als bei anderen SciFi Serien. Das ist quasi eine Art Medien-Naturgesetz.

    Zitat Zitat von Ryo Saeba Fan Beitrag anzeigen
    Sailor Moon hat niemals den Status den one Piece hat da OP von einem Rekord zum nächsten jagt...
    Über Rekorde weiß ich nichts, aber Sailor Moon hat weltweit eine riesige Fanbase (auch wenn ich nicht dazu gehöre) und wird ständig in neuen Editionen neu aufgelegt, für mich als Außenstehende betreffend beide Serien sieht es zumindest vergleichbar aus.
    Geändert von Sujen (23.01.2013 um 23:46 Uhr)

  10. #110
    Mitglied Avatar von James Brownie
    Registriert seit
    12.2012
    Beiträge
    280
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Devil Beitrag anzeigen
    Mein Freund ist auch ein echter Naruto-Fanartiger, und wollte nie was anderes lesen, aber irgendwann habe ich ihn dann doch mal dazu bekommen in einen anderen Manga, in diesem Fall Beelzebub hineinzuschnuppern, und siehe da, nach Weihnachten hatte er ALLE (!!) Beelzebubbände Beelzebub bände Regal, und hatte sich auch noch an zwei neue Reihen, Ultimo und Soul Eater rangemacht. Daher denke ich auch das sich Männer ungern über den Tellerrand hinausgucken...hab am Anfang auch nur Yu-Gi-Oh! gelesen...

    Also von ein großes Loch wird es sicher nicht geben. Ich denke, wie auch bei Dragonball folgen wieder neue Hits, wie damals One Piece und Naruto. Auch hier im deutschsprachigen Raum wird, denke ich, kein allzu großes Loch im gesamten Markt vorhanden sein, da ja immer wieder neue, gute und erfolgreiche Serien wie z.B Blood Lad, Magi, The Labyrinth of Magic und Toriko lizensiert werden.
    Das hast du gut gemacht

  11. #111
    Mitglied Avatar von DasKame
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    1.539
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Sujen Beitrag anzeigen
    Natürlich hat es was damit zu tun. Star Trek ist auch in erster Line deshalb Kult und dermaßen bekannt, weil es die erste Serie dieser Art war und es das ST Universum seit 45 Jahren gibt. Die Fans der ersten Stunde sind heute auch alt oder haben schon den Löffel abgegeben. Doch es wachsen ständig neue nach, weil Star Trek jeder kennt, und weil es so bekannt ist wachsen mehr Fans nach als bei anderen SciFi Serien. Das ist quasi eine Art Medien-Naturgesetz.
    Dazu eine kleine Trivia: Die Orginale Star Trek Seire war seinerzeit KEIN großer Hit. Sie lief mittelmäßig und wurde ab Staffel 3 finanziell nur noch stiefmütterlich behandelt und dann auch abgestezt. Erst durch Wiederholungen über Jahre erlangte die Serie Kultstatus, und man plante einen Film. Als das bekannt wurde glaubten viele an einen Scherz... darunter auch die Star Trek Darsteller ^^

    Manchmal ist Kult auch eine Frage der Zeit: 20Century Boys z.B. hat es seinerzeit mit viel mühe überhaupt hier komplett nach Deutschland geschafft. Heute prügeln sich viele um diese wenigen Ausgaben um sie noch im internet oder beim Händler zu bekommen. Ein Hype ist also manchmal auch eine Frage von Zeit ^^
    kameskram.jimdo.com
    (Weiterhin der 3. beste Animeblog Deutschlands)

  12. #112
    Moderator Anime- und Mangaforum Avatar von Alita
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    28327 Bremen
    Beiträge
    4.157
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Ryo Saeba Fan Beitrag anzeigen


    Ich persönlich? Meine Selbstgespräche in Sachen Tsukasa Hojo ,
    Tetsuo Hara und auch bei Kaoru Mori könnte es wesentlich besser sein aber das wollte ich damit nicht sagen sondern bei uns wird immer von Anfang an entschieden ob die deutschen Fans es annehmen oder ablehnen und dann gibt es auch kein zurück mehr.
    [/color]
    Wenn ich dich richtig verstehe, meinst du, nur weil es nicht so viele Fans deiner drei Lieblingsmangaka gibt, bzw. sie nicht so in D diskutiert werden, weil sie in D relativ unbekannt sind, interessieren sich die deutschen Mangaleser nur für One Piece und keine andere Serie?

    Zitat Zitat von Ryo Saeba Fan Beitrag anzeigen

    Ich habe schon mit Leuten gesprochen die meinten wenn jetzt one Piece (als Beispiel) enden würde dann würden sie auch aufhören mit Manga/Anime weil sie sonst eigentlich nichts mehr an diesem Markt interessiert wobei ich fairerweise aber auch dazu sagen muss das dies meist männliche Leser sagten.
    Ich könnte mir vorstellen, dass es nicht unbedingt an Männlein/Weiblein liegt oder einem abflachenden Mangaboom, sonderen einfach daran, dass die Serie schon etwas länger läuft. Man hat halt seine Phase gehabt, in der man sich für Mangas interessiert hat und die ist nun vorbei. Und nur One Piece als Dauerbrenner hat sich daraus gerettet. Dann ist es kein Wunder, dass die Leute nach One Piece sich mehr ihren anderen Hobbys widmen wollen.

  13. #113
    Moderator Anime- und Mangaforum Avatar von Alita
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    28327 Bremen
    Beiträge
    4.157
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Ryo Saeba Fan Beitrag anzeigen
    Sailor Moon hat niemals den Status den one Piece hat da OP von einem Rekord zum nächsten jagt...
    Fettnäpfchen ....
    Als SM damals lief, hat es einen Hype darum gegeben, den man heute mit der Lupe suchen muss. Da kommt One Piece heute nicht hinter her. OK. Die Aufllagen sind höher.
    Aber SM wurde ist auch in der neuauflage ein Erfolg (etwas, was man bei so alten Mangas suchen muss).
    Aber damals gab es halt noch nicht so viele Anime- und Mangafans (die kamen halt erst mit SM und DB auf). Keine Convention, kein Cosplay, keine Anime-/Mangazeitschrift ohne Sailor Moon.
    Dazu gibt es diverse Serien, bei denen man sagen kann, dass sie von Mangakas gemacht worden sind, die mit Sailor Moon aufgewachsen sind.

    Dieses hier ist direkt vor mir passiert:
    http://forgottenjunk.proboards.com/i...te=2687&page=1
    (Der Artikel ist noch von mir, aber so ungefähr lief es ab, als ich an dem Stand stand. Es war allerdings nur ein Kind vor mir, dass Sailor Moon wollte. Ich muss aber sagen, die Zeichnung war gelungen.)

    Und was die Auflagen angeht, so bin ich mir nicht so sicher, ob die Auflagen der einzelnen Bände von OP mit denen von DB mithalten können.

  14. #114
    Mitglied Avatar von Lengarion
    Registriert seit
    06.2012
    Beiträge
    451
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Ryo Saeba Fan Beitrag anzeigen
    Da mache ich auch kein Geheimniss daraus das ich es unfair finde das nicht ein einzigster von 10 Manga zu uns kommen aber eventuell könnten wir uns mal darauf einigen das ihr mir sagt warum ihr z.b. Angel Heart nicht mögt bzw es euch nicht interessiert.
    Cat's Eye würde ich mir aus Nostalgiegründen sofort kaufen. Ich hab' das geliebt, als ich es als Grundschüler im Fernsehen sah. Das ist aber kein Grund, mir andere Werke von Hojo zu wünschen, denn...
    a) ich kann im Prinzip mit Krimis überhaupt nichts anfangen. (Das ist kein Widespruch. ich würde mir auch den Kickers Manga sofort kaufen, weil ich die Charaktere so mag, aber Captain Tsubasa? Niemals, das ist Fußball ><)
    b) Angel Hearts ist mir viel zu lang. 36 Bände ongoing? Da müsste die Serie schon ein richtiger KNALLER sein, dass ich da zugreife.
    c) der Zeichenstil ist zwar nicht schlecht - im Gegenteil, er ist sehr gut - aber er trifft meinen Geschmack nicht. Darüber kann ich der Story zuliebe hinwegsehen, aber da mir die Story nicht gefällt...

    So. Ganz allgemein ist es auch nicht "unfair", wenn "deine" Sachen nicht kommen. An anderer Stelle hast du mal gesagt, dass z.B. Fans von Nana "ihre" Serie bekommen, während City Hunter abgebrochen wurde. Das war eine meiner Lieblingsserien, aber die Zeichnerin ist seit Jahren krank, und wird den Manga vielleicht nie fertig stellen. Du könntest japanische, englische oder französische Bände kaufen, da fehlt mir persönlich einfach das Mitleid.
    Du bist nicht der Einzige, der seine Serien nicht bekommt, aber auf dem Ohr scheinst du taub zu sein.

    Serien wie Dragonball/ One Piece/ Naruto die Schuld zu geben, dass es nichts anderes auf dem Markt gibt, geht auch nicht. Genau diese Hit-Serien sind es doch, die es Carlsen die Querfinanzierung von Nischentiteln ermöglichen. Auch sind es quasi "Einstiegsdrogen" in das Mangasammalhobby, besonders für jüngere Leser. Das ist jetzt reine Spekulation, aber ich denke, in das Hobby wächst man idR rein, und fängt nicht von 0 auf gleich mit Seinen an.

    Sich auf 3 Zeichner zu beschränken ist ja ok - das kann jeder halten, wie er will. Aber dann anderen Mangalesern zu unterstellen, nicht über den Tellerrand hinauszublicken, weil sie zwar das ganze andere Zeug lesen, aber ausgerechnet die einzigen 3 guten Zeichner nicht... das ist irgendwie putzig
    Geändert von Lengarion (24.01.2013 um 12:31 Uhr)

  15. #115
    Mitglied Avatar von DasKame
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    1.539
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Ryo Saeba Fan Beitrag anzeigen
    Sailor Moon hat niemals den Status den one Piece hat da OP von einem Rekord zum nächsten jagt...
    Gerade die Animeserie war es aber die 1997 den "Hype" Anime/Manga erst in Deutschland losgetreten hat. Ohne Sailormoon wüssten wir wahrscheinlich nicht einmal von One Piece.
    kameskram.jimdo.com
    (Weiterhin der 3. beste Animeblog Deutschlands)

  16. #116
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    5.169
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    98
    Zitat Zitat von Lengarion Beitrag anzeigen
    Serien wie Dragonball/ One Piece/ Naruto die Schuld zu geben, dass es nichts anderes auf dem Markt gibt, geht auch nicht. Genau diese Hit-Serien sind es doch, die es Carlsen die Querfinanzierung von Nischentiteln ermöglichen. Auch sind es quasi "Einstiegsdrogen" in das Mangasammalhobby, besonders für jüngere Leser. Das ist jetzt reine Spekulation, aber ich denke, in das Hobby wächst man idR rein, und fängt nicht von 0 auf gleich mit Seinen an.
    Ein zutreffender Hinweis. Der Mega Erfolg dieser drei Serien verschafft Carlsen das finanzielle Budget, auch mal Risikotitel bringen zu können.

    Zitat Zitat von Lengarion Beitrag anzeigen
    Sich auf 3 Zeichner zu beschränken ist ja ok - das kann jeder halten, wie er will. Aber dann anderen Mangalesern zu unterstellen, nicht über den Tellerrand hinauszublicken, weil sie zwar das ganze andere Zeug lesen, aber ausgerechnet die einzigen 3 guten Zeichner nicht... das ist irgendwie putzig
    Das sehe ich ganz genauso. Was dieses ständige Reden von wegen unfair etc. angeht. Jeder von uns hat irgendwas, das er gerne in Deutschland sehen würde und wo die Chancen Null stehen. Ich würde auch gerne No Money oder Freezing Flame auf Deutsch haben. Aber bei der ersten Serie gibt es von den Verlagen bereits ein offizielles Statement, dass sie den Manga nicht bringen werden und die andere Serie hat auch keine Aussichten, hier zu erscheinen, weil solche Master & Slave Stories eben speziell sind.

    Aber deshalb geht die Welt nicht unter. Es kommen eben andere Manga heraus, die mir ebenfalls gefallen. Diese Fixierung auf drei Mangaka und deren Werke ist für mich ehrlich gesagt unverständlich. Es kann doch nicht sein, dass du ausschließlich die Sachen von diesen drei Mangakas magst. Denn in dem Fall wärst du es, der nicht über den Tellerrand schaut.

    Generell finde ich die Hartnäckigkeit, mit der manch einer ständig immer wieder dieselben Manga wünscht, selbst wenn sie keine Unterstützer finden, reichlich übertrieben. Die Verlage betrachten die Wunschthreads ohnehin in erster Linie als Anregung und nicht mehr. Solange sich bei den Programmen immer wieder was findet, das mir gefällt, bin ich zufrieden. Wenn Manga XY nicht erscheint, dann stattdessen eben Manga YZ. Das sehe ich relativ locker. Es ist letzlich nur ein Hobby, das sollte man somit nicht so verbissen sehen.
    Geändert von Sujen (24.01.2013 um 14:37 Uhr)

  17. #117
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    23.188
    Nachrichten
    4
    Zitat Zitat von Sujen
    Das sehe ich ganz genauso. Was dieses ständige Reden von wegen unfair etc. angeht. Jeder von uns hat irgendwas, das er gerne in Deutschland sehen würde und wo die Chancen Null stehen.
    Exakt. Jeder wird so einige Werke bzw. Mangakas haben, die hierzulande keine Chance haben. Ich hätte gerne 7 Seeds, aber die Wahrscheinlichkeit einer Veröffentlichung ist verschwindend gering. Oder so manche alte Shoujos aus den 70ern, die bis heute noch laufen und an die 50 Bände haben, die kann man sich genauso knicken. Ich könnte da etliche Titel und Mangakas aufzählen, die bei uns nie erscheinen werden bzw. eine Veröffentlichung eben äußerst unwahrscheinlich ist. Aber ich versteif mich halt nicht darauf, sondern gucke mich um, was es sonst noch gibt. Gerade weil ich über den Tellerrand gucke, finde ich auch immer etwas. Mir wird der Lesestoff wirklich nie ausgehen.

    Zitat Zitat von Sujen
    Generell finde ich die Hartnäckigkeit, mit der manch einer ständig immer wieder dieselben Manga wünscht, selbst wenn sie keine Unterstützer finden, reichlich übertrieben.
    Ich würde es einsehen, wenn man das maximal zwei- bis dreimal im Jahr macht, aber manche machen das jeden Monat oder gar noch öfters. Sie könnten es täglich machen und es würde nichts bringen, das ist schlichtweg verschwendete Zeit. Die Verlage schauen sich deshalb diese Titel auch nicht öfters an, im Grunde reicht es sogar einmal im Jahr, öfters wünsche ich Titel auch nicht, außer in Ausnahmefällen (z.B. wenn er abgeschlossen wurde).
    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Amatsuki/ Dolls/ Dragon Voice/ Gold/ Hadashi de Bara wo Fume/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ningen Club/ Ookami Shoujo to Kuro Ouji/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic/ Uwasaya

  18. #118
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    5.169
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    98
    Ich finde auch, dass es genügt, sich zweimal im Jahr dieselben Sachen zu wünschen, quasi immer zum neuen Programm. Wenn jemand sich im Wochen Rhytmus immer wieder Dasselbe wünscht , womöglich noch verbunden mit riesigen Bildern, empfinde ich das als penetrant, und allein das genügt bei mir dann schon, dass ich diese Werke dann auch nicht unterstütze. Manche Formulierung sind auch reichlich aufdringlich, ein Manga MUSS kommen oder die Zeit ist reif für oder was auch immer. Ich habe einfach ein Problem damit, wenn jemand seinen persönlichen Geschmack in so einer Art und Weise verallgemeinert, dass angeblicher jeder diesen einen Manga wünscht oder wünschen sollte, und wenn er es nicht tut, dann ist er entweder unwissend, hat keinen Geschmack, weiß nicht was gut und toll ist. Wünsche, die mir so etwas vermitteln empfinde ich als nervig und unangenehm. Es reicht völlig aus, wenn man schreibt, dass man selbst sich ein bestimmtes Werk wünscht, ohne zu implizieren, dass jeder andere dies ebenso sieht oder zu sehen hat.

  19. #119
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    27.866
    Nachrichten
    24
    Zitat Zitat von Yamina Beitrag anzeigen
    Irgendwie taucht alle paar Jahre so ein thread auf ^^
    Aber das Forum ist sowieso nicht repräsentativ für die gesamte Leserschaft.
    Ich meine aber auch, dass seit dem Forumumzug hier weniger los ist.
    Dieser Gedanke kam mir auch desöfteren. Aber das der Mangaboom abgeflacht ist, kann ich nicht bestätigen.

    Und was heißt schon Boom?! Booms kommen und gehen, Mangas jedoch bleiben ganz weit oben in der Gunst des Lesers, wenn man einmal mit ihnen zu tun hatte

    Zitat Zitat von Mikku-chan Beitrag anzeigen
    Wenn wir aber von der derzeitigen Situation reden, dann ist es Fakt, dass eben die von mir genannten Mangaka die einzig aktiven sind.
    Der Rest ist mehr oder weniger in der Versenkung gelandet. Was ja auch schade ist.
    Kacha ist am "Nachtläufer" dran, Maus ist bald mit "Skull Party" an der Reihe.... ein paar wurden ja schon genannt, wen brauchst Du denn noch? ^^

    Zitat Zitat von Sujen Beitrag anzeigen
    Das verblüfft mich jetzt. Denn mir fallen spontan jede Menge männliche Leser ein, die sich in diesem Forum bewegen, und die ziemlich viel jenseits von Dragonball, Naruto und One Piece lesen.

    Filmfreak, Desty, Teaser, Jounouchi, Susumu, DasKame, Devil, Muka, Xamon, Davos, Masterfly um nur mal eine Handvoll zu nennen.

    Sie alle lesen offenbar jede Menge - klar nicht unbedingt BL und vielleicht auch weniger Romance, aber es kann keine Rede davon sein, dass sie nur Dragonball, Onepiece oder Naruto lesen (Ich weiß nicht einmal, ob sie überhaupt alle diese drei Serien lesen)

    Vielleicht möchte sich ja mal ein männlicher Leser dazu äußern.
    *Hust* Der einzige Manga, welchen ich gesammelt und noch daheim habe, ist Dragonball. Gelesen wurden aber nur wenige Bände. "One Piece" nur gelesen bis Band 30 (und selbst das war mir dann auf die Dauer zu blöd, ständig diese überlangen Kämpfe), Naruto nie. In allen drei Serien sind mir zu wenig (coole) Mädels drin

    Deshalb bestätige ich, das ich alles lese, nur kein Naruto, OP oder Dragonball Nicht mehr. Ich will mehr (für mein Geld).

    Zitat Zitat von Ryo Saeba Fan Beitrag anzeigen
    Sex sells ist nichts neues...
    Das ist vielleicht jetzt nur meine Meinung, doch mit dieser Aussage machst Du es Dir etwas zu einfach....
    .... zumindest in Sachen "Nana & Kaoru". Die Serie ist viel mehr als das.

    Sailor Moon hat niemals den Status den one Piece hat da OP von einem Rekord zum nächsten jagt...
    Bei jedem, nur nicht bei mir ^^ Jenen Status, den "Sailor Moon" bei mir inne hat, wird OP niemals erreichen.
    Geändert von Filmfreak (27.01.2013 um 04:18 Uhr)

  20. #120
    Mitglied Avatar von Inaba-san
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Tombiki-cho
    Beiträge
    437
    Nachrichten
    6
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Sujen Beitrag anzeigen
    Aber deshalb geht die Welt nicht unter. Es kommen eben andere Manga heraus, die mir ebenfalls gefallen. Diese Fixierung auf drei Mangaka und deren Werke ist für mich ehrlich gesagt unverständlich. Es kann doch nicht sein, dass du ausschließlich die Sachen von diesen drei Mangakas magst. Denn in dem Fall wärst du es, der nicht über den Tellerrand schaut.
    Dann könnte ich dir genauso unterstellen, dass du im Falle von dem selben Mangaka nicht über den Tellerrand schaust. Für einige gibt es eben nun mal keine Alternative zu dem deutschen Markt, ich mag ältere Sachen, nicht nur von Rumiko Takahashi und davon gibt es eben nichts hier.

    Und Mainstream vergleiche ich mit den Leuten (gut, nicht jeder, aber viele, die ich da kenne), die immer die Großen wählen würden, anstatt sich mit Alternativen zu beschäftigen oder Sachen zu hinterfragen.

  21. #121
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    5.169
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    98
    Zitat Zitat von Inaba-san Beitrag anzeigen
    Dann könnte ich dir genauso unterstellen, dass du im Falle von dem selben Mangaka nicht über den Tellerrand schaust.
    Warum? Nicht über den Tellerrand schauen bedeutet, dass jemand ohne sich etwas anzuschauen einen Manga bzw. einen Mangaka kategorisch ablehnt bzw. immer nur Dasselbe liest, ohne zu schauen, ob es nichts anderes gibt.

    Das trifft aber auf mich nicht zu. Ich schaue mir generell alle Manga an, sofern sie kein Genre betreffen, das ich nicht mag wie Horror oder Fantasy und entscheide dann ob mir was zusagt oder nicht. Ich lehne Angel Heart ja nicht grundlos ab, sondern weil mir weder der Inhalt noch der Zeichenstil zusagen und vor allem die Serie mir zu lang ist.

    Zitat Zitat von Inaba-san Beitrag anzeigen
    Für einige gibt es eben nun mal keine Alternative zu dem deutschen Markt, ich mag ältere Sachen, nicht nur von Rumiko Takahashi und davon gibt es eben nichts hier.
    Solltest du tatsächlich ausschließlich solche Sachen mögen, für die sich hier nicht genug Interessenten finden, damit ein Verlag sie veröffentlicht, dann ist das schlicht und ergreifend dein ganz persönliches Pech.

    Zitat Zitat von Inaba-san Beitrag anzeigen
    Und Mainstream vergleiche ich mit den Leuten (gut, nicht jeder, aber viele, die ich da kenne), die immer die Großen wählen würden, anstatt sich mit Alternativen zu beschäftigen oder Sachen zu hinterfragen.
    Meinst du mit die Großen jetzt die großen Verlage und/oder die großen (im Sinne von bekannten) Serien?

    Dazu kann ich nur sagen, dass ich jede Menge Manga von Kleinverlagen wie Cursed Side und Fireangels habe, die in Miniauflagen rausgekommen sind.

    Ich wähle meine Manga nicht danach aus, bei welchem Verlag sie erscheinen oder wie viele andere sich dafür interessieren. Naruto, Dragonball, One Piece und Sailor Moon lese ich ebensowenig wie andere große und bekannte Hitserien. Ich lese das, was mir persönlich gefällt, und das wähle ich anhand seines Unterhaltungswertes für mich persönlich aus - und schwere Kost, Drama & Co. empfinde ich als ebensowenig unterhaltsam wie Horror.

    Wenn man sich nur für etwas erwärmen kann, was offenbar kaum einen sonst interessiert, ist das bedauerlich.

    Doch nur weil jemand anderes den eigenen Geschmack nicht teilt sollte man ihm wirklich nicht unterstellen, er würde nicht über den Tellerrand schauen. Man kann über den Tellerrand schauen und sich ganz bewusst gegen das eine oder andere entscheiden, was man dort sieht.

    Diese Grundeinstellung, andere für weniger interessiert, offen, kritischer oder intellektueller zu halten als sich selbst nur weil sie nicht die gleichen Dinge mögen wie man selbst - oft gepaart mit Aussagen wie, wenn du dir das richtig anschauen würdest, dann würdest/müsstest du das mögen - ist ausgesprochen elitär. Denn damit stellt man quasi den eigenen Geschmack über den der anderen, da man sich als jemand hinstellt, der als einziger (oder als einer aus einer kleinen Gruppe) weiß, was wirklich gut ist, während die anderen lediglich mit dem Strom schwimmen etc. Dabei übersieht man meistens zugleich gern, dass es vielleicht besagten Strom überhaupt nur gibt, weil sich viele einzelne bewusst dafür entschieden zu haben, eine bestimmte Sache aus individuellen Gründen zu mögen und nicht etwa, weil sie sich einfach nur (mit)treiben lassen.

    Man kann sich Dinge zigmal ganz genau anschauen (wie in meinem Fall Billy Bat, Vinland Saga oder eben Angel Heart) und sie trotzdem nicht mögen. Es gibt keinen Zwang, einen Manga gut finden zu müssen, nur weil jemand meint, dass er besonders toll, wertvoll, anspruchsvoll oder was auch immer ist. Denn dieses Empfinden entspringt dem subjektiven Geschmack - und den muss niemand anderes teilen.
    Geändert von Sujen (29.01.2013 um 16:21 Uhr)

  22. #122
    Mitglied Avatar von Mikku-chan
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    8.348
    Nachrichten
    39
    Blog-Einträge
    14
    Ich sehe es wie Sujen; wenn man leider nur wenig "Gefallen" am dtsch. Programm findet, ist das schade für diejenige Person. Kann ich auch bis zum gewissen Grad nachvollziehen.

    Sonst mache ich es auch wie Sujen, und das scheinen wohl idR die meisten zu machen: sich die Manga raussuchen, die einem vorrangig gefallen. Und da hat ja jeder seinen eigenen Vorliebenkatalog.
    Zumal es aber auch Mangaka gibt, deren Werke man immer kauft, einfach, weil man nicht enttäuscht wurde - so mache ich das z.B. (Bsp. hierfür ist Wataru Yoshizumi, diese Mangaka hat mich bisher noch nie enttäuscht, auch wenn einige Werke stärker oder schwächer waren)

    Ich kann ja den Unmut der Leser empfinden, die meinen, es sei nichts für sie auf dem Markt, dennoch glaube ich nicht, dass es nur diese wenigen Werke sind, die einen interessieren könnten.
    Sicherlich gibt es bei der Fülle an Titeln, den ein oder anderen, der einen anspricht - und nicht unter die Kategorie zu alt, zu wenig "mainstream" etc. fällt.
    Vllt, wenn diese Leser mögen, sollten sie sich mal bemühen, weiter zu blicken und thematisch gleiche Manga zu finden. Oder aus dem Genrebereich.
    Denn wenn ich mich nicht mal öffne, dann brauch ich mich ja nicht zu wundern... und manchmal ist ein wenig nach links und rechts blicken auch ganz gut. So eröffnen sich neue Manga, die man vllt ganz außer Acht gelassen hätte.
    Sicherlich gibt es Alternativen zu Tsukasa Hojo und Rumiko Takahashi...



    Manga-Liste bei MyAnimeList.net-> Mikku-chan07; Meine Suche
    J-Drama-Liste bei MyDramaList.info-> mikkuchan07


    Join the Club:
    Marketplace Germany
    Der alternative Marketplace zum Forum; jetzt über 500 Mitglieder

    Frische Rezensentin (seit 17.12.13) im Bereich Manga bei Leser-Welt.

  23. #123
    Mitglied Avatar von Inaba-san
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Tombiki-cho
    Beiträge
    437
    Nachrichten
    6
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Sujen Beitrag anzeigen
    Warum? Nicht über den Tellerrand schauen bedeutet, dass jemand ohne sich etwas anzuschauen einen Manga bzw. einen Mangaka kategorisch ablehnt bzw. immer nur Dasselbe liest, ohne zu schauen, ob es nichts anderes gibt.
    Ein Manga, der noch läuft liest mit Sicherheit nicht immer dasselbe.

    Zitat Zitat von Sujen Beitrag anzeigen
    Solltest du tatsächlich ausschließlich solche Sachen mögen, für die sich hier nicht genug Interessenten finden, damit ein Verlag sie veröffentlicht, dann ist das schlicht und ergreifend dein ganz persönliches Pech.
    Nun für mich gibt es genug Alternativen, wenn der deutsche Markt irgendwann kaputt geht, freut es mich um so mehr, denn ich bin nicht abhängig.

    Zitat Zitat von Sujen Beitrag anzeigen
    Meinst du mit die Großen jetzt die großen Verlage und/oder die großen (im Sinne von bekannten) Serien?
    In diesem Fall Serien.

    Zitat Zitat von Sujen Beitrag anzeigen
    Doch nur weil jemand anderes den eigenen Geschmack nicht teilt sollte man ihm wirklich nicht unterstellen, er würde nicht über den Tellerrand schauen. Man kann über den Tellerrand schauen und sich ganz bewusst gegen das eine oder andere entscheiden, was man dort sieht.

    Diese Grundeinstellung, andere für weniger interessiert, offen oder kritischer zu halten als sich selbst nur weil sie nicht die gleichen Dinge mögen wie man selbst - oft gepaart mit Aussagen wie, wenn du dir das richtig anschauen würdest, dann würdest/müsstest du das mögen - ist ausgesprochen elitär.
    Natürlich muss man den Manga nicht mögen, ich mag auch einiges nicht, obwohl ich sie mal so verfolge, sie aber dann abzulehnen nur wegen Zeichenstil, zeigt aber, dass man sich damit nicht auseinandergesetzt hat und ich denke er will bestimmt nicht sein Geschmack erzwingen. Es ist außerdem nicht so, dass ein Mangaka ausschließlich nur diese Geschmackslinien bedient.

  24. #124
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    5.169
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    98
    Zitat Zitat von Inaba-san Beitrag anzeigen
    Ein Manga, der noch läuft liest mit Sicherheit nicht immer dasselbe.
    ?? Ehrlich gesagt erschließt sich mir der inhaltliche Sinn dieser Aussage nicht.

    Zitat Zitat von Inaba-san Beitrag anzeigen
    Natürlich muss man den Manga nicht mögen, ich mag auch einiges nicht, obwohl ich sie mal so verfolge, sie aber dann abzulehnen nur wegen Zeichenstil, zeigt aber, dass man sich damit nicht auseinandergesetzt hat.
    Wenn man einen Manga nur wegen seines Zeichenstils ablehnt, mag dies so sein, wobei auch dort jeder das Recht hat, Dinge abzulehnen, die ihm visuell nicht gefallen. Manga ist nun einmal ein visuelles Medium, das vorrangig durch sein Artwork lebt, und wenn jemand ein bestimmtes Artwork nicht mag, ist das ein legitimer Grund, einen Manga nicht zu lesen.

    Doch um einmal bei Angel Heart zu bleiben, hatte ich insgesamt drei Gründe genannt, von denen der Zeichenstil nicht der Ausschlaggebende war. Den finde ich zwar recht altbacken, aber abgesehen davon ist er durchaus schön anzuschauen.

    Aber der Manga gefällt mir inhaltlich nicht - und das weiß ich, weil ich mich damit auseinandergesetzt habe

    und vor allen Dingen ist er mir schlichtweg viel zu lang.

    Du kannst gerne Serien mögen, die so viele Bände haben, ich tue das nicht.

    Meine absolute Schmerzgrenze liegt bei 20 Bänden - und selbst das ist mir eigentlich schon zu viel.

    Selbst Manga, die mich interessieren wie Kimi ni Todoke, wo mir Inhalt und Zeichnungen zusagen, scheitern bei mir an der Bandzahl. Derzeit 17 ongoing, sprich ich warte ab, ob die 20 gesprengt wird. Wenn die Bandzahl dort für mich ein wichtiges (Ausschluß)Ktiterium ist, warum sollte dies bei einer Serie, die mich inhaltlich nicht enmal interessiert denn anders sein.


    Zitat Zitat von Mikku-chan Beitrag anzeigen
    Sicherlich gibt es bei der Fülle an Titeln, den ein oder anderen, der einen anspricht - und nicht unter die Kategorie zu alt, zu wenig "mainstream" etc. fällt.
    Vllt, wenn diese Leser mögen, sollten sie sich mal bemühen, weiter zu blicken und thematisch gleiche Manga zu finden. Oder aus dem Genrebereich.
    Denn wenn ich mich nicht mal öffne, dann brauch ich mich ja nicht zu wundern... und manchmal ist ein wenig nach links und rechts blicken auch ganz gut. So eröffnen sich neue Manga, die man vllt ganz außer Acht gelassen hätte.
    Sicherlich gibt es Alternativen zu Tsukasa Hojo und Rumiko Takahashi...
    Gerade Carlsen bringt inzwischen verstärkt Manga heraus, die alles andere als Mainstream sind. Vinland Saga, Billy Bat, Ikami der Todesbote, und sie haben ja auch ältere Sachen im Programm wie Lady Snowblood, Buddha, oder Sachen von Jiro Taniguchi.

    Schreiber & Leser und Tokyopop haben Manga von Inio Asano im Programm.

    Das ist alles weit von Mainstream entfernt - wobei mir nach wie vor unklar ist, was an Mainstream so verwerflich sein soll. Zumal Mainstream Hits es überhaupt ersteinmal möglich machen, dass Verlage Nischentitel verlegen können.

    Im übrigen denke ich, dass es weder das Alter noch der Zeichenstil ist, der Verlage von Serien wie Angel Heart abhält, sondern schlicht und ergreifend die Länge.

    Solche Titel sprechen die Mehrheit nuneinmal nicht an, d.h. sie müssen aus Hitserien querfinanziert werden. Das macht aber nur bis zu einer bestimmten Bandzahl (wirtschaftlich) Sinn. Danach wird es zu einem unüberschaubarem finanziellen Risiko, das verständlicherweise kein Verlag eingehen will - und auch nicht eingehen soll. Schließlich soll ein Verlag nicht Pleite gehen, nur damit eine kleine Gruppe von Fans von megalangen Serien befriedigt wird, die nur Verluste einfahren. So wie es Carlsen und Tokyopop machen ist es genau richtig. Sie bringen Hitserien und finanzieren dadurch Einzelbände und Kurzserien aus dem Special Interest Bereich.

    Wer einen Geschmack hat, der sich nicht mit dem der Mehrheit deckt, der bekommt in jedem Bereich des Lebens weniger als die Mehrheit. Im TV/Kino laufen auch weniger Nischen-Filme und es werden garantiert weitaus mehr Mainstream Romane verlegt als Spezial Titel. Manga bilden da keine Ausnahme.
    Geändert von Sujen (29.01.2013 um 16:55 Uhr)

  25. #125
    ni mirion-san - Mister Two Million Avatar von Ryo Saeba Fan
    Registriert seit
    04.2005
    Beiträge
    2.367
    Nachrichten
    0
    Im übrigen denke ich, dass es weder das Alter noch der Zeichenstil ist, der Verlage von Serien wie Angel Heart abhält, sondern schlicht und ergreifend die Länge. Solche Titel sprechen die Mehrheit nuneinmal nicht an,d.h. sie müssen aus Hitserien querfinanziert werden. Das macht aber nur bis zu einer bestimmten Bandzahl (wirtschaftlich) Sinn. Danach wird es zu einem unüberschaubarem finanziellen Risiko, das verständlicherweise kein Verlag eingehen will - und auch nicht eingehen soll. Schließlich soll ein Verlag nicht Pleite gehen, nur damit eine kleine Gruppe von Fans von megalangen Serien befriedigt wird, die nur Verluste einfahren. So wie es Carlsen und Tokyopop machen ist es genau richtig. Sie bringen Hitserien und finanzieren dadurch Einzelbände und Kurzserien aus dem Special Interest Bereich.
    Das bedeutet also das ich vollkommen Machtlos bin denn auf die länge eines seiner Werke habe ich nun weiß Gott keinen Einfluss und somit wird wohl niemals eines seiner Werke zu uns kommen.
    Youtube Kommentar:
    City Hunter ist wirklich neben Dragonball/Z/GT eines der besten Animes



Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •