szmtag Mangaboom abgeflacht? - Seite 7
Seite 7 von 7 ErsteErste 1234567
Ergebnis 151 bis 157 von 157
  1. #151
    Mitglied Avatar von Inaba-san
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Tombiki-cho
    Beiträge
    439
    Nachrichten
    6
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Lady Raven Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich? Manga von Rumiko Takahashi sind doch auch nur reine Unterhaltung. Das ist nichts Schlimmes.
    Hauptsächlich ja, zum anderen sind einige aber speziell kulturbezogen. Rumiko Takahashi sagte selbst in einem Interview, dass sie überrascht sei, dass ihre Werke auch international bekannt sind.

    Zitat Zitat von Lady Raven Beitrag anzeigen
    Und was meinst du mit "die anderen wollen vielleicht sogar mehr über einen Manga und deren Kultur wissen." ? Die Kultur der Japaner? Ich interessiere mich sehr für die japanische Kultur, aber diesbezüglich informiere ich mich auf anderem Wege. Es gibt genügend Sachbücher, die man zu Rate ziehen kann und auch japanische Pflichtlektüre wie "Die Geschichte des Prinzen Genji" oder das shintoistische Kojiki sagen einiges über die japanische Denkweise aus.
    Was ich damit meine, dass einige vielleicht erst durch einem Anime oder Manga darüber gekommen ist, sich über den Ursprung und deren Kultur näher zu informieren und hierzu werden dann auch andere Wege zum Informieren genutzt.

  2. #152
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    7.375
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    98
    Zitat Zitat von Inaba-san Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Sujen
    Was hinterfragen sie denn (mehr)? Bei dir hört es sich ein wenig so an, als ob Menschen, die Filme und/oder Manga mögen, die Mainstream sind, deshalb im Leben gnerell nichts hinterfragen.
    Ob es mit Rechten Dingen zu geht oder nicht. Ich pauschaulisiere auch nicht alle und spreche aus meiner Sicht. Ich habe mehr die Leute gemeint, die sich mit alles und jenes zufrieden geben.
    Diese "Form der Hinterfragung" kenne ich nur von Verschwörungstheoretikern.

    Zitat Zitat von Inaba-san Beitrag anzeigen
    Natürlich dient ein Manga zuerst der Unterhaltung, die einen wollen absolut nur rein unterhalten werden, die anderen wollen vielleicht sogar mehr über einen Manga und deren Kultur wissen.
    Nur weil jemand Manga nur zur Unterhaltung liest, heisst dies nicht, dass er sich nicht für Japan und die japanische (Manga)Kultur interessiert. Zumal es sicher bessere Methoden gibt, sich auf dem Gebiet Wissen anzueignen als Manga zu lesen. Nicht umsonst gibt es Heerscharen von Leuten, die Japanologie studieren und überhaupt keine Manga lesen. Sachbücher, Dokumentationen etc. sind sicher besser geeignet, etwas über Japan zu erfahren als ein Manga.

    Zitat Zitat von Inaba-san Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Sujen
    In der Welt passiert schon genug Schreckliches, da will ich mich wenigstens in meiner Freizeit der angenehmen Illusion hingeben, dass am Ende immer alles gut wird.
    Dann muss man eben nicht alles hinnehmen lassen, dass in der Welt böses passiert und selbst aktiv werden. Aber auch hier sind Menschen unterschiedlich, die einen geben sich mit alles zu frieden und ist bequem, der andere ist wiederum kämpferischer und geht unbequeme Wege. Aber das soll jetzt nicht das Hauptthema werden.
    Das implizierst, dass jemand, der einen anderen (mehr Mainstream) Geschmack in Sachen Manga und Unterhaltung hat, sich weniger bis gar nicht engagiert.

    Was hat das eine mit dem anderen zu tun. Dürfen Menschen, die sich für Verbesserungen stark machen in ihrer Freizeit etwa keine Friede-Freude-Eierkuchen-Unterhaltung genießen?

    Du bist dir dessen vermutlich nicht bewusst, aber diese Art so etwas ständig zu implizieren vermittelt den Eindruck als wären Menschen, die sich in ihrer Freizeit mit schwerer (intellektueller) Kost befassen, kritischer, sozial und sonst wie engagierter, sprich besser als jene, die das nicht tun.

    Das wäre aber nicht nur überheblich und elitär sondern zugleich auch abwertend und beleidigend gegenüber Denjenigen, die ein Hobby einfach nur pflegen, um daran Spaß und Unterhaltung zu haben.

  3. #153
    Mitglied Avatar von Inaba-san
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Tombiki-cho
    Beiträge
    439
    Nachrichten
    6
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Sujen Beitrag anzeigen
    Was hat das eine mit dem anderen zu tun. Dürfen Menschen, die sich für Verbesserungen stark machen in ihrer Freizeit etwa keine Friede-Freude-Eierkuchen-Unterhaltung genießen?
    Habe ich das behauptet? Wenn es so ist, dann dürfte ich ja gar keine Unterhaltung genießen.

    Zitat Zitat von Sujen Beitrag anzeigen
    Das wäre aber nicht nur überheblich und elitär sondern zugleich auch abwertend und beleidigend gegenüber Denjenigen, die ein Hobby einfach nur pflegen, um daran Spaß und Unterhaltung zu haben.
    Wenn du das als Beleidigung empfindest, dann gut, jeder liest etwas anderes heraus, wer wen hier abwertend findet, muss am Ende jeder selbst entscheiden. Ich bilde mir kein Vorurteil heraus bzw. ist der Gesamteindruck immer noch wichtiger als eines der vielen Kriterien, zu mal ich die Leser hier nicht kenne.

  4. #154
    Mitglied Avatar von Murasaki
    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.080
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Inaba-san Beitrag anzeigen
    Wenn du das als Beleidigung empfindest, dann gut, jeder liest etwas anderes heraus, wer wen hier abwertend findet, muss am Ende jeder selbst entscheiden. Ich bilde mir kein Vorurteil heraus bzw. ist der Gesamteindruck immer noch wichtiger als eines der vielen Kriterien, zu mal ich die Leser hier nicht kenne.
    Es liest sich aber genau so, auch wenn das vielleicht nicht so rüberkommen sollte.

    Zitat Zitat von Inaba-san Beitrag anzeigen
    Hauptsächlich ja, zum anderen sind einige aber speziell kulturbezogen. Rumiko Takahashi sagte selbst in einem Interview, dass sie überrascht sei, dass ihre Werke auch international bekannt sind.
    Das haben schon viele Mangaka gesagt und auch das ist typisch japanisch... Und wenn man danach geht, findet man in praktisch jedem Manga irgendeine kulturbezogene Besonderheit, sei es das Essen, dass die Charaktere zubereiten, seien es die Schuluniformen, die Hausschuhe, die Namen oder bestimmte Verhaltensweisen.

    Zitat Zitat von Inaba-san Beitrag anzeigen
    Was ich damit meine, dass einige vielleicht erst durch einem Anime oder Manga darüber gekommen ist, sich über den Ursprung und deren Kultur näher zu informieren und hierzu werden dann auch andere Wege zum Informieren genutzt.
    Natürlich passiert das recht häufig, es sagt jedoch, wie schon geschrieben, nichts über das Werk selbst aus.

  5. #155
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    7.375
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    98
    @Inaba-san:

    Wie ich bereits sagte, vermitteln einige Aussagen von dir einen solchen Eindruck. (Wie du am Posting vor mir siehst nicht nur bei mir)

    Wenn du das nicht zum Ausdruck bringen willst, wovon ich ausgehe, umso besser.

    Missverständliche Formulierungen bergen nun einmal das Risiko in sich, missverstanden zu werden. Wenn du das nicht möchtest, dann drücke dich klar und deutlich aus und verzichte auf nebulöse Andeutungen und Implikationen von Dingen.
    Geändert von Sujen (09.02.2013 um 16:17 Uhr)

  6. #156
    Mitglied Avatar von RoArdnas
    Registriert seit
    01.2005
    Beiträge
    2.479
    Nachrichten
    0
    So speziell Kulturbezogen find ich die Werke von Rumiko nun auch nicht, jedenfalls nicht so in den Maße das man beim lesen sagen müsste "Hä?! versteh ich nicht ... ".
    Nach einigen Jahren kenne ich allerdings schon viele Sachen und nehme sie als selbstverständlich wahr.

    Anders verhält es sich mit den Serien aus Korea, deren Witz hinterlässt bei mir nur zu oft riesige Fragezeichen.

    Mein persönlicher "Boom" ist schon abgeflacht. Vorher kannte ich wirklich jede Serie, eben weil der Markt kleiner war, heute kenne ich über die Hälfte nur hier aus dem Forum.
    Außerdem hat sich die persönliche Vorliebe verändert. Damals hat es mir gereicht wenn z.B zwei Jungs sich näher kamen, da wars schon ein ziemlich sicherer Kauf XD
    Das Glück, das man nicht kaufen kann, ist ziemlich teuer

  7. #157
    Mitglied Avatar von Inaba-san
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Tombiki-cho
    Beiträge
    439
    Nachrichten
    6
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Sujen Beitrag anzeigen
    Wenn du das nicht möchtest, dann drücke dich klar und deutlich aus und verzichte auf nebulöse Andeutungen und Implikationen von Dingen.
    würde ich auch von dir wünschen..

    Zitat Zitat von RoArdnas Beitrag anzeigen
    So speziell Kulturbezogen find ich die Werke von Rumiko nun auch nicht, jedenfalls nicht so in den Maße das man beim lesen sagen müsste "Hä?! versteh ich nicht ... ".
    Ist auch von Übersetzung zu Übersetzung unterschiedlich.

Seite 7 von 7 ErsteErste 1234567

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •