szmtag Mangaboom abgeflacht? - Seite 6
Seite 6 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 126 bis 150 von 157
  1. #126
    Mitglied Avatar von Mikku-chan
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    9.957
    Nachrichten
    39
    Blog-Einträge
    35
    Zitat Zitat von Ryo Saeba Fan Beitrag anzeigen
    Das bedeutet also das ich vollkommen Machtlos bin denn auf die länge eines seiner Werke habe ich nun weiß Gott keinen Einfluss und somit wird wohl niemals eines seiner Werke zu uns kommen.
    Damit könntest du wohl leider Recht haben... ich weiß ja nicht, ob es ggf. bei dieser Art Manga praktisch wäre sind in 2in1 Bänden zu veröffentlichen. (Obwohl 2in1 Manga auch tlw. abgelehnt werden - wieso ist mir nicht ganz verständlich ) Oder sich die kürzeren Neuauflagen zu sichern... da gibts doch zu City Hunter etwas, wenn ich mich irre.

    Aber Länge allein dürfte es auch nicht sein; sicherlich je länger desto unwirtschaftlicher, aber bei Urusei Yatsura wurde ja schon gesagt "zu alt" - Stil spricht nicht mehr an; City Hunter etc. dürfte das gleiche "Problem" haben.
    Genauso wie "Klassiker" allgm.
    Denn Länge allein würde ja Titel wie One Piece, Naruto, Bleach, Conan etc. ausschließen. Die sind ja schon irre lang.

    Edit: Agree mit Sujen.
    Geändert von Mikku-chan (29.01.2013 um 17:02 Uhr)



    Manga-Liste bei MyAnimeList.net-> Mikku-chan07; Meine Suche
    J-Drama-Liste bei MyDramaList.info-> mikkuchan07

    Join the Club:
    Marketplace Germany
    Der alternative Marketplace zum Forum; jetzt über 500 Mitglieder

    Frische Rezensentin (seit 17.12.13) im Bereich Manga bei Leser-Welt.

  2. #127
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    7.321
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    98
    @Ryo Saeba Fan:

    So leid es mir für dich tut, aber ich fürchte, dass es genau das heisst.

    Die Verlage haben öfter durchblicken lassen, dass Risiko-Titel bei ihnen nur eine Chance haben, wenn sie keine hohe Bandzahl haben. Carlsen hat das glaube ich sogar einmal ganz offen gesagt, und wirtschaftlich betrachtet macht das ja auch Sinn. Bei Einzelbänden oder Kurzserien kann ein Verlag was riskieren, da sich der verlust in Grenzen hält bzw. eine Querfinanzierung leicht ist. Lange Serien bringen Verlage in der Regel nur heraus, wenn sie auf einen Hit hoffen. Alles andere wäre fianzieller Selbstmord - und das liegt weder im Interesse der Verlage noch in dem der Leser.

    Abgesehen von der konkreten Serie ist es auch so, dass tatsächlich viele Leser keine langen Serien möchten. Man liest in diesem Forum immer wieder, dass Leser sich von Bandzahlen jenseits der 15 abgeschreckt fühlen, wenn eine Serie dann auch noch ongoing ist, fangen viele sie allein deshalb erst gar nicht an.

    Mit anderen Worten - selbst moderne Serien, die voll im Mainstream Trend liegen haben es schwerer, wenn sie viele Bände haben und noch schwerer wenn sie zudem noch ongoing sind. Wie schlecht da die Chancen einer Serie wie Angel Heart stehen, kann man sich ausrechnen - und die Verlage werden sich das auch ausrechnen, und deshalb wird so eine Serie vermutlich nie kommen.

    Nicht umsonst werden neue Mangakas in Deutschland meistens mit Einzelbänden oder Kurzserien eingeführt. Eben um das finanzielle Risiko im Fall eines Floppens zu minimieren. Es gibt nur ganz wenige Serien, bei denen die Erfolgsaussichten von einem Verlag so gut bewertet werden, dass sie als Erstes kommen. Aber das sind dann Serien, die hier oftmals gewünscht werden, zu denen es erfolgreiche Animees gibt und/oder die eine riesige Fanbase auf sich vereinen.

    Gibt es denn keine Einzelbände oder Kurzserien bis maximal 10 Bände von deinen Lieblings Mangakas? Die hätten nämlich mehr Aussicht auf eine Veröffentlichung.
    Geändert von Sujen (29.01.2013 um 17:08 Uhr)

  3. #128
    ni mirion-san - Mister Two Million Avatar von Ryo Saeba Fan
    Registriert seit
    04.2005
    Beiträge
    2.618
    Nachrichten
    0
    Gibt es denn keine Einzelbände oder Kurzserien bis maximal 10 Bände von deinen Lieblings Mangakas? Die hätten nämlich mehr Aussicht auf eine Veröffentlichung.


    Es gibt von Tsukasa Hojo seine Kurzgeschichten in 4 einzel Bänden und Rash mit zwei Bänden...

    Ansonsten:

    Cat's eye - 18 Bände
    City Hunter - 35 Bände
    Familie Compo - 14 Bände
    Angel Heart - 33 Bände
    Angel Heart 2nd - aktuell 5 Bände


    da gibts doch zu City Hunter etwas, wenn ich mich irre.
    Es gibt zu Cat's eye und City Hunter jeweils die Complete Edition die größer , dicker , mit Farbseiten usw als ein normaler Manga sind aber deshalb auch für 980.00 yen bzw 10 Euro pro Band verkauft wurden...

    http://www.amazon.fr/Best-Of-City-Hu...9483354&sr=8-1

    http://www.amazon.fr/Cats-Deluxe-Vol-1-Tsukasa-Hojo/dp/2809401950/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1359483480&sr=1-2


    Wie auch die City Hunter Shueisha Edition mit 18 Bänden bzw Cat's eye mit 10 Bänden die 1996/97 für je 600 yen auf den Jap Markt kam...

    http://angeluscity.free.fr/cityhunte...ga01_02_19.jpg
    Geändert von Ryo Saeba Fan (29.01.2013 um 18:31 Uhr)
    Youtube Kommentar:
    City Hunter ist wirklich neben Dragonball/Z/GT eines der besten Animes



  4. #129
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    23.534
    Nachrichten
    4
    Zitat Zitat von Ryo Saeba Fan
    Natürlich muss man den Manga nicht mögen, ich mag auch einiges nicht, obwohl ich sie mal so verfolge, sie aber dann abzulehnen nur wegen Zeichenstil, zeigt aber, dass man sich damit nicht auseinandergesetzt hat und ich denke er will bestimmt nicht sein Geschmack erzwingen. Es ist außerdem nicht so, dass ein Mangaka ausschließlich nur diese Geschmackslinien bedient.
    Mangas sind ein optisches Medium und wenn man mit dem Zeichenstil nichts anfangen kann, empfindet man auch nicht denselben Spaß beim Lesen. Je nachdem wie wichtig einem die Optik ist, ist das ein wichtiges Kriterium. Da braucht man sich meist auch nicht mit der Story auseinandersetzen

    Zitat Zitat von Sujen
    Im übrigen denke ich, dass es weder das Alter noch der Zeichenstil ist, der Verlage von Serien wie Angel Heart abhält, sondern schlicht und ergreifend die Länge.
    Doch, es liegt mitunter am Alter und dem Zeichenstil, die Länge ist nochmal ein Punkt, der die Sache noch zusätzlich erschwert. Es gibt ja einige ältere Mangas, die auch kürzer sind. "Die Rosen von Versailles" hatte nur 7 Bände für 12 Euro (waren Doppelbände), stammte aus den 70ern und lief bescheiden. Generell wären die Verlage ja nicht so zögerlich bei älteren Werken, wenn es nur an der Länge liegen würde. Da gibt es ja auch Einzelbände und Kurzserien, da hat ja nicht jeder 30-50 Bände. Nehmen wir z.B. "Heart of Thomas" von Hagio Moto, insgesamt 3 Bände (einzeln), zudem einer der ersten BL-Werke. Da würde ja die Länge nicht dagegen sprechen, dennoch gibt es diesen nicht auf deutsch. Einfach aus dem Grund, weil sich bei uns so alte Schinken nicht verkaufen lassen, auch weil es optisch total veraltet ist. Auch eigenwillige Zeichenstile haben es schwer, selbst wenn die Serie kurz und neu ist. Es hängt sehr viel von der Optik ab.
    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Amatsuki/ Dolls/ Dragon Voice/ Gold/ Hadashi de Bara wo Fume/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ningen Club/ Ookami Shoujo to Kuro Ouji/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic/ Uwasaya

  5. #130
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    7.321
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    98
    Zitat Zitat von Aya-tan Beitrag anzeigen
    Es hängt sehr viel von der Optik ab.
    Das ist zwar richtig, aber die Optik von Angel Heart finde ich jetzt nicht altmodischer als zB die von Billy Bat und sehr viel besser als andere Sachen, die Carlsen schon gebracht hat.

    Was Heart of Thomas angeht. Als BL-Fan kann ich nur sagen, dass ich bei einem BL Manga natürlich attraktive Kerle erwarte und Manga bevorzuge, in denen mehr passiert als ein Küsschen. Da sind ältere Werke halt schon problematisch. Da hat bislang nur eine Serie Gnade vor meinen Augen gefunden, und das ist "I shall never Return".

    Trotzdem ist es leichter, einen Verlag wie Carlsen zu überzeugen, wenn man statt einer Serie mit über 30 Bänden einen Einzelband vorschlägt.

  6. #131
    Mitglied Avatar von kvetha_fricai
    Registriert seit
    08.2010
    Beiträge
    2.900
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Sujen Beitrag anzeigen
    Das ist zwar richtig, aber die Optik von Angel Heart finde ich jetzt nicht altmodischer als zB die von Billy Bat und sehr viel besser als andere Sachen, die Carlsen schon gebracht hat.

    Was Heart of Thomas angeht. Als BL-Fan kann ich nur sagen, dass ich bei einem BL Manga natürlich attraktive Kerle erwarte und Manga bevorzuge, in denen mehr passiert als ein Küsschen. Da sind ältere Werke halt schon problematisch. Da hat bislang nur eine Serie Gnade vor meinen Augen gefunden, und das ist "I shall never Return".

    Trotzdem ist es leichter, einen Verlag wie Carlsen zu überzeugen, wenn man statt einer Serie mit über 30 Bänden einen Einzelband vorschlägt.
    Das denke ich auch. Aber vielleicht wird es ja zukünftig auch mit solchen Titeln einfacher, da der Trend ja doch auf steigende Verkaufszahlen liegt. Vielleicht werden die Verlage ja doch dann wagemütiger. Ich finde TP ist ja schon beim BL viel risikobereiter geworden, als anfangs.

  7. #132
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    23.534
    Nachrichten
    4
    Zitat Zitat von Sujen
    Das ist zwar richtig, aber die Optik von Angel Heart finde ich jetzt nicht altmodischer als zB die von Billy Bat und sehr viel besser als andere Sachen, die Carlsen schon gebracht hat.
    Billy Bat hat aber den Urasawa-Bonus. Seine Werke haben etwas mehr Prestigewert, ist zudem auch bekannter und ein Liebling der Verlage. Es sind immer mehrere Faktoren, aber man kann schon relativ gut abschätzen, was eine realistische Chance hat und was nicht. Es gibt ja z.B. auch noch andere Werke von Hagio Moto, die man bringen könnte (sogar aktuelle aus den letzten 5 Jahren). Viele dieser sind recht kurz, auch andere Mangakas aus der Zeit haben nicht nur ellenlange Serien gezeichnet (was oft als Argument gegen Klassiker benutzt wird, man muss sich ja nicht an Glass no Kamen heranwagen). Darum ging es. Das Alter ist kein unbedeutender Faktor, da es die Optik prägt und entspricht sie nicht dem modernen Standard, dann verkauft sich der Titel schlechter. Tsukasa Hojo hat ja auch kürzere Werke, also wenn die Verlage so erpicht darauf wären, dann würden sie zumindest mal einen Einzelband oder eine Kurzserie veröffentlichen. Gilt auch für alle anderen ältere Werke von anderen Mangakas. Solange es nicht mal kürzere Werke hierher schaffen, braucht man keine Hoffnung auf lange zu haben.


    Zitat Zitat von Sujen
    Was Heart of Thomas angeht. Als BL-Fan kann ich nur sagen, dass ich bei einem BL Manga natürlich attraktive Kerle erwarte und Manga bevorzuge, in denen mehr passiert als ein Küsschen. Da sind ältere Werke halt schon problematisch. Da hat bislang nur eine Serie Gnade vor meinen Augen gefunden, und das ist "I shall never Return".
    Das mag stimmen, aber es gibt auch Leute, die es interessiert, wie BL seinen Anfang nahm oder halt generell an Klassiker interessiert sind. Softe BLs sind ja auch nicht unbeliebt, aber Hagio Motos Werke sehen halt nicht so modern aus und sind meistens auch recht alt. Auch ihre aktuellen Werke werden wohl einen schweren Stand wegen ihrer Optik haben. So sieht Hagio Motos aktuellstes Werk aus (erschien erst letztes Jahr):

    Der Stil ist zwar schon einiges moderner als vor 40 Jahren, dennoch dürfte es noch recht angestaubt wirken. Auch andere von damals, die heute noch aktiv zeichnen, dürften nur eine geringe Chance haben. Auch Mangakas, die in den 80ern angefangen haben und ihren Stil wenig verändert haben, hätten es bei uns schwerer.
    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Amatsuki/ Dolls/ Dragon Voice/ Gold/ Hadashi de Bara wo Fume/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ningen Club/ Ookami Shoujo to Kuro Ouji/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic/ Uwasaya

  8. #133
    ni mirion-san - Mister Two Million Avatar von Ryo Saeba Fan
    Registriert seit
    04.2005
    Beiträge
    2.618
    Nachrichten
    0
    Um sich mal ein Bild über seine aktuellen Zeichnungen zu machen die Leseprobe zu Angel Heart 2nd Band.1

    http://www.comic-zenon.jp/tachiyomi/pc/angelheart.html
    Youtube Kommentar:
    City Hunter ist wirklich neben Dragonball/Z/GT eines der besten Animes



  9. #134
    Mitglied Avatar von Historia
    Registriert seit
    01.2010
    Beiträge
    3.568
    Nachrichten
    22
    Billy Bat hat aber den Urasawa-Bonus. Seine Werke haben etwas mehr Prestigewert, ist zudem auch bekannter und ein Liebling der Verlage.
    Da muss ich zustimmen Naoki Urasawa's Werke haben aber auch den Weg nach Deutschland vollkommen verdient. Wobei es traurig zusehen ist das eines seiner besten und bekanntesten Werke ''Monster'' nicht mehr erhätlich ist. Die Mondpreise bei Monster find ich ja noch schlimmer als die der alten Auflage von Sailor Moon. Dann auch noch die gleiche Bandanzahl.
    Ich muss sagen das ich Angel Heart überhaupt nicht kenne. Interessant sieht es aber schon aus. Wobei es ganz schön viele Bände sind.



    Manga Wünsche: Aphorism / Alive: Saishuu Shinkateki Shounen / Tasogare Otome x Amnesia / Otome Youkai Zakuro / Kasane / Monster(Neuauflage) / Dear/ Nabari no Ou / Gosick / Sakamoto desu ga? / Sukitte Ii na yo / Bloody Monday / Uwasaya / Binbougami ga! / Switch / Shion no Ou / Toaru Majutsu no Index / Hito Kui / Kanshikan Tsunemori Akane / Gunka no Baltzar / Parasyte / Otogi Matsuri / AoT - Before the fall Novel




  10. #135
    Mitglied Avatar von Tori
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Ruhrgebiet (NRW)
    Beiträge
    377
    Nachrichten
    1

    Lightbulb

    Ich glaube nicht das der Mangaboom abgeflacht ist, ich finde nur früher war einiges besser oder bekannter.
    Früher hast du bei RTL2 noch richtige Unterhaltung gehabt, wenn man sich heute das Fernsehen anschaut würde ich nicht mal meinen Hund davor setzen er würde nur verblöden.
    Es gibt fast garkeine richtigen Anime´s mehr und wenn, kommen sie zu sehr schlechten Zeiten.
    Denn welcher 6-15jährige ist im Sommer um 17Uhr zuhause?
    Und ich glaube genau das ist es, das die Kinder der heutigen Zeit garnicht mehr mit Anime und Manga so in Kontakt treten wie früher, es ist unbekannter.
    Hinzu kommt das die heutige Genration Teenie anscheinend nurnoch aus rastistischen Gabber, mode Püppchen und komischen Freaks besteht. (Jedenfalls bei mir so vermehrt, ich meine hier nicht ALLE!)
    Ich arbeite in einem Comicbuchhandel und musste feststellen, dass meine Kunden von Kindern/Jugentlichen blöde angemacht werden.
    Auch wenn ich an Schulen und sonstiges vorbei fahre kann ich nur den Kopf schütteln. (dabei bin ich slebst nicht so alt)

    In Manga werden Werte gelebt die allbekannt sind: Freundlich sein, Freunden helfen, Kämpfen für das was Wichtig ist und ähnliches. Aber wie kann sowas anklang finden, wenn die Kinder der heutigen Zeit die Worte nicht verstehen, deren Sinn missverstehen?!

    Aber die meiste Schuld sehe ich tatsächlich in der Werbebranche, früher kam man nicht umher von Werbung für einen Anime und/oder Manga zusehen, heute sieht man sie so gut wie garnicht mehr. Desweiteren ist es so, dass viele Anime/Manga hier in Deutschlang garnicht erscheinen dürfen, auch wenn man ihn für das Alter 18+ machen würde. Aber die Leser werden auch nicht jünger.
    Da steckt vieles Rechtliche hinter, das kann und darf man in De nicht zeigen, oder der Verlag macht es aus eigenen Gründen nicht. Das schmälert die Auswahl (wobei sich das ja seit 2012-jetzt anscheinend etwas ändert, bei einigen Verlägen).

    Das sind für mich alles Gründe, allerdings glaube ich nicht (oder ist es Hoffen) das der Mangaboom wirklich weg ist.

    Es ist nur jetzt wichtig zu Invistieren damit genau das nicht droht!
    Geändert von Tori (30.01.2013 um 09:24 Uhr)
    And my soul from out that shadow that lies floating on the floor... Shall be lifted - nevermore!

    http://www.comicforum.de/misc.php?do=showsmilies
    http://animexx.onlinewelten.com/mitg....php?id=418362

  11. #136
    Mitglied Avatar von kvetha_fricai
    Registriert seit
    08.2010
    Beiträge
    2.900
    Nachrichten
    0
    @ Tori

    Ich glaube, dass liegt einfach am Altern, dass man "früher" als besser empfindet als das heute. Meine Großeltern kamen auch immer mit den Sprüchen "also früher, da hatten wir....da war" und so weiter...
    Ob man früher wirkliches besseres im TV hatte, zweifle ich echt an, man hatte vielleicht nur nicht so viel Auswahl an blödem

    Ich empfinde es beispielsweise sogar anders: welcher 6-15 Jährige ist im Sommer noch draußen? Ich habe eher den Eindruck, dass es noch mehr Stubenhocker gibt als früher.

    Und Mangas jetzt als "gehaltvoll" einzustufen, weil sie die o.g. Werte beinhalten, halte ich doch für stark übertrieben. Dann sind ja auch die Teletubbies gehaltvoll, wird da ja auch Friede-Freude-Sonnenschein den kleinsten schon vorgegaukelt. Ich selbst halte es für den allerletzten Mist.

    Und warum sollten die jüngeren Generationen diese Werte nicht verstehen - also sooo schlecht ist unsere jüngere Generation ja nun auch nicht. Mag ja sein, dass das Bildungsniveau nachlässt, aber trotzdem können auch "dümmere" diese Werte verstehen.

    Insgesamt halte ich das alles nicht für Gründe, weshalb jetzt die Lust auf Mangas abflachen oder steigen sollte.

  12. #137
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    7.321
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    98
    @Tori:

    Das TV Programm war früher definitiv nicht besser. Dessen werde ich mir immer wieder bewusst, wenn ich mal aus nostalgischen Gründen im Fernsehen eine Wiederholung von Filmen/Serien anschaue, die in meiner Kindheit & Jugend im Fernsehen liefen. Ob "Wettlauf nach Bombay" oder "Miami Vice", wenn ich mir das heute ansehe kann ich kaum fassen, dass mir das früher tatsächlich gefallen hat. Natürlich führt die Unmenge an Privaten TV Sendern dazu, dass es auch eine Unmenge an strohdummen Sendungen gibt. Aber das heisst nicht, dass es nicht ebenso viele sehr gute Filme/Serien/Magazine etc. gibt wie früher bzw. deutlich bessere als früher. Wer den guten alten TV Zeiten vor dem Privatfernsehen nachtrauert, kann sich auch heute noch ohne weiteres auf die öffentlich-rechtlichen Sender beschränken, denn die Art der Sendungen ist dort nicht viel anders als früher, sondern einfach nur besser und zeitgemäßer geworden.

    Dass die Mehrzahl der 6-15 Jährige um 17:00 im Sommer draußen durch die Wallahei toben anstatt daheim vor der Glotze oder dem PC zu hocken dürfte mehr dem Wunschdenken von Erwachsenen entsprechen, denen die Gesundheit der Jugend am Herzen liegt, als der Realität. Die meisten Kinder & Jugentliche tun nichts lieber als TV schauen und/oder am PC sitzen und surfen, chatten, spielen. Was meinst du wohl, warum die Animees um 17:00 gezeigt werden. Bestimmt nicht, weil die werberelevante Zielgruppe da nicht vor der Glotze hockt. Schließlich wollen und sollen die Werbeplätze in den Sendungen so gewinnbringend wie möglich verkauft werden. Da werden Analysen gemacht um genau herauszufinden, wann die Zielgruppe gern und viel fernschaut. Alle Kinder, die ich kenne schauen um die Zeit iregndwas im TV oder würden es gerne, wenn ihre Eltern es gestatten würden. Da ist keiner, der lieber draußen auf dem Fahrrad rumfährt als TV zu gucken.

    Manga würde ich persönlich allgemein auch nicht gerade als gehaltvoll bewerten. Es gibt gehaltvolle Manga, aber das sind normalerweise nicht unbedingt die Manga, die von Kindern & Teenagern gelesen werden, sondern solche, die erwachsene Leser ansprechen. Man muss sich nur mal die Manga anschauen, die sich bei Jüngeren besonderer Beliebtheit erfreuen - da finden sich jede Menge Action-Sachen und kitschige Lovestories etc.

    Wieso sollen Jüngere wichtige Werte nicht verstehen? Natürlich gibt es immer welche, die solche Werte (bewusst) nicht verinnerlichen (wollen), aber das ist nicht die Mehrheit. Man muss sich nur einmal anschauen, wie viele Teenager zB an Kirchentagen teilnehmen. Die Religion einmal außer Acht gelassen, geht es diesen jungen Menschen gerade darum für wichtige Werte wie Frieden, Nächstenliebe, Toleranz etc. einzutreten.

    Dieses "Früher war alles besser" ist nichts als ein romantiserender Rückblick. Denn früher gab es nicht weniger Probleme als heute. Es waren andere Probleme, aber deshalb waren sie nicht leichter. Ich bin selbst schon Mitte 40 und das Einzige, das früher aus meiner Sicht diskussionsfrei besser war ist das man selbst jünger, schlanker, belastbarer und gesünder war als heute und noch deutlich mehr Lebenszeit vor sich hatte bzw. Menschen noch da waren, die inzwischen gestorben sind. Was den Rest angeht so gibt es in jeder Lebensphase Dinge die besser oder schlechter sind. Heute habe ich mehr Geld für meine Hobbies, dafür aber weniger Zeit, um ihnen zu frönen, um mal ein profanes Beispiel zu nennen.

    Was die junge Generation angeht, denke ich dass ganz einfach auch die Wahrnehmung durch Berichte im TV verschoben wird. Ständig werden Sendung über Problemkinder gebracht, was auch richtig ist, denn schließlich sind sie es, auf die eine Gesellschaft aufmerksam gemacht werden muss, damit sich etwas ändert. Doch daneben gibt es Unmengen von Kindern/Jugentlichen, die ein sehr hohes (Bildungs)Niveau haben - nur hört man über diese Gruppe eben viel seltener, weil sie nun einmal weniger Aufmerksamkeit bedarf.

    Dass ist so ein wenig wie mit Autounfällen oder Verbrechen. Im TV wird nur darüber geredet, dass es Unfälle und Verbrechen gibt, so dass man beinahe vergessen kann, dass auf jeden Verkehrstoten Massen an Menschen kommen, die in ihrem ganzen Leben viel Autofahren ohne auch nur einmal in einen Unfall verwickelt zu sein. Unsere Gesellschaft besteht ja (glücklicherweise) auch nicht nur aus Kriminellen, nur weil Letztere es sind, über die im TV berichtet wird.

    Sorry für das lange OT
    Geändert von Sujen (30.01.2013 um 13:24 Uhr)

  13. #138
    Mitglied Avatar von Yllana
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    4.128
    Nachrichten
    0
    hey, hey, ich mag Miami Vice
    Ich finde dieses "früher war alles besser" auch übertrieben. Schon die alten Griechen haben wegen der verdorbenen Jugend und deren Freizeitbeschäftigung rumgemotzt, das scheint bei jeder Generation so zu sein. (Das Einzige, was wirklich schlechter geworden ist, ist meiner Meinung nach die Musik )
    Und besonders was manga betrifft, würde ich doch sagen, dass sich der deutsche Markt in den letzten Jahren immer weiter entwickelt hat, vielfältiger wurde und man eben die Wahl zwischen einem action-shounen, Kitsch-shoujo oder eben was vom Schlage Urasawas hat. Dass bestimmtes Werk eines bestimmten mangaka in Deutschland nicht kommt, bedeutet also wirklich nicht, dass der Mangamarkt im Allgemeinen einseitig, langweilig oder ungehaltvoll ist.

  14. #139
    Mitglied Avatar von DasKame
    Registriert seit
    04.2012
    Beiträge
    1.586
    Nachrichten
    0
    Ich finde nur dank dem Internet-Anime-Angebot und dessen verfügbarkeit bildet sich eine sehr "harsche" Zuschauermentalität. In meiner jugend dankte ich allen Göttern wenn irgenbd ein fünftklassiker Schwachsinn von Anime im Tv kam, hauptsache irgendwas davon war mal verfügbar.

    Heute wiederrum ist es eben das gegenteil: Wenn Zuschauer nicht 20 Sekunden nach Start die neusten Folge von ANIME XY sehen wird schon gemäkelt, und ältere Serie werden ersr garnicht wahrgenommen, was ich sehr schade finde, auch die alten Serien haben Qualitäten, doch da sind die Optik-Freier halt sich wieder zu fein am Ball zu bleiben.
    kameskram.jimdo.com
    (Weiterhin der 3. beste Animeblog Deutschlands)

  15. #140
    Mitglied Avatar von Historia
    Registriert seit
    01.2010
    Beiträge
    3.568
    Nachrichten
    22
    Das TV Programm war früher definitiv nicht besser.
    Früher war es auch nicht besser aber heute ist es noch viel schlimmer Kein Wunder das ich nur noch selten TV schaue.



    Manga Wünsche: Aphorism / Alive: Saishuu Shinkateki Shounen / Tasogare Otome x Amnesia / Otome Youkai Zakuro / Kasane / Monster(Neuauflage) / Dear/ Nabari no Ou / Gosick / Sakamoto desu ga? / Sukitte Ii na yo / Bloody Monday / Uwasaya / Binbougami ga! / Switch / Shion no Ou / Toaru Majutsu no Index / Hito Kui / Kanshikan Tsunemori Akane / Gunka no Baltzar / Parasyte / Otogi Matsuri / AoT - Before the fall Novel




  16. #141
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    28.404
    Nachrichten
    25
    Zitat Zitat von Sujen Beitrag anzeigen
    @Tori:

    Das TV Programm war früher definitiv nicht besser.
    Oh doch. Und da ich nun die Möglichkeit habe mein eigenes Programm zu machen, in dem ich die DVD-Boxen kaufe....
    .... hole ich mir die gute alte Zeit in die Gegenwart (gerade höre/schaue ich DAS DA)

    Zitat Zitat von Yllana Beitrag anzeigen
    hey, hey, ich mag Miami Vice
    Ich auch. Allein schon das Titellied bzw. der Vorspann....

    Wie auch immer: Dem Manga/Animeboom scheint es aber nicht geschadet zu haben, denn "Sailor Moon" hat seinerzeit gute Arbeit geleistet....
    .... daher wird es Zeit die Serie auf DVD zu veröffentlichen (um sie zu ehren und zu preisen) ^-^

  17. #142
    Mitglied Avatar von Tori
    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Ruhrgebiet (NRW)
    Beiträge
    377
    Nachrichten
    1
    Ich emfinde es halt so das wirklich schöne ANime garnicht kommen, heute kommt nurnoch so nen Kack, mag sein das nur ich so emfinde, aber hier geht es ja auch um die eigene Meinung.

    Natürlich finde ich auch viele Ansätze von euch nicht falsch oder würde sie beurteilen. Es ist ja eure Ansicht.
    Bei RTL2 jedoch sage ich steif und fest, dass da füher einfach viel schönere Sachen liefen. VonSailor Moon bis hin zu Dragon Ball Z war alles dabei, heute kommen nurnoch komische Sitcom´s (die es früher auch gab aber für mich weniger, da ich ja die Anime hatte).
    Mittlerweile schaue ich persöhnlich nurnoch Anime über Internet und Manga lese ich noch in De und kaufe sie auch.
    And my soul from out that shadow that lies floating on the floor... Shall be lifted - nevermore!

    http://www.comicforum.de/misc.php?do=showsmilies
    http://animexx.onlinewelten.com/mitg....php?id=418362

  18. #143
    Mitglied Avatar von Inaba-san
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Tombiki-cho
    Beiträge
    439
    Nachrichten
    6
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Sujen Beitrag anzeigen
    ?? Ehrlich gesagt erschließt sich mir der inhaltliche Sinn dieser Aussage nicht.
    Es war so gemeint, dass man nicht immer wieder vom Anfang liest.

    Zitat Zitat von Sujen Beitrag anzeigen
    und vor allen Dingen ist er mir schlichtweg viel zu lang.
    Es gibt auch kürzere ältere Serien, die hier nicht rauskommen, siehe alte Rumic World Geschichten.

    Zitat Zitat von Sujen Beitrag anzeigen
    Wer einen Geschmack hat, der sich nicht mit dem der Mehrheit deckt, der bekommt in jedem Bereich des Lebens weniger als die Mehrheit. Im TV/Kino laufen auch weniger Nischen-Filme und es werden garantiert weitaus mehr Mainstream Romane verlegt als Spezial Titel. Manga bilden da keine Ausnahme.
    Sicherlich, aber gerade die Leute, die sich nicht immer mit der Mehrheit deckt, hinterfragen auch Sachen.

    Zitat Zitat von Mikku-chan Beitrag anzeigen
    Aber Länge allein dürfte es auch nicht sein; sicherlich je länger desto unwirtschaftlicher, aber bei Urusei Yatsura wurde ja schon gesagt "zu alt" - Stil spricht nicht mehr an; City Hunter etc. dürfte das gleiche "Problem" haben.
    Das sieht man auch an Kyokai no Rinne und ich denke, Urusei Yatsura hätte sich nicht schlechter verkauft, zu mal dort die Länge fest ist, während bei Kyokai no Rinne noch kein Ende in Sicht ist, denn jede Shonen-Mainstream-Serie von ihr hat die Länge der vorherigen Shonen-Mainstream bisher übertroffen.

  19. #144
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    7.321
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    98
    Zitat Zitat von Inaba-san Beitrag anzeigen
    Es war so gemeint, dass man nicht immer wieder vom Anfang liest.
    Hm, also ich lese bei einem Re-Read immer die komplette Serie von vorn. Wieso sollte ich denn irgendwo mittendrin anfangen.

    Zitat Zitat von Inaba-san Beitrag anzeigen
    Es gibt auch kürzere ältere Serien, die hier nicht rauskommen, siehe alte Rumic World Geschichten.
    Mag sein, aber es ging ja nicht um ältere Sachen allgemein - es sei denn du erwartest, dass ich mich generell mit älteren Manga beschäftige, wofür ich aber keine Veranlassung sehe. Ich lese keine Scans. Wenn ein Manga im Wunschthread gewünscht wird - in dem Fall Angel Heart - informiere ich mich ganz konkret. Es ging um keine Grundsatzdiskussion, sondern nur um diesen speziellen Manga und meine persönlichen Gründe, warum ich nachdem ich mich damit auseinandergesetzt habe, weiß, dass dieser Manga nichts für mich ist.

    Zitat Zitat von Inaba-san Beitrag anzeigen
    Sicherlich, aber gerade die Leute, die sich nicht immer mit der Mehrheit deckt, hinterfragen auch Sachen.
    Was hinterfragen sie denn (mehr)? Bei dir hört es sich ein wenig so an, als ob Menschen, die Filme und/oder Manga mögen, die Mainstream sind, deshalb im Leben gnerell nichts hinterfragen. Dabei sind dies zwei völlig unterschiedliche Dinge. Manga sind ein Hobby, sprich Freizeit und Unterhaltung. Nur weil jemand intellektuelle, elitäre oder sonstwie independent-Nischen-Sachen weniger unterhaltsam findet, bedeutet dies keineswegs, dass er dort, wo es drauf ankommt (Gesellschaft, Politik, Wirtschaft, Umwelt, das Leben allgemein etc.) nicht überaus kritisch ist und alles hinterfragt. Man sollte einem Hobby wie Manga hier nicht eine allzu übertriebene Bedeutung beimessen, indem man solche automatischen Rückschlüsse vornimmt. Soweit es mich betrifft, differenziere ich sehr stark zwischen privater Unterhaltung und wichtigen Themen.

    Wenn ich einen Manga lese, dann möchte ich mich einfach nur gut unterhalten, möglichst viel lachen, entspannen, abschalten und mich dabei einfach rundherum wohl fühlen. Manga, die mir das nicht bieten, taugen nicht dazu, mich zu unterhalten, und zwar völlig unabhängig davon wie alt sie sind
    Geändert von Sujen (08.02.2013 um 15:06 Uhr)

  20. #145
    Mitglied Avatar von Justice
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    1.700
    Nachrichten
    21
    Wenn ich einen Manga lese, dann möchte ich mich einfach nur gut unterhalten, möglichst viel lachen, entspannen, abschalten und mich dabei einfach rundherum wohl fühlen. Manga, die mir das nicht bieten, taugen nicht dazu, mich zu unterhalten, und zwar völlig unabhängig davon wie alt sie sind
    Darum geht's!

  21. #146
    Mitglied Avatar von RoArdnas
    Registriert seit
    01.2005
    Beiträge
    2.479
    Nachrichten
    0
    Ganz genau *nickt*

    Wobei ich auch Mangas mag die mir ein bitteres Gefühl im Magen hinterlassen, aber da ich dieses Gefühl auch in soweit "genieße" weil ich mich freiwillig und gern darauf einlasse, ist das ja kein Widerspruch.
    Das Glück, das man nicht kaufen kann, ist ziemlich teuer

  22. #147
    Mitglied Avatar von Mikku-chan
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    9.957
    Nachrichten
    39
    Blog-Einträge
    35
    Naja, es liest ja sicherlich keiner einen Manga so wie ein Fachbuch Von daher, egal, wie man an einen Manga rangeht, es dient doch immer einem Unterhaötungszweck. Und unterhalten werden kann man auf vielerlei Arten. Man kann lachen, weinen, sich gruseln, ekeln etc.
    Stimme daher Sujen total zu.



    Manga-Liste bei MyAnimeList.net-> Mikku-chan07; Meine Suche
    J-Drama-Liste bei MyDramaList.info-> mikkuchan07

    Join the Club:
    Marketplace Germany
    Der alternative Marketplace zum Forum; jetzt über 500 Mitglieder

    Frische Rezensentin (seit 17.12.13) im Bereich Manga bei Leser-Welt.

  23. #148
    Mitglied Avatar von Sujen
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    7.321
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    98
    Genau das meinte ich. Jeder fühlt sich von etwas anderem unterhalten, aber die Meisten lesen Manga um der Unterhaltung wegen, wie auch immer diese ausschaut.

    Ich jedenfalls lese keine Manga, um mich erziehen, belehren, aufklären, bekehren oder was auch immer zu lassen. Wenn ich mich über wichtige Themen informiere, dann nutze ich dafür andere Quellen.

    Früher habe ich übrigens durchaus auch gerne mal Bücher gelesen bzw. Filme gesehen, bei denen am Ende einer der Protagonisten starb. Tragische Stories ohne Happy End haben mich als ich jünger war auch fasziniert. Aber mit den Jahren habe ich einfach schon zu oft erlebt, dass Menschen, an denen ich hing, gestorben sind. Mittlerweile kann ich daran deshalb nichts mehr Unterhaltsames finden, weil solche Entwicklungen immer auch Assoziationen und Erinnerungen wecken. So wird der persönliche Geschmack letzlich beeinflusst und verändert. Heute gefällt es mir besser, wenn es immer ein Happy End gibt, ganz gleich wie unrealistisch es sein mag - es hat irgendwie so etwas wohliges und tröstliches. In der Welt passiert schon genug Schreckliches, da will ich mich wenigstens in meiner Freizeit der angenehmen Illusion hingeben, dass am Ende immer alles gut wird.

  24. #149
    Mitglied Avatar von Inaba-san
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Tombiki-cho
    Beiträge
    439
    Nachrichten
    6
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Sujen Beitrag anzeigen
    Hm, also ich lese bei einem Re-Read immer die komplette Serie von vorn. Wieso sollte ich denn irgendwo mittendrin anfangen.
    Von Manga zu Manga unterschiedlich. Einen Manga, der hauptsächlich Comedyinhalte beinhalten und leicht episodisch ist, braucht nicht unbedingt komplett gelesen zu werden.

    Zitat Zitat von Sujen Beitrag anzeigen
    Ich lese keine Scans.
    Ich auch nicht, bisher nur Bilder angeschaut und ein paar Bände aus dem Ausland importiert.


    Zitat Zitat von Sujen Beitrag anzeigen
    Was hinterfragen sie denn (mehr)? Bei dir hört es sich ein wenig so an, als ob Menschen, die Filme und/oder Manga mögen, die Mainstream sind, deshalb im Leben gnerell nichts hinterfragen.
    Ob es mit Rechten Dingen zu geht oder nicht. Ich pauschaulisiere auch nicht alle und spreche aus meiner Sicht. Ich habe mehr die Leute gemeint, die sich mit alles und jenes zufrieden geben.

    Zitat Zitat von Sujen Beitrag anzeigen
    Wenn ich einen Manga lese, dann möchte ich mich einfach nur gut unterhalten, möglichst viel lachen, entspannen, abschalten und mich dabei einfach rundherum wohl fühlen. Manga, die mir das nicht bieten, taugen nicht dazu, mich zu unterhalten, und zwar völlig unabhängig davon wie alt sie sind
    Natürlich dient ein Manga zuerst der Unterhaltung, die einen wollen absolut nur rein unterhalten werden, die anderen wollen vielleicht sogar mehr über einen Manga und deren Kultur wissen.

    Zitat Zitat von Sujen Beitrag anzeigen
    In der Welt passiert schon genug Schreckliches, da will ich mich wenigstens in meiner Freizeit der angenehmen Illusion hingeben, dass am Ende immer alles gut wird.
    Dann muss man eben nicht alles hinnehmen lassen, dass in der Welt böses passiert und selbst aktiv werden. Aber auch hier sind Menschen unterschiedlich, die einen geben sich mit alles zu frieden und ist bequem, der andere ist wiederum kämpferischer und geht unbequeme Wege. Aber das soll jetzt nicht das Hauptthema werden.

  25. #150
    Mitglied Avatar von Murasaki
    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.079
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Inaba-san Beitrag anzeigen
    Von Manga zu Manga unterschiedlich. Einen Manga, der hauptsächlich Comedyinhalte beinhalten und leicht episodisch ist, braucht nicht unbedingt komplett gelesen zu werden.
    Tun aber trotzdem alle. Zumindest kenne ich niemanden, der sich z.B. Serien wie Yotsuba&? nicht komplett kauft.
    Warum sollte man auch? Wenn mir eine Serie gefällt, dann möchte ich doch alle Bände davon haben, denn höchstwahrscheinlich werden mir auch alle Bände zusagen und selbst wenn ein Band mal schwächelt, so will ich ihn doch der Vollständigkeit halber haben.

    Zitat Zitat von Inaba-san Beitrag anzeigen
    Natürlich dient ein Manga zuerst der Unterhaltung, die einen wollen absolut nur rein unterhalten werden, die anderen wollen vielleicht sogar mehr über einen Manga und deren Kultur wissen.
    Ganz ehrlich? Manga von Rumiko Takahashi sind doch auch nur reine Unterhaltung. Das ist nichts Schlimmes. Ich lese beides gerne: Manga, die einfach nur unterhalten, witzig und romantisch sind, aber auch Dramen oder allgemein Manga, die mich zum Nachdenken anregen. Manga und Romane liest man einfach, weil sie einen ansprechen und wenn eine Geschichte mich nicht anspricht, dann werde ich meine Zeit nicht mit ihr verlieren.

    In Spanien z.B sind Werke von Rumiko Takahashi und andere Klassiker (Captain Harlock ) aus irgendwelchen Gründen einfach beliebter als hier. EDT hat einige ihrer Serien in der Kanzenban-Edition rausgebracht, Ranma 1/2 erscheint gerade und ist für 10 Euro pro Band mit Farbseiten und Schutzumschlag und den vielen Seiten auch preislich günstig: http://www.editoresdetebeos.com/cata...anga/big-manga. Aber hier gäbe es einfach zu wenige Abnehmer, selbst Ranma 1/2 hat bei den meisten nicht mehr den Stellenwert, den die Serie früher hatte.

    Und was meinst du mit "die anderen wollen vielleicht sogar mehr über einen Manga und deren Kultur wissen." ? Die Kultur der Japaner? Ich interessiere mich sehr für die japanische Kultur, aber diesbezüglich informiere ich mich auf anderem Wege. Es gibt genügend Sachbücher, die man zu Rate ziehen kann und auch japanische Pflichtlektüre wie "Die Geschichte des Prinzen Genji" oder das shintoistische Kojiki sagen einiges über die japanische Denkweise aus.

    Zitat Zitat von Mikku-chan Beitrag anzeigen
    Naja, es liest ja sicherlich keiner einen Manga so wie ein Fachbuch Von daher, egal, wie man an einen Manga rangeht, es dient doch immer einem Unterhaötungszweck. Und unterhalten werden kann man auf vielerlei Arten. Man kann lachen, weinen, sich gruseln, ekeln etc.
    Stimme daher Sujen total zu.
    Ich stimme dem ebenfalls zu! Egal, auf welches Genre ich dann im Moment gerade Lust habe - der Manga muss mich unterhalten.

Seite 6 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •