szmtag Flauschiges und Knuddeliges - Seite 3
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 114
  1. #51
    Mitglied Avatar von Feyrah
    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    89
    Nachrichten
    0
    Hier mal was anderes! Ein Charakter Design eines Charakters, den eigentlich jeder kennen sollte...
    Kleiner Tip: "Keine Post an Sonntagen!"



    Ich wollte diesen Stil schon lange mal ausprobieren und etwas mit Übertreibungen spielen - Ich finds
    cool.
    Geändert von Feyrah (20.12.2012 um 16:06 Uhr)

  2. #52
    Mitglied Avatar von Marko
    Registriert seit
    10.2001
    Ort
    Hamburg, wat sonst! :-D
    Beiträge
    4.607
    Nachrichten
    0
    Whoa, hab grad mal Deine Website durchgeschaut und gesehen, wie jung Du noch bist. Dein Stil ist dafür äußerst beeindruckend, und Du hast ein tolles Händchen für "Knuddelillus". Um Deine Zukunft musst du Dir vermutlich wenig Sorgen machen, es wird wohl nicht lange dauern, bis wir das erste von Dir illustrierte Kinderbuch bewundern dürfen.

    Alles Gute und viel Erfolg!

  3. #53
    Mitglied Avatar von Feyrah
    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    89
    Nachrichten
    0
    Das ist echt lieb von dir!
    Ehrlichgesagt hab ich momentan etwas "Torschusspanik". meine Ausbildung (Grafikdesignerin)
    ist bald zu Ende und ich weiß noch nicht, wo ich danach hin kann. Grafikdesign in einer Werbeagentur o.ä.
    kann ich mir nich vorstellen, bin da eher Durchschnittlich.
    Direkt Freiberuflich werden geht wohl eher nicht (kein Startkapital) und Festanstellungen in Illustrationsbereich gibt's nur selten.
    Das Einzige was mir einfällt, ist mich bei der Filmakademie für Animation zu bewerben und ein paar
    Animationsstudios anzuschreiben.
    Falls jemand Tipps und Ratschläge dazu hat - her damit, bitte, bitte! Auch gerne über Skype oder so.
    Geändert von Feyrah (19.12.2012 um 21:24 Uhr)

  4. #54
    Mitglied Avatar von Marko
    Registriert seit
    10.2001
    Ort
    Hamburg, wat sonst! :-D
    Beiträge
    4.607
    Nachrichten
    0
    Ja, es gibt leider nicht viele Festanstellungen im Illustrationsbereich, da hast Du Recht. Ich war zehn Jahre freiberuflich tätig, bevor ich eine befriedigende Anstellung als Illustrator gefunden habe, in der ich von morgens bis abends malen darf. Und auch in meiner Freiberuflichkeit waren die Illustrationsaufträge knapp, daher "musste" ich immer viel Grafikdesign mitmachen (was als Portfolioerweiterung aber durchaus nichts schlechtes war).

    Aber: Ich habe mich auch nie so eindeutig und so sicher wie Du in eine Richtung bewegt. Ich war mit Anfang zwanzig noch bei weitem nicht so gefestigt in meinem Stil wie Du. Deine Torschlußpanik kann ich Dir nicht nehmen, aber meiner Erfahrung nach suchen Verlage Leute wie Dich viel mehr als Leute wie mich - und ich habe auch eine Anstellung bekommen. An Fleiß scheint es Dir ja auch nicht zu mangeln, wenn ich mir die Anzahl Deiner Arbeiten so anschaue, damit bringst Du schon mal eine der wichtigsten Voraussetzungen mit.

    Hast Du schon mal Mappen an Kinderbuchverlage verschickt?

  5. #55
    Mitglied Avatar von SamAntz
    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Gegend Zürich
    Beiträge
    120
    Nachrichten
    0
    Also da sag ich mal nur DRANBLEIBEN! Dein Stil ist absolut super! Wenn du Richtung Animation gehen willst, dann versuch dich doch, in der Richtung weiterzubilden. Vieleicht gibt es in DE ein paar Studios die dir eine Weiterbildung ermöglichen. Der Teddy zeigt ja schon etwas Talent. Schade ist es allerdings, dass die meissten Trickfilme (Siehe SRTL, Nikelodeon und co.) heute nicht mehr handgezeichnet werden, sondern im Computer Animiert. Geht halt einfach schneller und der Detailgrad ist oft sehr niedrig.
    Also am liebsten, würde ich mal ein Kinderbuch von dir sehen, die Sachen sind einfach so niedlich.

  6. #56
    Mitglied Avatar von Feyrah
    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    89
    Nachrichten
    0
    Ich habe noch vor, meine Mappe rumzuschicken ( in den Ferien soll's dann losgehen ) Aber soweit ich weiß, suchen die meisten Verlage sich ja auch meistens eher Freiberufler, oder? An welchen Stellen gibt es überhaupt Festanstellungen für Illustration?

    Ich bin natürlich gewillt, immer alles zu geben, und mich ständig zu steigern. Illus für Kinder ist zwar mein Lieblingsstil, aber realistische Zeichnungen, besonders bei Tieren, mache ich auch sehr gerne und bin da wirklich flexibel, probiere auch gerne Neues aus.

    _____

    Ich fühl mich momentan etwas wie so ein kleines Mädchen, das seine Mutter im Einkaufszentrum verloren hat.

    Kennt ihr das? Plötzlich ist die Berufsschule fast vorbei und man muss sich irgendwie den Weg in die "Erwachsenenwelt" bahnen. Die macht mir momentan ehrlich gesagt ein bisschen Angst, ich denke aber, das hat jeder?

    Meh, ich geh jetzt in's Bett und sorg' mich morgen weiter über den Ernst des Lebens!

    Gute Nacht alle miteinander und lieben Dank, Marko und SamAntz. Das tut ungemein gut so liebe Sachen zu hören und lässt mich hoffen, dass ich's vielleicht schaffen kann.

    Fey

  7. #57
    Emeritus Avatar von baz
    Registriert seit
    12.2004
    Beiträge
    2.331
    Nachrichten
    0
    Das da oben, das kann eigentlich nur Vernon Dursley sein ... oder?

  8. #58
    Mitglied Avatar von Feyrah
    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    89
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von baz Beitrag anzeigen
    Das da oben, das kann eigentlich nur Vernon Dursley sein ... oder?
    Volltreffer

  9. #59
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Niederlande
    Beiträge
    43
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Feyrah Beitrag anzeigen
    Ich fühl mich momentan etwas wie so ein kleines Mädchen, das seine Mutter im Einkaufszentrum verloren hat.

    Kennt ihr das? Plötzlich ist die Berufsschule fast vorbei und man muss sich irgendwie den Weg in die "Erwachsenenwelt" bahnen. Die macht mir momentan ehrlich gesagt ein bisschen Angst, ich denke aber, das hat jeder?
    Kenn ich. In Juli habe ich mein Diplom bekommen als Comiczeichnerin. Damit kann ich leider auch keinen festen job finden Meine Studienfreunde (comic, animation, illustration) haben das auch. Es gibt Momente in den ich am liebsten etwas total anderes zu studieren, nur um einen festen Job zu bekommen und dann daneben zu zeichnen. Jetzt habe ich aber auch andere Sorgen (die Suche nach einem Zuhause/Nebenjob) wodurch ich mich bisschen unsicher fühle. Wir mussen selbst Aufträge finden und viel Werbung machen ins Internet, auf Börse... Trotzdem haben wir an die Akademie auch wichtige Contacte kennengelernt. Oft gibt's da auch Wettbewerbe für Studenten wie illustrieren für 'ne Zeitung oder Expo wodurch mehr und mehr Leute dich und deine Zeichnungen kennen. Im Moment habe ich 'ne Illustrationsauftrag bekommen (ist so gut wie fertig) weil jemand, den ich auf einen Austausch kennengelernt habe, meine Name durchgegeben hat. Danach gibt's leider wieder nichts, aber das ändert sich immer. Es ist leider ein Beruf mit wenig Sicherheit, aber es macht mir trotzdem auch viel Spaß

    Vielleicht ist die Kunstakadmie etwas für dich? Dort lernst du auch die Illustrationwelt besser kennen, neue Techniken usw. Deine Illustrationen sind SUPER für (Kinder)bücher, Postkarten usw und meiner meinung auf professionellen Niveau. Animation ist für dich vielleicht interessanter und herausfordernder. Und wenn du noch ein Studium folgst, kannst du auch bisschen länger nachdenken was du danach machen willst Weiß so nicht wo in Deutschland es so etwas gibt, aber das gibt's bestimmt.

  10. #60
    Mitglied Avatar von SamAntz
    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Gegend Zürich
    Beiträge
    120
    Nachrichten
    0
    Naja, Festanstellungen sind ja auch nicht immer sicher. Es muss nur etwas persönliches nicht passen, oder man wird wegrationalisiert, das wird heute immer extremer gehandhabt und ich würde meinen, das ist Gewerbeübergreifend.
    Als selbständiger hat man halt alles selber in der Hand und man muss sich umso besser verkaufen können. Einfach nur da sitzen und gut zeichnen, reicht leider nicht. Den einen fällt das Glück in den Schoss und sie werden "Entdeckt", was wenige sein dürften und die anderen müssen erstmal richtig Ackern, bis ihre Sachen bekannt werden, oder sie jemand sozusagen als Stammzeichner anstellt.

    Also nur nicht aufgeben, dir Ziele stecken und sie im Auge behalten. Und besonders guter Tip, Beziehungen aufbauen.

  11. #61
    Mitglied Avatar von Feyrah
    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    89
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Amanda M Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist die Kunstakadmie etwas für dich? Dort lernst du auch die Illustrationwelt besser kennen, neue Techniken usw. Deine Illustrationen sind SUPER für (Kinder)bücher, Postkarten usw und meiner meinung auf professionellen Niveau. Animation ist für dich vielleicht interessanter und herausfordernder. Und wenn du noch ein Studium folgst, kannst du auch bisschen länger nachdenken was du danach machen willst Weiß so nicht wo in Deutschland es so etwas gibt, aber das gibt's bestimmt.
    Habe vor, mich bei der Filmakademie für Animation zu bewerben. Leider scheint es ansonsten keine Studienplätze im Bereich Illustration o.ä. hier zu geben, bei denen keine Studiengebühren anfallen. Bei der Filmakademie werden keine Studiengebühren mehr entrichtet, das ist natürlich gut. Die sind nämlich zumeist nicht bezahlbar für mich.

    @SamAntz
    Klar sind Festanstellungen nicht immer ganz sicher. Aber da ich nicht direkt nach der Ausbildung arbeitslos dastehen möchte, sondern lieber eine Tätigkeit (Praktikum, Studium oder eben Festanstellung) ausführen möchte, damit ich mich nebenher selbstständig machen kann, bzw. einen Kundenstamm aufbauen kann, wäre eine Festanstellung als Illustratorin/Concept Artist etc. natürlich ideal, wird aber wohl kaum zu finden sein. :/

    ________________________________

    Hier eine kleine Kritzelei vom obigen Vernon Dursley Design.
    Wollte etwas "bewegter", also lockerer zeichnen.


  12. #62
    Mitglied Avatar von SamAntz
    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Gegend Zürich
    Beiträge
    120
    Nachrichten
    0
    Axo, sry, wollte dich natürlich nicht von abbringen eine Festanstellung suchen. Hab mich wohl schlecht ausgedrückt. ^^ Das hat sicher seine Vorteile, besonders wenn man noch ganz am Anfang ohne echte Berufserfahrung dasteht.

    Ich rate dir, dich so oder so bei der Filmakademie zu bewerben und gleichzeitig eine Festanstellung zu suchen. Eine Festanstellung würde dich ins Berufsleben eingliedern und die Akademie würde dir die Weiterbildung im Filmbereich bringen. Finde ich persönlich ein sehr spannendes Thema. Also gewinnen wirst du so oder so.

    Übrigens, das Copyright in deinem Bild würde ich dir in zwei Minuten wegeditieren, wenn ich es klauen wollte. Nützt also gar nix, aber der Thread und das Datum sind schon Beweis genug.
    Geändert von SamAntz (28.12.2012 um 00:28 Uhr)

  13. #63
    Mitglied Avatar von Feyrah
    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    89
    Nachrichten
    0
    Das Copyright ist nicht da, um Leute vol Klauen abzuhalten. Das ist einfach da, damit man sieht, dass es von mir ist.
    Also nur, falls das Bild irgendwo verwaist im Netz auftauchen sollte und es jemanden interessiert, woher es kommt. 'Ne Signatur eben.
    Unter Sabrina C. Müller bin ich nämlich ganz schnell bei Google zu finden, so fällt es leicht, mich aufzuspüren.
    (Sabrina Müller ist leider schon von einer anderen Illustratorin und einer Naturfotografin besetzt. )

    Dass du mich davon abhalten wolltest, habe ich auch gar nicht angenommen. Filmakademie versuche ich auf jeden Fall, die Chance
    ist aber leider nur sehr gering. Ich konnte noch absolut keine Anlaufstellen für Festanstellungen finden, leider. Nada!
    Geändert von Feyrah (28.12.2012 um 00:56 Uhr)

  14. #64
    Mitglied Avatar von Geier
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    im Heckengäu
    Beiträge
    3.586
    Nachrichten
    0
    Ich war auch auf der Gutenberg und alle die immernoch in der Branche tätig sind haben schon während der Ausbildung Jobs eingeholt, sich erst danach um Welche zu kümmern ist ein Fehler weil es einfach eine Weile dauert bis man die richtigen Leute kennt. Was diesen Kinderbuchillustrationsstil angeht dürftest du auf Akademien oÄ nicht mehr viel dazu lernen, lediglich bei naturalistischen Sachen sehe ich noch Nachholbedarf. Am Besten wäre es vermutlich du stellst eine gute Mappe zusammen und schickst sie gnadenlos an alle möglichen Agenturen und Verlage, irgendjemand beißt da sicher an. Und bis du dich etabliert hast kannst die Zeit bei irgendeinem Studium totschlagen

  15. #65
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2009
    Beiträge
    820
    Nachrichten
    0
    Schöne Sachen, sie strotzen vor Talent.
    Gerade deswegen würd ich dir ein Studium empfehlen.
    Mich hat das Studium von allem, was ich vorher gemacht hab, weggebracht.
    Wir mussten bei Null anfangen, man hat uns das 1x1 und das ABC neu beigebracht und eine verlässliche Struktur tief unter unseren Arbeiten ermöglicht.
    Vorher haben wir alle nur instinktiv, eben mit Talent gearbeitet – und das stößt irgendwann an Grenzen.
    Das Studium taugt auch gut zur Entwicklung der eigenen Persönlichkeit.
    Und davon kann man nie genug haben, gerade als Illustrator/in.
    Also viel Glück, wobei ich mir, ehrlich gesagt, eh keine Sorgen um dich mache.
    blog.eriks-deae.de

  16. #66
    Mitglied Avatar von Feyrah
    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    89
    Nachrichten
    0
    @Geier
    Oh, cool! Auch Grafikdesign oder was anderes?
    Klar war das ein Fehler. Das Problem aber ist, dass mir erst später bewusst geworden ist, dass Grafikdesign nicht
    so richtig mein Traumberuf ist. Daher würde eine Mappe mit Grafikdesign eher halbherzig hingeklatscht wirken. Leider kenne ich
    keine Agenturen, die reine Illustratoren suchen. An Verlage werde ich mich dennoch wenden.
    Naturalismus ist übrigens mit genügend Referenzen kein großes Problem mehr, ist nur momentan nicht so präsent, da ich
    mich ja im Kinderbuchbereich versuchen wollte und deshalb mein Portfolio eher damit gefüllt habe.
    Die Filmakademie mit dem Studiengang Animation wäre eine wunderbare Möglichkeit für mich, mich zu etablieren und
    nebenbei noch vieles dazuzulernen. Ich hoffe inständig, ich bekomme einen Platz. Anonsten sieht's wohl
    Jobmäßig nicht so rosig aus und ich werde wohl auf Praktika setzen müssen.

    @Der Erik,
    Leider ist ein Studium sehr teuer und für mich absolut nicht finanzierbar. Die Filmakademie ist deshalb meine einzige
    Hoffnung, da dort keine Studiengebühren mehr entrichtet werden. Allerdings kommen da ca 5-7 Bewerber pro Platz,
    für Animation gibts es nur ca. 12 Plätze und davon nur die Hälfte in dem Bereich, in den ich möchte.
    Außerdem muss ich eine Begabtenprüfung ablegen (sofern ich zu dieser überhaupt eingeladen werde), da ich nur die
    Mittlere Reife und meine Berufsausbildung habe, was leider nicht ganz reicht. Die Chance ist also leider nicht so hoch
    und mir bleibt nur ganz viel Daumendrücken. Ich danke dir für die netten Worte!

  17. #67
    Mitglied Avatar von Geier
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    im Heckengäu
    Beiträge
    3.586
    Nachrichten
    0
    Erst Drucker und danach noch Grafikdesign, daß das wenig bis nichts mit Illustration zu tun hat hab ich freilich auch erst nach ein paar Monaten begriffen
    Mit Agenturen meinte ich eigentlich Werbestudios, die Leute dort können idR nicht zeichnen brauchen aber immer wieder Illustrationen, wenn dir GD nicht wirklich liegt laß es einfach weg.

    5-7 pro Platz ist doch eine gute Quote, bei der Gutenberg wars zu meiner Zeit afaik 200-1, und bei deinem Talent dürfte die "Begabtenprüfung" keine unüberwindbare Hürde darstellen

  18. #68
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2009
    Beiträge
    820
    Nachrichten
    0
    @ Geier: 200 zu 1? Hoppla. Bei uns gabs 800 Bewerbungen per Mappe, von denen 200 zum Test geladen wurden, alle in einer Halle und die Arbeiten mussten direkt nach strammem Zeitlimit an die Wand gepinnt werden. 50 wurden dann genommen.

    @ Feyrah: Keine Sorge, es haben nicht alle so viel Talent. Das mit den Studiengebühren ist Mist, hast du dich da mal beraten lassen, ob es eine Förderung gibt? Es soll Dozenten und Profs geben, denen Studenten mit Talent seeehr lieb wären... Aber ich will dir die Filmakademie nicht ausreden.
    blog.eriks-deae.de

  19. #69
    Mitglied Avatar von SamAntz
    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Gegend Zürich
    Beiträge
    120
    Nachrichten
    0
    Hmm, für den Notfall könntest du mit deiner Ausbildung nicht einfach mal eine Zeit lang als "normale" Grafikerin arbeiten und dir etwas an finanziellen Reserven anfressen? Kann mir gut vorstellen, dass da auch mehr auf das Papier, sprich Ausbildung an Sich geachtet wird und weniger auf das Können. Nicht dass du es nicht könntest, aber wenn du es nicht so gerne machst ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass man es sieht. Vieleicht findest du im Arbeitsalltag mit dem richtigen Team, sogar Gefallen daran. Vermutlich wird es dann halt etwas schwerer für dich, zu zeigen dass du den Job haben WILLST, weil so ganz ohne Überzeugungsstrtegie geht es eben auch nicht, wie in vielen Berufen.

    Aber seinen Traumberuf bekommt man halt nicht von Anfang an, resp. die allermeisten eigentlich gar nie, aber die Daumen drück ich dir so oder so, sei es als Illustratorin oder für die Akademie, zeichnerisch gesehen ist es auf jeden Fall eine realistische Vorstellung, dass du dich da durchsetzen kannst.
    Geändert von SamAntz (29.12.2012 um 10:24 Uhr)

  20. #70
    Mitglied Avatar von Black Sheep
    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Görlitz
    Beiträge
    3.404
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von SamAntz Beitrag anzeigen
    Hmm, für den Notfall könntest du mit deiner Ausbildung nicht einfach mal eine Zeit lang als "normale" Grafikerin arbeiten und dir etwas an finanziellen Reserven anfressen? Kann mir gut vorstellen, dass da auch mehr auf das Papier, sprich Ausbildung an Sich geachtet wird und weniger auf das Können.
    Ich denke, das Problem wird eher sein, dass sie mit ihrer Ausbildung nicht weit kommen wird. Ihre Ausbildung wird wohl eher der einer Gestaltungstechnischen Assistentin ähneln und weniger einer studierten Grafikerin, welche wohl Arbeitgeber eher bevorzugen würden. Im Grunde dienen solche schulischen Ausbildungen, wie sie sie absolviert hat, eher dazu, darauf aufzubauen z.B. eben mit einem Studium. Wenn man natürlich kein Abi/Fachabi hat, wird es sicher etwas schwieriger an einen Studienplatz heranzukommen. Probieren kann sie es aber trotzdem mal. Vielleicht hat sie Glück.
    Wenn es an den Studiengebüren scheitert, Feyrah, dann kannst du es ja auch mal in einem anderen Bundesland versuchen oder hast du dich schon mal deutschlandweit umgesehen? Bafög gibts ja auch noch. Oder du lernst erst mal was komplett anderes, verdienst Geld und studierst später.

  21. #71
    Moderator Autorenforum / Pony X Press / Katzenjammer Avatar von Spong
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    Köln
    Beiträge
    7.018
    Nachrichten
    0
    Weisst du denn schon mehr oder minder genau, wo du gestalterisch hinwillst, Feyrah? Wenn es der Kinderbuchbereich ist, würde ich ähnlich wie Geier vorgeschlagen hat, mir einfach eine Handvoll Verlage raussuchen, bei denen ich gerne etwas machen würde, und denen ein Portfolio schicken. Oder, better still, wenn du die Zeit hast mach einen schönen Kalender und schick den rum. Tatsächlich habe ich kürzlich noch von einem neuen Kinderbuchverlag gelesen, der explizit junge Talente fördern wollte. Ob eine Ausbildung in der Animation dir groß weiterhilft, können andere besser beurteilen, mein Eindruck war immer A. Stress B. sehr viel Arbeit, die nicht unbedingt rockt, speziell im 2D-Bereich und C. die Kohle ist " zum Sterben knapp zuviel". Eine schöne Webseite und eventuell ein Portfolio bei der Illustratorenorganisation oder bei einer Agentur wie Harmut Becker bringt dich evtl weiter. Die Illustratorin Holli Conger hat seinerzeit einen Blog gestartet, um Monat für Monat ihren Weg zur selbständigen Illustratorin zu beschreiben (Becoming an illustrator). Im Prinzip brauchst du diese Schritte nur nachzulaufen ... denn Talent und Zeichentechnik reichen nach meiner Einschätzung jetzt schon dicke aus.

  22. #72

    Flauschiges und Knuddeliges

    Ich denke auch, dass ein Studium super wäre. Wenn es Animation sein soll, guck auch mal bei der HFF Potzdam, glaub die verlangen auch (noch) keine Studiengebühren, bin mir aber nicht sicher.
    Sonst mal über die Bedingungen für Zuschüsse und Förderungen informieren.

    Spongs Vorschlag bei Verlagen vorstellig zu werden ist auch gut, könnte aber auch während eines Studiums geschehen. Wichtig bei einem solchen Portfolio ist neben guten Zeichnungen auch eine gute Form! Und besser etwas weniger Sachen, die dafür top sind als viele Sachen, die teilweise nicht so 100 %ig sind.

  23. #73
    Mitglied Avatar von Feyrah
    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    89
    Nachrichten
    0
    So, jetzt komm ich auch endlich zum Antworten. Hatte vor ein paar
    Tagen für jeden Einzelnen eine schön lange antwort getippt, war dann abgelenkt
    und habe den Browser geschlossen. Nicht so schlau.

    Also nochmal, etwas kürzer vielleicht:

    @SamAntz
    Huhu - meine Noten in Grafikdesign sind nur Durchnitt und befinden sich zwischen 2 und 3. Meine
    Arbeiten sind daher auch nur durchschnitt, deshalb habe ich weder mit meinen Arbeitsbeispielen,
    noch mit meinen Noten große Chancen im Grafikerbereich. Ich bin keine totale Niete, sieht am Ende
    auch alles ganz sauber aus - aber mehr eben auch nicht. Deswegen glaube ich nicht, dass ich im
    Grafikdesign Bereich eine allzugroße Chance habe, genommen zu werden. :/

    @Blacksheep
    Unsere Ausbildung ist eigentlich ziemlich gut, zumindest bin ich dieser Meinung. Es kommt immer darauf
    an, was man aus der Ausbildung macht (und ich habe mich eben mehr auf Illustration konzentriert...)
    Und ich bin durchaus der Meinung, dass einige Absoventen bessere Mappen haben als so mancher Student.
    Außerhalb meines Heimatortes möchte ich ehrlichgesagt nicht sein. Ich hab hier Freund, Mutter (die
    ich nicht arg lange allein lassen kann) und Haustiere, die auch nicht allein bei meiner Mutter bleiben
    können und mit denen die Suche nach einem Wohnheim oder einer WG wohl ziemlich erschwert wird.
    Ich bin ein Heimweh-Mensch. :x Klar, das ist etwas doof. Aber vielleicht klappts ja mit der Akademie,
    ansonsten läufts wohl auf Praktika oder ein Arbeitsloses-Jobsuche-Jahr hinaus. :x

    @Spong
    Ja, Kinderbuch trifft es so ziemlich auf den Punkt. Magazin/CDs/Sticker, sowas. Falls du eine möglichkeit hast,
    herauszufinden, was für ein Verlag das war, der junge Zeichner fördern wollte, bitte immer her damit.
    Die IllustratorenOrganisation habe mir auch schon angesehen und mit meiner Mutter mal darüber geredet (kann ja noch nicht selber zahlen),
    und sie scheint einverstanden. Ich drucke demnächst mal die Dokumente aus. Auf der Frankfurter Buchmesse
    konnte ich auch einen netten Kontakt mit der Dame von www.milan-illustrations.com aufnehmen. Sie war sehr
    interessiert an den Kindersachen und hat mich ein paar Tage später angerufen - ich soll noch mehr Beispiele in dem
    Kinderstil erstellen, damit ein eventuelles Portfolio bei ihr auch reichlich gefüllt wäre. Sie sagte sie kann mir nichts
    versprechen, ist aber zuversichtlich und immer interessiert an neuen Arbeiten. Den Blog sehe ich mir mal an, danke!

    Meine Mappe wird auch bald rumgehen.
    (Wer da mit der Bilderwahl helfen kann/will, gerne melden)

    @jo b.
    Falls das mit dem Studium klappt, werde ich auch da noch Mappen rumschicken. Das werde ich aber ohnehin
    sehr bald in Angriff nehmen. Wie oben: Wer bei der Bilderauswahlt helfen will/kann, darf sich sehr gerne melden!


    _____________________________

    So, hier beende ich das mal mit einer Kleinigkeit, die ich für meine Mappe gemacht habe.
    Ein Selbsportrait für das Deckblatt.




    __________________________________________________ _____

    Edit:
    Ich habe gerade diesen Blog hier durchgelesen:
    http://www.becominganillustrator.com/
    Die Illustratorin hat es geschafft, innerhalb eines Jahres vollständig selbstständig zu werden.

    Jetzt ein paar Fragen:
    Sollte ich nun für die Zeit nach der Ausbildung absolut nichts finden (in anderen Worten: arbeitslos sein),
    meint ihr, ich kann das, wenn ich mich genauso in die Promotion reinhänge wie sie (evtl. sogar international?),
    auch schaffen und dieses arbeitslose Jahr vollständig dafür nutzen? Aufbau des Portfolios, Rundsendungen von
    Mappen, Websitepartnerschaften schließen (jemand Interesse?), Mailingliste machen, Einträge auf Portfolio Listen...

    Nächste Frage:
    Ich hatte bisher in meinem Leben noch nie viel mit Papierkram zu tun. Ich habe mit den ICOM Ratgeber für Honorare,
    Verträge bestellt und habe an manchen Stellen einfach Schwierigkeiten, alles zu verstehen. Ich wünsche mir eine/n
    Mentor/in, falls es geht in Skype, der damit in unserer Branche schon öfters zu tun hatte und bereit ist, mir vielleicht etwas
    zu helfen und mir unter die Ärmchen zu greifen, wenn ich etwas nicht verstehe. Das wäre wirklich ganz wundervoll.

    Liebe Grüße und eine gute Nacht,

    Sabrina
    Geändert von Feyrah (07.01.2013 um 21:42 Uhr)

  24. #74
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2013
    Beiträge
    57
    Nachrichten
    0
    Sehr schön alles hier!

  25. #75
    Moderator Autorenforum / Pony X Press / Katzenjammer Avatar von Spong
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    Köln
    Beiträge
    7.018
    Nachrichten
    0
    Na, in Stuttgart wird sich schon wer finden, da ist jeder zweite Comiczeichner :--) Auf die Portfoliovorschläge bin ich gespannt, wurde evtl schon gesagt: lieber 10 Bilder die rocken, als 20 Bilder, von denen 10 rocken und der Rest ist "nur" okay. Ich kann halt immer nur schreiben, wie ICH es machen würde, aber generell würde ich auch mehr Energie und Hirnmasse in die Motive selbst stecken. Eine gute Idee ist immer mehr wert als eine gute Ausgestaltung, anstatt also einfach einen süßen Bären zu machen, könnte man sich eine originelle, überraschende und lustige Situation für diesen Bären ausdenken. Und wenn du ein Projekt hast, kannst du die Charakterentwicklung, Settings etc. in das Portfolio packen. Was sehr viele Zeichner erfolgreich betreiben, sind ausführliche Tutorials und Schritt für Schritt-Anleitungen. Davon gibt es zwar endlos viel, aber bei Licht betrachtet nicht allzuviel auf hohem Niveau. Bei mir war es oft so, dass ich ein gutes Tutorial eines Zeichners gelesen habe, und daraufhin genauer wissen wollte, welche Bücher die Leute gemacht haben. Wenn du viel Zeit hast, schnapp dir eine nette Geschichte mit 10-20 Seiten, setze sie so gut wie möglich um, mach ein paar Dutzend Kopien und verteil sich bei Messen und Börsen an genau die Verlage, bei denen du gerne sein möchtest. Denn fast alle Verlage wollen nicht nur wissen "warum sollen wir dich nehmen" sondern sie wollen auch wissen, weshalb du ausgerechnet zu ihnen willst. Wären meine 2ct.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.