szmtag MOSAIK 444 – Krokos, Knast und Knallerei
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 34
  1. #1
    Mitglied Avatar von Nafi Dhu Asrar
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    bin halber Sachse
    Beiträge
    267
    Nachrichten
    0

    Spoiler MOSAIK 444 – Krokos, Knast und Knallerei

    Heft ist da!
    Handlung fand ich etwas ... zusammenhanglos. Krokodil-Rückblende, dann der Navigator, dann Frog und Hyde-Überfall. Sollte es da einen Zusammenhang geben?
    Können Krokos im Salzwasser auf hoher See leben? Ich dachte immer, das seien Süßwassertiere.
    Geändert von Nafi Dhu Asrar (27.11.2012 um 09:21 Uhr)

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2004
    Beiträge
    154
    Nachrichten
    0
    Zusammenhanglos...

    ...ist irgendwie auch 'ne gute Zusammenfassung - war irgendwie wie "Murmeltiertag" nur schlechter und mit Mutawkkel, aber auch schlechter. Einzig, dass man sich des Häftlings überhaupt mal wieder erinnerte, war in meinen Augen o. k.

    UNVEU

  3. #3
    Mitglied Avatar von Möhrenfelder
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Speckgürtel
    Beiträge
    8.442
    Nachrichten
    0
    Eigentlich gut, weil die Handlung nun langsam "rund" wird. Offenbar traute man aber dem Frog nicht zu, nochmal für ein ganzes Heft genug Bambule machen zu können oder aber man benötigt "Ballast", um mit der Heftzahl irgendwohin zu kommen. Nun ist diese Krokodilgeschichte nicht wirklich unlustig, allerdings wirkt sie dann doch sehr "reingebastelt". Ich persönlich bin ja ein Freund solcher Rückblickgeschichten, allerdings hätte ich die Abrafaxe dann die Geschichte der chinesischen Dschunke erzählen lassen und zwar mindestens über ein ganzes Heft, eher über zwei oder gar drei Hefte. Aber, bei aller bleibenden Kritik an einer insgesamt schwachen, holprigen Geschichte, ist dieses Heft eher eines der besseren Hefte der Serie. Mir gefällt auch die offenere Panelgestaltung.
    "Im Grunde genommen wollen die Leute, dass es morgen nicht schlimmer wird als heute" Lord Vetinari, Patrizier von Ankh-Morpork

  4. #4
    Mitglied Avatar von Franz Jaeger
    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Gr0ßraum Stuttgart
    Beiträge
    58
    Nachrichten
    0
    Für mich sieht es auch sehr danach aus, dass die Geschichte nur noch 1 oder 2 Hefte lang dauern wird. Mal sehen, was aus dem verhinderten Traumpaar wird: Vielleicht steckt ja Milly in Wirklichkeit mit Frog unter einer Decke und wir sind einer großen multinationalen Verschwörung auf der Spur... ?
    Die Krokodilgeschichte ist eindeutig reingbastelt: (a) es war noch Platz im Heft, (b) um die Besonderheit der Salzwasserkrokodile der eigentlichen Zielgruppe (zu der bekanntlich die Teilnehmer dieses Forums nicht gehören ) zu erklären und (c) um unseren lieben C-Fax mal wieder als Vollpfosten dastehen zu lassen ...
    Auch bilde ich mir ein, so einen Unterton rausgehört zu haben, dass die Faxe sich ernsthaft schon mal Gedanken machen, wie sie uns die nächste Zeit- und Ortsveränderung erklären können - nochmal drücken geht nicht !!
    Ansonsten sind die Zeichnungen mal wieder top; wir wissen jetzt endlich sicher, dass unser Australier ein Alkoholproblem hat (S.43 unten) und dass auch Frog (wie schon viele andere Haupt- und Nebenfiguren) ein Faible für besonders farbenprächtige Unterwäsche hat; auch die Gefängniszelle ist mit künstlerisch vertvollen Asseccoires ausgestattet, die den Aufenthalt dort etwas verschönern sollen (S.50 oben).
    Geändert von Franz Jaeger (26.11.2012 um 14:41 Uhr)

  5. #5
    Mitglied Avatar von phönix
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    phönix-Universum
    Beiträge
    1.807
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Franz Jaeger Beitrag anzeigen
    ...und (c) um unseren lieben C-Fax mal wieder als Vollpfosten dastehen zu lassen ...
    Das wollte ich gestern nicht sehen. Deshalb habe ich das Heft nach dem Durchblättern erst einmal wieder weggelegt, obwohl ich schon eine ganze Reihe schöne Stellen gesichtet hatte.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2010
    Beiträge
    31
    Nachrichten
    0
    Ist schon spannend ....: so richtig schreibt im Moment keiner mehr. Ob das an der allgemeinen Fruststimmung liegt, die in Heft 443 geäußert wurde?

  7. #7
    Mitglied Avatar von Hansl
    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    135
    Nachrichten
    0
    Eines der schwächsten Hefte der ganzen Serie. Die Szenen mit Millie und Thistle sind total überflüssig und werden auch noch teilweise wiederholt. Die Krokodilsgeschichte ist langweiliges Füllmaterial, in dem Califax mal wieder den Trottel des Monats abgeben muss. Und das Rumgekloppe auf Hyde/Jekyll setzt dem ganzen die dumpfe Krone auf.

    Positiv sind lediglich die kleine Hommage an die erzählende Hauptfigur früherer Jahre und die Szene mit Frog, in der er Coffins-mäßig eine Lunte legt.

    Es wird wirklich Zeit, dass diese misslungene Serie beendet wird. Und wenn sich bis Mitte 2013 nicht mal mehrere spannende Hefte in Reihenfolge ergeben sollten, bin ich nach meinem auslaufenden 2-Jahres-Abo wieder weg vom Mosaik.
    I soll’ Sie schön grüß’n!

  8. #8
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    2.239
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Hansl Beitrag anzeigen
    Eines der schwächsten Hefte der ganzen Serie.
    Find' ich nu grad nicht.
    Mir hat's prima gefallen.
    Mein persönliches Highlight: die verschiedenen Running Gags (z.B. mit Hyde/Jekyll oder mit dem Gouverneur und Cockrane).
    So was mag ich.
    Was mich störte:
    Wie kommt Woody, der sich im Boot VOR dem Kroko befindet, plötzlich HINTEN an dessen Schwanz?
    (Dass er den Brocken überhaupt heben kann, lasse ich mal außen vor.)
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  9. #9
    Mitglied Avatar von Möhrenfelder
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Speckgürtel
    Beiträge
    8.442
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Hansl Beitrag anzeigen
    Und wenn sich bis Mitte 2013 nicht mal mehrere spannende Hefte in Reihenfolge ergeben sollten, bin ich nach meinem auslaufenden 2-Jahres-Abo wieder weg vom Mosaik.
    Bei allem Verständnis für auch berechtigte Kritik finde ich solche Sätze extrem überflüssig!
    "Im Grunde genommen wollen die Leute, dass es morgen nicht schlimmer wird als heute" Lord Vetinari, Patrizier von Ankh-Morpork

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2007
    Beiträge
    40
    Nachrichten
    0
    Wieso denn überflüssig liebe möhre? Mir gehts übrigens wie hansl... Und ich empfinde den satz nicht als nach dem motto: Ich hab meinen willen nicht bekommen, jetzt frag ich nach der restlaufzeit..

  11. #11
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    14.822
    Nachrichten
    1
    Reisende soll man nicht aufhalten, Möhre.

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    838
    Nachrichten
    0
    Die Knastszene zeigt wohl, dass sich die Fahrt dem Ende nähert. Ich finde es schade, dass Frog nicht pour la France handelte, sondern pour le Franc. Eine für mich schmerzliche und schwer zu verkraftende Enttäuschung.
    Er hätte am Ende ruhig den Coffins machen können. Hätte er dann vor seiner Entleibung auch noch den Rand gehalten und Denkblasenabstinenz geübt, wäre er für mich als Held gestorben. Aber nee ...

    Ich wünsche, dass Hansl vor Ablauf des Abos noch auf seine Kosten kommt und uns erhalten bleibt.

  13. #13
    Mitglied Avatar von Hansl
    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    135
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Möhrenfelder Beitrag anzeigen
    Bei allem Verständnis für auch berechtigte Kritik finde ich solche Sätze extrem überflüssig!
    Och, in den aktuellen Mosaiks gibts auch viele überflüssige Running-Ärgernisse. Wenigstens verlange ich für meine überflüssigen Sätze kein Geld.
    I soll’ Sie schön grüß’n!

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    838
    Nachrichten
    0
    MOSAIK ist generell überflüssig, ich will es dennoch nicht missen.

  15. #15
    Mitglied Avatar von Hansl
    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    135
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Meinrath Beitrag anzeigen
    MOSAIK ist generell überflüssig, ich will es dennoch nicht missen.
    Ich eigentlich auch nicht. Aber irgendwann ist auch meine Geduld erschöpft.
    I soll’ Sie schön grüß’n!

  16. #16
    Mitglied Avatar von digedag21
    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    227
    Nachrichten
    0
    Komisches Heft.
    Die Krokodilrückblende ist überflüssig, Dr. Hydes Verwandlung komisch, Mr. Frogs auftauchen in dieser Nussschale noch komischer und der Bezug zum Anfang der Serie lässt mich fragen ob das Ganze nun wirklich schon wieder zu Ende geht. Ein paar mehr Landgänge hättens ruhig sein können (zur Erforschung...). Schade.

  17. #17
    Mitglied Avatar von Möhrenfelder
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Speckgürtel
    Beiträge
    8.442
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von digedag21 Beitrag anzeigen
    Dr. Hydes
    Als Hyde dürfte ihm der akademische Grad suspekt sein ;.)
    "Im Grunde genommen wollen die Leute, dass es morgen nicht schlimmer wird als heute" Lord Vetinari, Patrizier von Ankh-Morpork

  18. #18
    Mitglied Avatar von Liesel
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    wu mei Heisl stieht
    Beiträge
    113
    Nachrichten
    0
    Meine Annahme ist, dass die Schiffsreise demnächst beendet ist. Was aber nicht ausschließt, dass sie z. B. mit Bungaree noch ein bisschen ins Innere Australiens reisen könnten.

  19. #19
    Mitglied Avatar von Jaromar
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    215
    Nachrichten
    0
    Mein Account funktioniert ja noch, nachdem ich mich hier schon lange zurückgezogen habe...
    Es ist einfach die Unzufriedenheit mit dem MOSAIK der letzten Jahre. Jede neue Geschichte wird irgendwie zum Rohrkrepierer.
    (Liebe Admins, falls mein Beitrag in einem anderen Thread besser aufgehoben sein sollte, dann verschiebt ihn bitte dahin.)

    Und die vertanen Chancen! Wenn ich allein an die aktuelle Serie denke:
    So hätten die Abrafaxe z.B. bei einem Tauchgang als erste intelligente Wesen die Unterwasserwelt des Great Barrier Reef entdecken können. Was hätte das für Zeichnungen ergeben können! Wahre Gemälde! Aber nein, erst gar kein Hinweis auf das Riff und bei der Rückblende nur dieses alberne Krokodil. Oder zuvor die olle Dschunke, die wie der "Don aus der Kiste" daher kam. Sollte da einfach nur alles mögliche Wissen irgendwie untergebracht werden, ganz gleich, ob für die Handlung wenigstens halbwegs relevant?
    Selbst die originellen MOSAIKtypischen zeichnerischen Anspielungen, die bei mir immer ein Schmunzeln hervorrufen, fehlen mir bei bei diesem Abenteuer. Was hätte man mit solchen kleinen Details mit Lokalkolorit alles machen können: Das Geländer einer Brücke über einen Bach in Port Jackson hätte die Form der Harbour Bridge haben können. Oder ein mit Sandformen am Strand spielendes Kind kreiert die Sydneyer Oper... Solche Anspielungen hatte es noch in der Vorgängerserie gegeben.
    Auch bei der Wissensvermittlung fehlt mir ein entscheidender Punkt, der gerade in der Barockserie eine Rolle spielte: die Astronomie. (Oder liegt es daran, dass diesmal gerade keine Zusammenarbeit mit einer Sternwarte stattfindet?) Nach dem Südamerikaabenteuer (und nach längerer Zeit) sind die Abrafaxe erst zum zweiten Mal auf der Südhalbkugel unterwegs, und kein Hinweis auf die teilweise prachtvollen Sternbilder der südlichen Hemisphäre erfolgt. Nicht einmal das Kreuz des Südens wird bei Nachtbildern gezeichnet, nur irgendwelche ominösen Pünktchen als Sterne. Auch keine helle Milchstraße mit ihrem Zentrum, kein Zentaur mit Alpha Centauri, kein Skorpion mit Schwanz und Stachel, kein Schiff der Argonauten mit Canopus... Hätte nicht Brabax sogar die australische Nationalflagge an Hand der Sternenkonstellation erfinden können?

    Und die Realität geht schon länger den Bach hinunter:
    Dass die Abrafaxe und auch andere Personen schon mal in die Tiefe stürzen, ohne das ihnen irgend etwas dabei zustößt, ist ja schon fast normal. Und nun segelt der Jekyll/Hyde ohne Trinkwasser und Nahrung wochenlang im Ozean herum und findet ohne GPS die Investigator. Das gleiche trifft nun auch auf den Frosch zu, der eine Explosion überlebt, die sonst wohl keiner überlebt hätte. Na dann viel Spaß, auf dem Surfbrett nach Mauritius!

    Naja, vielleicht ist das Australien-Abenteuer ja diesmal schon zur Leipziger Buchmesse vorbei. Das wären wohl dann noch zwei Hefte. Nachtrauern werde ich dem jedenfalls nicht.

    Warum muss denn Califax immer als das ängstliche arme Hascherl und als Dorftrottel daher kommen? In früheren Zeiten war er fast schon der Kreativste gewesen, der bedeutend mehr als seine Kollegen sich allein durchschlagen musste. Califax ist für mich fast schon ein klassischer "Wendeverlierer", denn prompt mit der China-Serie änderte sich sein Selbstverständnis.

    Es ist einfach nur schade!
    Vielleicht sollte JUS wirklich mal wieder den Texteditor mit dem Tuschepinsel tauschen und jemandem Anderen das Texten der nächsten Geschichte überlassen. Vorausgesetzt, er muss sich bei seinen Stories nicht "höheren Zwängen" beugen...

    Und es ist schade, dass durch solche vermaledeiten und teilweise klischeeartigen Geschichten bei Manchem das Interesse an ganzen Epochen verloren geht. Ich denke da ans leidige Thema "Mittelalter": Nur weil immer wieder ein "Klischeemittelalter" vermittelt wird, das teilweise oft schon gar nicht auf den konkreten Handlungszeitraum zutrifft, erzeugt das dann Überdruss. (Der "große Meister" war dabei übrigens mit seinen Zeichnungen Vorreiter.) Warum bitte muss es immer wieder Steinburgen aus Spätmittelalter und Frühneuzeit geben, wenn's ums Früh- oder Hochmittelalter geht? Oder noch schlimmer: "Zuckerbäckerburgen". (Was war ich froh, als dieser Wolfensteiner Rittersitz aus Holz gezeichnet wurde! Und dann gab's wieder nur eine Burg a la Kuckucksstein.) Warum muss fast jeder Adlige im MOSAIK immer ein Graf sein? Ein Blick auf die Lehnspyramide widerlegt sowas. Und warum müssen diese Adligen immer ein "redendes Wappen" besitzen und meistens auf "-stein" o.ä. enden? Auch das wird sicher nicht die Mehrheit gewesen sein.

    Ich hoffe ja immer noch auf eine klischeefreie Mittelaltergeschichte über Rügen um das Jahr 1168, genau genommen vor und nach dem 15. Juni 1168... (Da gab's auf gar keinen Fall Steinburgen und Plattenrüstungen.)
    Geändert von Jaromar (03.12.2012 um 22:37 Uhr) Grund: mir ist noch was eingefallen

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Nördlich der Elbe
    Beiträge
    204
    Nachrichten
    0
    An dem Heft ist mir vor allem das häßliche Titelbild aufgefallen. Wenn es mit dem Inhalt nicht geklappt hat, so waren doch bislang die Titelbilder recht ansprechend. Aber dies gilt nicht einmal für dieses sehr verquere Comic-Werk. Dennoch bin ich meilenweit davon entfernt enttäuscht die Segel zu streichen und Fahnenflucht zu begehen. (Will damit jetzt niemandem zu Nahe treten.)

  21. #21
    Mitglied Avatar von Hansl
    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    135
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von SalzPeter Beitrag anzeigen
    Dennoch bin ich meilenweit davon entfernt enttäuscht die Segel zu streichen und Fahnenflucht zu begehen. (Will damit jetzt niemandem zu Nahe treten.)
    Tust du nicht. Und ich steh auch dazu. In der heutigen Zeit muss man sehen, wofür man sein Geld ausgibt. Und wenn das Mosa nicht mehr gefällt, wirds nicht mehr gekauft. Ist ja ganz einfach. Ich brauch nicht künstlich an einer Sache hängen, wenns nicht mehr kickt.
    I soll’ Sie schön grüß’n!

  22. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2003
    Beiträge
    151
    Nachrichten
    0
    In diesem Heft war mir irgendwie zuviel drin aber dann leider auch nur kurz angeschnitten.
    Da hatten wir die Sache mit dem Krokodil, die man hätte da bringen sollen ,wann es passiert war, also in einem früheren Heft.
    Dann die Sachen imt Jekyll und Hyde, der ein alter Studienfreund war und Frog, der nun wohl nicht mehr in die Quere kommt.
    Das Auftreten von "Paris Hilton für Arme" deutet wohl auch so langsam auf ein Ende der Geschichte hin.

    In letzter Zeit werden überhaupt zu viele Dinge nur kurz angschnitten wie schon die Sache mit der Dschunke, wo man etwas mehr machen könnte im Rückblick. Das hätte in etwa so lang sein können, wie hier das Krokodil und nicht in ein paar Bildern abgehandelt werden.

  23. #23
    Mitglied Avatar von Möhrenfelder
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Speckgürtel
    Beiträge
    8.442
    Nachrichten
    0
    Ja, ich finde sogar, die Dschunke steht für den momentanen Zustand der Geschichten im Mosaik. Sie blitzen nur kurz auf. Hat der Ausverkauf begonnen oder findet sich jemand, der sich daran erinnert, wofür Mosaik stand? Ich habe bereits vor langer Zeit mal geschrieben, dass Mosaik in der Beliebigkeit der 08/15-Comicsuppe nur verlieren kann. Im Moment steht das Heft tatsächlich auf einem Abstiegsplatz. Wird Zeit, einen neuen Kreativspieler zu verpflichten.
    "Im Grunde genommen wollen die Leute, dass es morgen nicht schlimmer wird als heute" Lord Vetinari, Patrizier von Ankh-Morpork

  24. #24
    Mitglied Avatar von Hatschibumbatschi
    Registriert seit
    11.2001
    Ort
    Zwickau
    Beiträge
    514
    Nachrichten
    0
    Bei Hydes ersten Auftritten deutete nichts auf eine Verwandlung in Jekyll hin. Daraus schließe ich, dass dem Autor diese Idee erst nachträglich gekommen ist. Das ist das glatte Gegenteil einer "durchkomponierten" Story! Was hätte man für schöne Andeutungen legen können - wie hätten wir alle gerätselt. So aber wurde das Potential dieser Idee innerhalb eines Heftes "verschenkt".
    Ähnliches gilt für das Salzwasser-Krokodil. Dieses hätte als Langzeit-Gefangener an Bord durchaus eine Entwicklung nehmen und zu einem weiteren tierischen Begleiter in dieser Serie werden können. Die Dialoge zwischen Krokodil, Trim und Ratten hätte ich durchaus lesenswert gefunden.
    Die Knastszenen fand ich (im Gegensatz zu anderen hier Schreibenden) übrigens durchaus vergnüglich und eine gelungene Einleitung zum Grande Finale.
    Ceterum censeo, medium in medio collocetur!

  25. #25
    Mitglied Avatar von Hansl
    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    135
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Hatschibumbatschi Beitrag anzeigen
    Ähnliches gilt für das Salzwasser-Krokodil. Dieses hätte als Langzeit-Gefangener an Bord durchaus eine Entwicklung nehmen und zu einem weiteren tierischen Begleiter in dieser Serie werden können. Die Dialoge zwischen Krokodil, Trim und Ratten hätte ich durchaus lesenswert gefunden.
    Puh, bloß nicht. Es gab eh schon viel zu viele Tierdialoge während der aktuellen Serie. Die Ratte als Einzeltier reicht mir völlig.

    Zitat Zitat von Hatschibumbatschi Beitrag anzeigen
    Die Knastszenen fand ich (im Gegensatz zu anderen hier Schreibenden) übrigens durchaus vergnüglich und eine gelungene Einleitung zum Grande Finale.
    Die Knastszene wär einigermaßen ok gewesen, hätte man sie nicht am Ende des Heftes fast 1:1 wiederholt. Pegasau mag das als Running Gag empfinden. Für mich wars ein Running-Ärgernis. Dass die Olle den guten Ex-Navigator am liebsten einverleiben würde, wusste ich auch vorher schon, ohne dass es zweimal in einem Heft plattgewalzt wird.
    I soll’ Sie schön grüß’n!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •