szmtag Die Realität eines Comicszeichners, Illustrators, Cartoonisten oder Mangaka 2012 - Seite 9
Seite 9 von 11 ErsteErste 1234567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 225 von 253
  1. #201
    Mitglied Avatar von jabba
    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    KÖLN
    Beiträge
    622
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Fumetto Beitrag anzeigen
    Das Kopieren bekannter Muster ist ja in Ordnung, aber Welterfolge sind daraus noch nie geworden (es sei denn, man kopiert und montiert so viel und so geschickt wie Süskind im "Parfum").
    Harry Potter. The Hunger Games. Twilight. Als geschickte Montage würde ich die Dinger zb nicht ansehen...funktionieren kann alles.

  2. #202
    Mitglied Avatar von navigator
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    KÖLN
    Beiträge
    10.280
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    3
    STAR WARS ist auch eine Kopie bekannter Muster und ein ziemlicher Welterfolg.
    NEU:

    • mein PORTFOLIO - Comiczeichner für Wacom/Sony/Endemol/SpickMich/Samsung/T-Online/Bayer AG/JUUUPORT/ u.v.m.

  3. #203
    Mitglied Avatar von Marko
    Registriert seit
    10.2001
    Ort
    Hamburg, wat sonst! :-D
    Beiträge
    4.609
    Nachrichten
    0
    Oder nehmen wir doch gleich die Bibel, die die Jesus-Geschichte komplett vom ägyptischen Horus-Mythos kopiert hat ...

  4. #204
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    27
    Nachrichten
    3
    Die meisten hier kopieren doch nur, und sind Speichellecker der Industrie! Ist mir egal, wenn unter euch Leute sind, die technisch was drauf haben, solange die Sachen inhaltslos und opportunistisch sind! Ich scheiß auf dieses FOrum! Und ich scheiße auf die meisten "Zeichner" hier! Viel Spaß noch beim belanglosen Rumlabern!

  5. #205
    SysOp Künstlerbereich Avatar von Jenny
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    13.299
    Nachrichten
    0


    Das war genau der Brüller, den ich grad brauchte. Danke, Steffen A. aus W.

  6. #206
    Mitglied Avatar von Rudi
    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    268
    Nachrichten
    0
    Kopieren kann man es nennen oder interpretieren.
    Wenn man eine erfolgreiche Geschichte schreiben möchte, die im Fantasie, Abenteuer, SF Genre funktionieren soll, kommt man, wie schon Tolkien, Lukas, Rowling und viele viele andere nicht an bekannten und bewährten Mustern vorbei. Besonders, wie alle dieser Herrschaften, an der Heldenreise http://de.wikipedia.org/wiki/Heldenreise.

    Das ist aber kein plagiieren.

    Man kann auch mutig sein und etwas Eigenes entwickeln, der Erfolg beim Publikum ist dann ungewisser, der kommerzieller dann ebenso.
    wenn ich von dem, was ich tue, leben will, muss ich Kompromisse eingehen.
    Wenn ich große Kunst (scharfe Sozialkritik, revolutionären Kram) machen will, muss meine finanzielle Grundlage woanders sein.
    Nur wer richtig genial ist, vereint Kunst und Unterhaltung. Meiner Meinung nach.

    @Steffen Warum so wütend, weil deine Bilder nicht so gut ankamen? Du hast nicht einmal viel gezeigt. Ich fand bisher nur sehr professionelle und nette Kommentare. Mir macht es, als Amateur, viel Spaß von hier Profis zu lernen.

  7. #207
    Mitglied Avatar von einbilder
    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    512
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Steffen A. Beitrag anzeigen
    Die meisten hier kopieren doch nur, und sind Speichellecker der Industrie! Ist mir egal, wenn unter euch Leute sind, die technisch was drauf haben, solange die Sachen inhaltslos und opportunistisch sind! Ich scheiß auf dieses FOrum! Und ich scheiße auf die meisten "Zeichner" hier! Viel Spaß noch beim belanglosen Rumlabern!
    Scheiß woanders! Aus verletztem Stolz hat sich schon so mancher für ein verkanntes Genie gehalten....
    semi-lustige Cartoons - -> http://www.einbilder.de <- - zweimal die Woche neu
    Oder auf Facebook - -> http://www.facebook.com/einbilder.de <- -

  8. #208
    SysOp Künstlerbereich Avatar von Jenny
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    13.299
    Nachrichten
    0
    Bitte keine weiteren verbalen Entgleisungen!

    @all: Das Thema scheint mir reichlich abgefrühstückt, bzw schon zum "mein Bier nach Vier"-Stadium übergegangen zu sein. Posts zum Thema (so möglich/Schrägstrich/nötig) sind in Ordnung, aber die Diskussion, ob George Lucas oder sonstige Speichellecker des Kapitalismus Plagiat betreiben, lassen wir hier nun besser auf sich beruhen.

  9. #209
    Moderator Künstlerbereich Avatar von Fumetto
    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Hinter den Höfen
    Beiträge
    1.825
    Nachrichten
    0
    Es wird ja auch Zeit, dass navi einen neuen Thread unter dem Titel "Die Realität eines Comicszeichners, Illustrators, Cartoonisten oder Mangaka 2013" eröffnet. Das hier ist doch schon alles veraltet.

  10. #210
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Essen
    Beiträge
    104
    Nachrichten
    0
    Das Thema ist echt sehr gut durchgekaut.... für mich klingt das nach viel viel Gejammer.
    Was ich auch interessant finde, das jeder, der sich neu für das thema Comics Zeichnen begeistern kann, hier sehr schnell lernen darf,
    sein Interesse schnell wieder zu verlieren, da er ja je keine Chance hat damit.
    Ich frage mich, wie hier auch nur einer der Profis es soweit geschafft hat - wahrscheinlich ohne das forum, bzw. dessen Meinung

    Steffen kann ich da ehrlich gesagt gut verstehen in seiner Meinung
    Geändert von LexTylor (06.02.2013 um 09:15 Uhr) Grund: noch was hinzugefügt

  11. #211
    Moderator Künstlerbereich Avatar von Fumetto
    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Hinter den Höfen
    Beiträge
    1.825
    Nachrichten
    0
    @ LexTylor: Wir wollen mal nicht das Kind mit dem Bade ausschütten. Navigator hat hier seine Sicht der Dinge zur Diskussion gestellt (und nicht die des Forums). Im Laufe des Threads wurde eine ganze Reihe anderer und deutlich weniger pessimistischer Sichtweisen geäußert. Schau dir z. B. Jenny an, Maidith oder Laburrini, die sind alles andere als Jammerlappen und auch nicht dazu geeignet, anderen das (Comic-)Zeichnen schwarz zu malen. Auch Navigator ist ein fröhlicher Bursche, der niemandem irgendetwas verleiden will. Dass wir hier im Forum jedem das Interesse am Comiczeichnen austrieben, ist ein Globalverwurf, der keine Grundlage hat. Du solltest es eigentlich besser wissen, wenn du dieses Forum und seine Stamm-User auch nur ein wenig kennen würdest. Hier wird niemand einfach abgekanzelt oder vorsätzlich frustriert. Dass die Joblage in fast allen künstlerischen Berufen nicht rosig ist, sollte klar sein und nicht ausgerechnet dem Comicforum angelastet werden.

  12. #212
    Mitglied Avatar von walk
    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    OS, Niedersachsen
    Beiträge
    99
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Rudi Beitrag anzeigen
    [...]kommt man, wie schon Tolkien, Lukas, Rowling und viele viele andere nicht an bekannten und bewährten Mustern vorbei. Besonders, wie alle dieser Herrschaften, an der Heldenreise http://de.wikipedia.org/wiki/Heldenreise.
    Hin und wieder zurück

    @LexTylor Mit gewissen Widerständen hat man es eben auch im echten Leben zu tun, wenns nur die Wahrheit ist. Das Comicforum sollte dir Comics eigentlich nicht schlechtmachen. Da musst du ggf filtern. (Mentor in der Heldenreise haha)

    @Steffen A. Netter Beitrag, aber sachlich gesehen kommt man an Kopieren, Aufgreifen blabla kaum vorbei. Willst du dir erst alles ausm Kopf jagen, womit schon andere gearbeitet haben? Ich würde tatsächlich die Kunst darin sehen, die Sachen gut zu kombinieren.

  13. #213
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Essen
    Beiträge
    104
    Nachrichten
    0
    Hallo Fumetto,

    da muß ich Dir Recht geben, es ist nicht das Forum, welches diese Ausstrahlung so negativ formt, sondern in der Tat die Meinungen und Aussagen einiger Mitglieder.
    Ich finde es nur leider sehr schade, das hier vieles von einigen so zerredet und miesepetrig gemacht wird - mir persönlich hat das den Spaß
    an diesem Forum genommen.
    Wenn man nicht gerade als Meister vom Himmel gefallen ist und sich hier als Profi präsentieren kann, und drüber nachdenkt, aus seinem Hobby etwas zu machen..
    Besser nicht hier im Forum aufgreifen - es sind nur einige wenige, aber die machen den Ton hier - leider

    Indirekt ist es das Forum.. kenne ich aus anderen Bereich ebenso..

    es ist wie eine Gaststätte / Kneipe, wo zwei Raufbolde ihr Unwesen treiben - die Gäste bleiben aus/gehen, weil ihnen "diese Kneipe" nicht gefällt keiner lastet es spezifisch zwei Raufbolden an.. (sorry für den ausgeholten Vergleich - kam mir grad so so in den Sinn)

    @D..: ja - ich filter hier auch schon - Eingangs hatte ich mir hiervon versprochen, ggf. Tips, Hilfe und brauchbare Infos zu bekommen für mein Projekt, leider weit gefehlt - damit habe ich mich aber abgefunden..
    Wenn ich nur sehe welche Stimmung zum Teil hier gemacht wird, kommt mir das Essen hoch.
    Und das von Leuten, die selbst sicherlich mal angefangen haben.

    Vielleicht ist es ja auch Existenzangst - das ein NEUER Künstler besser sein könnte.. oder Minderwertigkeitsgefühle.. keine Ahnung (ich filtere halt)
    Geändert von LexTylor (06.02.2013 um 10:58 Uhr)

  14. #214
    Mitglied Avatar von navigator
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    KÖLN
    Beiträge
    10.280
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    3
    Es war nicht meine Absicht etwas schlecht zu machen oder jemanden Angst zu machen. Meine Absicht war es eine DiKussion in Gang zu setzen und die verschiedenen Meinungen kennen zulernen.

    Ich bin z.B. mit meinen Comics und Bildern so erfolgreich wie noch nie und kann gut davon leben, aber auch ich hab mal klein angefangen und es war eine mühselige “Heldenreise“ bis hierhin.

    Ein anderer Punkt ist für mich die Aufklärung, sehr viele Nachwuchszeichner und auch viele Nichtcomicleser haben falsche Vorstellungen der Szene und Arbeit. Viele denken man schwimmt in Geld, überall werden Comiczeichner gesucht, die Verlage stellen regelmäßig Arbeitsplätze für Zeichner zur Verfügung, Auflagen sind Millionenhoch und alle lesen Comics etc.
    Viele denken auch professionelles Comic zeichnen als Beruf ist wie in der Schule und wie ein Hobby, welches einfach ist und Spaß macht...
    Aber die Realität ist schon anders und ich will nicht das sich irgendwelche jungen Nachwuchszeichner den Spaß am Comic zeichnen verderben oder sich plötzlich in einem finanziellen Chaos befinden, wo sie nicht mehr raus kommen.
    NEU:

    • mein PORTFOLIO - Comiczeichner für Wacom/Sony/Endemol/SpickMich/Samsung/T-Online/Bayer AG/JUUUPORT/ u.v.m.

  15. #215
    Mitglied Avatar von Kaydee
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Erftstadt
    Beiträge
    363
    Nachrichten
    0
    Ich habe mal Maskenbildnerei studiert und ich kann gar nicht sagen wie oft ich mir da anhören musste, dass man entweder zum Maskenbildner geboren ist, oder nicht. Wenn man es nicht ist, dann werden einen die miesen Berufsaussichten runter ziehen, wenn man dafür geboren ist, dann ist das alles egal. Ich kann das sehr gut in jedem künstlerischen Beruf sehen, sei es Maler, Musiker oder eben Comic-Zeichner. Wenn es das ist, was das Herz will, dann macht man es egal wie schwierig und dann können einen auch die Meinungen von anderen nicht davon abhalten. So ist es ja auch mit der Liebe...ich schweife ab...

    So ist es mit der Kunst no 9 to 5 Job!

    just my 2 Cents...

    Illustrationen, Webcomic, Blogg und Kontaktinfo unter http://kaydee-artistry.de


  16. #216
    Mitglied Avatar von Ölpferd
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    486
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von navigator Beitrag anzeigen

    Ein anderer Punkt ist für mich die Aufklärung, sehr viele Nachwuchszeichner und auch viele Nichtcomicleser haben falsche Vorstellungen der Szene und Arbeit. Viele denken man schwimmt in Geld, überall werden Comiczeichner gesucht, die Verlage stellen regelmäßig Arbeitsplätze für Zeichner zur Verfügung, Auflagen sind Millionenhoch und alle lesen Comics etc.
    Haha, viele Kinder und Jugendliche mögen vielleicht diese Auffassung haben, aber unter Erwachsenen kannst du dir sicher sein dass die Leute eher das Gegenteil von "schwimmt im Geld" annehmen.
    Ah Sie zeichnen Comics.. und was machen Sie Beruflich?

  17. #217
    Mitglied Avatar von navigator
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    KÖLN
    Beiträge
    10.280
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    3
    Da irrst du dich. In den letzten Wochen habe ich unzählige Emails/Anfragen von Drehbuchautoren, Musikern, Filmemacher etc. bekommen, die ins Comicgeschäft einsteigen wollen, weil sie denken im Comicbereich ist es leichter Geld zu verdienen als im Film/Musikbereich.
    Dieser Trend kommt durch die ganze Berichterstattung und Lobpreisung von Graphic Novels in der Presse, die ganzen Comicverfilmungen, wenn man dann noch Ralf Ruthe im TV sieht und wenn man als Erwachsener sich die Comicshops oder Comicecken in den Buchhandlungen ansieht, dann könnte man leicht denken, da ist ein großer Markt und da wird ne Menge Geld verdient...
    NEU:

    • mein PORTFOLIO - Comiczeichner für Wacom/Sony/Endemol/SpickMich/Samsung/T-Online/Bayer AG/JUUUPORT/ u.v.m.

  18. #218
    Moderator Autorenforum / Pony X Press / Katzenjammer Avatar von Spong
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    Köln
    Beiträge
    7.040
    Nachrichten
    0
    [QUOTE=navigator;4636338]Da irrst du dich. In den letzten Wochen habe ich unzählige Emails/Anfragen von Drehbuchautoren, Musikern, Filmemacher etc. bekommen, die ins Comicgeschäft einsteigen wollen, weil sie denken im Comicbereich ist es leichter Geld zu verdienen als im Film/Musikbereich.
    QUOTE]

    Ja ... aus diesem Bereich habe ich auch schon einige Leute erlebt - und sie haben sich bisher ALLE eine blutige Nase geholt :--)

    So gesehen finde ich es nicht schlecht, dass Comic kein Massenprodukt ist. So bleiben uns die Leute erspart, die alles machen würden, Hauptsache, es bringt Kohle.

  19. #219
    Mitglied Avatar von Rudi
    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    268
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von navigator Beitrag anzeigen
    Da irrst du dich. In den letzten Wochen habe ich unzählige Emails/Anfragen von Drehbuchautoren, Musikern, Filmemacher etc. bekommen, die ins Comicgeschäft einsteigen wollen, weil sie denken im Comicbereich ist es leichter Geld zu verdienen als im Film/Musikbereich.
    Dieser Trend kommt durch die ganze Berichterstattung und Lobpreisung von Graphic Novels in der Presse, die ganzen Comicverfilmungen, wenn man dann noch Ralf Ruthe im TV sieht und wenn man als Erwachsener sich die Comicshops oder Comicecken in den Buchhandlungen ansieht, dann könnte man leicht denken, da ist ein großer Markt und da wird ne Menge Geld verdient...
    On denen bewusst ist, wie langwierig, mühselig und einsam Comicschreiben / zeichnen ist. Und dann noch GraficNovel.
    Im Gegensatz zum schnellen Ruhm und Geld im Musikbuissnes. Und ich weiß, wovon ich rede!

  20. #220
    Mitglied Avatar von Coffeehouse
    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Coesfeld
    Beiträge
    847
    Nachrichten
    0
    Nachdem ich das hier noch mal gehört habe http://media3.roadkast.com/zettgeist...ttgeist102.mp3 (zwar von Ende 2009 aber da wird sich nicht viel geändert haben), muss ich leider feststellen, dass Comiczeichner einfach kein Berufsbild ist in Deutschland.

    Paar Zahlen:
    Ein kleiner Verlag wie Zwerchfell avisiert Verkäufe von 600 Stück.
    Ein großer Verlag wie Carlsen um die 3000.
    Der Zeichner bekommt üblicherweise 6 bis 8 Prozent vom Coverpreis.
    Sagen wir mal der Band kostet 20 Euro (nett kalkuliert), dann bekommt er pro verkauftem Band 1,50 Euro.
    Ein 20 Euro Band braucht aber meistens mehr als 64 Seiten, d.h. das Dingen ist ist nicht 2 Monaten gemacht, sondern eher in nem halben Jahr, wenn überhaupt.
    Jetzt bekommt der Zeichner für sein halbes Jahr Arbeit, wenn er Pech hat gar nichts, wenn es normal läuft, vielleicht 1500 Euro und wenn es gut läuft vielleicht 4000 Euro.

    Und davon soll er sich warscheinlich noch selber krankenversichern und für die Rente was zurücklegen (Steuern muss man auf so wenig Geld zum Glück nicht auch noch zahlen).

    Da kann man sich das noch so viel schönreden, wie man möchte, das kann einfach kein ernsthaftes Berufsbild sein. Davon kann keiner leben.

  21. #221
    Mitglied Avatar von peter schaaff
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.687
    Nachrichten
    0
    Du wirst aber auch immer hier und da ZeichnerInnen finden, die durch ihre Comicszeichnerei - z.B. für das Comicmagazin Mosaik, Serien für auflagenstarke Blätter (Mecki in der HörZu) oder regelmässig erscheinende WerbeComics (z.B. Knax /Sparkasse oder Lurchi/ Salamander) und andere Jobs, die sie dadurch generieren - zumindest einen ausreichend großen Teil ihres Einkommens bestreiten können.

    Aber ein 'ernsthaftes Berufsbild' sieht anders aus - da gebe ich Dir völlig recht, Coffeehouse. Dazu müssten mehr als fünf Leute (hoch gegriffen) ausschliesslich und über einen längeren Zeitraum vom Comicszeichnen leben können ...
    peter schaaff - comics & cartoons
    Komm zu Dämonika - Blog des Bösen!
    PS auf deviantArt

  22. #222
    Moderator Pony X Press / Katzenjammer Avatar von parole-ae
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    gießen
    Beiträge
    1.338
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    1
    ach, weils eigentlich auch hier in die diskussion passt,
    tu ich mal den link von dem FRIZZ artikel,
    den ich zum thema "wie wird man eigentlich comiczeichner?"in der aktuellen ausgabe schrieb,
    auch mal hier rein.

    http://parole-ae.blogspot.de/2013/04...eiben-wie.html

  23. #223
    Mitglied Avatar von navigator
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    KÖLN
    Beiträge
    10.280
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    3
    Deutschland - armes oder reiches Comicland?
    Comiczeichner Kolumne
    NEU:

    • mein PORTFOLIO - Comiczeichner für Wacom/Sony/Endemol/SpickMich/Samsung/T-Online/Bayer AG/JUUUPORT/ u.v.m.

  24. #224
    Mitglied Avatar von peter schaaff
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.687
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von navigator Beitrag anzeigen
    Deutschland - armes oder reiches Comicland?
    Comiczeichner Kolumne
    Ganz interessant auch die Kommentare zur Kolumne von navigator/ comiczeichner/ Millus.
    peter schaaff - comics & cartoons
    Komm zu Dämonika - Blog des Bösen!
    PS auf deviantArt

  25. #225
    Mitglied Avatar von Coffeehouse
    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Coesfeld
    Beiträge
    847
    Nachrichten
    0
    Wie hart es z.B. in Belgien ist belegt der Umstand dass es nicht unüblich ist das Neulinge KEINEN Vorschuss bekommen und 2 bis 3 Jahre ohne Einkommen zeichnen bis es zur ersten Abrechnung vom Verlag kommt. Solche durchaus unseriöse Praktiken können die großen Verlage natürlich nur umsetzen, weil die Schar derer die Comicschaffende sein wollen SO groß ist! Sie können sich die Besten aussuchen und diese auch schamlos ausnutzen. Meiner Meinung nach würde nur ein größerer Wettbewerb die Qualität nennenswert steigern.
    Die Qualität steigt aber das macht den Beruf ja NOCH unattraktiver.

Seite 9 von 11 ErsteErste 1234567891011 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.