Seite 1 von 24 1234567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 587

Thema: Programmvorschläge

  1. #1
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    4.520
    Nachrichten
    0

    Programmvorschläge

    Natürlich soll es auch hier einen Thread geben, in dem ihr Programmvorschläge posten könnt.

    2013 ist inzwischen schon ziemlich voll, aber das braucht niemanden abzuhalten, Titeltipps für künftige Programme zu geben.

    Generell darf alles vorgeschlagen werden, da das Konzept - wie ich bei Facebook vorhin schon mal kommentiert habe - ist, sich keinen Genre- oder Stilrichtungszwängen zu unterwerfen. Grundsätzlich hat somit alles, was ich nach Ansicht cool finde und was mir gefällt, also gute Chancen, sofern es realisierbar ist. Ja, das schließt sicher einige potenziell erfolgreiche Titel/Serien aus ... aber ganz ehrlich: Ich veröffentliche prinzipiell nichts, was ich nicht auch selbst lesen würde, denn nur so kann ich die bestmögliche Qualität sicherstellen und dem Anspruch gerecht werden, den ich selbst an Comics habe.

    Gern gesehen sind vor allem immer Funny- und Abenteuertitel, die im Idealfall einen schön cartoonigen Zeichenstil haben ("Batman Adventures", anyone? ), aber das ist keine zwingende Vorgabe.

  2. #2
    Sind Mangas möglich? Falls ja, würde ich "Pokémon Adventures" (japanischer Originaltitel: "Pocket Monsters Special") sehr begrüssen.

    Dazu muss man sagen, dass zwar die Anime-Zeichentrickserie im Fernsehen inzwischen nur noch Kleinkinder anspricht und sehr abschreckend wirkt - der Manga ist aber deutlich erwachsener und von der Story her sehr spannend. Nur wissen das die meisten leider nicht.
    Egmont hat sich vor 10 Jahren mal daran versucht, aber nach drei Bänden abgebrochen. In Japan ist kürzlich Band 42 erschienen, und die USA wagen sich jetzt auch an eine Neuauflage, die wohl gar nicht mal so schlecht läuft. Ich würde sagen: Eine Totgeburt kann's nicht werden! Pokémon-Fans gibt's auch in Deutschland zur Genüge, die Videospiele sind nicht ohne Grund immer wieder ganze vorne in den Verkaufscharts.

    Für mehr Informationen, erlaube ich mir, einfach mal einen englischen Wiki-Eintrag zu verlinken: http://bulbapedia.bulbagarden.net/wi...mon_Adventures (sollte der Link unerwünscht sein, dann sorry, bitte löschen)

    Ansonsten würde ich als alter Peyo-Fan noch "Pussy" sowie "Benni und die Lampe" wünschen - falls sich das nicht zu sehr mit dem Toonfish-Programm beisst. Dort sind die beiden Titel bisher aber meines Wissens noch nicht angekündigt.

    "Pussy" hat 3 Bände, die in den 80er Jahren schon mal bei Carlsen erschienen, inzwischen aber sehr rar geworden sind. "Benni und die Lampe" (nicht zu verwechsels mit "Benni Bärenstark") ist ein Einzelband, der so noch nicht in Deutschland zu haben ist - einige der enthaltenen Kurzgeschichten erschienen aber Anfanger der 90er Jahre im Schlümpfe-Magazin von Bastei.

  3. #3
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    4.520
    Nachrichten
    0
    Pokémon fände ich prinzipiell ganz interessant. Ich hätte selbst auch ein, zwei Mangareihen, die ich gerne auf Deutsch sehen würde. Allerdings sind bei den japanischen Sachen immer die Rechte recht schwierig zu bekommen, wenn man nicht eh schon eine Bastille der Mangawirtschaft wie EMA oder Tokyopop ist. Das läuft über die diversesten Literaturagenturen und kann sich ewig hinziehen. Ich forsch aber mal nach, wer da wie wo Rechte hat.

    Die Peyo-Sachen seh ich jetzt eher nicht so bei mir, da es für die Frankobelgier schon mehr als genug und sicher geeignetere Verlage gibt. Wobei ich zugeben muss, dass "Pussy" auf den ersten Blick ganz knuffig aussieht. Behalt ich mal im Hinterkopf. Ich nehme aber an, dass der Lizenzgeber bei den Peyo-Titeln inzwischen wohl mindestens Toonfish-Auflagenhöhen und -Absätze erwartet.

  4. #4
    Mitglied Avatar von Manx cat
    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.399
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    2
    Keine Frankobelgier? Stört mich gar nicht. Aber wie steht's mit Italienern? Oder fällt das in die Kategorie "Kassengift"?
    Spontan fällt mir "Dylan Dog" ein.

  5. #5
    Mitglied Avatar von Mervyn
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    2.542
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    12
    Zu Kassengift fällt dir "Dylan Dog" ein

  6. #6
    Mitglied Avatar von Manx cat
    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.399
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    2
    Öh. Sollte ich das editieren? Ich hoff doch nicht, dass Dylan Dog Kassengift ist. Der hat's bei uns auf stolze 60 Bücher gebracht. Inhaltlich ist das in etwa die Menge von 240 Hellblazer-Heften.

  7. #7
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    4.520
    Nachrichten
    0
    Von Italienern wird es einiges geben, zum Start ja schon mal Monster Allergy. Und Frankobelgier auch ein paar, aber hier wirklich nur die Sachen, die ich persönlich super finde (und die nicht sooo die typischen FBs sind), da es da eben, wie gesagt, deutlich sinnvollere Verlage für gibt. Dylan Dog hatte ich sogar schon mal überlegt, allerdings ist mir da die Länge der Reihe im Moment zu unsicher und ich wüsste auch nicht, wo ich da sinnvoll anfangen sollte. Einfach ein paar der nicht beim Schwarzen Klecks erschienenen Bücher immer wieder mal zu veröffentlichen, fände ich suboptimal, und alles andere wäre entweder nicht realisierbar oder nicht lohnenswert. Daher wird daraus in absehbarer Zeit wohl leider erst mal nichts.

  8. #8
    Mitglied Avatar von Manx cat
    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.399
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    2
    Dylan Dog hat den Reiz, dass man die Serie immer wieder neu sortieren kann: Mal nach Verlagsnummerierung, dann wieder nach Originalnummer. Je nach Laune liest man das dann als Best Off oder nach Chronologie (naja, mehr oder weniger). Ich muss ja gestehen, dass ich Dylan Dog 59 und 60 noch gar nicht gelesen habe. Weil ich weiß, dass ich danach auf nichts mehr hoffen darf (schnüff). Aber Komplettisten sind in so einem Fall sowieso arm dran, da muss man nehmen was man kriegt, und das ist gut so.

    Vllt. Romano Scarpas Nicht-Disney Sachen? (Falls es so etwas gibt.)

  9. #9
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    4.520
    Nachrichten
    0
    Von Scarpa gibt es meines Wissens nach nur sehr wenig Nicht-Disney-Material, und das auch nur aus anderen Reihen, also keine Eigenkreationen. Die eine oder andere "Classics"-Ausgabe von weiteren Duck-Zeichnern ist aber tatsächlich bereits angedacht, auch wenn dafür im Moment noch kein Zeitplan steht.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    10.820
    Nachrichten
    0
    "Les Legendaires" von Patrick Sobral ist in Frankreich zur Zeit erfolgreicher als "Lucky Luke". Und hat noch keinen deutschen Verlag.

  11. #11
    Registriert
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Köln/Hamburg
    Beiträge
    266
    Nachrichten
    0
    Italiener, da hoffe ich doch auf Bottaro, jüngst ist diese tolle Ausgabe von Pepito in Frankreich erschienen: http://www.cornelius.fr/blog/index.p...pito-%28bis%29

  12. #12
    Wie wär's mit den Barney Bear Comics von Carl Barks? Wäre eine gute Ergänzung zu den Don Rosa Classics.

  13. #13
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    4.520
    Nachrichten
    0
    Barney Bear: Wurden mir sogar schon von IDW angeboten. Das Bear Book entspricht aber leider weder meinem Noch dem Qualitätsstandard, den Barks-Fans durch die CBC gewohnt sind und erwarten. Einen Band, der nur gescannte Seiten aus mehr oder weniger leidlich erhaltenen Originalheften enthält, die nicht restauriert sind und auch keine schöne Kolorierung haben, möchte ich eigentlich nicht veröffentlichen. Zumal auch nur die Barney-Sachen enthalten sind, nicht die diversen Non-Barneys. Von daher würde sich höchstens eine Adaption des skandinavischen Zusatzbands der CBC (der restaurierte Lineart und eine Neukolorierung verwendet) anbieten, was sich finanziell aber leider im Moment wohl kaum realisieren lässt.

  14. #14
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    4.520
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Hate Beitrag anzeigen
    "Les Legendaires" von Patrick Sobral ist in Frankreich zur Zeit erfolgreicher als "Lucky Luke". Und hat noch keinen deutschen Verlag.
    Hatte ich in Frankreich schon mal gesehen und fände ich auch ganz cool, allerdings sind 15 Bände etwas abschreckend. Könnte ich mir daher am ehesten in Dreiersammelbänden vorstellen. Mal schauen. Hab sowieso gerade was von Mediatoon zur Ansicht da und werde im Rahmen dessen auch mal fragen, wie es mit den Légendaires aussieht.

    Zitat Zitat von coccobill Beitrag anzeigen
    Italiener, da hoffe ich doch auf Bottaro, jüngst ist diese tolle Ausgabe von Pepito in Frankreich erschienen: http://www.cornelius.fr/blog/index.p...pito-%28bis%29
    Sieht sehr schön gemacht aus, für so eine HC-Schutzumschlag-"Luxus"ausgabe dürfte sich der Bekanntheitsgrad von Bottaro in Deutschland aber leider zu sehr in Grenzen halten. Könnte ich mir daher derzeit nur als Paperback vorstellen. HC wäre mir zu riskant, da dafür auch der Preis entsprechend hoch sein müsste, was noch weniger Käufer bedeuten würde. Oh, und anscheinend ist das auch nur ein erster Band, sodass es sinnvoll sein dürfte, da erst mal abzuwarten, wann (und ob überhaupt) noch weitere erscheinen. Werde den Stand der Dinge mal über die nächsten paar Monate hin verfolgen.

  15. #15
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    im kunterbunten Comicland
    Beiträge
    4.570
    Nachrichten
    26
    Ich würde mich vor freude in Allerwerdesten beissen, wenn du den "Battle Pope" von Rober Kirkman (TWD) nach Deutschland bringen würdest... Da würde ich der erste in der Reihe sein!

    C_R
    Aktuelle Rezensionen aus der Comic-Republic:

    BATMAN-ANTHOLOGIE [REZI-klick] NEU
    Sin Titulo | Adventure TIME 1 | Bella Star trifft KALA! - HC

  16. #16
    Unter anderem Administrator Avatar von scribble
    Registriert seit
    07.2002
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    6.087
    Nachrichten
    3
    Blog-Einträge
    3
    Ich hätte da auch etwas, was ich Dir gerne mal unter die Nase halten würde

    Gunnerkrigg Court von Tom Siddell ist ein britischer Webcomic mit mittlerweile über 1.100 Seiten, zu dem auch drei HC-Bände bei Archaia erschienen sind. Die ersten beiden Printbände habe ich auf Splashcomics besprochen. Inhaltlich geht es um die junge Annie, die auf ein merkwürdiges Internat geht. Gunnerkrigg Court ist hoch technisiert und wirkt mehr wie ein Industriegelände als wie eine Schule. Umgeben ist der Court vom Gillitie-Wald. Dort leben viele Kreaturen, die wissenschaftlich eigentlich nicht zu erklären sind. Gunnerkrigg Court und der Gillitie-Wald sind seit langer Zeit erbitterte Feinde und beäugen einander mit tiefem Misstrauen. Im Lauf der Geschichte zeigt es sich immer stärker, dass hinter dieser Feindschaft mehr steckt als der alte Streit zwischen Rationalität und Spiritualität - und dass Annie und ihre Mutter Surma, die seinerzeit ebenfalls auf das Internat ging, eine sehr wichtige Rolle bei all dem spielen. Der Comic ist "very british" und auf der einen Seite voller Humor, während auf der anderen Seite einige Szenen doch ziemliche emotionale Tiefschläge sind. Eine wichtige Rolle spielen neben dem klassischen Coming of Age eine Unzahl von Mythen und Legenden, geheimnisvolle Symbole und so weiter.

    Les enfants d'ailleurs von Bannister (Artwork) und Nykko (Szenario) ist zwar frankobelgisch, aber ich wollte die Serie trotzdem mal vorschlagen "Die Kinder von drüben" ist eine Fantasy-Geschichte um eine Gruppe von Kindern, die sich in einer fremden Welt wiederfinden. Die Serie ist meines Wissens mit sechs Bänden abgeschlossen, bei Dupuis gibt es weitere Informationen und Beispielseiten. Die Geschichte beginnt bei der Beerdigung von Vater Gab. Der alte Priester galt als seltsamer Kauz, deshalb haben sich Noah, Theo und Maxime auf der Friedhofsmauer eingefunden. Die drei Jungen begegnen Rebecca, der Enkelin von Vater Gab. Die langweilt sich auf der Beerdigung des Grossvaters, den sie nie kennengelernt hat, und seilt sich zusammen mit den dreien ab. Als Mutprobe wollen sie in Gabs altes Haus gehen, in dem es angeblich spuken soll. In der grossen Bibliothek finden die Kinder einen merkwürdigen Apparat, der an einen Filmprojektor erinnert. Als die neugierige Rebecca sich dem Gerät nähert, findet sie sich plötzlich in einer Parallelwelt wieder, in einer Welt der Schatten und wandernden Herzen...

    Ebenfalls frankobelgisch, aber wie ich finde einen bis mehrere Blicke wert ist der Einzelband Maat von Ennio Ecuba und Vicenzo Laura (Szenario) sowie Vicenzo Cucca (Artwork) und Robert Valvic (Colorierung). Wenige Jahre nach der Französischen Revolution macht sich eine Forschungsexpedition auf nach Ägypten. Neben Soldaten, Wissenschaftlern und Künstlern sind auch die Geschwister Cleo und Julien Teil der Gruppe. In Ägypten wird sich nicht nur das Schicksal der beiden Kinder entscheiden, sondern das Schicksal der gesamten Welt. Denn die alten Götter sind viel mehr als reine Legenden aus alter Zeit - und sie sind in erbitterte Kämpfe untereinander verstrickt. Mehr Informationen zu dem Band inklusive Beispielsseiten gibt es in der Bedetheque.

    Insgesamt finde ich im Archaia einiges interessant, willkürlich herausgegriffen neben Gunnerkrigg Court etwa Hopeless, Maine oder Rust. An die Henson-Sachen wirst Du als Kleinverlag nicht so einfach rankommen, interessant wären sie mMn allemal. Was ich schon länger im Hinterkopf habe, ist die Anthologie Flight, herausgegeben von Kazu Kibuishi. Mehr darüber weiß Wikipedia und die (leider noch ziemlich "under construction" befindliche) Homepage. Da würde sich die Frage stellen, überträgt man die Anthologiebände direkt ins Deutsche oder stellt man etwas eigenes daraus zusammen (was natürlich ein Arsch voll Arbeit wäre). Aus dem Manga-Bereich fällt mir aus dem Stand nicht wirklich etwas ein, was zu Deinem bisherigen Programm passen könnte.

    Bis dann,

    Henning
    Chefredakteur Splashbooks - Chefredakteur Splashcomics
    Administrator Comicforum - Webteam Gratis-Comic-Tag
    If you have enough book space, I don't want to talk to you - Terry Pratchett
    Berichte, Fotos und Videos direkt vom Comicfestival München auf Splashcomics

  17. #17
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    4.520
    Nachrichten
    0
    Die "enfants" und "Maât" werde ich mir mal anschauen, da finde ich den Stil auf Anhieb genau passend. Sind ja keine der typischen FB-Sachen.

    "Gunnerkrigg" kenn ich und hatte schon den einen oder anderen Blick drauf geworfen, ist aber irgendwie nicht sooo für mich. Vielleicht ändert sich das mit der Zeit noch, aber der Titel hat bei mir im Moment erst mal keine hohe Priorität.

    "Flight" ist selbst mir zu exeperimentell, glaub ich. Ich muss mich bei meinem kleinen Programm leider auf die Titel beschränken, die mich wirklich direkt ansprechen und denen ich spontan auch Marktchancen einräumen würde (unabhängig davon, ob sie diese dann letztlich tatsächlich haben). Fände ich bei völlig frei zusammengewürfelten Storys schwierig und bin auch nicht so der Fan von Anthologien. Die anscheinend nicht gerade riesigen Absatzzahlen des englischen Originals sind da dann auch kein großer Anreiz.

    Archaia: Da sind schon ein paar Sachen im Gespräch, allerdings nichts von den genannten. Und Henson wird wohl eher nichts, wobei ich da aber demnächst noch mal nachforschen werde, wie da die Konditionen aussehen. Das Problem bei Sachen, die schon die Originalverlage nur als Lizenz haben, ist immer, dass man da schon total gernevt ist, bis man überhaupt mal wen halbwegs Zuständiges erreicht hat. Daher geht auch z.B. das Danger-Girl/G.I.-Joe-Crossover im Moment gar nicht, denn dazu müsste erst mal der richtige Mensch bei Hasbro erwischt werden UND dann noch die Konditionen in Ordnung sein UND dann würde IDW sicher ebenfalls noch dran mitverdienen wollen ... Nee, das ist mir zu stressig. Bei Henson sieht es da aber vermutlich noch mal ein bisschen anders aus, die sind ja kein sooo riesiges Unternehmen wie Hasbro oder andere Franchise-Inhaber.

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2006
    Beiträge
    759
    Nachrichten
    0
    Wie sieht's denn z.B. mit Superhelden aus? Spontan fällt mir da die Shazam-Miniserie "The Monster Society of Evil" von Jeff Smith ein. Oder noch besser vielleicht sogar RASL? Und Dynamite hat ja auch schöne Serien, die auch auf Deutsch mal eine Chance verdient hätten. "Army of Darkness" oder noch besser "Danger Girl and the Army of Darkness" ;-)

    "The Man with no name" wäre auch schön, aber Western haben's ja mittlerweile schwer.

  19. #19
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    16.229
    Nachrichten
    6
    RASL und Superhelden? Offenbar gibt es noch einen Comic mit diesem Titel.

    Und "Shazam!" ist DC, würde also von Panini wohl geblockt.

  20. #20
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    4.520
    Nachrichten
    0
    "Shazam" = DC = Panini oder nirgendwo, da es dort inzwischen leider keine Unterlizenzen für DC-Sachen mehr gibt. "RASL" gefällt mir nicht so wirklich. Die DG-Crossover würde ich gerne machen, besonders auch mit GI Joe, aber wenn gleich doppelt Rechte zu klären sind und zwei Parteien mit dran verdienen wollen, ist das leider immer ewig kompliziert. "Man With No Name" ist zeichnerisch leider nicht sooo meine Richtung, daher wird's der eher schwerer haben.

  21. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2006
    Beiträge
    759
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Clint Barton Beitrag anzeigen
    RASL und Superhelden? Offenbar gibt es noch einen Comic mit diesem Titel.
    Nein, gibt nur einen Comic Namens RASL. Ich bin halt sehr sprunghaft in meinen Gedanken und bin von Shazam! ->Jeff Smith -> zu RASL gekommen. aber schön das Du aufpasst Clint.

  22. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.502
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Jano Beitrag anzeigen
    Gern gesehen sind vor allem immer Funny- und Abenteuertitel, die im Idealfall einen schön cartoonigen Zeichenstil haben
    Zwei Herzenswünsche von mir wären da:

    Kurosagi Corpse Delivery Service: Mangareihe über eine Gruppe Studenten einer buddhistischen Uni, die Toten ihre letzten Wünsche erfüllen. Einer findet die Klienten mittels Pendel, einer kann durch Handauflegen den mentalen Kontakt zu ihnen herstellen, die beiden Mädels sind Spezialisten mit dem Computer bzw. der Einbalsamierungsflüssigkeit, der letzte im Bunde spricht mit seiner Sockenpuppe. (Und stellt so nach eigenen Angaben Kontakt zu einem Außerirdischen mit losen Mundwerk her.) Ich hab's bei Dark Horse auf Englisch angelesen und die Serie ist wirklich super-witzig, teils mild, mitunter auch etwas heftiger gruselig, und toll gezeichnet. Allein die Mimik der Figuren!

    Leo Pulp: Detektiv-Parodie aus dem Hause Bonelli, die sehr gekonnt mit der goldenen Zeit des Hollywood-Noir spielt. Bei "Schwarzer Klecks" ist leider nur der erste von drei Bänden erschienen.

  23. #23
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    4.520
    Nachrichten
    0
    Sagen mir leider beide auf Anhieb nicht in dem Umfang zu, dass ich in eine Veröffentlichung Geld investieren würde. Würde ich vermutlich lesen, wenn's auf Deutsch käme, aber nicht selbst rausbringen wollen. Sorry.

  24. #24
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    4.520
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Comic_Republic Beitrag anzeigen
    Ich würde mich vor freude in Allerwerdesten beissen, wenn du den "Battle Pope" von Rober Kirkman (TWD) nach Deutschland bringen würdest... Da würde ich der erste in der Reihe sein!
    Ist leider thematisch nicht so mein Fall, aber die Kirkman-Sachen sind, glaub ich, sowieso eher Cross-Cult-Gebiet.

  25. #25
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    im kunterbunten Comicland
    Beiträge
    4.570
    Nachrichten
    26
    Zitat Zitat von Jano Beitrag anzeigen
    Ist leider thematisch nicht so mein Fall, aber die Kirkman-Sachen sind, glaub ich, sowieso eher Cross-Cult-Gebiet.
    CC hat ja nur TWD im Programm. "The Invincible" ist ja bei Nona Arte untergekommen... Schade, hätte vom Zeichenstil zumindest zu dir gepasst. Die beiden angekündigten sind leider nicht ganz mein Fall. Werde aber auf jeden Fall mal reinschauen

    C_R
    Aktuelle Rezensionen aus der Comic-Republic:

    BATMAN-ANTHOLOGIE [REZI-klick] NEU
    Sin Titulo | Adventure TIME 1 | Bella Star trifft KALA! - HC

Seite 1 von 24 1234567891011 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •