Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    YpsFanpage Moderator Avatar von YpsFanpage.de
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Alfter
    Beiträge
    1.041
    Nachrichten
    0

    Fragen an Hannes Gerber

    Hannes Gerber sollte YPS-Fans ein Begriff sein. Er ist der "geistige Vater" von Känguru Yps und hat von Ausgabe 1 bis 87 die Abenteuer von Yps, Kaspar, Patsch und Willy gezeichnet. Ich habe mich mit ihm in Verbindung gesetzt um mehr über die Entstehung der vier Titelfiguren heraus zu finden. Er war so nett mir einige Fragen zu beantworten und hier sind seine Antworten!

    Wie kam es zu einer Zusammenarbeit mit der YPS-Redaktion?
    Lange noch vor Erscheinen von YPS habe ich schon für Gruner & Jahre als Illustrator gearbeitet, und zwar für "Eltern", Sesamstraße" und das "PM-Magazin".

    Wieso wurde ausgerechnet ein Känguru die Hauptfigur? Und wieso ist es grün und kariert?
    Design blau-grün mit Karree stammt von mir. Das Känguruh war von Anfang an die Leitfigur für das Comic-Heft. Da das Gimmick das wesentlichste Unterscheidungsmerkmal zu anderen Kinder-Comics war, musste es ein Tier mit einem "Behältnis" sein (Beutel, Tasche o.ä. - "Beutelratte" erschien uns zu grimmig...). Daher ein Känguruh. Der Gedanke wurde in einem Gespräch zwischen Herren Hinze (Chefredakteur) und mir geboren.

    Gab es noch andere Entwürfe für ein YPS-Maskottchen die verworfen wurden?
    Es gab keinerlei Alternativ-Leitfiguren.

    Wie sind die drei Kameraden von Yps entstanden? (Maus Kaspar, Vogel Willy und Frosch Patsch)
    Die Nebenfiguren sollten möglichst viele Elemente bespielen können (entsprechend dem großen Gimmick-Angebot - Luft, Wasser, Erde. Die Entwürfe und Namen stammen von mir.

    Sie haben ja hauptsächlich den "Comic zum Gimmick" gezeichnet. Haben Sie sich auch die Geschichten ausgedacht oder nur gezeichnet?
    Die Comic-Abläufe entstanden meist in einem Gespräch zwischen Hinze und mir und die Story war aus der Gimmik-Funktion gegeben.

    In wie weit kannten Sie die Gimmicks? Hatten sie echte Vorlagen oder nur Fotos und Beschreibungen?
    Die Gimmicks wurden mir in der Hauptsache beschrieben. Eine bildhafte Vorlage (Wanduhr - Wasserflöhe - Heissluftballon) war selten. Gekannt habe ich die Gimmicks vor der Zeichnung auf dem Cover und im Strip nicht.

    Wie kam es, dass Sie ab Ausgabe 88 nicht mehr weiter zeichneten und die Herren Litric und Remeynik Yps übernahmen?
    Von einem bestimmten Zeitpunkt an, bis zu dem ich mehrere Zeichentrickfilme mit der Firma Kruse-Film für Yps gezeichnet habe (die Stimme von Yps ist übrigens der Kabarettist Hilbig vom Düsseldorfer Kommödchen gewesen) und das Metier des Animationsfilmes für mich immer interessanter wurde, war mir die Comic-Arbeit einfach zuviel geworden. Ich übergab sie in gutem Einvernehmen an den Kollegen aus Zagreb Litric, zumal meine freischaffende Illustrationsarbeit für weitere Verlage und Agenturen immer umfangreicher wurde.
    Schließlich wurde mein Arbeitsgebiet ausschließlich die Kinderbuch-Illustration und blieb es noch lange nach der Übersiedlung nach Mallorca.

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2005
    Beiträge
    261
    Nachrichten
    0
    Sehr interessanter Bericht, vielen Dank. Die Zeichnungen von Herrn Gerber waren so herrlich nostalgisch

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2008
    Beiträge
    75
    Nachrichten
    0
    Schliesse mich meinem Vorredner an. Super wenn man Informationen aus der Anfangszeit aus erster Hand bekommt

  4. #4
    YpsFanpage Moderator Avatar von YpsFanpage.de
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Alfter
    Beiträge
    1.041
    Nachrichten
    0
    Falls ihr noch weitere Fragen habt, leite ich die gerne weiter.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •